Behandlung der stenosierenden Laryngitis bei Kindern: Vorhersage der Stenose und Notfallversorgung

Würmer

Die Laryngitis mit Stenose des Kehlkopfes ist eine Erkrankung, die das Leben eines Babys bedroht. Dies ist ein akuter Zustand, wenn die entzündete Epiglottis und die umgebenden Gewebe den Luftdurchgang praktisch verschließen. Ein Stenoseanfall erfordert eine dringende Unterstützung des Kindes, die auch die Eltern bereitstellen können. Der Artikel beschreibt die Prinzipien von Erste-Hilfe-Ansätzen zur Behandlung der Krankheit.

Was ist charakteristisch für die Krankheit?

Die stenosierende Laryngitis ist eine schwere Kinderkrankheit. Dies ist eine akute Laryngitis, die sich nicht nur auf den Eingang zum Kehlkopf und den Bereich der echten Stimmbänder erstreckt, sondern auch auf den Unterleibsraum. Infolgedessen verursacht es Atemnot und schwere Atemnot.

Eine Laryngitis mit Stenose des Larynx kann im Anfangsstadium akuter respiratorischer Virusinfektionen unter dem Einfluss pathogener Mikroben und Viren auftreten. Hauptpathogene:

  • Parainfluenza
  • Viren der Gruppe A und B,
  • Rhinoviren,
  • Enteroviren und andere.

Oft wird die Ursache zu einem Stock, der das Auftreten einer Lungenentzündung hervorruft.

Grad der Stenose

Stenosierende Laryngitis bei Kindern, sonst falsche Kruppe, es ist wichtig, sich von der echten Kruppe, der Diphtherie, zu unterscheiden. Für die Kehlkopfstenose sind charakteristisch:

  • plötzliches Auftreten
  • Geschwindigkeit beim Speichern der Stimme beenden.

Wenn die Diphtherie-Kruppe dringend medizinische Hilfe benötigt und gleichzeitig das Baby:

  • das Atmen wird schwer, der Gewinn nimmt zu,
  • Stimme verschwindet.

Darüber hinaus tritt die Diphtherie nicht spontan auf, sondern zeichnet sich durch fortschreitende Symptome aus.

Der Stenosegrad des Larynx hängt direkt von der Schwere des kleinen Patienten ab. Insgesamt sind 4 Schritte üblich.

  • heisere Stimme;
  • lautes Atmen;
  • kurze Anfälle von Atemstörungen;
  • seltener bellender Husten;
  • kleine bläuliche Tönung des Nasolabialdreiecks.

Im Allgemeinen ist der Zustand des Babys zufriedenstellend. Angriffe dauern nicht lange. Die Prognose der Krankheit ist in diesem Stadium günstig.
  • das Atmen beschleunigt sich, man hört es auch aus der Ferne;
  • die Angst nimmt zu, der Husten beschleunigt sich;
  • allgemeine Schlafstörung;
  • Äußerlich manifestiert sich das Stadium in der Tatsache, dass der Brustkorb beim Einatmen mäßig zurückgezogen wirkt.

In diesem Stadium hat die Stenose paroxysmale Natur oder tritt kontinuierlich auf. Ein Kind kann bis zu 5 Tage leiden.
  • es gibt nicht genug Luft;
  • Brust stark zurückgezogen;
  • extreme Atemnot;
  • es gibt vermehrte Angstzustände, ähnlich wie Agonie;
  • blasse Haut mit charakteristischer Zyanose der Nasolabialregion;
  • Tachykardie;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Der Geist ist verwirrt

  • Zyanose in der Haut;
  • Bewegungsmangel und Bewusstsein;
  • Körpertemperatur wird auf ein Minimum reduziert;
  • Puls schwach tastbar;
  • Die Reaktion der Pupille auf das Licht ist sehr schwach und fehlt oft ganz.

Dies ist der schwerste Grad der Stenose, wenn es einem Kind schon unmöglich ist, zu helfen.

Gründe

Die Krankheit ist in den meisten Fällen bei Kindern von der Geburt bis zum Alter von 6 Jahren möglich. Dies liegt an der besonderen Altersstruktur des Kehlkopfes:

  • Atemmuskeln sind sehr schwach,
  • Schleim dünn und gesättigt mit zellulären Elementen,
  • Die submukosale Schicht ist sehr locker und weich.

Daher entwickelt sich die Kruppe fast blitzschnell: 1-2 Tage nach dem Einsetzen akuter Atemwegserkrankungen. Ein charakteristisches Merkmal von Stenoseanfällen des Larynx ist das Auftreten und die Verschlimmerung in der Nacht.

Plötzlich, mitten in der Nacht, wird das Kind unruhig, weint, krallt sich an den Mund und hustet. Wenn Sie einatmen und ausatmen, fliegt eine Pfeife aus dem Kehlkopf, das Baby wird blass, der Bereich um Nase und Mund wird blau.

Die Ursachen der Kehlkopfentzündung mit Stenose können neben den oben beschriebenen Altersmerkmalen mehrere Ursachen haben:

  1. Der Beginn der Infektion, die eine Komplikation in Form einer Stenose des Larynx auslöste. Dazu gehören auch Komplikationen nach Scharlach und Grippe.
  2. Die Ursache der Stenose des Larynx kann häufig Windpocken, Masern, Herpes sein.
  3. Allergische Reaktion
  4. Häufiger "Luftkontakt" mit Zigarettenrauch. Dies geschieht, wenn in dem Haus, in dem das Kind lebt, einer der Eltern raucht. Ätzender Zigarettenrauch ist ein starker Faktor, der Laryngitis mit einem Stenoseanfall auslöst. Auf solche Reizstoffe kann Staub zurückgeführt werden.
  5. Das Kind hat insgesamt weniger Immunität.

Therapie

Die Therapie, die darauf abzielt, einen Stenosenanfall zu lindern, umfasst eine Reihe von Maßnahmen, mit denen überschüssiger Schleim aus den Atemwegen des Kindes entfernt werden kann. Dies ist notwendig, damit sich das Lumen im Kehlkopf öffnet und die Atmung wiederhergestellt wird.

Erste Hilfe

Der Beginn der Kehlkopfstenose erfordert ein sofortiges Eingreifen des Krankenwagens durch die Eltern oder Ärzte. Ein Kinderarzt kann nach der ersten Untersuchung des Babys eine Prognose für die Entwicklung einer Stenose abgeben. In der Regel kann der Arzt nach äußeren Manifestationen der Kehlkopfentzündung bereits in den kommenden Tagen oder sogar Tagen die Entwicklung von Anfällen einer falschen Kruppe vorschlagen.

Wenn das Kind vor dem Eintreffen der Ärzte die ersten Anzeichen einer falschen Kruppe hat, muss nach folgendem Algorithmus vorgegangen werden:

  1. Versuchen Sie, das Baby zu beruhigen, indem Sie es in Ihre Arme nehmen. Je mehr das Kind nervös ist, desto schlechter ist der Zugang zu Sauerstoff.
  2. Sorgen Sie dringend für frische Luft im Raum: Öffnen Sie die Lüftungsöffnungen, stellen Sie jedoch sicher, dass die Luft nicht zu kalt ist. Befreien Sie den Nackenbereich von den peinlichen Kleidern, knöpfen Sie den Kragen auf oder entfernen Sie sogar die Kleidung des Kindes.
  3. Machen Sie die Luft so feucht wie möglich. Dazu können Sie einen Luftbefeuchter verwenden oder feuchte Laken an die Batterie und die Tür hängen.
    Kinderärzte raten, den Krümel ins Bad zu bringen, das heiße Wasser anzuschalten und die Tür zu schließen. Warme Luft kann einem leidenden Kind die Atmung erleichtern.
  4. Geben Sie Ihrem Baby etwas zu trinken: Ein warmes Getränk erleichtert das Atmen.
  5. Je nach Alter des Kindes kann ein Antihistaminikum verabreicht werden. Meistens verwende ich Zodak- und Zyrtec-Tropfen.
  6. Inhalation mit Pulmicort. Diese hormonelle Droge stoppt schnell einen Angriff und stellt die Atmung wieder her. Ermitteln Sie im Voraus die Möglichkeit, dieses Medikament zusammen mit einem Kinderarzt zu verwenden, und wählen Sie die Dosis aus.
    Da die Indikationen für die Anwendung keine Kehlkopfentzündung haben, ist die Anwendung von Pulmicort normalerweise im Krankenhaus erlaubt. Der behandelnde Arzt kann jedoch die Verwendung zu Hause zulassen.

Warum ersticken Kinder nachts und die Angriffe der falschen Kruppe sind schwerer? Der Körper eines Menschen ist so konzipiert, dass während des Schlafes die Schleimmenge zunimmt, die Muskeln der Atemwege abgebaut werden.

Wenn das Wachkind tagsüber diesen Schleim husten kann, ist dieser Prozess nachts nicht vorhanden. All dies führt zu einer Verengung des Lumens des Kehlkopfes und zu Anfällen.

Das Prinzip der ersten Hilfe ist ähnlich. Stellen Sie sicher, dass Sie zwei Bedingungen erfüllen:

  1. Für frische Luft sorgen. Im Winter kann man ein Kind in eine warme Decke wickeln und auf den Balkon bringen, im Sommer, wenn es draußen stickig ist, darf man ein Baby vor einem offenen Kühlschrank stellen.
  2. Inhalation mit Kochsalzlösung und in Abwesenheit von Verbesserungen Inhalation mit Pulmicort gemäß den oben beschriebenen Regeln.

Behandlung

Die Behandlung der stenotischen Laryngitis kann auf zwei Arten erfolgen:

Letzteres wird in extrem schweren Fällen in Anspruch genommen.

Bei Kehlkopfstenosen und stenosierender Laryngitis haben die folgenden Präparate und Methoden keine:

  • Antibiotika;
  • antivirale Mittel;
  • Dampfinhalation.

Die traditionelle Behandlung einer solchen Kehlkopfentzündung besteht aus Inhalationsverfahren unter Verwendung von Glukokortikoiden unter stationären Bedingungen.

Kehlkopfentzündung

Panik deckt Eltern ab, wenn ein gesund aussehendes Kind, das den ganzen Tag sorglos spielt, plötzlich vor Erstickung aufwacht: Er hustet, weint, schnappt nach Luft. Aber nicht weniger betroffen: Mama und Papa sind entweder vor Entsetzen betäubt oder suchen vergeblich nach der „magischen Pille“ in der Erste-Hilfe-Ausrüstung. Aber sachkundige Erwachsene gehen nicht ins Extreme, sondern führen systematisch und konsequent die notwendigen Manipulationen durch - schließlich wissen sie genau, wie sie einen Laryngitis-Anfall bei einem Kind entfernen können.

Ursachen der Laryngitis bei einem Kind

Oft kommt es bei Laryngitis - Entzündung der Stimmbänder, ausgelöst durch Viren oder Bakterien - bei Kindern zu einer obstruktiven Form. Es ist gefährlich, da es ödematöse Stimmbänder zum Verschluss bringt und schreckliche Anfälle von Ersticken und Ersticken hervorruft. Um zu verstehen, wie ein Laryngitis-Anfall bei einem Kind beseitigt werden kann, müssen die Ursachen der Erkrankung bekannt sein. Dazu gehören:

  • Viruspathogene - Wenn das Baby mehr als 1-2 Mal pro Jahr eine Kehlkopfentzündung hat, hat es meistens einen viralen Ursprung. Babys, die regelmäßig an Erkrankungen des Oropharynx und des Nasopharynx leiden, gehören zur "Risikogruppe" der Laryngitis.
  • allergische Wirkung - Provokateure sind sowohl Produkte als auch äußere Reizstoffe (Pappelflusen, Ambrosien, Tierhaare, Hausstaub);
  • Bakterien- und Pilzmikroorganismen;
  • Konstitutionelle Merkmale des Körpers des Kindes: Die Neigung der Schleimhaut zu Hyperämie bei Kindern ist ausgeprägter als bei Erwachsenen, und die Heterogenität der Haut selbst trägt zur raschen Ausbreitung der Krankheit bei.
  • Unvollkommenheit des Nervensystems - Stress, psychischer Druck oder Angst verursachen einen Krampf, der die Atmung blockiert;
  • die Spülung des Nasopharynx - Fallen an der Rückwand des Larynx, verursachen Medikamente einen Hustenanfall mit Laryngitis;
  • kalte Getränke, tiefe Atemzüge, Unterkühlung des Körpers.

Unerfahrene Eltern haben Angst vor dem Krankheitsbild, das sie bei einem Kind mit Laryngitis-Anfall sehen. Erstens ist es in einer Situation nicht möglich, in Panik zu geraten, und zweitens ist es notwendig, genau zu verstehen, mit welcher Art von Krankheit sie konfrontiert sind, weil Erkrankungen der oberen Atemwege identische Symptome aufweisen. Um zu entscheiden, was mit einem Laryngitis-Angriff und Kurzatmigkeit zu tun ist, bestimmen wir, welche Symptome auf den Beginn der Erkrankung hindeuten.

Die ersten Symptome einer Laryngitis bei Kindern

"Bellen" Husten und Würgen bei Laryngitis tritt nachts und plötzlich bei einem Kind auf. Diese Symptome gelten als die Hauptmanifestationen der Laryngitis. Wenn Sie jedoch 1-2 Tage vorher analysieren, werden Eltern atypische Anzeichen bemerken, die die ersten Symptome der Krankheit darstellen:

  • schwaches Keuchen in der Stimme beim Atmen;
  • uncharakteristische Lethargie und Müdigkeit am Ende des Tages;
  • unruhiger Schlaf;

Wenn diese Symptome einem nächtlichen Erstickungsangriff vorausgehen, wird bei Kindern das Auftreten einer Laryngitis diagnostiziert. Zu dieser Zeit schließen die Weichteilschwellung des Kehlkopfes und die Entzündung der Stimmbänder das Lumen - das Baby beginnt zu würgen und zu husten mit "bellenden" Intonationen. Der Bedarf an Sauerstoff steigt aufgrund eines objektiven Mangels an, die Atmung des Babys wird häufiger (um das 2-fache beschleunigt), die Temperatur steigt auf subfebrile an. Die Intensität des Hustens nimmt zu, das Kind kann nicht husten, worauf es unruhig und weinerlich wird. Die Haut wird blass, im Bereich der Nase bläulich. Bei Kindern im Alter von 2 bis 5 Jahren kann ein Laryngitis-Anfall in einem schlafenden Zustand auftreten. Häufig wacht das Baby jedoch von einem hysterischen Husten auf, der zur Asphyxie wird.

Der Patient hat also eine Laryngitis, wenn es einen Komplex von Symptomen gibt:

  • Keuchen in der Stimme und ihre Veränderung - weisen auf eine Hyperämie der Gewebe des Larynx, der Stimmbänder und des Schließens des Larynxlumens hin;
  • andauernder trockener, unproduktiver Husten, der abends zunimmt und nicht einschlafen darf;
  • Gefühl von Hitze und Halsschmerzen, leichter Schmerz, der beim Schlucken von Nahrung stärker wird;
  • Temperaturanstieg auf 38 bis 39,5 Grad; bei viraler Laryngitis - bis zu 40 Grad;
  • häufiges Atmen und Atemnot;
  • Lethargie, Reizbarkeit, Weigerung zu essen.

Wenn die Eltern eine Idee haben, was zu tun ist, wenn das Kind während einer Kehlkopfentzündung erstickt, begannen die Manipulationen pünktlich - der Angriff endet so schnell, wie er begonnen hat. Am Morgen wird er gereizt und heiser sein, aber die Aktivitäten seiner Kinder werden auf dem üblichen Niveau sein. Ein Hustenanfall mit Laryngitis kann sich bis zum folgenden Abend wiederholen, dies bedeutet jedoch nicht, dass das Kind jede Nacht qualvolles Würgen erfährt. Bei einigen Kindern tritt die Pathologie mehrmals im Leben auf, aber wenn das Baby aufgrund einer allergischen Laryngitis schwer atmen kann, werden die Anfälle bei jedem Kontakt mit dem Provoker folgen.

Es gibt 4 Schweregrade der Laryngitis:

  1. Erstens: Die Verengung des Lumens des Kehlkopfes ist gering, während das Kind nicht aktiv ist - die Atmung ist stabil und kontinuierlich. Keuchen erscheinen mit erhöhter körperlicher Aktivität;
  2. Zweitens: vermehrte Atmung, Kurzatmigkeit, Herzfrequenzerhöhungen, bei der Atmung sind Interkostalräume und der Bauch spürbar beteiligt;
  3. Drittens: Die Lücke schließt deutlich, Atemprobleme werden sowohl während des Trainings als auch im Ruhezustand beobachtet. Bei verspäteter Unterstützung in dieser Phase der Kehlkopfentzündung kann das Kind ersticken.
  4. viertens: die schwierigste und kritischste Situation, in der die Atmung aufgrund des 100% igen Verschlusses des Larynx vollständig abbricht; erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt und eine Intubation.

Erste Hilfe bei Laryngitis bei einem Kind

Kehlkopfentzündung - eine bei Kleinkindern und jüngeren Schülern häufige Erkrankung, da die Eltern bereit sein müssen, die erforderlichen Manipulationen im Falle eines Angriffs schnell durchzuführen. Wenn nachts bei einem Kind eine Laryngitis auftritt, sollten Sie das Baby beruhigen, da Angstzustände und Stress selbst zu einem Erstickungsversuch führen. Weiter - folge den Anweisungen:

  • Geben Sie dem Patienten eine vertikale Position mit Kissen und Decken, um das Atmen zu erleichtern. empfohlen, Dinge vom Baby zu entfernen, die das Zwerchfell einschränken; Wenn er auf den Beinen stehen kann, wird empfohlen, ihn im Raum zu bewegen, um die Atmung und Ruhe wiederherzustellen.
  • Wenn hartnäckiges Würgen beobachtet wird, injizieren Sie einen sauberen Löffel in den Mund und drücken Sie auf die Zungenbasis (wie dies zum Auslösen eines Würgereflexes erforderlich ist). Die Bedeutung von Manipulation ist, dass das emetische Zentrum neben dem Atmungszentrum liegt und die Erregung von einem zur Aktivierung des zweiten führt;
  • Intensivbefeuchtung der Raumluft: Zu diesem Zweck werden werkseitige Luftbefeuchter verwendet. Wenn solche Häuser nicht vorhanden sind, wird empfohlen, das Baby in die Badewanne zu bringen, nachdem der Warmwasserhahn vollständig geöffnet und die Tür geschlossen wurde. Die Wirkung der Befeuchtung kann erreicht werden, indem gewöhnliches Wasser auf einem Gasherd mit Dampf erhitzt wird; im Winter hängen nasse Handtücher an den Heizbatterien, die Nassreinigung im Notfall und das Aufstellen von Wasserschüsseln mit Batterien im Zimmer helfen. erforderliche Luftfeuchtigkeit - nicht weniger als 60%;
  • Bei normalen Temperaturen helfen Fußbäder und Senfanwendungen an den Waden: Die Verfahren bewirken einen Blutabfluss in den unteren Teil des Körpers und erleichtern das Atmen;
  • Wenn das Haus über einen Vernebler verfügt - machen Sie eine dringende Inhalation mit ätherischen Ölen von Heilpflanzen, Kochsalzlösung, Berodural oder Naphthyzinum;
  • Bei erhöhten Temperaturen sind Inhalation und heiße Bäder kontraindiziert. Die antipyretischen Wirkstoffe Nurofen und Paracetamol sind in einer im Alter des Patienten akzeptablen Dosierung anwendbar.
  • Ein Hustenanfall bei Laryngitis wird sowohl mit resorbierbaren Pillen (Strepsils, Faringosept) als auch mit Aerosolen und Sirupen (Alteyka, Gerbion, Bronkhomunal) entfernt. Die erste lindert Halsschmerzen, die zweite bei produktivem Husten
  • reichlich alkalisches Getränk bereitstellen - Borjomi, Soda, Kamilleabkochung - auf Raumtemperatur erwärmt. Die Verwendung von Milch mit Honig, Saft, Kaffee während eines Laryngitis-Anfalls ist nicht zulässig, da die Bestandteile des Getränks Allergene sind und eine Verschlechterung des Zustands hervorrufen können.
  • Wenn der Anfall von Natur aus allergisch ist - geben Sie dem Patienten ein Antihistaminikum vom Typ Zodak, Parlazin, Loratadin, um die Hyperämie der Schleimhaut zu entfernen und die Mundatmung zu verbessern.

Wenn die Krankheit mild verläuft, reicht die beschriebene Erste Hilfe für einen Laryngitis-Anfall aus, um das Kind zu beruhigen, einzuschlafen und sich morgens gut und heiter zu fühlen. Es ist jedoch nicht immer möglich, den Angriff selbst zu stoppen, vor allem, wenn es um die Stärke 3 und 4 der Laryngitis geht. Hier ist es notwendig, eine Notfallversorgung aufzurufen, die den Grad der Bedrohung bestimmt und entscheidet, ob der Patient einen Krankenhausaufenthalt benötigt oder nicht.

Therapie

Bis heute gibt es kein spezifisches Medikament, das alle Manifestationen der Krankheit stoppen kann. Für eine erfolgreiche Behandlung wird abhängig vom Zustand des Patienten ein Komplex aus medizinischen und therapeutischen Rezepten angewendet. Wenn die Stadien der Laryngitis 1 und 2 diagnostiziert werden, erfolgt die Behandlung zu Hause, in den Stadien 3 und 4 wird ein Krankenhausaufenthalt empfohlen.

Die von Otolaryngologen für Kinder mit Laryngitis vorgeschriebenen Mittel werden in 6 Kategorien unterteilt:

  • Linderung der Hyperämie der Schleimhäute (Antihistaminika) in Form von Tabletten (Cetrin, Parlazin, Tavegil), falls erforderlich - intramuskuläre Injektionen von Prednisolon oder Euphyllinum;
  • Beseitigung der Beschwerden im Kehlkopf - resorbierbare Tabletten (Linkas, Travesil, Faringosept, Septolet);
  • wirksam gegen Sputum (Mukolytika) - Alteyka, Bronkhosan, Gerbion und zur Verringerung des Hustensyndroms - Libeksin, Sinekod;
  • Normalisierungstemperatur (Antipyretikum), werden verwendet, wenn die Temperatur auf subfebrile steigt - Panadol, Ibuprofen, Efferalgan;
  • Physiotherapie, die im Krankenhaus mit einer schweren Form der Krankheit oder als vorbeugende Maßnahme durchgeführt wird - Bestrahlung mit Ultraviolettstrahlung, Elektrophorese, Mikrowellentherapie;
  • Drogen zum Gurgeln - Kochsalzlösung, Evkarom, Naphthyzin.

Was ist, wenn ein Laryngitis-Anfall bei einem Kind durch einen bakteriellen Erreger verursacht wird? HNO-Spezialisten verschreiben Breitbandantibiotika Supraks, Amoxicillin, Azitsin, um das Baby vor Komplikationen zu schützen. Wenn die Krankheit durch ein Virus ausgelöst wird, ist der Einsatz von Antibiotika nicht gerechtfertigt.

Vorbereitungen für die Behandlung des 1. Schweregrads

Die erste Schwere der Laryngitis kann ohne Krankenhausaufenthalt geheilt werden. Die Prinzipien der Therapie sind wie folgt:

  • Ruhe und Mangel an äußeren Reizen beim Patienten;
  • Inhalationen mit einem Zerstäuber (wirksame Lösungen - Mineralwasser, Eufillin-Lösung) - 2-3 Inhalationen pro Tag;
  • Pillen, die die Reizung im Hals lindern (Strepsils, Septolet) - nicht mehr als 4-6 Stück pro Tag;
  • regelmäßiger Aufenthalt an der frischen Luft.

Entfernt effektiv die Schwellung des schleimigen Prednisons. Aber Otolaryngologen verschreiben diesen hormonellen Wirkstoff in der 1. Stufe der Laryngitis vorsichtig, weil sie zusammen mit der schnellen Wirksamkeit des Medikaments schwerwiegende Nebenwirkungen hat.

Behandlung 2 3 Schweregrad

Laryngitis 2 bis 3 Schweregrade werden aufgrund des fortschreitenden Übergangs zur 4. Stufe und Komplikationen zu Hause nicht behandelt. Empfohlener Krankenhausaufenthalt und Beobachtung von Spezialisten Die Therapie besteht aus:

  • Inhalationen mit Prednison und Aminophyllin, falls erforderlich, werden die Arzneimittel intramuskulär oder intravenös über eine iv verabreicht;
  • Antipyretika bei pyretischer Temperatur;
  • entzündungshemmendes Arzneimittelprotokoll Orasept, Hexoral, Grammicidin;
  • Tabletten gegen Halsschmerzen - Septefril, Karmolis, Gomeovoks;

Kinder unter 3 Jahren werden mit ihrer Mutter ins Krankenhaus eingeliefert.

4. Schweregrad Behandlung

Die vierte Form ist die schwerwiegendste Form der Laryngitis. Ihre Glottis ist vollständig geschlossen und die Atmung stoppt. Krankenhausaufenthalt ist sofort, Haushilfemethoden sind unwirksam, weil Tracheotomie ist erforderlich, um die Atmung wiederherzustellen.

Nach Wiederbelebungsmanipulationen im Krankenhaus, die auf die Inzision der Trachea und die Einführung des Tracheosoms reduziert sind, wird folgendes Behandlungsprotokoll vorgeschrieben:

  • Antibiotika der Penicillin- und Cephalosporingruppe (Augmentin, Bioparox, Cephalexin); mit einem richtig ausgewählten Medikament ist die positive Dynamik nach 3-4 Tagen der Therapie spürbar;
  • Inhalationen mit mukolytischen Lösungen (Mukolvan, Ambroxol), Antihistaminhormonen (Pulmicort, Prednisolon), alkalischen Lösungen (Soda, Salzlösung), Antiseptika (Miramistin, Furacilin);
  • Antipyretika nach Alter;
  • Physiotherapie (Infrarotlampe, Wellentherapie).

Nach dem Behandlungsprotokoll wird das Tracheosom entfernt und das Kind beginnt unabhängig zu atmen.

Anfälle von Laryngitis verfolgen ein Kind bis zu 5-6 Jahre, bis sich die Schleimhaut des Larynx und das Atmungssystem endgültig bilden. Je älter das Baby wird, desto schneller sinkt das Risiko eines erneuten Auftretens des Anfalls.

Mögliche Komplikationen

Eine abnormale Pathologie oder ein falsch gewähltes Behandlungsprotokoll führt bei Kindern zu schweren Komplikationen der Laryngitis:

  • der Übergang der Krankheit zur chronischen Form;
  • Schließung des Lumens des Kehlkopfes (Stenose) und Entwicklung eines Atemdefekts;
  • Pathologie der Stimmbänder bis zur vollen Aphonie;
  • entzündliche Prozesse im Thoraxbereich;
  • Sepsis und Phlegmone;
  • Polypen und andere Neoplasmen unterschiedlicher Art auf den Schleimhäuten;
  • Larynx-Tumoren mit maligner Erkrankung - Larynxkarzinom.

Glücklicherweise wird die letzte Komplikation bei Kindern selten diagnostiziert.

Ärztlicher Rat für Kinder mit akuter Laryngitis

Der wichtigste Rat eines Kinderarztes ist, alle Anstrengungen zu unternehmen, damit die Krankheit bis zum Ende geheilt und nicht in die chronische Form umgewandelt wird. Folgen Sie dazu einer Reihe von Regeln:

  • Die Temperatur der Luft im Patientenzimmer sinkt auf 18 Grad, die Beatmung wird mindestens 2-3 mal täglich durchgeführt. In diesem Fall sollte das Baby aus dem Raum entfernt werden, um Unterkühlung zu vermeiden. optimal - Verwenden Sie spezielle Luftreiniger für die Zeit der Krankheit;
  • Luftfeuchtigkeit im Raum - nicht weniger als 60%; es wird empfohlen, sowohl Werksluftbefeuchter zu verwenden, als auch Wasser auf Tüllfenster zu sprühen, nasse Kleidung an Heizkörper zu hängen und Aquarien und andere Wassertanks in den Raum zu bringen;
  • regelmäßige Nassreinigung des Patientenzimmers, ggf. mit Waschsauger;
  • Ausschluss von allergieauslösenden Provokateuren: Entfernung von Pelzspielzeug aus dem Zimmer und der Krippe zeitweilige Versetzung lebender Pflanzen in andere Räumlichkeiten (Kolonien von Schimmelpilz-Provokateuren siedeln sich in Töpfen an); Lieblingsspielzeug mit chemischen Antiseptika behandeln, nachts im Gefrierfach aufbewahren; um den Patienten so weit wie möglich vor Kontakt mit Haushaltschemikalien zu schützen;
  • Während der Krankheit des jüngsten Familienmitglieds schließen Eltern Parfüme, Deodorants, Eau de Toilette und andere Duftstoffe aus dem Alltag aus.
  • Das Behandlungsprotokoll wird auf der Grundlage von Empfehlungen des Kinderarztes entwickelt. Selbstbehandlung und Selbstverordnung sind insbesondere für Kinder bis zu 3 Jahren nicht akzeptabel.
  • häufige und reichliche Flüssigkeitszufuhr ist obligatorisch, bevorzugt werden alkalisches Mineralwasser, Soda, gekochte, ungesüßte Tees;

Wie bekomme ich keine Laryngitis?

Zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gehören:

  • vermeiden Sie Unterkühlung, kleiden Sie das Baby entsprechend der Jahreszeit;
  • Kommunikation und Betreuung eines Freundes mit einem kranken Kind mit Laryngitis ausschließen;
  • das Kind in der warmen Jahreszeit mit Straßenaktivitäten zu beruhigen und in der kalten Jahreszeit zu einer kalten Dusche zu wechseln;
  • Stärkung der Immunität mit Vitaminpräparaten, jährliche Besuche in Badeorten, Verwendung von saisonalem Obst und Gemüse.

Trotz der Tatsache, dass der Kehlkopfentzündungsangriff bei Kindern nicht üblich ist und beängstigend aussieht, sollte die Erfahrung der operativen Manipulation der Eltern immer sein. Es wird erlaubt, das Baby zu beruhigen, Krämpfe zu lindern, die Atmung wiederherzustellen und auf die Ankunft der Notfallversorgung zu warten.

Hilfe, akute Baby-Laryngitis erstickt.

Bereit, unseren Kinderarzt Kushka L.V., der auch Leiter der Abteilung in der Klinik von Urlovskoy in Kiew ist, zu töten. Gestern wurde sie in den Minor gerufen, weil ihre Stimme hustete, wie ein bellender Hund und sehr pfeifend einatmen und ausatmen. zu hause ein mann mit kleinem. Sie diagnostizierte SARS. Da es mir sehr peinlich war, fragte ich meinen Mann, dass es noch einige begleitende Diagnosen gab, aber der Mann entschied, dass sie besser sehen könnte. Er schrieb einen anderen Müll, wie anaferon, orasept, vibrocyl und deedphen (obwohl es keinen Rotz gibt im Allgemeinen) und nur für den Fall, falls es schlimmer ist, von milid. (Antibiotika "nur für den Fall", das ist die Norm) i. Mit solchen Symptomen brachte sie keine Kehlkopfentzündung hervor. Wir hatten gerade einen Krankenwagen gerufen, nur weil Er begann zu würgen und sich zu übergeben.
Krankenwagen, sagte aus der Tür, dass Laryngitis.
Das sind meine Gefühle... und jetzt ist die Frage, wie man den Atem des Babys erleichtert. Ich weiß, dass das jetzt nicht mehr nachvollziehbar ist, wie können wir helfen. Ich sitze über ihm und habe Angst, einzuschlafen. Was genau interessiert daran, was heiseres Atmen und Atemnot zu erleichtern

  • Danke 1

Wir hatten eine Laryngo-Tracheitis mit Obstruktion. Der Arzt verschrieb uns ein Antibiotikum-Medaxon-Prick, einen sehr guten Fluditek-Sirup, einen Tropfen Foquil (erforderlich), eine nicht-allergene und milchfreie Diät, Inhalationen.
Wenn es einen Vernebler gibt, atmen Sie Borjomi. Gesundheit für Sie!

Erst gestern hatten wir auch einen solchen Kinderarzt mit den gleichen Symptomen, aber ich hörte nicht zu, ich begann, Flemoklav Solutab (Antibiotikum) und Groprinosin (Kontra.) Zu geben. Sie kaufte nicht den von ihr verschriebenen Wegerichsirup, wir trinken Flyuditek, es bleibt.

Die erste notwendige Aktion zum Zeitpunkt eines Anfalls von Ersticken mit Laryngitis

Eltern von Babys sind häufig mit verschiedenen Krümelkrankheiten konfrontiert, die zu schweren gesundheitlichen Schäden führen können. Eine solche Krankheit ist die Laryngitis, die durch einen entzündlichen Prozess in den Membranen der Kehlkopf- und Stimmbänder gekennzeichnet ist. Für einen Erwachsenen ist die Laryngitis nicht lebensgefährlich, nur begleitet von Halsschmerzen, allgemeinem Unwohlsein, Heiserkeit oder vollständigem Stimmverlust für eine Weile.

Aber für Kinder ist die Krankheit aufgrund der strukturellen Merkmale des Kehlkopfes schlimmer. Seine Gewebe sind in der Kindheit sehr formbar, so dass sich das Larynxlumen des Kehlkopfes stark verengt, so dass das Kind nicht frei atmen kann. Im Alter zwischen zwei und drei Jahren ist die Laryngitis komplizierter und kann zu einer echten Tragödie werden. Akute Laryngitis ist gefährlich für Kinder, bei denen ein Kind eine Larynxstenose oder eine anderweitig falsche Kruppe erleiden kann.

Manchmal kommt es vor, dass das Kind tagsüber fröhlich und gesund ist und nachts plötzlich Husten bekommt. Eltern geraten in Panik, das Baby versteht auch nicht, was mit ihm passiert, warum es ihm plötzlich schwer fiel zu atmen. Am ehesten sprechen wir von stenosierender Laryngitis. Sie müssen wissen, wie Erste Hilfe bei Kehlkopfentzündung ist, wie Sie die Krümel mit dieser Krankheit retten können.

Gefahr für Kinder

Falsche Kruppe oder stenosierende Laryngitis ist eine Erkrankung, die als Entzündung der Luftröhre und des Kehlkopfes definiert wird, die durch Viren von Scharlach, Masern, Keuchhusten, Adenoviren und Rhinoviren verursacht wird. Es wird hauptsächlich bei Kindern ab sechs Monaten diagnostiziert. Bei Säuglingen bis zu 6 Monaten tritt eine solche Erkrankung wie eine falsche Kruppe nicht auf.

Die Entwicklung der Erkrankung ist auf die Besonderheiten der Atemwegsstruktur bei Kindern zurückzuführen. Der Kehlkopf hat einen kleinen Durchmesser und die Muskeln um die Stimmbänder werden schnell angeregt, was zur Überlappung der Stimmritze führt. In der Schleimhaut des Kehlkopfes befindet sich viel Lymphgewebe, eine große Menge an Ballaststoffen, die zum Auftreten von Schwellungen beitragen.

Bei Laryngitis greifen Viren die Oberfläche des Kehlkopfes an und provozieren deren Entzündung. Der Reflexkrampf der Stimmritze und seines Lumens wird verengt. Bei einem Kind bis zum Alter von drei Jahren ist das Atmungssystem noch nicht vollständig ausgebildet und kann daher bestimmte Funktionen nicht vollständig erfüllen. Wenn Viren oder Allergene in den Nasopharynx eindringen, können einige von ihnen weiter in den Kehlkopf eindringen, wodurch die Schleimhaut geschwollen wird. Das Lumen des Kehlkopfes wird enger, das Kind röchelt und erstickt. Es macht ihm Angst, er fängt an zu schreien und zu weinen, was die Entwicklung von Ödemen zusätzlich provoziert. Das Vorhandensein eines "bellenden" Hustens, Keuchen und Pfeifen, das Zurückziehen der Interkostalräume während der Inhalation und das blaue Nasolabialdreieck zeigen die Schwere des Zustands des Kindes an.

Allergiker, die akut auf die vom Virus ausgeschiedenen Toxine ansprechen, und dies führt zu Kehlkopfödemen, sind im Allgemeinen anfällig für die Entwicklung der Krankheit. Stenosierende Laryngitis gilt als die schwerste Form der Erkrankung eines Kindes.

Wie erkenne ich einen Angriff?

Der Angriff von Laryngitis oder falscher Kruppe tritt meistens nachts auf und ist plötzlich. Meistens am Abend sieht man die ersten Alarmglocken. Dies sind kleine Atemgeräusche, Apathie am Abend und häufiges Wecken und Wenden im Schlaf in der Nacht. Aber solche Symptome machen den Eltern selten Sorgen, wenn das Kind gesund ist. Welches Kind wird abends nicht müde, wälzt sich nicht nachts? Dann erstickt die Muschi nachts und kommt mit einem "bellenden" Husten herein, und oft wissen Eltern nicht, was sie tun sollen.

Die Krankheit beginnt mit einem trockenen, bellenartigen Husten, da das Larynxödem bereits begonnen hat und das Kind schwer atmen kann. Er atmet öfter. Im Alter von 2-5 Jahren mit einer Geschwindigkeit von 25–30 Atemzügen pro Minute macht das Kind 50. Der Husten wird immer rauer. Das Baby beginnt sich Sorgen zu machen, die Flügel der Nase schwellen an. Die Haut verblasst und das Nasolabialdreieck wird bläulich. Solche Symptome begleiten das Kind im Traum. In diesem Fall muss das Baby in eine vertikale Position gebracht werden und erste Hilfe leisten. Andernfalls kann es in einen unbewussten Zustand geraten, es kann zum Ersticken kommen und der Tod ist möglich.

Die richtigen Maßnahmen bei der Ersten Hilfe

Erstickungsattacken bei Kindern treten meist nachts auf. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich das Ödem schnell ausbreitet, wenn sich das Nasopharynxgewebe im Ruhezustand befindet. Meistens geht das Kind völlig gesund ins Bett, und nachts erstickt es und er muss die Ärzte rufen. Eltern sollten wissen, wie sie mit Erstickungsangriffen umgehen sollen, und dies so schnell wie möglich, um die Angelegenheit nicht zu einer Tragödie zu bringen. Als erstes rufen Sie ein Ärzteteam an, ohne diese Angelegenheit für eine Sekunde zu verzögern. Wenn Sie auf Ärzte warten, können Sie sich nicht zurücklehnen, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Das Kind sollte in eine senkrechte Position gehoben werden, oder ein hohes Kissen sollte unter Kopf und Schultern platziert werden, so dass es sich in halb sitzender Position befindet. So wird es ihm leichter fallen zu atmen.
  2. Wenn das Baby aufhört zu atmen, sollten Sie die Zungenwurzel mit der Löffelspitze drücken, um den Würgereflex auszulösen. Das emetische Zentrum befindet sich neben dem Atmungszentrum, und wenn einer erregt ist, kommt einer zum Ton und der andere.
  3. Das Kind sollte von der Kleidung befreit werden und die Brust einschränken.
  4. Befeuchten Sie die Luft in der Wohnung. Trockene und staubige Luft verschlimmert die Situation zusätzlich, indem sie die Schleimhaut des Kehlkopfes überzieht. Wenn es spezielle Feuchtigkeitscremes gibt, sollten diese enthalten sein. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte das Baby in das Badezimmer gebracht werden, wo Sie alle Warmwasserhähne aufdrehen oder den Raum mit Dampf füllen können, indem Sie nur das Wasser auf dem Herd erwärmen. Es ist wichtig, dass die Luft so feucht wie möglich ist. Sie können an der Batterie feuchte Wäsche hängen. Wenn es einen Inhalator oder einen Zerstäuber gibt, wird die Inhalation dringend durch Hinzufügen eines Teelöffels pro Liter Mineralwasser in den Inhalator durchgeführt. Bei leichten Anfällen kann das Baby nach dem Einatmen von Soda leichter atmen, was die Muskeln des Kehlkopfes entspannt und Schwellungen und Rötungen lindert.
  5. Ohne erhöhte Temperatur sollten Fuß- und Handbäder hergestellt werden. Befestigen Sie auch Senfpflaster an den Wadenmuskeln, so dass das Blut aus dem Hals austritt und das Baby frei atmen kann.
  6. Krümel müssen ablenken. Sie können den Fernseher einschalten oder versuchen, Spielzeug zu spielen.
  7. Für Nasensekret sollten Tizin, Rinazolin oder andere Tropfen geträufelt werden.
  8. Bei hoher Temperatur sind Inhalation und Bäder kontraindiziert, daher ist es notwendig, eine Fiebermilch zu geben und dem Kind etwas alkalisches Mineralwasser zu geben, das auf Raumtemperatur erwärmt ist.
  9. Wenn die Schwellung durch Allergien verursacht wird, müssen Sie Antihistaminika gegen Krümel geben.

Keine Panik! Der Zustand der Eltern wird schnell auf das Kind übertragen, und es gerät auch in Panik, wodurch sich sein Zustand verschlechtert.

Wenn das medizinische Personal ankommt, werden alle Behandlungen von ihnen durchgeführt. Sie werden die Eltern beraten, wie mit einem solchen Problem in der Zukunft umgegangen werden soll, falls die Erstickungsattacken wiederholt werden. Höchstwahrscheinlich wird das Baby zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht und über eine angemessene Behandlung entschieden.

Laryngitis betrifft häufig Kinder, daher sollten alle jungen Eltern wissen, wie sie mit Erstickungsattacken bei einem Baby umgehen. In diesem Fall kann das Kind in einer kritischen Situation, wenn es erstickt, erst vor dem Eintreffen des Ärzteteams Erste Hilfe leisten.

Laryngitis! Was jede Mutter wissen sollte

Obwohl der Entzündungsprozess als solcher bei einer Kehlkopfentzündung möglicherweise nicht zu stark ausgeprägt ist, ist er eine sehr gefährliche Krankheit, da er plötzlich zum Ersticken und zum Tod einer Person führen kann. Besonders häufig treten solche Komplikationen bei der Laryngitis bei Kindern auf, daher sollten die Eltern die Anzeichen einer Laryngitis kennen und in der Lage sein, dem Kind Erste Hilfe zu leisten, falls es zu ersticken beginnt.

Laryngitis, ihre Ursachen und Typen

Laryngitis ist eine Entzündung des Kehlkopfes und der Stimmbänder. Laryngitis kann akut und chronisch sein.

Akute Laryngitis tritt am häufigsten vor dem Hintergrund einer allgemeinen Hypothermie mit einer Schwächung des Körpers und dem Zusatz einer bakteriellen oder viralen Infektion auf. Die Ursache können auch Verletzungen, Verbrennungen sein. Prädisponierende Faktoren sind die Staubigkeit der Räumlichkeiten, heiße trockene Luft, Überforderung der Stimme, chronische Entzündungen im Nasopharynx und Probleme mit der Nasenatmung.

Chronische Laryngitis entwickelt sich meistens vor dem Hintergrund häufig wiederholter und nicht behandelter akuter Erkrankungen, chronischer Entzündungsherde der Atemwege, allergischer Prozesse sowie Berufsgefahren (chemische Reizstoffe, Staub, Stimmüberspannung usw.).

Wie ist eine akute Laryngitis?

Akute Laryngitis beginnt normalerweise mit einer Virusinfektion. Zunächst treten trockener Hals, Kitzeln und trockener Husten auf. Dann wird die Stimme rauh, heiser und verschwindet manchmal ganz. Die Stimmbänder haben die Form von dicken geröteten Kissen. Die Krankheit dauert etwa eine Woche, aber mit einer ständigen Verletzung des Stimmmodus und einer unsachgemäßen Behandlung kann eine chronische Form auftreten.

Bei Kleinkindern kann die Laryngitis schwierig sein, da sie ein kleineres Lumen der Atemwege hat, was zum Auftreten von Komplikationen wie akuter Stenose (Verengung) des Kehlkopfes oder falscher Kruppe führt. In diesem Fall hat das Kind Anzeichen einer Atemstörung, d.h. er beginnt zu würgen. Manche Kinder haben eine klare familiäre Veranlagung sowie die Tendenz zu wiederkehrenden Krankheiten.

Wie fließt die falsche Kruppe?

Vor dem Hintergrund einer Erkältung kann ein Kind (in der Regel zwischen 2 und 5 Jahren) eine akute Gewebeschwellung in der Stimmritze beginnen. Die Stimmritze verengt sich und lässt fast keine Luft zu. Gleichzeitig hat das Kind einen mäßig ausgeprägten "bellenden", klingenden Husten, der zu Atemnot führt und Schwierigkeiten beim Einatmen verursacht. Die Nasenflügel des Kindes schwellen an und die Interkostalräume werden beim Atmen deutlich. Das Kind sitzt lieber im Bett oder ist aufrecht. In der Zukunft gibt es zuerst eine Erregung mit einem Schrei und dann eine scharfe Schwäche, gegen die das Kind sterben kann. Dieses Phänomen tritt häufig nachts auf, dauert eine kurze Zeit, kann jedoch mehrmals wiederholt werden. Verschmutzte trockene Luft, Tabakrauch und plötzliche Wetteränderungen können zur Entwicklung einer falschen Kruppe beitragen.

Anzeichen einer chronischen Laryngitis

Chronische Laryngitis bildet sich langsam und unterteilt sich in katarrhalische, hypertrophe und atrophische Formen. Manchmal geht eine der Formen in die andere.

Bei katarrhalischer Form wird eine Rötung und Verdickung der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder beobachtet. Es gibt Trockenheit, Kitzeln, Fremdkörpergefühl im Kehlkopf, Husten, die Stimme wird Heiserkeit.

Die hypertrophe Form der chronischen Laryngitis kann katarrhalisch entstehen, kann sich aber unabhängig entwickeln. Das Wachstum der Schleimhaut des Kehlkopfes ist in den Stimmlippen am stärksten ausgeprägt. Der Larynx ist aufgrund von Funktionsstörungen der Drüsen der Larynxschleimhaut mit viskosem Schleim bedeckt.

Bei der atrophischen Form der Krankheit sind die Hauptsymptome Trockenheit, Kitzeln, Fremdkörpergefühl im Hals, Husten mit schwierigem Auswurf. Bei dieser Form der Laryngitis wird die Schleimhaut des Kehlkopfes dünner.

Behandlung von Laryngitis

Akute Laryngitis wird mit reichlich alkalischem Trinken, heißen Fußbädern und entzündungshemmenden Medikamenten (z. B. Antibiotika - wie von einem Arzt verordnet) behandelt. Verschreibungspflichtige Medikamente, die Gewebeschwellung entfernen (Antihistaminika, zum Beispiel Diphenhydramin, Suprastin). Vielleicht der Zugang zu physiotherapeutischen Verfahren (Inhalation). Patienten wird empfohlen, den Sprachmodus (die Stimme nicht zu belasten) und die Diät (ausgenommen würziges Geschirr) zu befolgen.

Die Behandlung der chronischen Laryngitis ist schwieriger. Eine stärkende Behandlung, lokale Behandlung und physiotherapeutische Verfahren sind vorgeschrieben. Die lokale Behandlung beinhaltet die Infusion verschiedener Medikamente in den Kehlkopf sowie die Schmierung der Schleimhaut.

Erste Hilfe bei falscher Kruppe

Wenn Ihr Kind einen "bellenden" Husten hat und zu würgen beginnt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und Folgendes selbst tun:

- dem Kind eine halb sitzende Position geben;

- das Fenster öffnen, die Brust von der engen Kleidung lösen;

- alkalisch einatmen (Atmen Sie den Dampf ein - 1 Esslöffel Soda pro 1 Liter Wasser);

- Legen Sie die Füße des Kindes in das wärmste Wasser (das Blut fließt aus dem entzündeten Kehlkopf und fließt zu den Beinen, die Schwellung wird entfernt - ein ablenkender Vorgang).

Wie und was ist bei Kindern zu Hause die Laryngitis zu behandeln?

Bei Kindern ist das Immunsystem nicht vollständig ausgebildet, so dass häufig Infektionskrankheiten der oberen Atemwege auftreten. Normalerweise steht das Problem vor den Kindern, die gerade in die Vorschule gegangen sind. In diesem Artikel wird untersucht, wie und wie die Laryngitis bei Kindern zu Hause behandelt werden kann.

Regelmäßige Viruserkrankungen schwächen den lokalen Schutz und führen zu wiederkehrenden oder chronischen Erkrankungen. Während einer kalten Jahreszeit kann beispielsweise eine Laryngitis bei Kindern mehrmals auftreten.

Wie können Sie Ihrem Kind bei einer Laryngitis helfen, weil diese Krankheit in so jungen Jahren mit Komplikationen verbunden ist? Sprechen wir über die Ursachen, Symptome, Behandlung und Möglichkeiten zur Verhinderung der Laryngitis - einer unangenehmen Infektionskrankheit. Beginnen wir mit der Definition.

Die Laryngitis ist eine Erkrankung, die von einer Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder begleitet wird. Die Muskel- und Submukosaschichten sind ebenfalls der Infektion ausgesetzt.

Bei Kindern, die jünger als 3 Jahre sind, ist selten, aber in letzter Zeit wird die Krankheit manchmal sogar bei Säuglingen diagnostiziert. Dies ist auf das Auftreten neuer Virusstämme und eine erhöhte Häufigkeit allergischer Reaktionen zurückzuführen.

Die ersten Symptome einer Laryngitis bei Kindern

Die in dem Artikel genannte Infektionskrankheit äußert sich bei Kindern mit einer Reihe von unspezifischen und spezifischen Symptomen. Die folgenden Informationen helfen zum richtigen Zeitpunkt, um die Krankheit festzustellen und mit der Behandlung zu beginnen.

  • Heiser Bei einer Kehlkopfentzündung verengt sich das Lumen des Kehlkopfes, und die Stimmbänder schließen sich nicht vollständig. Dies führt zu einer Änderung der Klangfarbe der Stimme eines Kindes.
  • Husten In der Anfangsphase wird die Laryngitis bei Kindern von einem trockenen, paroxysmalen Husten begleitet, der abends und nachts zunimmt und den Schlaf stört. Durch die richtige Behandlung innerhalb weniger Tage beginnt der Sputumseparationsprozess, der den Beginn der Genesung anzeigt.
  • Halsschmerzen. Die Kehlkopfentzündung bei Kindern wird von Halsschmerzen begleitet, deren Intensität sich jeweils unterscheidet. Ein Kind hat einfach Halsschmerzen und das zweite leidet unter einem unerträglichen Brennen. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, wenn Nahrung verschluckt wird.
  • Hohes Fieber. In den meisten Fällen handelt es sich um minderwertiges Fieber. Im Falle eines Virus, das durch eine Entzündung des Kehlkopfes verursacht wird, steigt die Temperatur oft auf 40 Grad.
  • Kurzatmigkeit Wenn die Krankheit den Kehlkopf verengt, führt dies zu Atemstillstand.
  • Verschlechterung des Wohlbefindens. Ein Kind ist ungezogen, isst schlecht, wird träge und sesshaft.

Ich glaube, zu diesem Zeitpunkt haben Sie eine Vorstellung von den ersten Symptomen der Krankheit. Wie Sie sehen, ist das Bild unangenehm. Ich frage mich, warum die Krankheit auftritt.

Ursachen der Laryngitis bei einem Kind

Die medizinische Praxis zeigt, dass die Entwicklung der Kinderlaryngitis durch konstitutionelle, allergische, infektiöse und andere Faktoren verursacht wird. Berücksichtigen Sie die Ursachen dieser Infektionskrankheit bei Kindern.

  1. Das Auftreten einer Kehlkopfentzündung bei einem Kind trägt zu Allergien bei. Die Liste der Allergene wird durch Tierhaare, Nahrung und Gerüche von Farben und Lacken dargestellt.
  2. Die Laryngitis tritt aufgrund einer bakteriellen oder viralen Infektion in den Atemwegen auf. In diesem Fall ist das Baby ansteckend.
  3. Die Laryngitis tritt nach der Einnahme von Medikamenten für die Nase oder den Hals in Form eines Sprays auf. Der Aufprall des Jets verursacht einen Krampf. Es ist nicht überraschend, denn bei Kindern sind die Gewebe des Pharynx bröckelig und zeichnen sich durch sofortige Reaktion aus.
  4. Ein Pharynxspasmus ist oft das Ergebnis eines emotionalen Schocks. Dies liegt an der schlechten Entwicklung des Nervensystems der Kinder.
  5. Die Liste der Ursachen der Krankheit umfasst auch die individuellen Merkmale des Organismus, einschließlich der Anwesenheit einer lymphatisch-hypoplastischen Diathese.

Zu den häufigsten Ursachen von Kehlkopfentzündungen gehören eine hohe Staubigkeit, die Belastung der Stimmbänder, heiße Getränke und Passivrauchen.

Merkmale der Behandlung der akuten Laryngitis

Die Behandlung der Krankheit bei Kindern zielt darauf ab, die Halsentzündung zu beseitigen. Dem Patienten wird nicht empfohlen, viel zu reden. Da es für kleine Kinder schwierig ist zu erklären, dass Gespräche die Situation verschlimmern, hilft das Spiel der Stille.

Die Behandlung der Laryngitis im Haushalt erfolgt gemäß den Empfehlungen des Arztes. Selbstbehandlung ist inakzeptabel. Die Verwendung von Medikamenten oder Volksheilmitteln ohne Zustimmung des Arztes schadet dem Körper der sich entwickelnden Kinder.

Wenn Kehlkopfentzündung aus der Diät kalte oder warme Gerichte, würzige und salzige Leckereien ausschloß. Solche Produkte reizen die Halsschmerzen, die mit Komplikationen verbunden sind.

Neben Medikamenten werden Hilfsprozeduren durchgeführt, die zur Linderung von Halsschmerzen beitragen. Dies sind heiße Fußbäder und Spirit Packs für den Hals. Im Folgenden werden wir detaillierter darauf eingehen.

Erste Hilfe bei Laryngitis bei einem Kind

Wenn das Kind einen Anfall hat, rufen Sie einen Krankenwagen an. Ein Kind mit Atemnot hat zu Hause nichts zu tun. Und vor der Ankunft der Ärzte geben die Babys erste Hilfe. Dies wird die Qual erleichtern.

  • Keine Panik und lassen Sie Ihr Kind nicht nervös werden. Weinen, ergänzt durch einen emotionalen Schock, verengen den Kehlkopf und tragen zu einem erhöhten Krampf bei.
  • Entfernen Sie die Schwellung hilft warmes alkalisches Getränk. Borjomi wird es tun. Wenn kein alkalisches Wasser vorhanden ist, stellen Sie die Lösung selbst her und lösen Sie einen Löffel Soda in einem Liter gekochtem Wasser auf. Geben Sie dem Baby alle 15 Minuten einen Löffel. Von Milch, Kaffee, Saft oder Kompott wird abgeraten. Es gibt viele Allergene in diesen Getränken.
  • Machen Sie ein Dampfbad. Nehmen Sie ihn ins Bad, schließen Sie den Abfluss und öffnen Sie das heiße Wasser. Der Raum füllt sich schnell mit Dampf. Nach 10 Minuten im "Dampfbad" angefeuchtet.
  • Helfen Sie in dieser Situation und Fußbad. Wickeln Sie nach dem Eingriff die Beine und geben Sie warmes Wasser.
  • Wenn der Raum trocken ist, befeuchten Sie ihn. Waschen Sie dazu die Fußböden, hängen Sie feuchte Handtücher im Raum auf und füllen Sie einen Behälter mit Flüssigkeit.
  • Verwenden Sie Antihistaminika, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Loratadin oder Suprastin passen. Und den Krampf zu entfernen hilft No-spa. Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Dosierung das Alter des Kindes.
  • Bei starkem trockenem Husten hilft ein Vernebler mit Kochsalzlösung. Wenn das Fieber hoch ist, geben Sie eine Fiebermilch.

Dies reicht aus, um das Leiden des Kindes vor der Ankunft der Ärzte zu lindern. Sie wissen, was in einer solchen Situation zu tun ist und werden auf jeden Fall helfen. Sei geduldig

Wie Dr. Komarovsky Laryngitis bei Kindern behandelt

Komarovsky - der berühmteste Arzt mit großer Erfahrung. Bei der Behandlung von Kinderlaryngitis rät er, den gesunden Menschenverstand als Grundlage zu nehmen. Eltern sollten wissen, welche Symptome die Krankheit hat, wie sie zu behandeln ist und was zu einer Untätigkeit führt. Der Arzt empfiehlt, die Behandlung nicht auf die Beseitigung der Ursache der Erkrankung zu konzentrieren, sondern komfortable Bedingungen zu schaffen, die zur Genesung des Kindes beitragen.

Bei fast allen Kindern tritt eine Laryngitis auf. A verursacht eine Virusinfektion. Die Komplikationen sind tödlich. Wenn die Eltern wissen, wie sie dem Baby helfen können, verringert dies die Wahrscheinlichkeit schwerwiegender Verstöße.

In den meisten Fällen treten die Symptome der Kehlkopfentzündung tagsüber auf, und nachts verschlechtert sich der Zustand des Babys. Um falsche Kruppe zu vermeiden, empfiehlt Komarovsky, Maßnahmen zu ergreifen.

  1. Antipyretika werden zur Behandlung verwendet, einschließlich Ibuprofen oder Paracetamol.
  2. Um den Zustand zu lindern, geben Sie dem Patienten einen süßen Tee, eine Brühe oder ein Kompott.
  3. Der Raum schafft optimale Bedingungen zur Erholung. Im Sommer öffnet das Haus Fenster, befeuchtet die Luft. Die Luftfeuchtigkeit im Raum ist auf 60% eingestellt.
  4. Um die Aufmerksamkeit des Kindes von der Krankheit abzulenken, wird ihm ein Buch vorgelesen, ein Spiel mitgeführt, ein Zeichentrickfilm mitgeführt oder ein Zeichensatz erhalten.

In diesen vier Punkten sei der Schlüssel zur Erholung, sagte Komarovsky. Nach Ansicht des Arztes sind die Symptome der Krankheit gut untersucht, und die Ursache für Komplikationen ist eine unsachgemäße Behandlung. Der Arzt rät, eine Behandlung des gesunden Menschenverstands aufzubauen, und wenn Anzeichen von Atemnot auftreten, gehen Sie sofort ins Krankenhaus.

Komarovsky ist gegen die Anwendung von Antiallergika und Antibiotika bei der Behandlung von Laryngitis, da das Problem in den meisten Fällen durch eine Virusinfektion verursacht wird. Der Arzt rät nicht davon ab, Expektoranten zu verabreichen und Dampfinhalationen durchzuführen, da solche Maßnahmen zu einer Verschlechterung und einem nachfolgenden Krankenhausaufenthalt führen.

Wie behandelt man Laryngitis bei Kindern unter 3 Jahren und älter als drei Jahre?

Im Moment gibt es keine Medikamente, die helfen, die Krankheit sofort zu beseitigen. Um sich zu erholen, wird eine umfassende Behandlung mit Medikamenten und traditioneller Medizin durchgeführt. Und um die Wirkung der begleitenden Verfahren zu erhöhen, werden durchgeführt.

Volksheilmittel

Ärzte bestreiten nicht die Wirksamkeit von Volksheilmitteln. Selbstgemachte Arzneimittel aus natürlichen Zutaten, die als Ergänzungsmittel verwendet werden, beschleunigen den Heilungsprozess. Vor der Verwendung solcher Mittel ist jedoch eine Rücksprache mit einem HNO-Arzt erforderlich.

Und selbst wenn der Arzt ein Volksheilmittel ermutigt hat, wird empfohlen, das Kind sorgfältig zu überwachen, und im Falle der geringsten Verschlechterung des Zustands einen Krankenwagen zu rufen. Betrachten Sie nun die populären Volksrezepte, die bei Kindern mit Laryngitis verwendet werden.

  1. Kürbis-Tortilla Ein Stück Kürbis wird geschält und durch eine grobe Reibe geführt. Roggenmehl und Milch zu der Kürbismasse geben, den dicken Teig kneten. Aus der entstandenen Komposition werden zwei flache Kuchen hergestellt, auf gefalteten Stoff gelegt und auf Brust und Hals aufgetragen. Warm halten und 2 Stunden halten.
  2. Sanddornabkochung. Ein Esslöffel Sanddornbeeren wird mit zwei Tassen kochendem Wasser gegossen, 2 Minuten gekocht und eine Stunde unter einem Deckel stehen gelassen. Geben Sie dem Kind fünfmal täglich einen Löffel oder dreimal am Tag Gurgeln.
  3. Zwiebelkompresse. Mittlere Zwiebel fein schneiden, in einem Gazebeutel verteilen und in einem Topf über kochendem Wasser aufhängen. Nach dem Erwärmen wird ein Beutel Zwiebeln auf den Hals des Kindes aufgebracht. Es ist wichtig, dass die Kompresse erhitzt wird und nicht verbrannt wird.
  4. Karottensaft und Milch. Frischer Karottensaft wird in gleichen Mengen mit warmer Milch gemischt und mindestens fünfmal täglich verabreicht. Die Dosierung für Kinder bis zu zwei Jahren entspricht einem Teelöffel, ältere Kinder erhalten einen Esslöffel.
  5. Cranberries und Honig. Cranberries werden mit heißem Wasser übergossen, in Gaze gelegt und mit Saft gepresst. Eine halbe Tasse Saft wird mit der gleichen Menge Honig gemischt und einmal pro halbe Stunde in einen kleinen Löffel gegeben.
  6. Gargles Bei Baby-Kehlkopfentzündung zum Spülen eine Infusion von Veilchen, Kamille oder Lindenblüte verwenden. Ein Löffel Rohstoffe wird mit zwei Tassen kochendem Wasser gegossen und besteht 2 Stunden. Eine warme Infusion wird empfohlen, um bis zu 6 Mal am Tag zu gurgeln. Am Ende des Verfahrens sollte das Kind mindestens eine halbe Stunde nicht trinken.
  7. Einatmen Dampfinhalation erweicht die Schleimhaut und macht die Atmung frei. Verwenden Sie als Lösung Mineralwasser ohne Gas, eine Lösung aus Wasser und einigen Tropfen Eukalyptusöl. Führen Sie das Verfahren dreimal täglich für 15 Minuten durch.
  8. Fußbäder Das Verfahren ist im Anfangsstadium der Krankheit am effektivsten. Die Füße des Kindes werden in ein Becken getaucht, wobei das Wasser 20 Minuten lang auf 40 Grad erwärmt wird. Nach dem Eingriff wird das Kind auf warme Socken gesetzt und in eine Wiege gelegt.
  9. Rest Wenn sich die Symptome der Krankheit manifestieren, wird empfohlen, nicht zu sprechen, da während eines Gesprächs der Kehlkopf zusammen mit den Stimmbändern angespannt wird. Bei der Behandlung einer Krankheit ist Ruhe zwingend erforderlich.

Vorsicht bei der Anwendung von Volksmitteln zur Bekämpfung der Kehlkopfentzündung zu Hause. Mittel, einschließlich Milch, Honig, Zitrone, Salbei und Johanniskraut, können Allergien auslösen, die mit dem Auftreten einer gefährlichen Schwellung der Schleimhäute einhergehen. Die aufgeführten Produkte können nicht zur Behandlung der Krankheit bei Kindern unter drei Jahren verwendet werden. Ältere Kinder geben ihnen kleine Dosen.

Drogerien

Für die Behandlung von Kinderlaryngitis wurden von einem Arzt verordnete Arzneimittel eingesetzt. Die Verwendung von Apotheken nach Belieben ist nicht akzeptabel. Von Ärzten verschriebene Medikamente werden in sechs Typen unterteilt.

  • Antihistaminika Medikamente beruhigen und lindern Schwellungen. Unter diesen Drogen Zodak, Tsetrin, Parlazin und andere.
  • Auswanderer. Apotheken bieten Expektoranten auf Lager an, aber nur ein Arzt kann die beste Option wählen. Die Medikamente beruhigen den Kehlkopf, beseitigen den Hustenanfall und helfen beim Einschlafen. Vor dem Schlafengehen erhält ein Kind Libexin oder Sinekod. Bei nassem Husten ist Bronho San oder Alteika vorgeschrieben.
  • Resorbierbar Strepsils, Faringosept und Stopangin stellen die Liste der wirksamsten Mittel zur Beseitigung von Halsödemen vor.
  • Spülen Unter den Drogen, die zum Gurgeln verwendet werden, werden am häufigsten Evkar und Ingafitol verwendet.
  • Fiebersenkend Kommen Sie zur Rettung, wenn die Temperatur über 38 Grad steigt. In diesem Fall verschreibt der Arzt Paracetamol, Efferalgan oder Panadol. Es wurden auch nichtsteroidale Entzündungshemmer wie Ibufen eingesetzt.
  • Physiotherapie Wird in schweren Fällen nach Aufnahme des Babys im Krankenhaus verwendet. Der Arzt verschreibt normalerweise eine Mikrowellentherapie, eine Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen oder eine Kehlkopfelektrophorese.

Bei Antibiotika ist ihre Anwendung im Krankheitsfall nicht immer gerechtfertigt. Solche Medikamente werden verwendet, wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion verursacht wird oder wenn ein Organismus berauscht ist. Antibiotika werden häufig als Maßnahme zur Verhinderung von Komplikationen eingesetzt.

Bakterien verursachen selten eine Laryngitis. Die häufigste Infektionsursache. Daher ist eine Antibiotika-Behandlung unwirksam. Wenn ihre Verwendung jedoch gerechtfertigt ist, verschreibt der Arzt Augmentin, Supraks, Fartum oder Azitroks.

Wie bekomme ich keine Laryngitis?

Denken Sie daran, dass die Laryngitis eine Krankheit ist, die vollständig geheilt werden muss. Andernfalls wird die Krankheit chronisch. Alle damit verbundenen Faktoren führen zu einer Entzündung des Kehlkopfes.

Glücklicherweise gibt es mehrere allgemeine Präventionsregeln, deren Einhaltung dazu beiträgt, das Kind vor der Krankheit zu schützen.

  1. Lassen Sie das Baby nicht mit Kindern kommunizieren, die an einer Kehlkopfentzündung leiden oder häufig an überfüllten Orten auftreten.
  2. Vergewissern Sie sich, dass Kinderkleidung der Saison entspricht. Hypothermie ist nicht nur mit einer Laryngitis behaftet, sondern auch mit anderen Krankheiten.
  3. Behalten Sie ein gesundes Mikroklima in Ihrem Zuhause. In der Baumschule muss die Luft feucht und sauber sein.
  4. Temperiere das Kind. Gehen Sie oft mit einem Kind spazieren und machen Sie Ihr Kind mit der Methode der Kontrastierung der Seele bekannt.
  5. Versuchen Sie, frisches Gemüse und Obst in der Ernährung Ihres Babys zu haben. Sie werden dazu beitragen, den Körper zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

Eine Laryngitis in der Kindheit tritt häufig auf. In einem Fall kann auf eine ernsthafte Behandlung nicht verzichtet werden, und im zweiten Fall wird das Problem durch eine ablenkende Therapie, die durch Inhalationen ergänzt wird, gelöst. Nur ein Arzt kann ein Medikament auswählen.

Achten Sie auf das Kind, um eine allgemeine Diagnose und eine übermäßige Therapie zu vermeiden. Wenn sich der Zustand verschlechtert, konsultieren Sie einen Arzt. Im Falle eines Babys oder eines Jahres ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen.

In der Kindheit ist die Krankheit unglaublich gefährlich. Zu den Komplikationen der Kehlkopfstenose. Ohne Behandlung führt dieser Notfall zum Tod. Gönnen Sie sich nicht, hören Sie die Empfehlungen der Ärzte an, impfen Sie, weil nur die richtigen Handlungen der Eltern für die Gesundheit der Kinder sorgen.