Was müssen Sie tun, wenn Ihre Haut nach der Rasur juckt? Juckreiz nach der Rasur: Juckreizvorbeugung, Rasierregeln

Schlaflosigkeit

Hautirritationen nach der Rasur sind für viele Männer und Frauen ein häufiges Problem.

In diesem Fall spürt die Person Schmerzen und Brennen im betroffenen Körperbereich.

Es gibt auch oft starken Juckreiz und Entzündungen.

Lassen Sie uns genauer überlegen, was zu tun ist, wenn die Haut nach der Rasur juckt und wie sie verhindert werden kann.

Was tun, wenn juckende Haut nach der Rasur auftritt: die Ursache des Problems

Meistens tritt dieses unangenehme Symptom aus folgenden Gründen auf:

1. Falscher Rasiervorgang. Zum Beispiel kann eine Person zu stark auf die Klinge drücken, die Haut damit traumatisieren oder die Haare überhaupt nicht mit Sahne verarbeiten.

2. Die Verwendung eines harten Waschlappens nach dem Rasieren der Beine oder eines Bikinibereichs kann auch leicht zu Juckreiz führen, da die Haut nach diesem Vorgang bereits betroffen ist und wenn ein rauer Waschlappen darin eingerieben wird, wird die Situation nur noch verschlimmert.

3. Verwendung von Maschinen mit bereits abgestumpften Klingen.

4. Das Auftragen einer alkoholhaltigen Lotion kann auch zu starken Reizungen, Rötungen und Juckreiz führen.

Nach dem Rasieren juckt die Haut: Was ist zu tun und wie ist damit umzugehen

Damit die nächste Rasur perfekt verläuft, sollten Sie die folgenden Empfehlungen verwenden:

1. Depilation mindestens eine Woche lang ablehnen, damit sich die betroffene Haut etwas erholen kann. Rasieren, wenn die Haut sehr juckt oder verbrennt, kann auf keinen Fall nicht, weil dies das Problem weiter verschlimmern kann.

2. Wenden Sie qualitativ hochwertige Maschinen mit einer scharfen Klinge an (es ist wünschenswert, dass mindestens zwei oder drei solcher Klingen vorhanden sind).

3. Die Klinge selbst muss ordnungsgemäß bearbeitet und gründlich ausgewaschen werden, damit keine Mikroben darauf verbleiben. Um dies zu tun, ist es wünschenswert, vor der Rasur ein wenig in heißem Wasser mit etwas ätherischem Orangenöl zu widerstehen.

4. Wenn Einwegmaschinen verwendet werden, können sie nicht mehr als zweimal hintereinander verwendet werden, da diese Klinge sehr schnell abgestumpft ist und später eine starke Hautreizung verursacht (sie verletzt nur die obere Schicht der Epidermis).

5. Wenn Sie einen Elektrorasierer verwenden, ist es wichtig zu wissen, dass er vollständig trocken sein muss.

6. Es ist ratsam, sich nicht sehr oft zu rasieren - zumindest jeden zweiten Tag.

7. Unmittelbar nach dem Eingriff muss die Maschine unter fließendem Wasser gründlich gewaschen und getrocknet werden. Bewahren Sie es an einem separaten, geschlossenen Ort (Schließfach) auf. Nur so kann es vor der Sedimentation und weiteren Vermehrung von Bakterien bewahrt werden, die zu Reizungen führen.

8. Es wird nicht empfohlen, den Rasierer während des Rasiervorgangs zu fest auf die Haut zu drücken. Wenn ihre Klinge scharf ist, kann sie ihre Aufgabe vollständig bewältigen.

9. Wenn nach jeder Rasur Juckreiz auf der Haut auftritt, unabhängig von der Art der Maschine, liegt das Problem möglicherweise im Gel. Um dies zu tun, ist es besser, dieses Werkzeug durch ein anderes für empfindliche Haut zu ersetzen. Es ist auch wichtig, dass es keinen Alkohol enthält.

10. Während der Rasur können Sie die Haut nicht strecken oder strecken, da dies die Haut beschädigen oder sogar abschneiden kann.

11. Ein Rasierapparat sollte immer in Richtung Haarwuchs oder zur Seite bewegt werden, aber nicht "gegen den Pelz". Dies ist ein großer und sehr häufiger Fehler, den viele machen und dann unter starkem Juckreiz in verschiedenen Körperbereichen leiden.

Wenn sich Ihre Haut nach der Rasur mit einer Maschine rot färbt, sollten Sie über alternative Methoden zur Haarentfernung nachdenken. Dies sind:

• Laser-Haarentfernung (völlig schmerzlos und führt zu langanhaltenden Ergebnissen);

• Wachsenthaarung (ziemlich schnelle und effektive Methode, die es Ihnen ermöglicht, das Problem überschüssigen Haares lange Zeit zu vergessen);

• Verwendung von Enthaarungscremes (sie erfordern keine besonderen Fähigkeiten und Anstrengungen und funktionieren außerdem gut).

12. Verwenden Sie nur Maschinen, die einen bequemen Griff haben. Davon hängt nicht nur der allgemeine Komfort der Rasur ab, sondern auch das Ergebnis selbst.

13. Nach der Rasur einer Bikinizone empfiehlt es sich, auf Talkumpuder basierendes Babypuder zu verwenden. Es beruhigt die Haut, desinfiziert sie und verhindert mögliche Entzündungen.

14. Es ist sehr wichtig, auf die Wäsche zu achten, wenn der Bikini-Bereich enthaart wird. Es sollte vollkommen sauber sein und aus natürlichen Stoffen (vorzugsweise Baumwolle) bestehen.

Dies erklärt sich daraus, dass eine Frau nach einer solchen Rasur häufig synthetische Unterhosen anzieht, die bei Berührung mit empfindlicher Haut starke Reizungen und Juckreiz verursachen. Damit dies nicht geschah, sollte nach der Enthaarung nur weiche und nicht sehr enge Unterwäsche getragen werden.

Nach dem Rasieren juckt die Haut: Was ist zu tun und wie rasiert man sich?

Das traditionelle Rasiersystem beinhaltet folgendes:

1. Zuerst müssen Sie warm duschen oder ein Bad nehmen, um die Haut leicht zu dämpfen und sie für die Enthaarung vorzubereiten. Wenn Sie einen Mann rasieren, reicht es aus, mehrmals mit warmem Wasser zu waschen.

2. Als nächstes sollten Sie Schaum oder Rasiergel auf die gesamte Hautpartie auftragen. Es muss gleichmäßig über die gesamte Oberfläche des Haares verteilt werden, ohne dass dabei ein Einblick entsteht.

3. Es ist sehr wichtig, keine gewöhnliche Seife anstelle von Rasierschaum zu verwenden, da diese die Haut trocknet und reizt. Darüber hinaus sollten Menschen mit zu empfindlicher Haut nur „weiche“ Antiallergika und Gele verwenden.

4. Unmittelbar nach dem Auftragen der Rasiercreme kann der Vorgang nicht gleichzeitig gestartet werden. Sie müssen ein paar Minuten warten, bis das Gel wirklich wirkt und das Haar ein wenig weicher macht. Erst danach kannst du dich rasieren.

5. Rasieren Sie die Haare langsam, nicht langsam. Sie sollten auch vorsichtig sein und sich nicht versehentlich schneiden.

6. Nach der Rasur muss eine spezielle „beruhigende“ Lotion auf die Haut aufgetragen werden. Es wird Juckreiz und Rötung verhindern. Wenn Sie Ihr Gesicht rasiert haben, müssen Sie ein Handtuch jedoch mit kaltem Wasser befeuchten und es an der Haut befestigen. Diese "altmodische" Methode hilft auch, Irritationen zu vermeiden.

Was tun, wenn die Haut nach der Rasur juckt: Behandlung und traditionelle Methoden

Das Auftreten von Juckreiz auf der Haut nach der Rasur ist das erste Signal ihrer Entzündung. Gleichzeitig müssen so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, da sich sonst Eiter unter der Haut ansammeln kann, um die Situation nur zu verschlimmern.

Die besten Methoden zur Behandlung eines solchen Zustands sind:

1. Wattepads auf juckende Haut auftragen, die zuvor in Kamillebouillon getränkt wurde. Dieses Mittel beruhigt die Haut und beugt Entzündungen vor.

2. Sie können die übliche Kindercreme mit geröteter Haut oder Salbe, genannt Panthenol, einfetten.

3. Wenn juckende Pickel auf der Haut erscheinen, müssen sie mit Teebaumöl geölt werden.

4. Um juckende Pickel zu desinfizieren, können sie mit Chlorhexidin oder Hydrocortison-Salbe geschmiert werden.

5. Eloesaft ist sehr effektiv. Schneiden Sie dazu ein Blatt einer solchen Pflanze ab und befestigen Sie es an gereizter Haut. Sie können den Saft auch auspressen und in einem Verbandverband einweichen. Eine solche Kompresse kann auch die Haut wiederherstellen.

6. Die Verwendung von Calendula-Extraktsalbe ist angezeigt bei Rötungen und leichten Schwellungen der Haut.

7. Mandel- oder Kokosöl sind ausgezeichnete entzündungshemmende Mittel, die nach der Rasur Juckreiz bewirken.

8. Wenn unangenehme juckende Unebenheiten auf der Haut auftreten, müssen diese mit Hilfe von Medikamenten gegen Akne entfernt werden. Zu diesem Zweck kann eine 2% Benzoylperoxidlösung verwendet werden. Es entfernt eine solche Reaktion auf die Rasur und verbessert den Hautzustand.

Trotz der scheinbar unschuldigen Reizung nach der Rasur kann dieser Zustand gefährlich sein, wenn diese Symptome auftreten:

1. Erhöhte Körpertemperatur (deutet auf einen starken Entzündungsprozess im Körper hin).

2. Starker Juckreiz, der mehrere Tage hintereinander nicht verschwindet (signalisiert die Infektion von Wunden und das Eindringen pathogener Bakterien).

3. Das Auftreten von Schwellungen mit eitrigen Pickeln (deutet auf Hautausschlag hin).

4. Das Aussehen von Wunden auf der Haut, ähnlich wie Verbrennungsspuren.

5. Pulsation oder Hitze im rasierten Bereich.

Wenn die oben genannten Symptome auftreten, ist es noch besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Arzt zu konsultieren. Nach der Untersuchung kann der Arzt eine geeignete Salbe verschreiben und sogar ein Rasiergel empfehlen, das für eine Person am besten geeignet ist.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass es nach dem Auftreten einer so starken Irritation besser ist, den gebrauchten Rasierer loszuwerden und durch einen neuen, besseren zu ersetzen.

Tipp 1: Wie gehe ich mit dem Juckreiz nach der Rasur vor?

Richtige Rasur - Vorbeugung gegen Irritationen

Es ist viel einfacher, Irritationen zu vermeiden, als mit den Folgen umzugehen. Darüber hinaus ist es nicht schwierig, dies zu tun - es genügt, das Verfahren weise anzugehen. Bevor Sie auf die Toilette gehen, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Rasiermesser scharf genug ist und Sie ihn nicht mehrmals an denselben Ort fahren müssen, um alle Haare zu entfernen.
Wenn Sie wiederverwendbare Maschinen bevorzugen, wählen Sie Rasierer mit drei oder mehr Klingen. Das Vorhandensein eines speziellen Feuchtigkeitsstreifens wird ebenfalls von Vorteil sein. Einmal-Maschinen rasieren - vergessen Sie nicht, sie regelmäßig zu wechseln.

Duschen oder baden. Haut folieren, Schmutz und Talgdrüsen entfernen. Es wird nicht fehl am Platz sein, mit einem weichen Peeling ein Peeling durchzuführen, um abgestorbene Partikel zu entfernen und eingewachsene Haare zu entfernen. Danach Rasiergel auftragen und überschüssige Vegetation loswerden.
Anstelle von Rasiergel können Sie ein weiches Duschgel verwenden, aber keine Seife.

Es ist wünschenswert, unerwünschte Haare entlang der Wachstumslinie abzurasieren. Natürlich ist das Ergebnis nicht so glatt, als würden Sie die Vegetation in der entgegengesetzten Richtung in der Bikinizone entfernen, aber Sie werden auch nicht bedroht. Nachdem Sie Ihr Haar rasiert haben, behandeln Sie die Haut mit einem Antiseptikum und wenden Sie eine Feuchtigkeitscreme an. Dies sollte ausreichen, damit der Juckreiz Sie nicht stört.

Wie geht man mit Irritation um?

Wenn trotz aller Maßnahmen rote Flecken auf der Haut auftreten, es juckt und juckt, können Sie Ihren Zustand lindern. Bei Juckreiz hilft eine schwache Intensität den Gadgets. Minze brauen, Brühe eine Stunde ziehen lassen, abkühlen lassen. Wattestäbchen befeuchten und auf die betroffenen Stellen auftragen. Für eine halbe Stunde die Lotion regelmäßig wechseln. Die Reizung muss bestehen. Wenn keine Minze zu Hause vorhanden ist, können Sie Eis für einige Zeit anbringen, wodurch auch Schmerzen gelindert werden können.
Tragen Sie keine synthetische Unterwäsche oder zu enge Unterhosen direkt nach der Rasur, um Ihre Haut zu reiben.

Wenn die betroffene Haut geschwollen ist und starkes Jucken nicht aufhört, können Sie zur schweren Artillerie gehen. Verwenden Sie Hormon-basierte Medikamente. Den Bikini-Bereich mit Hydrocortison-Creme schmieren. Dieses Werkzeug wirkt entzündungshemmend und wirkt sehr schnell, kann aber nicht missbraucht werden. Wenn Sie nach der Rasur jedes Mal eine Reizung haben, sollten Sie möglicherweise eine andere Methode zur Haarentfernung wählen.

LiveInternetLiveInternet

-Anwendungen

  • PostkartenRegenerierter Postkartenkatalog für alle Gelegenheiten
  • Ich bin ein Fotografen-Plugin für das Posten von Fotos in einem Tagebuch eines Benutzers. Minimale Systemanforderungen: Internet Explorer 6, Fire Fox 1.5, Opera 9.5, Safari 3.1.1 mit aktiviertem JavaScript. Vielleicht klappt es
  • 5 Freunde Eine Liste von Freunden mit Beschreibung. Diese Anwendung ermöglicht es Ihnen, in Ihrem Blog oder Profil Block mit Aufzeichnungen von 5 Ihrer Freunde zu platzieren. Der Inhalt der Signatur kann von einer Liebeserklärung bis hin zu
  • Laden Sie Musik von LiveInternet.ru herunter. Einfacher Download von Songs per URL
  • Günstige FlügeGünstige Preise, bequeme Suche, keine Provision, 24 Stunden. Buchen Sie jetzt - zahlen Sie später!

-Musik

-Fotoalbum

-Tags

-Überschriften

  • Alben, Musik, Konzerte (38)
  • Animation (50)
  • Indische Kinokünstler der 80er Jahre (6)
  • Hörbücher (26)
  • Perlenstickerei (94)
  • Behandlung von Tierseuchen (4)
  • Alles für Kinder im Vorschulalter (151)
  • Stickerei (26)
  • Satinstich (15)
  • Kreuzstich (242)
  • Perlenstickerei (15)
  • Bändchenstickerei (45)
  • Strickkleidung für Puppen (25)
  • Stricken (Legende) (13)
  • Stricken / Video Unterricht / (186)
  • Stricken / Technik, Stricktechniken / (324)
  • stricken für kinder (2476)
  • stricken für zu hause (271)
  • STRICKEN FÜR FRAUEN (6404)
  • *** Handschuhe, Handtaschen, Dekorationen (132)
  • *** Schirme, Halsbänder, Koketten (20)
  • *** Overalls, Jacken (1)
  • *** Pullover, Blusen (238)
  • *** Badeanzüge, T-Shirts, Bademäntel (57)
  • *** Socken, Strümpfe, Hausschuhe, Leggings (206)
  • *** Mantel, Poncho, Jacken (190)
  • *** Kleider, Anzüge, Sommerkleider (538)
  • *** Pullover, Pullover, Strickjacken (2004)
  • *** Pullover, Jacken, Tuniken (1416)
  • *** Oberteile, Westen, Bolero, Handschuhe (849)
  • *** Mützen, Panamahüte, Baskenmützen, Stirnbänder (452)
  • *** Schals, Tücher, Hemdfront, verschnitzt (458)
  • *** Shorts, Röcke, Hosen (142)
  • stricken für männer (420)
  • Strickservietten (12)
  • häkeln tischdecken (33)
  • stricktischdecken (3)
  • Tunesier stricken (65)
  • gestricktes Spielzeug (259)
  • gehäkelte Servietten (175)
  • gehäkelte Blumen (95)
  • Vorbereitungen für Ostern (163)
  • Pilze: essbar, giftig (21)
  • Kinderkrankheiten (47)
  • Stickvorlagen für Kinder (11)
  • Kinderkreativität (16)
  • Innendesign (69)
  • für Schwangere (44)
  • für ein Tagebuch (167)
  • Tiere (96)
  • berühmtes und berühmtes Leben (66)
  • Gesundheit (486)
  • Spiele mit Kindern (33)
  • interessant (176)
  • Geschichte (35)
  • zum Valentinstag (34)
  • Kalender (9)
  • Bilder für Blog (19)
  • Filme (261)
  • Clipart (10)
  • Schaltflächenübergänge (21)
  • Collagen (46)
  • Computer (83)
  • Bewahrung (438)
  • Cognac, Wein, Getränke (101)
  • Schönheit und Gesundheit (339)
  • Krim (53)
  • KÜCHE (3362)
  • *** Belyashi, Croutons (3)
  • *** Pfannkuchen, Pfannkuchen (115)
  • *** Gerichte im Slow Cooker (44)
  • *** Knödel, Knödel, Teig (93)
  • *** Hauptgerichte (562)
  • *** Gebäck (781)
  • *** Dessert (634)
  • *** Snacks (459)
  • *** Lasagne (2)
  • Mayonnaise, Saucen, Senf, Bratensoße (45)
  • *** Eis (26)
  • *** erste Kurse (82)
  • *** Pizza (22)
  • *** Donuts (4)
  • *** Salate (270)
  • *** Schmalz, Schweinefleisch, Wurst (63)
  • *** Käse, Joghurt (18)
  • *** Pasteten (23)
  • *** Kebabs (5)
  • Landschaftsgestaltung (26)
  • medizinische Kräuter (76)
  • Magie (46)
  • Schminke (9)
  • Maniküre (14)
  • Mode (39)
  • meine Fotos, meine Blumen (4)
  • Gebete (84)
  • museen, galerien, theater (3)
  • Musikpostkarte (64)
  • musikalische Flash-Inschriften (2)
  • Cartoons (49)
  • unser Haus (200)
  • Silvester (325)
  • Glückwunschkarten (60)
  • erste Lebensmonate (17)
  • Kunsthandwerk (218)
  • kinderfreundlich (147)
  • nützliche Tipps (363)
  • nützliche Lektionen für den Blog (149)
  • richtige Ernährung, Diät (25)
  • Natur, Landschaft (24)
  • Frisuren (30)
  • Vögel (31)
  • Trennzeichen für Text (27)
  • Rahmen (359)
  • Rahmen mit Blumen (89)
  • Textrahmen (61)
  • Religion (35)
  • Welthandwerk (15)
  • Rezepte der traditionellen Medizin (574)
  • Zeichnung (38)
  • Handarbeit (239)
  • Garten, Gemüsegarten (367)
  • Sewastopol (38)
  • Familie und Kinder (20)
  • Familie, Psychologie, Beziehungen (58)
  • Tabelleneinstellung (7)
  • Smileys (10)
  • Gedichte (382)
  • Länder, Architektur, Städte (122)
  • Zeichnungen (99)
  • Kreativität Igor Nadzhiev (102)
  • Ingenieurwesen (41)
  • Schablonen, Muster (27)
  • Häkelanleitung (245)
  • Strickmuster (499)
  • dekorieren geschirr (91)
  • Lendenstricken (47)
  • Flash-Uhr (11)
  • Schönheitsfotos (7)
  • photoshop (20)
  • Maler (88)
  • Blumen, Pflanzen (212)
  • beobachten (31)
  • Nähen (634)
  • Inschriften (66)
  • Humor (84)
  • Rechtsberatung (7)

-Citatnik

Inerlac Kaleidoskop-Wolldecke, tunesische Strickware.

Diagonale tunesische Strickware aus Ksenia Nikolaeva kseniyanik.livejournal.com Wenn Sie bloß sind.

Geflochtene Korbtasche mit eigenen Händen! Lange Zeit nicht gewebt, müde oder so. beschäftigt

Webarten aus Zeitungsröhren. Bausteine ​​https://pp.vk.me/c407525/v407525212/5605/UmUopuPR.

Unglaubliche Gebäude, die gerade gebaut werden Moderne Architektur ist wirklich ein Fa.

-Suche nach Tagebuch

-Abonnieren Sie per E-Mail

-Interessen

-Freunde

-Regelmäßige Leser

-Gemeinschaften

-Statistik

Nach dem Rasieren juckt die Haut. Was zu tun ist?

Hautirritationen nach der Rasur sind für viele Männer und Frauen ein häufiges Problem.

In diesem Fall spürt die Person Schmerzen und Brennen im betroffenen Körperbereich.

Es gibt auch oft starken Juckreiz und Entzündungen.

Lassen Sie uns genauer überlegen, was zu tun ist, wenn die Haut nach der Rasur juckt und wie sie verhindert werden kann.

Was tun, wenn juckende Haut nach der Rasur auftritt: die Ursache des Problems

Meistens tritt dieses unangenehme Symptom aus folgenden Gründen auf:

1. Falscher Rasiervorgang. Zum Beispiel kann eine Person zu stark auf die Klinge drücken, die Haut damit traumatisieren oder die Haare überhaupt nicht mit Sahne verarbeiten.

2. Die Verwendung eines harten Waschlappens nach dem Rasieren der Beine oder eines Bikinibereichs kann auch leicht zu Juckreiz führen, da die Haut nach diesem Vorgang bereits betroffen ist und wenn ein rauer Waschlappen darin eingerieben wird, wird die Situation nur noch verschlimmert.

3. Verwendung von Maschinen mit bereits abgestumpften Klingen.

4. Das Auftragen einer alkoholhaltigen Lotion kann auch zu starken Reizungen, Rötungen und Juckreiz führen.

Nach dem Rasieren juckt die Haut: Was ist zu tun und wie ist damit umzugehen

Damit die nächste Rasur perfekt verläuft, sollten Sie die folgenden Empfehlungen verwenden:

1. Depilation mindestens eine Woche lang ablehnen, damit sich die betroffene Haut etwas erholen kann. Rasieren, wenn die Haut sehr juckt oder verbrennt, kann auf keinen Fall nicht, weil dies das Problem weiter verschlimmern kann.

2. Wenden Sie qualitativ hochwertige Maschinen mit einer scharfen Klinge an (es ist wünschenswert, dass mindestens zwei oder drei solcher Klingen vorhanden sind).

3. Die Klinge selbst muss ordnungsgemäß bearbeitet und gründlich ausgewaschen werden, damit keine Mikroben darauf verbleiben. Um dies zu tun, ist es wünschenswert, vor der Rasur ein wenig in heißem Wasser mit etwas ätherischem Orangenöl zu widerstehen.

4. Wenn Einwegmaschinen verwendet werden, können sie nicht mehr als zweimal hintereinander verwendet werden, da diese Klinge sehr schnell abgestumpft ist und später eine starke Hautreizung verursacht (sie verletzt nur die obere Schicht der Epidermis).

5. Wenn Sie einen Elektrorasierer verwenden, ist es wichtig zu wissen, dass er vollständig trocken sein muss.

6. Es ist ratsam, sich nicht sehr oft zu rasieren - zumindest jeden zweiten Tag.

7. Unmittelbar nach dem Eingriff muss die Maschine unter fließendem Wasser gründlich gewaschen und getrocknet werden. Bewahren Sie es an einem separaten, geschlossenen Ort (Schließfach) auf. Nur so kann es vor der Sedimentation und weiteren Vermehrung von Bakterien bewahrt werden, die zu Reizungen führen.

8. Es wird nicht empfohlen, den Rasierer während des Rasiervorgangs zu fest auf die Haut zu drücken. Wenn ihre Klinge scharf ist, kann sie ihre Aufgabe vollständig bewältigen.

9. Wenn nach jeder Rasur Juckreiz auf der Haut auftritt, unabhängig von der Art der Maschine, liegt das Problem möglicherweise im Gel. Um dies zu tun, ist es besser, dieses Werkzeug durch ein anderes für empfindliche Haut zu ersetzen. Es ist auch wichtig, dass es keinen Alkohol enthält.

10. Während der Rasur können Sie die Haut nicht strecken oder strecken, da dies die Haut beschädigen oder sogar abschneiden kann.

11. Ein Rasierapparat sollte immer in Richtung Haarwuchs oder zur Seite bewegt werden, aber nicht "gegen den Pelz". Dies ist ein großer und sehr häufiger Fehler, den viele machen und dann unter starkem Juckreiz in verschiedenen Körperbereichen leiden.

Wenn sich Ihre Haut nach der Rasur mit einer Maschine rot färbt, sollten Sie über alternative Methoden zur Haarentfernung nachdenken. Dies sind:

• Laser-Haarentfernung (völlig schmerzlos und führt zu langanhaltenden Ergebnissen);

• Wachsenthaarung (ziemlich schnelle und effektive Methode, die es Ihnen ermöglicht, das Problem überschüssigen Haares lange Zeit zu vergessen);

• Verwendung von Enthaarungscremes (sie erfordern keine besonderen Fähigkeiten und Anstrengungen und funktionieren außerdem gut).

12. Verwenden Sie nur Maschinen, die einen bequemen Griff haben. Davon hängt nicht nur der allgemeine Komfort der Rasur ab, sondern auch das Ergebnis selbst.

13. Nach der Rasur einer Bikinizone empfiehlt es sich, auf Talkumpuder basierendes Babypuder zu verwenden. Es beruhigt die Haut, desinfiziert sie und verhindert mögliche Entzündungen.

14. Es ist sehr wichtig, auf die Wäsche zu achten, wenn der Bikini-Bereich enthaart wird. Es sollte vollkommen sauber sein und aus natürlichen Stoffen (vorzugsweise Baumwolle) bestehen.

Dies erklärt sich daraus, dass eine Frau nach einer solchen Rasur häufig synthetische Unterhosen anzieht, die bei Berührung mit empfindlicher Haut starke Reizungen und Juckreiz verursachen. Damit dies nicht geschah, sollte nach der Enthaarung nur weiche und nicht sehr enge Unterwäsche getragen werden.

Nach dem Rasieren juckt die Haut: Was ist zu tun und wie rasiert man sich?

Das traditionelle Rasiersystem beinhaltet folgendes:

1. Zuerst müssen Sie warm duschen oder ein Bad nehmen, um die Haut leicht zu dämpfen und sie für die Enthaarung vorzubereiten. Wenn Sie einen Mann rasieren, reicht es aus, mehrmals mit warmem Wasser zu waschen.

2. Als nächstes sollten Sie Schaum oder Rasiergel auf die gesamte Hautpartie auftragen. Es muss gleichmäßig über die gesamte Oberfläche des Haares verteilt werden, ohne dass dabei ein Einblick entsteht.

3. Es ist sehr wichtig, keine gewöhnliche Seife anstelle von Rasierschaum zu verwenden, da diese die Haut trocknet und reizt. Darüber hinaus sollten Menschen mit zu empfindlicher Haut nur „weiche“ Antiallergika und Gele verwenden.

4. Unmittelbar nach dem Auftragen der Rasiercreme kann der Vorgang nicht gleichzeitig gestartet werden. Sie müssen ein paar Minuten warten, bis das Gel wirklich wirkt und das Haar ein wenig weicher macht. Erst danach kannst du dich rasieren.

5. Rasieren Sie die Haare langsam, nicht langsam. Sie sollten auch vorsichtig sein und sich nicht versehentlich schneiden.

6. Nach der Rasur muss eine spezielle „beruhigende“ Lotion auf die Haut aufgetragen werden. Es wird Juckreiz und Rötung verhindern. Wenn Sie Ihr Gesicht rasiert haben, müssen Sie ein Handtuch jedoch mit kaltem Wasser befeuchten und es an der Haut befestigen. Diese "altmodische" Methode hilft auch, Irritationen zu vermeiden.

Was tun, wenn die Haut nach der Rasur juckt: Behandlung und traditionelle Methoden

Das Auftreten von Juckreiz auf der Haut nach der Rasur ist das erste Signal ihrer Entzündung. Gleichzeitig müssen so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, da sich sonst Eiter unter der Haut ansammeln kann, um die Situation nur zu verschlimmern.

Die besten Methoden zur Behandlung eines solchen Zustands sind:

1. Wattepads auf juckende Haut auftragen, die zuvor in Kamillebouillon getränkt wurde. Dieses Mittel beruhigt die Haut und beugt Entzündungen vor.

2. Sie können die übliche Kindercreme mit geröteter Haut oder Salbe, genannt Panthenol, einfetten.

3. Wenn juckende Pickel auf der Haut erscheinen, müssen sie mit Teebaumöl geölt werden.

4. Um juckende Pickel zu desinfizieren, können sie mit Chlorhexidin oder Hydrocortison-Salbe geschmiert werden.

5. Eloesaft ist sehr effektiv. Schneiden Sie dazu ein Blatt einer solchen Pflanze ab und befestigen Sie es an gereizter Haut. Sie können den Saft auch auspressen und in einem Verbandverband einweichen. Eine solche Kompresse kann auch die Haut wiederherstellen.

6. Die Verwendung von Calendula-Extraktsalbe ist angezeigt bei Rötungen und leichten Schwellungen der Haut.

7. Mandel- oder Kokosöl sind ausgezeichnete entzündungshemmende Mittel, die nach der Rasur Juckreiz bewirken.

8. Wenn unangenehme juckende Unebenheiten auf der Haut auftreten, müssen diese mit Hilfe von Medikamenten gegen Akne entfernt werden. Zu diesem Zweck kann eine 2% Benzoylperoxidlösung verwendet werden. Es entfernt eine solche Reaktion auf die Rasur und verbessert den Hautzustand.

Trotz der scheinbar unschuldigen Reizung nach der Rasur kann dieser Zustand gefährlich sein, wenn diese Symptome auftreten:

1. Erhöhte Körpertemperatur (deutet auf einen starken Entzündungsprozess im Körper hin).

2. Starker Juckreiz, der mehrere Tage hintereinander nicht verschwindet (signalisiert die Infektion von Wunden und das Eindringen pathogener Bakterien).

3. Das Auftreten von Schwellungen mit eitrigen Pickeln (deutet auf Hautausschlag hin).

4. Das Aussehen von Wunden auf der Haut, ähnlich wie Verbrennungsspuren.

5. Pulsation oder Hitze im rasierten Bereich.

Wenn die oben genannten Symptome auftreten, ist es noch besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Arzt zu konsultieren. Nach der Untersuchung kann der Arzt eine geeignete Salbe verschreiben und sogar ein Rasiergel empfehlen, das für eine Person am besten geeignet ist.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass es nach dem Auftreten einer so starken Irritation besser ist, den gebrauchten Rasierer loszuwerden und durch einen neuen, besseren zu ersetzen.

Jucken im intimen After-Shave-Bereich

Wahrscheinlich weiß jede Frau, die den Zustand der Vegetation an ihrem Körper überwacht, das Problem, wenn Juckreiz in der intimen After-Shave-Zone auftritt. Der „delikate“ Ort kann so sehr jucken, dass er den üblichen Lebensrhythmus stört und stört. Bei Frauen tritt dieses Problem oft auf, da empfindliche Haut des Intimbereichs anfällig für jegliche Auswirkungen ist.

Warum es nach der Rasur einen Juckreiz im Intimbereich gibt und wie Sie ihn beseitigen und verhindern können, betrachten wir diesen Informationsartikel.

Gründe

Im intimen After-Shave-Bereich kann aus folgenden Gründen Juckreiz auftreten:

  • Insbesondere der weibliche Körper und die Haut können vor und nach der Rasur sehr empfindlich auf die in den Produkten enthaltenen Bestandteile reagieren. Vielleicht sogar das Auftreten einer allergischen Reaktion und Verbrennung.
  • Erhöhte Hautempfindlichkeit.
  • Falscher Rasiervorgang.
  • Verwenden Sie minderwertige Produkte für / nach der Rasur. Der Grund kann auch darin liegen, dass trockene Abdeckungen verarbeitet werden.
  • Verwendung eines stumpfen Rasiermessers, seltener Wechsel schmutziger Klingen.
  • Häufige Rasur - alle 2-3 Tage.
  • Ignorieren oder falsches Nachsorge durchführen.
  • Das Tragen von Unterhosen aus synthetischen "atmungsfreien" Materialien.

Der Hauptgrund für das Auftreten von Juckreiz nach der Rasur des Intimbereichs bei Frauen liegt in der Schädigung der Unversehrtheit der oberen Hautschicht. Infolgedessen steigt der Blutfluss an der Reizstelle an, um das Gewebe frühzeitig wiederherzustellen, weshalb eine Entzündungsreaktion gebildet wird.

Bei Schnittverletzungen muss die Hygiene besonders sorgfältig überwacht werden, da eine Infektion durch Wunden in den Körper gelangen kann.

Methoden zur Fehlerbehebung

Im Folgenden finden Sie Empfehlungen, wie Sie den Juckreiz nach dem Rasieren von intimen Stellen effektiv lindern können:

  • Öle Geeignete natürliche Basis oder ätherische Öle: Teebaum, Kokosnuss, Patschuli, Lavendel, Sesam, Olive, Bergamotte, Weizenkeime. Sie zeichnen sich durch eine entzündungshemmende, antibakterielle, wundheilende, beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung aus.

Sie können mehrere Rezepte für die Zubereitung von Mitteln gegen Juckreiz verwenden:

  1. Mischen Sie 1 TL. Honig, 2 Tropfen Patchouliöl, 1 großer Löffel Haferflocken. Die Mischung auf die Haut auftragen und nach 15 Minuten abspülen.
  2. Mischen Sie einen Tropfen Oliven- oder Sesamöl mit einem Tropfen Lavendel- oder Teebaumöl und tragen Sie ihn dann auf die Hautpartie auf, die sich rasiert hat.
  3. In der Körperlotion 2-3 Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Um ein solches Werkzeug vorzubereiten, benötigen Sie sofort.
  • Eine andere Möglichkeit, den Juckreiz nach dem Rasieren von intimen Stellen zu entfernen und unangenehme Empfindungen im Bikini-Bereich zu beseitigen, ist die Verwendung von speziellen Salben, Lotionen oder Gelen. Es lohnt sich zu beachten:
  1. Kosmetika mit Aloe-Extrakten und Vitaminen A, E, F;
  2. Cremes und Schaumstoffe, die Panthenol enthalten - "Bepanten", "Rescuer", "Panthenol";
  3. antibakterielle Salben - Zinksalbe, Miramistin, Chlorhexidin;
  4. Hormonagenten der lokalen Wirkung - "Sinaflan", Hydrocortisonsalbe "
  5. Mittel zur Beschleunigung des Heilungsprozesses - Malavit, Actovegin, Neosporin.

Mit hormonellen Mitteln sollte äußerst vorsichtig sein. Ihre unkontrollierte Verwendung kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

  • Andere Mittel. Sie können beispielsweise versuchen, Ihre Haut mit Waschseife zu waschen oder Babypuder aufzutragen. Juckreiz zu lindern hilft auch bei der nächsten Methode. Es ist notwendig, einen Brei aus 2-3 Aspirin-Tabletten herzustellen, zerkleinert und mit 1 EL gemischt. l Löffel Aspirin, auf die Haut auftragen und nach 5 Minuten abwaschen.

Wählen Sie geeignete Methoden und probieren Sie sie aus, wenn Sie besorgt sind, dass der Intimbereich nach der Rasur juckt. Stellen Sie sicher, dass einige von ihnen effektiv sind.

Wie rasiere ich mich?

Damit Frauen nach der Rasur der Intimzone keine Beschwerden haben, Juckreiz und andere unangenehme Empfindungen nicht stören, müssen Sie lernen, sich richtig zu rasieren. Es ist nichts Schwieriges dabei, aber manche Leute machen falsche Handlungen, die zu einem solchen Problem führen.

Rasurvorbereitung:

  1. Um einen Schritt zu waschen, bedeutet dies spezielle Mittel für die Intimhygiene mit antibakterieller Wirkung.
  2. Dämpfen Sie die Haut, indem Sie duschen oder baden. Sie können auch ein warmes, feuchtes Handtuch für etwa fünf Minuten in den Intimbereich ziehen. Dadurch werden die Haare weich und die Haut elastischer.
  3. Es ist notwendig, die Haut mit speziellen Kosmetika zu schrubben, um die Haut auf den Rasiervorgang vorzubereiten. Durch die Beseitigung abgestorbener Hautzellen wird das Entfernen überschüssiger Haare effizienter und das nachfolgende Einwachsen der Haare wird verhindert.
  4. Wenn die Vorbereitung abgeschlossen ist, sollten Sie sofort mit der Rasur fortfahren:
  5. Es ist notwendig, ein Rasiermittel (Schaum oder Gel) auf die Haut aufzutragen. Wenn dies nicht der Fall ist, ist ein weiches Creme-Gel mit feuchtigkeitsspendender Wirkung oder sogar ein Haarbalsam geeignet. Seife sollte nicht verwendet werden. Die Haut wird stark getrocknet.
  6. Als nächstes sollten Sie die bequemste Position zum Rasieren einnehmen. Wenn Sie Haare aus der tiefen Bikinizone entfernen, ist es ratsam, einen Spiegel zu verwenden, der hilft, alles im Detail zu untersuchen.
  7. Bewegen Sie den Rasierer sehr vorsichtig in Richtung Top-Down und Haarwuchs. Drücken Sie, während es sich nicht lohnt. Waschen Sie den Rasierer dauerhaft unter dem Wasserhahn, um die rasierten Haare abzuwaschen.

Die folgende Sorgfalt ist auch wichtig, die in keiner Weise vergessen werden sollte:

  1. Rasierrückstände sollten mit warmem Wasser abgewaschen werden und die Haut dann vorsichtig mit einem sauberen, weichen Tuch abtupfen.
  2. Um eine Stelle der Haut zu bearbeiten, wird der Entfernung von Haar Wasserstoffperoxid unterzogen.
  3. Schmieren Sie sie mit einer feuchtigkeitsspendenden und erweichenden Kosmetik. Es kann eine Creme oder ein Gel nach der Rasur sein sowie jedes andere Werkzeug, das für empfindliche Haut geeignet ist.
  4. Wenn das Produkt absorbiert wird, ist es ratsam, einige Zeit ohne Unterwäsche zu verbringen und lockere Baumwollhöschen anzuziehen.

Dieses einfache Verfahren trägt dazu bei, den Prozess komfortabler, effizienter und sicherer zu machen.

Prävention von Beschwerden nach der Rasur

  • Beachten Sie die folgenden Empfehlungen, um das Risiko einer Reizung im Bikinibereich zu minimieren und möglichen Juckreiz zu vermeiden.
  • Verwenden Sie nur einen hochwertigen Rasierer mit zwei oder drei Klingen, einen Befeuchtungsstreifen und einen komfortablen Griff.
  • Sie müssen die Klinge oder den Rasierer so oft wie möglich wechseln, wenn sie einmalig verwendet werden soll.
  • Es lohnt sich besonders, sich auf die Rasur und die Hautpflege vorzubereiten.
  • Nach der Rasur können Sie keine harten Waschlappen und Lotionen verwenden, die Alkohol enthalten.
  • Es ist nicht wünschenswert, enge Unterwäsche mit einem hohen Anteil an synthetischen Fasern im Gewebe vorzuziehen. Sie sollten Höschen aus natürlichen Materialien wählen.
  • Wenn nach jedem Rasiervorgang Juckreiz und Irritationen auftreten, muss der Rasierer möglicherweise durch eine Enthaarungscreme ersetzt werden.

Wenn Sie sich an die Empfehlungen zur korrekten Rasur und zur Vorbeugung gegen Beschwerden halten, kann in den meisten Fällen das Problem der Reizung des Intimbereichs vermieden werden.

Juckreiz und Irritation nach der Rasur: Warum erscheinen sie, um loszuwerden

Jeder Mann ist mit der Situation vertraut, wenn jeder Morgen mit dem Rasieren der Stoppeln auf seinem Gesicht beginnt, woraufhin oft eine negative Reaktion der Haut auftritt. Aber nur wenige wissen mit Sicherheit, warum es nach der Rasur zu Reizungen kommt. Welche Ursachen sind Entzündungen, Jucken und Abblättern der Haut nach dem Rasieren. In der Tat hängt vieles von der Richtigkeit eines solchen Verfahrens ab.

Nur wenn der Mann die wichtigsten provokativen Faktoren kennt, aufgrund derer die Entfernung der Borsten mit der Reizung, die Akne und Juckreiz nach der Rasur verursacht, abwechselt, können nur solche Reaktionen der Dermis vermieden werden. Experten empfehlen, auf die Maschine, die Klinge, die Korrektheit der Borstenentfernung sowie die Wahl der kosmetischen Produkte für die Rasur und danach zu achten.

Kann es nach der Rasur Allergien geben?

Die Natur jeder Person legte die Notwendigkeit, sich um Ihren Körper zu kümmern, besonders das Entfernen überschüssiger Gesichtshaare. In diesem Fall funktioniert die ästhetische Seite des Themas, weshalb viele Männer täglich die Stoppeln auf ihrem Gesicht entfernen müssen. Brennen und Jucken nach der Rasur, Rötungen, ein Gefühl von Enge und Trockenheit der Haut, das Auftreten kleiner Pickel - all dies kann einen Mann nach der Rasur begleiten.

Gründe hierfür können folgende Faktoren sein:

  • Verschlimmerung von Nahrungsmittelallergien nach dem Rasieren und Hautirritationen;
  • mechanische Verletzungen und Schäden an der Integrität der Hautmaschine;
  • Eine allergische Reaktion auf die Rasur, die sich zu einer Kontaktdermatitis entwickelt.

Kontaktdermatitis ist eine der Manifestationen einer Allergie, die aufgrund des ständigen Kontakts mit dem Allergen eher eine chronische Form ist. In diesem Fall entwickelt sich die Reaktion nicht schnell und in subtiler Form, wie es bei Allergien üblich ist, sondern allmählich mit zunehmender Geschwindigkeit. Ohne Behandlung kann eine solche Dermatitis leicht in die Form eines Ekzems übergehen.

Symptome

Allergien können nach jeder Borstenrasur Reizungen, Juckreiz und Brennen, Rötungen und Ausschläge auf der Haut des Gesichts verursachen. Wie oben erwähnt, kann die Haut am häufigsten auf Metalllegierungen in der Maschinenklinge oder auf kosmetische Produkte reagieren, die der Mann während des Verfahrens verwendet.

Die Allergie kann durch die typischen Symptome bestimmt werden, nämlich:

  • Hautrötung oder rote Flecken;
  • wenn die Haut nach jeder Rasur juckt;
  • übermäßige Trockenheit der Dermis, ihre Enge und Schälen;
  • kleine Hautausschläge;
  • Vesikel Pickel auf der Haut.

Am häufigsten manifestiert sich das Anfangsstadium einer atopischen Dermatitis in milden Symptomen, wodurch es für lange Zeit ohne angemessene Aufmerksamkeit bleiben kann. Aber ohne Behandlung wird die Dermatitis früher oder später zu einem chronischen Stadium mit allen daraus folgenden Konsequenzen. Daher sollte die Rasurallergie von einer geeigneten medizinischen Behandlung unter der Aufsicht eines Dermatologen begleitet werden.

Ursachen

Zahlreiche Faktoren können die ersten Ursachen für Hautreizungen nach der Rasur mit einer Maschine sein. Experten identifizieren die folgenden:

  • Nichtverfügbarkeit der Haut mit einer scharfen Klinge;
  • Anstrengung und Borstenschneiden der Borste;
  • falsche Wahl der Kosmetik oder Verwendung billiger Produkte;
  • Rasieren mit einer stumpfen Klinge;
  • unhygienische Bedingungen während der Rasur;
  • Abrasieren der Borsten gegen den Haaransatz;
  • zu oft rasieren;
  • wiederholter Einsatz der Einmalmaschine.

Nach einiger Zeit kann die Haut auf den Rasiervorgang selbst reagieren und eine allergische Reaktion entweder auf Kosmetika oder auf Metallteile des Rasierers zeigen. Dies ist besonders für Männer charakteristisch, die sich zu stark mit Klingen rasieren, obwohl Experten empfehlen, die Gesichtshaut regelmäßig vor Stress zu schützen.

Wie entferne ich die Irritation?

Wenn ein Mann feststellen konnte, warum die Gesichtshaut juckt und gerötet ist und sich nach jedem Rasiervorgang mit einem kleinen Hautausschlag bedeckt, lohnt es sich, sich vollständig vor provozierenden Faktoren zu schützen. Zum Zeitpunkt der Behandlung ist es besser, den Gebrauch der Maschine aufzugeben, Sie können sie durch einen Elektrorasierer ersetzen. Wenn im Laufe der Zeit die Reaktion auf die Rasur zunimmt und die Symptome ausgeprägt werden, sprechen wir höchstwahrscheinlich von Allergien.

Sie müssen eine Reihe von Aktionen ausführen:

  • einen Dermatologen aufsuchen, Tests auf allergische Reaktionen bestehen und untersucht werden;
  • genau in der Klinik Allergen bestimmen;
  • Schütze dich vor diesem Allergen;
  • sich einer Medikamentenbehandlung einer Allergietherapie unterziehen.

In der Regel verschreibt der Arzt bei Kontaktdermatitis eine komplexe Behandlung durch Einnahme von Antihistaminika in Pillen (Zyrtec, Zodak, Loratadin oder Erius) sowie topische Salben und Cremes (Fenistil, Redavit oder Advantan). Die Tabletten werden in der Regel einmal täglich eingenommen, und Salben behandeln den geschädigten Hautbereich 1-2 Mal pro Tag bis zum vollständigen Verschwinden der charakteristischen Symptome.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn Sie genau wissen, was die Haut einer Person Anzeichen einer Rasurallergie zeigen kann, kann sich ein Mann mit Hilfe vorbeugender Maßnahmen weiter vor solchen Risiken schützen. Zunächst müssen Sie Ihr Allergen näher kennenlernen, seine Zusammensetzung und seine Wirkungen studieren und dann den ähnlichsten, aber sicheren Ersatzstoff aufgreifen. Wenn Sie beispielsweise allergisch gegen Rasierschaum sind, kann ein Mann hypoallergene Gele unterschiedlicher Zusammensetzung und Produktion verwenden.

Wenn eine Allergie gegen Metallelemente eines Rasierers beobachtet wird, kann ein Mann ein alternatives Rasierwerkzeug verwenden - einen Elektrorasierer mit einem Netz, aufgrund dessen die Haut den Verletzungsgefahren ohne Kontakt mit Metallen weniger ausgesetzt ist. Verwenden Sie keine alkoholischen Desinfektionsmittel und ersetzen Sie sie durch natürliche, milde Antiseptika.

Wie rasiere ich mich?

Für einen Mann, der nicht wußte, was nach Rasieren, Brennen, Irritationen und Allergien juckt, müssen Sie sich zunächst mit den Rasierregeln vertraut machen und sich in Zukunft daran halten. Die richtige Rasur der Borsten ist der beste Weg, um Hautirritationen und Allergien vorzubeugen.

Experten empfehlen die folgenden Goldgrundlagen für eine sichere Rasierborste:

  • Sie sollten eine Einwegmaschine nicht dreimal öfter verwenden, da eine stumpfe Klinge die Haut schrubbt und Haare ausreißt.
  • Sie können Stoppeln mit einem Elektrorasierer auf trockener Haut und mit einer Werkzeugmaschine und Klingen nur auf feuchter und mit Rasierhaut bedeckter Haut rasieren.
  • Die Maschine sollte vor jeder Rasur, während des Verfahrens und am Ende in einer antiseptischen Lösung gewaschen und gespült werden.
  • Sie können die Stoppeln nicht rasieren, was zu einer einfachen Seife im Gesicht führt, da sie die Haut trocknet und nicht zum reibungslosen Gleiten der Klingen beiträgt.
  • Sie müssen die Kosmetik je nach Hauttyp und individuellen Körperfunktionen auswählen.
  • Die Gesichtshaut sollte regelmäßig abgeschabt werden, um die Poren zu reinigen und das Einwachsen von Haar zu verhindern. Sie können den Schönheitssalon für Peeling-Behandlungen besuchen.
  • Wärmen Sie Ihre Gesichtshaut und die Maschine vor dem Rasieren in warmem Wasser.
  • Während der Rasur muss das Gerät ständig benetzt werden, damit es besser auf der Haut gleitet.
  • Entfernen Sie Haare aus dem Gesicht sollte strikt entlang der Haarlinie ohne Druck und besondere Sorgfalt sein.
  • Nach der Rasur sollte die Haut mit kaltem Wasser gespült und nicht abgewischt werden, sondern leicht mit einem Handtuch abgetupft werden.

Nach jeder Rasur muss die Haut mit Chlorhexidin behandelt werden, das Bakterien und Mikroben sanft zerstört. Anschließend wird die Haut mit einem speziellen Gel, einer Lotion, Balsam oder Aftershave-Creme gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Lagern Sie die Maschine so, dass sich die Klinge in Position befindet, sodass sich die Klingen oben befinden. Dies verhindert, dass die Maschine stumpft.

Fazit

Jeder weiß, dass gewohnheitsmäßige Hautreizungen, Brennen, Jucken und Rötung Symptome einer Allergie sein können, nämlich Kontaktdermatitis. Regelmäßige unsachgemäße Rasur, die Verwendung minderwertiger Maschinen und Kosmetika führen zur Entwicklung dieser Allergieform. Allergene können sowohl Kosmetika als auch Maschinen sein. In diesem Fall erfordert Dermatitis eine medizinische Diagnose und Behandlung.

Wie beseitigt man die Reizung nach der Rasur im Intimbereich, an den Beinen und unter den Armen Was tun von Brennen, Juckreiz, Volksheilmitteln, Sahne, Salbe

Rasierhaarentfernung ruft häufig Hautreizungen hervor. Durch die richtige Enthaarungstechnik und die Behandlung haarfreier Bereiche können Sie eine solche Reaktion vermeiden. Spezielle Mittel erweichen und desinfizieren die Haut nach der Rasur und beugen Irritationen im Intimbereich und in anderen sensiblen Bereichen des Körpers vor.

Ursachen

Anzeichen von Hautreizungen - Rötung, Hautausschlag und Brennen.

Normalerweise wird diese Reaktion aus den folgenden Gründen ausgelöst:

  • Enthaarungstechniken;
  • Mangel an richtiger Hautpflege;
  • ungeeignete Klinge.

Während der Enthaarung wird die Haut durch die Klinge beschädigt, was zu Reizungen führt. Lokale Beschleunigung des Blutflusses, die auf die schnelle Erholung des verletzten Bereichs abzielt, und trägt zum Auftreten von Entzündungen bei.

Empfindlichkeit der Haut durch Zonen und Merkmale der Entfernung von Reizungen

Am häufigsten wird eine Reizung nach der Rasur im Intimbereich und unter den Achseln beobachtet, wo die Haut dünn und anfällig ist. Die Epidermis ist dichter an Händen und Füßen und daher nicht so anfällig für die Auswirkungen. Je nach Schwere der Reizung und Empfindlichkeit der Haut werden verschiedene Methoden zur Beseitigung der Auswirkungen der Rasur gewählt.

Achselbereich

Bei der Haarentfernung in den Achselhöhlen entstehen Wunden, die die Täter der Hautreizung sind. Verstärktes Schwitzen, Deodorants und Kontakt mit synthetischer Kleidung verstärken die Auswirkungen der Enthaarung. Um die Beschwerden in diesem Bereich zu lindern, verwenden Sie Desinfektionsmittel, Beruhigungsmittel und spezielle Kosmetika zur Pflege der Achselhaut.

Verwenden Sie keine fetthaltigen Produkte. Es verstopft die Poren und bildet mit dem Mischen eine für Bakterien günstige Umgebung, die neue Entzündungen und Hautausschläge hervorruft.

Intime Bereiche

Irritationen nach der Rasur im Intimbereich sollten mit alkoholfreien Produkten entfernt werden.

Sie können die Irritation nach dem Rasieren im Intimbereich mithilfe von WITHOUT ALCOHOL beseitigen.

Es trocknet die Haut und erhöht die Empfindlichkeit. Es wird empfohlen, Kosmetika auf Basis von Ölen, Dexpanthenol oder Pflanzenextrakten zu verwenden.

Haut der Hände und Füße

Hände und Füße stehen häufiger in Kontakt mit äußeren Einflüssen, so dass die Haut weniger verletzlich ist. Eine falsche oder häufige Enthaarung kann jedoch auch hier zu Irritationen führen. Zur Entfernung sind alle antiseptischen Mittel geeignet, die keine negativen Hautreaktionen verursachen.

Aftershave-Kosmetik

Um die durch die Rasur verursachte Reizung zu entfernen, können Sie Kosmetika verwenden, die für die Körperpflege bestimmt sind. Solche Mittel beruhigen, befeuchten und schützen die Haut. Für die Behandlung empfindlicher Bereiche geeignete Kindercreme. Es besteht aus hypoallergenen Substanzen, Dexpanthenol und Pflanzenextrakten, die Entzündungen schnell beseitigen.

Vagisil

Vagisil - ein auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basierendes Arzneimittel zur Pflege der Haut im Intimbereich, auch nach der Enthaarung. Erhältlich in Creme und Gel mit leichter Textur.

Kosmetische Produkte helfen, Rötungen und Hautausschläge loszuwerden, Beschwerden zu lindern. Vagisil wird nach jeder Haarentfernung verwendet, um das optimale pH-Gleichgewicht des Intimbereichs zu erhalten.

Boro Plus

Boro Plus - Antiseptikum und Entzündungshemmer.

Die Wirksamkeit der Creme beruht auf dem Inhalt solcher Heilkomponenten wie:

  • gelber Ingwer;
  • Aloe Vera;
  • Sandelholzöl;
  • Talkum;
  • Vetiver

Um die durch die Rasur hervorgerufene Irritation zu beseitigen, wird empfohlen, Boro Plus bis zu zweimal täglich in die Haut einzureiben. Das Produkt ist für den Einsatz an beliebigen Körperteilen geeignet.

Nach dem Rasieren von Produkten

Zur Behandlung von gereizter Haut können Sie Kosmetika verwenden, die nach der Enthaarung verwendet werden sollen.

Solche Lotionen und Cremes wirken komplex:

  • Rötung verhindern;
  • die Heilung von Schürfwunden und Wunden fördern;
  • kümmere dich um die Haut;
  • vor den schädlichen Auswirkungen äußerer Faktoren schützen;
  • desinfiziert

Männliche und weibliche Produkte, die zur Behandlung der Haut nach der Haarentfernung verwendet werden, haben eine ähnliche Wirkung und unterscheiden sich nur im Geruch. Daher ist es nicht notwendig, ein separates Gel oder eine separate Creme zu kaufen - Sie können die Flasche der anderen Hälfte verwenden.

Nach der Rasur reizende Deodorants

Um den Achselbereich nach der Enthaarung zu beruhigen, sollten Sie nur Balldeodorants für empfindliche Haut verwenden. Diese Produkte enthalten Vitamin E, Kalium Alaun und feuchtigkeitsspendende Substanzen - Elemente, die Irritationen verhindern.

Solche Produkte werden von Herstellern hergestellt wie:

Nach der Achselenthaarung sollten keine Antitranspirantien, Sprays und alkoholhaltigen Produkte verwendet werden.

Die Bestandteile dieses Produkts können die Hautreizung verstärken und Juckreiz, Schmerzen und Brennen verursachen. Es wird empfohlen, solche Kosmetika 3-4 Stunden nach der Enthaarung zu verwenden.

Apothekenmittel gegen Irritationen

Arzneimittel wirken entzündungshemmend und antiseptisch. Sie helfen, Hautirritationen zu vermeiden und bereits aufgetretene Probleme schnell zu beseitigen.

Nach der Haarentfernung können Antiseptika verwendet werden:

  • Chlorhexidin;
  • Wasserstoffperoxid;
  • Miramistin.

Solche Präparate eignen sich für den Einsatz in allen Bereichen, die enthaart werden müssen. Es wird empfohlen, die Haut vor und nach der Rasur mit einem ausgewählten Mittel abzuwischen, um Irritationen vorzubeugen und den behandelten Bereich zu beruhigen. Antiseptika werden auch zur Reinigung von wiederverwendbaren Maschinen verwendet.

Pharmazeutische Hormonmittel (z. B. Hydrocortisonsalbe) wirken stark entzündungshemmend. Zubereitungen eignen sich zur Beseitigung starker entzündlicher Elemente, die durch eingewachsene Haare oder durch Rasur verursachte Infektionen verursacht werden. Hormonelle Salben machen süchtig, daher ist der Missbrauch ihrer Verwendung unerwünscht.

Wundheilende Cremes und Salben, die Propolis, Panthenol und Säuren enthalten, sind zur Beseitigung der Enthaarungseffekte geeignet. Nachfolgend finden Sie 5 wirksame Apothekenprodukte, die sich zur Pflege gereizter Haut eignen.

Aspirin

Acetylsalicylsäure kann schwere Reizungen verhindern. Das Medikament lindert und stoppt die Entzündungsprozesse. Es kann sowohl punktweise als auch lokal verwendet werden.

  1. Eine Pille in ein Glas einschlagen.
  2. Das resultierende Pulver wird mit Wasser oder Glycerin auf die Konsistenz von Sauerrahm verdünnt.
  3. Tragen Sie die Mischung mit einer Reibebewegung auf die Haut auf.
  4. Vollständig trocknen lassen (bis zu 15 Minuten) und abspülen.

Um bessere Ergebnisse zu erzielen, kann zerstoßenes Aspirin mit Ton gemischt werden. Diese Maske wird die Haut beruhigen, aufhellen und ein gepflegtes Aussehen verleihen.

Salicylsäure

Das Medikament ist ein lokales Antiseptikum, das zur Behandlung von Reizungen und Entzündungen eingesetzt wird. Salicylsäure beruhigt die Haut, hellt sie auf und schält abgestorbene Zellen ab.

Bei durch Depilation hervorgerufenen Irritationen wird das Produkt 2-3 Mal täglich auf die Haut aufgetragen. Die maximale Tagesdosis des Arzneimittels sollte 10 ml nicht überschreiten. Um unerwünschte Reaktionen wie Allergien, Hyperämie und Juckreiz zu vermeiden, wird Salicylsäure 15–20 Minuten nach der Anwendung abgewaschen.

Das Produkt ist nicht geeignet für empfindliche und dehydrierte Bereiche - das Produkt enthält Ethanol, das die Haut trocknet. Salicylsäure wird nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit empfohlen.

Panthenol

Panthenol soll geschädigte Haut wiederherstellen. Sein Wirkstoff ist Dexpanthenol, das regenerierend wirkt.

Das Medikament lindert schnell Entzündungen und macht die Haut weich. Aufgrund seiner milden Wirkung ist es geeignet, Reizungen an empfindlichen Körperstellen zu beseitigen.

Panthenol ist als therapeutisches Mittel wirksam, es wird nicht zur Prophylaxe verwendet. Das Medikament in Form eines Sprays hat eine stärkere Wirkung als eine Salbe und wird daher zur schnellen Beseitigung von Irritationen nach der Enthaarung empfohlen.

Bepanten

Irritationen nach der Rasur im Intimbereich helfen beim Entfernen und Bepanten. Dies ist ein Analogon von Panthenol auf Basis von Dexpanthenol - einer Substanz, die die Haut beruhigt und ihre Regeneration verbessert.

Das Medikament ist in Form einer dicken Salbe erhältlich, die effektiv Feuchtigkeit spendet, nährt und erweicht. Nach der Haarentfernung wird es auf die Problemzonen der Haut aufgetragen und ohne Waschen sanft gerieben.

Zinksalbe

Adstringierende, trocknende und adsorbierende Wirkung hat Zinksalbe. Der Wirkstoff des Medikaments ist Zinkoxid, das gereizte Haut desinfiziert und beruhigt.

Zur Entfernung von Entzündungen und zur Hydratisierung des behandelten Bereichs dient Vaseline, die Teil der Salbe ist. Das Werkzeug wird auf die gereizte Stelle aufgetragen und gerieben, wobei die Reste eines Einweggewebes entfernt werden. Das Verfahren wird 3-5 Mal am Tag wiederholt, bis die Beschwerden vollständig beseitigt sind.

Als beruhigende Maske kann Zindol, ein Präparat auf Zinkoxidbasis, die ganze Nacht angewendet werden. Es trocknet sofort auf der Haut und bildet eine schützende Kruste. Die Ergebnisse der Anwendung von Zindol sind am nächsten Morgen sichtbar.

Nach dem Rasieren Reizpulver

Beseitigt effektiv Rötungstalk oder -pulver für Kinder. Das Gerät trocknet und beruhigt die Haut, hat desinfizierende Eigenschaften. Es wird unmittelbar nach oder vor der Enthaarung angewendet (Rasieren ohne Wasser). Pulver sollte nur an trockenen Körperstellen aufgetragen werden.

Nach dem Rasieren Öl

Ätherische Öle beruhigen die Haut, stellen sie nach der Haarentfernung wieder her und beseitigen Entzündungen. Sie werden punktweise oder lokal angewendet und mischen sich mit Körperpflegeprodukten - Lotionen oder Cremes.

Nach der Enthaarung können Sie Öle verwenden:

Irritationen nach der Rasur im Intimbereich können mit Grundölen beseitigt werden. Sie lindern Entzündungen, stellen die Lipidschicht wieder her, ernähren und regenerieren. Um die Haut zu beruhigen, tragen Sie Traubenkernöl, Kokosnuss oder Mandeln auf. Für weniger empfindliche Körperbereiche können Sie Leinsamen oder Olivenöl verwenden.

Basis- und ätherische Öle ergänzen sich gegenseitig, sodass sie gemischt werden können. Für die Zubereitung von Sedativa kombinieren Sie einen Teelöffel ätherisches Öl und ein paar konzentrierte Tropfen. Die Mischung wird auf die beschädigte Stelle aufgetragen, gerieben und vor der Absorption 10-15 Minuten stehen gelassen. Reste werden mit einem trockenen Tuch entfernt.

Volksheilmittel gegen Hautreizungen

Effektive, kostengünstige und sichere Mittel zur Hautberuhigung nach der Haarentfernung sind Volksheilmittel. Sie können aus Haushaltsgegenständen, Heilpflanzen oder Lebensmitteln zubereitet werden.

Zitronensaft

Aufgrund des hohen Gehalts an Ascorbinsäure und Antioxidantien kommt Zitronensaft schnell der Rötung der Haut entgegen. Das Produkt schützt die Epidermis vor äußeren Reizstoffen und wirkt aufhellend. Geeignet für den Einsatz an den Beinen oder Armen. An empfindlichen Körperstellen kann es zu Rötungen kommen und Juckreiz verursachen.

Um Entzündungen nach einem Rasiermesser zu entfernen, wird die Haut mit einer Scheibe Zitrusprodukt und dem frischen Saft abgewischt. Zitrone kann Allergien auslösen und erfordert daher einen vorsichtigen und mäßigen Gebrauch.

Abkochung auf Kamille und Minze

Minze und Kamille wirken entzündungshemmend, beruhigend und wundheilend. Heilpflanzen können separat verwendet werden oder um eine Abkochung zuzubereiten, die ihre heilenden Eigenschaften kombiniert.

  1. 20 g Kamille und Minze in einem Emailtopf oder Pfanne mischen.
  2. Über die Pflanzen 0,5 Liter heißes Wasser gießen und mit einem Deckel abdecken.
  3. Kochen Sie die Mischung für 5-10 Minuten.
  4. Abkühlen lassen.

Nach der Enthaarung oder wenn eine Reizung auftritt, sollte in Brühe getränkte Gaze für 10-15 Minuten auf die Haut aufgetragen werden. Die Reste des fertigen Produkts müssen in einen Glasbehälter gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Waschseife

Bei der Herstellung von Seife werden nur natürliche Inhaltsstoffe verwendet: Pflanzenöl, Natriumsalz und Fettsäuren. Daher ist es hypoallergen und sicher. Das Produkt lindert Entzündungen und desinfiziert. Nicht für den Bikini-Bereich geeignet, da er die Haut austrocknen und das pH-Gleichgewicht stören kann.

Zur Beseitigung von Irritationen nach der Haarentfernung muss die Haut mit Seifenschaum abgerieben, vollständig getrocknet werden und mit kaltem Wasser abgespült werden. Nach dem Eingriff wird empfohlen, eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden.

Kalte oder heiße Kompresse

Kompressen beruhigen die Haut, bereiten sie auf die Enthaarung vor und beseitigen die Auswirkungen des Verfahrens, begleitet von Irritationen. Ein mit Wasser angefeuchtetes Tuch oder Textiltuch auf die behandelte Oberfläche.

Kalte Kompressen reduzieren die Hautempfindlichkeit, schmale Poren und verhindern das Auftreten von Hautausschlägen. Verwendet nach der Enthaarung die Behandlungszeit - bis zu 5 Minuten.

Heiße Kompressen haben den gegenteiligen Effekt - sie dampfen die Haut aus, öffnen die Poren und machen die Haare weicher, was zu ihrer besseren Entfernung beiträgt. Dieses Verfahren eignet sich zur Vorbereitung der Rasur und dauert 3-4 Minuten.

Um die Wirkung von Kompressen zu verbessern, können Sie Abkochungen von solchen Heilpflanzen verwenden, wie:

Die Verwendung von Dekokt in der Kompresse trägt dazu bei, Hautirritationen effektiv zu entfernen oder zu vermeiden, wodurch sie ein frisches und gepflegtes Aussehen erhält.

Apfelessig

Apfelessig-Lotion hat antiseptische Eigenschaften und strafft die Poren. Um die Zusammensetzung zur Beseitigung von Irritationen vorzubereiten, müssen Sie das Produkt zu gleichen Teilen mit klarem Wasser verdünnen.

Die resultierende Lotion wischt Körperbereiche nach jeder Rasur ab. Bei ständiger Anwendung behält das Produkt die Geschmeidigkeit der Haut bei und trägt zur Aufhellung des Haares bei, wodurch der Abstand zwischen den Enthaarungsverfahren verlängert wird.

Aspirin

Acetylsalicylsäure ist nach der Enthaarung ein wirksames Körperpflegeprodukt. Es peelt abgestorbene Hautzellen der Epidermis ab und reduziert schnell die Rötung. Wenn keine Aspirin-Tabletten vorhanden sind, können Sie eine Maske aus Produkten erstellen, die diesen Stoff enthalten.

Eine große Menge Acetylsalicylsäure enthält Nahrungsquellen wie:

  • Himbeere;
  • Aprikose;
  • Melone;
  • Broccoli;
  • Tomaten;
  • Gewürze (Curry, Kurkuma, Zimt).

Zur Vorbereitung der Maske wird das ausgewählte Produkt mit einem Mixer gemahlen, mit Gewürzen gemischt und auf die Haut aufgetragen. Bei Bedarf wird die Maske mit einer Serviette auf der behandelten Fläche befestigt. Die Belichtungszeit der Zusammensetzung beträgt 10-15 Minuten, wonach das Produkt mit warmem Wasser abgewaschen wird.

Aloe Vera-Creme

Aloe Vera beseitigt Hautausschläge, macht die Haut weich und beruhigt sie.

Aus einer Heilpflanze können Sie eine natürliche Creme mit therapeutischer Wirkung herstellen:

  1. Entfernen Sie die oberste Schicht vom Aloe-Blatt.
  2. Zerquetsche den Kern auf die Konsistenz von Sauerrahm.
  3. Honig oder Glycerin zum Fruchtfleisch geben und gut mischen.

Um Irritationen und Rötungen im Intimbereich nach der Rasur zu entfernen, können Sie die Haut mit frischer Aloe Vera abwischen. Vor dem Eingriff wird das Blatt der Pflanze in den Kühlschrank gestellt und vor dem Gebrauch wird ein Schnitt gemacht, um Saft zu erhalten.

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee enthält Gerbsäure - eine Substanz, die Hautrötungen vermindert und Entzündungen vorbeugt. Das Werkzeug kann täglich verwendet und in jedem Körperbereich angewendet werden.

Die Hauptmenge an Gerbsäure ist in den Blättern, daher wird empfohlen, Teebeutel zu verwenden. Das gebrühte Produkt wird gekühlt und eine Viertelstunde lang auf gereizte Haut aufgetragen.

Honig und Herkulesflocken

Herkules und Honig wirken entzündungshemmend, fördern die Heilung von Schnittwunden und verbessern die Schutzfunktionen der Haut. Die Maske dieser Produkte bewältigt effektiv Irritationen und ist für Haut mit jeder Empfindlichkeit geeignet.

Für die Zubereitung der Heilmischung müssen die zu Pulver zerkleinerten Haferflocken und Honig zu einer für die Anwendung geeigneten Konsistenz gemischt werden. Die resultierende Zusammensetzung wird in die Haut eingetrieben und in 10-15 Minuten abgewaschen. Um noch effektivere Ergebnisse zu erzielen, können Sie der Maske 1-2 Tropfen ätherisches Öl hinzufügen.

Backpulver

Soda befreit die Haut wirksam von Entzündungen und fördert die Heilung von Verletzungen. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt es bleichend, regenerierend und regenerierend.

Um das Auftreten von Irritationen nach der Rasur zu vermeiden, sollte vor dem Eingriff mit einem feuchten Bereich des Körpers eine kleine Menge Soda behandelt werden. Dieses Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und macht das Haar geschmeidig. Soda hilft bei der Beseitigung der Entzündung, die bereits nach der Enthaarung aufgetreten ist.

  1. Lösen Sie 20 g des Produkts in einem Glas warmem Wasser.
  2. Tonic mit Wattepads sättigen.
  3. Eine Viertelstunde lang Kompressen auf die Haut auftragen.
  4. Spülen Sie den behandelten Bereich.

Das Verfahren wird täglich wiederholt, bis die erwarteten Ergebnisse erzielt werden.

Gurken

Frische Gurke befeuchtet und beruhigt aktiv die gereizte Haut. Frischer Gemüsesaft wirkt auf die mit Rasiermesser behandelte Fläche sofort entzündungshemmend und lindert Irritationen. Die Wirksamkeit des Produkts aufgrund seiner reichhaltigen Zusammensetzung.

Die Gurke kann in dünnen Scheiben auf die behandelte Stelle aufgetragen oder mit dem frisch gepressten Saft in die Haut eingerieben werden.

Birkenblätter

Die medizinischen Eigenschaften von Birkenblättern werden mit dem Gehalt an ätherischen Ölen, Tanninen und Ascorbinsäure versehen. Das Produkt wirkt antibakteriell und fördert die Heilung von Mikrotraumen, die durch einen Rasierer verursacht werden.

Um eine Heilbrühe herzustellen, gießen Sie einen Teelöffel Blätter mit 50 ml kochendem Wasser und lassen Sie ihn 2-3 Stunden ruhen. Die Zusammensetzung wird gefiltert und auf gereizte Körperbereiche aufgetragen.

Wie man Irritationen vorbeugt

Um Irritationen nach der Rasur an empfindlichen Hautpartien und im Intimbereich zu vermeiden, wird empfohlen, einfache Regeln zu befolgen:

  1. Verwenden Sie Rasierapparate. Gute Enthaarungsmaschinen sind mit Feuchtigkeitsstreifen ausgestattet, die ein sanftes Gleiten des Instruments über die Haut gewährleisten. Die scharfe Klinge kann 3-4 Rasiervorgängen standhalten. Die Verwendung von billigen Einweg-Rasierern ist unerwünscht - die Klinge mit niedriger Qualität erhöht das Risiko von Rötungen, Ausschlägen und Schnitten.
  2. Einhaltung der richtigen Enthaarungstechnik. Es ist wünschenswert, Haare nach dem Duschen zu entfernen - gedämpfte und erweichte Haut neigt weniger zu Irritationen.
  3. Die Verwendung von Kosmetika vor dem Eingriff. Rasierschäume oder -gele machen die Enthaarung bequem und sicher. Sie verbessern das Gleiten der Maschine und ermöglichen es Ihnen, bereits behandelte Bereiche zu verfolgen, sodass der gleiche Bereich nicht rasiert wird. Weichmachende, feuchtigkeitsspendende Wirkung. Die Verwendung von Seife ist unerwünscht, da sie die Haut trocknet und ihre Anfälligkeit erhöht.
  4. Richtige Aufbewahrung des Werkzeugs. Die Maschinen müssen durch regelmäßiges Auswechseln der Klingen trocken und sauber gehalten werden - alte Rasierer traumatisieren empfindliche Haut.

Ein Enthaarungsmittel ist ein Körperpflegeprodukt und ist nur für den individuellen Gebrauch bestimmt. Die Verwendung fremder Rasierer gefährdet nicht nur Hautirritationen, sondern auch Infektionen durch Bakterien oder Viren.

Eine Vielzahl von Medikamenten und Rezepten zur Linderung von Irritationen ermöglicht es Ihnen, das richtige Werkzeug für Ihre Haut auszuwählen. Wenn die Reizung nicht von alleine beseitigt werden kann oder nicht nur nach der Rasur im Intimbereich und in anderen sensiblen Bereichen auftritt, wenden Sie sich an Ihren Dermatologen.

Gepostet von: Наталия (nataliya-2018)

Artikel Design: Mila Fridan

Video darüber, wie die Reizung nach der Rasur beseitigt werden kann

Wie Sie Reizung und Akne nach der Enthaarung loswerden: