Warum braucht der Körper Vitamin B12?

Würmer

Vitamin B12 ist eine unverzichtbare Substanz im menschlichen Körper, die für viele wichtige Funktionen verantwortlich ist. Wenn im Körper Vitamin B12 fehlt, treten verschiedene unangenehme Symptome und Pathologien auf. Einige davon sind gefährlich und führen zu irreversiblen Folgen. Warum benötigt der Körper Vitamin B12, was für B12 nützlich ist - lesen Sie weiter in unserem Artikel.

Funktionen und Vorteile von B12 für den Menschen

Alle Vitamine sind extrem wichtig für den Körper, einige von ihnen reichern sich an und bleiben über lange Zeit erhalten, ohne dass die Bestände ständig erneuert werden müssen. Wasserlösliche Substanzen wie B12 müssen jedoch regelmäßig nachgefüllt werden.

Was ist nützlich Vitamin B12:

  • verbessert die Blutzusammensetzung und schützt das Kreislaufsystem;
  • stärkt das Immunsystem, normalisiert die Regenerationsprozesse der Haut;
  • beteiligt sich an der Bildung von Nerven- und Gehirnzellen;
  • unterstützt den Stoffwechsel und die richtige Verdauung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten;
  • verantwortlich für die richtige Entwicklung des Gehirns, des Nervensystems und der Knochen bei Kindern;
  • gibt Kraft, Leistung und Ausdauer;
  • steuert den Appetit und lässt eine Person nicht zu viel essen;
  • ist für den Widerstand gegen emotionale und psychologische Reize verantwortlich, beruhigt und beseitigt übermäßige Nervosität, was besonders für Frauen wichtig ist;
  • verbessert das Gedächtnis und die Konzentration und verbessert die Funktion des Vestibularapparats.

Vitamin B12 ist für Menschen, die anfällig für Schlaganfall und Herzinfarkt sind, unerlässlich, da die erhöhte Dosis vor diesen Krankheitsbildern schützen kann. Dieses Vitamin wirkt zusammen mit Folsäure besonders gut und schützt es vor Herzkrankheiten.

Der besondere Einfluss des Vitamins auf das Nervensystem und die Hirnaktivität sorgt für eine positive Stimmung und Steigerung des Geistes, so dass eine Person mehr Kraft, Wünsche und Bestrebungen hat und Depressionen und Apathie viel seltener auftreten.

Eine weitere Komponente, die an der Erzeugung von Cholin beteiligt ist, normalisiert den Fettstoffwechsel, regt den Fettabbau an, normalisiert den Herzrhythmus und stärkt den Herzmuskel.

Eine erhöhte Dosierung dieser Substanz und Athleten, die eine größere Muskelmasse aufrechterhalten müssen, sind unerlässlich - denn Vitamin B12 stimuliert das natürliche Muskelwachstum und schützt sie vor Erschöpfung.

Die Norm von Vitamin B12 für Kinder und Erwachsene

Es wird nicht empfohlen, die Normen für Vitamin B12 wie alle anderen Vitalstoffe zu senken. Es ist auch interessant, dass in verschiedenen Ländern die empfohlenen Dosen variieren können und das Alter immer als Grundlage genommen wird:

  • Bis zu einem Jahr müssen Sie mindestens 0,4 µg pro Tag zu sich nehmen.
  • bis zu 3 Jahre - 1 mcg;
  • bis zu 6 Jahre - mindestens 1,5 mcg;
  • bis zu 10 Jahre - mindestens 2 mcg;
  • nach 10 Jahren - mindestens 3 mcg.

Geschlecht, Gewicht, Größe werden in diesem Fall nicht mitgezählt. Die Obergrenze der Norm wird häufig als Indikator von 9 μg für einen Erwachsenen betrachtet (ohne besondere Empfehlungen zur Dosissteigerung).

Bei erhöhtem psychischen und körperlichen Stress und bei schlechten Gewohnheiten wird die Vitamin-B12-Dosis um 25% erhöht.

Welche Produkte enthalten B12?

Vitamin B12 ist der Bestandteil, der am häufigsten in tierischen Produkten enthalten ist. Daher leiden Vegetarier und Kinder von vegetarischen Müttern oft an ihrem Mangel:

  • am meisten in Rinderleber enthalten - bis zu 60 Mikrogramm pro 100 g; in der Schweineleber bereits 2-mal weniger, im Hühner-Nebenprodukt durchschnittlich 17 µg;
  • Es gibt auch viel Vitamin in Meeresfrüchten - 20 mcg in Krake, 12 mcg in Makrele und etwas weniger in Sardinen;
  • In einfachem Schweinefleisch und Hammelfleisch gibt es 2 mcg und in Rindfleisch 2,6 mcg, während im Kaninchen 4,3 mcg;
  • Kabeljau enthält 1,6 mcg und Karpfen enthält 1,5 mcg;
  • Krabben haben 1 µg Vitamin C;
  • in Eiern und Sauerrahm enthält etwa 0,5 µg B12 und in seinem Hartkäse etwa 1,5 µg.

In anderen Produkten findet sich auch Vitamin B12, in den Kräuterversionen ist es jedoch um das Hundertfache geringer, was im Artikel Produkte mit Vitamin B12 ausführlich beschrieben wird.

Indikationen für die Verwendung von B12

Vitamin B12 ist in Ampullen und Tabletten erhältlich. Sie unterscheiden sich in der Konzentration des Stoffes sowie in der Art und Weise der Verwendung und Dosierung. In diesen Fällen wird Vitamin B12 verschrieben - in Pillen, intravenös oder intramuskulär:

  • eine Diät mit hohem Schweregrad oder Veganismus (völliger Verzicht auf tierische Produkte);
  • Infektionskrankheiten;
  • chronische Anämie;
  • Lebererkrankung;
  • Nierenprobleme;
  • Zerebralparese;
  • Strahlenkrankheit;
  • Knochenverletzungen und Hautkrankheiten;
  • Polyneuritis, Kausalgie;
  • Neuralgie;
  • verschiedene Formen von Sklerose;
  • Magen-Darm-Erkrankungen, die zur Zerstörung von B12 beitragen;
  • ständiger Stress;
  • Prävention von Vitaminmangel bei der Verwendung von Säuren und Medikamenten, die dessen Absorption zerstören;
  • bösartige Tumore des Magens;
  • Cyanidvergiftung;
  • Dystrophie bei Kindern;
  • Atrophie der Sehnerven und permanenter Migräne;
  • Alkoholische Psychose.

Es ist möglich, Vitamin B12 intramuskulär oder intravenös nur auf Empfehlung eines Arztes einzunehmen, und es wird empfohlen, Vitaminkomplexe, die dieses Spurenelement enthalten, alleine zu trinken. Es ist besonders wichtig, sie zur Prophylaxe bei erhöhten Belastungen einzusetzen.

Details zum Medikament mit B12, Angaben zur Verwendung, Dosierung, lesen Sie im Artikel Verwendung von Cyanocobalamin (Vitamin B12) in Ampullen.

Symptome eines Vitaminmangels

Der Mangel an Vitamin B12 ist nicht mild, es bildet sich allmählich und beginnt mit milden Symptomen:

  • Es gibt ein Kribbeln in Händen und Füßen, Juckreiz ist möglich;
  • Zungenpapillen leicht entzündet;
  • Die Haut der Handflächen kann etwas dunkler werden, aber das Gesicht und andere Körperteile werden gelb, oft gibt es "Gänsehaut".
  • Oft gibt es ein Gefühl der Taubheit der Haut.

Beim ersten Anzeichen sollten Sie immer in die Klinik gehen, um Ihren Vitamingehalt zu überprüfen.

Entwicklung einer Anämie aufgrund eines Mangels an B12

Wenn dem Körper ständig ein Vitamin fehlt, entwickelt sich allmählich eine Anämie aufgrund der fehlenden Blutzellenbildung. Der Stoffwechsel, die Arbeit anderer Körper, ist kaputt.

Es kann zwei Arten von Anämie geben:

  • Megaloblastische Anämie entwickelt sich aufgrund eines Vitaminmangels in der Ernährung.
  • Perniziöse Anämie tritt aufgrund von Problemen mit dem Gastrointestinaltrakt auf, mit dem Ergebnis, dass der Magen das Vitamin nicht aufnehmen kann.

Parallel zur Anämie entwickeln sich ZNS-Pathologien, die durch Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Sehstörungen, Ataxie und übermäßige Reizbarkeit gekennzeichnet sind.

Auch aus dem Magen-Darm-Trakt gibt es anhaltende Verstopfung, Appetitlosigkeit oder umgekehrt Durchfall. Das Essen wird schlecht verdaut, im Zwölffingerdarm kann es zu Geschwüren, Gastroduodenitis und Entzündungen kommen.

Vitaminkomplexe mit B12

Vitamin ist in den meisten Multivitaminen enthalten, aber es gibt spezielle Komplexe, die eine erhöhte Konzentration an B-Vitaminen bieten.Die beliebtesten Pillen sind Pikovit, Milgamma, Neurobex, Neurobin, Unigama, Combilipene, Binavit, Neuromultivitis. Sie müssen Kurse belegen. Vitamine in Ampullen werden nur von einem Arzt verschrieben!

Die unabhängige Verschreibung von Vitamin B12 und seine unkontrollierte Verwendung führen zu negativen Konsequenzen. Daher ist es wichtig, einen vernünftigen Umgang mit künstlichen Zusatzstoffen zu wahren.

Vitamin B12: Was der Körper braucht, Mangel an Symptomen, Quellen

Vitamin B12 (Cobalamin) ist ein wasserlösliches Vitamin B, das durch die Synthese von Myelin und die Bildung von roten Blutkörperchen eine Schlüsselrolle für das reibungslose Funktionieren des Nervensystems und des Gehirns spielt. Es ist eines der acht Vitamine der Gruppe B, ist am Zellstoffwechsel beteiligt und betrifft insbesondere die DNA-Synthese sowie den Stoffwechsel von Fettsäuren und Aminosäuren. Kein Organismus wie Pilze, Pflanzen oder Tiere (einschließlich Menschen) ist in der Lage, Vitamin B12 zu produzieren. Nur Bakterien und Archaeen haben die für ihre Synthese notwendigen Enzyme. Einige Quellen, die reich an Vitamin B12 sind, umfassen tierische Produkte (Muscheln, Fleisch), angereicherte Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel.

Vitamin B12 für das, was der Körper braucht, Symptome eines Mangels, was sind die besten Quellen

Vitamin-B12-Mangel gilt als einer der führenden Mangelerscheinungen der Welt. In einer Studie aus dem Jahr 2004 wurde festgestellt, dass ein Vitamin-B12-Mangel in vielen Teilen der Welt ein ernstes Problem ist, einschließlich der Vereinigten Staaten, Indien, Mexiko, Zentralamerika, Südamerika und Teilen Afrikas, aber in Asien (mit Ausnahme von Vegetariern) nicht üblich (1).

Vitamin B12 wirkt sich positiv auf Ihre Stimmung, Ihr Energieniveau, Ihr Gedächtnis, Ihr Herz, Ihre Haut, Ihr Haar, Ihre Verdauung und viele andere Organe und Systeme aus. Vitamin B12 ist auch ein wichtiges Vitamin für die Beseitigung der Unterfunktion der Nebennierenrinde. für mehrere metabolische Funktionen, einschließlich Enzymproduktion, DNA-Synthese und Hormonhaushalt; sowie die Aufrechterhaltung eines gesunden Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems.

Aufgrund seiner kolossalen Rolle im Körper kann sich ein Mangel an Vitamin B12 in vielen verschiedenen negativen Symptomen manifestieren, von denen viele sehr auffällig sind, wie chronische Müdigkeit, Stimmungsstörungen wie Depressionen sowie chronischer Stress.

Vitamin B12: Vorteile, Nachteile und Nahrungsquellen

Vitamin B12 trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei: Es hilft, gesunde Nervenzellen (einschließlich der für die Signalübertragung durch Neurotransmitter erforderlichen) zu erhalten, und bildet eine Schutzschicht für die Nerven, die Myelinhülle der Zelle. Dies bedeutet, dass bei niedrigen Vitamin-B12-Spiegeln fast jede kognitive Funktion leiden kann.

Vitamin B12 (manchmal auch als Hydroxycobalamin, Cobalamin, Cyanocobalamin oder Methylcobalamin bezeichnet) hilft auch bei der Verdauung und der Herzgesundheit, sodass ein Mangel zu Verdauungsstörungen und einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann. Es kann aus der Nahrung aufgenommen werden, durch Injektion oder intramuskuläre Injektion von Vitamin B12-Hydroxybalimin.

Das National Institute of Health (NIH) schätzt, dass zwischen 1,5 und 15 Prozent der Menschen in den Industrieländern einen Mangel an Vitamin B12 aufweisen (2). Andere Studien, wie die von American Journal of Clinical Nutrition im Jahr 2000 durchgeführten Studien, zeigen, dass diese Zahl sogar noch höher sein kann - bis zu 39% der Bevölkerung können an Vitamin-B12-Mangel leiden (3).

Produkte tierischen Ursprungs sind die besten Nahrungsquellen für Vitamin B12, darunter natürliche Milchprodukte, Eier, Bio-Fleisch, Wildfisch, Bio-Geflügel und Fleischnebenprodukte. Laut NIH enthalten pflanzliche Produkte natürlicherweise kein Vitamin B12.

Vitamin B12 ist in gewissem Umfang in angereicherten Pflanzenprodukten wie Nährhefe, angereicherten Getreideprodukten und Algen zu finden. Dennoch wird künstlich zugesetztes Vitamin B12 in pflanzlichen Produkten offenbar nicht so gut aufgenommen wie Vitamin, das in natürlichen Quellen tierischen Ursprungs vorhanden ist.

Mangel an Vitamin B12

Ein Vitamin-B12-Mangel ist oft schwer zu erkennen, vor allem wenn man bedenkt, wie häufig seine Symptome sind, wie Müdigkeit oder Konzentrationsverschlechterung. Die Diagnose eines Vitamin-B12-Mangels basiert in der Regel auf der Messung des Vitamin-Gehalts im Serum. Es gibt jedoch alarmierende Daten aus Studien, wonach etwa 50% der Patienten mit Erkrankungen, die mit einem Vitamin-B12-Mangel in Verbindung stehen, im Test normale Werte aufweisen (4).

Es gibt genauere Testmöglichkeiten, um einen Mangel zu erkennen, die Patienten werden jedoch normalerweise nicht verschrieben, es sei denn, sie leiden unter Anämie oder haben keine Symptome, die mit einer Herzerkrankung zusammenhängen (5). Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie möglicherweise einen Vitamin-B12-Mangel haben, aber Ihr erster Bluttest zeigt, dass sein Spiegel in Ihrem Körper normal ist - Sie können mit Ihrem Arzt über wiederholte Tests sprechen, insbesondere diejenigen, die hohe Spiegel kontrollieren Homocystein.

Zu den Symptomen eines Mangels an Vitamin B12 können gehören: (6)

  • Ständiges Müdigkeitsgefühl (chronische Müdigkeit);
  • Muskelschmerzen und Schwäche;
  • Gelenkschmerzen;
  • Kurzatmigkeit oder Kurzatmigkeit;
  • Schwindelgefühl;
  • Schlechte Erinnerung;
  • Unfähigkeit, sich gut zu konzentrieren;
  • Stimmungsschwankungen wie verstärkte Depressionen und Angstzustände;
  • Herzprobleme wie erhöhte Herzfrequenz;
  • Zahnprobleme wie Zahnfleischbluten und Geschwüre im Mund;
  • Verdauungsprobleme wie Übelkeit, Durchfall oder Krämpfe;
  • Appetitlosigkeit
  • Ein schwerwiegender Mangel kann auch zu einer Form der Anämie führen, die als bösartige Anämie bezeichnet wird, eine schwerwiegende Erkrankung, die Gedächtnisverlust, Verwirrung und sogar Demenz verursachen kann.

Risikofaktoren für Vitamin-B12-Mangel

Wer ist am stärksten von Vitamin-B12-Mangel betroffen? Ältere Menschen mit Verdauungsstörungen sind eine der am stärksten gefährdeten Gruppen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ältere Organismen weniger Magensäure produzieren, was für die richtige Umwandlung von Vitamin B12 erforderlich ist.

Da tierische Produkte in der Regel die besten Quellen für Vitamin B12 sind, haben diejenigen, die sich vegan ernähren und keine tierischen Produkte konsumieren, wahrscheinlich auch dieses Vitamin. Daher wird älteren Menschen, Veganern und Vegetariern empfohlen, täglich Vitamin-B12-Präparate einzunehmen (7).

Andere Bevölkerungsgruppen mit einem höheren Risiko für einen Vitamin-B12-Mangel sind Raucher (da Nikotin die Absorption blockieren kann), Alkoholiker, Menschen mit Anämie und Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems wie Zöliakie oder Morbus Crohn.

Empfohlene tägliche Einnahme von Vitamin B12

Nach Angaben der NIH beträgt die empfohlene tägliche Aufnahmemenge (RSNP) von Vitamin B12: (8)

  • Kleinkinder 0-6 Monate: 0,4 mcg.
  • Kleinkinder 7-12 Monate: 0,5 mcg.
  • Kinder 1-3 Jahre: 0,9 mcg.
  • Kinder 4-8 Jahre: 1,2 mcg.
  • Kinder 9-13 Jahre: 1,8 mcg.
  • Erwachsene Männer und Frauen über 14: 2,4 mcg.
  • Schwangere: 2,6 mcg.
  • Stillende Frauen: 2,8 mcg.

Im Vergleich zu anderen Vitaminen benötigen wir nicht sehr viel Vitamin B12, aber wir müssen seinen Vorrat täglich auffüllen. B-Vitamine sind wasserlöslich und lassen sich leicht aus dem Körper auswaschen. Daher müssen wir Nahrungsmittel essen, die reich an B-Vitaminen sind, um den empfohlenen Spiegel in unserem Blutkreislauf aufrechtzuerhalten und einen Vitamin-B12-Mangel zu verhindern.

Die NIH empfiehlt Erwachsenen im Alter von über 50 Jahren, täglich Vitamin B12 einzunehmen oder Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die reichhaltig oder künstlich angereichert sind. Es wird empfohlen, zwischen 25 und 100 Mikrogramm pro Tag einzunehmen, da festgestellt wurde, dass diese Menge einen gesunden Vitamin-B12-Spiegel bei älteren Menschen unterstützt.

Vitamin B12 kann in Pillenform, in Tropfen, die Sie auf Ihre Zunge geben, oder in Form eines Mundsprays eingenommen werden. Manchmal ist es älteren Menschen besser, Vitamin B12 in Form von Tropfen oder Mundspray einzunehmen, da sie Probleme mit der Vitaminaufnahme im Magen-Darm-Trakt haben.

Da Vitamin B12 wasserlöslich ist, kann der Körper jeden Überschuss (mit Urin) ausscheiden, den er nicht benötigt. Vitamin B12 gilt daher als sicher und nicht toxisch, obwohl es immer besser ist, die empfohlene Menge einzuhalten und keine großen Dosen von Ergänzungsmitteln zu sich zu nehmen.

Ausführliche Informationen zu Vitamin B12-Dosen für verschiedene Bevölkerungsgruppen und zur Erzielung verschiedener Wirkungen finden Sie auf dieser Seite - Vitamin B12: Dosierung. Wie viel sollten Sie pro Tag einnehmen?

Was ist Vitamin B12 für den Körper und was nützt es?

Vitamin B12 wird aus folgenden Gründen vom menschlichen Körper benötigt:

1. Hilft Energie zu halten

Vitamin B12 wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus, da es für die Umwandlung von Kohlenhydraten in verwertbare Glukose im Körper notwendig ist. Glukose aus Kohlenhydratprodukten wird zur Energiegewinnung verwendet. Deshalb leiden Menschen mit Vitamin-B12-Mangel oft an Müdigkeit. Vitamin B12 wird auch für die Übertragung von Signalen durch einen Neurotransmitter benötigt. Dies hilft den Muskeln dabei, sich zu kontrahieren und gibt Ihnen den ganzen Tag Energie, wodurch Ermüdung verhindert wird.

2. Verhindert Gedächtnisverlust und verringert das Risiko neurodegenerativer Erkrankungen.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann verschiedene neurologische und psychische Störungen verursachen. Vitamin B12 ist aufgrund seiner Rolle bei der Nervengesundheit und der Nervenübertragung für die normalen kognitiven Funktionen wichtig und wird zur Verringerung des Risikos neurodegenerativer Erkrankungen, einschließlich der Alzheimer-Krankheit und Demenz (Demenz) (9, 10), eingesetzt.

3. Verbessert die Stimmung und hilft dem Nervensystem, richtig zu funktionieren.

Eine der am meisten untersuchten vorteilhaften Eigenschaften von Vitamin B12 ist seine Fähigkeit, die gesunde Regulation des Nervensystems zu unterstützen, einschließlich der Verringerung von Stimmungsstörungen wie Depressionen und Angstzuständen. Vitamin B12 ist neben Folsäure der wichtigste bestimmende Faktor für den Ein-Kohlenstoff-Stoffwechsel, der eine Verbindung namens SAM (S-Adenosylmethionin) produziert. SAM ist entscheidend für die neurologische Funktion, die mit Stress und Stimmungsregulation einhergeht (11, 12).

Vitamin B12 ist für Konzentrations- und kognitive Prozesse wie das Lernen erforderlich, so dass ein Mangel an B12 zu Konzentrationsschwierigkeiten und einem erhöhten Risiko für Aufmerksamkeitsstörungen führen kann.

4. Spielt eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der Herzgesundheit.

Vitamin B12 trägt dazu bei, die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verhindern, was angesichts der Tatsache, dass Herzerkrankungen derzeit weltweit die Todesursache Nummer eins sind, sehr wichtig ist. Vitamin B12 trägt dazu bei, erhöhte Gehalte an Homocystein zu reduzieren, das heute als Hauptrisikofaktor für Herzerkrankungen gilt (13). Homocystein ist eine Aminosäure, deren Spiegel im Blut von den Vitaminen der B-Vitamine einschließlich Vitamin B12 beeinflusst werden.

Vitamin B12 schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, indem es die Homocystein-Spiegel im Blut senkt. Es gibt auch Hinweise darauf, dass B12 helfen kann, hohen Cholesterinspiegel und hohen Blutdruck zu kontrollieren. B-Vitamine sind auch in der Lage, atherosklerotische Erkrankungen zu bekämpfen, bei denen Menschen in den Arterien Cholesterin-Plaques bilden, was mit der Entwicklung schwerer Herzkrankheiten einhergeht (14).

5. Unverzichtbar für gesunde Haut und Haare.

Vitamin B12 ist für gesunde Haut, Haare und Nägel notwendig, da es eine wichtige Rolle bei der Zellteilung spielt. Vitamin B12 trägt zur Verbesserung der Hautgesundheit bei, indem es Rötungen, Trockenheit, Entzündungen und Akne verringert und kann äußerlich zur Behandlung von Psoriasis und Ekzemen verwendet werden. Es kann auch den Haarausfall bei Erwachsenen reduzieren und die Nägel stärken.

6. Hilft bei der Verdauung

Aufgrund seiner Rolle bei der Förderung der Entwicklung des Verdauungsenzyms ist Vitamin B12 erforderlich, um einen gesunden Stoffwechsel und Abbau von Nahrungsmitteln im Magen aufrechtzuerhalten. Es ist auch nützlich für den Magen-Darm-Trakt, da es hilft, die normale Darmflora aufrechtzuerhalten. Die Beseitigung schädlicher Bakterien im Verdauungstrakt und die Schaffung günstiger Bedingungen für nützliche Bakterien sind wichtig bei der Vorbeugung von Verdauungsstörungen wie entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) oder intestinaler Candidiasis.

7. Unverzichtbar für eine gesunde Schwangerschaft.

Vitamin B12 ist für die Bildung von Nukleinsäure oder DNA erforderlich - dem wichtigsten genetischen Material, aus dem der gesamte menschliche Körper gebildet wird. Daher ist Vitamin B12 nicht nur der Hauptnährstoff für Wachstum und Entwicklung, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Schwangerschaft. Vitamin B12 interagiert auch mit Folsäure im Körper und kann so das Risiko von Geburtsfehlern wie Neuralrohr-Entwicklungsfehlern reduzieren.

8. Kann helfen, Krebs zu verhindern

Die Vorteile von Vitamin B12 liegen auch in seinem Potenzial, das Krebsrisiko zu senken. Gegenwärtig wird eine Vitamin-B12-Supplementierung untersucht, um das Risiko für bestimmte Krebsarten zu senken, insbesondere in Kombination mit Folsäure (15). Einige vorläufige Studien weisen darauf hin, dass Vitamin B12 dem Immunsystem zugute kommt und möglicherweise dazu beiträgt, Krebs zu verhindern, einschließlich Gebärmutterhalskrebs, Prostata und Dickdarmkrebs.

9. Hilft bei der Produktion von roten Blutkörperchen und beugt Anämie vor.

Vitamin B12 wird benötigt, um gesunde rote Blutkörperchen zu erzeugen. Dies hilft, eine Art von Anämie namens megaloblastische Anämie zu verhindern, die zu Symptomen wie chronischer Müdigkeit und Schwäche führt (16).

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B12: Liste

Nach Angaben der National Institutes of Health, damit der Körper Vitamin B12 aus der Nahrung aufnehmen kann, sind zwei Schritte und Erfahrung mit der Verwendung von natürlichen Ergänzungen dieses Vitamins erforderlich.

Erstens trennt Salzsäure im Magen Vitamin B12 von dem Protein, an das Vitamin B12 in der Nahrung gebunden ist. Danach bindet Vitamin B12 an das vom Magen produzierte Protein, das als interner Faktor bezeichnet wird, und wird vom Körper aufgenommen (17).

Nach den Ergebnissen von Experimental Biology and Medicine 2007 ist Vitamin B12 ein komplexer Nährstoff für die Resorption, und gesunde Erwachsene können nur etwa 50% des in Nahrungsquellen enthaltenen Vitamins B12 aufnehmen und verwenden, und manchmal sogar weniger (18). Es wurde festgestellt, dass Vitamin B12, das in Lebensmitteln wie Hühnern, Fleisch und Fisch enthalten ist, am verdaulichsten ist, während Vitamin B12, das in Eiern enthalten ist, nur zu etwa 9% vom Körper aufgenommen und verbraucht wird.

Eine weitere enttäuschende Entdeckung war, dass Algenprodukte wie Blaugrünalgen, die bei Veganern und Vegetariern ein beliebtes "Superfood" sind, keine gut verdauliche Vitamin-B12-Quelle darstellen. Dies ist ein weiterer Grund, warum viele Veganer dazu angeregt werden, täglich Vitamin-B-Präparate zu sich zu nehmen, selbst wenn sie der Meinung sind, dass sie bestimmte pflanzliche Nahrungsmittel konsumieren, um einen Vitamin-B12-Mangel zu verhindern (19).

Woher kommt Vitamin B12? Obwohl die genaue Resorptionsgeschwindigkeit von der Gesundheit des menschlichen Verdauungstrakts abhängt, sind hier die Hauptprodukte, die Vitamin B12 enthalten (in% der empfohlenen Tagesdosis (RSNP) 2,4 mg für Erwachsene):

  • Rinder- und Hühnerleber (20) - 100 g: 4,21 & mgr; g (175%).
  • Lachs (21) - 1 Filet (108 g): 19,5 µg (812%).
  • Hering (22) - 1 Filet (144 g): 13,85 µg (577%).
  • Makrele (23) - 1 Filet (88 g): 16,72 µg (697%).
  • Sardinen (24) - 100 g: 8,94 µg (373%).
  • Thunfisch (25) - 100 g: 10,88 mcg (453%).
  • Forelle (26) - 1 Filet (143 g): 9,01 & mgr; g (375%).
  • Organischer Joghurt (27) - 1 Tasse (170 g): 1,27 & mgr; g (53%).
  • Inländische Ente (28) - 100 g: 0,4 μg (17%).
  • Rohmilch (29) - 1 Tasse: 1 µg (42%).
  • Rinderfilet (mageres Fleisch) (30) - 100 g: 3,38 µg (141%).

Probleme und Wechselwirkungen mit Vitamin B12

Die Aufnahme von Vitamin B12 kann schwierig sein, wenn die Person Alkoholiker oder Raucher war oder ist. Langfristiger Einsatz von Antibiotika kann neben Alkohol und Nikotin auch die Fähigkeit des Verdauungstrakts reduzieren, Vitamin B12 aufzunehmen und zu verwenden. Wenn Sie Medikamente einnehmen, die die Produktion von Magensäure reduzieren, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über die Notwendigkeit der Einnahme von Vitamin B12-Nahrungsergänzungsmitteln beraten.

Kaliumpräparate können auch die Aufnahme von Vitaminen B12 verringern. Wenn Sie also eine große Menge Kalium in Form eines Zusatzstoffs einnehmen, sollten Sie den möglichen Vitamin-B12-Mangel überwachen. In Lebensmitteln enthaltenes Kalium sollte keine Probleme verursachen, aber sehr hohe Mengen können zu Vitamin B12-Mangel führen.

Die Rolle von Vitamin B12 für Frauen

Vitamin B12 ist für Frauen nützlich, da mit seiner Beteiligung die wichtigsten Prozesse im Körper ablaufen - die Übertragung genetischer Informationen, die Bildung roter Blutkörperchen, die Innervation der Muskelfasern durch Nervenfasern. Trotz der Fähigkeit des Körpers, eine Substanz im Darm zu synthetisieren, um die normale Funktion des Körpers aufrechtzuerhalten, müssen Frauen jeden Tag mindestens 2,4 µg Vitamin zu sich nehmen.

Die Vorteile von Vitamin B12 für den weiblichen Körper

Es gibt kein einziges Vitamin, dessen Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln oder Medikamenten für den Körper keine Bedeutung hätte. Keine Ausnahme und Cobalamin (der zweite Name der Vitamin B-Gruppe). Jede Person muss ihre Vorräte auffüllen. Der Körper selbst ist in der Lage, einige Substanzen, darunter Vitamine der Gruppe B, zu synthetisieren. Ihre Anzahl ist jedoch im Vergleich zu dem, was funktionale Systeme für normale Aktivitäten benötigen, vernachlässigbar.

Bei Frauen nimmt die Rolle von Vitamin B12 im Körper zu, wenn eine Erneuerung in der Familie geplant wird. Und das alles, weil diese Substanz zur Gruppe der sogenannten Coenzyme gehört, also Elementen, die den normalen Ablauf chemischer Reaktionen auf molekularer Ebene sicherstellen.

Im menschlichen Körper wird die Substanz durch zwei Formen vertreten - Cyanocobalamin und Hydroxycobalamin. Frauen brauchen beide Varianten, denn ohne sie ist der Verfall einer Reihe von Komplexen und die Aufnahme einfacher Substanzen unmöglich.

Warum braucht der Körper Cobalamin:

  • Zur Bildung einzelner Einheiten des DNA-Moleküls. Sobald dem Körper eine Substanz fehlt, ist der Prozess der Übertragung genetischer Informationen gestört. Daher ist es wichtig, genügend Vitamin bereitzustellen, wenn Sie ein Kind planen.
  • Für die Entwicklung des Gehirns. Nur in Gegenwart von Cobalamin können sich Gehirnzellen teilen. Wenn dieser Prozess gestört ist, leiden alle Systeme.
  • Zur beschleunigten Reifung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Letztere sorgen für den Transport von Sauerstoff durch den Blutstrom zu den arbeitenden Geweben und Organen. Selbst wenn eine Person mit Nahrung ausreichend Mikro- und Makroelemente erhält, können bei Durchblutungsstörungen Organe und Gewebe nicht die richtigen Mengen an Energieressourcen erhalten.
  • Um Leberzellen (Hepatozyten) vor den negativen Auswirkungen von Toxinen zu schützen. Dies gilt nicht nur für Alkohol, sondern auch für die Bestandteile von Medikamenten, Viren und Drogen. Und das Vitamin verhindert die Bildung von Gallensteinen.
  • Stärkung der Wände der Blutgefäße und Verhinderung ihrer Blockade durch Cholesterin-Plaques. Dank des bereits erwähnten Cholins wird der schädliche Cholesterinspiegel im Blutkreislauf reduziert.
  • Um die Herzfrequenz zu normalisieren und die Muskeln zu stärken.
  • Sicherstellung des Wachstums und der Erholung von Knochenmarkszellen. Dank des Vitamins bilden sich Osteoblasten. Bei Frauen nach der Menopause trägt das Element zum Schutz der Knochen vor Frakturen bei, da ein Mangel an der Substanz zur Bildung von Hohlräumen im Knochengewebe führt (erste Anzeichen einer Osteoporose).

Doktor kommentieren. Eine Frau nach 40 Jahren braucht Cobalamin, um in guter körperlicher Verfassung zu bleiben. Auf molekularer Ebene funktioniert der Mechanismus so. Um mit dem Fettabbau zu beginnen, muss der Körper ein Signal vom Gehirn erhalten. Dies geschieht in Gegenwart einer speziellen Substanz - Cholin, das als Nervenimpulsleiter und gleichzeitig als Katalysator (Reaktionsbeschleuniger) fungiert. Dann wird der Nervenimpuls auf die Muskelfaser übertragen. Die Übertragungsrate hängt von dem Zustand der Nervenenden ab, insbesondere der Myelinhülle. Aufgrund von Vitaminmangel kann sich der Prozess verlangsamen, wodurch die Wirksamkeit der körperlichen Aktivität abnimmt.

Was brauchen Sie mehr Vitamin B12 weiblichen Körper:

  • zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates (bei Osteoporose, Rachitis);
  • die Auswirkungen allergischer Reaktionen, die sich in Form von Ekzemen in akuter oder chronischer Form (Desquamation, Juckreiz, Rötung und Hautausschlag verschiedener Formen und Größen) manifestieren, beseitigen;
  • zum Schutz der Schleimhäute beispielsweise bei Stomatitis (Entzündung des Schleimepithels der Mundhöhle);
  • altersbedingte Veränderungen des Hautzustandes (Blässe, Trockenheit, Peeling, Auftreten von Altersflecken) zu bekämpfen.

Tagesgeld

Die Menge an Vitamin pro Tag wird durch das Alter und die Merkmale der individuellen Entwicklung bestimmt. Für Mädchen unter 13 Jahren genügen 2,2 µg Vitamin. Ab dem 15. Lebensjahr steigt der Vitaminbedarf auf 2,4 Mikrogramm pro Tag.

Der Tagessatz für Mädchen nach 25 Jahren beträgt 2,5 bis 2,6 mg.

Wenn eine Frau ein Kind erwartet, benötigt sie mindestens 2,6 µg der Substanz. Nach der Geburt des Babys sollte eine Portion Cobalamin-Frauen auf 2,8 mg pro Tag erhöht werden.

Natürliche Vitaminquellen

Wie viele andere Vitamine kann auch Cobalamin im Körper gespeichert werden. In diesem Fall befindet sich die Reserve in der Leber. Darüber hinaus wird ein kleiner Teil des Vitamins von Bakterien produziert, die im menschlichen Darm leben und die verdaute Nahrung verdauen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine bestimmte Menge Vitamin ausreichend ist, um alle Bedürfnisse des Körpers zu befriedigen. Nur bei regelmäßiger Nutzung natürlicher Quellen können Sie ruhig für Ihre Gesundheit sein.

Es wird angenommen, dass Cobalamin nur in Produkten tierischen Ursprungs enthalten ist. Die moderne Lebensmittelindustrie bietet jedoch eine eigene Lösung für das Problem von Cobalamin im Körper. Für Menschen, die aus verschiedenen Gründen kein Fleisch essen, werden Produkte hergestellt, die mit dem notwendigen Vitamin Vitamin angereichert sind. Unter ihnen: Sojamilch (oder Milch aus anderen pflanzlichen Quellen), Fleischersatz, Frühstückszerealien, Nährhefe.

Laut einigen Quellen kann ein Vitaminmangel dank Seekohl, Sojabohnen, Produkten daraus und Hopfen beseitigt werden.

Ernährungswissenschaftler bestehen jedoch darauf, dass Fleisch und Fischprodukte in der Ernährung vorhanden sind:

Vitamin B12: Wer braucht es, wofür ist es verantwortlich und wie wird der Mangel berechnet?

Nicht immer sind Schwäche, Schwindel, Tinnitus, Reizbarkeit, Gedächtnisstörungen, Depressionen und Herzschmerzen typische Symptome von Altersproblemen. Manchmal ist dies nur ein Beweis dafür, dass dem Körper Vitamin B12 fehlt.

Fülle seinen Mangel - und das Wohlbefinden wird sich verbessern.

Der Rat wird von Natalia Lipatova, Doktorandin der höchsten Kategorie, Ärztlicher Direktor der KDL-Unternehmensgruppe (Clinical Diagnostic Laboratories) gegeben.

Alle Systeme arbeiten normal.

Svetlana Chechilova, AiF Gesundheit. Drug Review ”: Natalya Alekseevna, was ist der Unterschied zwischen Vitamin B12 und seinen Mitmenschen?

Natalya Lipatova: Jeder weiß, dass Vitamine organische Substanzen sind, die in kleinen Dosen für den Körper lebensnotwendig sind. Vitamine können sowohl von Lebensmitteln als auch von Medikamenten stammen. Sie unterstützen wichtige Funktionen im Körper: Coenzyme sind am Stoffwechsel beteiligt, Antioxidantien schützen den Körper vor schädlichen Umweltfaktoren und kämpfen mit dem Alter, Prohormone sind an regulatorischen Prozessen beteiligt.

Vitamin B12 bezieht sich auf Coenzyme. Es umfasst Kobalt. Vitamin kommt ausschließlich in tierischen Produkten vor. Ein anderer Teil des Vitamins wird von Mikroorganismen im Darm des Menschen selbst synthetisiert. Es gibt zwei Formen dieses Vitamins.

- Zuerst werde ich über die Form von Vitamin B12 sprechen, das an der Synthese von DNA-Komponenten beteiligt ist. Bei einem Mangel an Vitamin B12 wird die Teilung der Knochenmarkzellen gestört und die Reifung der roten Blutkörperchen und anderer Blutkörperchen wird weiter reduziert. Darüber hinaus reduziert Vitamin B12 den Homocysteinspiegel, was die Chancen eines Menschen auf Herzinfarkt oder Schlaganfall erhöht. Im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen benötigt Vitamin B12 einen obligatorischen Verbündeten - Folsäure.

Eine weitere wichtige Funktion - Vitamin B12 wird in der Produktion von Cholin benötigt. Dies steht im Gegensatz zu unseren schlechten Gewohnheiten unausgewogener Ernährung und verhindert die Fettentwicklung der Leber. Und schließlich ist Vitamin B12 an der Synthese von Aminosäuren beteiligt, die als Folge komplexer Reaktionen die mentale Aktivität einer Person einschließlich unserer positiven Emotionen beeinflussen.

- Was macht die zweite Art von Vitamin B12?

- Beteiligt sich am Stoffwechsel von Fettsäuren, an der Synthese von Myelin - der Hülle der Nervenfasern. Daher entwickeln sich bei fehlendem B12 verschiedene neurologische Störungen. In einigen Fällen ähneln die Symptome eines Vitaminmangels denen der Multiplen Sklerose.

Der Einfluss von Vitamin B12 auf das Muskelwachstum und die Aufrechterhaltung der Vitalaktivität der Nervenfasern des Rückenmarks, durch die der Bewegungsapparat kontrolliert wird, ist ebenfalls wichtig.

Und Vitamin wird für den Aufbau spezifischer Zellen von Osteoblasten benötigt, die für das Wachstum von Knochengewebe aufgeteilt werden. Wenn eine Frau in der Postmenopause einen Mangel erleidet, wenn der Calciumstoffwechsel gestört ist (ausgewaschen wird), werden die Voraussetzungen für die Entwicklung einer Osteoporose in ihrem Körper geschaffen.

- Wie viel Vitamin B12 braucht eine Person täglich?

- Bei allen Gläsern mit Vitaminen ist die empfohlene Verbrauchsrate angegeben. Es berücksichtigt jedoch nicht die Größe einer Person, Alter oder Geschlecht. Meistens ist diese Dosis viel geringer als der physiologische Bedarf an Vitaminen. Letzteres ist ein individueller Indikator. Er spiegelt den aktuellen Bedarf an Vitamin für eine bestimmte Person wider und variiert je nach Alter, physiologischem Zustand, Arbeitsbedingungen, Ruhezustand und äußerer Umgebung. Die empfohlene Tagesdosis für Vitamin B12 beträgt 1 bis 3 Mikrogramm pro Tag.

Es gibt eine andere Eigenschaft in Vitamin B12. Er kann sich als fettlösliches Vitamin im Körper ansammeln - in der Leber abgelagert. Selbst bei einem Vitaminmangel wird sich erst in 3-4 Jahren ein erhebliches Defizit entwickeln, und während dieser Zeit können wir nicht feststellen, ob eine Person die richtige Menge an Vitamin B12 aus der Nahrung erhält oder nicht, da ihre Menge auf einem normalen Niveau gehalten wird. Der Mangel ist am wahrscheinlichsten bei Autoimmunkrankheiten, Darmresorptionsstörungen, die meist im Alter auftreten und wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden, chronische Darmerkrankungen (Colitis, Enterokolitis, helminthische Invasionen).

Defizit füllen

- Wie können Sie einen Vitaminmangel vermuten?

- Zuerst wird es durch Anämie angezeigt, dann - neurologische Symptome. Bei Anämie beim Menschen wird neben Schwäche, Schwindel und Tinnitus der Hämoglobinmangel im Blut festgestellt. Unter den neurologischen Symptomen kommt es meistens zu Parästhesien - Gänsehaut, Kribbeln. Manchmal bemerken Menschen, die eine solche Person umgeben, seine Reizbarkeit, Gedächtnisstörungen und Depressionen. Diese gewohnheitsbedingten Probleme werden übrigens den typischen Charaktereigenschaften älterer Menschen zugeschrieben.

Und wenn wir sagen, dass die Mäßigkeit sich normalerweise mit zunehmendem Alter verschlechtert, vermuten wir nicht, dass ein Vitamin-B12-Mangel dazu beiträgt, da seine Resorption mit zunehmendem Alter deutlich abnimmt. Und die letzte Manifestation sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

- Welche Tests bestätigen den Mangel an Vitamin?

- Zuvor wurde sein Mangel durch eine allgemeine Blutuntersuchung festgestellt, als er eine Abnahme des Hämoglobingehalts in roten Blutkörperchen feststellte. Die Messung des Gesamtvitamins B12 im Serum wird jetzt verwendet. Der Prozess der Diagnose der Hypovitaminose verbessert sich weiter: Es gibt spezielle Testsysteme, mit denen Sie den Gehalt an aktivem Vitamin B12, das nur ein Mangelmarker ist, bestimmen können, dann leidet die Gesamtzahl.

- In welcher Form sollte man ein Vitamin nehmen?

- Vor der Einnahme von Vitaminen ist es notwendig, die Menge im Körper abzuschätzen. Labortests helfen dabei. Die Entscheidung über die Empfehlung der Vitamintherapie wird vom Arzt getroffen. Es gibt Regeln für die Verschreibung von Vitaminen: prophylaktische Dosen sollten höher sein als der tägliche physiologische Bedarf und therapeutische Dosen sollten höher sein als prophylaktische. Und noch ein wichtiger Punkt - die Verwendung kombinierter Drogen. Vitamin B12, egal wie gut es ist, wirkt mit Folsäure zusammen. In einer idealen Kombination sollten diesen beiden Vitaminen B1 und B6 zwei weitere Vitamine zugesetzt werden.

- Gibt es spezielle Empfehlungen für Vegetarier?

- Personen, die ihre Ernährung auf pflanzliche Lebensmittel beschränken, müssen unbedingt den Vitamin-B12-Gehalt messen und das Defizit mit Einkäufen in der Apotheke auffüllen. Fleischfressenden Gegnern mangelt es in der Regel an B12, Folsäure und anderen Vitaminen, die wir aus Tierfutter bekommen. Für unruhige Vegetarier ist es einfacher: Der Mangel an Vitamin B12 wird durch Milchprodukte ausgeglichen.

Injektionen, Antibiotika und Vitamine Nachbarn

Die Wissenschaftler verglichen die Wirkung der Einnahme von Vitamin ² in Pillen und injizierten intramuskuläre Injektionen.

Einige Antibiotika beeinflussen die Aufnahme von Vitamin ². Ärzte wissen über dieses Medikament Bescheid und verschreiben während des antibakteriellen Verlaufs auch B-Vitamine.

Denken Sie daran, dass eine zu hohe Vitamin-C-Dosis die Aufnahme von Vitaminen der Gruppe B hemmt. Obwohl die Vitaminkomplexe ausbalanciert sind, werden sie in verschiedene Richtungen produziert: Einige haben mehr antioxidative Vitamine, andere enthalten mehr Vitamin B. Wenn Sie also bestimmte Symptome haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Und in jedem Fall müssen Sie Ihre Vitamine einnehmen.

Vitamin B12: Was braucht der menschliche Körper? Nützliche Eigenschaften

Vitamin B12, auch als Cobalamin bekannt, ist unverzichtbar, d. Der menschliche Körper kann es nicht alleine synthetisieren.

Dies bedeutet, dass er in der Diät vorhanden sein muss.

Seine natürlichen Quellen sind ausschließlich Produkte tierischen Ursprungs, was bedeutet, dass Vegetarier, Veganer und Rohköstler automatisch einem Mangelrisiko ausgesetzt sind.

Vitamin B12 erfüllt im Körper eine Reihe extrem wichtiger Funktionen, die den Gefährdungsgrad seines gesundheitlichen Mangels bestimmen. Und sie kann sehr ernst sein.

In diesem Artikel werden wir über die vorteilhaften Eigenschaften von Vitamin B12 sprechen, für die der menschliche Körper es benötigt. Symptome des Mangels werden hier diskutiert.

Warum brauchen Sie Vitamin B12 für den menschlichen Körper: 7 nützliche Eigenschaften

1 Beteiligt sich an der Bildung von roten Blutkörperchen

Eine der wichtigsten Funktionen von Vitamin B12 besteht darin, an der Bildung von roten Blutkörperchen oder roten Blutkörperchen mitzuwirken, die für den Transport von Sauerstoff zu allen Organen und Geweben des menschlichen Körpers einschließlich Muskeln und Gehirn verantwortlich sind.

Es sind die Erythrozyten, die dem Blut eine charakteristische rote Farbe verleihen, und ein Parameter, der als Hämoglobin bekannt ist und durch den allgemeinen Bluttest bestimmt wird, hängt direkt von der Konzentration dieser Zellen ab.

Unzureichende Zufuhr von Vitamin B12 mit der Nahrung führt zu einer Störung der Bildung von roten Blutkörperchen im Knochenmark auf DNA-Ebene: Sie nehmen zu, ihre Form wird verzerrt und sie können nicht aus dem Knochenmark in das Blut gelangen, da sie die Knochenbarriere nicht physisch überwinden können.

Infolgedessen entwickelt sich eine bestimmte Art von Anämie - maligne Anämie (perniziöse Anämie) und megaloblastische Anämie 1,2,20.

Bei Anämie erhalten die Organe und Gewebe des menschlichen Körpers zu wenig Sauerstoff. Sie äußert sich im Gefühl von Muskelschwäche, chronischer Müdigkeit und Schwindel.

Vitamin B12 wird vom menschlichen Körper benötigt, um die Bildung roter Blutkörperchen sicherzustellen. Vitamin-B12-Mangel kann Anämie verursachen.

2 Unverzichtbar für die Entwicklung eines gesunden Fötus während der Schwangerschaft.

Vitamin B12 spielt eine entscheidende Rolle bei der Bildung des Fötus während der Schwangerschaft. Insbesondere hängt die richtige Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems des zukünftigen Kindes von seiner ausreichenden Präsenz im Körper der Mutter ab.

Bei einem Mangel an Vitamin B12 im weiblichen Körper während der Schwangerschaft steigt das Risiko, ein Kind mit angeborenen Defekten, fötaler Mortalität und Fehlgeburten zu bekommen 3.

Laut Wissenschaftlern ist, wenn der Vitamin-B12-Spiegel im Blut der Mutter während der Schwangerschaft niedriger als 250 ng / l ist, das Risiko, ein Kind mit Defekten zur Welt zu bringen, dreimal höher als bei Frauen, die normalerweise Vitamin-B12-Spiegel haben, d. 400 ng / l 4.

Ein ausreichender Vitamin-B12-Spiegel im weiblichen Körper ist für die Entwicklung eines gesunden Fötus während der Schwangerschaft unerlässlich. Sein Mangel erhöht das Risiko von Geburtsfehlern, Fehlgeburten und Tod des Fötus signifikant.

3 Nimmt am Energiestoffwechsel teil und bekämpft chronische Müdigkeit

Eine der Funktionen von Vitamin B12 im menschlichen Körper sowie aller B-Vitamine besteht darin, am Prozess der Umwandlung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten in Energie teilzunehmen. Dies bedeutet, dass sich sein Mangel in dem Gefühl chronischer Müdigkeit und Muskelschwäche manifestiert.

Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass die Einnahme von Vitamin B12 bei gesunden Menschen, deren Blutspiegel normal ist, keine energetische Stimulation bewirkt, nicht 5.

Vitamin B12 wird für die Energieproduktion im menschlichen Körper aus der Nahrung benötigt. Die Folge seines Mangels ist ein Gefühl von Müdigkeit und Schwäche.

4 Unverzichtbar für ein gesundes Gehirn und Nervensystem.

Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung der Schutzhülle der Nervenzellen 6. Bei fehlender Diät kann es beschädigt werden, und die Funktionen des Gehirns und des Nervensystems sind gestört.

Eine Manifestation davon ist die Verschlechterung des Gedächtnisses, insbesondere im Alter, die Entwicklung von Demenz, ein Mangel an Koordination 6,7. Dies geschieht aufgrund einer Atrophie des Gehirns.

Die kombinierte Einnahme von Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B12 reduziert die Demenzrate im Frühstadium 8. Und mit einem niedrigen Omega-3-Gehalt im Blut ist Vitamin B12 dafür unwirksam.

Das Gedächtnis kann sich verschlechtern, selbst wenn der Vitamin-B12-Spiegel im Blut nahe der unteren Grenze des Normalwerts liegt. Die Rückgewinnung von Vitamin B12 in Form von pharmazeutischen Präparaten oder Produkten, in denen es in großen Mengen enthalten ist, wirkt sich positiv auf die Gedächtnisfunktion aus.

Mit einem Mangel an Vitamin B12 sind auch die peripheren Nerven betroffen. Schäden an Nervenzellen in ihnen können ein Kribbeln in Händen und Füßen auslösen. Dies ist eines der offensichtlichen Symptome eines Vitamin-B12-Mangels im Körper.

Vitamin B12 wird für den Menschen benötigt, um die Gesundheit des Gehirns und des Nervensystems zu gewährleisten

5 Unverzichtbar für die emotionale Gesundheit.

Der Mechanismus wird von Wissenschaftlern nicht vollständig verstanden, aber Vitamin B12 beeinflusst den emotionalen Zustand einer Person. Sein Mangel kann zu Depressionen führen.

Eine mögliche Erklärung ist seine Beteiligung an der Schaffung des Hormons Serotonin, das für seine Rolle bei der Regulierung von Emotionen bekannt ist.

Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass ein Mangel an Vitamin B12 die Depression (zweimal) verschlimmert9, und seine Einnahme beschleunigt die Genesung signifikant von 10,11.

Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass die Supplementierung von Vitamin B12 zur Behandlung von Depressionen durch die Menschen, die dieses Niveau haben, normal ist.

Ein ausreichender Vitamin-B12-Spiegel im menschlichen Körper ist mit einer höheren emotionalen Stabilität verbunden und wirkt antidepressiv.

6 Gut für den Anblick.

Diese Eigenschaft hängt auch mit der positiven Wirkung von Vitamin B12 auf die Gesundheit von Nervenzellen zusammen.

Visuelle Informationen aus dem Auge werden über den Sehnerv an das Gehirn übertragen, der beschädigt werden und zu Sehverlust führen kann. Die Krankheit wird als optische Neuropathie bezeichnet.

Als Vitamin, das Nervenzellen schützt, kann B12 zur Verhinderung einer Verschlechterung des Sehvermögens aufgrund optischer Neuropathie nützlich sein.

Einige wissenschaftliche Studien weisen auch darauf hin, dass die Aufrechterhaltung eines angemessenen Vitamin-B12-Spiegels dazu beitragen kann, Krankheiten wie die Degeneration der Makula zu verhindern, die eine der Hauptursachen für Sehstörungen bei älteren Menschen ist.

Die Makula ist der zentrale Bereich der Netzhaut, der für klares Farbsehen verantwortlich ist. Ihre Degeneration führt zu verschwommenem Sehen, insbesondere im zentralen Teil des Gesichtsfeldes, zu einem Verlust der Farbempfindlichkeit und des Kontrastes 12.

Ein Grund dafür kann ein Anstieg des Blutspiegels der Aminosäure Homocystein 13 sein.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Einnahme von Vitamin B12 mit Folsäure (Vitamin B9) und Vitamin B6 das Risiko einer Makuladegeneration verringert 14.

Vitamin B12 wird benötigt, um die Gesundheit des Sehsystems zu gewährleisten. Es verhindert Schäden an Sehnerv und Netzhautdystrophie im zentralen Bereich

7 Kann für die Gesundheit der Knochen gut sein.

In einer Studie haben mehr als 2.500 Personen gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen dem Mangel an Vitamin B12 in der Ernährung und einer Abnahme der Knochendichte 15 besteht.

Eine Abnahme der Knochendichte erhöht das Osteoporoserisiko, wie zahlreiche wissenschaftliche Daten 16, 17, 18 bestätigen.

Ein niedriger Vitamin-B12-Spiegel bei Männern und Frauen ist mit einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche verbunden.

Die Bedeutung von Vitamin B12 für Sportler

Die oben genannten Fakten erklären die besondere Bedeutung eines ausreichenden Vitamin-B12-Spiegels im Körper von Sportlern.

Leistung im Sport ist das Ergebnis der gut koordinierten Arbeit der Muskeln und des Nervensystems. Mit einem Mangel an Vitamin B12 leidet die Ernährung und das und mehr.

Die Sauerstoffversorgung der Muskeln ist ein Schlüsselfaktor für die Muskelausdauer. Die Verbesserung der Transportfunktion von Blut für die Sauerstoffversorgung der Muskeln ist eines der Hauptprinzipien der Wirkung vieler Medikamente. Zum Beispiel Erythropoietin.

Bei einem Mangel an Vitamin B12 erhalten die Muskeln nicht nur Sauerstoff, sondern auch Energie, da der Mechanismus des Energiestoffwechsels gestört wird.

Die Folge einer Funktionsstörung des Nervensystems wird eine Verschlechterung der Koordination, der emotionalen Stabilität und höchstwahrscheinlich der elektrischen Leitung von Nervenzellen und somit der Reaktionszeit sein.

Im Sport wird Vitamin B12 benötigt, um die Ausdauer zu gewährleisten, die Muskeln mit Energie und Sauerstoff zu versorgen, die Stabilität des Nervensystems zu verbessern, die Reaktionszeit und die Koordination zu verbessern

Wer hat ein Risiko für einen Vitamin-B12-Mangel?

Das Risiko eines Vitamin-B12-Mangels ist in den folgenden Personengruppen 19 besonders hoch:

  • ältere Menschen - der Mechanismus der Absorption von Vitamin B12 ist mit dem Alter gestört;
  • strenge Vegetarier, Veganer, Rohköstler - aufgrund von Lebensmittelbeschränkungen: Vitamin B12 kommt nur in großen Mengen in tierischen Produkten vor;
  • schwangere Frauen - wegen der Notwendigkeit, dem Fötus einen Teil Vitamin B12 zu geben;
  • diejenigen, die den Mechanismus der Assimilation von Vitamin B12 verletzt haben - eine Folge von Erkrankungen des Verdauungstrakts (Morbus Crohn und Zöliakie) oder der Resektion eines Teils des Darms;
  • diejenigen, die bestimmte Medikamente einnehmen - die die Aufnahme von Vitamin B12 stören (z. B. Metformin zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels).

Fazit

Vitamin B12 spielt im menschlichen Körper eine extrem wichtige Rolle.

Es ist erforderlich, um die normale Bildung des Fötus während der Schwangerschaft, die Transportfunktion des Blutes für die Zufuhr von Sauerstoff, die Gesundheit des Nervensystems, des Knochengewebes und des Sehvermögens sowie die emotionale Stabilität sicherzustellen.

Ein unzureichender Einsatz von Vitamin B12 im Sport beeinträchtigt die Ausdauer und Leistungsfähigkeit und verringert die Wirksamkeit.

Vitamin B12: Warum brauchen Sie es, wo es enthalten ist und wann

Vitamin B12 (Cyanocobalamin) ist wichtig für das Nervensystem und für die Bildung von DNA und RNA in jeder Zelle Ihres Körpers. Außerdem hilft es den Zellen, Proteine, Fette und Kohlenhydrate in der richtigen Menge aufzunehmen. Und obwohl der Körper Vitamin B12 zur Optimierung vieler Prozesse - von der Stimmung bis zur Verdauung - benötigt, haben die Menschen manchmal keine Ahnung von den Anzeichen und Symptomen ihres Mangels. Wir erklären, wo Sie dieses Vitamin bekommen können und wer bei einem kritischen Mangel gefährdet ist.

Wo Vitamin B12 enthält

Es ist wichtig zu verstehen, dass Vitamin B12 nicht von Tieren oder Pflanzen synthetisiert wird, und sein Gehalt in bestimmten Produkten hängt nur davon ab, wie gut das Tier oder die Pflanze dieses Vitamin behält. Traditionell machen es Tiere besser, so dass fast alle Vitamin B12-Quellen tierischen Ursprungs sind.

Um die B12-Diät zu ergänzen, sollten Sie vor allem Kalbsleber, Lachs, Rindfleisch, Lamm, Jakobsmuscheln, Garnelen, Sardinen und Kabeljau beachten. Wenn Sie sich mehr für Pflanzen interessieren, wählen Sie Algen (Seetang oder Blaugrün), Bierhefe, Miso-Sauce und Tofu. Im letzteren Fall ist jedoch zu beachten, dass der Gehalt an Vitaminen in jedem Fall um ein Vielfaches geringer ist als in tierischen Produkten.

4 Gründe, warum Sie Vitamin B12 benötigen

Anzeichen für einen Vitamin-B12-Mangel können Nervosität, Depression, Taubheit in den Beinen und Armen, schneller Herzschlag, unmotivierte Müdigkeit, Aggression oder im Gegenteil Apathie, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme sein. Im Folgenden nur vier Gründe, die bedeuten, dass Sie in Gefahr sind.

Bist du Vegetarier oder Veganer?

Der einzige Weg, um Vitamin B12 vollständig zu erhalten, ist Fleisch zu essen. Wenn Sie also tierische Produkte meiden, ist ein Mangel an B12 ohne ausreichende Ergänzungen garantiert. Es ist nicht notwendig, eine moralische Entscheidung zu treffen: Sie können sich weiterhin an die Prinzipien der vegetarischen Ernährung halten, indem Sie Vitamin B12 in Kapseln oder als Teil eines integrierten Produkts einnehmen.

Ihr Alter ist über 50 Jahre alt.

Das Alter bringt Weisheit und Handlungsfreiheit, aber altersbedingte Veränderungen beeinträchtigen leider auch die Fähigkeit des Körpers, Vitamin B12 aus der Nahrung aufzunehmen. Übrigens treten bei älteren Menschen Symptome wie Gedächtnisveränderungen und Konzentrationsabnahme gerade aufgrund eines B12-Mangels auf.

Sie trinken regelmäßig Alkohol.

Regelmäßig - bedeutet nicht jeden Tag und in unbegrenzter Menge. Zwei Gläser Wein nach der Arbeit als Freitagsbräuche werden ebenfalls berücksichtigt. Der Punkt hier ist, dass unsere Leber eine wichtige Rolle bei der Lagerung von B12 spielt: Genießen Sie Ihre Zusammenkünfte an der Bar in angenehmer Gesellschaft, bestellen Sie jedoch immer einen Lachsburger oder ein mittleres Steak, um unangenehme Folgen zu vermeiden.

Bei Ihnen wurde Diabetes diagnostiziert.

Selbst wenn Sie ständig Fleisch essen, wenn Sie an Diabetes leiden, haben Sie wahrscheinlich einen Mangel an Vitamin B12. Ein niedriger B12-Spiegel kann jedoch langfristig das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit Depressionen und Angststörungen einhergehen, sowie Symptome der Alzheimer-Krankheit, Autismus und psychische Erkrankungen erhöhen. Fazit: Ein B12-Mangel kann verheerend sein, kann jedoch durch die Einnahme von Nahrungsergänzungen leicht vermieden werden. Denken Sie daran, dass es fast unmöglich ist, es mit der Menge an B12 zu übertreiben - da es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt, wird es auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden, wenn es die Norm überschreitet.

Lesen Sie auch

96 Leserkommentare

Henryaltep

Ich glaube, du irrst dich. Ich kann meine Position verteidigen. Schreib mir in PM, lass uns reden.

Jameslen

Vielen Dank für die Informationen, jetzt werde ich es wissen.

Wie bestellen Sie bitte in Tjumen?

Sanyaba

Interessanter Artikel: Ich kaufe hier Vitamine # [link]

Valery

Zu sagen, dass tote Nahrung Leichen mit Leichengift besser sind als Gemüse, lebende Früchte, Produkte, kann nur ein Feind, ein Bösewicht oder eine wilde, unwissende Person sagen. Wer Verleumdung preisgibt, ist dumm. Diejenigen, die Hass verbergen, haben falsche Lippen. B12 (Cobalamin) enthält viele grüne Pflanzen unter den Sonnenstrahlen. Es wird von normaler Darmflora synthetisiert. Norm pro Tag 3-5mkg. B12 ist in Spirulina sehr reichlich vorhanden, 200 µg pro 100 g; Kombu, Wakame, Undaria und Fukus120 (3-5 mal mehr als in roher Leber einer Kuh (60), Makrele und Hering30), Meerkohl90, Sojabohne, Pollen von Pflanzen und Perge50; Viele B12 enthalten: Bierhefe, Amaranth, Hopfen, Spinat, Salat, Luzerne und Kleie von 30 bis 20 µg; Artischocken, alle Hülsenfrüchte, junge Erbsen, gekeimter Buchweizen, Gerste, Roggen, Hafer, Broccoli und Blumenkohl, Gemüsespitzen: Karotten, Rüben, Radieschen, Radieschen, Rüben; grüne Blätter von Pflanzen, Frühlingszwiebeln von 20 µm bis 5 µm, Honig, Meeresfrüchte und viele andere.
Ohne B9-Folsäure wird B12 schlecht absorbiert und Bäckerhefe zerstört B12 vollständig. B12 wird in der Sonne zerstört, bei Tageslicht kocht es, wie beispielsweise Vitamin C. Calcium, Cadmium und Vitamin C fördern die Aufnahme von B12. Sammelt sich in der menschlichen Leber an. B12 ist nicht in gekochtem, totem Fleisch, Fisch, Ei, Hüttenkäse, Käse und anderen thermisch verarbeiteten, gekochten Speisen enthalten. Aber rohes Fleisch, Leber, Fisch, Geflügel, Eier sind gefährlich, Sie können vergiftet werden oder sterben an Bakterien, Keimen, Viren, Pilzen, Helminthen (BMW-GG). B12 viel nur in lebendem, pflanzlichem Essen. Dort ist es organisch und durch die Anwesenheit von Enzymen und verschiedenen Säuren gut verdaulich. Die Assimilation von allem Notwendigen hängt jedoch immer vom Gesundheitszustand des Verdauungstraktes, des Fleisches, ab. Beim Wurmbefall von B12 sind nur noch Spuren vorhanden. Künstliche, synthetische Vitamine und Mineralien (tote Formel) aus der Apotheke, in Pillen und Flüssigkeiten, sind schädlich.
Organisches Eisen, "lebend", besser verdaulich als in Leber von Kuh-9, zum Beispiel in getrockneten Pilzen 35 mg pro 100 g Produkt, Pistazien30, getrockneter Pfirsich-24; Roggen- und Haferkleie-20, Kakao und Seekohl-15, Pflaumen-13, Feigen, Sojabohnen, Bohnen, getrocknete Aprikosen-12, tote Erythrozyten in der Leber, Erbsen-10.
Grüner Buchweizen8, Linsen, Hirse, Roggen7, Nüsse, Bohnen, frische Pilze und Pfirsiche5, getrocknete Früchte, brauner Reis und Haferflocken4, Rosinen und Spinat3 enthalten mehr als ein totes Produkt aus einer Leiche eines Stiers 2,8 mg, Ram2,2 oder Schwein1,6..........

VeganKiller

@Valery:
Nun, du bist ein dummer Wiederkäuer.

Liebe
Nikolai

@ Valery: Nach der aggressiven Stimmung dieses "grasbrennenden Grases" zu urteilen, fehlt ihm eindeutig nicht nur B12, sondern auch Intelligenz - a priori. Um seinen obsessiven Enthusiasmus zu beruhigen, möchte ich hinzufügen - alle unsere leckeren Fleischgerichte waren während ihres Lebens Vegetarier! Also essen Sie Fleisch für die Gesundheit - sie wachsen für uns, Homo sapiens!

Galina

Danke! Von der "Sprache" entfernt))

Natalia

@ Nikolay: Ich stimme dir Wort für Wort zu. So viel Aggressionen dieses Pflanzenfressers, dass er sofort etwas Fleisch essen wollte, wollten wir nicht

Cyril

@ Natalia:
Halten Sie das gesamte Material „KAPSOM“ für aggressiv? zu der Person gehen, die ihn einen Namen nennt, und auf jede Art versuchen, auf den "kranken Kopf" zu zeigen, "den Keller zu kauen". Ist das nicht Aggression? Wissen Sie, wie sich eine Person von einem Tier unterscheidet? - in der Tat Logik.

elena

@Natalya: Du bist genau die Frau, die selbst ein Gentleman schamlos Abschaum nennen kann, ich schäme mich, dass wir Frauen solche Kreaturen sind. Wenn die gleichen aggressiven wie dieser Grasfresser vor 100-150 Jahren nicht die Rechte Ihrer Frauen verteidigten, wären Sie jetzt mit Tieren auf dem gleichen Niveau, ohne Bildung, Rechte und Stimmen. obwohl du kaum das erste hast. Männer würden sagen, dass "Frauen geboren wurden, um uns zu befriedigen, Homo sapiens!" und dass es wirklich "Ich wollte gehen und eine Frau schlagen, wir wollten nicht"
Wie man Leuten wie Ihnen keine Aggression zeigt (obwohl dies nicht in den Botschaften dieses Pflanzenfressers war), fragen Sie nach einem Ziegelstein. Gut muss mit den Fäusten sein, wenn man diesen Satz hört

Tamara

@Valery:
Ich stimme dir 100% zu
Leute, die kein Fleisch essen und
Sie nehmen auch natürliche Nahrung in Form von Vitaminpräparaten zu sich, geben ihnen Gesundheit, Jugend und Langlebigkeit.
Ich bin froh, dass es jetzt viele Informationen darüber gibt und immer mehr Menschen dies verstehen und einen gesunden Lebensstil führen.
Und sie sehen natürlich jünger aus, sind gesünder und leben länger.
Leider gibt es bisher nur wenige solcher Menschen, also sind wir hier, um ihnen zu helfen, ihr Bewusstsein zu verändern.
Vielen Dank als gleichgesinnte Person.

Sergey
AGLoko

@ Valery: Wenn du Veganer bist und das Leben genießt. Warum gehst du ständig zu den Fleischessern mit deinen Vorträgen? Ich verstehe das nicht, was ist schlecht für dich, dass andere Fleisch essen?

@AGLoko: Der Artikel enthält den Fehler, dass B12 nur in Fleisch enthalten ist. Valery hat dies verweigert und detailliert geschrieben, wo und wie viel dieses Vitamin enthalten ist. Was ist moralisierend? Verstehst du, was geschrieben wird?

@Valeriy: Wenn Sie einen Apfel von einem Apfelbaum reißen, töten Sie ihn auch und nehmen Karotten aus dem Boden. Und sie schreddern, damit sie generell weinen und schreien.

Irina

@ Valery: Valery, vielen Dank für die Informationen. Achten Sie nicht auf ungebildete Menschen, zum Glück gibt es jetzt viele Informationen über die Gefahren von Fleisch und dank des Internets hoffe ich, dass es in Ihrem Land im Laufe der Zeit mehr Anhänger für die richtige Ernährung von Pflanzennahrung gibt.

Elena

@ Valery: danke, nützliche Informationen

Valery

Fortsetzung Je dunkler ein Apfel mit einem Messer geschnitten wird, desto mehr Eisen gibt es. Eisen aus Fisch wird besser aufgenommen als aus Fleisch oder Geflügel4, aber bei Fischen ist es sehr klein - 0,5 mg. Verbessert die Verdaulichkeit von Fe: normale Magensäure, B-Vitamine, insbesondere B6, C; Fructose, Lysin, Eiweiß von Nüssen und Kräutern, Honig, viele organische Säuren, Folsäure.
Die Fe-Absorption verschlechtert sich: geringer oder kein Säuregehalt von HCl-Magen, Milch, Weizenprodukten, Tee, Kaffee, Magnesium, Kalzium, Phosphaten, Phosphor, Sauerampfer, Tanninen, Langzeitkochen. Fe pro Tag: 15-20 mg pro 100 g Produkt. Siehe Abschnitt Mineralien. Sie sollten wissen, dass die Elemente und Substanzen von lebenden, solaren, pflanzlichen Lebensmitteln vom Menschen besser aufgenommen werden als Elemente und Substanzen von totem, thermisch verarbeitetem Tierfutter und insbesondere Leichenstücken. Eisensalze aus tierischen Produkten werden nur zu 25–40% absorbiert und aus frischem Obst, Beeren, Gemüse und Kräutern - bis zu 80% durch das Vorhandensein von Vitaminen, Mineralien, vielen Salzen und verschiedenen organischen Säuren. Fleisch zu essen verursacht Allergien, Reizung, Aggression. Demenz oder Alzheimer-Krankheit wird durch die Aminosäure Homocystein verursacht, die beim Abbau tierischer Proteine ​​freigesetzt wird. Homocystein zerstört Folsäure, Vitamin B12 und B6. Das Vorhandensein von fetthaltigem Cholesterin unterbricht die Durchblutung der Organe, zerstört die Blutgefäße, führt zu Blutgerinnseln in den Gefäßen, es kommt zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Impotenz (Cholesterin-Plaques reißen oder verstopfen die Kapillaren eines menschlichen Körpers). Fleisch verursacht einen merklichen und unerwarteten Anstieg des Insulinspiegels !! Weniger Energie (bis zu 20%) wird für die Aufnahme lebender Lebensmittel aufgewendet, d. Eine Person erhält mehr Energie, als sie ausgibt. Ein Fleischesser verbraucht bis zu 90% der Energie für die Verdauung eines Leichenstücks und bis zu 80% für die Verdauung eines Eies, Hüttenkäses und Käses. Wenn eine Person nur ein Fleisch und Wasser isst, verlässt die Seele in ein paar Monaten dummes, sterbendes Fleisch. Atkins 'proteinhaltige Fleischdiät hat Hunderttausende von Menschen betroffen. Während sie auf einer proteinreichen Diät waren, erreichte die Aufnahme von Fett, Eiweiß und Cholesterin astronomische Werte. Schlachtnahrung wird nur von Menschen gegessen, die ein niedrigeres Bewusstsein, unhöfliche Menschen und Angreifer haben. Beim Menschen ist der Darm lang, die Form der Zähne, die Konzentration von HCl, die Größe des Gehirns und die Anzahl der Windungen sind für den Verzehr von Pflanzennahrung bestimmt: Tierfutter verursacht Verstopfung, das Fleisch wird durch Pestizide, Adrenalin, Eshka, Hormone vergiftet. Fast alle Fleischesser leiden an Verstopfung, Hämorrhoiden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magen-Darm-Trakt, MPS, Diabetes (aufgrund von Beta-Kozeina 15). Viele Abfälle: Schleim, Salze, Verfall, Parasiten, Sand, Steine, Schlacken, das sind viele Es ist klar, dass Torf schlechter ist als Anthrazitkohle.

Natalia

@ Valery: Du verstehst selbst, was du geschrieben hast. Sehr schwer zu lesen...

Igoryan
Larisa

@Valery: 2 Es ist erstaunlich, dass alle Grasliebhaber glauben, dass es ihnen hilft, länger zu leben, jünger auszusehen und gesünder zu sein. Ich lebe im Kaukasus und hier essen 98% der Menschen täglich Fleisch, Geflügel und Fisch! Und wenn Sie vergleichen, ist es für niemanden ein Geheimnis, dass der Kaukasus viel später äußerlich altern wird als viele andere, und er lebt länger. Es geht nicht um Nationalitäten, sondern um die Menschen, die hier leben und die gleiche Lebensweise wie indigene Kaukasier haben. Bei einer ausgewogenen Ernährung vernachlässigen wir nicht nur Gemüse und Obst, sondern auch Sauermilch. Sie sollten also nicht mit einem Horn stehen und schreien, dass nur Gras nützlich ist.

Valery

Fortsetzung In landwirtschaftlichen Betrieben wird den Tieren das Sonnenlicht und die frische Luft entzogen, sie werden mit Wiederkäuerprotein, Nitraten und Antibiotika gegen Krankheiten gefüttert, Hormone zur Unterdrückung bestimmter endokriner Drüsen; Stimulanzien, Hormone für schnelles Wachstum, Gewichtszunahme und Wasseransammlung geben; vor dem Tod bei Tieren vor Angst sticht viel Adrenalin hervor, das Fleisch vergiftet; Vor der Schlachtung geben Sie schädliche Substanzen, die das zentrale Nervensystem unterdrücken.
Wer braucht solches Essen? Nur eine schwache, unvernünftige Person mit niedrigerem Bewusstseinsniveau (oder niedriger). Ein intelligenter Mensch mit einem durchschnittlichen Bewusstseinsniveau und relativ lange, bis eine reine Seele (starke) jemals Junk-Food isst, wählt er nur gesunde, günstige Nahrung aus, er kann das Gute vom Schaden und vom Bösen trennen. Schwach, die Versuchung weitergeht, lebt nicht lange und wird sicherlich nicht die Grundlage für die Zukunft der Menschheit bilden. Wenn eine Person krank wird, bringt sie keine Leichen und schädliches Fleisch oder Eiblüten ins Krankenhaus, sondern Obst, Beeren, Gemüse, Nüsse, Gemüse, Salate, Säfte!
In der Konstellation des Wassermanns mit saubereren und stärkeren Vibrationen können verhärtete Menschen (Fleischesser, Vegetarier, Veganer, alle essen gekochte, giftige Nahrung) nicht leben. Nach dem Gesetz der "Evolution in einer Spirale" ist es notwendig, den Schwingungen der Umgebung zu entsprechen, die den unharmonischen, fremden, rauhen Körper vorantreiben. Wenn Sie leben wollen, werden Sie sich weiterentwickeln, Gesetze umsetzen, sich entwickeln: Sie werden besser, sauberer und geistiger sein; vernünftig, gesund, korrekt, ruhig, geduldig, demütig, weich, friedlich, freundlich, gefügig, dem Besten schenken, der Seele Wärme geben, lächeln, versuchen, alles in der Wahrheit zu tun, usw. Die Wahrheit über Vitamin B12:
Die häufigste Form im menschlichen Leben ist Cyanocobalamin, das durch chemische Reinigung von Vitamin Cyanid gewonnen wird. Dies ist ein totes tierisches Produkt. Vitamin B12 kann auch in Form von Hydroxycobalamin und in zwei Coenzymformen, Methylcobalamin und Adenosylcobalamin, vorliegen. Das ist auch Chemie, OB.
In Nahrungsergänzungsmitteln und angereicherten Lebensmitteln liegt Vitamin B12 normalerweise in Form von Cyanocobalamin vor. Alle Cyanide sind giftig.
Beim Menschen, pflanzenfressenden Säugetieren (Kühe, Ziegen, Schafe...), wird Vitamin B12 durch Darmbakterien synthetisiert und vom Körper aufgenommen. Vitamin B12 reichert sich hauptsächlich in der Leber an und dringt mit Galle in den Darm ein, nimmt an Reaktionen teil und wird erneut absorbiert.
Jedes gekochte Essen gibt Schlacken, Schleim, versauert Blut! Schleimige Nahrung, übermäßiges Essen, saures Blut begleiten ausnahmslos alle Krankheiten! WHO-Daten: Der Körper gibt mehr Energie aus, als er für die Verarbeitung und Aufnahme von Tierfutter erhält: Er gibt 75-85% aus und erhält 15-25% der Energie.
Ein geröstetes oder gekochtes Stück einer Leiche, Eier, Käse ist um ein Vielfaches schlechter als lebende Nüsse, Karotten, Zwiebeln, Kümmel, Sesam, Süßklee usw. Gemüse, organisches Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, lebende Mineralstoffe und Vitamine werden vom Körper besser, leichter und schneller aufgenommen als Tiere.