Herzneurose

Würmer

Kardioneurose ist eine Pathologie des Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems, die sich in der Störung der Herzaktivität vor dem Hintergrund schwerer psychischer Störungen manifestiert, zum Beispiel zum Zeitpunkt der Hysterie ein heftiger emotionaler Schock. Aufgrund des Rhythmus des Lebens in der modernen Gesellschaft hat sich diese komplexe Krankheit sehr verbreitet. Mindestens 1/3 der Patienten des Kardiologen haben Beschwerden über Anzeichen einer Herzneurose.

Die Hauptursache für den ersten Anfall kann eine stressige Situation sein, nervöse, psychische oder körperliche Erschöpfung. Infolgedessen besteht eine Dissonanz zwischen den exzitatorischen Mechanismen der Großhirnrinde und den inhibitorischen Mechanismen. Die Weiterentwicklung der kardiovaskulären Neurose wird aktiv gefördert durch:

  • ungesunder Lebensstil (Mangel an richtiger Ernährung, guter Schlaf, angemessene körperliche Anstrengung);
  • starke psychische Erfahrungen (persistente oder akute Episoden);
  • übermäßige Konzentration auf einen Fall für lange Zeit (verantwortliche Arbeit, Studie);
  • psychische Müdigkeit (Streitigkeiten in der Familie, belastete Beziehungen im Team);
  • schlechte Gewohnheiten (Rauchen, alkoholische Getränke zu trinken, übermäßig viel Kaffee);
  • infektiöse, katarrhalische und andere chronische Krankheiten;
  • vegetative Dystonie;
  • Kopfverletzungen;
  • Versagen des endokrinen Systems (Mangel oder Mangel an Hormonen);
  • Veranlagung auf genetischer Ebene (Vererbung).

Symptome einer Neurose des Herzens

Die kardiale Neurose hat ein breites symptomatisches Bild, das bedingt in Manifestationen von kardiovaskulären, psychologischen und anderen Organsystemen unterteilt werden kann.

Symptome einer psychologischen Neurose des Herzens:

  • Unwohlsein, Schwäche;
  • ständiges Müdigkeitsgefühl (auch nach einer guten Pause);
  • Müdigkeit;
  • Reizbarkeit, Temperament, Psychose;
  • Neigung zu Depressionen und Tränen;
  • Angst, Angst;
  • Panikattacken;
  • Angst vor Herzstillstand;
  • Ablenkung;
  • Schlaflosigkeit, Schlafstörungen.

Das kardiovaskuläre System mit Neurose verhält sich wie folgt:

  • Kopfschmerzen (anhaltend oder paroxysmal);
  • Schwindel, Schwäche, Bewusstseinsverlust;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • scharfe, schneidende, ziehende, zusammenziehende, stechende Schmerzen im Bereich des Herzens, linke Brust, die sich bis zum linken Schulterblatt, Unterarm oder zur Schulter erstrecken;
  • Gefühl von Schweregefühl, das sich um das Herz drückt;
  • hoher Blutdruck;
  • Hitzewallungen wechseln mit Schüttelfrost;
  • schneller Puls und Herzschlag, Arrhythmie, Herzversagen, Herzschlaggefühl an den Rippen;
  • Zittern der Gliedmaßen, Zittern der inneren Organe.

Andere wichtige Organsysteme (Verdauungstrakt, Atmungsorgane) reagieren ebenfalls:

  • Bauchschmerzen, Völlegefühl;
  • Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen;
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Gefühl von Koma im Hals;
  • Luftmangel, Würgen;
  • es ist schwer tief zu atmen;
  • trockener obsessiver Husten.

Neurotische Anfälle sind ziemlich kurz und dauern etwa 15 Minuten, aber für den Patienten ziehen diese Minuten für die Ewigkeit an. Ein Anzeichen für eine laufende Phase ist eine Erhöhung der Dauer von Angriffen auf eine Stunde und eine lange Erholungsphase. Der Mensch braucht zu dieser Zeit externe Unterstützung und Unterstützung. Der Patient muss beruhigt, an die frische Luft gebracht werden, den Hals des Pullovers aufknöpfen und atmen lassen. Sich sicherer Schulter nahe zu fühlen, wird er viel schneller zu sich kommen.

Bei Frauen sind die Symptome einer Herzneurose aufgrund der natürlichen Anfälligkeit und Unvollkommenheiten des weiblichen Nervensystems normalerweise akuter.

Die wichtigsten Anzeichen einer Neurose des Herzmuskels - diagnostische Maßnahmen (Ultraschall, EKG) zeigen keine objektiven Störungen des Herz-Kreislaufsystems und physiologische Anomalien. Kardioneurose ist ein paradoxer Zustand des Körpers, in dem sich die Symptome der Krankheit recht deutlich zeigen und manifestieren, die Krankheit selbst jedoch nicht erkannt wird. Dies beweist einmal mehr, dass die Neurose einen psychologischen Hintergrund hat und zum größten Teil das Ergebnis einer Selbsthypnose ist. Trotzdem wird die Herzneurose als Krankheit erkannt und muss behandelt werden, eine spätere Behandlung wird schwierig und ineffektiv sein, während Sie im Anfangsstadium diese Krankheit ein für allemal leicht beseitigen können. Daher empfehlen Ärzte, sich nach den ersten Anzeichen der Symptome einer Herzneurose an einen qualifizierten Spezialisten zu wenden.

Diagnosemaßnahmen

Eine eindeutige Diagnose einer Herzneurose ist nicht möglich, die Diagnose kann nur durch Ausschluss gestellt werden. Die polysymptomatische Natur der Krankheit kann den Arzt während der Untersuchung verwirren. Zunächst sollten alle anderen Pathologien mit einem ähnlichen symptomatischen Bild (Ischämie, Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Myokarditis, Erkrankungen der Atmungsorgane, Magen-Darm-Trakt) ausgeschlossen werden. Dafür brauchen Sie:

  • persönlicher Empfang durch einen Kardiologen, Anamnese, Untersuchung;
  • ECG;
  • Echokardiographie;
  • Tagesinhaber-EKG-Monitor;
  • Fernherzmonitor;
  • Kardiosonden laden.

Eine Herzneurose kann als bestätigt betrachtet werden, wenn:

  1. Es wurden keine Pathologien des Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und Atmungssystems festgestellt.
  2. Sie können die Abhängigkeit des Ausbruchs von Krisen von Stress und psychischem Stress verfolgen.
  3. Der Besuch eines Psychotherapeuten und die Einnahme von Sedativa wirken sich positiv auf den Zustand des Patienten aus.

Wie behandelt man eine Herzneurose?

Die Herzneurose ist eine komplexe Multisymptomerkrankung, die eine komplexe Diagnostik und eine individuelle multidisziplinäre Behandlung erfordert.

Für die Ernennung einer adäquaten Therapie ist eine umfassende Diagnose des Körpers des Patienten und des Beratungstherapeuten erforderlich. Es ist sehr wichtig, für jeden Patienten den richtigen Ansatz zu finden, um zu versuchen, die Ursache der Erkrankung genau zu beseitigen, anstatt sich ständig mit den Symptomen zu befassen.

Der erste wichtige Schritt bei der Behandlung von Neurosen ist der Besuch eines Psychotherapeuten. Ein langes, ruhiges Gespräch mit einem gütigen Spezialisten in gemütlicher Atmosphäre ermöglicht es dem Patienten, sich zu öffnen und die Gründe für seinen rastlosen Zustand anzugeben. Es ist sehr wichtig, geduldig zu sein und die Person alle ihre Erfahrungen auszudrücken und sie gemeinsam zu analysieren, Schlussfolgerungen zu ziehen und zu einem hoffnungsvollen Ergebnis zu kommen. Die Hauptaufgabe des Psychotherapeuten besteht in diesem Fall darin, eine Person positiv aufzustellen, ihm einen positiven Gedankengang zu vermitteln, ihn an das Gute zu denken und optimistische Pläne für die Zukunft zu machen. Der Patient sollte lernen, sich nicht alle umliegenden Probleme, besonders die, die er nicht ändern kann, für eine Weile zu Herzen zu nehmen, um sich vom Alltag zu lösen.

Der Psychotherapeut wird den Patienten mit einer der Entspannungs- und Entspannungsmethoden (Atemübungen, Autotraining) anweisen, mit Exazerbationen (Hysterie, Panikattacke) umzugehen. Darüber hinaus sollte die Ursache für den Stresszustand des Körpers beseitigt werden. Wenn dies ein Problem in der Familie ist, müssen Sie sich am runden Tisch versammeln und in Ruhe alle Missverständnisse besprechen, um zu einem Konsens zu kommen, oder, als letzten Ausweg, die Scheidung vielleicht nicht verzögern. Für die Genesung kann es manchmal erforderlich sein, den Umfang der Aktivitäten zu ändern, einen neuen Job mit geringerer Verantwortung, angenehmeren Arbeitsbedingungen oder einem freundlichen Team zu finden.

Um die unangenehmen Symptome einer Neurose zu beseitigen, muss der Patient seinen Lebensstil manchmal völlig ändern. Ärzte empfehlen:

  • das tägliche Regime beobachten, ins Bett gehen und gleichzeitig aufstehen, in einem belüfteten Raum schlafen;
  • Richtig essen, Vitamine und Mineralien reiche Nahrung hinzufügen, gebraten, geräuchert, salzig, würzig, eingelegt;
  • einen gesunden Lebensstil führen, auf alkoholische Getränke, Rauchen, starken Kaffee verzichten;
  • Fügen Sie eine vernünftige Übung hinzu, z. B. für Amateursportarten (Joggen, Gymnastik, Fitness, Schwimmen, Radfahren). Bei sitzender Arbeit sollten Sie mehr Pausen einlegen und im Büro spazieren gehen. Machen Sie einfache Übungen.
  • neue Freunde finden, ein Hobby für die Seele finden, Geschäfte machen, die positive Emotionen hervorrufen, Abendspaziergänge an der frischen Luft durchführen, Wochenenden außerhalb der Stadt verbringen, Urlaubsreisen planen.

Physiotherapieverfahren wirken sich sehr positiv auf den Zustand des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems aus:

  • elektrisch;
  • Elektrophorese;
  • Nadel- und Perlenbäder;
  • Charcots Dusche
  • kreisförmige Dusche;
  • "Kamm";
  • Massage
  • Akupunktur;
  • therapeutische Übungen.

Diese Verfahren werden unter den Bedingungen der Sanatorium-Resort-Behandlung die größtmögliche Wirkung haben, insbesondere wenn sich die Einrichtung an einem malerischen Ort mit reiner Luft außerhalb der Zivilisation befindet. Szenenwechsel, frische Luft, neue Bekanntschaften, angenehme Atmosphäre, richtige Ernährung, Schlafmuster - diese Vorteile des Lebens in einem Sanatorium wirken sich äußerst positiv auf die Stimmung und das Wohlbefinden des Patienten aus.

Drogentherapie

Im Falle einer späten Behandlung eines Arztes und einer späten Diagnose, bei der die Neurose bereits eine signifikante Spur in der menschlichen Psyche hinterlassen hat, reicht die Psychotherapie nicht aus. Ein akutes symptomatisches Bild der Krankheit kann einen medizinischen Eingriff erfordern. Zunächst wird eine regelmäßige Einnahme milder Beruhigungsmittel vorgeschrieben - Tinkturen aus Baldrian, Mutterkraut, Weißdorn, Zitronenmelisse, Minze. Bei schwerwiegenden Verhaltensstörungen kann es für den Arzt erforderlich sein, Folgendes einzunehmen:

  • Antidepressiva (Amitriptylin, Nialamid, Imizin, Azafen, Grandaksin);
  • Tranquelizer (Phenazepam, Diazepam);
  • adrenerge Blocker (Metaprolol, Trazikor, Atenol, Anapralin);
  • Schlaftabletten (Zopicolon);
  • Analgetika (Validol);
  • Vitamintherapie.

Behandlung der Herzneurose mit Volksmitteln

Im Arsenal der traditionellen Medizin gibt es hunderte von wirksamen Rezepten, um die Herzneurose mit vielen positiven Bewertungen zu beseitigen. Angesichts der individuellen Merkmale jedes Organismus ist es jedoch wichtig zu verstehen, dass ein und dasselbe Arzneimittel verschiedene Menschen auf unterschiedliche Weise drastisch beeinflussen kann: Der eine wird davon profitieren, der andere bringt einen irreparablen Schaden. Bevor Sie die Methoden der Alternativmedizin anwenden, sollten Sie diese mit Ihrem Arzt besprechen und die besten auswählen.

Heilende Bäder vor dem Zubettgehen helfen, die nervöse Aufregung für den Tag zu lindern, sich zu beruhigen, zu entspannen und für einen langen und gesunden Schlaf einzustimmen. Die beliebtesten Rezepte sind:

  1. Sie benötigen getrocknete und zerdrückte Angelikawurzel. Ein Esslöffel trockener Pflanzen sollte in einen Behälter mit 3 Liter reinem Wasser gegossen, in Brand gesetzt werden, zum Kochen bringen und darauf bestehen, die Kühlung abzuschließen. Dieses Bad kann jeden zweiten Tag eine halbe Stunde lang eingenommen werden.
  2. Nützlich und Hüften. 100 Gramm zerkleinertes Rohmaterial müssen mit 2 Liter kochendem Wasser eingegossen werden und die Mischung mindestens 30 Minuten lang kochen lassen. Als nächstes muss die Flüssigkeit gefiltert und gekühlt werden. Genießen Sie die Prozedur in diesem Bad sollte etwa 40 Minuten dauern. Für ein ähnliches Rezept können Sie eine Abkochung von Wacholderzweigen machen.
  3. Das Bad mit der Sammlung von Heilkräutern (Zitronenmelisse, Oregano, Minze, Schafgarbe, Kiefernknospen, Calamuswurzeln) hilft, Müdigkeit zu lindern und einen gesunden Schlaf wiederherzustellen. Sie müssen 20 Gramm von jeder Komponente nehmen, die gesamte Mischung mit 5 Liter Wasser einfüllen, 30 Minuten kochen, abseihen und in das Bad gießen. Sie können eine halbe Stunde in einem regenerierenden Bad schwimmen.

Kräutertees sind nützlich bei Neurosen:

  • Unsterbliche Blütenstände hacken und trocknen. Zwei Esslöffel Rohmaterial müssen 250 ml kochendes Wasser einfüllen, den Behälter mit einem Deckel abdecken und über Nacht stehen lassen. Morgens sollte auf leeren Magen ein ganzes Glas Brühe getrunken werden.
  • Eine ähnliche Abkochung kann aus Oregano gemacht werden, nur müssen Sie es nicht sofort trinken, sondern am Tag vor den Mahlzeiten. Vergessen Sie nicht, dass schwangere Frauen jegliche Anklagen mit Oregano kontraindiziert haben.
  • Tee aus Zitronenmelisse kann täglich 20 Minuten nach dem Kühlen gekocht und getrunken werden.
  • Der Schafgarben-Sud kann mehrere Wochen vor jeder Mahlzeit in einem Esslöffel eingenommen werden.

Die Behandlung von Neurosen mit pharmazeutischen Mitteln oder Volksmedizinmitteln hilft nur, die Symptome der Krankheit vorübergehend zu beseitigen. Ohne einen erfahrenen Arzt und eine Psychotherapie zu konsultieren, ist die Behandlung unvollständig und ineffektiv.

Prävention von Krankheiten

Wenn Sie eine Psychose, Aggression oder Apathie, melancholisches Verhalten, chronische Müdigkeit und andere Anzeichen einer psychischen Störung feststellen, sollten Sie sich vor der möglichen Entwicklung einer Neurose schützen und sich mit Ihrem psychischen Zustand befassen. Vielleicht lösen ein paar Psychotherapiesitzungen von einem qualifizierten Spezialisten alle Probleme. Es ist notwendig, an Ihrem Charakter zu arbeiten und eine psychologische Barriere zwischen Ihnen und störenden Faktoren aufzubauen. Du solltest lernen, dass kleinere Probleme deine Stimmung nicht beeinträchtigen.

Regelmäßige Besuche in medizinischen Einrichtungen zu Diagnosezwecken helfen, Komplikationen zu vermeiden, die mit vernachlässigten Erkrankungen anderer Organsysteme einhergehen.

Die Befolgung der Prinzipien eines gesunden Lebensstils lässt die Krankheit nicht eine einzige Chance des Auftretens. Richtig essen, schlechte Gewohnheiten loswerden, genug schlafen, den Tagesablauf beobachten, Sport treiben, das Immunsystem stärken, an der frischen Luft spazieren gehen.

Ursachen, Symptome und Behandlung der Herzneurose - eine Überprüfung der Pathologie

In diesem Artikel erfahren Sie: Was ist eine Neurose des Herzens und warum Experten dies für eine Neuropsychose und nicht für eine Herzerkrankung halten. Die Hauptursachen und charakteristischen Symptome. Ist es möglich sich zu erholen und wie es geht.

Der Autor des Artikels: Nivelichuk Taras, Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Berufserfahrung von 8 Jahren. Höhere Ausbildung in der Fachrichtung "Medizin".

Eine Neurose des Herzens ist eine Funktionsstörung der Nervenregulierung der Arbeit des Herzens, die nicht mit einer Verletzung der Struktur oder Pathologie dieses Organs verbunden ist. In 90% der Fälle tritt die Erkrankung bei Menschen im Alter von 14 bis 50 Jahren auf. Meist sind Frauen krank (75% der Patienten).

Neurosen im Herzen der Symptome und Behandlung gehören nicht zu gefährlichen Krankheiten. Sie müssen jedoch diagnostiziert werden, indem eine andere Herzpathologie ausgeschlossen wird, da es keine zuverlässigen Diagnosemethoden für diese bestimmte Krankheit gibt. Die Symptome einer Neurose des Herzens stören den Allgemeinzustand der Patienten leicht. Die Hauptmanifestation ist der Schmerz in der Herzregion als periodischer Anfall.

Heilung ist schwierig, aber möglich. Dies erfordert Medikamente, spezielle Psychotherapiesitzungen. Das Wichtigste bei der Behandlung ist jedoch der Wunsch des Patienten und die Einhaltung aller Empfehlungen von Spezialisten. Kardiologen, Neurologen, Psycho-Neurologen und Psychotherapeuten beschäftigen sich mit der Diagnose und Behandlung.

Was ist diese Krankheit?

Das Nervensystem reguliert die Arbeit aller Körpersysteme (Atmung, Herz, Kreislauf, Ausscheidung, Verdauung usw.). Neurose ist ein Zusammenbruch des Nervensystems - eine neuropsychiatrische Störung, die zu einer Störung der normalen Funktion der inneren Organe führt.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Bei der Neurose des Herzens (auch Kardioneurose genannt) wird die Nervenregulierung der Herztätigkeit gestört. Dies bedeutet, dass die Krankheit nicht die Struktur des Myokards, der Klappen oder der Gefäße verletzt. Es treten keine pathologischen Veränderungen im Körper auf. Das Herz bewältigt seine Funktion des Blutpumpens. Seine kontraktile Aktivität wird jedoch von periodischen Schmerzen in der Brust, intermittierendem unregelmäßigem Herzschlag, Schwäche und Schwindel begleitet. Alle diese Störungen (Anfälle) sind mit psycho-emotionalen Instabilitäten und Erfahrungen (Stress, Panik, Angst, Depression usw.) verbunden.

Die Herzneurose ist eine verzerrte Wahrnehmung der Impulse, die von diesem Organ ausgehen. Als Folge davon treten unangenehme Schmerzen oder die Bildung abnormaler Befehle im Gehirn auf, die die normale Funktion des Herzens nur geringfügig stören. Die Herzneurose kann daher jeder Herzerkrankung (ischämische Erkrankung, Arrhythmie, Myokarditis) ähneln. Der Unterschied ist jedoch, dass bei all diesen Erkrankungen die Symptome durch strukturelle Veränderungen und eine Verletzung der funktionalen Fähigkeiten des Herzmuskels verursacht werden. Und bei der Herzneurose gibt es nichts anderes als Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen.

Wie und warum tritt Kardioneurose auf?

Das Herz schrumpft von selbst - automatisch. Aber auch diese Autonomie ist nur teilweise. Das Nervensystem durch die autonomen Zentren und bewusste Signale der Großhirnrinde nimmt die Herztätigkeit wahr und reguliert sie. Verstöße gegen die regulatorische Beziehung zwischen dem Nervensystem und dem Herzen führen dazu, dass dieses Organ entweder fehlerhaft arbeitet oder eine Person das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt (Schmerzen, Unterbrechungen usw.).

Folgende Faktoren können den pathologischen Prozess auslösen:

  1. Starke Stresssituationen und psychologische Schocks.
  2. Angeborene Instabilität der Psyche, die individuellen Merkmale des Psychotyps einer Person (Gereiztheit, Temperament, Tränen, Verzweiflung, Erfahrung, Depression, Tendenz zur Übertreibung) und psycho-emotionale Labilität.
  3. Erkrankungen des endokrinen Systems, begleitet von hormonellen Störungen sowie Perioden hormoneller Veränderungen des Körpers (Pubertät und Menopause).
  4. Erschöpfung des Nervensystems (Studium, geistige Arbeit usw.).
  5. Falscher Lebensstil - unzureichende oder übermäßige körperliche Aktivität, Alkoholmissbrauch und Rauchen.
  6. Chronisch lang anhaltende Krankheiten, die zu einer Schwächung des Körpers im Allgemeinen und des Nervensystems im Besonderen führen.

Durch die Wirkung provozierender Faktoren kommt es zu einem Teufelskreis aus Beginn und Verlauf der Erkrankung, der die richtige Beziehung zwischen dem Herzen und den Regulationszentren des Gehirns zerstört.

Typische Symptome

Der Verlauf der Herzneurose kann von kurzzeitigen leichten periodischen Anfällen (einmal alle paar Monate oder Wochen) bis zu einem konstanten (täglichen) Beginn und einer Intensivierung der Symptome variieren. In jedem Fall sind die Manifestationen der Krankheit mit Anspannung des Nervensystems verbunden - Stress, Schlaflosigkeit, Gefühle, geistige Arbeit usw.

Klassische Symptome, die eine Neurose des Herzens manifestieren:

  • Schmerzen im Herzen, hinter dem Brustbein, auf der linken Brustseite. Sie können durch mildes Unbehagen, Schweregefühl, Quetschen, Brennen, Stechen und andere Schmerzen dargestellt werden.
  • Gefühl der Brust zittert oder verblasst (Verlangsamung des Herzens). Patienten betonen ihre Gefühle, dass das Herz aus der Brust zu brechen scheint oder aufhört.
  • Allgemeine Schwäche und Schwäche.
  • Der Blutdruck sinkt.
  • Zittern im Körper, Taubheit der Arme und Beine.
  • Kopfschmerzen und Schwindel.
  • Herzrhythmusstörungen - leichte Zunahme (Tachykardie ca. 90-100 Schläge / Minute), Verlangsamung (etwa 60 Schläge / Minute), Extrasystolen (außergewöhnliche Kontraktionen und Unterbrechungen).
  • Kurzatmigkeit
  • Ein Gefühl von Angst, Angst.
  • Angst und Schlaflosigkeit.
  • Blässe oder Rötung der Haut.

Die Neurose des Herzens ist eine Art Übergangszustand zwischen normalem und pathologischem Zustand. An sich stört es selten den Allgemeinzustand der Patienten, kann jedoch das Auftreten schwerwiegender Erkrankungen (Vorhofflimmern, Angina pectoris und sogar Herzinfarkt, neurotische Persönlichkeitsstörung) auslösen.

So überprüfen Sie die Diagnose

Eine Herzneurose kann nur durch Ausschluss einer anderen Herzpathologie diagnostiziert werden. Tatsache ist, dass es bei Kardioneurose keine organischen Veränderungen gibt, die identifiziert werden könnten mit:

  • ECG;
  • Ultraschall des Herzens;
  • Holter-Überwachung;
  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen;
  • Röntgenaufnahme der Brust.

Diese Mindestuntersuchung sollte jedoch bei jeder Person durchgeführt werden, die an Symptomen der Kardioneurose leidet (vor allem Herzschmerzen). Die Diagnose wird gestellt, wenn drei Faktoren vorliegen:

  1. Während der Diagnose wurden keine pathologischen Veränderungen festgestellt oder sie werden durch minimale Rhythmusstörungen in Form von Tachykardie (erhöhte Häufigkeit), Bradykardie (Verlangsamung) oder einzelnen Extrasystolen (Unterbrechungen) dargestellt.
  2. Es gibt keine anderen Gründe für das Auftreten von Schmerzen im Herzen (Interkostalneuralgie, Erkrankungen der Lunge, der Speiseröhre und anderer Organe).
  3. Der Beginn der Symptome ist mit einer Nervenbelastung verbunden.

Wenden Sie sich an einen Kardiologen, Neurologen, Neuropsychiater oder Psychotherapeuten.

Merkmale der Behandlung

Das Behandlungsprogramm für die Neurose des Herzens umfasst:

  1. Normalisierung des Lebensstils: Ausschluss von neuropsychologischen und psychischen Belastungen, schädlichen Gewohnheiten und anderen ursächlichen Faktoren der Krankheit.
  2. Regelmäßig ausgewogen, angereichert mit Vitaminen, ausgenommen scharfe und irritierende Lebensmittel, starker Kaffee, Alkohol.
  3. Ausreichende körperliche Aktivität - Physiotherapie, Sportspiele, Spaziergänge an der frischen Luft. Erschöpfung und Hypodynamie sind ausgeschlossen.
  4. Physiotherapiebehandlung: Massage, Wasseranwendungen (am besten in einem Sanatorium).
  5. Psychotherapie, Akupunktur und Hypnosesitzungen sind die effektivsten Methoden, mit denen Sie nicht nur die Manifestationen reduzieren, sondern auch die Krankheit für immer heilen können.
  6. Medikamentöse Behandlung:
    • Sedativa und Sedativa (Baldrian, Motherwort, Gidazepam, Adaptol, Fenazepam, angepasst, Glyced, Eglonil);
    • antianginöse und ablenkende Medikamente (Validol, Corvalol, Corvalentment);
    • Betablocker (Anaprilin, Metoprolol, Bisoprolol) unter Kontrolle von Blutdruck und Puls;
    • Multivitamin-Komplexe (Cardiovit, Magne B6, Neurobex).

Es ist möglich, die Herzneurose zu heilen. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, maximale Verantwortung zu übernehmen, um alle medizinischen Empfehlungen von Spezialisten zu befolgen. Andernfalls wird die Krankheit progressiv verlaufen und die Behandlung bringt nur vorübergehende Linderung.

Prognose

Es ist schwierig, das Ergebnis der Herzneurose vorherzusagen, selbst wenn es richtig geheilt ist. Die Prognose hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Alter der Person;
  • Merkmale des Nervensystems und des psychischen Status des Patienten;
  • Dauer und Ursachen der Krankheit.

Eine vollständige Genesung tritt bei 80–90% der Menschen mit minimalen neuropsychiatrischen Erkrankungen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren mit leichten, seltenen Anfällen einer Kardioneurose auf.

Menschen über 35 mit instabiler Psyche oder Psychotrauma, häufigen und schweren Anfällen der Krankheit erholen sich in 20-30% der Fälle vollständig. Etwa 95% derjenigen, die sich während der Behandlung nicht erholt haben, berichten von einer Abnahme oder einem vorübergehenden Verschwinden der Symptome.

Nur bei 5% der Menschen hat die Behandlung keine Wirkung oder die Neurose geht in ernstere Erkrankungen über.

Der Autor des Artikels: Nivelichuk Taras, Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Berufserfahrung von 8 Jahren. Höhere Ausbildung in der Fachrichtung "Medizin".

Herzneurose: Symptome und Behandlung

Die Herzneurose ist eine der wenigen paradoxen Situationen in der Medizin, wenn bestimmte Organe (in diesem Fall das Herz) bestimmte Störungen haben, das Organ selbst aber gesund ist. Wenn die Neurose des Herzens Herzrhythmusstörungen entwickelt, kommt es zu verschiedenen Schmerzen im Herzen und in der Brust. All dies kann den Patienten in Panik versetzen, weil er manchmal von Todesangst begleitet wird. So seltsam es auch klingen mag, das Herz selbst ist absolut gesund. Die Ursache der Neurose des Herzens ist eine Verletzung der Regulierung seiner Aktivität durch das Nervensystem (bei Überdehnung seiner vegetativen Abteilungen), meistens vor dem Hintergrund psychoemotionaler Überlastung. Sobald das Problem im Nervensystem ausgeglichen ist, verschwinden alle Symptome des Herzens sofort. Was ist die Neurose des Herzens, wie man sie von anderen Erkrankungen dieses Organs unterscheidet, wie man mit der Erkrankung umgeht, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Die Herzneurose (Herzneurose) ist gemäß der Internationalen Klassifikation der Krankheiten keine eigenständige Krankheit. Dieser Zustand wird im Rahmen psychosomatischer Erkrankungen, insbesondere vaskulärer Dystonie, betrachtet. Auf andere Weise wird die Neurose des Herzens manchmal als neurozirkulatorische Dystonie bezeichnet. Alle diese Formulierungen spiegeln die wahre Ursache der Herzneurose wider. Und es ist das Ungleichgewicht der regulatorischen Auswirkungen des Nervensystems auf den Herzmuskel. Das Herz arbeitet ohne Mitwirkung unserer Gedanken wie autonom. Es gibt jedoch ein vegetatives Nervensystem, das eine relativ autonome Arbeit leistet. Es kann das Herz schneller oder langsamer schlagen lassen, reguliert den Blutfluss in den Gefäßen. Mit verschiedenen Arten von Stress, die das Nervensystem nicht bewältigen konnte, nimmt der Ton des autonomen Nervensystems zu. Diese Spannung ist nicht spurlos, auch für das Herz. Und dann, mit einem völlig gesunden Herzen, hat eine Person Schmerzen, Schmerzen in der Brust, einen Herzschlag, ein Gefühl von Luftmangel und dergleichen. Natürlich treten solche Verstöße nicht bei jedem belastenden Einfluss auf. Normalerweise erfordert das Auftreten einer Neurose des Herzens eine längere Überlastung des Nervensystems. Sobald sie jedoch in der Zukunft ohne Behandlung aufgetaucht sind, werden die Symptome der Neurose durch körperliche Anstrengung hervorgerufen und erscheinen sogar für sich allein und nicht nur als Folge traumatischer Situationen.

Die Neurose des Herzens ist also kein "Problem" des Herzens, wie wir bereits festgestellt haben. Aber die Symptome dieses Zustands sind fast alle "Herz". Lassen Sie uns näher darauf eingehen.

Symptome

Die Neurose des Herzens äußert sich hauptsächlich in zwei Anzeichen: Schmerzen im Herzbereich und einer Herzrhythmusstörung. Hinter der scheinbaren Einfachheit der Symptome liegen jedoch viele Fallstricke.

Schmerzsyndrom

Denn die Neurose des Herzens ist durch paroxysmale Schmerzen gekennzeichnet. Das Auftreten von Schmerzen kann durch Angstzustände (z. B. Streit mit einer geliebten Person, bestandene Prüfung) oder körperliche Anstrengung ausgelöst werden. Weniger häufig treten Schmerzen in der Neurose des Herzens ohne ersichtlichen Grund auf. Die Dauer des Angriffs kann von wenigen Minuten (was weniger üblich ist) bis zu mehreren Stunden variieren. Der Schmerz kann den Patienten nur einige Male im Jahr stören und kann sich mehr als einmal täglich wiederholen.

Eines der Merkmale des Schmerzsyndroms bei der Neurose des Herzens ist eine große Vielfalt seiner Natur. Was bedeutet das? Und die Tatsache, dass der Schmerz während der Neurose des Herzens im Großen und Ganzen jede Art sein kann: Schmerzen, Schießen, Durchbohren, Komprimieren oder Quetschen und Backen. Gleichzeitig gibt es bei einem Patienten kein Muster der Art des Schmerzes. Schmerzattacken können die gleichen sein, können jedoch jedes Mal anders auftreten. Das einzige, was sie verbindet, ist fast immer eine helle emotionale Färbung. Das Schmerzgefühl in der Herz- oder Brustregion während der Neurose des Herzens macht den Patienten fast immer ängstlich. Oft ist das Auftreten von Schmerzen mit einem Gefühl von Luftmangel verbunden, was die ohnehin schon negativen Emotionen noch verstärkt. Manchmal führt ein schmerzhafter Angriff zu einer Panikattacke. Für Patienten mit einer Neurose des Herzens ist die Aufregung zum Zeitpunkt eines Anfalls charakteristisch, die sich nicht nur in Emotionen ("etwas muss getan werden"), sondern auch in übermäßigen Bewegungen manifestieren. Patienten eilen in erfolglosen Versuchen herum, eine Pose einzunehmen, die die Schmerzen lindern wird. Dieses Schmerzsyndrom bei der Neurose unterscheidet sich von den wahren Schmerzen im Herzen während eines Angina-Anfalls, wenn die Patienten dagegen einfrieren und versuchen, so wenig Bewegungen wie möglich zu machen, da letztere die Schmerzen verstärken können.

Tatsächlich sind Schmerzen im Herzen während seiner Neurose ziemlich harmlos, weil sie absolut nicht lebensbedrohlich sind. Neben unangenehmen Gefühlen und emotionalen Erlebnissen trägt dieser Schmerz nichts weiter, da der Herzmuskel selbst völlig gesund bleibt und der Blutfluss durch die Gefäße des Herzens nicht gestört wird. Diese Tatsache ist dem Patienten jedoch nur sehr schwer zu vermitteln. Eine Person mit einer Herzneurose zum Zeitpunkt eines Anfalls kann so unheimlich sein, dass ihn nichts anderes überzeugen kann.

Wenn ein Patient mit Neurose seine Gefühle im Moment eines Schmerzanfalls im Herzbereich beschreibt, können Sie sehr oft solche bunten Formulierungen hören:

  • "Das Herz ist in einem Laster gefangen";
  • "Das Herz ist taub";
  • "Das Herz ist mit Eis bedeckt";
  • "Das Herz ist im Begriff zu platzen";
  • "Das Herz brennt Feuer."

Das Auftreten von Schmerzen kann von starkem Schwitzen begleitet werden, einem Gefühl von Koma im Hals. Der Schmerz selbst kann eine andere Lokalisation haben, das heißt, nicht nur in der Herzzone zu spüren. Patienten weisen häufig auf die Bestrahlung von Schmerzen im Bereich des linken Schulterblatts, des linken Arms, des Unterkiefers, der Zähne, der Wirbelsäule und sogar der Genitalien hin.

Fast jeder weiß, dass man bei Schmerzen im Herzen versuchen muss, Nitroglycerin oder Validol unter die Zunge zu nehmen. Mit der Neurose des Herzens haben diese Medikamente also keine Wirkung auf die Schmerzen. Und diese Tatsache ist eines der Kriterien zur Unterscheidung der Schmerzursachen im Herzbereich. Nitroglycerin und Validol reduzieren Schmerzen bei Stenokardien, dehnen die Gefäße des Herzens aus und bewirken eine Erhöhung des Blutflusses.

Herzrhythmusstörungen

Dieses Zeichen der Neurose des Herzens ist weniger vielfältig als der Schmerz. In den meisten Fällen geht ein Schmerzanfall im Herzbereich mit einem Gefühl des Herzschlags einher, das heißt einer Erhöhung der Herzfrequenz. Gleichzeitig entsteht manchmal ein Gefühl, als würde ein Herz in jeder Zelle des Körpers schlagen, überall ist Pulsation zu hören. Manchmal können diese Gefühle vorhanden sein, ohne die Herzfrequenz zu erhöhen.

Die zweite Variante von Herzrhythmusstörungen während der Neurose des Herzens ist Arrhythmie, dh eine Verletzung der Regelmäßigkeit der Herzkontraktionen (wenn unterschiedliche Zeitintervalle zwischen den einzelnen Herzschlägen auftreten). In einem solchen Moment kann der Patient sagen, dass es scheint, als ob sein Herz aufgehört hat („das Herz hat aufgehört“).

Beide Varianten von Herzrhythmusstörungen können mit EKG- oder Holter-Überwachung (tägliche EKG-Aufzeichnung) aufgezeichnet werden. Bei einer Neurose des Herzens können einzelne Extrasystolen (außergewöhnliche Kontraktionen des Herzens) auftreten. Wenn während des EKG andere Herzrhythmusstörungen aufgezeichnet werden (z. B. Blockbündel des His-Bündels, Vorhofflimmern, häufige Extrasystolen usw.), wird die Diagnose einer Herzneurose unwahrscheinlich, da diese Herzrhythmusstörungen durch andere (echte) Herzprobleme hervorgerufen werden. Welche Art von Herzrhythmusstörung bei einem Patienten vorliegt, kann nur anhand der Ergebnisse zusätzlicher Untersuchungsmethoden (insbesondere der EKG- und Holter-Überwachung) beurteilt werden.

Das Schmerzsyndrom wird oft mit einem Herzschlag verbunden.

Herzneurose kann in jedem Alter auftreten. In der Risikogruppe, Workaholics, emotional instabilen Personen. Neurosen sind häufiger bei Frauen als bei Männern.

Wie Sie sehen können, sind die Symptome einer Herzneurose nicht so selten. Das ganze Problem besteht jedoch darin, die Schmerzen in der Neurose des Herzens (das heißt, wenn sie tatsächlich gesund ist) von denen zu unterscheiden, die an einer echten Herzerkrankung leiden. Und hier fangen die Schwierigkeiten an, denn dazu reicht es nicht aus, nur zu einem Termin zum Arzt zu kommen und über Ihre Gefühle zu sprechen. Und auf keinen Fall kann man sich einer Diagnose aussagen. Herzschmerzen sind immer ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Und um herauszufinden, was Schmerzen verursacht, wird der Arzt sowohl eine sorgfältige Sammlung von Beschwerden als auch eine sorgfältige Untersuchung und die Ernennung zusätzlicher Untersuchungsmethoden benötigen. Die Mindestmenge an zusätzlichen Forschungsmethoden bei Herzschmerz umfasst das EKG und den Ultraschall des Herzens. Andere Untersuchungen werden bei Bedarf ernannt und berücksichtigen die durch EKG und Ultraschall festgestellten Veränderungen.

All dies ist vor allem notwendig, um die eigentliche Herzpathologie nicht zu übersehen. Eine Diagnose wie "Herzneurose" hat nur dann ein Recht zu bestehen, wenn zusätzliche Forschungsmethoden das Fehlen anderer Herzkrankheiten belegen.
Denn ein Anfall von quetschendem Schmerz hinter dem Brustbein kann auf Angina pectoris hinweisen, die eine Vorstufe des Herzinfarkts darstellt. Und dies ist ein lebensbedrohlicher Zustand. Und es kann viele Beispiele geben. Daher ist die Hauptaufgabe bei Schmerzen im Herzbereich die Beseitigung anderer, schwererer und gefährlicher Erkrankungen (Herzfehler, Myokarditis, koronare Herzkrankheit usw.). Und nur wenn eine umfassende Untersuchung keine Probleme aufzeigt, ist die Diagnose „Herzneurose“ am wahrscheinlichsten.

Behandlung

Nachdem Sie sich mit all dem vertraut gemacht haben, kann es den Anschein haben, dass die Neurose des Herzens nicht geheilt werden kann, weil sie für den Körper nicht schrecklich ist. Das Herz ist großartig, aber die Tatsache, dass die "Nerven ungezogen" sind, gilt jetzt für viele. Es ist jedoch notwendig, die Herzneurose zu behandeln, denn wenn diese Symptome erneut auftreten und eine Person jedes Mal Sorgen und Leiden verursacht, kann dies früher oder später zu einer Quelle für echte organische Herzerkrankungen werden, die zu einem anhaltenden Blutdruckanstieg führt. Im Allgemeinen ist die Aussage, dass alle Erkrankungen der Nerven, in diesem Fall ist es übrigens. Daher ist es notwendig, die Neurose zu behandeln, um eine schwierigere Diagnose nicht zu "verdienen".

Zunächst müssen Sie lernen, mit Angriffen umzugehen. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollten folgende Maßnahmen getroffen werden:

  • für frische Luft sorgen (nach draußen gehen, das Fenster öffnen, eine Krawatte lösen, den Kragen einer Bluse oder eines Hemdes aufknöpfen und so weiter);
  • versuchen Sie langsam und maßvoll zu atmen;
  • Wenn ein Angriff von außen durch einen Faktor ausgelöst wird, versuchen Sie, ihn zu beseitigen (körperliche Anstrengung stoppen, Streit beenden, usw.);
  • Wenn möglich, ist es besser, eine horizontale Position einzunehmen.
  • Versuche, von ihren Gefühlen abzulenken. Dies kann durch eine mentale Partitur oder umgekehrt erleichtert werden, oder durch sequentielle Subtraktion von 100 der Zahl 7, durch das Singen eines Lieblingslieds usw.
  • messen Sie den Blutdruck, zählen Sie den Puls, um sicherzustellen, dass keine objektiven Durchblutungsstörungen vorliegen;
  • nehmen Sie eine Tinktur aus Baldrian oder Mutterkraut, Tropfen Corvalol oder Valocordin, Barboval, Medizin Ravkina;
  • Wenn das Schmerzsyndrom anhält, bessert sich der Zustand nicht, dann muss das Rettungsteam angerufen werden.

Wenn Sie einen Angriff mit den oben genannten Maßnahmen während des Tages stoppen, sollten Sie versuchen, den Angriff nicht erneut zu provozieren. Nehmen Sie gegebenenfalls Beruhigungsmittel (das gleiche Corvalol, Barboval und andere) ein.

Zusätzlich zu den zum Zeitpunkt des Angriffs ergriffenen Maßnahmen muss für die Behandlung der Herzneurose meistens eine medikamentöse Therapie in Anspruch genommen werden, um die psychovegetative Sphäre zu normalisieren. Zu diesem Zweck können Beruhigungsmittel (sowohl pflanzliche als auch chemische Präparate), Beruhigungsmittel (Adaptol, Hydazepam) verwendet werden. Das Angebot an Sedativa ist sehr groß (Fitoed, Deprim, Novo-Passit, Tenoten, Nervoheel, Sedafiton und andere). Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels liegt im Ermessen des behandelnden Arztes. Was im Einzelfall anzuwenden ist, ein Beruhigungsmittel oder ein Beruhigungsmittel, entscheidet der Arzt angesichts der Schwere des Verlaufs der Anfälle, ihrer Häufigkeit und Dauer.
Die Anwendung dieser Tools ermöglicht es Ihnen, das Problem der Herzneurose zu lösen.

Manchmal benötigen Sie möglicherweise Medikamente, die den Stoffwechsel im Gehirn verbessern und gleichzeitig eine beruhigende Wirkung haben (z. B. Glycin, Phenibut). Das Wichtigste ist zu erkennen, dass die Krankheit keine Bedrohung darstellt. Das ist so eine Art Psychotherapie. Denn in diesem Fall verlieren die Anfälle ihre starke emotionale Färbung und werden von den Kranken leichter toleriert.

Da psychosomatische Probleme die Grundlage der Neurose des Herzens sind, werden alle Mittel zur Genesung eingesetzt, um den Seelenfrieden wiederherzustellen. Es ist notwendig, die Arbeits- und Ruhephasen zu normalisieren, für einen guten Schlaf und eine ausgewogene Ernährung zu sorgen, und an der frischen Luft spazieren zu gehen. Ein positiver Effekt wirkt sich auf Ihr Lieblingsgeschäft (Hobby) aus, da es einem Kranken ermöglicht wird, sich zu befriedigen und somit die Prozesse im Nervensystem auszugleichen.

Daher ist die Neurose des Herzens in der Tat keine so schreckliche Diagnose, wie es vielen erscheint. In jedem Fall sicherlich nicht gefährlich. Das Herz bleibt in diesem Zustand gesund und die wahre Ursache aller Beschwerden liegt im Nervensystem. Die Neurose des Herzens muss behandelt werden. Dies erfordert eine kleine Auswahl an Medikamenten, Vertrauen in die Unbedenklichkeit des Problems und etwas Geduld. Die Krankheit wird zurückgehen und keine Spur von sich selbst hinterlassen.

Herzneurose: Ursachen, Anzeichen, Manifestationen, wie zu behandeln

Patienten, die sich "Kerne" nennen und Symptome einer Herzneurose (Kardioneurose) haben, bilden eine recht eindrucksvolle Gruppe unter allen Funktionsstörungen des Nervensystems. Sie besuchen oft Ärzte, lassen sich verschiedenen Untersuchungen unterziehen, rufen einen Krankenwagen. Solche Patienten sind bereit, verschiedene Herzmedikamente an sich selbst auszuprobieren, und die neuesten Innovationen im virtuellen Raum bringen den Experten für alternative Medizin und manchmal auch den Scharlatanen beträchtliche Einnahmen. Ihre Leiden sind echt und unvergleichlich.

Warum tritt überhaupt eine Herzneurose oder Neurose auf?

In den meisten Fällen tritt in einer Neurose-Klinik dieser Art ein pseudo-neurotischer psychovegetativer Zustand auf, der als Cardiophobie-Syndrom bezeichnet wird. Diese Gesundheitsstörung, die von den Symptomen der Herzneurose begleitet wird, kann verschiedene Ursachen haben:

  • Die individuellen Merkmale des Nervensystems, die häufiger dem asthenischen Typ innewohnen;
  • Neurozirkulatorische Dystonie;
  • Hypertonie;
  • Hormonelle Umstrukturierung in bestimmten Lebensabschnitten (pathologische Menopause), die häufig drei kombinierte Symptomkomplexe ergibt:
    1. vegetative Neurose,
    2. neuropsychiatrisches Syndrom
    3. sexuelle Funktionsstörung und sexuelle Störungen;
  • Die negativen Auswirkungen von industriellen Gefahren, Umweltfaktoren und alkoholischen Getränken;
  • Chronische Infektionen (Otitis, Tonsillitis usw.).

Der Hauptgrund für die Entstehung einer Kardioneurose wird zu Recht als eine psycho-traumatische Situation angesehen, die gelegentlich auftritt oder ständig vorhanden ist, und natürlich die Einstellung der Person dazu.

Wann hängen Herzschmerzen direkt mit Emotionen zusammen?

Kardiale Neurose ist durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet, aber Herzerkrankungen und Panikattacken sind die auffälligsten und am häufigsten auftretenden Manifestationen der Erkrankung. Oft handelt es sich auch um eine unabhängige Pathologie (Psychasthenie, Neurasthenie, Hysterie, obsessive Zustände), die im Übrigen oft nur auf die Merkmale des Charakters bezogen ist und die Patienten sich nicht ähneln.

  1. Menschen, die anfällig für Hysterie sind, sind egoistisch, artig und schrill;
  2. Die Psychastheniker dagegen sind ruhig, schüchtern, fühlen sich ständig unsicher und können daher nicht einmal einfache Lebensaufgaben lösen.
  3. Die meisten Beschwerden, einschließlich und bei Kardialgien, verursachen Neurasthenika. Alle sind wund, der Schlaf ist gestört, „die Nerven sind erschüttert“, der Appetit wird reduziert, sie werden von verschiedenen autonomen Störungen (Tachykardie, Schwitzen, verminderte Arbeitsfähigkeit) verfolgt, sie sind leicht erregbar und stehen daher häufig im Mittelpunkt einer Konfliktsituation.

Die Symptome einer Zwangsneurose aus diesen Gruppen sind am charakteristischsten für Psychasthene, da sie von Natur aus misstrauisch sind, oft von einem Gefühl der eigenen Minderwertigkeit gequält werden und von unbegründeten Ängsten und besessenen Gedanken besucht werden. Unabhängig davon, wie auffällig die Unterschiede zwischen diesen Psychotypen sind, verursachen sie häufig Funktionsstörungen einzelner Organe vor deren Hintergrund. Natürlich tritt das Herz in den Vordergrund, dann der Kopf, der Magen-Darm-Trakt usw. Cardialgie ist vielleicht die Hauptbeschwerde bei Patienten, die an einer Neurose leiden. Wenn der Patient sich hauptsächlich auf sein Herz konzentriert und andere Symptome in den Hintergrund treten, ist es üblich, von Herzneurose oder Kardioneurose zu sprechen. Herzneurosen sind am charakteristischsten für Menschen mit Neurasthenie.

Herz tut weh oder scheint nur?

Schmerzen im Herzen bei Neurosen können als fast natürliches Phänomen angesehen werden. Aufgrund der Tatsache, dass Menschen, die an Neurose leiden, sich durch ausgeprägte emotionale Labilität auszeichnen, kann Kardialgie durch Angst, Erwartung und Konflikt ausgelöst werden. In einem Wort ist alles auf Emotionen aufgebaut, und nicht nur negative, sondern auch positive (nachdem die freudige Nachricht erlernt wurde - der Mensch "ergriff sein Herz").

Herzschmerzen mit Neurose können vorübergehend sein oder über Monate andauern, manchmal treten sie paroxysmal auf und werden von einer Panikattacke begleitet. So können die Hauptzeichen einer Neurose des Herzens betrachtet werden:

  • Stumpfer, stechender, zusammenziehender Schmerz im Brustbein, im Bereich der Brustwarzen, an Hals, Schulterblatt, Arm ausstrahlend, begleitet von Kurzatmigkeit, die zum Ersticken führt. Angst, Angst, Angst vor dem Tod sind in der Regel Begleiter von Kardialgien. Der durch die Anzeichen einer Herzschädigung verursachte "Krankenwagen" wird nicht gefunden, das aufgezeichnete EKG registriert keine Änderungen. In einigen Fällen können neurogene Kardialgien jedoch vaskuläre Reaktionen (kardiovaskuläre Neurose) hervorrufen, was zu einem Krampf der Koronararterien führt, der wiederum bei Patienten in Abwesenheit einer koronaren Herzkrankheit die Koronarzirkulation beeinträchtigen könnte;
  • Eine Panikattacke, die plötzlich auftritt und sich in einer Bewegung mit den üblichen menschlichen Angstgefühlen manifestiert, die "irgendwo im Inneren" beginnt und schnell den ganzen Körper bedeckt. Für den Patienten ist das nicht mehr nur Angst - es ist schrecklich! Ein ähnlicher Zustand im EKG kann als Sinus und manchmal sogar paroxysmale Tachykardie aufgezeichnet werden;
  • Tachykardie, sehr charakteristisch für die Herzneurose. Die Häufigkeit und der Rhythmus von Herzkontraktionen variieren bei diesen Patienten je nach Stimmung und Tageszeit (Aufwachen ist die Ursache einer unerklärlichen Tachykardie). Die geringste Aufregung, in einer Reihe stehend (und plötzlich keine Zeit mehr?), Kann körperliche Aktivität Herzklopfen verursachen. Einige Patienten leben im Allgemeinen praktisch mit Tachykardie, da bei jedem Schritt aufreizende Faktoren auftreten, auch wenn gesunde Menschen sie nicht sehen.
  • Extrasystole, morgens bemerkt und verschwunden, wenn Sie die Situation ändern oder etwas ändern, um einer Person zu gefallen;
  • Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien), die häufiger mit einer starken emotionalen Spannung aufgezeichnet werden, und Patienten beschreiben sie als Herzstillstand und Umsturz;
  • Schüttelfrost, Hitzewallungen, Atemnot - Symptome einer Kardioneurose, sehr an Sympathikus-Nebennieren-Krise erinnernd;
  • Eine der Arten der kardiovaskulären Neurose ist eine vegetative Neurose, die häufig als einer der Symptomkomplexe mit einer pathologischen Menopause, anderen hormonellen Störungen und autonomen Störungen (vegetativ-vaskuläre Dystonie) auftritt. Im pathologischen Höhepunkt wird die vegetative Neurose als autonome-disharmonale Herzdystrophie bezeichnet. Klinisch manifestiert sich die Krankheit durch eine drückende und schneidende Kardialgie, manchmal werden die Schmerzen auf die Hand und das Schulterblatt übertragen und der Rhythmus kann häufiger werden. Schmerz ist nicht von körperlicher Aktivität abhängig, Ruhe bringt keine Erleichterung, Nitroglycerin wirkt nicht;
  • Symptome wie Schwitzen, Hitzewallungen, Atemnot, Schwindel, Sympathie- oder Parasympathikakrise, Tachykardie oder Bradykardie, Tremor, Hyperämie oder Blässe der Haut weisen auf vegetative Probleme hin.
  • Andere Manifestationen in Form von erhöhtem Blutdruck, Kopfschmerzen, Herzschmerzen, die oft als Anzeichen einer vegetativ-vaskulären Dystonie des hypertonischen Typs bezeichnet werden, die im Prinzip gleichbedeutend mit autonomer Neurose ist.

Bei einer Vielzahl von klinischen Manifestationen, die manchmal bei einem Patienten vorhanden sind, ist es offensichtlich keine leichte Aufgabe, ihm etwas zuzuweisen, um alle Probleme sofort zu lösen. Die Patienten gehen oft "von den Ärzten", machen jedes Mal neue Beschwerden, bringen den Fall jedoch selten zum Ende, weil Sie alles auf einmal wollen und die Behandlung der Herzneurose nicht nur die Verschreibung von Medikamenten aus verschiedenen Gruppen erfordert, sondern auch die Konsultation anderer Spezialisten.

Die Behandlung der Herzneurose ist keine leichte Aufgabe.

Vor der Verschreibung von Medikamenten zur Behandlung der Kardiosklerose muss herausgefunden werden, warum es aus irgendeinem Grund versucht wurde, sie zu beseitigen, nicht zu beseitigen, dann die negativen Auswirkungen zu mindern, dh das allgemein anerkannte Gesetz einzuhalten: die Ursache zu behandeln.

Die Behandlung der Herzneurose ist aufgrund der falschen Vorstellungen des Patienten über seine Erkrankung mit Schwierigkeiten verbunden. Das Wort „Psycho“ verursacht bei manchen Patienten lediglich eine unangemessene Reaktion, sie weigern sich, einen Psychotherapeuten aufzusuchen, und das Wort „Neurose“ wird als schwere psychische Störung wahrgenommen, die vor Außenstehenden verborgen werden muss. Um die Bedeutung des Begriffs zu erklären, eine Person davon zu überzeugen, andere Spezialisten zu besuchen und mit der Behandlung zu beginnen, benötigt ein Arzt möglicherweise viel Geduld. Zwar erholen sich manche Patienten nach einem Gespräch, das von einem erfahrenen und verständnisvollen Arzt geführt wird.

Es ist schwierig, eine bestimmte Gruppe von Medikamenten für die Behandlung der Kardioneurose zu benennen, aber vor allem suchen die Patienten selbst nach ihnen, da "nichts braucht". Die Behandlung hängt von den Symptomen ab, aber die ersten Schritte im Kampf gegen diese Krankheit zielen auf die Beseitigung von Angstzuständen, Unbehagen und psychischen Beschwerden ab:

  1. Ein beruhigendes, ermutigendes und ermutigendes Gespräch. Geduldig zuzuhören und die Möglichkeit zu geben, sich auszusprechen, wird am besten von einem Psychotherapeuten durchgeführt, weil er dies speziell gelehrt hat;
  2. Empfehlungen werden in Bezug auf die Straffung des täglichen Regimes, der Arbeit, des Essens und der Ruhe und der Normalisierung der Beziehungen in der Familie und am Arbeitsplatz gegeben.
  3. Die medikamentöse Therapie wird entsprechend den Beschwerden und dem Wohlbefinden des Patienten verschrieben, beginnt jedoch mit leichten beruhigenden Zubereitungen pflanzlichen Ursprungs (hier gibt es Spielraum für die traditionelle Medizin!) Und Behandlung der Ursache.

Einige spezialisierte Kliniken des psycho-neurologischen Profils (regionale und republikanische Unterordnung) haben Abteilungen für Neurose, in denen Menschen mit verschiedenen Varianten dieser Erkrankung regelmäßig behandelt werden. Am häufigsten verursachen Patienten in solchen Abteilungen Panikattacken, die oft mit einer Migräne oder einer anderen Pathologie kombiniert werden, wodurch der Patient erschöpft wird.

Dem Patienten wird zur Linderung von Kardioneuroseanfällen Folgendes verschrieben:

  • Milde Antidepressiva (Amitriptylin, Grandaxin, Azafen, Imizine, Nialamid);
  • β-Blocker bei Tachykardie, grenzwertiger Hypertonie (Inderal, Trazikor);
  • Leichte Hypnotika wie Zopiclon bei Schlafstörungen, jedoch nicht länger als 3 Wochen, da solche Medikamente süchtig machen;
  • Physiotherapeutische Verfahren (Elektroschlaf, "Kamm", Elektrophorese, Nadelbäume und Perlenbäder - mit erhöhter Erregbarkeit, Charcot-Dusche, Kreisdusche - bei hypostenischer Symptomatik);
  • Dem Patienten werden autogenes Training und mentale Entspannung (Atemübungen) vermittelt.

Patienten mit jeglicher Form von Neurose (wie sich herausgestellt hat - dies ist eine Krankheit mit unterschiedlichen Namen) - sind sehr nützlich für die Sanatoriumsbehandlung in Einrichtungen des neuro-somatischen Typs. Manchmal sind ein Wechsel der Umgebung, ein Wechsel der Behandlung in die richtige Richtung, neue positive Emotionen, balneologische Behandlungen sehr hilfreich und befreien den Patienten für lange Zeit vom Einsatz von Medikamenten. Solche Leute wissen: Sanatorium ist die beste Medizin für sie.

Wie behandelt man die Herzneurose?

Funktionsstörung im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems wird als Herzneurose bezeichnet. Bei einer Neurose des Herzens leidet eine Person an psychischen Störungen.

Wenn wir über Kardioneurismus sprechen, können die charakteristischen Symptome auch bei einem gesunden Menschen auftreten. Sie sollten überlegen, was eine Provokateur-Neurose des Herzens ist und wie Sie damit umgehen sollen.

Risikofaktoren

Es ist bekannt, dass Kardioneurismus eine der Arten von Neurosen ist. Für die Behandlung der Erkrankung sollte der Therapeut in dieser Situation Hilfe von einem Neurologen suchen.

Laut statistischen Studien beziehen sich etwa ein Drittel der Patienten mit Herzneurose auf Angehörige der medizinischen Fachkreise. Sie klagen über Schmerzen im Herzbereich, Herzrhythmusstörungen und Atemnot.

Aus anderen Gründen der Manifestation der Neurose des Herzens gibt es eine Reihe von Stressfaktoren. Sie beziehen sich auf die Neurose des Herzens im geschwächten Zustand des Nervensystems. Am häufigsten leidet der Patient mit einer Neurose des Herzens aus mehreren Gründen gleichzeitig an Druckstößen.

Es ist erwähnenswert, dass die Hauptursache für die Neurose des Herzens eine Verletzung der normalen Regulation im Bereich des menschlichen Nervensystems ist. Insbesondere wird die Regulierung der vegetativen Zentren erheblich beeinträchtigt.

Die wichtigsten Anzeichen einer Neurose des Herzens sind:

  • chronische Erkrankungen im Bereich der inneren Organe;
  • Stresssituationen, regelmäßige emotionale Ausfälle sind ein Zeichen für eine Herzneurose;
  • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten ist eine zusätzliche Belastung für das Herz, zum Beispiel übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken, Rauchen beeinflusst die Entwicklung der Krankheit.
  • Eine wichtige Rolle spielt der Lebensstil des Menschen. Zu den Hauptrisikofaktoren für eine Neurose des Herzens gehören in diesem Fall Schlafmangel, unausgewogene Ernährung, vollständige oder unzureichende körperliche Aktivität;
  • Wenn das endokrine System nicht richtig funktioniert, werden negative Veränderungen im Gesundheitszustand beobachtet, die auf eine Herzneurose hindeuten.
  • wenn der Patient Probleme mit der Arbeit des Gehirns hatte, wird die Situation nur verschlimmert;
  • Häufige Ursachen für den Zustand der Neurose des Herzens sind Erkrankungen, die von der Funktion der Nerven im Körper abhängen.
zum Inhalt ↑

Symptome einer Herzneurose

Während der Diagnose einer Kardioneurose beobachtet der Patient eine Reihe von Symptomen, die für die Krankheit charakteristisch sind. Zu den Hauptmanifestationen einer solchen Neurose des Herzens gehören Kardialgien mit Neurosen und häufige Panikattacken. Diese Anzeichen werden sowohl auf eine einzelne pathologische Veränderung zurückgeführt als auch auf symptomatische Manifestationen der Herzneurose.

Es können die allgemeinen Symptome bei der Diagnose einer Herzneurose bemerkt werden:

  1. Bei Herzklopfen tritt Tachykardie auf. Es kann sowohl ein Symptom als auch individuelle Manifestationen einer anderen pathologischen Veränderung sein.
  2. Bei einer Herzneurose leiden die Patienten meistens an Brustschmerzen im Herzbereich.
  3. Herzrhythmusstörung wird Arrhythmie genannt. Eine Person beschwert sich über "Herzversagen".
  4. Das Symptom einer Herzneurose ist auch ein Schauergefühl, der Patient leidet unter ständigem Fieber. Solche Temperaturabfälle sind ein Symptom der Herzneurose. In diesem Moment fühlt die Person Hitzewallungen und Fieber. Die Situation kann genau umgekehrt sein, wenn sich der Patient nicht aufwärmen kann, er fröstelt, es gibt Beschwerden über eine starke Erkältung.
  5. Bei schnellem Atmen, Luftmangel und normaler Atemnot leidet der Patient an Atemnot. Dieser Zustand verursacht oft Panik, dieses Phänomen begleitet die Neurose des Herzens.
  6. Es ist auch notwendig, die arterielle Hypertonie zu beachten. Immerhin ist es ein erhöhter Blutdruck, der auch die Entstehung einer Herzneurose begleitet.
  7. Der Patient leidet unter häufigem Schwindel. Häufig geht dieses Symptom mit starken Kopfschmerzen einher, sogar Ohnmacht ist möglich.
  8. Patienten klagen häufig über übermäßiges Schwitzen. Dieses Phänomen ist recht häufig, etwa 85% aller Patienten mit Herzneurose klagen über dieses Symptom. In einer Kategorie wird Schwitzen nur in den Handflächen beobachtet, die andere Kategorie leidet unter übermäßiger Sekretion im Bereich der Achselhöhle. Es gibt auch Menschen, bei denen die gesamte Haut mit Schweiß bedeckt ist, was es schwierig macht, ein normales Leben zu führen.
  9. Änderungen treten zum Zeitpunkt des Schlafes auf. Ihre Qualität, Dauer wird erheblich verletzt. Wie Sie wissen, hat der menschliche Schlaf einen direkten Einfluss auf die Gewichtszunahme. In diesem Fall nimmt der Appetit ab, jedoch wird meistens eine Gewichtszunahme beobachtet.
  10. Es ist notwendig, das Gefühl der Angst zu bemerken, starke Angst, die den Patienten erfasst. Er kann sich nicht entspannen, ausatmen und sich beruhigen. Sein emotionaler Zustand ist alarmierend.
zum Inhalt ↑

Merkmale der Kardialgie

Es ist erwähnenswert, dass dies der häufigste Grund für den Besuch eines Spezialisten ist. Die häufigsten Beschwerden sind Herzschmerzen. Interessanterweise können Patienten den Ort der Schmerzen nicht genau angeben. Diese Situation ist mit bestimmten Arten von Manifestationen der Herzneurose verbunden.

Es ist wichtig zu bewerten, wie das Herz bei einer Neurose schmerzt:

  • starke Schmerzen im Herzen Der Ort ihrer Lokalisierung ist das Schulterblatt. Die Patienten zeigen auch gleichermaßen auf den linken, rechten Bereich der Wirbelsäule;
  • Beachten Sie die schmerzende Natur, regelmäßige Manifestationen des Schmerzes;
  • Patienten klagen über eine Art "Platzen", ein Quetschgefühl in der Brust;
  • Schmerzen werden oft kribbeln, stechen und die Natur schneiden.

Experten beachten den entscheidenden Unterschied. Sie besteht darin, dass der genaue Ort des Schmerzes fehlt, und sein Charakter ändert sich häufig. Die Dauer des Schmerzsyndroms der Herzneurose und die Regelmäßigkeit der Manifestationen werden ebenfalls festgehalten. Dies gilt insbesondere für emotionalen Stress, das Auftreten von charakteristischen Symptomen nach Stresssituationen. Mit Hilfe des üblichen Nitroglycerins können die Schmerzen bei der Neurose des Herzens nicht beseitigt werden. Konsultation, gründliche Diagnose und Behandlung der von einem qualifizierten Arzt verschriebenen Neurose des Herzens sind notwendig.

Zu den Unterschieden bei einem Herzinfarkt oder Schmerzen in der Angina gehört eine erhöhte Patientenmobilität. Patienten gestikulieren aktiv und ziehen so die Aufmerksamkeit auf sich. Sie können Posen wechseln, sich wohlfühlen, oft sozial aktiv.

Wenn dies wahrlich eine Kardialgie ist, „friert“ der Patient buchstäblich. Er tut nichts extra und hört auf, mit anderen Leuten zu reden. Ansonsten äußert sich das Schmerzsyndrom in einer eher akuten Form.

Bei der Diagnose einer Herzneurose sind nicht immer Läsionen im Bereich des Herz-Kreislaufsystems vorhanden. Anzeichen einer Neurose des Herzens oder Schmerzen im Herzen sind jedoch immer noch vorhanden.

Angriffe

Der Patient hat während der Neurose des Herzens ein starkes Angstgefühl. Die Ursache für die Panikattacken der Herzneurose ist meist die Angst vor dem Ersticken oder die Einstellung der Atmung. Dies ist insbesondere der Fall, wenn der Patient so etwas bereits erlebt hat.

Angriffe dieser Art manifestieren sich daher nahe den Symptomen, die das Herz stören:

  • der Patient hört auf, seine Handlungen zu kontrollieren, er ist entsetzt;
  • häufige Manifestationen sind Arrhythmie, Schüttelfrost, Atemnot;
  • Der Patient spürt Schüttelfrost, starke Hitze.
  • In diesem Zeitraum möchte die Person keinen Kontakt aufnehmen, die Hilfe von Ärzten wird vermieden.

Häufig behandeln Patienten die Herzneurose selbst, obwohl diese Maßnahme in diesem Fall nicht akzeptabel ist. Während dieser Zeit ist der Mensch nicht mehr für sein Handeln verantwortlich, er versteht nicht, was um ihn herum geschieht. Dieser Zustand der Herzneurose wird als ziemlich gefährlich angesehen, da sein Auftreten kein klares Zeitintervall hat.

Verlauf der Behandlung

Experten betonen, dass die Behandlung der Herzneurose ziemlich kompliziert ist. Es wird eine lange Zeit dauern, viel Anstrengung des behandelnden Arztes und Ihre eigenen Bemühungen, die Neurose des Herzens zu bekämpfen.

Zunächst schreibt der Arzt eine Reihe von Diagnosestudien für ein vollständiges klinisches Bild der Herzneurose des Patienten vor. Eine Reihe von Studien beseitigt die Möglichkeit, dass der Patient an einer Herzerkrankung leidet. In ihrer Abwesenheit können Sie damit beginnen, die Herzneurose direkt zu behandeln.

Arzneimittel

Es ist erwähnenswert, dass eine Person während einer Panikattacke einer Herzneurose zuerst beruhigt werden sollte. Immerhin leidet der Patient unter einer schrecklichen Todesangst, der Erstickung, die sich in einer Reihe charakteristischer Symptome äußert. Um dem Patienten zu helfen, sollten Sie ihm möglichst viel Frischluft zuführen. Versuchen Sie, feste Kleidung aufzuknöpfen, eine kalte Kompresse auf Ihre Haut aufzutragen oder einfach ein Beruhigungsmittel zu trinken.

Eine Person in dieser Zeit sollte von gefährlichen, panischen Gedanken abgelenkt werden. Es ist notwendig, den Blutdruck zu messen und sich mit Hilfe eines Bades für Arme und Beine zu entspannen.

Nach einer gründlichen Diagnose, Bestätigung der Diagnose einer Herzneurose, verschreibt der Arzt dem Patienten eine Reihe von Medikamenten:

  • wirksam sind sedative Pillen. Sie ermöglichen einen langen Empfang. Die Zusammensetzung der Droge umfasst die Wurzel von Mutterkraut, Tinktur aus Pfingstrose, Weißdorn, Baldrian. Wichtig bei der Aufnahme von Geldern dieser Art von Regelmäßigkeit, verpassen Sie nicht die Rezeption. Um das Medikament weiter anzuwenden, bis sich der Patient vollständig erholt hat, bis die unangenehmen symptomatischen Manifestationen der Neurose des Herzens verschwinden;
  • helfen, Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus einer Reihe von Medikamenten zu beseitigen. Dies sind "Anaprilin", "Trazikor";
  • Bei Verletzung der Schlafqualität, Schlafdauer und Schlaflosigkeit benötigen Sie spezielle Schlafmittel. Sie helfen dabei, die Ruhe und den Schlaf einer Person zu normalisieren. Solche Medikamente sollten jedoch mit äußerster Vorsicht eingenommen werden, da sie in relativ kurzer Zeit süchtig machen. Experten können für diese Zwecke "Nozepam", "Lorazepam", "Zopiclon" zuweisen. Ihr Empfang sollte einen monatlichen Zeitraum nicht überschreiten;
  • zur Normalisierung der funktionellen Arbeit des Nervensystems Antidepressiva beitragen. Sie helfen, mit den Symptomen der Angst, starken Angstzuständen fertig zu werden. Ihr Empfang wird mehrere Monate hintereinander durchgeführt. Der Spezialist verschreibt "Azaphen", "Amitriptylin", "Mianserin" oder "Fluoxetin".

Mit Hilfe dieser Hilfsmittel können Sie die Neurose des Herzens oder teilweise die unangenehmen symptomatischen Manifestationen der Krankheit beseitigen. Die Heilung der Neurose des Herzens ist jedoch nur möglich, wenn die genaue Ursache der Entstehung der Krankheit ermittelt wird. Die Behandlung von Neurosen des Herzens kann nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden.

Rezepte der traditionellen Medizin

Es lohnt sich auch, Methoden zur Bekämpfung der Neurose des Herzens zu prüfen, nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit Volksheilmitteln.

Für diese Zwecke verwenden viele Kräuter:

  1. Die erste Version verwendet Komponenten, die zur Beruhigung beitragen. Es müssen 100 g Mutterkraut, weiße Pfingstrosenwurzel und Adonis hergestellt werden. Nehmen Sie 5 Gramm Anfangsbuchstaben, Hopfenzapfen, Minzblätter und Zitronenmelisse. Es ist notwendig, alle Zutaten in der erforderlichen Menge zu mischen und dann einen Esslöffel der Komponentenmischung trocken mit einem Liter kochendem Wasser zu gießen. Nachdem das Arzneimittel infundiert wurde, muss es gefiltert werden. Nehmen Sie 4 mal täglich für ein Glas Tinktur. Die Dauer des Kurses ist individuell. Die Anwendung eines Heilmittels sollte aufhören, wenn die charakteristischen Symptome der Neurose des Herzens verschwinden.
  2. In zunehmendem Maße werden emotionale Zusammenbrüche bei Frauen beobachtet, um negative Veränderungen zu beseitigen, ist es notwendig, das folgende Kräuterrezept zu verwenden. Bereiten Sie Königskerzenblüten, Minzblätter und Kalmuswurzel zu gleichen Teilen vor. Es ist notwendig, alle Zutaten gründlich zu mischen. Nehmen Sie etwa 2 Esslöffel der Mischung trocken und gießen Sie dann 0,5 Liter heißes Wasser. Das Geschirr, in dem gekocht wird, sollte mit einem Handtuch bedeckt werden, das zwei bis drei Stunden hineingegossen wird. Die Dauer der medizinischen Behandlung der Herzneurose mit pflanzlicher Sammlung dauert bis zu 2 Wochen. Während dieser kurzen Zeit wird das Nervensystem wiederhergestellt, die Manifestationen der Neurose des Herzens treten zurück.
  3. Bekanntes Rezept zur Behandlung der Herzneurose durch tibetische Heiler. Zu diesem Zweck verwenden sie eine Sammlung von Lavendel, Pfingstrosenwurzel und Rosmarin, die im gleichen Verhältnis gemischt sind. Es ist notwendig, die Komponenten gründlich zu mischen und dann 0,5 Liter Wasser zu gießen. Bestehen Sie auf eine Stunde. Nachdem die medizinische Infusion gebrauchsfertig ist, können Sie sie mit Hilfe von Naturhonig versüßen. Sie müssen das Getränk ungefähr dreimal täglich in einer Menge von 150-200 mg einnehmen. Nach regelmäßigen Eingriffen verschwinden allmählich die Symptome der Neurose des Herzens.
  4. Bei den ersten charakteristischen Symptomen einer Neurose des Herzens sollten Sie trockenes Zentaurengras in trockener Form erhalten. Die wohltuende Wirkung der Pflanze auf den Organismus, das Nervensystem und die Normalisierung der funktionellen Arbeit des Herzens ist bekannt.
  5. Bereiten Sie etwa zwei Esslöffel trockenes Gras vor, gießen Sie 0,5 Liter gekochtes Wasser. Ungefähr 12 Stunden sollten das medizinische Getränk brauen. Danach lohnt es sich zu filtern, täglich zu trinken und den gewöhnlichen Tee damit zu ersetzen. Die Dauer des Kurses hängt von den symptomatischen Manifestationen der Herzneurose ab. Wenn sie verschwinden, können Sie die Tinktur abschließen.
  6. Ein wirksames Mittel im Kampf um die Gesundheit ist die Tinktur aus Knöterichkraut. Sie benötigen drei Esslöffel der Pflanze. Füllen Sie die trockene Komponente mit 1 Liter gekochtem Wasser und lassen Sie sie 2-3 Stunden ziehen. Erst danach trinken und filtern. Es sollte eine tägliche Infusionsheilung sein. Die optimale Menge des täglichen Verbrauchs beträgt 4 Tassen. Um den Geschmack des Getränks zu verbessern, sollten Sie natürlichen Honig hinzufügen.
zum Inhalt ↑

Entspannende Bäder

Mit diesem Verfahren behandeln sie die Herzneurose. Wie Sie wissen, ist das Badezimmer in der Lage, den gesamten Körper einer Person zu entspannen und die Durchblutungsprozesse zu verbessern. Bei regelmäßigem Baden normalisiert sich der Schlaf, die Hormonproduktion stabilisiert sich entsprechend.

Es gibt mehrere Rezepte für die Neurose des Herzens:

  1. Eichenblätter haben einzigartige heilende Fähigkeiten. Am besten sammeln Sie sie im Sommer. Um die Brühe vorzubereiten, werden ungefähr 15-20 Blätter benötigt. Füllen Sie sie mit gekochtem Wasser, lassen Sie sie 10-15 Minuten ruhen und gießen Sie die Brühe in das Badezimmer. Nehmen Sie dieses Badezimmer für eine halbe Stunde.
  2. Birkenblätter werden eine wirksame Lösung für den Sieg der Neurose des Herzens sein. Sie benötigen etwa 30 Blätter. Sie sollten zwei Liter gekochtes Wasser gegossen werden. Danach den Sud in das Bad gießen und das angenehme Aroma genießen.
  3. Wird zur Behandlung von Neurosen der Herzensplitter verwendet. Für 15-20 Zapfen werden ungefähr 2 Liter gekochtes Wasser benötigt. Es ist nicht notwendig, nach dem Schweißen zu filtern, Sie können sofort in das Badezimmer gießen.
  4. Die ätherischen Öle sind für ihre Effizienz und ihr angenehmes Aroma bekannt. Mit ihrer Hilfe können Sie leicht Panikattacken, unangenehme Symptome der Krankheit, loswerden. Für diese Zwecke wird oft Öl aus Lavendel, Kiefer, Salbei, Eukalyptus verwendet. Spülen Sie den Körper nach dem Entspannen mit klarem Wasser ab.

Heiler empfehlen, dass Menschen, die an unangenehmen symptomatischen Manifestationen einer Herzleidenose leiden, in einem Schlafzimmer mit Töpfen mit duftenden Geranien aufgestellt werden.

Medizinische Tinkturen

Volksheiler raten während der Behandlung der Herzneurose zur Verwendung von Alkoholinfusionen. Die Kursdauer beträgt etwa einen Monat. Alles hängt vom Manifestationsgrad, der Schwere der Herzneurose ab.

Nehmen Sie zur Herstellung von Alkoholtinktur 25 g Adonis-Kraut und füllen Sie dann 0,25 Liter Wodka. Für 2 Wochen sollten Mittel bestehen. Der Empfang beträgt 10 Tropfen vor den Mahlzeiten. Die Rezeption wird morgens und abends wiederholt. Der vorteilhafte Effekt des Mittels auf die funktionelle Funktion des Herzens wurde festgestellt. Das Medikament kann die Anzeichen einer nervösen Übererregung beseitigen und eignet sich hervorragend für die Behandlung von Herzneurosen.

Es ist möglich, ein anderes Rezept zur Behandlung der Herzneurose zu verwenden. Nehmen Sie 25 Gramm Berg Arnika, gießen Sie 0,25 Liter Wodka. Danach sollte die Tinktur einen halben Monat im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Nehmen Sie den Heiltrank täglich 4 mal vor den Mahlzeiten ein.

Schlussfolgerungen

Es muss betont werden, dass die Neurosen des Herzens eine ziemlich schwere Krankheit sind. Während der Krankheit leidet der Patient an charakteristischen Symptomen: Luftmangel, starke Schmerzen, Panikattacken.

Nicht immer kann mit Hilfe diagnostischer Methoden eine Neurose des Herzens identifiziert werden. Trotzdem sollten die notwendigen Maßnahmen zur Behandlung der Herzneurose ergriffen werden. Dies gilt für eine fachärztlich verordnete medizinische und psychotherapeutische Behandlung der Herzneurose.

Wenn eine Person Erkrankungen der Neurose des Herzens ignoriert, führen die Folgen zu schweren psychischen Störungen. Es gibt auch Todesfälle.

Das Hauptgeheimnis der Erholung von der Neurose des Herzens ist die Umsetzung aller Empfehlungen eines Spezialisten in Verbindung mit einer Änderung der gewohnten Lebensweise.