Welche Produkte verdünnen das Blut?

Atheroma

Dickes Blut ist ein Problem für die moderne zivilisierte Welt. Dies führte zu einer falschen Ernährung, der Zusammensetzung der verzehrten Nahrung, einer sitzenden Lebensweise, die zum Auftreten von Blutgerinnseln führte. Ein weiteres Problem sind die schwachen Wände der Blutgefäße, auf die dickes Blut konstante Belastungen ausübt.

Die normale Zusammensetzung des Blutes besteht zu 20% aus roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen, Blutplättchen und zu 80% aus Blutserum. Wenn sie dick sind, ändern sich diese Werte und bestehen aus 20% Serum und 80% der restlichen Elemente.

Dies führt zu einer Funktionsstörung der Organe. Das beinhaltet viele schwere Krankheiten, vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Viele Menschen suchen nach einer Alternative dazu - Nahrungsmittel, die die Dichte auf natürliche Weise auf einen normalen Zustand reduzieren.

Wasser, nicht flüssig, hat einen großen Einfluss auf die Blutverdünnung: Tee, Kaffee, Soda usw., nämlich Wasser. Die Ausnahme ist grüner Tee, er reduziert die Gerinnungsfähigkeit. Es ist notwendig, 1,5-2 Liter reines Wasser pro Tag zu trinken. Wasser muss gefiltert oder aufgetaut werden. Das Wasser sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten oder eine Stunde danach getrunken werden.

Die Liste der effektivsten Produkte umfasst:

  1. Knoblauch Die vorteilhafteste Wirkung auf die Blutgerinnung ist Knoblauch. Er kann in verschiedenen Formen verwendet werden: frisch, getrocknet, Knoblauchöl herstellen.
  2. Ingwer Die Eigenschaft von Ingwer, den Cholesterinspiegel zu senken, wirkt sich positiv auf die Verringerung der Blutviskosität aus.
  3. Rotwein Seit dem antiken Griechenland wurde es verwendet, um Blut zu reinigen und wiederherzustellen. Gutes Antiseptikum, enthält Vitamine, Salicylate.
  4. Himbeeren und Blaubeeren. Himbeersaft und Himbeerblatttee reduzieren Viskosität und Dicke. Heidelbeere zerstört Blutgerinnsel und verhindert Blutgerinnsel, da sie Salicylate enthält.
  5. Beeren und Früchte. Sie enthalten viel Wasser und Säuren. Saure Nahrungsmittel bauen Fette ab und verhindern Blutgerinnsel und Cholesterin-Plaques. Der Gehalt an Vitamin C.
  6. Gemüse Tomaten und Gurken enthalten viel Wasser. Karotten sind reich an Vitamin E und helfen bei der Zerstörung von Blutgerinnseln. Rote Beete, Sellerie, Weißkohl, Paprika, Chili, Zucchini und Auberginen enthalten Vitamine, verringern die Blutviskosität und stärken die Wände der Blutgefäße.
  7. Würzige Kräuter Kurkuma wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus, reguliert den Gehalt an Leukozyten und roten Blutkörperchen. Dill, Oregano, Minze, Thymian verbessern die Zusammensetzung.
  8. Olivenöl, Flachs, Sonnenblumenöl. Enthalten Vitamin E, verstoßen gegen Thrombose.

So reduzieren Sie Blutgerinnsel während der Schwangerschaft. In diesem Fall sollten Sie nichts alleine tun, insbesondere nicht mit Medikamenten.

Wenn Sie keine allergischen Reaktionen auf Produkte gefunden haben, die Salicylate enthalten, wäre die beste Lösung, sie zu verwenden. Dazu gehören: Tomaten, rote Paprika, pflanzliche Öle, Beeren und Früchte.

Arzneimittel und Arzneimittel zum Ausdünnen von Blut

Die Liste der Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, ist nicht gering. Sie sollten nur wie von einem Arzt verschrieben eingenommen werden.

Eine längere Einnahme von Aspirin-Tabletten sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Aspirin, ein anderer Name für Acetylsalicylsäure, gilt heute als beliebtes und vielseitiges Medikament. Seine Wirkung auf das Blut ist allen bekannt, aber es ist immer noch ein antipyretisches, schmerzstillendes und entzündungshemmendes Medikament.

Aspirin senkt die Blutgerinnsel, lässt die Blutplättchen nicht zusammenkleben und bildet Blutgerinnsel. Die Tablette sollte gründlich gekaut und schnell mit viel Wasser abgewaschen werden. Sie können es nicht ganz schlucken.

Curantil Enthält antithrombotische Substanzen, verbessert die Durchblutung im Gehirn. Reduziert die Blutdichte.

Cardiomagnyl. Es wird gegen die Bildung von Blutgerinnseln zur Vorbeugung eingesetzt. Nehmen Sie das Medikament nur auf Rezept ein.

Eskuzan Das Medikament wird auf der Basis eines Rosskastanienextrakts hergestellt, der mit Krampfadern dargestellt ist. Veneninsuffizienz hat eine stärkende Wirkung auf die Wände der Blutgefäße.

Wie man das Blut zu Hause schnell verdünnt: Volksheilmittel

Erwägen Sie mehrere Optionen:

    Volksheilmittel und Kochen zu Hause. Die Verwendung von Medikamenten, die die Blutgerinnung senken, wirkt sich negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus. Wie kann man Blut ohne Aspirin normalisieren? Hier helfen seit Jahrhunderten bewährte unkonventionelle Behandlungsmethoden - Volksheilmittel.

• Die Verwendung von Wasser und verdünnten natürlichen Säften bringt viele Vorteile und hilft, die Blutgerinnung zu reduzieren.
• Mischen Sie 1 ⁄ 2 Tassen Honig und 5 Knoblauchzehen, gerieben. Rühren, schließen und 20 Tage an einem dunklen Ort liegen lassen. Trinken Sie einen halben Löffel vor den Mahlzeiten.
• Machen Sie es sich zur Regel, Lorbeerblatt in den ersten Gängen zu verwenden.

  • Kräuter Nehmen Sie 1 Esslöffel weiße Weide und brauen Sie 0,25 Liter kochendes Wasser. Eine Stunde ruhen lassen, auf ein Sieb legen und 30 Minuten vor dem Essen trinken. Saft aus den Blättern und Wurzeln von Löwenzahn 1/3 Tasse, 3 Esslöffel Tischhonig, mischen, etwas Wasser hinzufügen und eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken, 1 EL. Löffel
  • Injektionen in den Magen. Bei hoher Blutgerinnung wird der Arzt das Medikament Heparin in den Magen injizieren. Dieses Medikament wird zur Behandlung von Blutplättchen und zur Prophylaxe eingesetzt.
  • Welche Produkte verdünnen das Blut?

    Ursachen für viskoses Blut

    Menschliches Blut kann aus folgenden Gründen seinen flüssigen Anteil (Wasser) verlieren:

    Unzureichender Wasserfluss ins Blut

    Die empfohlene Menge an reinem Wasserverbrauch (ohne Suppen, Säfte, Tee und Soda) beträgt 1,5 bis 2 Liter. Viele Diäten, oft mit der Ablehnung von Salz (Salz behält Flüssigkeit im Körper), alle Arten des Trocknens des Körpers führen zu Flüssigkeitsverlust in erster Linie durch das Blut. Heißes Klima, übermäßiger Konsum von Kaffee (das Getränk entfernt mehr Flüssigkeit), schwere körperliche Anstrengung, Erbrechen / Durchfall führen ebenfalls zu Dehydratisierung.

    Vitaminmangel

    Mangel an vit. C, B6 und E, die häufig während der Schwangerschaft und Unterernährung auftreten, führen zu einer Erhöhung der Blutgerinnungsfaktoren und einer Zunahme der Östrogene, die Blutgerinnsel auslösen.

    Ernährungsfehler

    Nahrungsmittel, die reich an Fetten und Zuckern sind, erhöhen die Blutviskosität.

    Unzureichende Verdauung

    Erkrankungen des Darms und ein enzymatischer Mangel bei Erkrankungen der Leber und des Pankreas führen zur Übersäuerung des Körpers und zur Verdickung des flüssigen Mediums.

    Stress

    Konstante nervöse Anspannung spült die Vitamine und Mikroelemente buchstäblich aus dem Körper und bewirkt eine anhaltende Verengung der Gefäßwände, während der Druck erhöht wird.

    Schlechte Gewohnheiten

    Die einfache Wahrheit ist: Alkohol führt zu einer dramatischen Austrocknung und der Bedarf an Vitaminen während des Rauchens steigt um ein Vielfaches.

    Interne Pathologie

    Bei Krampfadern, Diabetes, hohem Cholesterinspiegel, hohem Prothrombin steigt die Belastung des Herzens aufgrund einer Abnahme der Kontraktilität der Gefäßwände an, und die Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) beginnen sich zu verkleben. Dasselbe Bild wird bei hohem Hämoglobin beobachtet, dessen Ursache die Pathologie der Milz und andere Erkrankungen sein können.

    Was ist die Gefahr von dickem Blut?

    Eine hohe Blutviskosität, die sich anfangs in Gedächtnisschwäche, Schläfrigkeit und Apathie manifestiert, ist ein gefährliches Signal und ein zu untersuchender Grund. Eine mangelnde Aufmerksamkeit für das Problem kann zur Folge haben:

    • Verschlimmerung der Gefäßpathologie (Thrombophlebitis, hypertensive Krise);
    • Herzinfarkt;
    • Schlaganfall;
    • Thromboembolie (Lungenthrombose usw.).

    Es ist wichtig! Die Entstehung von Krebs durch moderne Wissenschaftler ist mit einer schlechten Durchblutung einzelner Gewebe verbunden, die häufig durch viskoses Blut verursacht wird.

    Wie verdünne ich das dicke Blut?

    Einige Arzneimittel, Heilkräuter und Produkte haben blutverdünnende Eigenschaften.

    Medikamente

    Ihre Basis ist Acetylsalicylsäure. Zubereitungen werden in kleinen Dosen zur Prophylaxe und in großen Mengen bei hohen Blutviskositäten verwendet. Verwenden:

    1. Aspirin - einmal täglich, 1/4 Tab. beim essen.
    2. Cardiomagnyl (75 mg - prophylaktische Dosis, 150 mg - therapeutisch).
    3. Aspirin Cardio
    4. Aspekard usw.
    • Kursbehandlung (episodischer Empfang liefert kein Ergebnis);
    • Empfang während der Mahlzeiten;
    • Die beste Zeit ist abends;
    • regelmäßige Laborüberwachung der Gerinnungsraten.

    Es ist wichtig! Alle Medikamente mit Acetylsalicylsäure reizen den Magen, sind bei ulzerativen Veränderungen im Magen-Darm-Trakt kontraindiziert. Die Dosierung und Dauer der Aufnahme von blutverdünnenden Arzneimitteln wird mit dem Arzt ausgehandelt.

    Blutverdünner

    Liste der blutverdünnenden Produkte:

    • Beeren, Früchte - Feigen, alle Zitrusfrüchte (Allergien möglich!), Granatapfel, Trauben (Rosinen), Preiselbeeren, Blaubeeren, Aprikosen, Preiselbeeren, Pflaumen, Kirschen, Maulbeeren;
    • Gemüse - Rüben, Knoblauch, Tomaten, Zwiebeln, Kohl (nicht Weißkohl);
    • Getreide - Haferflocken;
    • Sauermilchprodukte, Eier;
    • Gewürze und Gewürze - Apfelessig, Ingwer, Paprika, Zimt, Kurkuma, Oregano, Minze;
    • Sonnenblumenkerne, gekeimter Weizen;
    • Honig (in begrenzten Mengen, besser in Kombination mit Zitrone);
    • kaltgepresstes Öl (Olivenöl und vor allem Leinsamen);
    • Omega-3-reiche Meeresfrüchte (Makrelen, Heringe, Muscheln, Algen, Garnelen);
    • grüner Tee, Chicorée-Getränke;
    • Schokolade, Kakao.

    Es ist wichtig! Widersprüchliche Daten zur Wirkung von Rotwein auf das Blut. Obwohl das Getränk alkoholisch ist, wurden seine Verdünnungseigenschaften festgestellt. Sein Einsatz ist jedoch zweckmäßig.

    Heilpflanzen

    Zur Blutverdünnung in verschiedenen Formen (Dekokte, Tinkturen) verwenden Sie Pflanzen:

    • Rosskastanie (Tropfen sind schwanger dargestellt);
    • weiße Weide (ihre Rinde), Klee - die aktivste;
    • Aloe;
    • Kalanchoe (Heimatpflanze "Arzt");
    • sabelnik (sehr giftig!);
    • Pfingstrosenwurzel;
    • trockene Brennnessel

    Es ist wichtig! Eine übermäßige Blutverdünnung mit einer Diät und die Verwendung von Kräutern während der Einnahme von Medikamenten ist mit verschiedenen Blutungen verbunden. Das erste Zeichen einer übermäßigen Verdünnung ist eine Blutung in der Nase. Die Nuancen der Ernährung und der Gebrauch von Volksmethoden werden mit dem Arzt ausgehandelt.

    Was verdickt das Blut?

    Der Schwerpunkt auf blutverdünnender Ernährung beinhaltet den Ausschluss / die Beschränkung von Produkten, die die Viskosität erhöhen:

    • süß
    • fettig;
    • Alkohol;
    • geräuchertes Fleisch;
    • Buchweizen;
    • Bananen;
    • Kartoffeln;
    • Soda;
    • Kaffee, stark gebrühter Tee;
    • Dill, Petersilie, Spinat;
    • Walnüsse;
    • Koriander

    Einige Kräuter können die Blutviskosität deutlich erhöhen:

    • Johanniskraut;
    • Mais Seide;
    • Schafgarbe;
    • frische Brennnessel;
    • Mutterkraut, Baldrian;
    • Rainfarn;
    • Highlander;
    • Klette;
    • Schachtelhalm;
    • burnet;
    • Hirtengeldbeutel;
    • Nadeln.

    Es ist ziemlich einfach, den hohen Blutviskositätsindex zu Hause zu beeinflussen. In kleinen Schichten reicht es aus, die tägliche Wassermenge zu erhöhen und die Verwendung von Produkten zu begrenzen, die die Viskosität erhöhen. Bei gravierenden Abweichungen werden jedoch ärztliche Korrekturen, Pflanzennutzung und Ernährungsnuancen mit dem Arzt ausgehandelt. Jeder sollte sich daran erinnern: Für jede Behandlung, die insbesondere die Eigenschaften des Blutes beeinflusst, muss ein angemessenes Gleichgewicht bestehen.

    Diät mit dickem Blut

    Beschreibung ab dem 12. September 2017

    • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 1 Monat
    • Laufzeit: drei Monate oder mehr
    • Kosten der Produkte: 1600-1700 Rubel pro Woche

    Allgemeine Regeln

    Alle Vorgänge, die in den Körperzellen ablaufen, hängen von den Indikatoren der Blutviskosität ab. Schließlich besteht seine Hauptaufgabe darin, Nährstoffe, Atemgase, Hormone und mehr zu transportieren. Wenn sich die Eigenschaften des Blutes verändern (Verdickung, Ansäuerung, Erhöhung des Cholesterins oder Zuckers), wird seine Transportfunktion gestört und der Ablauf von Prozessen in allen Organen verändert.

    Prädisponierende Faktoren zur Erhöhung der Blutviskosität sind:

    • eine Erhöhung der Anzahl der roten Blutkörperchen, Blutplättchen und Hämoglobinwerte;
    • erhöhte Blutgerinnung;
    • unzureichende Flüssigkeitsaufnahme und Dehydratisierung;
    • Blutverlust;
    • gestörte Wasseraufnahme im Dickdarm;
    • Ansäuerung des Körpers;
    • Mangel an Vitaminen und Mineralien, die an der Synthese von Enzymen und Hormonen beteiligt sind;
      große Mengen an Zucker und Kohlenhydraten in der Ernährung.

    Das Syndrom der erhöhten Viskosität führt dazu, dass Blutzellen ihre Funktionen nicht erfüllen können (z. B. Transport) und die Organe nicht die erforderlichen Substanzen erhalten und keine Abbauprodukte entfernen. Dickes Blut wird vom Herzen kaum durch die Gefäße gedrückt, es neigt zur Bildung von Blutgerinnseln und eine Person entwickelt verschiedene pathologische Zustände und Krankheiten.

    Die gefährlichsten Folgen ist die Tendenz zur Thrombose. Häufiger thrombierte koronare und zerebrale Gefäße mit der Entwicklung eines Herzinfarkts und eines ischämischen Schlaganfalls. Es ist auch die Entwicklung von Hypertonie, Atherosklerose, intrazerebralen und subduralen Blutungen möglich. Durch die rechtzeitige Erkennung einer erhöhten Blutviskosität (komplettes Blutbild, Hämatokrit, Koagulogramm) kann die Behandlung durchgeführt und die Ernährung angepasst werden, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

    Eine unzureichende Menge an Aminosäuren in der Nahrung, Proteine, Spurenelemente und ungesättigte Fettsäuren führt zu einer Erhöhung der Blutviskosität. Auf dieser Basis werden die Hauptnahrungsmittel in diesem Zustand sein: Seefisch, mageres Fleisch, Meerkohl, Eier, Olivenöl, Leinsamenöl, Milchprodukte. Antikoagulanzien umfassen Produkte, die Salicylsäure, Jod, Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren enthalten.

    Eine blutverdünnende Diät sollte einige wichtige Spurenelemente enthalten, die die Thrombozytenfunktion beeinflussen.

    Magnesium

    Die negativen Auswirkungen des Mangels sind erhöhte Thrombozytenaggregation und übermäßige Thrombose. Die menschliche Ernährung zeichnet sich durch eine übermäßige Salzzufuhr und einen Mangel an Kalium- und Magnesiumzufuhr aus, so dass Magnesiummangel ziemlich häufig ist. Da es mit Nahrung und Wasser in den Körper gelangt, wird eine Magnesium-reiche Ernährung (Sesamsamen, Kürbiskerne, Weizenkleie, Reis, Haferflocken, Avocado, Joghurt, Algen, Pflaumen) empfohlen.

    Bei der Zubereitung der Diät muss nicht nur die Menge, sondern auch die Bioverfügbarkeit berücksichtigt werden. Die maximale Magnesiummenge ist in frischem Gemüse, Obst und Nüssen enthalten (nur die neue Ernte). Bei der Beschaffung von Lebensmitteln (Trocknen, Konserven, Trocknen) nimmt die Konzentration dieses Elements leicht ab, die Bioverfügbarkeit nimmt jedoch stark ab. Es gibt natürliche Mineralwässer, die reich an Magnesium sind: „Batalinskaya“, „Donat“, Kislovodsk Narzans, Wasser von Pjatigorsk (Lysogorskaya).

    Kalium

    Kaliumreiche Pflanzennahrung: Rosinen, Nüsse, Kürbis, Ofenkartoffeln, Meerkohl, Sardinen, Pflaumen, Aprikosen, mageres Fleisch.

    Eisen

    Geringe Mengen erhöhen das Thromboserisiko. Enthalten in vielen Körnern, Gemüse und Kräutern, Fleischwaren und Nebenprodukten (Leber). Die parallele Verwendung von Ascorbinsäure-reichen Nahrungsmitteln (sauer-süße Beeren, Zitrusfrüchte, Kiwi, Gemüsepaprika, Hülsenfrüchte) beschleunigt die Eisenaufnahme.

    Vitamin C

    Stärkt die Wände der Blutgefäße und verringert das Risiko von Blutgerinnseln. Am wirksamsten zur Verdickung von Blut sind Tomaten und Tomatensaft. Um die Ernährung zu verhindern, sollten Zitronen, Auberginen, Zwiebeln, Gurken, Salat, Zucchini, Rüben, Kürbis enthalten. Vitamin C sollte jedoch im normalen Bereich liegen, da ein Überfluss zur Erhöhung der Viskosität beiträgt.

    Omega-3-PUFA

    Sie haben entzündungshemmende, antioxidative und antithrombotische Wirkungen. Positive Wirkungen hängen mit ihrer Fähigkeit zusammen, Vasodilatation zu verursachen, die Plättchenaktivität zu vermindern, die rheologischen Eigenschaften des Blutes und die Neigung zu Thrombosen. Ihre erforderliche Menge in der Diät liegt zwischen 0,5 und 1 g / Tag.

    Der hohe Gehalt dieser Säuren in Sardinen, Sardellen, Hering, Makrelen, Heilbutt, Leinsamen, Raps, Sojabohnen, Senf, Nüssen, Sesam-Pflanzenölen, Fischöl, verschiedenen Nüssen und Samen. Wenn Sie einmal pro Woche Fisch essen, verringert sich das Risiko von Blutgerinnseln um 30-45%, während rotes, gebratenes Fleisch dieses Risiko um das Zweifache erhöht.

    Aminosäure-Taurin

    Fördert die Blutverdünnung. Das meiste davon ist in kaltgepresstem, raffiniertem Pflanzenöl (Flachs oder Olivenöl), Garnelen, Tintenfisch, Thunfisch, Muscheln, Plattfischen enthalten. Es genügt, in einer Woche 3 mal 200 g Meeresfrüchte zu verzehren.

    Arginin

    Es hat eine gefäßerweiternde Wirkung und reduziert die Blutplättchenaggregation. Genug um täglich 30 Gramm Nüsse zu essen, um die Blutgerinnung zu reduzieren. Auch Nüsse (Zeder, Mandeln, Cashewnüsse) enthalten eine große Menge an Eiweiß und Spurenelementen.

    Enthalten in Seefisch, Meerkohl, Garnelen, Seegurken, Muscheln. Dieses Element normalisiert nicht nur die Blutviskosität, sondern verringert auch das Risiko einer Arteriosklerose. Fertige Salate aus Meeresalgen enthalten viel Salz, Essig und Gewürze, es ist besser getrocknet zu kaufen und nach eigenem Ermessen zu kochen oder in Form von Gewürzen in geschliffener Form in alle Gerichte zu geben.

    Salicylate

    Sie enthalten Erdbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Cranberries, Kirschen, Zitrusfrüchte (vor allem Zitronen), Äpfel, Pflaumen, Johannisbeeren (weiß, rot), Gurken, Tomaten, rote Paprika, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, dunkler Rotwein.

    Zusammenfassend können Sie eine Liste von Lebensmitteln erstellen, die das Blut verdünnen:

    • Zitrone;
    • Knoblauch, Zwiebel;
    • Tomaten (Tomatensaft);
    • Artischocke;
    • Topinambur;
    • Rüben
    • Gurken;
    • Ingwer;
    • Zimt;
    • Fisch (Forelle, Makrele, Hering, Sardine, Lachs) und Fischöl;
    • Apfelessig;
    • Olivenöl, Leinsamen, Raps, Walnussöl, Sesamöl;
    • Mandeln;
    • Haselnuss;
    • Sonnenblumenkerne;
    • Haferflocken, Haferflocken;
    • dunkle Schokolade;
    • Kakao;
    • Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren, Ananas, Preiselbeeren, Stachelbeeren, Preiselbeeren, dunkle Trauben, Johannisbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Cantaloupe, Zitrusfrüchte, Aprikosen, Feigen, Pfirsiche, Äpfel.

    Versuchen Sie, Salz nicht zu missbrauchen, schließen Sie Ingwer-Tee, frisches Obst und Gemüse in Ihre Ernährung ein. Besonders nützlich ist natürlicher Traubensaft (aus roten Trauben), Säfte aus Orangen-, Zitronen-, Tomaten- und Preiselbeeren.

    Übergewicht gilt als ein Faktor, der zu erhöhten Blutgerinnseln führt. In dieser Hinsicht ist es wichtig, den Kaloriengehalt von Lebensmitteln (1700 kcal / Tag) aufgrund des Ausschlusses raffinierter Kohlenhydrate (Zucker, Süßwaren, Marmelade, Süßigkeiten usw.) zu reduzieren.

    Zulässige Produkte

    Diät mit dickem Blut sorgt für:

    • Ersetzen von Fleischprodukten durch Fisch und Meeresfrüchte sowie ausreichende Versorgung mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren in Meeresfischen. Die Basis der wöchentlichen Diät sollte Fisch und Meeresfrüchte sein. Bevorzugen Sie fetten Seefisch - Lachs, Forelle, Thunfisch, Makrele, Hering, Lachs, Sardinen, Makrelen. Genug, um 100-150 g Fisch dreimal pro Woche in die Nahrung aufzunehmen. Eine nützliche Ergänzung ist Meerkohl, der in getrockneter Form verwendet werden kann.
    • Einführung in die Ernährung von Omega-3-Fettsäuren in Form von Leinsamen-, Oliven-, Rapssamen-, Senf-, Walnuss- und Sesamölen, die in ihrer natürlichen Form und nicht in der Wärmebehandlung verwendet werden sollten.
    • Fügen Sie täglich mindestens 200 g frisches Obst und 400 g Gemüse hinzu. Sie können rote Trauben, Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Tomaten, Paprika, Gurken essen - sie haben eine geringe Menge Vitamin K.
    • Erdbeeren, Stachelbeeren, Preiselbeeren, Himbeeren, Kirschen, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, Zitrusfrüchte (Zitronen in erster Linie), Äpfel und Pflaumen sind reich an Salicylaten.
    • Fleisch und Fisch aus Karotten, Zucchini, Auberginen garnieren. Wenn Sie Kartoffeln essen, ist es besser zu schälen und zu backen.
    • Zu Gemüsesalaten fügen Sie die grünen Snyti, Kleie, Samen von Bockshornklee, Sesam und Flachs hinzu, gemahlen auf einer Kaffeemühle.
    • Gemüsesuppen, Kohlsuppe, Rote-Bete-Suppe, Borschtsch. Fleischbrühen ausschließen und keine Suppen braten.
    • Fleisch- und Geflügelspezialitäten mit niedrigem Fettgehalt genügen - sie reichen aus, um sie zweimal in der Woche in die Ernährung aufzunehmen.
    • Nützliches Putenfleisch (es enthält sehr wenig Fett).
    • Roggen- und Kleiebrot. Bei Hausbackwaren ist es besser, Leinsamen, Kleie oder Sesam hinzuzufügen.
    • Milch und Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt. Sauerrahm und Sahne nur in Gerichten verwenden. Bis zu 4 Eier können in das Wochenmenü aufgenommen werden.
    • Es werden Haferflocken, Mais, Graupen, Weizengrütze und Naturreis gegessen. Haferbrei kann in Wasser oder Milch gekocht werden.
    • Das wichtigste Merkmal der Ernährung von Menschen, die zur Verdickung des Blutes neigen, ist die angemessene Verwendung von hochwertigem Trinkwasser. Bei einer begrenzten Aufnahme von Wasser kommt es zu einer deutlichen Verdickung des Blutes.
    • Kräutertees (Lakritze, Weißdorn, Haselnussblätter, Nebenfluss, Salbei) mit Zitrone, Ingwertee, Zitrussäften, Wasser ohne Gas sind nützlich. Die Flüssigkeitsmenge, die Sie trinken, sollte 1,5-2 Liter pro Tag betragen.

    Welche Nahrungsmittel verdünnen das Blut und verhindern Blutgerinnsel?

    Bei der Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten besteht eine Notwendigkeit zur Blutverdünnung, die durch Medikamente oder eine Ernährungsumstellung erreicht wird. Daher muss jeder wissen, welche Produkte das Blut verdünnen, denn Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden hängen davon ab.

    Die Notwendigkeit für Blutverdünner

    Bei der traditionellen Arzneimitteltherapie werden Blutgerinnsel, die zur Bildung von Blutgerinnseln führen, und gefährliche Komplikationen, die mit einer Gefäßobstruktion verbunden sind, mit Antikoagulanzien behandelt.

    Wie bei jedem Medikament verursachen Antikoagulanzien jedoch eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen. Der langfristige Einsatz solcher Arzneimittel führt zu einer Verletzung der chemischen Zusammensetzung des Blutes und bewirkt ein Ausdünnen der Schleimhäute des Magens und des Darms, was in Zukunft zu Magengeschwüren und Blutungen im Zwölffingerdarm führen kann.

    Als vorbeugende Therapie und Erhaltungstherapie ist es daher ratsam, in die tägliche Ernährung Produkte aufzunehmen, die das Blut verdünnen und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Wenn möglich, ist es ratsam, das Medikament vollständig durch sie zu ersetzen, natürlich, wenn diese Behandlungsoption vom behandelnden Arzt genehmigt wird

    Wann muss ich mein Blut verdünnen?

    Statistischen Studien zufolge sind in den letzten Jahren Pathologien des Herzens und der Blutgefäße, die mit einer Blutzirkulationsstörung aufgrund einer erhöhten Blutdichte verbunden sind, zu den führenden Sterblichkeitsmenschen in der Bevölkerung geworden. Die Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln und zu schneller Blutgerinnung tritt unter folgenden Bedingungen auf:

    • alle Formen der ischämischen Herzkrankheit;
    • akute und chronische Thrombophlebitis;
    • Phlebothrombose - das heißt bei tiefer Venenthrombose und bei post-thrombophlebitischem Syndrom, das sich nach operativen Eingriffen entwickelt;
    • alle Arten von Krampfadern und Neigungen dazu;
    • das Vorhandensein einer venösen Insuffizienz, sowohl im Anfangsstadium der Entwicklung als auch im chronischen Stadium;
    • Lungenembolie;
    • atherosklerotische Gefäßläsionen (Gehirn, Herz-Kreislauf-System);
    • erlitt einen Schlaganfall und vorübergehende ischämische Anfälle;
    • Verwendung hormoneller Verhütungsmethoden;
    • gestörter Blutkreislauf in den Gefäßen;
    • arterieller Hypertonie;
    • Übergewicht, Adipositas (insbesondere auf dem Hintergrund von Diabetes);
    • erhöhte Plättchen- und Erythrozytenwerte.

    Bei Vorhandensein einer der obigen Pathologien müssen Maßnahmen ergriffen werden, um den Blutzustand zu normalisieren und die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern, die verstopfte Gefäße verursachen.

    Verursacht Blutgerinnsel

    Zu den Hauptgründen, die zu einer Verdickung des Blutes führen, werden Dehydrierung aufgrund von Flüssigkeitsmangel, Ernährungsfehler, Vitaminmangel, schlechte Gewohnheiten, gestörte Verdauungsprozesse, chronischer Stress genannt.

    Jeder kennt die Gefahren des Alkoholkonsums. Die Zerfallsprodukte von Ethylalkohol führen zu einer Vergiftung des Körpers, schädlichen Auswirkungen auf das Gehirn und die Blutgefäße und führen zu Austrocknung. Infolgedessen verdickt sich das Blut, und es gibt Voraussetzungen für die Entwicklung von Herzinfarkt und Schlaganfall. Rauchen - ein nicht weniger gefährlicher Faktor, der Blutgefäße abtötet, was zur Entstehung von Atherosklerose und damit verbundenen Komplikationen führt.

    Chronische Belastungen, Ernährungsfehler und Vitaminmangel tragen zur Erhöhung der Blutgerinnungsfaktoren bei und rufen die Thrombusbildung hervor. Das Problembild ergänzt die Erkrankungen des Verdauungstraktes, begleitet von einem enzymatischen Mangel, der zur Ansäuerung des Blutes und zur Erhöhung seiner Viskosität führt.

    Medikamente

    Häufige Ursachen, die zu einer Verdickung des Blutes führen, sind die Einnahme bestimmter Medikamente, überschüssiger Zucker und Kohlenhydrate in der Ernährung, eine erbliche Neigung zu erhöhter Blutgerinnung oder Erkrankungen der inneren Organe (Leber, Pankreas).

    Änderungen der Eigenschaften des Bluts wirken sich schnell auf das allgemeine Wohlbefinden aus und verursachen Müdigkeit, Schläfrigkeit, Apathie, Gedächtnisprobleme und Konzentrationsfähigkeit. Solche Symptome sind ein Alarmsignal und ein Grund für eine ärztliche Untersuchung. Das Ignorieren des Problems ist mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen verbunden und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich gefährliche Zustände entwickeln, wie eine hypertensive Krise, Lungenthromboembolie, Herzinfarkt oder Schlaganfall.

    Blutverdünnungsmittel - Listentabelle

    Es ist wichtig zu verstehen, dass keine Diät die Behandlung abbricht, und die Liste der wirksamsten Produkte zur Blutverdünnung sollte mit den Ärzten abgestimmt werden.

    Wenn es jedoch keine Krankheit als solche gibt, aber eine genetische Veranlagung, dann ist die Anwesenheit einer bestimmten Gruppe von Schüsseln, die einen dünner werdenden Effekt auf das Blut haben, in der täglichen Ernährung ein hervorragender Schutz und Vorbeugung gegen Durchblutungsstörungen und damit verbundene Komplikationen.

    Diese Tabelle zeigt die Produkte, die mit erhöhter Blutviskosität verbraucht werden müssen.

    Kohl aller Sorten und Sorten, der übliche Weißkohl ist besonders gut - mit Preiselbeeren eingelegt;

    Frischer bulgarischer Pfeffer.

    Äpfel aller Sorten

    Aprikosen und Pfirsiche

    Johannisbeeren aller Sorten

    Schwarze Apfelbeere ist völlig kontraindiziert, da sie ein natürliches Verdickungsmittel ist.

    Peperoni

    Natürlicher Essig, insbesondere Apfelessig

    Mineralwasser mit einem vorgeschriebenen Magnesiumgehalt

    Rooibos (Tee aus afrikanischen Dornenpflanzen)

    Kräuterabkochung

    Häufig steigen die Viskositätsindizes des Blutes genau aufgrund eines stabilen Flüssigkeitsmangels, nämlich einer Dehydratisierung der Gewebe.

    Viele Getränke, z. B. Kaffee, Saft, schwarzer Tee, sind physiologisch nicht trinkbar, dh sie nehmen nicht am Wasserhaushalt des Körpers teil. Daher können sie von der Diät ausgeschlossen werden und den in der Tabelle aufgeführten Getränken den Vorzug geben.

    Natürliche Säfte aus sauren Früchten und Beeren (insbesondere Zitrusfrüchten) reduzieren die Blutviskosität perfekt, sie sollten unmittelbar vor der Verwendung zubereitet werden. Abgepackte Säfte aus dem Laden, in denen viel Zucker, Konservierungsmittel, Aromen für diese Zwecke nicht funktionieren. Eine weitere Einschränkung ist das Vorhandensein von Magengeschwüren und anderen gastrointestinalen Läsionen (Gastritis, Magengeschwüre). In diesem Fall sind frische Säfte kontraindiziert.

    Natürlich sind dies nicht alle Produkte, die das Blut verdünnen und die Wände der Blutgefäße stärken, aber es sind die in der Tabelle dargestellten Hauptgruppen, die den höchsten Einfluss auf den Zustand des Kreislaufsystems haben (gemäß den neuesten statistischen Daten im Ernährungsbereich).

    Was ist verboten?

    Da es eine Liste von blutverdünnenden Produkten gibt, gibt es auch eine Liste der Produkte, die für diese Pathologie oder für bestehende Krankheiten anfällig sind. Daher ist es besser, von der Diät auszuschließen:

    • Brotprodukte aus Weizenmehl, Muffins, Keksen, Gebäck, Konditorwaren (Kuchen, Torten);
    • Süßigkeiten - Schokolade, Bonbons, Karamell, Zucker, Marmelade;
    • Alle Lebensmittel, die Fette tierischen Ursprungs enthalten - Butter, Margarine, Milchprodukte, Hartkäse;
    • geräuchertes Fleisch, Konserven, Fleisch und Wurstwaren;
    • fettes Fleisch (Schweinefleisch, Lamm, Gans);
    • Nahrungsmittel mit hohem Stärkegehalt - Kartoffeln, Bananen usw.
    • Linsen, weiße Bohnen, Erdnüsse;
    • Walnüsse;
    • fast alle alkoholarten, ausgenommen trockene rotweine.

    Die Erhöhung der Viskosität des Blutes trägt zur übermäßigen Verwendung von schwarzem Kaffee, stark gebrühtem Tee und kohlensäurehaltigen Getränken bei. Die Liste der gefährlichen Produkte ist auch grün, zum Beispiel kann die regelmäßige Verwendung von Dill, Spinat oder Petersilie zu nachteiligen Veränderungen der Bluteigenschaften führen.

    Wie kann man während der Schwangerschaft sein?

    Das Tragen eines Kindes wird von einer vollständigen Umstrukturierung des weiblichen Körpers und Schwankungen des hormonellen Hintergrunds begleitet, die das Auftreten bestimmter Krankheiten auslösen kann. Insbesondere schwangere Frauen haben häufig Probleme mit einer erhöhten Blutviskosität und als Folge davon Krampfadern, Thrombosen und andere Beschwerden.

    Darüber hinaus manifestieren sich während der Schwangerschaft oft verborgene Erkrankungen, die durch die Verletzung der Funktionen des Immunsystems noch verstärkt werden. Infolgedessen werden neun Monate Warten auf das Baby zu einer Art Lackmuspapier, ein Test, der alle chronischen Wunden einer Frau aufdeckt. Dies gilt insbesondere für den Zustand der Blutgefäße und die Tendenz zu Störungen durch Verdickung des Blutes.

    Normalerweise hängt das Hauptproblem mit der Gefäßpermeabilität und dem Thromboserisiko bei Schwangeren mit den unteren Gliedmaßen zusammen. Es ist auf den Füßen in der Zeit des Tragens eines Kindes, die für die Hauptlast verantwortlich ist. Wenn Blut in den Beinen stagniert, schreitet die Varikosis sehr schnell voran. In schweren Fällen entwickeln sich unerwünschte Komplikationen wie Thrombophlebitis.

    Da der Einsatz von Medikamenten für Frauen, die darauf warten, in die Familie aufgenommen zu werden, erheblich eingeschränkt ist, werden Nahrungsmittelprodukte in erster Linie an die Stelle gebracht, die die Dichte und die Geschwindigkeit des Blutflusses in den Gefäßen beeinflussen können.

    Wie von den offiziellen Informationen auf den Ständen der Geburtskliniken empfohlen, wird der Schwerpunkt der ernährungsbezogenen Blutkorrektur auf folgende Bereiche gelegt:

    Wesentlich das Trinkregime ändern und den Einsatz von Flüssigkeit und Mineralwasser nicht erhöhen. Diese Methode ist während der Schwangerschaft kontraindiziert, da sie die Nieren überfordert.

    Frisches Obst

    Die Ernährung sollte so viel frisches Obst und Gemüse wie möglich enthalten - Äpfel, Kohl, Gurken, Tomaten und Fleischprodukte werden durch Fisch ersetzt und bevorzugen fettarme Sorten.

    Fast alle Gewürze, insbesondere Ingwer und Lorbeerblätter, sind verboten, da ihre regelmäßige Anwendung eine vorzeitige Ablösung der Plazenta hervorrufen kann und zu schwerwiegenden Pathologien während der Schwangerschaft, einschließlich des Verlustes eines Kindes, führen kann. Aus demselben Grund dürfen Sie keine homöopathischen Arzneimittel verwenden.

    Der gleiche Dill, in frischer Form und in kleinen Mengen, wie in einem Salat, ist sehr nützlich.

    Der Schwerpunkt des Kochens liegt grundsätzlich auf fraktionellen und häufigen Mahlzeiten mit leichten Gemüsesalaten, gewürzt mit einer Mischung aus Pflanzenölen, mit einem pikanten Zusatz von Fisch oder Salzgurken. Sie können auch Ihre Fantasie zeigen und eine schwangere Frau mit Fruchtsalaten, Gemüsebeilagen und vielen anderen Gerichten verwöhnen, die für den Zustand der Gefäße nützlich sind. Die Ernährungsberaterin sollte das Menü für eine schwangere Frau basierend auf den Daten ihrer Tests und Empfehlungen des beaufsichtigenden Frauenarztes auswählen.

    Wenn Sie an der Korrektur Ihrer eigenen Ernährung beteiligt sind, müssen Sie daran denken, dass gesunde Lebensmittel, die den Blutkreislauf normalisieren, auch andere Körpersysteme beeinflussen. Daher sollte die Zubereitung der richtigen Diät richtig angegangen werden. Am besten tun Sie dies zusammen mit einem spezialisierten Ernährungsberater, der unter Berücksichtigung der Ergebnisse von Labortests und medizinischen Untersuchungen Ihnen dabei hilft, das optimale Menü und die richtigen Produkte zu finden, um die Blutviskosität zu senken.

    Volksrezepte zur Blutverdünnung

    Verbessern Sie die Blutzirkulation und machen Sie das Blut weniger viskos, helfen Sie Saft aus Himbeerbeeren oder grünem Tee, der mit Himbeerblättern gebraut wird. Die Himbeere enthält Aspirin-ähnliche Substanzen, die sich positiv auf die Zusammensetzung des Blutes auswirken.

    • Um das Risiko von Blutgerinnseln in den Gefäßen zu verringern, hilft Blaubeeren oder Sellerie-Saft, der empfohlen wird, täglich vor dem Frühstück 100 ml zu trinken. Diese Mittel verdünnen das Blut perfekt, verbessern die Durchblutung und den Lymphfluss, beseitigen Staus und verhindern das Auftreten von Ödemen.
    • Ingwerwurzeln, die eine bakterizide Wirkung haben und die Verdauungsprozesse verbessern, sowie regelmäßiger Knoblauch, der das Blut wie Aspirin verdünnt, haben vorteilhafte Eigenschaften. Um die Durchblutung zu verbessern, wird empfohlen, Knoblauchtinktur einzunehmen. Bereiten Sie es wie folgt vor:
    • Ein paar Knoblauchzehen werden fein zerkleinert, in eine Glasschale gegeben und 150 ml Wodka gegossen. Beharren Sie 10 Tage lang an einem dunklen Ort, filtern Sie und nehmen Sie 10 Tropfen, die in einem Löffel Wasser aufgelöst werden. Trinken Sie Tinktur 30 Minuten vor dem Essen.
    • Ein besonderer Vorteil wird der Saft aus den Blättern eines Löwenzahns, einer Abkochung von Holunder- oder Weidenrinde sein. Aus den alternativen Methoden der guten Wirkung können Sie eine Hirudo-Therapie (Behandlung mit Blutegeln) erzielen.

    Tabelle mit Produkten und Medikamenten, die das Blut verdünnen und den Blutkreislauf normalisieren

    Die Verdickung des Blutes führt zur Entwicklung von Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, der Bildung von Blutgerinnseln. Daher verschreiben Menschen mit einer Vorgeschichte solcher Krankheiten Medikamente, die zur Blutverdünnung beitragen, und eine Diät mit einem hohen Gehalt an bestimmten Lebensmitteln, die das Blut verdünnen.

    Warum verdickt sich das Blut?

    Im menschlichen Körper befinden sich je nach Alter und Körperbau 4 bis 6 Liter Blut. Wenn Blut Flüssigkeit verliert, verdickt es nicht nur, sondern nimmt auch an Volumen ab.

    Einer der Hauptgründe ist die unzureichende Flüssigkeitsaufnahme. Um den Wasserhaushalt aufrechtzuerhalten, benötigt ein Erwachsener pro Tag etwa eineinhalb bis zwei Liter reines Wasser - ohne Getränke die ersten Gänge. Wenn der Körper an Feuchtigkeit mangelt, zieht er sie aus dem Blut.

    Ein erhöhtes Risiko für Thrombose und Bluthochdruck tritt auf, wenn:

    • Vergiftung;
    • Dehydratisierung;
    • Den Körper trocknen;
    • Großer Blutverlust.

    Dies wird durch die offiziellen Informationen der meisten medizinischen Einrichtungen bestätigt.

    Auch Blutgerinnsel tragen dazu bei:

    1. Eine Diät, die reich an Fetten und Kohlenhydraten ist - gebratene Lebensmittel, Süßigkeiten, Gebäck.
    2. Das Essen von Lebensmitteln, die reich an tierischem Eiweiß sind, verdickt das Blut.
    3. Verletzung des Verdauungssystems, entzündliche Prozesse im Darm, durch die das getrunkene Wasser nicht vollständig aufgenommen wird.
    4. Mangel an Vitaminen, insbesondere der Gruppen B, C und E.
    5. Hormonelles Ungleichgewicht.
    6. Schwangerschaft
    7. Schlechte Gewohnheiten und Abhängigkeiten, die zu Austrocknung führen - Rauchen, Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum.
    8. Ständiger Stress und nervöse Anspannung. Der Körper in einem Zustand erhöhter Angst und Gefahr neigt dazu, die Wasservorräte zu beseitigen.
    9. Einige Krankheiten sind Atherosklerose, Diabetes, Krampfadern.
    10. Eine große Menge Kaffee und Tee - sie enthalten viel Koffein, wodurch dem Körper Flüssigkeit entzogen wird.

    Krampfadern sind eine der häufigsten Ursachen für eine erhöhte Gerinnung. Bei dieser Krankheit werden die Wände der Blutgefäße dünn und können leicht zerrissen werden. Um dies zu verhindern, reguliert der Körper selbst die Indikatoren für die Gerinnungsfähigkeit: Denn je dicker das Blut, desto leichter wird es, den Schaden zu „verstopfen“.

    Blutverdünnungsmittel und Blutgerinnsel

    Wer braucht blutverdünnendes Blut?

    Menschen, die dickes Blut haben oder die Tendenz haben, die Blutgerinnung zu erhöhen, die Diät zu korrigieren und einige Medikamente einzunehmen, sind notwendig.

    Um die Analyse der Gerinnungsfähigkeit zu bestehen, gibt es folgende Kategorien von Patienten:

    • Bei Hypertonie und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
    • Übergewicht
    • Frauen, die hormonelle Kontrazeptiva einnehmen oder hormonelle Probleme haben;
    • Bei Gefäßerkrankungen - Krampfadern, Ischämie, Durchblutungsstörungen, Atherosklerose;
    • Wenn es Diabetes gibt oder eine Tendenz dazu;
    • Bei anderen Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe;
    • Während der Schwangerschaft;
    • Nach Schlaganfällen und Herzinfarkten;
    • Alle Menschen über 45 Jahre alt - mit zunehmendem Alter nimmt die Tendenz zur Verdickung des Blutes zu.

    Sie müssen die Blutgerinnungsparameter mindestens einmal im Jahr kontrollieren, um sich rechtzeitig behandeln zu lassen und Komplikationen zu vermeiden.

    Welche Medikamente verdünnen das Blut? (Tabelle)

    Zur Verringerung der Thrombose werden in Tabletten Tabletten, Injektionen - zur intravenösen und intramuskulären Verabreichung verwendet.

    Die Tabelle zeigt eine Liste der wirksamsten Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.

    Produkte, die das Blut verdünnen und die Wände der Blutgefäße stärken

    In diesem Artikel erfahren Sie viele nützliche Informationen, die Ihnen vielleicht helfen werden, blutverdünnende Pillen aufzugeben: Blutverdünnungsmittel, Indikationen für die diätetische Ernährung; was zu essen, um das Blut ohne Drogen während der Schwangerschaft und Thrombophlebitis zu verdünnen; Liste der verbotenen Produkte.

    Anzeichen für erhöhte Blutviskosität

    Nennen wir Krankheiten, die auf eine erhöhte Blutviskosität hinweisen. Das:

    • Thrombophlebitis; Krampfadern;
    • tiefe Venenthrombose;
    • venöse Insuffizienz;
    • vaskuläre Atherosklerose;
    • zerebrale vaskuläre Ischämie; Schlaganfälle;
    • Verhütungsmittel nehmen;
    • Schwangerschaft
    • Hypertonie; Diabetes;
    • hohe Thrombozytenzahl und rote Blutkörperchen.

    In der Verdünnung der Substanz brauchen Menschen, deren Alter den 45-jährigen Meilenstein überschritten hat.

    Andere Faktoren werden zum Alter hinzugefügt:

    • Hartes Wasser
    • Häufiger Stress
    • Rauchen, Alkohol
    • Unkontrollierter Empfang von Kräutern: Schafgarbe, Maisseide, Brennnessel
    • Klima: Sommerhitze, trockene Luft in der Wohnung, besonders im Winter.

    Warum muss man das Blut verdünnen?

    Damit das Blut den Körper mit guten Substanzen versorgt, sollte es nicht viskos sein. Dicker Stoff kann zum Verstopfen der Blutgefäße führen. Daher reduzieren Sie auf dem Tisch Produkte, die das Blut verdicken.

    Dazu gehören:

    • Bananen, Kiwi, Spinat;
    • Basilikum, Aronia, Persimone;
    • Frittierte Pasteten, Käse, Fettwürste;
    • geräuchertes Fleisch und Fisch;
    • Konserven;
    • Chips, geräucherte Cracker;
    • kohlensäurehaltiges Wasser (süß) und alle süßen Produkte.

    Liste der Blutverdünner

    Und welche Produkte können die rote Substanz fließfähig machen? Diejenigen, die die Aminosäure Taurin enthalten. Wenden wir uns den Eigenschaften von für Blut nützlichen Produkten zu.

    Der erste, der Ingwer nennt, der die in Gefäßen eingegrabenen Blutgerinnsel perfekt auflöst. Die Liste wird fortgesetzt: Knoblauch, Zwiebeln, Zitrone, Kirsche, Sonnenblumenkerne, Rotwein sowie Schokolade (Bitter), Kaffee, Kakao. Mit den Eigenschaften von Aspirin können Tomaten verglichen werden.

    Wenn Sie Arzneimittel einnehmen und zu Produkten wechseln, die die Viskosität verringern, ist die Kombination dieser Arzneimittel unerwünscht. Wenn Sie auf Medikamente verzichten können, geben Sie die Diätprodukte ein, die die Verdünnungsfunktion ausführen.


    Gegen die Verdickung der Substanz verschreiben Ärzte Medikamente - Antikoagulanzien. Sie machen ihre Arbeit gut, haben aber Nebenwirkungen. Die regelmäßige Einnahme des beliebtesten Mittels, Aspirin, kann zu Magen-Darm-Erkrankungen führen. Es gibt jedoch eine hervorragende Lösung: Produkte auswählen, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.

    Durch das Hinzufügen von Gewürzen oder speziellen Kräutern zu Gerichten erzielen Sie schnell eine verbesserte Fließfähigkeit der roten Substanz. Lernen wir sie kennen: Zimt, Thymian, Minze, Kurkuma, Curry, Oregano. Vergessen Sie nicht, Pflaumen, Trauben, Rosinen, Blaubeeren, Orangen, Preiselbeeren, Mandarinen, Erdbeeren in das Menü aufzunehmen.

    Warten auf das Baby

    Während der Schwangerschaft ist es besonders gefährlich, die Viskosität der Substanz zuzulassen. Warum Das Kind hat möglicherweise nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe, was für das Leben des Babys mit großen Gefahren verbunden ist. Die Sache wird durch die Tatsache verschlimmert, dass eine schwangere Frau keine Medikamente einnehmen sollte, viel Wasser trinken. Um zukünftigen Müttern zu helfen, können folgende Produkte kommen:

    • Tomaten, Petersilie,
    • zwiebel
    • Kohl, Artischocken,
    • Viburnum, Sanddorn, Cranberry,
    • Granatäpfel, Zitronen, Orangen,
    • Brombeere.

    Äußerst nützliche Säfte aus Gemüse, rote Früchte. Vergessen Sie nicht, Nahrungsmittelkräuter (Dill, Minze, Oregano) einzusetzen. Ohne Angst können Sie gedünstete Zucchini, Auberginen konsumieren.

    Moderates Sonnenbaden ist auch für schwangere Frauen von Vorteil. Sie helfen bei der Bildung von Vitamin D, das die Blutbildung und damit die Verdünnung der roten Substanz fördert.

    Vitamine für Gefäße

    Produkte, die die Wände der Blutgefäße stärken, müssen Vitamin C, Rutin, Nikotinsäure und Vitamin E enthalten.

    1. Vitamin C wird benötigt, um die Stärke und Elastizität der Blutarterien zu erhöhen. Vitamin C ist in Wildrose, grünen, roten und schwarzen Johannisbeeren, Sanddorn, Paprika und Zitrusfrüchten erhältlich.
    2. Rutin stärkt die Kapillaren und verringert die Durchlässigkeit der Arterien. Rutin ist in allen Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Sanddorn und Aronia enthalten. Ascorutin ist nützlich aus pharmazeutischen Präparaten. Es stärkt die Wände der Blutgefäße, Venen, verringert die Zerbrechlichkeit der Kapillaren.
    3. Vitamin PP oder Nikotinsäure wirkt sich günstig auf die Blutgefäße und das Herz aus und reduziert den Cholesterinspiegel. Der größte Anteil dieses Vitamins kommt in Fleisch, Leber, Fisch, Eiern und Samen vor.
    4. Vitamin E hält die Blutgefäße in gutem Zustand. Die Hauptquellen des Vitamins sind Pflanzenöle: Sonnenblumen, Mais und Baumwolle. Es wird empfohlen, rohe Öle zu verwenden.

    Wenn Sie weniger Fett und Konserven benötigen, werden Ihre Gefäße normal sein.

    Warum muss ich das Blut verdünnen?

    Um herauszufinden, ob die Viskosität der roten Substanz Sie bedroht, müssen Sie für eine allgemeine Analyse Blut spenden. Die Gerinnungsfähigkeit der Substanz ist eine Schutzreaktion des Körpers. Ohne sie könnte eine Person mit der geringsten Verletzung sterben.

    Beim Durchschauen der Tests kann der Arzt die erforderlichen Medikamente und Dosierungen vorschreiben. Überdosierung kann zu schweren Blutungen führen.

    Man sollte die Bedeutung der Blutgerinnung nicht unterschätzen, aber eine übermäßige Konzentration ist nicht gut, Blutgefäße können verstopft sein und Blutgerinnsel können sich bilden.

    Wenn das Blut im Körper schlecht zirkuliert, beginnt die Person unter Kopfschmerzen zu leiden, sie hat Krampfadern und es besteht die Gefahr eines Herzinfarkts und Schlaganfalls.

    Das Blut der Volksheilmittel reinigen und verdünnen

    Dünne Volksheilmittel haben Jahrhunderte bewiesen.

    1. Silberweidenholz ist reich an natürlicher Ascorbinsäure. Die Rinde sollte mit Wasser eingegossen werden, darauf bestehen und die Brühe in sich aufnehmen.
    2. Rosskastanie ist ein leistungsfähiges Werkzeug zur Erhöhung der Fließfähigkeit einer Substanz. Aus der Schale muss man Tinktur herstellen: 50 g Kastanienschale hacken, 0,5 Liter Wodka einfüllen, 14 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren. Dann belasten. Zweimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten 1 Teelöffel trinken und mit einer viertel Tasse warmem Wasser verdünnen.
    3. Knoblauch Rezept für Knoblauch: 3 zerkleinerte mittelgroße Köpfe gießen 0,5 Wodka, legen sie 2 Wochen lang an einen dunklen Ort und schütteln sie 1 Mal an 3 Tagen. Nach 14 Tagen abseihen und zur Tinktur den gleichen Zitronensaft hinzufügen. Trinken Sie 1 EL. l Einmal am Tag in der Nacht.
    4. Ingwerwurzel Ingwerwurzel vermahlen, eine Prise Zimt und 1 TL hinzufügen. grüner Tee. 400 g kochendes Wasser kochen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und den Saft einer halben Zitrone und 1 TL. Liebling Nimm 2 oder 3 mal am Tag.
    5. Heilkräuter Mahlen und mischen Sie zu gleichen Teilen die folgenden Pflanzen: Wermut, Mädesüß und Süßklee. Abends 1 EL einschenken. l Mischen Sie eine Tasse kochendes Wasser. Morgens vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen etwas abnehmen und trinken. Die Kur dauert 1 Monat.
    6. Kräutertee - Chili, Kamille, Rotklee, Mädesüß normalisieren den Blutzustand.

    Wenn sich der Zustand verschlechtert, reinigen Sie das Blut!

    Rezepte zur Reinigung des Kreislaufsystems

    Sie werden nicht krank, aber Sie haben nicht die Kraft, fühlen sich zerbrochen, versuchen das Kreislaufsystem zu reinigen.

    Brombeere

    Die Reinigung von schwarzen Johannisbeerbeeren ist die einfachste Methode zur Reinigung der Substanz.

    Rezept:

    • Nehmen Sie 1 Tasse Johannisbeerbeeren
    • Füllen Sie 3 Liter Wasser auf
    • 5 Minuten kochen, brühen lassen.
    • Trinken Sie tagsüber ohne Honig und Zucker.

    Grüner Tee mit Milch

    Vielleicht ist dies die zweit einfachste Methode. Morgens eine Prise Salz und abends Honig hinzufügen.

    Calendula und Viburnum

    Dies ist das magischste Werkzeug.

    Rezept:

    • Nimm 50 Gramm. Ringelblume
    • mit 3 Liter Wasser auffüllen, 30 Minuten kochen, abkühlen lassen,
    • 1 Tasse Honig hinzufügen,
    • 2 Gläser Viburnumsaft dazugeben
    • alles mischen, in den kühlschrank stellen.

    Nehmen Sie die Mischung jeden Morgen für 0,5 Tassen auf leeren Magen.

    Löwenzahn

    Sie werden Ihren Körper gut verbessern, wenn Sie diese Infusion machen:

    Rezept:

    • Eine halbe Tasse Löwenzahn mit Wurzeln und Blättern, ebenso viel junge Brennnessel
    • 1. st. l Calamuswurzel und Wermutkräuter
    • Alle durchlaufen einen Fleischwolf, gießen 0,5 Liter. Wodka
    • 10 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren.

    Morgens und abends für 1 TL einnehmen. Tinktur, verdünnt in 50 ml Wasser.

    Knoblauchmischung

    Reinigen Sie nicht nur Blut, sondern auch Leber.

    Rezept:

    • 300 gr. Knoblauch
    • 0,5 kg Preiselbeeren
    • 2 Äpfel,
    • 1 Zitrone mit Schale
    • 400 gr. Liebling

    Alle Zutaten durch einen Fleischwolf springen, Honig hinzufügen und in den Kühlschrank stellen. Morgens und für die Nacht an 2 Std. Zu akzeptieren. Löffel einer Mischung aus 30 Tagen.

    Weise chinesische Tipps

    Es waren die Chinesen, die als erste die heilenden Eigenschaften von Zwiebeln nutzten. Warum befolgen wir nicht den Rat von weisen Chinesen und reinigen nicht auf einfachste Weise?

    Um das Blut gemäß ihrer Methode zu reinigen, muss der Fuß des Rings regelmäßig gebogen werden.

    Wir haben aufgehört, barfuß auf dem Rasen und auf dem Boden zu laufen, und an den Füßen unserer Füße befinden sich bis zu siebentausend Nervenenden, die mit allen inneren Organen verbunden sind! Wenn Sie die Ringe eines brennenden Arztes auf die Füße auftragen, wirkt sich dies auf die Nervenenden aus und belebt alle Organe und Systeme.

    Wie ist die Blutreinigung nach der Methode der Chinesen? Die Hauptsache ist, dass weder die Sauna noch die Ernährung unserer Gesundheit so viel mehr bringen als unser scharfer Arzt. Nach einem einfachen Eingriff kehren Energie, Kraft und Gesundheit zu Ihnen zurück.

    Also lass uns anfangen!

    Schneiden Sie die Birne in ziemlich große Ringe. Dann, bevor Sie zu Bett gehen, befestigen Sie sie an den Füßen. Dann Socken tragen, bis zum Morgen gehen lassen. Zwiebeln produzieren Saft, und Sie werden eine angenehme Wärme spüren. Damit wurde der Reinigungsprozess gestartet. Machen Sie die 7 Sitzungen.

    Wie läuft das? Zwiebelsaft dringt in die Haut bis zu den Nervenenden ein, und seine lebensspendende Säure, aus der wir schreien, erzeugt mit Blut echte Magie.

    Zwiebelsaft reinigt das Blut und tötet Mikroben und Bakterien durch Nervenenden.

    Liebe Leserinnen und Leser, hier werden die am besten zugänglichen Rezepte gesammelt, verwenden Sie diese und beraten Sie Ihre Familie und Freunde. Alle Rezepte wurden getestet, viele haben bereits zur Verbesserung der Gesundheit beigetragen.

    Vorherige Artikel

    Wadenschmerzen

    Nächster Artikel

    Vestibulo-ataktisches Syndrom