Burns: Behandlung zu Hause

Entzündung

Traumatische Hautschäden durch hohe Temperaturen oder Kontakt mit Chemikalien führen zu Verbrennungen. Praktisch jeder Mensch hat seine eigenen Erfahrungen mit Verbrennungen erlebt, die unterschiedlich stark waren und bei längerer Sonneneinstrahlung, Nichtbeachtung der Sicherheitsvorkehrungen mit Elektrogeräten oder bei Fahrlässigkeit, die eher bei Kindern typisch ist, auftritt.

Leichte Verbrennungen können zu Hause behandelt werden, indem sowohl populäre Methoden als auch nicht verschreibungspflichtige Pharmazeutika eingesetzt werden. Es ist wichtig zu wissen, dass nur eine Verbrennung von 1 oder 2 Grad zu Hause behandelt werden kann. Wenn der Verbrennungsschaden stark genug ist oder der größte Teil der Haut beschädigt ist, ist die Behandlung zu Hause nicht akzeptabel und kann nicht nur die menschliche Gesundheit schädigen, sondern auch zu schwerwiegenden Folgen führen. Betrachten Sie kurz die Hauptverbrennungsarten und -grade sowie erste Hilfe und Hilfsmittel, die dazu beitragen, die Haut nach einer Verbrennung zu Hause wiederherzustellen.

Rezepte der traditionellen Medizin und Medikamente zur Behandlung von Verbrennungen, die in diesem Artikel erwähnt werden, können nur für leichte Verbrennungen (1 und 2 Grad) der Haut verwendet werden. Wenn die Atemwege verbrannt werden, die Schleimhäute oder der Prozentsatz der Verbrennungsverletzungen mehr als 40% der Haut ausmachen und eine dritte oder mehrere Stadien aufweisen, besteht der einzige Ausweg darin, sofort einen Arzt aufzusuchen oder einen Notarzt aufzurufen.

Arten von Verbrennungen

Es ist möglich, auf verschiedene Weise zu verbrennen, weshalb es verschiedene Arten von Verbrennungen der Haut gibt.

  • Thermische (thermische) Verbrennungen - entstehen durch Einwirkung von Feuer, Dampf, heißen Flüssigkeiten oder Gegenständen auf die menschliche Haut.
  • Elektrische Verbrennungen - treten bei Kontakt mit Elektrogeräten oder Blitzen auf.
  • Verätzungen - enger Kontakt mit Chemikalien, die lokal reizend wirken.
  • Strahlungsverbrennungen - treten nach längerem Kontakt mit ultravioletten Strahlen (Sonnenlicht, Sonnenbank) auf.

Unabhängig von der Entstehung der Verbrennung treten bei Verletzungen Verletzungen und Hautirritationen auf, die zu starken Schmerzen und Rötungen der Haut an der Verletzungsstelle führen, gefolgt von Blasenbildung (Grad 2).

Brennraten

Es gibt viele Gründe, die zu Hautverbrennungen führen können. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie jedoch feststellen, wie stark die Verbrennung ist. Alle Verbrennungen, unabhängig von der Ursache ihres Aussehens, werden in Verbrennungen ersten, zweiten und dritten Grades unterteilt.

Erster Grad brennen

Geringe Hautschäden durch hohe Temperaturen beziehen sich auf Verbrennungen ersten Grades. Eine solche Hautverbrennung verursacht nur Rötung und Schmerzempfinden. Eine Verbrennung ersten Grades erfordert keinen Krankenhausaufenthalt einer Person und wird zu Hause erfolgreich behandelt.

Verbrennung zweiten Grades

Verbrennungen zweiten Grades dringen tiefer in die Haut ein. Diese Art von Verbrennungsverletzung ist nicht nur durch die Rötung der Haut, sondern auch durch das Auftreten von Blasen gekennzeichnet, die im Inneren mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Bei Verbrühungen mit kochendem Wasser, längerer Sonneneinstrahlung oder Kontakt mit Chemikalien treten meist Verbrennungen der Stufe 2 auf. Wenn eine Verbrennung 2. Grades ausgedehnt ist, tritt im menschlichen Körper ein großer Flüssigkeitsverlust auf.

Nach solchen Verbrennungen können Narben oder Narben auf der Haut verbleiben. Wichtig: Wenn eine Verbrennung von 2 Grad größer ist als die Handfläche einer Person oder im Gesicht, muss ein Arzt aufgesucht werden, um kosmetische Probleme in der Zukunft zu vermeiden. Die Behandlung von Verbrennungen 2. Grades wird zu Hause durchgeführt und erfolgreich mit Medikamenten in Kombination mit der traditionellen Medizin behandelt.

Verbrennung dritten Grades

Verbrennungen dritten Grades sind ziemlich gefährlich. Wenn sie empfangen werden, wird die Haut zerstört, das subkutane Gewebe und die Nervenenden sind betroffen. Solche Verbrennungen können durch Kontakt mit chemischen Stoffen, Ölsubstanzen, Elektrogeräten oder Blitzen entstehen. Der Zustand des Opfers im 3. Verbrennungsgrad kann sowohl mittelschwer als auch schwerwiegend sein. Die Behandlung ist nur stationär. Normalerweise benötigt eine Person, nachdem sie Verbrennungen dritten Grades erhalten hat, eine Hauttransplantation.

Wenn eine Verbrennung 20 - 40% der Haut einer Person schädigt, tiefe Verletzungen festgestellt werden, eine Funktionsstörung der inneren Organe festgestellt wird, der Zustand des Opfers schwer ist, dann ist es sinnvoll, über den 4. Grad der Verbrennungen zu sprechen, die oft mit dem Tod enden.

Erste Hilfe bei Verbrennungen

Nach der Verbrennung wird es als wichtig erachtet, dem Opfer Erste Hilfe zu leisten, was dazu beitragen kann, die Folgen zu minimieren und den Zustand der Person zu lindern. Es ist wichtig zu wissen, dass die weitere Behandlung und der Heilungsprozess oft davon abhängen, wie Erste Hilfe geleistet wird. Daher ist es sehr wichtig, sich beim Verbrennen richtig zu verhalten. Bei der Erstversorgung von Verbrennungen ist Ruhe und das Fehlen von Panik eine der wichtigsten. Nur eine "versammelte" und zuversichtliche Person kann vormedizinische medizinische Veranstaltungen durchführen. Erste Hilfe bei Verbrennungen ist also Folgendes:

1. So bald wie möglich den Kontakt der verletzten Person mit einer Quelle hoher Temperaturen beenden. Wenn eine Person unter elektrischem Strom steht, können Sie die Person oder die Quelle selbst nicht berühren. Es ist notwendig, ein isoliertes Objekt zu verwenden und den Strom zu beseitigen. Wenn nach Beendigung des Kontakts mit hoher Temperatur eine weitere Zerstörung des Gewebes auftritt, ist es erforderlich, der verbrannten Oberfläche eine Kälte (Eis, Schnee, kaltes Wasser) aufzuerlegen, jedoch nicht länger als 10 bis 15 Minuten.

2. Da der Verletzte starke Schmerzen verspürt, können Sie beliebige entzündungshemmende Anästhetika (Ibuprofen, Ketanov und andere) verabreichen.

3. Der beschädigte Bereich der Haut nach der Anästhesie sollte behandelt werden und eine sterile Mullbinde anlegen. Ein gutes Ergebnis kann mit einem speziellen Verbandmaterial "Combixin" oder "Diosept" erzielt werden, das für Verbrennungen mit unterschiedlichem Grad verwendet werden kann.

4. Behandeln Sie chemische oder thermische Verbrennungen mit fließendem Wasser. Alkali verbrennt - eine schwache Lösung von Zitronensäure. Wenn eine Person eine chemische Verbrennung der Haut erhalten hat, wird die Behandlung zu Hause abhängig von der Substanz durchgeführt, die die Hautschädigung verursacht hat.

Bei chemischen Verbrennungen ist normalerweise professionelle medizinische Hilfe erforderlich. Wenn die Verbrennung jedoch gering ist, können Sie sie mit einem starken kalten Wasserstrom abspülen. Wenn die Verbrennung durch Branntkalk verursacht wird, ist es strengstens verboten, die Körperoberfläche mit Wasser zu kühlen, da solche Substanzen bei Kontakt mit Wasser den gegenteiligen Effekt haben und die Haut noch mehr verbrennen. Wenn Sie nach einer chemischen Verbrennung Erste Hilfe leisten, dürfen Sie keine externen Arzneimittel selbst verwenden. Da die Reaktion einer Chemikalie in Kombination mit einer medizinischen Zusammensetzung sehr unterschiedlich und nicht immer günstig sein kann.

Wenn Sie schwere Verbrennungen erhalten, müssen Sie nach der Ersten Hilfe auf den Rettungswagen warten und die Einsatzbrigade unbedingt über Ihre Handlungen informieren. Wenn die Verbrennungen geringfügig sind und das Gesicht oder die Schleimhäute nicht beschädigt sind, können Sie auf die Hilfe eines Arztes verzichten. Ausnahmen sind Kinder.

Was mit Verbrennungen nicht zu tun

Unkorrekte oder frühzeitige Erste Hilfe bei Verbrennungen kann zu Komplikationen führen, die den Behandlungsprozess beeinflussen und die Erholungsphase verlängern. Bei Verbrennungen ist es strengstens verboten:

  • Schmieren Sie die Haut nach Verbrennungen mit Pflanzenöl.
  • alkoholhaltige Produkte verwenden;
  • selbst Blasenbildung;
  • die Wunde von den Kleidungsresten reinigen;
  • benutze Urin.

Bei Verbrennungen wird empfohlen, die beschädigte Stelle kalt zu stellen, dies sollte jedoch nicht länger als 10-15 Minuten berücksichtigt werden. Wenn die Zeit verlängert wird, kann der Tod der Nervenenden mit der nachfolgenden Entwicklung der Hautnekrose auftreten.

Brennen Sie Komplikationen

Kleinere Hautverbrennungen verursachen keine Komplikationen, aber wenn an der Verletzungsstelle eine Blase aufgetreten ist, was auf zwei Verbrennungsgrade hindeutet, besteht die Gefahr des Eindringens von Infektionen, gefolgt von Blähungen und Entzündungen der Blase. Das Auftreten eines Entzündungsprozesses kann Fieber, allgemeine Schwäche und andere Beschwerden verursachen. Nach dem Einbrennen der Verbrennung kann eine Narbe oder Narbe im beschädigten Bereich verbleiben.

Bei Verbrennungen der 3. Klasse sind Komplikationen viel schwerwiegender und können sich negativ auf die Arbeit der inneren Organe und Systeme auswirken.

Pharmazeutische Präparate gegen Hautverbrennungen

Die Hauptbehandlung von Verbrennungen ist die Schmerzlinderung, Beschleunigung der Heilung und Desinfektion der Haut. Die pharmakologische Industrie bietet eine große Anzahl von Medikamenten zur Behandlung von Verbrennungen 1 und 2 Grad an. Solche Arzneimittel sind in Form einer Salbe, Creme oder eines Aerosols zur äußerlichen Anwendung erhältlich. Jedes Medikament zur Behandlung von Verbrennungen hat eine andere Zusammensetzung und Wirkungsweise. Bevor Sie also irgendwelche Mittel anwenden, müssen Sie sich mit den Anweisungen für das Medikament vertraut machen oder Ihren Arzt konsultieren. Betrachten Sie die wirksamsten Medikamente gegen Verbrennungen, die eine antiseptische, wundheilende und regenerierende Wirkung haben.

  • Betadin - ein antimikrobielles Medikament, das Povidon-Jod enthält. Es wird häufig verwendet, um Verbrennungen von 1 und 2 Grad zu behandeln. Die Salbe auf die Haut auftragen, sollte 2-3 mal täglich dünn aufgetragen werden.
  • Levomekol ist ein wirksames Medikament, das bakterizide, analgetische Eigenschaften besitzt. Die Verwendung von Levomekol bei Verbrennungen hilft, Schmerzen zu lindern, die Heilung zu beschleunigen und die Haut nach Verbrennungen schnell wiederherzustellen.
  • Solcoseryl ist ein biogener Regenerationsstimulator, der häufig bei Hautverbrennungen eingesetzt wird. 1 - 2 mal täglich auf die Haut auftragen, erst nachdem die Brandwunde nass geworden ist.
  • Panthenol ist ein beliebtes Mittel zur Brandbekämpfung, das Dexpanthenol und Vitamine der B-Gruppe enthält.Die Verwendung von Panthenol verbessert die Regeneration des Gewebes und wirkt entzündungshemmend. In Form eines Aerosols oder einer Creme auftragen. Dieses Medikament sollte immer in der Hausapotheke sein, besonders in einem Haus, in dem Kinder leben.
  • Amprovizol - Aerosol. Kombiniertes Medikament zur Behandlung von Verbrennungen, das Propolis, Anestezin, Menthol und Vitamin D enthält. Dieses Medikament wirkt gegen Verbrennung, entzündungshemmende, antiseptische, schmerzstillende und kühlende Wirkung und beschleunigt die Heilung der Haut. Es wird empfohlen, bei thermischen und solaren Verbrennungen von 1 oder 2 Grad anzuwenden.
  • Olazol - Wundheilung, Anti-Burn-Heilmittel. Die Zubereitung enthält Sanddornöl. Verfügbar in Aerosolform für den lokalen Gebrauch. Es hat eine anästhetische, antibakterielle Wirkung, reduziert die Exsudation, beschleunigt den Prozess der Epithelialisierung von Wunden.
  • Karipazim ist ein pflanzliches Arzneimittel, das ein breites Indikationsspektrum hat, auch bei Verbrennungen. Die Zubereitung umfasst Vitaminkomplexe, Aminosäuren, Kohlenhydrate und andere Substanzen. Die Verwendung von Caripazim - Behandlung von Verbrennungen ermöglicht es Ihnen, Entzündungen zu reduzieren, die Heilung zu beschleunigen und die Haut nach einer Verletzung wiederherzustellen. Erhältlich in Flaschen. Caripazim kann zu Hause gegen Verbrennungen von 2 Grad behandelt werden. Bevor Sie es verwenden, müssen Sie jedoch die Anweisungen zur Vorbereitung lesen.

Neben den oben genannten Zubereitungen gibt es noch andere, die gleichermaßen wirksam sind und in der Praxis häufig eingesetzt werden.

Volksheilmittel gegen Verbrennungen

Die Verringerung der Verbrennungssymptome hilft nicht nur Arzneimitteln, sondern auch der traditionellen Medizin. Es gibt viele Rezepte zur Behandlung von Verbrennungen zu Hause. Betrachten wir einige wirksame Rezepte:

Rezeptnummer 1. Saft mit Kartoffeln. Zum Kochen müssen Sie 1 rohe Kartoffel schälen, auf einer Reibe hacken, in eine Mullbinde legen und 15 bis 20 Minuten lang auf einer verbrannten Stelle anbringen.

Rezeptnummer 2. Tee Sie müssen ein frisches Gebräu aus schwarzem oder grünem Tee zubereiten, auf Raumtemperatur abkühlen und die Verbrennung einschenken. Sie können auch eine Kompresse machen.

Rezeptnummer 3. Versiegleröl von Verbrennungen. Zum Kochen benötigen Sie 2 EL. Hypericumblüten, 200 ml Sonnenblumenöl. Hypericum-Blüten müssen mit Öl gemischt werden und 21 Tage lang an einem dunklen Ort bestehen. Drücken und schmieren Sie dann die beschädigten Bereiche oder machen Sie Kompressen.

Rezeptnummer 4. Behandlung mit Leinsamenöl. Bei Verbrennung mit kochendem Wasser kann die Heimbehandlung mit Leinöl erfolgen. Zum Kochen benötigen Sie 100 ml Leinsamenöl, gehackte Zwiebeln. Gut mischen und Kompressen herstellen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Behandlung von Verbrennungen mit Ölkomponenten 1 bis 2 Tage nach der Verbrennung durchgeführt werden kann, auf keinen Fall jedoch unmittelbar nach der Verbrennung. Es wird angenommen, dass 1 und 2 Verbrennungsgrade die harmlosesten sind, da nur die oberen Schichten der Epidermis betroffen sind, wenn sie empfangen werden. In jedem Fall führt eine Verbrennung jedoch zu unangenehmen und schmerzhaften Symptomen. Wenn Sie sie also erhalten, müssen Sie so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen. Die rechtzeitige Hilfe bei Verbrennungen hilft, Komplikationen zu vermeiden und den Heilungsprozess der Haut zu beschleunigen.

Verbrennen vom Feuer als zu behandeln

Wie kann ich einen Brandbrand schnell heilen?

Verbrennungen durch Feuer - Erste Hilfe und Behandlung

Erstens, wenn ein Feuer brennt, sollten Sie seine Ursache schnell beseitigen - das Feuer selbst (falls es noch vorhanden ist). Wenn Kleidung brennt, muss die Flamme mit einem Wasserstrahl gelöscht werden, oder, wenn sie sich nicht in der Nähe befindet, das Opfer mit einem dichten Stück Stoff umwickeln (bedecken).

Wenn solche Werkzeuge nicht verfügbar sind, sollten Sie, wenn möglich, den brennenden Stoff entfernen oder die Flamme auf irgendeine Weise löschen. Auf keinen Fall kann eine brennende Stelle laufen oder winken - die Flamme bläst sich nur noch weiter auf und vergrößert die Ausdehnung und Fläche der Hautläsionen. Wenn die Verbrennungsursache beseitigt ist, sollten Sie die Kleidung in den beschädigten Bereichen entfernen. Wenn die Kleidung am Körper klebt, dürfen sie nicht abgerissen werden.

In diesem Fall müssen Sie mit der Schere nicht an den Kanten einen Teil des Stoffes festkleben. Bei so schweren Verbrennungen ist es jedoch besser, erfahrene Fachleute zur Verfügung zu stellen. Die Selbstbehandlung von Verbrennungen wird empfohlen, wenn der Schadensgrad zuerst oder zweitens ist. Bei stärkeren Verletzungen des Hautgewebes oder wenn mehr als 10% der Körperoberfläche beschädigt sind, muss auf die Hilfe von Ärzten zurückgegriffen werden.

In solchen Fällen kann sich eine Verbrennungskrankheit entwickeln. Die traditionelle Medizin ist sehr effektiv bei der Behandlung von Verbrennungen. Die richtige und rechtzeitige Anwendung kann nicht nur den Heilungsprozess beschleunigen, sondern auch den Zustand des Patienten während der Rehabilitationsphase erleichtern. Hier sind einige Tipps zur Behandlung von Verbrennungen. Nimm drei Hühnereier und trenne das Eigelb von ihnen. Schlagen Sie das Protein, bis sich eine Crememasse bildet.

Dann schlagen Sie drei Esslöffel Sonnenblumen- oder Olivenöl getrennt, bis sie weiß werden. Mischen Sie beide Zutaten und schlagen Sie etwa 15 Minuten zusammen. Die resultierende Zusammensetzung schmiert den beschädigten Bereich öfter. Und vor dem Zubettgehen schmieren und festbinden. Tee hat gute Eigenschaften zur Behandlung von Verbrennungen.

Brauen Sie einen sehr starken Tee. Lassen Sie es ziehen lassen, bis es auf Raumtemperatur abkühlt, und stellen Sie es dann für kurze Zeit in den Kühlschrank, um die Temperatur auf 15 ° C zu senken. Gießen Sie Tee auf die Brandstelle und waschen Sie ihn gegebenenfalls damit. Dann befeuchten Sie sie mit einem Verband und binden Sie die beschädigte Stelle zusammen. Befeuchten Sie den Verband regelmäßig mit Tee, damit er nicht austrocknet.

Verfahren Sie bis zur Wiederherstellung weiter. Sie können auch auf die entzündete Stelle frischen Kürbisbrei legen. Gute Hilfe hinterlässt Klette, aus der Lotion besteht. Kartoffeln haben auch vorteilhafte Eigenschaften.

Achten Sie während der Behandlung darauf, dass sich die Verbrennung nicht entzündet, und dehnen Sie die beschädigte Haut nicht. Dies wird die Situation verschlimmern und die Erholungsphase verlängern.

Video, wie Erste Hilfe bei Verbrennungen bestraft wird.

Verwandte Materialien:

Wie kann man eine Verbrennung schnell heilen?

Eine der häufigsten Verletzungen im Haushalt ist eine thermische Verbrennung. Versehentlicher Kontakt mit einer heißen Pfanne, Verbrühung mit kochendem Wasser oder Dampf, Spritzer von heißem Öl können dieses sehr schmerzhafte und unangenehme Phänomen verursachen.

Was müssen Sie zuerst tun und wie können Sie die Verbrennung schnell selbst heilen?

Zuerst müssen Sie versuchen, den Schweregrad des Gewebeschadens zu bestimmen.

Am einfachsten ist der 1. Verbrennungsgrad. In der Regel manifestiert es sich in Form von Schwellung und Rötung. Eine solche Verbrennung betrifft nur die oberen Hautschichten, so dass sie nach 4-5 Tagen in der Regel spurlos verläuft.

Die Verbrennung 2. Grades manifestiert sich nicht nur durch Rötung, sondern auch durch das lokale Auftreten von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen. Hier ist die Hauptsache, die Blase nicht zu durchbohren, ansonsten können Sie einfach die Infektion bringen. Wenn es korrekt verarbeitet wird, ist der Brand in einer Woche verschwunden und hinterlässt keine Narbe.

Ein 1. oder 2. Grad verbrennen kann zu Hause behandelt werden, ohne den Arzt um Hilfe zu bitten. Fast jede Familie hat eigene Rezepte, um schnell eine Verbrennung zu heilen. Die beliebtesten.

Ölverbrennungsbehandlung

Es ist notwendig, einen Topf mitzunehmen, in dem 100 g Butter, 30 g Leinöl und etwa 50 g Wachs gemischt werden. Das Geschirr muss zusammen mit dem Inhalt in Brand gesetzt und 20-25 Minuten gekocht werden, bis eine homogene Konsistenz erreicht ist. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen. Danach die Salbe auf eine saubere Mullbinde auftragen und auf die betroffene Stelle auftragen, bis sie vollständig abgeheilt ist.

Behandeln Sie Kartoffelverbrennungen

Der billigste und einfachste Weg, eine leichte Verbrennung zu heilen, besteht darin, eine Scheibe rohe Kartoffel auf die betroffene Haut aufzutragen. Sie können das Wurzelgetreide einfach in Kreise schneiden und beim Aufheizen ändern.

Aloe Burn Behandlung

Diese Pflanze kann ausgezeichnete Medizin machen. Sie müssen nur die Aloeblätter und den daraus resultierenden Brei fein hacken, um die Stelle der Verbrennung aufzusetzen, und von oben, um einen sterilen Verband aufzutragen.

Vergessen wir auch nicht viele pharmazeutische Präparate: Salben, Gele, Aerosole, Sprays. Sie haben eine gute analgetische Wirkung, beschleunigen die Wundheilung und erhöhen in der Regel die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen. Besonders beliebt bei Erste-Hilfe-Aerosolen Panthenol, Livian, Olazol.

Der Hauptvorteil dieser Medikamente ist, dass sie schmerzfrei auf die Verbrennung angewendet werden und es Ihnen ermöglicht, die Wunde nicht zu verletzen. Darüber hinaus bilden die Medikamente eine Barriere gegen mögliche Infektionen, halten aber gleichzeitig den Wärmeaustausch der Haut mit der Umgebung aufrecht und verhindern den Treibhauseffekt.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Verbrennungen gewidmet werden, die durch alle Arten von Chemikalien wie Säure oder Lauge entstehen. Zusätzlich kann die Verbrennung durch elektrischen Schlag erhalten werden. In diesen Fällen unterscheiden sich die Behandlungsmethoden völlig und der beste Ausweg ist die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten. Der Chirurg untersucht das beschädigte Gewebe und gibt Empfehlungen, wie die Verbrennung schnell geheilt werden kann.

Wie man schnell eine Verbrennung heilt - Fragen und Antworten

Verbrennungen schnell heilen

Die Verbrennung kann durch unachtsamen Umgang mit Feuer, verschiedenen heißen Flüssigkeiten und glühenden Gegenständen erzielt werden. Eine längere Sonneneinwirkung beeinträchtigt die ungeschützte Haut, wodurch die Haut einen Sonnenbrand bekommt. Sonnenbrand bezieht sich auf traumatische Verletzungen, die Verbrennung ist in vier Stufen unterteilt. Umfangreiche und tiefe Verletzungen nach einer Verbrennung sollten in einem Krankenhaus unter der Aufsicht eines erfahrenen Arztes behandelt werden. Mit einer leichten Verbrennung können Sie versuchen, den betroffenen Bereich zu Hause selbst zu behandeln, so das medizinische Geschäft gradusnik.pro

Verbrennungen schnell heilen Behandlung

Das Auftreten von Verbrennungen verschlechtert nicht nur das Aussehen der Haut, sondern verursacht auch unangenehme schmerzhafte Empfindungen. Es wird empfohlen, Aloe-Saft, Vitamin E, Kürbis, Kalanchoe, Pflanzenöl sowie Mutter- und Stiefmutterblätter zur Behandlung von Verbrennungen zu verwenden.

Eine Hautverbrennung kann leicht mit Aloe Vera-Blättern geheilt werden. Wählen Sie die dichten Blätter der Pflanze aus, entfernen Sie die scharfen Spitzen und entfernen Sie vorsichtig die Haut. Befestigen Sie den fleischigen, befeuchteten Teil des Blattes an der Verbrennungsstelle. Bei ständiger Anwendung einer Heilpflanze wird eine Verbrennung oder kleine Wunde schnell geheilt.

Während der Behandlung kann eine Lösung von Vitamin E auf die Verbrennung aufgetragen werden, ein nützliches Vitamin hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung. Zusätzlich verhindert das Vitamin die Bildung von Narben. Vitamin E kann auf die geschädigte Stelle aufgetragen werden. Vor der Anwendung des Mittels wird empfohlen, die Verbrennung einige Minuten unter fließendem kaltem Wasser zu halten.

Schnell heilen brennen Kürbis frischen Mehl. Das Gemüse schälen, durch eine feine Reibe reiben und die zerquetschte Masse mit Kürbis auf die Verbrennungsstelle auftragen. Die Wunde heilt schnell und verbessert sich, wenn eine Masse Kalanchoe-Blätter verwendet wird. Die Verbrennung wird mit gehackten rohen Kartoffeln geheilt. Das vorteilhafteste Gemüse hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung. Kartoffelbrei ist auch wie oben beschrieben, es wird empfohlen, die beschädigte Haut zu befestigen und die Wunde von oben mit einem sterilen Verband zu fixieren. Kartoffelmassenänderung als Heizung.

Hagebutten und Huflattich müssen Sie richtig zermahlen, einen Löffel zerquetschte Zutaten in ein Glas gekochtes Wasser geben und einige Stunden stehen lassen. Verwenden Sie die vorbereitete Lösung für Lotionen, eine Verbrennung in kurzer Zeit heilt schnell und die Haut verbessert sich. Darüber hinaus haben die Komponenten der Lösung eine gute entzündungshemmende Wirkung.

Bei Sonnenbrand ist es wichtig, Maßnahmen zur Verbesserung des Zustands verbrannter Haut durchzuführen, die Haut zu beruhigen, saure Sahne zu helfen, die geröteten Stellen des Körpers mit Milchprodukt zu schmieren. Nach mehreren Eingriffen erholt sich die Haut vollständig.

In einhundert Gramm gekochtem Wasser lösen Sie drei Gramm Mumie auf. Die Lösung wird zum Spülen der geschädigten Haut verwendet. Zu Hause können Sie eine Verbrennungssalbe aus Pflanzenöl und Wachs zubereiten. Etwa zweihundert Gramm unraffiniertes Pflanzenöl sollten erhitzt werden, und ein Stück Bienenwachs in Walnussgröße sollte in das Öl eingetaucht werden. Viel abkühlen und als Salbe für verbrannte Stellen verwenden.

Quellen: http://ladyadvice.ru/pomogi-sebe-sam/ozhogi_ognem_pervaya_pomoshh/, http://kurszdorovia.ru/narod/lekari/kak-bistro-vilechit-ojog, http://beauty-miss.ru/krasota -i-zdorove / kak-bystro-vylechit-ozhogi.html

Noch keine Kommentare

Wie behandelt man Verbrennungen vom Feuer?

Manchmal können einige Unfälle in der Natur die Stimmung verdunkeln - einer davon kann ein Feuer sein. Im Sommer werden Wochenenden außerhalb der Stadt immer beliebter. Gute Laune und angenehme Erinnerungen bleiben danach noch lange erhalten.

Das Wesentliche des Problems

In der freien Natur, und so wollen die meisten Menschen sich ausruhen, vor allem Verbrennungen werden zu einem häufigen Problem. Schließlich müssen sich Touristen normalerweise mit Feuer auseinandersetzen: Bereiten Sie eine einfache Mahlzeit zu oder sonnen Sie sich in der Nähe eines Feuers. Es handelt sich um ein Feuer, das zu einer erhöhten Gefahr wird, da Funken, die von Feuer wegfliegen, auf die Haut gelangen und Verbrennungen unterschiedlicher Komplexität verursachen können. Es ist jedoch viel schlimmer, wenn solche Funken auf Kleidung fallen (insbesondere aus synthetischen Materialien): Sie können sofort aufflammen und anfangen zu schmelzen. In einer solchen Situation kann der Fall ernstere Konsequenzen nach sich ziehen.

Wenn ein solches Unglück passiert ist, sollten Sie sich sofort ohne Bedauern ausziehen (als letzten Ausweg einfach zerreißen), damit die Flamme den Körper nicht berührt. Es ist zu beachten, dass frische Luft nicht mit Feuer in Berührung kommen darf: Am besten ist es, eine dicke Decke über das Opfer zu werfen. Kaltes Wasser hilft, das Schmerzsyndrom deutlich zu reduzieren: Es reicht aus, die Verbrennungsstelle nur mit sauberem, fließendem Wasser zu gießen. Es ist jedoch nicht möglich, Verbrennungen mit Fett zu schmieren oder Urin auf sie zu gießen (auf Empfehlung einiger) sowie offene Blasen, die sich am Ort der Beschädigung gebildet haben. So kann man die Situation nicht nur verschlimmern, sondern auch Schmutz in die Wunde bringen. Was tun, wenn Sie eine Brandverletzung bekommen?

Wie kann man einer Person schnell helfen?

Wenn Sie zur Natur gehen, müssen Sie darauf achten, dass die Erste-Hilfe-Ausrüstung vollständig ausgestattet ist. Im Urlaub kann alles passieren: Sie können vergiftet werden, sich verbrennen, sich verletzen usw. Die Erste-Hilfe-Ausrüstung sollte die Mittel haben, um die Situation zu lindern und dem Opfer zu helfen, auf Hilfe zu warten.

Die Frage, was zu tun ist, kann wie folgt beantwortet werden. Erste Hilfe bei Verbrennungen besteht aus 3 Maßnahmen:

  1. Vollständige Einstellung der Auswirkungen des Schadensfaktors (z. B. das Entfernen verbrannter Kleidung oder die Beseitigung der Flamme des Feuers).
  2. Sie können dem Opfer Schmerzmittel und Beruhigungsmittel sowie starkes Trinken geben.
  3. Lokale Auswirkungen auf die betroffene Haut oder Wunde. Waschen Sie die Verbrennungsstelle gründlich mit kaltem Wasser ab und tragen Sie einen sterilen Verband auf. Es ist zu beachten, dass das Eis auf die betroffene Haut nicht aufgetragen werden kann - dies führt zur Nekrose gesunder Zellen an der Schadensstelle.

Nachdem Sie dem Opfer Erste Hilfe geleistet haben, müssen Sie einen Krankenwagen anrufen oder in das nächstgelegene medizinische Zentrum bringen, wo die Ärzte die erforderliche Behandlung verordnen. Sie sollten sich nicht selbst mit thermischen Verbrennungen behandeln: Ihre Handlungen können nicht den Zustand lindern, sondern ernsten und irreparablen Schaden verursachen.

Verbrennungen und ihre Behandlung

Verbrennungen durch heiße Gegenstände oder offene Flammen werden als thermische Verbrennungen bezeichnet. Solche Verbrennungen sind recht häufig und machen etwa 80% aller Hautveränderungen aus. Wie bereits erwähnt, ist die wichtigste Maßnahme bei solchen Verletzungen die vollständige Isolierung des Opfers von der Schadensquelle. Verbrennungen haben mehrere Schwierigkeitsgrade:

  1. An der Stelle der pathologischen Wirkungen treten Schädigungen der Epidermis sowie Schwellung und Rötung der Haut auf. Solche Verbrennungen gelten als die leichtesten und gehen innerhalb weniger Tage zurück, ohne Spuren zu hinterlassen.
  2. Bei dieser Verbrennung tritt Blasenbildung auf. Eine ernste Behandlung ist erforderlich. Bei adäquater Therapie heilt eine Läsion dieses Ausmaßes innerhalb weniger Wochen.
  3. Dieser Verbrennungsgrad ist durch Nekrose des die Wunde umgebenden Gewebes gekennzeichnet, und an der Verletzung selbst bildet sich eine typische Kruste (trockene, dichte dunkelbraune Kruste). Solche Verbrennungen heilen sehr langsam und hinterlassen hässliche Narben auf der Haut.
  4. Der härteste Grad. Es ist durch Verkohlung der Haut und eher tiefe Schädigung von Gewebe, Muskeln und sogar Knochen gekennzeichnet. Misshandlungen dieser Art werden nur im Krankenhaus unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt.

Bei relativ einfachen thermischen Verbrennungen basieren alle nachfolgenden Behandlungen auf dem Einsatz antibakterieller Wirkstoffe - Salben, Gel und Spezialsprays. Wunden, vor allem bei Verbrennungen, mögen keine Experimente, daher sollte man sie nicht mit Soda, Mehl, Stärke oder ähnlichen Substanzen gießen, was normalerweise von sachkundigen Personen empfohlen wird. Es ist nicht notwendig, die Wunde mit anderen Flüssigkeiten als Wasser zu wässern. Solche Manipulationen können zu Sepsis führen - eine häufige Infektion des gesamten Organismus, die tödlich sein kann. Darüber hinaus verursacht die Reinigung der Wunde von Fremdsubstanzen noch mehr Leiden und Schmerzen.

Unabhängig davon sollte über die Verbrennung des Gesichts gesprochen werden, insbesondere über die thermische. Diese Situation erfordert eine vorsichtige Behandlung des Opfers, da die inneren Komplexe und Erfahrungen immer noch zu den schmerzhaften Empfindungen gehören.

Während der vom Arzt verordneten Behandlung müssen der Zustand der Brandwunde und das allgemeine Wohlbefinden des Opfers täglich überwacht werden. Bei einer Verschlechterung sollte ein Arzt um qualifizierte Hilfe gebeten werden.

Verbrennungen vom Feuer: Behandlung und Verhinderung von Komplikationen

Eine der häufigsten Verletzungen im Haushalt ist eine Verbrennung. Dies ist sehr schmerzhaft und oft sogar gefährlich, da die Haut durch verschiedene Ursachen verursacht werden kann. Insbesondere kommt es häufig zu Verbrennungen durch die Flamme.

Leider sind oft kleine Kinder Opfer des Feuers, sie studieren die Welt so neugierig, dass es nicht immer möglich ist, sie zu verfolgen. Aus diesem Grund ist das Wissen um die Regeln der Erste Hilfe und die Behandlung eines Brandes in solchen Fällen von großer Bedeutung, sowie die Fähigkeit, die richtigen Mittel zur Behandlung der Brandwirkungen zu wählen.

Die Hauptsache ist die erste Hilfe bei der Verletzung durch Feuer - die Beseitigung der Schadensquelle. Dies bedeutet, dass Sie zuerst die Flamme sofort löschen müssen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten: Wenn die Kleidung des Opfers in Flammen steht, sollten Sie diese mit reichlich Wasser löschen oder den Sauerstoffzugang zum Feuer blockieren, das Opfer mit einem dicken Tuch einwickeln oder mit einer Decke abdecken. Das Opfer des Feuers kann sich auch selbst helfen, indem es zu Boden fällt und darauf rollt und das Feuer niederreißt.

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie auf keinen Fall mit einem brennenden Tuch wedeln und winken sollten, da der Luftstrom nur noch mehr Feuer anregt und folglich zu schwerwiegenden Schäden führt.

Beginnen Sie nach einem erfolgreichen Kampf gegen Feuer sofort, die beschädigte Haut von der Kleidung zu befreien. Dies sollte so sorgfältig wie möglich erfolgen, da die Haut entzündet ist und jede unvorsichtige Bewegung die Auswirkungen der Verletzung nur verstärken kann. Auf keinen Fall die auf der Haut klebenden Kleidungsstücke aufreißen!

Schneiden Sie den Stoff vorsichtig mit einer Schere um den betroffenen Bereich. Versuchen Sie danach, das Opfer und die Menschen in seiner Umgebung zu beruhigen, und fahren Sie mit der ersten Schadensbewertung fort.

Vor der Auswahl einer Hilfsstrategie und der Abhilfemaßnahmen muss der Schadensgrad der Flamme und ihres Bereichs beurteilt werden.

Je nach Schwere des Schadens gibt es 4 Verbrennungsgrade:

  • Grad: es ist durch das Auftreten von Ödemen und Rötungen gekennzeichnet, das Auftreten von kleinen Blasen mit einer klaren Flüssigkeit im Inneren ist möglich. Der Schaden solcher Schwere vergeht in wenigen Tagen spurlos;
  • ІІ Grad: Zu den symptoms Grad Verbrennungssymptomen, die an einigen Stellen freigelegt wurden, werden große Blasen hinzugefügt, und es bildet sich ein dünner Schorf. Die kompetente Behandlung und Auswahl geeigneter Produkte wird zur Heilung innerhalb weniger Wochen beitragen.
  • Grad III: Begleitet von tiefen Schäden an Muskeln und Knochen, bildet sich eine trockene Kruste, Flüssigkeit wird freigesetzt. Tote Haut kann scharlachrot, weiß, gelb oder sogar schwarz sein. Ein derartiger Schaden ist äußerst schmerzhaft und erfordert einen medizinischen Eingriff. Sie gehen in der Regel nicht spurlos vor, hinterlassen aber Narben und Narben;
  • Grad IV: Der schwerste Grad bedeutet eine tiefe Niederlage des Unterhautgewebes, Verkohlung der Haut, Muskeln und Knochen. Erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt.

Gleichzeitig kann eine Person, die an einer Flamme gelitten hat, gleichzeitig mehrere Verbrennungen in unterschiedlichem Ausmaß erhalten, und wie tief der Schaden ist und welchen Bereich sie einnehmen, charakterisiert die Schwere des Zustands des Brandopfers.

Nachdem wir den Verbrennungsgrad bestimmt haben, fahren wir mit der Messung der vom Feuer betroffenen Fläche fort. "Palm rule" ist eine universelle Methode zur Abschätzung des Gewebeschadens. Wenn man bedenkt, dass die Handfläche ungefähr 1% der Körperfläche einer Person entspricht, kann man leicht das Verhältnis von gesundem und geschädigtem Gewebe messen.

Es wird auch akzeptiert, die Fläche des Kopfes, des Bauches, der Arme, der Hälfte der Beine und des Bauches eines Erwachsenen mit 9% der Körperoberfläche und den Kopf und Hals eines Kindes gleichzusetzen - 21% der Körperfläche.

Wenn Sie die erste notwendige Hilfe leisten und das Ausmaß und die Fläche des Schadens kennen, können Sie geeignete und erschwingliche Mittel wählen, um den Zustand des Opfers zu lindern. Beginnen Sie mit der Behandlung, zum Beispiel:

  • Damit sich die Wunde nicht ausdehnt und sich nicht durch die eigene Wärme vertieft, ist es 10 bis 20 Minuten erforderlich, die verbrannte Haut unter einen Eiswasserstrom zu legen. In diesem Fall kann Eis nicht verwendet werden, da die verletzte Person eine zusätzliche Verletzung in Form von Erfrierungen erhält.
  • Die Verwendung von Anti-Burn-Mitteln in Form von Salben und Gelen wird auch die Heilung erleichtern. Der von ihnen verarbeitete Ort ist eine sterile Binde, sicherlich ohne Watte! Leichter Schaden kann ohne Verband ausgehen. Die Verwendung von Sauerrahm, Rühreiern, Kefir und anderen unangemessenen Mitteln kann die Situation nur verschlimmern;
  • Verbrennungen, die einen großen Bereich treffen, erfordern die Fixierung verbrannter Gliedmaßen auf hohem Grund.
  • Wenn das Opfer Blässe, Schweiß, ungleichmäßigen Herzschlag, Kurzatmigkeit und andere Anzeichen eines Verbrennungsschocks hat - benötigt es eine große Menge reinen Wassers oder einer anderen Flüssigkeit, um die Intoxikation zu reduzieren.
  • Zur Schmerzlinderung kann der Betroffenen Paracetamol oder ein anderes Anästhetikum verabreicht werden.
  • Wenn das Ausmaß und der Bereich des Schadens Anlass zu ernsthaften Bedenken hinsichtlich der Gesundheit des Opfers geben, ist es erforderlich, einen Krankenwagen für seine Lieferung an eine spezielle Verbrennungsstation zu rufen.

Kleine häusliche Verletzungen, die auf die eine oder andere Art und Weise bei jedem auftreten, erfordern keine solch ernsthafte Reaktion wie oben beschrieben. Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie sich mit einer leichten Verbrennung, die Sie zu Hause erhalten, zurechtkommen.

Zunächst sollte im Erste-Hilfe-Set ein Minimum an therapeutischen Mitteln bei Verbrennungen zur Verfügung stehen: steriler Verband, antiseptische Handschuhe, sterile Handschuhe, Wasserstoffperoxid, alkoholische Lösungen von Jod oder Brillantgrün, Anti-Burn-Gele und -Salben, Wattestäbchen, Mulltampons, Gips. Ihre Anwendung wird keine Schwierigkeiten verursachen, und wir wissen alle über Effizienz seit ihrer Kindheit.

Darüber hinaus gibt es viele beliebte Rezepte für die Behandlung von Verbrennungen, die in jeder Küche zu finden sind. Hier sind einige davon.

  • Komprimierung von geriebenen rohen Kartoffeln - lindert Schmerzen;
  • Mit Aloesaft getränkter Mullbinde - reduziert Entzündungen;
  • Die Hälfte des Krauts mit Eiweiß komprimieren - fördert die Heilung.
  • Gekühlte Abkochung von Eukalyptusblättern - verringert das Verbrennungsgefühl;
  • Eine Infusion von Huflattich mit Wildrose - lindert auch die Schmerzen;
  • Honiglotion - als das beste Antiseptikum!
  • Zutaten: 100 g Schweinefett, 100 g Fichtenharz; 100 g Bienenwachs. Zum Kochen bringen, abkühlen, die Wunde anziehen und mit einem Verband schließen. Diese Salbe behandelt selbst die schwierigsten Fälle.
  • Zutaten: 100 g Butter, 20 g Leinöl und 40 g Wachs. 20 Minuten kochen lassen. und befestigen Sie den Verband an der Wunde. Verbessert die Regenerationsfähigkeit der Haut;
  • Zutaten: 4 EL. Esslöffel gehackte Klettenwurzel, 4 EL. kochendes Wasser. Bei schwacher Hitze kochen und 1 EL hinzufügen. Löffel Butter und schmieren die Wunden, ohne den Verband zu schließen. Klette ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung.

Feuerwilde Elemente und eine ernsthafte Gefahr. Befolgen Sie die Verhaltensregeln für brennbare Substanzen und halten Sie Kinder von ihnen fern. Außerdem haben Sie Verbrennungen zur Hand. Wenn Sie alle Vorsichtsmaßnahmen kennen und treffen, schützen Sie sich garantiert vor vielen Problemen!

Jetzt wissen Sie alles über die Regeln der Ersten Hilfe für Brandopfer, füllten die Erste-Hilfe-Ausrüstung sorgfältig mit allem aus, was Sie für Verbrennungen benötigen, und lernten Folk-Rezepte kennen, die die verbrannte Haut beruhigen und heilen können.

Dieses Wissen zu haben ist wichtig, aber Sie müssen es niemals in die Praxis umsetzen!

Verbrennungen durch Feuer - Erste Hilfe und Behandlung

Verbrennungen brennen Erste Hilfe

Erstens, wenn ein Feuer brennt, sollten Sie seine Ursache schnell beseitigen - das Feuer selbst (falls es noch vorhanden ist). Wenn Kleidung brennt, muss die Flamme mit einem Wasserstrahl gelöscht werden, oder, wenn sie sich nicht in der Nähe befindet, das Opfer mit einem dichten Stück Stoff umwickeln (bedecken).

Wenn solche Werkzeuge nicht verfügbar sind, sollten Sie, wenn möglich, den brennenden Stoff entfernen oder die Flamme auf irgendeine Weise löschen. Auf keinen Fall kann eine brennende Stelle laufen oder winken - die Flamme bläst sich nur noch weiter auf und vergrößert die Ausdehnung und Fläche der Hautläsionen. Wenn die Verbrennungsursache beseitigt ist, sollten Sie die Kleidung in den beschädigten Bereichen entfernen. Wenn die Kleidung am Körper klebt, dürfen sie nicht abgerissen werden.

In diesem Fall müssen Sie mit der Schere nicht an den Kanten einen Teil des Stoffes festkleben. Bei so schweren Verbrennungen ist es jedoch besser, erfahrene Fachleute zur Verfügung zu stellen. Die Selbstbehandlung von Verbrennungen wird empfohlen, wenn der Schadensgrad zuerst oder zweitens ist. Bei stärkeren Verletzungen des Hautgewebes oder wenn mehr als 10% der Körperoberfläche beschädigt sind, muss auf die Hilfe von Ärzten zurückgegriffen werden.

In solchen Fällen kann sich eine Verbrennungskrankheit entwickeln. Die traditionelle Medizin ist sehr effektiv bei der Behandlung von Verbrennungen. Die richtige und rechtzeitige Anwendung kann nicht nur den Heilungsprozess beschleunigen, sondern auch den Zustand des Patienten während der Rehabilitationsphase erleichtern. Hier sind einige Tipps zur Behandlung von Verbrennungen. Nimm drei Hühnereier und trenne das Eigelb von ihnen. Schlagen Sie das Protein, bis sich eine Crememasse bildet.

Dann schlagen Sie drei Esslöffel Sonnenblumen- oder Olivenöl getrennt, bis sie weiß werden. Mischen Sie beide Zutaten und schlagen Sie etwa 15 Minuten zusammen. Die resultierende Zusammensetzung schmiert den beschädigten Bereich öfter. Und vor dem Zubettgehen schmieren und festbinden. Tee hat gute Eigenschaften zur Behandlung von Verbrennungen.

Brauen Sie einen sehr starken Tee. Lassen Sie es ziehen lassen, bis es auf Raumtemperatur abkühlt, und stellen Sie es dann für kurze Zeit in den Kühlschrank, um die Temperatur auf 15 ° C zu senken. Gießen Sie Tee auf die Brandstelle und waschen Sie ihn gegebenenfalls damit. Dann befeuchten Sie sie mit einem Verband und binden Sie die beschädigte Stelle zusammen. Befeuchten Sie den Verband regelmäßig mit Tee, damit er nicht austrocknet.

Verfahren Sie bis zur Wiederherstellung weiter. Sie können auch auf die entzündete Stelle frischen Kürbisbrei legen. Gute Hilfe hinterlässt Klette, aus der Lotion besteht. Kartoffeln haben auch vorteilhafte Eigenschaften.

Achten Sie während der Behandlung darauf, dass sich die Verbrennung nicht entzündet, und dehnen Sie die beschädigte Haut nicht. Dies wird die Situation verschlimmern und die Erholungsphase verlängern.

Video, wie Erste Hilfe bei Verbrennungen bestraft wird.

Was tun, wenn vom Feuer verbrannt?

Durch Feuer verbrennen, gehört zu der Gruppe der Wärmeschäden, solche Schäden sind überall zu finden: bei der Arbeit oder zu Hause, sogar auf der Straße. Laut Statistik nehmen Verbrennungen den ersten Platz ein - dies sind 83% des gesamten Verbrennungsvolumens.

Vor der Erstversorgung eines Brandes muss das Ausmaß des Schadens bestimmt werden. In solchen Fällen können Sie die "Handflächenregel" verwenden: Die Handfläche des Opfers wird als 1% der gesamten Hautoberfläche berücksichtigt. Somit ist es möglich, visuell zu bestimmen, wie viele Handflächen die Verbrennungsoberfläche bedecken, und das Ausmaß der Läsion zu bestimmen.

Erste Hilfe

Erste Hilfe bei Verbrennungen sollte sofort erfolgen. Der Behandlungserfolg hängt wesentlich von der Alphabetisierung und Schnelligkeit der ersten Hilfe ab. In solchen Fällen treten häufig Fehler auf, die die weitere Behandlung beeinträchtigen und erschweren.

Bei Verbrennungen mit Feuer sollte es so schnell wie möglich auf eine mögliche Weise gelöscht werden (eine dicke Decke werfen, kaltes Wasser darauf werfen, die Flamme niederdrücken, während man auf dem Boden rollt), die Kleidung abwerfen.

Wenn es auf der Haut klebt, ist es nicht ratsam, es vor dem Eintreffen der Ärzte selbst zu entfernen oder Blasen zu öffnen.

Es ist nur möglich, lose Teile sorgfältig mit einer Schere abzuschneiden, und es ist ratsam, die Wunde mit anhaftendem Gewebe mit einer sterilen Serviette oder einem normalen, sauberen Verband abzudecken. Diese vorläufigen Maßnahmen verhindern eine Infektion der verbrannten Oberfläche.

Um das Schwellungs- und Schmerzsyndrom zu reduzieren, ist es möglich, Erkältung zu verwenden. Dies sollte jedoch sorgfältig durchgeführt werden, da eine zu lange Kälteeinwirkung die Durchblutung beeinträchtigen kann.

Was ist zu tun, wenn eine Person eine visuell ausgeprägte Schädigung des Körpers in einem großen Volumen hat? Rufen Sie sofort einen Krankenwagen an, und vor dem Eintreffen der Ärzte müssen Sie Maßnahmen gemäß den zuvor empfohlenen Punkten für oberflächliche Verbrennungen durchführen, mit Ausnahme von kaltem Wasser. Da der Körper bei solchen schweren Verbrennungen schnell Wasser verliert, ist es unbedingt erforderlich, dass der Betroffene ausreichend getrunken wird.

Wenn eine Brandverbrennung dem Opfer starke Schmerzen zufügt, wird empfohlen, ihm ein Anästhetikum zu geben - Spasmalgon, Analgin oder ein anderes Medikament dieser Gruppe -, um den Schmerzschock zu beseitigen. Wenn orale Schmerzmittel nicht oral eingenommen werden können, darf die Spritze mit einer 0,5% igen Novocain-Lösung besprüht werden (dies sollte immer in der Erste-Hilfe-Packung sein).

Bei 3 und 4 Schadensstufen kann die Oberfläche nicht mit Wasser gekühlt und mit einem feuchten, sauberen Tuch abgedeckt werden, da die Gefahr einer Infektion der Wunde besteht. Es ist verboten, enge Bandagen zu erzwingen. Der Gurt kann eine Nekrose des betroffenen Gewebes hervorrufen, was zu einer Amputation der Extremität führen kann.

Grad der thermischen Verbrennungen

Je nach Schadensbereich gibt es 4 Schadensgrade. In der Beschreibung klassifizieren viele Experten thermische Verbrennungen nach der Tiefe der beschädigten Bereiche. Verbrennungen ersten und zweiten Grades sind oberflächliche Verletzungen, dritte und vierte Verbrennungen sind tiefe Verletzungen.

  1. Erster Abschluss Es ist durch leichte Hautschäden gekennzeichnet, die nur Hautrötungen und leichte Schmerzen verursachen. Erfordert keinen Krankenhausaufenthalt, wird zu Hause behandelt.
  2. Zweiter Grad Sie dringen viel tiefer in die Haut ein, der Schaden äußert sich nicht nur in der Rötung der geschädigten Stelle, sondern auch im Auftreten von Blasen im Inneren der mit einer klaren Flüssigkeit gefüllten Flüssigkeit. Nach solchen Verbrennungen können Narben oder Narben zurückbleiben. Achtung! Wenn eine Verbrennung von 2 Grad einen Bereich abdeckt, der größer ist als die Handfläche einer Person, und wenn es sich um eine Gesichtsverbrennung handelt, muss ein Arzt konsultiert werden, um in Zukunft kosmetische Probleme zu vermeiden. Die Behandlung von Verbrennungen von 2 Grad erfordert keinen Krankenhausaufenthalt und wird zu Hause durchgeführt. Für die Behandlung wurden erfolgreich verschiedene pharmazeutische Präparate und Volksheilmittel gegen Verbrennungen eingesetzt.
  3. Dritter grad. Gefährlich genug, wenn subkutane Gewebe betroffen sind, wird die Haut erheblich zerstört. Die Epidermis wird gelblich. Eine Erkrankung mit Grad 3 ist besorgniserregend und kann sowohl mäßig als auch schwerwiegend sein. Das Opfer wird in einem Krankenhaus behandelt und behandelt. Oft benötigt der Patient eine Hauttransplantation.
  4. Vierter Grad. Gefährliche Form der Verletzung. Beobachtete Gewebenekrose, Unterhautfett und Muskeln. Ein derart starker Brandbrand bedroht nicht nur die Gesundheit, sondern auch das menschliche Leben.

Medikamente brennen

Die Behandlung von Verbrennungen mit einem Grad von 1 und 2 Grad zielt auf die Schmerzlinderung, Desinfektion der Haut und die Beschleunigung der Heilung der betroffenen Haut ab. Dies kann mit Hilfe von Medikamenten aus der Apotheke in Verbindung mit bewährten Volksheilmitteln geschehen. Die pharmakologische Industrie ist eine große Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von Verbrennungen, zum Beispiel: Bepanten, Panthenol, Levomekol und andere. Sie wirken wundheilend, antiseptisch und regenerierend. Solche Zubereitungen werden in Form eines Aerosols, einer Creme oder Salbe zur äußerlichen Anwendung hergestellt.

Volksheilmittel gegen Verbrennungen

Reduzieren Sie die schmerzhaften Symptome nicht nur Medikamente, sondern auch Volksheilmittel gegen Verbrennungen. Es gibt viele Rezepte, die Sie effektiv zu Hause behandeln lassen. Wir bieten mehrere wirksame Rezepte an:

  1. Kartoffelsaft Um die Mischung herzustellen, müssen Sie eine rohe Kartoffel schälen, auf eine Reibe reiben, in eine Mullbinde legen, mehrmals gefaltet und 15 - 20 Minuten lang auf die beschädigte Stelle auftragen.
  2. Tee Sie müssen eine starke Abkochung von grünem oder schwarzem Tee machen und nach dem Abkühlen auf Raumtemperatur Kompressen an der Verbrennungsstelle machen.
  3. Versiegleröl von Verbrennungen. Für die Zubereitung der Mischung werden 200 ml Sonnenblumenöl und 2 EL benötigt. Hypericum Blumen. Hypericum-Blüten mit Sonnenblumenöl gemischt und bestehen 21 Tage an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur. Dann belasten Sie die Mischung, pressen und behandeln geschädigte Haut oder machen Sie Kompressen.
  4. Behandlung mit Leinsamenöl. Für die Zubereitung der Masse werden 100 ml Leinöl und gehackte Zwiebeln benötigt. Alle Komponenten mischen und komprimieren.

Es ist zu beachten, dass die Behandlung von Verbrennungen unter Verwendung von Ölkomponenten nicht früher als 1-2 Tage nach der Verbrennung durchgeführt werden kann.

Verbrennungen von 1 und 2 Grad sind geringfügig, in der Regel werden nur die oberen Schichten der Epidermis beschädigt, wenn sie empfangen werden. Jede Verbrennung verursacht jedoch schmerzhafte und unangenehme Symptome. Wenn Sie sie also erhalten, müssen Sie so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen. In keinem Fall kann man sich selbst behandeln, als einen bestimmten Verbrennungsgrad mit einem Feuer zu behandeln, der nur von einem Arzt bestimmt werden kann. Die rechtzeitige erste Hilfe bei Verbrennungen beschleunigt den Heilungsprozess und vermeidet verschiedene Komplikationen.

Feuer brennen: Grad, Gefahren und Behandlungen

Eine Verbrennung ist ein Gewebeschaden aufgrund von hohen, niedrigen Temperaturen, Elektrizität, Strahlung oder toxischen Substanzen. Menschen treffen wiederholt auf solche Verletzungen, doch die schwersten Komplikationen werden mit Feuer verbrannt. Die Temperatur der Exposition kann 1500 Grad erreichen, was irreversible Auswirkungen auf die Haut hat.

Merkmale und Grade

Diese Art von Gewebeschäden bezieht sich auf thermische Verbrennungen, die nach Fläche und Tiefe der Läsion klassifiziert werden.

In der Medizin gibt es 4 Verbrennungsgrade:

  • 1 Grad. Der beschädigte Bereich schwillt rot an. Bei Berührung ist die Verletzungsstelle heißer, es entsteht ein brennendes Gefühl, Schmerz. Unangenehme Symptome verschwinden in 4-5 Tagen, die Spur heilt für eine Woche.
  • 2 Grad. Neben den für den 1. Grad charakteristischen Anzeichen bilden sich Blasen, die in einer Woche absteigen, wenn sich die Epidermis erneuert.
  • 3 Grad. Es tritt eine Nekrose des betroffenen Gewebes auf. Sie schwellen an und die Haut färbt sich gelb, die Blasen sind mit Flüssigkeit gefüllt und können platzen.
  • 4 Grad. Schwerer Verbrennungsgrad. Absterben der Epidermis, anderer Hautschichten: subkutanes Gewebe, Muskeln, Sehnen, Zerstörung der Knochen. Stoffe erhalten einen Farbton von Dunkelrot bis Schwarz.

Im dritten Grad sind Vergiftung und Austrocknung möglich. Die Genesung des Opfers dauert lange, nach der Behandlung sind deutliche Narben zu sehen.

Die vierte Stufe ist unabhängig von der Fläche der verbrannten Oberfläche die gefährlichste für die menschliche Gesundheit. Sie verursacht oft ein Hirnkoma, einen Schock. Es kann jahrelange Anstrengungen und viele plastische Operationen erfordern, um einen Patienten zu heilen.

Sie können den Schadensgrad als Prozentsatz abschätzen. Verwenden Sie in der medizinischen Praxis die Regel der Handfläche. Die Größe der offenen Handfläche entspricht 1% der Körperoberfläche. Durch das Aufbringen auf die Verbrennung können Sie das Ausmaß der Läsion bestimmen.

Wir empfehlen zu lesen:

Erste Hilfe

Bei der Erstversorgung des Opfers ist es erforderlich, die Expositionsquelle zu beseitigen - die Flamme mit Wasser oder grobem Tuch zu löschen. Die Person von der Kleidung befreien, um die verbrannte Oberfläche nicht zu beschädigen. Wenn es an der Wunde haftet, muss es vorsichtig mit einer Schere um das betroffene Gewebe geschnitten werden, aber nicht, um es abzuziehen.

Krankenwagen rufen.

Erste Hilfe bei Verletzungen an der Oberfläche: Kühlen Sie den Verbrennungsbereich mit kaltem Wasser ab. Dies hilft, Schmerzen zu reduzieren und Schwellungen zu reduzieren. Kein Eis oder andere kalte Gegenstände auftragen - es kann zu Gewebenekrose kommen.

Wenn eine Person starke Schmerzen verspürt, besprühen Sie die verbrannte Stelle mit einer 0,5% igen Lösung von Novocain. Es ist strengstens verboten, Blasen zu durchbohren, verschiedene Pulver, Sonnenblumenöl und Salben auf die Verbrennungszone aufzutragen. Dies führt zu eitrigen Formationen.

Erste Hilfe bei tiefen Gewebeschäden:

  • Liefern Sie das Opfer lieber ins Krankenhaus.
  • starkes Trinken;
  • nimm ein Narkosemittel
  • Bearbeiten Sie die beschädigte Oberfläche mit einer Novocain-Lösung.

Weitere Behandlung

Verbrennungen durch Feuer müssen mit konservativen Methoden behandelt werden. Zunächst sollte die beschädigte Oberfläche getrocknet werden, um eitrige Formationen zu vermeiden und die Haut schneller wiederherzustellen.

Antiseptika und regenerierende Präparate werden zwingend angewendet:

Es ist angenehmer, Regenerationsmittel in Form von Gelen oder Aerosolen zu verwenden, sie werden schnell in die Haut aufgenommen und verursachen im Gegensatz zu Cremes und Salben keine unangenehmen Empfindungen.

Es wird empfohlen, zur Behandlung die Vitamine C, E, B, Zink hinzuzufügen, viel Wasser zu trinken, einen mobilen Lebensstil aufrechtzuerhalten (mit einem kleinen Bereich des Schadens), um die Durchblutung und die Gewebereparatur zu verbessern.

Bei Verbrennungen 3. und 4. Grades wird die Primärbehandlung dauerhaft durchgeführt, einschließlich:

  • Tetanus-Schüsse;
  • tägliche Dressings;
  • Reduzierung der Tropfer

Oberflächliche Verbrennungen und Gesichtsnarben können zu Hause mit herkömmlichen Medikamenten für 1-3 Wochen entfernt werden. Bei tiefen Verletzungen kann sich die Behandlungsdauer je nach Verletzungsbereich über Jahre erstrecken, es ist unmöglich, auf Operationen zu verzichten.

Volksheilmittel gegen Verbrennungen durch Feuer

Die Behandlung von Verbrennungen zu Hause ist nur in Kombination mit traditionellen medizinischen Techniken unter Aufsicht eines Arztes zulässig. Volksheilmittel helfen, mit Schmerzen umzugehen, beschleunigen den Heilungsprozess und die Regeneration der Haut. Zu Hause können Sie die folgenden Tools verwenden:

  • Aloe-Saft;
  • Plantain-Saft;
  • Tinktur aus Ringelblume;
  • Sanddorn- und Hypericumöle (im Stadium der Heilung);
  • Klettenwurzel.

Es ist notwendig, den Saft von Kräutern und Pflanzenwunden 2-3 Mal am Tag abzuwischen oder eine Kompresse anzuwenden. Sie haben antiseptische, bakterizide, wundheilende Eigenschaften.

Unmittelbar nach der Verletzung sollte die Wunde in kaltes Wasser getaucht und mit Backpulver bestäubt werden, um Blasenbildung zu vermeiden und etwas zu trocknen.

Bei leichten Schäden kann Sauerkraut oder seine Sole auf die Haut aufgetragen und im Heilungsstadium mit Butter geschmiert werden.

Mögliche Wirkungen und Vorbeugung

Wenn Sie sich verbrennen, können die folgenden Auswirkungen auftreten:

  • Verbrennungsschock (beobachtet bei einer Niederlage von mehr als 15% des Körpers);
  • Toxämie (Fieber, Übelkeit, Schwäche);
  • Septikotoxämie - tritt bei 3 - 4 Verbrennungsformen auf und dauert 7-10 Tage bis 1 Monat. Manifestiert durch Schüttelfrost, Schwäche, Tachykardie. Es führt zu Erschöpfung des Körpers, kann zum Tod führen.

Neben den üblichen Vorsichtsmaßnahmen (vorsichtiger Umgang mit Feuer, Vorhandensein eines Feuerlöschers im Haus, Einhaltung der Brandschutzbestimmungen) sollten Kinder den richtigen Umgang mit Feuer erlernen und auf ihre Umgebung achten.

Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation machen Verbrennungen, einschließlich Feuer, bis zu 6% aller Verletzungen im Register aus. Da wir im Leben und Alltag täglich mit Feuer konfrontiert werden, ist es notwendig, die Sicherheitsregeln zu kennen und zu beachten.