Wie behandelt man Gastritis mit folkloristischen Methoden mit niedrigem Säuregehalt?

Bronchitis

Wissenschaftlern zufolge wird bei den meisten Patienten mit Gastritis eine Hyperacid-Form diagnostiziert. Dies ist ein Zustand, in dem Magensaft durch einen hohen Gehalt an Salzsäure gekennzeichnet ist.

Das entgegengesetzte Bild wird bei der Mehrzahl der älteren Patienten beobachtet. Aus verschiedenen Gründen können ihre Drüsen, die Salzsäure produzieren, ihre Funktionen nicht bewältigen. Als Folge davon ist Magensaft nicht mehr aggressiv genug, um die Nahrung zu verdauen.

Neben der Hauptphase der Behandlung - der Medikation - unterziehen sich Patienten mit Gastritis Folientherapiekursen. Dies schafft günstige Bedingungen für die Normalisierung der Sekretionsaktivität und den Zustand der Magenschleimhaut. Volksheilmittel können mit Medikamenten kombiniert werden (durch Abstimmung aller Methoden mit Ihrem Arzt), oder Sie können Gastritis mit ihnen zwischen den Hauptgruppen der Tabletten behandeln.

Die Behandlung zu Hause umfasst drei miteinander zusammenhängende Hauptblöcke: allgemeine Grundsätze, Diät und Rezepturen der Volksheilmittel.

Rezepte der traditionellen Medizin gegen hypoacide Gastritis

Die Behandlung von Volksheilmittel-Gastritis mit niedrigem Säuregehalt ist ziemlich lang. Häufig dauert es bis zu 2 Monate, intensiv Infusionen einzunehmen und die Nahrungskultur zu kontrollieren, aber das Ergebnis einer solchen Persistenz sind langanhaltende Remissionen. Eine Person kann durch die Symptome einer Gastritis sechs Monate lang nicht gestört werden.

  • Mischen Sie Honig und Butter in gleichen Mengen in einem kleinen Behälter und nehmen Sie vor jeder Mahlzeit einen Esslöffel für 30 Minuten.
  • Hagebutten und Sanddorn in einem Emailbehälter kochen, eine Stunde vor den Mahlzeiten 1 Glas einnehmen.
  • Frisch gepresster Karottensaft, um eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 0,5 Gläser zu trinken.
  • Trinken Sie während des Monats täglich frischen Kohlsaft vor den Mahlzeiten. Die Dosierung der ersten Woche beträgt 0,5 Tassen. Die nächsten 3 - 1 Glas jeweils. Sie können es mit einem Entsafter oder mit einem Fleischwolf bekommen.
  • Frische Wegerichblätter zerkleinern und dann durch zwei Lagen Gaze drücken. In Volumen sollte etwa 5 Esslöffel Saft sein. Es ist ein wenig gekocht und wenn es abkühlt, nehmen Sie 1 EL. l 15 Minuten vor den Mahlzeiten 4-mal täglich.
  • Getrocknete Blätter von Kochbananen gießen Sie kochendes Wasser, bestehen Sie darauf, 15 Minuten, abtropfen zu lassen. Flüssigkeit bedingt in drei Teile aufgeteilt und morgens / nachmittags / abends vor dem Essen in Form von Wärme einnehmen.
  • Johanniskraut, Schafgarbe, Chicorée und Thymian werden im Verhältnis 1: 1: 2: 3 gemischt eingenommen. Die entstehende Sammlung gießt ein Glas kochendes Wasser und besteht darauf, die Kühlung abzuschließen. Dann müssen Sie 3 EL hinzufügen. l goldener Schnurrbart-Saft. Trinken Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein Drittel eines Glases.
  • 15 unreife Walnüsse werden nicht in große Stücke geschnitten, 0,5 Liter Wodka gegossen und zwei Wochen lang bei Raumtemperatur dunkel aufbewahrt.
  • Bei niedrigem Säuregehalt des Magensaftes hilft ein Kräuteraufguss gut: Calamus, Dreiblattuhr, Minze, Ringelblume, Johanniskraut, Salbei, Kamille, zu gleichen Teilen + 2 Teile Wegerichblätter. Rühren Sie die Kräuter, 2 Esslöffel der resultierenden Sammlung in eine Thermoskanne und gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie etwa 4 Stunden und trinken Sie eine halbe Tasse dreimal täglich 40 Minuten vor den Mahlzeiten.
  • Mischen Sie 150 gr. Flüssiger Honig, 250 g frischer Wegerichsaft und die gleiche Menge Aloe-Saft. Die Pflanze muss mindestens 5 Jahre alt sein, die Blätter müssen aus der unteren Schicht entnommen werden.
  • 2 Esslöffel Wermut gießen 0,5 Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne, bestehen darauf, trinken Sie eine Viertelschale 20 Minuten vor jeder Mahlzeit.
  • Auf leeren Magen trinken Sie jeden Morgen 2 geschlagenes Eiweiß. Sie können nach 30-40 Minuten essen. Die Behandlung dauert 1 Monat.

Zu Pflanzen, die antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen haben, die die Magensekretion stimulieren, gehören auch:

  • Wermut,
  • Heidekraut
  • Hopfenzapfen
  • dreiflachig beobachten.

Nützlich bei Störungen im Verdauungstrakt wird das Essen von frischem Kartoffelsaft auf leeren Magen sein. Dies sollte mindestens 3 Wochen lang täglich erfolgen. Mischen Sie es mit etwas Honig.

Allgemeine Grundsätze der Behandlung von Hyposäure-Gastritis

Diese Regeln sind die Grundlage der Therapie. Ihre Umsetzung wird die Wirksamkeit anderer Mittel sicherstellen - Diät, spezielle Verschreibungen und sogar Medikamente.

  • Essen ist unbedingt zu bestimmten Zeiten notwendig. In einem hyposäurehaltigen Zustand wird eine sekretorische Insuffizienz beobachtet, und der Magen kann mit "plötzlichen" Erscheinungen von Nahrungsmitteln nicht fertig werden. Daher ist es wichtig, einen konditionierten Reflex im Körper zu entwickeln, damit er zu einem bestimmten Zeitpunkt Zeit hat, die Aktivität der Drüsen so weit wie möglich vorzubereiten und zu aktivieren.
  • Sie müssen in kleinen Portionen mit Pausen von 3 Stunden essen. Bei Gastritis ist Überessen strengstens verboten.
  • Das Essen sollte so klein wie möglich sein. Raue Brocken traumatisieren die Schleimhaut.
  • Hören Sie auf zu rauchen und geben Sie den Alkohol zumindest für eine Weile kategorisch auf.
  • Die Temperatur der Speisen und Getränke sollte zwischen +20 und +55 Grad liegen. Für viele traten Magenveränderungen des Magens genau vor dem Hintergrund der sich entwickelnden Gewohnheit auf, die heißer wurde.
  • Alle aufgenommenen Lebensmittel sollten gründlich gekaut und mit Speichel im Mund gesättigt sein. Dies wird den Prozess des Magens erheblich erleichtern.
  • Sie müssen ausreichend Wasser einnehmen, um insbesondere den gesamten Körper und insbesondere den Magen-Darm-Trakt zu unterstützen. Flüssigkeitsmangel führt häufig zu Reizdarmsyndrom.

Diät bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Der Zweck der Diät ist es, die Produktion von Magensaft zu stimulieren. In diesem Fall sollten die Produkte so ausgewählt werden, dass eine Schleimhautreizung ausgeschlossen ist.

Empfohlene Produkte:

  • mageres Fleisch (Geflügel, Kaninchen);
  • alle Milchprodukte;
  • Fisch, gedünstet oder gekocht - Seehecht, Kabeljau, Seelachs;
  • pürierte Diätsuppen mit viskoser Konsistenz;
  • gekochte Eier, Dampfomeletts;
  • Obst und Gemüse, Zitrusfrüchte in kleinen Mengen.

Die Ernährung in der hyposauren Form der Gastritis ist umfangreicher als bei der Krankheit mit hohem Säuregehalt. Aber alles ist ganz individuell, und ob dieses oder jenes Produkt in das Menü aufgenommen wird, wird durch die Reaktion des Körpers des Kranken ausgelöst.

Verbotene Lebensmittel

Dies ist eine Liste von Dingen, die die Schleimhautreizung bei Gastritis unabhängig von ihrer Form verschlimmern können. Diese Gerichte und Lebensmittel sollten ausgeschlossen werden:

  • gebraten
  • geräuchertes Fleisch;
  • Pickles;
  • Konservierung, insbesondere Ladengeschäft;
  • scharfe Gewürze;
  • Pickles;
  • Saucen;
  • Fast Food;
  • frisches Gebäck, Muffins, Süßigkeiten;
  • Kaffee, starker schwarzer Tee;
  • ballaststoffreiche Lebensmittel.

Die strikte Einhaltung einer solchen Diät sollte mindestens einen Monat betragen und dann - je nach Zustand und Bereitschaft des Magens, in ein Sortenmenü einzusteigen. Dies gilt nicht für die Liste der verbotenen Gerichte, sondern für die Art der zulässigen Zubereitungsarten. Zum Beispiel können Suppen im Laufe der Zeit nicht weggewischt werden, wie es früher der Fall war. Manchmal können Sie sich einen kleinen Keks oder eine Süßigkeit für Tee leisten.

Die Gastritis ist durch eine chronische Verlaufsform gekennzeichnet, aber die Normalisierung der Freisetzung von Salzsäure, die Menge an Magensaft und die Verbesserung der Schleimhaut, die in Übereinstimmung mit den allgemeinen Regeln der Esskultur und der Ernährung auftritt, ermöglicht die therapeutische Wirkung der traditionellen und traditionellen Medizin.

Daher ist Gastritis mit niedrigem Säuregehalt ein Gesundheitsrisiko. Es provoziert fehlerhafte Zustände, die alle Systeme betreffen. Daher ist es wichtig, die Symptome rechtzeitig zu erkennen und zu Behandlungszwecken einen Arzt zu konsultieren. Eine kontinuierliche Überwachung der Magenarbeit bei hypoacider Gastritis bietet eine günstige Prognose.

Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt: Diät- und Volksmedizin

Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt: Diät- und Volksmedizin

Eine Entzündung der Magenschleimhaut aus verschiedenen Gründen wird als Gastritis bezeichnet. Diese Krankheit tritt häufig auf. Beeinflusst offenbar unsere nicht immer die richtige Lebensweise. Wenn Sie nicht auf die Signale des Körpers achten, die dazu beitragen können, das Problem frühzeitig zu erkennen und die Situation durch "ungesunde" Ernährung, Rauchen und Alkoholkonsum noch verschlimmern, kann dies zu einer aktiven Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt führen. Daher lohnt es sich nicht, eine Krankheit auszuführen.

Symptome einer Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Diese Krankheit gilt als sehr heimtückisch und kann sich nicht sofort manifestieren. Eine Person spürt einfach etwas Schwere im Magen, Völlegefühl, unangenehmen, beharrlichen Atem aus dem Mund, er hat plötzlich Sodbrennen und Blähungen. Schmerzsymptome können sich sehr mild oder überhaupt nicht manifestieren. Darüber hinaus führt die Unfähigkeit des Magens, in einem normalen Betriebsmodus Nahrungsmittel aufzuspalten, zur Bildung von Nahrungskoma und folglich zu Verstopfung. In der Regel misst der Patient solchen Anzeichen keine besondere Bedeutung bei und zieht es vor, zu einem Zeitpunkt Medikamente einzunehmen, um die Symptome zu unterdrücken.

Eine solche Einstellung zur eigenen Gesundheit kann jedoch sehr teuer sein. Gastritis mit niedrigem Säuregehalt führt in einem bestimmten Prozentsatz der Fälle zu Magenkrebs.

Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Die Behandlung dieser Art von Magen-Darm-Erkrankungen sollte darauf abzielen, die folgenden Ergebnisse zu erzielen:

  • es ist notwendig, die gestörte Produktion von Enzymen im Magen wiederherzustellen;
  • Es ist wichtig, eine harmonische Arbeit aller Abteilungen des Verdauungssystems zu erreichen.
  • Beim Nachweis der pathogenen Bakterien von H. pylori ist es erforderlich, die Ursache der Erkrankung durch antibakterielle Therapie vollständig zu beseitigen.

Zur Erzielung einer signifikanten Verbesserung der Magensekretion bei der Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt in der traditionellen Medizin unter Verwendung der folgenden Instrumente:

Rezeptnummer 1

Weißkohlsaft ist ein hervorragendes Stimulans für die Produktion von Säure. Am einfachsten ist es, die frischen Kohlblätter durch einen Fleischwolf zu werfen. Die Behandlung dauert ungefähr 4 Wochen. Es ist notwendig, Kohlsaft aus einer Dosierung in einem halben Glas zu nehmen und diese Flüssigkeit 30 Minuten vor jeder Mahlzeit zu trinken. Allmählich muss die Portion auf das Volumen des ganzen Glases gebracht werden.

Rezeptnummer 2

Das am häufigsten vorkommende Flohsamen verträgt die Symptome und heilt Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Die Behandlung wird mit dem Saft dieser Heilpflanze durchgeführt und darauf aufbauende Infusionen vorbereitet. Um die Infusion von Wegerich zu erhalten, verwenden Sie einen Esslöffel vorgetrocknete und zerkleinerte Blätter, die Sie zehn Minuten lang mit einem ganzen Glas kochendem Wasser gießen müssen. Die fertige Menge an Heilflüssigkeit muss tagsüber verbraucht werden. Trinken Sie eine medizinische Infusion dreimal täglich für 1/3 der Gesamtmenge vor der Hauptmahlzeit, notwendigerweise in Form von Wärme.

Wegerichsaft wird hergestellt, indem frische Blätter in einem Fleischwolf gedreht werden. Um medizinischen Saft zu erhalten, muss die entstehende Flüssigkeit durch ein dickes Tuch abgelassen werden und dann zum Kochen einige Minuten in das Feuer gestellt werden. Der abgekühlte Saft in einem Esslöffel vor den Mahlzeiten (für 15-20 Minuten) muss während des Tages viermal eingenommen werden. Es ist nicht immer möglich, aus nicht zu saftigem Gras genau Flüssigkeit zu bekommen. Manchmal ist das resultierende Medikament eher Haferbrei. Zum bequemen Trinken verdünnen Sie den Saft mit abgekochtem Wasser und befolgen Sie die angegebenen Empfehlungen.

Rezeptnummer 3

Heilpflanzen spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung vieler Krankheiten. Einschließlich für die Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt greifen Sie auf die Hilfe der Kräutermedizin zurück. Die Sammlung von Kräutern wie Johanniskraut und Schafgarbe (1 Teil), Chicorée (2 Teile), Dymyanka (3 Teile) kann den Zustand des Patienten erheblich verbessern. Löffelsammlung Brühen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und lassen Sie es, bis die Flüssigkeit abgekühlt ist. Dann wird die Infusion filtriert, mit goldenem Schnurrbartsaft versetzt (3 Esslöffel) und 30 Minuten vor einer Mahlzeit 1/3 Tasse eingenommen.

Therapeutische Diät bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Voraussetzung für die Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt bleibt die strikte Diät. Häufige Einnahme von fetthaltigen, salzigen, frittierten, würzigen Lebensmitteln, Rauchen, Alkoholismus, Snacks, nächtlichem Abfüllen des Magens in einer bestimmten Vergangenheit und führte zu Problemen im Verdauungssystem. Wenn Sie auch in Zukunft einen ähnlichen Lebensstil pflegen, können Sie die erfolgreiche Behandlung von Gastritis vergessen.

Auf dem Küchentisch des Patienten sollten sich nur folgende Lebensmittelgruppen befinden: gegorene Milchprodukte, saures Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch von fettarmen Sorten in jeder Form, auch ohne Kruste gebraten, eisenhaltige Produkte, Kaffee, Tee, Säfte, nicht gebratenes Brot Eier, Haferbrei.

Der Verzehr solcher Lebensmittel wird die Sekretion des Verdauungssystems sanft stimulieren und die Zusammensetzung des Magensafts allmählich normalisieren.

Nicht nur der Empfang der empfohlenen Produkte ist wichtig, sondern auch deren Häufigkeit. Sie sollten mittags, frühstücken und bis zu 6-mal pro Tag zu Abend essen. Die Menge der Speisen sollte das Volumen eines normalen Glases nicht überschreiten. Die Speisen sollten Raumtemperatur haben und eine minimale Menge Salz und Gewürze enthalten.

Die Behandlung der Gastritis mit niedrigem Säuregehalt muss im Frühstadium beginnen. Nur so ein verantwortungsbewusster Umgang mit der eigenen Gesundheit wird dazu beitragen, einen ausgezeichneten Gesundheitszustand über viele Jahre aufrechtzuerhalten.

Behandlung von Gastritis mit Volksmitteln mit niedrigem Säuregehalt

Die russische Statistik stimmt mit der globalen überein: In unserem Land wird diese Krankheit bei 30% der Kinder und Jugendlichen diagnostiziert.

Ohne rechtzeitige und umfassende Behandlung kann diese Krankheit zu Magengeschwüren und Magenblutungen führen. Einige Formen der chronischen Gastritis erhöhen das Risiko für Magenkrebs.

Symptome einer Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Die Symptome ähneln anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts:

Aber es gibt charakteristische Anzeichen.

  1. Ausgeprägter Appetitverlust.
  2. Das Gefühl der "Überfüllung" des Magens, auch nachdem eine kleine Menge an Nahrung eingenommen wurde.
  3. Akute "stechende" Schmerzen im Magen (besonders im oberen Segment) bei leerem Magen oder unmittelbar nach dem Essen.

Was löst eine Verschlimmerung aus?

  • Einige Medikamente (Langzeithormone, entzündungshemmende Medikamente).
  • Mangel an Kauzähnen (Essen ist schlecht zerkleinert), Entzündung der Mundschleimhaut - all das verletzt die Verdauung.
  • Unterernährung (Missbrauch von würzigen, fettigen, gebratenen, zu warmen Speisen, trockenen Snacks für unterwegs, Lebensmittel mit getrocknetem Fisch).
  • Stress, Alkohol, Rauchen.

Die Behandlung ist immer die gleiche: Medikamente und Diät. Es ist notwendig, so behandelt zu werden, dass sich die Krankheit nicht zu einem Geschwür oder anderen schweren Krankheiten entwickelt.

Gymnastik für den Magen mit niedrigem Säuregehalt

Damit der Magen richtig funktioniert, sind Diät und Medizin nicht genug. Um die Genesung zu beschleunigen und das Risiko einer chronischen Erkrankung zu verringern, sollten therapeutische Übungen durchgeführt werden.

Die Übungen sollten 10 Tage nach der Verschlimmerung der Krankheit durchgeführt werden, eineinhalb bis zwei Stunden vor oder nach dem Essen.

Wenn Schmerzen auftreten, schließen Sie die Klassen aus.

Führen Sie die folgenden einfachen Übungen aus.

  1. Nehmen Sie ein gerades Bein zurück und heben Sie gleichzeitig Ihre Hände an. Dann das Bein wechseln. Führen Sie 3-4 Mal mit jedem Bein durch.
  2. Beugen Sie sich zu den Seiten und nach vorne - drei oder vier Mal.
  3. Drehen Sie den Körper in jeder Richtung viermal in die eine oder andere Richtung.
  4. Atmen Sie tief ein. Halten Sie den Atem an. Ausatmen 6 mal wiederholen.
  1. Ziehen Sie die Beine heraus. Hände auf den unteren Rücken legen. 5-mal beugen Sie den unteren Rücken.
  2. Heben Sie das gerade rechte Bein nach oben und unten an. Wiederholen Sie 4-6 mal. Machen Sie dasselbe links.

Auf dem Rücken liegend. Führen Sie die Übung „Fahrrad“ für eine oder zwei Minuten aus.

Wandern und Wellnessjoggen in einem langsamen Tempo, Schwimmen, aber nur eineinhalb bis zwei Stunden nach dem Essen, sind gut für den Magen.

Symptome und Kräuter bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

  • Gefühl von vollem Magen
  • Schweregrad nach dem Essen in der epigastrischen Region
  • Übelkeit
  • Aufstoßen
  • Gleich nach dem Essen stumpfer Schmerz, verschlimmert sich beim Gehen aufrecht.

Manchmal ist diese Art von Gastritis jedoch asymptomatisch. Ohne Behandlung kann er sogar Magenkrebs bekommen.

Es ist sehr wichtig, sich an eine Diät zu halten: Meistens gekocht, gedünstet oder frittiert ohne raue Kruste zu pürieren.

Sie können alles essen, aber Sie müssen frisches Brot, Mehl, Milchprodukte, Erbsen, Bohnen, fetthaltiges Fleisch, Konserven, heiße Saucen ausschließen.

Phytotherapie

1) Nehmen Sie drei Teile:

  • Trocken gemahlene Kamillenblüten
  • Wegerichblätter
  • Ringelblumenblüten
  • Kräuterbergsteiger pochechuynogo
  • Hagebutten
  • Potentilla Herbs Gans
  • Hypericum perforatum
  • Lässt Mutter und Stiefmutter.
  • Schafgarbe - 5 Teile
  • Oregano Herb - Drei
  • Knöterich zwei
  • Wermut - zwei
  • Die Wurzeln von Wermut - zwei
  • Schachtelhalm - einer
  • Donnik gelb - eins.

Alle oben aufgeführten Gebühren sollten wie folgt vorbereitet werden: 2-3 EL. l Trockene zerkleinerte Rohstoffe gießen Sie 0,5 bis 0,7 Liter kochendes Wasser über Nacht in eine Thermoskanne, morgens belasten. Trinken Sie ein halbes Glas 15 Minuten vor den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen.

Wechseln Sie alle Ladungen ab, um sich nicht an die Bitterkeit zu gewöhnen. Der Kurs dauert drei Wochen, fünf Tage Pause und fahren mit der zweiten Sammlung fort.

Volksbehandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

1) In der Zeit der Verschlimmerung mit Anschwellen der Schleimhaut:

  • Knöterich - drei Teile
  • Löwenzahnwurzel - 2
  • Hagebutten - 2
  • Gorez Pochechuyny - 1
  • Veres - 1.

1 Tisch l Sammeln Sie drei Stunden lang 0,5 Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne. Trinken Sie eine Viertel Tasse pro Stunde für ein oder zwei Tage, dann eine halbe Stunde dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten und vor dem Zubettgehen.

Sie können zusätzlich Chaga-Extrakt (Apotheke befungin) nehmen. 1 Tisch l 1 Tasse warmes Wasser verdünnen. Trinken Sie einen Esslöffel drei- bis viermal täglich 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten. Um die Schärfe des Prozesses zu verringern, genügen 5-6 Monate, aber um den Effekt zu konsolidieren, müssen Sie die Gebühren für weitere 3-5 Monate verwenden.

Was ist Gastritis?

2) Zur Vorbeugung und Verschlimmerung im Herbst und Frühling für zwei Jahre ist es sinnvoll, einen Monat lang Bitterkeitskurse zu belegen.

Mischen Sie dazu fünf Teile Veronica-Kraut, vier Teile Thymian-Kraut, drei Blätter Berberitze, blaue Kornblume und Löwenzahnwurzel.

Ein Esslöffel Rohstoffe gießen 1,5 EL. kochendes Wasser in einer Thermoskanne für eine Stunde. Trinken Sie eine halbe Tasse zweimal täglich für 10-15 Minuten, bevor Sie die Hauptsammlung entnehmen.

3) Äpfel bei Gastritis

Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt helfen Äpfel. Es ist notwendig, nur Grün (Antonovka) zu verwenden. Morgens auf nüchternen Magen 200-300 g Äpfel schälen, reiben und sofort essen, bis der Brei verdunkelt ist. Dann nichts essen und vier Stunden nicht trinken.

Und trinken Sie vor jeder Mahlzeit 100 ml Milch mit 1 EL. l Liebling Machen Sie das für einen Monat. Die Säure ist normalisiert.

4) Zur Heilung von Magengeschwüren mit niedrigem Säuregehalt.

1 EL l trockenes Spitzwegerich gießen Sie einen Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne Bestehen Sie 2 Stunden. Trinken Sie gefilterte Infusion von 1 EL. l dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach. Der Kurs dauert einen Monat. Nach zwei Wochen können Sie sich wiederholen.

Bauchschmerzen, Blähungen, Aufstoßen nach dem Essen, Übelkeit, unangenehmer Geschmack im Mund - all dies sind Anzeichen einer chronischen Gastritis.

Lebensmittel für Gastritis

5) 20 Hühnerventrikel gut mit heißem Wasser waschen. Entfernen Sie die Schale. Auf ein Backblech legen und bei 50 Grad im Ofen trocknen lassen. Dann zerquetscht der Film zu Pulver. Nehmen Sie einen halben Teelöffel vor den Mahlzeiten.

Anmerkung des Arztes: Die Kammerschleimhaut enthält Pepsin, ein Enzym zur vollständigen Verdauung von Proteinfutter. Es stellt die Verdauung wieder her. Aber nicht für Geschwüre empfohlen.

Zwiebelmarmelade von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

0,5 kg raffinierte gehackte Zwiebeln 500 ml Zucker werden eingegossen, gemischt. Lassen Sie den Saft 10 Minuten stehen. Bei schwacher Hitze kochen, bis sie dick ist. Im Kühlschrank in einem mit einem Plastikdeckel verschlossenen Glasbehälter aufbewahren.

Essen Sie mehrmals täglich einen Esslöffel.

Meinung des Arztes: Die vorteilhaften Eigenschaften von Zwiebeln gehen während der Wärmebehandlung praktisch nicht verloren. Es erhöht jedoch die Sekretion des Magens und reizt die Schleimhaut, die bei Magengeschwüren und Gastritis mit hohem Säuregehalt kontraindiziert ist. Bei niedrigem Säuregehalt profitiert eine solche Marmelade jedoch nur.

Diät bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt sollte die Diät ausgeschlossen werden.

  1. Würziges, geräuchertes, würziges Essen, das die Magenschleimhaut reizt.
  2. Produkte und Gerichte, die lange im Magen verdaut werden. Dies sind alle Produkte aus Butterteig, Pfannkuchen, gebratenen Kuchen, Reis, Roggenbrot.

Dagegen sollten Fleisch- und Fischbrühen, die die Säureproduktion anregen, in die tägliche Ernährung aufgenommen werden.

Behandlung von Gastritis Volksmedizin

"Gastritis" ist ein allgemeiner Begriff, sozusagen ein Sammelbegriff, der eine Reihe pathologischer Veränderungen im Magen einschließt. Der einigierende Faktor dieser Pathologien ist eine Entzündung der Schleimhaut und tieferen Schichten. Die Hauptursache der Krankheit ist der Erreger Helicobacter Pilori, der das Gewebe des Magens zerstört. Eine spezielle Form - Gastritis reflux - tritt auf, wenn der Inhalt des Zwölffingerdarms 12 häufig in die Magenhöhle zurückbewegt wird.

Gastritis wird klassifiziert nach:

  • die Tiefe der Läsion der inneren Oberfläche des Magens;
  • die Art des Krankheitsverlaufs (akut, chronisch);
  • Säuregehalt (Gastritis mit hohem und niedrigem Säuregehalt).
  • Schmerzen in der epigastrischen Region;
  • Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit;
  • Schwere im Magen nach dem Essen.

Nicht-medikamentöse Behandlung von Gastritis

Vor Beginn der Behandlung muss eine Diagnose gestellt werden, um Form und Stadium dieser Erkrankung genau zu bestimmen. Die Volksbehandlung der Gastritis kann eine gute Ergänzung zur verordneten medizinischen Therapie sein. Es ist jedoch absolut notwendig, die Diät- und Ernährungsregeln für Gastritis zu befolgen, nämlich: mit Pausen, kleinen Portionen essen, oft gut kauen und nicht kalt oder heiß essen.

Die Behandlung von Volksheilmitteln der Gastritis soll die Entzündung der Magenschleimhaut lindern und den Säuregehalt verringern. Für die Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt gibt es auch spezielle Rezepte, von denen einige in diesem Artikel vorgestellt werden.

Zusammenfassungsmenü des weiteren Teils des Artikels:

Volksheilmittel zur Behandlung von Gastritis

Die berühmtesten Volksheilmittel gegen Gastritis

Kartoffelsaft Eine der ältesten Methoden zur Behandlung von Magenbeschwerden ist das Fasten mit frischem Kartoffelsaft. Die Hälfte der Wirkung beruht auf einer alkalischen Reaktion. Daher eignet sich diese Methode hervorragend zur Behandlung von Gastritis mit hohem Säuregehalt. Ein weiterer vorteilhafter Effekt von Saft ist, dass stärkehaltige Substanzen die Magenschleimhaut umgeben und den Kontakt mit reizenden Bakterien blockieren.

Für die Zubereitung von Saft genügen Knollen mittlerer Größe. Schneiden Sie nicht die Rinde! Waschen Sie die Kartoffeln und holen Sie sich den Saft mit einem Entsafter. Wenn es keinen Entsafter gibt, können die Knollen gerieben (oder gehackt) werden und den Saft durch Gaze auspressen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kartoffelsaft einzunehmen. Welcher von ihnen am besten für Sie geeignet ist, können Sie mit Ihrem Arzt überprüfen oder, wie sie sagen, durch Eingabe herausfinden. Also weiter ins Detail.

Empfangsmethode Nummer 1:
Jeden Morgen auf leeren Magen 30 Minuten vor dem Frühstück. Dosis - 150 Gramm. Kurs - als.

Empfangsmethode Nummer 2:
Jeden Morgen auf nüchternen Magen 1 Stunde vor dem Frühstück. Dosis - 250 Gramm. Nach der Einnahme ist es wünschenswert, sich für 30 Minuten hinzulegen. Der Kurs dauert 10 Tage, nach 10 Tagen Pause kann der Kurs wiederholt werden.

Empfangsmethode Nummer 3:
Einmal täglich, 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Dosis für 2-3 Wochen erhöht sich schrittweise von 1 EL. Löffel zu 125 Gramm (eine halbe Tasse).

Aloe-Saft Agavensaft (Aloe) hemmt aufgrund seiner ausgeprägten antiseptischen Eigenschaften die Wirkung schädlicher Mikroorganismen. Daher ist dieses Tool auch für relativ schwere Formen von Gastritis nützlich. Aus den Blättern des Aloe-Safts wird 2-mal täglich vor den Mahlzeiten 2 EL genommen. Löffel

Olivenöl Es wurde lange beobachtet, dass natürliches Olivenöl bei Gastritis gut hilft (ohne Verunreinigungen und Zusätze). Die tägliche Dosis beträgt 1-2 EL. Löffel Sie können Öl auf leeren Magen einnehmen oder zu Lebensmitteln hinzufügen, zum Beispiel in Salaten, oder Sie können es einfach mit Brot essen.

Sanddornöl. Eine andere übliche Methode zur Behandlung von Gastritis ist der Verzehr von Sanddornöl 3-mal täglich, 1 Teelöffel 30-40 Minuten vor einer Mahlzeit. Sanddornöl ist wirksam, da es heilende, entzündungshemmende und umhüllende Eigenschaften hat. Es ist bei allen Arten von Gastritis mit hohem Säuregehalt (einschließlich erosiver Wirkung) wirksam und hilft auch bei Magengeschwüren und Erosion des Zwölffingerdarms 12.

Äpfel von grünen Sorten. Berichten zufolge führt die Behandlung von Gastritis mit Äpfeln sehr oft zu hervorragenden Ergebnissen. Voraussetzung ist jedoch, dass der Patient vor und nach der Einnahme der Äpfel 3 Stunden lang nichts isst (andernfalls können Fermentationsprozesse eine Verschlimmerung verursachen). Der bequemste Weg, um ein therapeutisches Frühstück zu arrangieren, weil ab der nacht ist der bauch bereits leer und nach 3 stunden nach dem essen können sie ein zweites frühstück einnehmen. Während des Tages können Sie den Empfang wiederholen, dies ist jedoch nachts nicht möglich.

Äpfel sollten ohne Haut in schäbiger oder fein gehackter Form, 2-3 Stück, gegessen werden. Während des ersten Behandlungsmonats ist es notwendig, täglich Äpfel zu essen. Der zweite Monat - 3 Tage in der Woche, der dritte - ein ausreichender Tag.

Wachteleier. Es wird akzeptiert, Gastritis wie folgt mit Wachteleiern zu behandeln: 30 Minuten vor einer Mahlzeit nehmen wir ein rohes Wachtelei und trinken es. Somit sind zwei oder drei Eier pro Tag erlaubt. Und keine Angst vor Salmonellose - Wachteln werden nicht krank.

Alkalisches Mineralwasser wird nützlich sein, um den Säuregehalt bei Gastritis zu senken. Trinken Sie dieses Wasser 1 Stunde vor dem Essen. Vor Gebrauch leicht erhitzen. Schnell trinken Dosis: 125-250 ml.

Infusionen und Abkochungen

Die Infusion von Leinsamen liefert ausgezeichnete Ergebnisse bei der Behandlung von Gastritis. Die Wirkung beruht auf der einhüllenden, entzündungshemmenden und regenerierenden Wirkung der Infusion.
Rezeptnummer 1: 1 EL. Ein Löffel Samen gießen 0,5 Liter kochendes Wasser und lassen Sie 1 Stunde stehen. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten 1 Glas pro Tag ein.
Rezeptnummer 2: 3 EL. Löffel Samen gießen 1 Liter kochendes Wasser, bedecken Sie den Behälter mit einem Deckel und wickeln Sie ihn fest ein, z. B. mit einem Handtuch. Bestehen Sie auf 10-12 Stunden. Nehmen Sie 1/2 Tasse (125 ml) 30 Minuten vor den Mahlzeiten.
Rezeptnummer 3: 2 EL. Löffel Samen in eine Thermoskanne und gießen 1 Liter kochendes Wasser. Die Thermosflasche schließt dicht und schüttelt den Inhalt eine Zeit lang. Bestehen Sie dann 2 Stunden darauf. Öffnen Sie dann die Thermoskanne und belasten Sie die resultierende Substanz. Nehmen Sie dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten.

Brühe Hafer oder Haferflocken mit Gastritis lindert Schmerzen und hat im Allgemeinen eine Wirkung, die mit der Wirkung von Leinsameninfusion verglichen werden kann. Der Unterschied ist, dass die Haferabkühlung auch den Stoffwechsel normalisiert. Hafermehl Kissel ist ein hypoallergenes Produkt, das für schwangere Frauen, Kinder und Menschen mit erosiver Gastritis geeignet ist. Rezept:

  • messen Sie 2 Tassen Haferflocken (und mahlen Sie die Flocken vorzugsweise zu Pulver);
  • 2 Liter warmes Wasser in ein geeignetes Gefäß füllen und Haferflocken (oder Pulver) gießen;
  • umrühren und 10-12 Stunden ruhen lassen;
  • belasten und entfernen Feststoffe;
  • Sie können Salz in der Menge von 1/2 Teelöffel hinzufügen;
  • garen bis dick (ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze).

Im fertigen Produkt können Sie etwas Zucker oder Honig hinzufügen. Hafermehlkussel wird entweder als separates Gericht (100-150 ml) oder in kleinen Portionen vor der Hauptmahlzeit (von einem Esslöffel bis zur 1/2 Tasse) verwendet.

Gebrühte Kamillenblüten bei Gastritis lindern Entzündungen der Magenschleimhaut. Rezept: 1 Teelöffel Trockenblumen mit 1 Tasse kochendem Wasser einfüllen und 15-20 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie eine halbe Tasse 20 Minuten vor den Mahlzeiten 2-3 Mal täglich.

Calendula mit Gastritis, einschließlich Gastritis mit Reflux, ist gut, weil sie entzündungshemmende Eigenschaften hat. Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 1 Teelöffel Blumen in ein Glas kochendes Wasser. Nach 20 Minuten sind die Mittel einsatzbereit. Nehmen Sie 1/2 Tasse vor den Mahlzeiten dreimal täglich.

Eine Abkochung von Sanddornbeeren wird wie folgt zubereitet: 0,5 Liter kochendes Wasser in einen kleinen Topf geben, 3 Esslöffel der Beeren hinzufügen und bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen. Fertigkoch muss gefiltert werden. 2 mal täglich 1 Glas einnehmen.

Minze entfernt gut Entzündungen und Krämpfe im Magen. Genug 1 Teelöffel getrocknete Minze und 1 Tasse kochendes Wasser. Nach 15-20 Minuten kann die Infusion getrunken werden. Nehmen Sie gebraute Minze 1/2 Tasse 2-3 Mal täglich vor den Mahlzeiten.

Die Infusion der Wurzeln und Blätter von Walderdbeeren. Die Infusion ist sehr leicht anzukündigen. Sie müssen einen Liter Inhalt nehmen, eine halbe Mischung aus Blättern und Wurzeln einfüllen, 0,5 Liter kochendes Wasser einfüllen und 8-10 Stunden stehen lassen. Vor Gebrauch abseihen. Nehmen Sie 1/2 Tasse 1 Mal pro Tag.

Infusion von Schafgarbenkraut ist nützlich für erosive Gastritis. Ein Esslöffel Gras schläft in einer Thermoskanne ein und gießt ein Glas kochendes Wasser ein. Schließen Sie die Thermoskanne und warten Sie 2 Stunden. Strain. Nehmen Sie 1 EL. 3-4 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einlöffeln.

Infusion von Klettenwurzeln. Es hat eine gute therapeutische Wirkung bei Gastritis. Zum Kochen müssen Sie eine kleine Menge der Wurzeln fein hacken und dann 1 Teelöffel der Wurzeln 0,5 Liter einfüllen. kochendes Wasser. Die Infusion ist in 10-12 Stunden fertig. Nehmen Sie 4 mal pro Tag für eine halbe Tasse.

Eine Abkochung der Klettenwurzel hat die gleiche Wirkung wie die Infusion, nur bereitet sie schneller zu und die Dosen sind geringer. Um ein Sud zuzubereiten, gehen Sie wie folgt vor: In eine kleine Metallschale gießen Sie 2 Teelöffel zerdrückte Wurzeln, gießen Sie kochendes Wasser in einer Menge von 0,5 Litern ein und kochen Sie bei schwacher Hitze 10 Minuten lang. Nehmen Sie solche Brühe auf 1 Kunst an. Löffel 3 mal am Tag.

Birkenrinde In diesem Fall handelt es sich nur um die rote Birkenrinde, die im Frühjahr während der Periode, in der die Birken Saft geben, abgebaut wurde. Die Infusion des Cortex hilft bei länger anhaltender Gastritis und "löscht" akutes Sodbrennen perfekt aus. Rezept:

  • 2 EL. Löffelrinde (fein gehackt!) 1 Liter Wasser zugeben, dessen Temperatur 60 ° C nicht überschreiten darf;
  • bestehen Sie mindestens 2 Stunden (3 möglich);
  • belasten.

Die Infusion von Birkenrinde bei Gastritis wird dreimal täglich 30 Minuten vor einer Mahlzeit, 125 Gramm (eine halbe Tasse), eingenommen. Wichtiger Hinweis: 15 Minuten nach jeder Dosis müssen Sie 1 EL essen. Löffel Butter, schmelzen Sie es vor. Die Behandlung dauert 20 Tage.

Alkoholische Tinkturen

Propolis Die Behandlung der Gastritis-Tinktur von Propolis gilt als eine der effektivsten Methoden. Tinktur ist in der Apotheke erhältlich und Sie können sich selbst vorbereiten. Für die Zubereitung der Tinktur zu Hause benötigen Sie 50 g Propolis und 0,5 Liter Wodka (oder ein Glas medizinischen 96% igen Alkohols plus ein Glas Trinkwasser). Es ist notwendig, nicht weniger als 7 Tage darauf zu bestehen, dass der Behälter jeden Tag zur gleichen Zeit geschüttelt werden muss. Vor dem Gebrauch wird empfohlen, eine einzelne Dosis Tinktur in Wasser aufzulösen, und zwar: 10 Tropfen Tinktur auf 50-100 ml Wasser. 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Kurs 3 Wochen

Sophora (japanische Akazie). Markierte eine gute Wirkung von der Verwendung von Tinktur aus japanischen Akazien während einer Gastritis. Rezept:

  • Frische Sophora-Früchte, fein gehackt und in einen Behälter gegeben;
  • gießen Sie Wodka auf die Frucht (1: 2 - ein Teil Frucht, zwei Teile Wodka);
  • Schließen Sie den Behälter und bestehen Sie auf den Inhalt von 10-14 Tagen.
  • im Kühlschrank aufbewahren.

3 mal täglich 30 Tropfen in 30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Die vierte Methode muss unmittelbar vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Der Kurs dauert 3 Wochen. Bei Bedarf können Sie dies wiederholen, jedoch nur nach einer obligatorischen Pause von 10 Tagen.

Kolanchoe. Eine andere alkoholische Tinktur zur Behandlung von Gastritis ist eine Tinktur aus Kolanchoe-Saft. Saft kann in der Apotheke gekauft werden. Wenn Colanchoe in Ihrem Zuhause wächst, können Sie den Saft selbst wie folgt erhalten:

  1. Nehmen Sie die Pflanze eine Woche lang vom Fensterbrett, damit das Sonnenlicht nicht darauf fällt und die Hitze nicht beeinträchtigt wird.
  2. Schneiden Sie die saftigsten Blätter ab und spülen Sie sie gut mit Wasser aus.
  3. Den Saft mit einem Entsafter auspressen und durch Gaze in drei Schichten abseihen (entweder von Hand oder in einem Fleischwolf, die Blätter zu einer matschigen Konsistenz hacken und durch Gaze auspressen).
  4. Im Kühlschrank aufbewahrter Fertigsaft in einem Glasbehälter.

Rezeptur Tinktur: 100 g Saft, gießen Sie 0,5 Liter Wodka und fügen Sie 1/4 Teelöffel Honig hinzu. Bestehen Sie auf sechs Wochen (45 Tage). Nehmen Sie 1 EL. Löffel morgens auf nüchternen Magen.

Mittel zur Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Kohlsaft ist eine beliebte Behandlung bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Regt die Produktion von Salzsäure und Magensaft an. Für die Zubereitung von 200-250 ml Saft müssen Sie 6-8 starke, nicht verwitterte Weißkohlblätter nehmen und den Entsafter verwenden. Es ist ratsam, den Saft 3-4 Stunden absetzen zu lassen. Nehmen Sie 1/2 Tasse zweimal täglich vor den Mahlzeiten. Kohlsaft sollte spätestens 48 Stunden nach der Zubereitung getrunken werden.
Möhrensaft mit niedrigem Säuregehalt wird dreimal täglich in 100 ml 1 Stunde nach den Mahlzeiten eingenommen.

Saft aus den Wegerichblättern ist sehr nützlich bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Im Allgemeinen ist dieses Mittel auch bei „vernachlässigter“ Gastritis wirksam, genau wie bei chronischen. Nehmen Sie den Saft der Banane dreimal täglich vor den Mahlzeiten für 1 Esslöffel.
Zur Behandlung kann auch Pulver aus reifen Pflanzensamen verwendet werden. Um das Pulver zu erhalten, können Sie eine Kaffeemühle verwenden. Täglich auf 1 Prise nehmen und mit Wasser abwaschen.

Kombinierte Phyto-Infusion. Um die Notwendigkeit für 1 EL vorzubereiten. löffel die folgenden gemahlenen rohstoffe:

  • Minzeblätter;
  • Wegerichblätter;
  • Kamillenblüten;
  • Wermutgras;
  • Calamuswurzel

Als nächstes nehmen Sie 1 EL. ein Löffel gemischte Rohstoffe und in ein kleines Gefäß ein Glas kochendes Wasser einfüllen und mit einem Deckel abdecken. Bestehen Sie 20-30 Minuten und belasten Sie. Nehmen Sie 1/2 Tasse dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Eingelegter Kohlgurke: 2-3 mal täglich, 1/2 Tasse 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Natriumchlorid-Mineralwasser ist bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt nützlich. Nehmen Sie langsam, 1/2 Tasse, ohne Heizung, 20 Minuten vor den Mahlzeiten.

Und 10 weitere Möglichkeiten zur Behandlung von Gastritis zu Hause

Frischer Saft aus grünen Äpfeln und Karotten. Mischen Sie 1/2 Tasse Apfel- und Karottensaft. Morgens auf nüchternen Magen einnehmen.

Sirup aus Löwenzahnblüten. Das Tool ist wie folgt vorbereitet:

  • Nehmen Sie die Kapazität von 3 Litern;
  • Löwenzahnblüten in Schichten in eine Schüssel geben;
  • füge ein Pfund Zucker hinzu;
  • Den Inhalt in den Tank stoßen, bis sich Sirup gebildet hat.

Der empfangene Sirup sollte 3 mal täglich auf 1 Teelöffel Trinkwasser in 1/2 Gläsern verdünnt werden.

Eine Mischung aus Propolis-Tinktur mit Sanddornöl. Zum Kochen benötigen Sie 10% Propolis-Tinktur. Mischen Sie 10 Teile Tinktur mit 1 Teil Öl, d.h. 10: 1-Verhältnis. Nehmen Sie die Mischung dreimal täglich, 25 Tropfen mit Wasser (und Milch) eine Stunde vor den Mahlzeiten.

Haferflocken-Kissel mit Honig und Fenchelblättern. Rezept:

  • 10 g Hafermehlmehl. gießen Sie einen Liter kochendes Wasser unter Rühren, um die Bildung von Klumpen zu verhindern;
  • 1 Stunde kochen, vom Herd nehmen;
  • fügen Sie 2 EL hinzu. Löffel Honig, 1 EL. ein Löffel getrocknete, zerrissene Fenchelblätter;
  • kann Salz sein (1 EL Esslöffel Salz);
  • Bereit, in 3 Portionen aufzuteilen.

Essen Sie eine Portion vor der Hauptmahlzeit.

Infusion von Hypericum, Calendula und Schafgarbe. Rezept:

  • Nehmen Sie zu gleichen Teilen Calendulablumen, Kräuter aus Hypericum und Schafgarbe mit;
  • hacken und gleichmäßig mischen;
  • Nehmen Sie 2 EL. Löffel die Mischung und gießen 0,5 Liter kochendes Wasser;
  • 1 Stunde bestehen;
  • belasten.

Sie können die Infusion bis zu 5-mal täglich, 100 ml 30 Minuten vor den Mahlzeiten, einnehmen.

Aloesaft mit Honig. Rezept:

  • Schneiden Sie die Blätter einer zwei bis drei Jahre alten Aloe ab, wickeln Sie sie in schwarzes, undurchsichtiges Papier ein und legen Sie sie zwei Wochen lang in den Kühlschrank (um aktive Heilsubstanzen zu bilden).
  • den Saft auspressen und im Verhältnis 1: 2 mit Honig mischen (z. B. benötigen 200 ml Honig 200 ml Saft);

Die ersten 5 Tage der Behandlungsdosis betragen 1 Teelöffel (1 Mal pro Tag für 1 Stunde vor den Mahlzeiten). Dann kann die Dosis auf einen Esslöffel erhöht werden. Kurs: 15 bis 45 Tage.

Milch mit Honig lindert Schmerzen im Magen. Dosierung: 2 EL. Löffel Honig auf 1 Tasse Milch. Bei Schmerzen können Sie 3-4 Tassen Honig pro Tag trinken. Vor den Mahlzeiten einnehmen. Nachts ist es wünschenswert, nichts zu essen. Trinken Sie während der Behandlung mit Honigmilch keinen Kaffee und entfernen Sie Essig enthaltende Speisen.

Eine Mischung aus Honig, Olivenöl und Zitronensaft. Rezept:

  • Honig - 1 Tasse;
  • Olivenöl - 600 ml;
  • Saft von 2-3 Zitronen (je nach Größe);
  • Mischen Sie die Zutaten in einem Glasbehälter.

Bewahren Sie die Mischung an einem kühlen Ort auf. Nehmen Sie 1 EL. Löffeln Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Eine Mischung aus Honig, Aloe und trockenem Rotwein. Rezept:

  • Honig - 200 ml;
  • Aloesaft - 200 ml;
  • trockener Rotwein - 500 ml;
  • gründlich mischen;
  • bestehen Sie 2 Wochen an einem dunklen Ort.

Nehmen Sie den 1. Platz ein. Löffel dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Behandlung der Gastritis durch Fasten. Längerer Hunger trägt zur Rehabilitation des gesamten Magen-Darm-Trakts und auf zellulärer Ebene bei. Die Behandlung mit Hunger über 3 Wochen provoziert eine Aktualisierung der Magenschleimhaut und im Allgemeinen des gesamten Magen-Darm-Trakts. Die Methode ist effektiv, aber nicht leicht zu übertragen. Darüber hinaus kann eine so lange Zeit nicht essen nur unter der Aufsicht eines Arztes und ohne Kontraindikationen sein.

P.S. Einfache medikamentöse Behandlung: Wasserstoffperoxid

Eine wässrige Lösung von Wasserstoffperoxid wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen. Peroxid-Behandlungsschema:

  1. Am ersten Tag der Therapie wird 1 Tropfen Peroxid mit einer Dosis von 50 ml Trinkwasser verdünnt.
  2. Dann für 9 Tage jeden Tag 1 Tropfen hinzufügen.
  3. Von 11 bis 14 Tagen ist eine Pause erforderlich. Während dieser Zeit ist es wünschenswert, sich einer weiteren Untersuchung zu unterziehen.
  4. Wenn der Kurs wiederholt werden muss, wird er wiederholt und so oft es erforderlich ist, ohne die Pausen zu vergessen.
  5. Am Ende des Kurses können Sie einmal pro Woche 1 Teelöffel Peroxid pro 50 ml Wasser einnehmen, um das Behandlungsergebnis zu verstärken.

Gastritis mit geringer Säurebehandlung von Volksheilmitteln

Niedriger Säuregehalt des Magens

Bei einem niedrigen Säuregehalt des Magens versuchen Sie es mit den folgenden Rezepten.

  • 2 kg Weißkohl, 0,5 kg saure Äpfel, 0,5 kg schwarze Johannisbeere (rot) hacken und in eine Glasschale an einem warmen dunklen Ort geben. Beginnen Sie mit dem Braten des Kohls durch zwei Lagen Gaze und essen Sie 100 g dreimal täglich 10 Minuten vor den Mahlzeiten.
  • 30 Minuten vor dem Frühstück nehmen Sie Olivenöl, beginnen Sie 1/2 TL, und bringen Sie allmählich 1 EL. Löffel
  • Aber wie kann man Gastritis mit niedrigem Magensaftgehalt früher behandeln?

Füllen Sie die oberen drei 3-Liter-Gläser mit Viburnum-Beeren, füllen Sie Wasser mit Frühlingswasser oder gekochtes Wasser, lassen Sie es 10 Tage bei Raumtemperatur stehen und bringen Sie es an einen kühlen Ort.

Nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten eine Infusion einer Vierteltasse. Nachdem Sie die Infusion aus der 1. Dose getrunken haben, füllen Sie sie erneut mit Wasser und setzen Sie die Behandlung mit einer Infusion aus der 2. Dose fort, dann ab der 3. Dose. Banken mit Viburnum füllen sich wieder mit Wasser und setzen die Behandlung fort, bis Viburnum nicht den ganzen Saft gibt. Nach der Behandlung kehrt der Säuregehalt zum Normalzustand zurück.

Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt wirken solche Rezepte gut.

  • 0,5 kg rote Eberesche 300 g Zucker gießen, mischen, 5 Stunden stehen lassen, 30 Minuten kochen, abkühlen lassen und 1 EL nehmen. Löffel 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Trinken Sie drei Monate lang täglich Molke anstelle von Wasser.
  • Mischen Sie das Wermutgras (4 Teile) und das Schafgarbengras (1 Teil). Esslöffel der Mischung gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, lassen Sie es 30 Minuten lang und abseihen. Nehmen Sie 1 EL. Löffel 3-4 mal am Tag.
  • Schmerzen im Magen entfernen eine solche Zusammensetzung.
    1 EL ein Löffel Zitronenmelisse Kraut und 1 EL. Ein Löffel Kamillenblüten gießen 0,5 Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne, bestehen darauf, Nacht zu strengen und 2-3 mal täglich vor den Mahlzeiten ein Glas zu trinken.
  • Zum Frühstück ist es sinnvoll, 1-2 geriebene Äpfel, 200-300 g rohen Kürbis und eine Viertel Tasse verdünnten Zitronensaft (1: 2) mit 1 Teelöffel Honig zu sich zu nehmen. Nach diesem Frühstück können Sie 3-4 Stunden nicht essen oder trinken.

Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt (außerhalb der Verschlimmerung) 20 bis 30 Minuten vor einer Mahlzeit ist es sinnvoll, eine Viertel Tasse warmes gekochtes Wasser mit 1/2 TL Honig (Honigwasser) zu sich zu nehmen.

Bei null Säure in Honigwasser 1 EL hinzufügen. Löffel Bananenblattsaft und Abkochung trockener Himbeerblätter (1 Esslöffel Blätter pro Tasse gekochtes Wasser, 1 Stunde ziehen lassen).

  • Nützliche Getränke aus den Beeren von Sanddorn und Wildrose sowie frische und getrocknete Aprikosen und Aprikosensaft. Die Annahme eines dieser Mittel für 30 Minuten vor einer Mahlzeit führt zu einer Stimulierung der Magensekretion und zu einem erhöhten Säuregehalt des Magensafts.
  • Die im Herbst geernteten Preiselbeerbeeren gießen kaltes, gekochtes Wasser. Trinken Sie dieses Wasser sollte im Winter für ein Viertel Tasse etwa 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten sein. Ab April können Sie die Beeren 1 TL vor einer Mahlzeit selbst essen.
  • Durch den Verzehr von fleischigen Trauben kann die Säure erhöht werden. Dazu müssen Sie 100-150 g 20 Minuten vor den Mahlzeiten essen.
  • Gut für Gastritis Bohnen, füllen Sie sie für Pasteten und Knödel, Suppen, Vinaigrettes, Salate.
  • Im Herbst und Winter frisch gestampfte Rübenpüree mit Pflanzenöl.
  • Chinesisches Zitronengras erhöht den niedrigen Säuregehalt und senkt das Hoch. 2 g Zitronengrassamenpulver reicht für eine einzelne Dosis pro Tag.
  • Sie können Saft aus der Frucht von Zitronengras machen und 1 EL trinken. Löffel dreimal täglich 20 Minuten nach den Mahlzeiten. Eine positive Wirkung tritt nach 40 Minuten auf, die Wirkung von Zitronengras hält bis zu 5 Stunden an. Neben der Normalisierung der Säure Beeren Schizandra beseitigen Schmerzen im Magen.
  • Alkoholische Tinktur aus unreifen Walnüssen erhöht den Säuregehalt. 10-15 Nüsse werden dünn geschnitten, gießen Sie 0,5 Liter Wodka und bestehen Sie für 14 Tage in einem fest verschlossenen Glasgefäß bei Raumtemperatur. Dann filtern und 3-mal täglich nach den Mahlzeiten 1 EL einnehmen. Löffel, verdünnt in einem halben Glas Wasser. Walnuss-Tinktur lindert Schmerzen im Magen.

Überschriften

Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

Symptome und Anzeichen von niedrigem Säuregehalt des Magens

Während der Gastritis des Magens mit niedrigem Säuregehalt ist der Verdauungsprozess gestört, weshalb die Gärung im Darm erfolgt und Symptome wie Völlegefühl, Blähungen und Sodbrennen auftreten. Beschwerden im Darm. Ein weiteres Zeichen für einen niedrigen Säuregehalt ist die Proteinintoleranz, da einige Enzyme unbeweglich bleiben.

Ein anderes unangenehmes Phänomen ist Sodbrennen. Viele Leute glauben, dass es nur mit erhöhtem Säuregehalt erscheint, dies ist jedoch eine falsche Meinung, denn nur eine geringe Menge Salzsäure, die zweifellos im Magen enthalten ist, ist für ihr Äußeres ausreichend. Darüber hinaus kann es stark und langlebig sein.

Die Verringerung des Magensäuregehalts beeinflusst nicht nur die Beweglichkeit des Magens, sondern auch den Darm, was zu anhaltender Verstopfung führt. Diese Verstopfung erweist sich oft als sehr stark, und manchmal ist es schwierig, sie mit Hilfe von Diäten und Abführmitteln zu heilen.

Diät bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt

  1. Die erste Aufgabe von Menschen mit Gastritis mit niedrigem Säuregehalt besteht darin, die Verdauungsdrüsen zu aktivieren. Bei einer Diät sollten die Patienten die folgenden Empfehlungen beachten:
  2. Bei einer Diät mit Gastritis mit niedrigem Säuregehalt sollte das Essen richtig gekaut werden. Vergessen Sie nicht, dass Sie jedes Stück sorgfältig kauen sollten und der Vorgang des Essens etwa 30 Minuten dauern sollte.
  3. Bevor Sie am Tisch sitzen, trinken Sie ein Glas Mineralwasser, essen Sie mehr Obst und Gemüse: Äpfel, Trauben, Mandarinen, Orangen, Birnen, Broccoli, Karotten, Blumenkohl.
  4. Von Fleisch wird empfohlen, mageres Rindfleisch, Geflügel, Fisch zu essen, vorzugsweise gekocht oder gebacken.
  5. Bei einer Diät mit Magensäure mit niedrigem Säuregehalt darf der Magen Milchprodukte essen: Hüttenkäse, Rührei, weich gekochte Eier.
  6. Verschiedene Getränke: Fruchtkompotte, Gelee, Fruchtsäfte, Hagebuttenbouillon. Tee mit Zucker.

Behandlung von Gastritis mit Volksmitteln mit niedrigem Säuregehalt

  • Honig und Butter helfen, den Säuregehalt des Magensaftes zu normalisieren. Mischen Sie Honig und Butter in gleichen Mengen und nehmen Sie dreimal täglich 30 Esslöffel eines Esslöffels.
  • Preiselbeere gewöhnlich. Preiselbeerbeeren gießen gekochtes gekühltes Wasser. Die Tinktur aus den Preiselbeeren 30 Minuten vor dem Essen 1/4 Tasse vor dem Essen trinken. Füge jeden Tag etwas Wasser hinzu. Seit April wird empfohlen, einen Teelöffel Beeren vor dem Zubettgehen zu essen.
  • Walnuss. Wird bei der Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt verwendet. Alkoholische Tinktur aus unreifen Walnüssen erhöht den Säuregehalt sehr gut. 15 Walnussfrüchte in kleine Stücke schneiden und 0,5 Liter Wodka gießen. Empfehlen, bei Raumtemperatur 15 Tage in einem Glas zu beharren. Die Tinktur hat einen angenehmen Geruch und wird lange aufbewahrt.
  • Klettenwurzel. Gießen Sie einen Teelöffel Wurzel mit zwei Tassen kochendem Wasser, lassen Sie ihn 1 Nacht ruhen und filtern Sie anschließend. 30 Minuten vor dem Essen einnehmen. Diese Dosis ist für 1 Tag.
  • Stachelbeere zum Einnehmen mit Schmerzen und als Abführmittel. Ein Esslöffel Stachelbeerfrucht wird über ein Glas kochendes Wasser gegossen und 15 Minuten lang gekocht. 1/3 Tasse dreimal täglich.
  • Lingonberry Ein gutes Volksheilmittel gegen Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Ein Esslöffel der Blätter der Preiselbeeren gießt 1 Glas Wasser für 1 Minute zum Kochen und lässt für 30 Minuten die Brühe ziehen. Trinken Sie vor den Mahlzeiten dreimal täglich zwei Löffel.
  • Althaea officinalis. Zwei Löffel Altheawurzel gießen 500 ml kochendes Wasser ein und lassen sie 12 Stunden in einer Thermoskanne ruhen. Trinken Sie 40 Minuten vor den Mahlzeiten in drei Dosen. Dies ist die Tagesdosis.
  • Getreide Hafer säen. 20 g gründlich gewaschene Haferkörner gießen eine Tasse kochendes Wasser. Bestehen Sie ein paar Stunden. Trinken Sie 15 Minuten vor den Mahlzeiten mindestens 2 Gläser pro Tag.

Gastritis, wie man sie mit Volksmitteln behandelt. Video

In diesem Video sprechen Experten über die verschiedenen Honigsorten, die Sie während einer Gastritis essen müssen, über Rezepte für nützliche Abkochungen und Infusionen sowie über Erste Hilfe bei Gastritis.

Gastritis mit niedrigem Säuregehalt und traditioneller Medizin

Einige Tipps von unserem Naturarzt, die bei der Behandlung von Gastritis mit niedrigem Säuregehalt helfen können.


Wenn Sie Gastritis mit niedriger Säure haben, kann das folgende Mittel helfen: Nehmen Sie Calamus 10 Teile + Dreiblattuhren 10 Teile + Ringelblume 10 Teile + Hypericum 10 Teile + Minze 10 Teile + Wegerichblatt 20 Teile + Salbei 10 Teile + Kamille 10 Teile. Mischen Sie alles. Nehmen Sie zwei Esslöffel aus der Sammlung und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser. Lassen Sie mindestens zwei Stunden in einer Thermoskanne bestehen. Dann abkühlen und abseihen. Nehmen Sie 1/2 oder 1/3 Tasse dreimal täglich für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.


Nehmen Sie zu gleichen Teilen drei Blätter, Calamus, Orangenschalen, Zentauren und Wermut auf. Alles mahlen und mischen. Bereitet genau dasselbe vor wie im ersten Rezept.


Nehmen Sie 20 Stücke Minze + Centaury 8 Stück. Mischen Sie es auf. Zwei Esslöffel der Mischung gießen ein Glas kochendes Wasser ein und lassen eine halbe Stunde in einer Thermoskanne ziehen. Dann abseihen und dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten ein Glas trinken, um bei Gastritis und Beschwerden über Schmerzen in der Leber zu leiden.


Nehmen Sie in gleichen Anteilen von Baldrianwurzel 10 Teile + Dreiblattuhr 10 Teile + Minze 10 Teile + Orangenschale 10 Teile und mischen Sie alles. Nehmen Sie 4 Esslöffel der Mischung, füllen Sie einen halben Liter kochendes Wasser auf und lassen Sie ihn zehn Minuten ziehen. Bei Gastritis und bei Beschwerden in der Leber dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein Glas abseihen und trinken.


Frischer Kohlsaft eignet sich gut, um eine halbe Flasche dreimal täglich für eine Stunde vor den Mahlzeiten zu sich zu nehmen, immer in warmer Form, oder Sie können Bananen für Gastritis mit niedrigem Säuregehalt essen, da sie reich an Ballaststoffen sind. Kohlsaft ist auch gut für Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre, Erkrankungen der Milz und der Leber.


Nehmen Sie einen Esslöffel der Bodenwurzeln des Calamusgrases und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser über den Boden. 20 Minuten ziehen lassen und abseihen lassen. Trinken Sie dieses Medikament viermal täglich vor den Mahlzeiten auf dem Glasboden, wenn Sie eine gastritisarme Säure haben. Kolitis, Darmkolik, Durchfall, Hepatitis. Cholezystitis, Nierenentzündung oder Blase.


Trinken Sie einen oder zwei Teelöffel Aloe-Saft eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich. Sie können ein oder zwei Monate trinken.


Mischen Sie 250 Gramm Wegerichsaft + 1 kg. frischer Honig + 150 gr. Aloesaft und im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie einen Esslöffel dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, bis die Mischung zu Ende ist.


Zu gleichen Teilen die Kräuter von Hypericum, Maisbrötchen, Immortelle, Hagebutten, Schafgarbe, Pfefferminz, Kamille, Ringelblume und Baldrianwurzel mischen und hacken. Zwei Esslöffel der Mischung gießen einen Liter kaltes gekochtes Wasser und über Nacht ziehen lassen. Morgens zum Kochen bringen und eine Stunde nach den Mahlzeiten dreimal täglich ein halbes Glas warme Brühe trinken. Die Behandlung für zwei Monate ist nicht weniger.


Kräuter Kamille, Althea-Wurzel, Süßholz, Weizengras, Fenchel zu gleichen Teilen mischen. Alles mischen und hacken. Ein Esslöffel fegt ein Glas kochendes Wasser ein und kocht etwa zehn Minuten. Lassen Sie es drei Stunden ziehen (in einer Thermoskanne) und können Sie ein Glas für die Nacht nehmen.


Nehmen Sie gleichmäßig geteilte Kamille, Schafgarbe, Wermut, Minze und Salbei. Mischen Sie alles auf. Zwei Teelöffel der Mischung gießen ein Glas kochendes Wasser ein und lassen eine halbe Stunde. Trinken Sie zweimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten ein halbes Glas heißer Aufguss in kleinen Schlucken.


Trinken Sie Rowan-Saft 20 Minuten vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel. Sie können trinken und aufgießen: Nehmen Sie vier Teelöffel getrocknete Früchte aus Eberesche und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser über den Boden. Lassen Sie es vier Stunden in einer Thermoskanne stehen und Sie können vor dem Essen dreimal ein Drittel eines Glases trinken.


Wenn Sie an Übelkeit leiden, nehmen Sie eine Infusion mit Mandarinenschale und Minze.


Nehmen Sie für Gastritis mit niedrigem Säuregehalt Saft aus einem Kilogramm Psylliumblatt, zu dem anderthalb Kilogramm hinzugefügt wird. Zucker oder Sie können Honig hinzufügen. Gut umrühren und in Gläser füllen. Trinken Sie dreimal täglich einen Esslöffel vor den Mahlzeiten.


Trinken Sie Saft aus Kirschenfrüchten oder aus Beeren einer Süßkirsche. Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt können Sie täglich bis zu fünf Gläser trinken.


Nehmen Sie zwei bis drei Mal pro Tag eine oder zwei Ascorbinsäure-Tabletten ein. Es ist besser, eine Dessertwiese Zitronensaft mit einer Tablette einzunehmen. Es ist nützlich, eine Abkochung zu trinken. Kompott, Gelee, Saft oder Sirup aus Heidelbeeren, Eberesche, Johannisbeeren oder Erdbeeren.


Trinken Sie für einen Teelöffel oder ein Glas einen Tag vor den Mahlzeiten ein wenig Radieschensaft oder Kohlsaft.


Brauen Sie einen Esslöffel Heidelbeeren mit einem Glas kochendem Wasser und trinken Sie dreimal täglich einen Esslöffel.


Mahlen Sie einen Teelöffel Birke und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. Zum Kochen bringen und eine Stunde ziehen lassen. Drei- bis viermal täglich einen Esslöffel abseihen und trinken.


50 g Walderdbeeren füllen in 200 ml. kochendes Wasser und zwei Stunden ziehen lassen, dann abseihen. Trinken Sie 50 ml. drei bis vier Mal am Tag, wenn Sie an Hypertonie, Arteriosklerose, Gastritis, Colitis, Cholezystitis oder Schmerzen in der Herzregion leiden.

Erfolg für Sie, Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen.
Rezepte und Tipps vorbereitet Galina Demidenko, Website Inva-Life.ru


Kategorie Volksheilmittel | Beobachten 3774 | Material hinzugefügt: 22.03.