ALLES ÜBER MEDIZIN

Bronchitis

Wenn Sie durch verengte oder verstopfte Atemwege atmen, tritt Atemnot oder ein schriller Pfeifton auf. Dieses Geräusch ist beim Ausatmen deutlich hörbar. Atemwegsobstruktion kann Atembeschwerden verursachen, die begleitet werden von:

  • Engegefühl in der Brust
  • Schwindel
  • Schwäche aufgrund von Sauerstoffmangel im Körper.

Schnarchen ist ein Symptom vieler Krankheiten:

  • akute Bronchitis,
  • asthma,
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung,
  • Lungenödem (Flüssigkeitsansammlung in der Lunge),
  • Tracheobronchitis (Entzündung der Trachea und Bronchien),
  • Fehlfunktion der Stimmbänder.

Wenn Sie lange Zeit unter Atemnot leiden, müssen Sie diese Krankheit dringend beseitigen. Schwieriges Atmen beeinflusst die Schlafqualität, Ihre Stimmung und Ihre Vitalfunktionen. Diese Krankheit kann zu Hause behandelt werden. Damit die Behandlung erfolgreich verläuft, muss jedoch die Ursache für Atemnot herausgefunden werden.

Dampftherapie gegen Atemwegserkrankungen

Dampfinhalation ist ein hervorragendes Mittel, da sie die Atemwegsobstruktion reduziert und dicken Schleim beseitigt.

Inhalation mit Dampf

  • Füllen Sie eine große Schüssel mit kochendem Wasser.
  • Fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl (wie Pfefferminz- oder Eukalyptusöl) hinzu.
  • Beugen Sie sich über die Schüssel, bedecken Sie Ihren Kopf fest mit einem Handtuch.
  • Atmen Sie den Dampf 10 bis 15 Minuten lang durch die Nase und den Mund ein.
  • Wiederholen Sie dies bei Bedarf.

Heiße Dusche für ein gesundes Atmen

Die Wärme einer heißen Dusche entspannt die angespannten Atemwege und die Feuchtigkeit verflüssigt den Schleim. Bevor Sie duschen, schaffen Sie eine Atmosphäre in der Sauna, nachdem Sie den Hahn mit heißem Wasser geöffnet haben. Es ist notwendig, 2-3 mal täglich für 10 Minuten zu duschen.

Bei dieser Krankheit wirkt eine Hitzekompression auf Hals und Nase.

Warme Flüssigkeiten zur Behandlung von Atemnot

Warme Flüssigkeiten können auch zur Verdünnung von Schleim im Hals und in den Atemwegen beitragen. Warmes Trinken kann anders sein:

  • klares Wasser mit etwas Zitronensaft,
  • Kräutertees mit Ingwer-, Kamille- oder Süßholzwurzel,
  • heiße Suppe.

Medizinische Eigenschaften von Apfelessig

Dieses Tonikum hilft Ihrem Körper, den pH-Wert im Blut optimal auszugleichen. Es hat auch wichtige Nährstoffe, die das Atmungssystem unterstützen.

  • Mischen Sie 2 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in ein Glas warmes Wasser.
  • 1 Esslöffel Honig dazugeben und gut mischen.
  • Trinken Sie zweimal täglich Tonic.

Knoblauch zur Behandlung von Keuchen

Knoblauch ist ein weiterer effektiver Weg, um Keuchen zu stoppen. Es ist unverzichtbar bei der Behandlung von Asthma und Husten.

Rezept zum Kochen von Knoblauch:

  • 3-4 Knoblauchzehen hacken,
  • in 250 g Wasser oder Milch kochen,
  • lass es abkühlen und brauen,
  • Brühe 2-3 mal täglich trinken.

Behandlung der Atemwegsentzündung

Entzündliche Erkrankungen der Atemwege - die häufigsten Erkrankungen. Diese Tatsache erklärt sich aus der Einfachheit des Infektionsmechanismus im menschlichen Körper und der Unachtsamkeit, die zur Erkrankung führt.

Atemwegsentzündung

Eine infizierte Person, die sich nicht nur um ihre Gesundheit, sondern auch um die Gesundheit anderer kümmert, geht zur Arbeit, studiert, kommuniziert mit Kommilitonen und Kollegen und glaubt, dass nichts Schlimmes dabei ist. Tatsächlich ist er Träger und Vertreiber von Infektionen. Er musste niesen, hustete und verbreitete die Infektion in der Luft. Er hat im Büro telefoniert - er hat die Erreger am Telefon hinterlassen, die der nächste aufnimmt, der einen Anruf tätigen muss. Und so weiter... Jeder kann krank werden, unabhängig von Geschlecht, Alter und sozialem Status.

Atmungssystem

Die Atemwege sind in obere und untere unterteilt. Die oberen Pfade sind die Nase, die Nebenhöhlen, ein Teil des Mundes und der Pharynx. Unterer Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien und Lunge. Gesunde Atemwege bieten eine Gasaustauschfunktion. Wenn das System störungsfrei funktioniert, gelangt die Luft, die während der Inhalation in die Nasengänge gelangt, wärmt, desinfiziert und ist bereits "vorbereitet" in die Lunge. Wenn in einem Teil dieses hochkomplexen Systems eine Entzündung auftritt, versagt das gesamte System.

Behandlung von Volksheilmitteln

Rhinitis

  • Hypericum Wenn Sie häufig Rhinitis haben, sorgen Sie im Voraus für die Behandlung. Tinkle frische Johanniskraut, zerkleinere sie und mische dreißig Gramm grüne Masse mit einem Glas hochwertigem raffiniertem Pflanzenöl. Schließen Sie das Geschirr und legen Sie es drei Wochen lang in einen dunklen Schrank. Von Zeit zu Zeit schütteln. Dehnen und pressen Sie das Rohmaterial gründlich. Zur Behandlung von Rhinitis dreimal täglich fünf Tropfen in jedes Nasenloch tropfen.
  • Klette Für die Behandlung von Rhinitis ist Öl wirksam, infundiert an den Wurzeln der Klette. Wurzeln ausheben, abspülen und in kleine Stücke schneiden. Legen Sie sie in ein Glas und bedecken Sie sie mit unraffiniertem Pflanzenöl so, dass sie die Wurzeln vollständig bedeckt. Nach zwei Wochen ist das Produkt einsatzbereit. Ausfiltern ist nicht notwendig. Tränken Sie Baumwolltupfer oder Gazeflagellen in infundiertem Öl und legen Sie fünfmal am Tag eine Viertelstunde in die Nasengänge.
  • Maiglöckchen. In der Blütezeit der blühenden Maiglöckchen blüht Narvite und trocknet sie zusammen mit Stielen. Dann zerstoßen Sie sie in ein feines Pulver und gießen Sie in eine Glasschale mit einem Deckel. Sobald sich eine Erkältung nähert, öffnen Sie das Gefäß und atmen Sie das Pulver des Maiglöckchens wie Schnupftabak ein.
  • Minz- und Fußbäder. Das folgende Mittel ist aus der Tiefe der Jahrhunderte zu uns gekommen. Bereiten Sie unmittelbar vor dem Zubettgehen einen großen Behälter mit heißem Wasser vor, in dem Sie ein Glas Salz auflösen können. Minttee brauen. Lehnen Sie sich zurück, stecken Sie Ihre Füße in das Wasser, bis sie die Knie erreichen, und nehmen Sie einen kleinen Wodka in den Mund. Setzen Sie sich so hin, ohne Wodka für ungefähr fünfzehn Minuten zu schlucken. Dann nehmen Sie die Beine aus dem Wasser, wischen Sie sie ab, spucken Sie den Wodka aus und trinken Sie zwei Gläser Tee mit Himbeermarmelade. Wärmen Sie Ihren Kopf mit einem Schal oder einer Mütze auf und gehen Sie bis zum Morgen ins Bett.

Sinusitis

  • Hypericum Bei Sinusitis waschen Sie die Nasenhöhle sehr gut mit Johanniskraut-Extrakt. Brühen Sie einen Löffel trockenes Kraut mit einem Glas kochendem Wasser. Bestehen Sie auf eine angenehme Temperatur, Belastung und Verwendung zum Waschen. Die gleiche Infusion wird empfohlen, dreimal täglich ein halbes Glas zu trinken.
  • Klee Die Infusion von Kleeblüten wird bei Sinusitis empfohlen, die von starken Kopfschmerzen begleitet wird. Einen Löffel getrocknete, zerkleinerte Blumen in ein Glas kochendes Wasser geben und eine halbe Stunde ziehen lassen. Drei Mal täglich einhundert ml abseihen und trinken.
  • Schöllkraut Eitrige Sinusitis spricht gut auf Schöllkrautsaft an. Frischen Schöllkraut spülen, abspülen und trocknen, den Saft auspressen. In einer sauberen, sauberen Glasschale abtropfen lassen und eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Nach einer bestimmten Zeit zur Instillation in die Nase verwenden.
  • Knoblauch und Apfelessig. Inhalation ist auch ein wesentlicher Bestandteil der umfassenden Behandlung von Sinusitis. Den Knoblauch schälen und fünf gehackte Nelken gießen ein Glas kochendes Wasser. Gießen Sie einen Löffel Apfelessig in die Mischung und atmen Sie die Dämpfe ein. Das Inhalationsverfahren sollte einmal pro Woche für eine Woche durchgeführt werden.
  • Alpenveilchen, Aloe, Kalanchoe. Bereiten Sie Aloe und Kalanchoe zu. Den Saft auspressen und mit einem Löffel mischen. Fügen Sie einen Löffel Vishnevsky Salbe hinzu und schlagen Sie die Alpenveilchenwurzel. Alle Pfund, um die Verbindung zu vervollständigen und die mit Salbe beschmierten Tupfer eine halbe Stunde lang in die Nasenlöcher zu legen. Das Verfahren wird drei Wochen lang einmal täglich durchgeführt.

Sinusitis

  • Innenfett und Salz. Ein Pfund geschmolzene innere Schweinefettmischung mit vier Löffeln Meersalz. Die resultierende fettige Masse dreimal täglich in die Nase und in den Sinusbereich einreiben.
  • Honig, Milch, Butter. Ein Löffel Honig, Pflanzenöl, Milch, Zwiebelsaft, medizinischer Alkohol und geriebene Haushaltsseifenmischung mischen und in ein Dampfbad geben. Halten Sie, bis die Seife schmilzt. Herausnehmen und abkühlen. Dreimal täglich die Tampons für eine Viertelstunde in jedes mit Salbe beschmutzte Nasenloch legen.
  • Zwiebelkompresse. Die Zwiebel mit der Schale fein hacken, zerdrücken, bis der Saft extrahiert ist. Verteilen Sie die Zwiebelmasse auf dem Kompressengewebe. Tragen Sie eine dicke Creme auf Ihre Stirn und Zwiebelkompresse für fünf bis zehn Minuten auf. Dreimal täglich Zwiebelkompresse machen.
  • Radieschen komprimieren. Einen Rettich waschen und auf einer Reibe hacken. Behandeln Sie den Haferbrei genauso wie einen Bogen und tragen Sie nach dem Schmieren der Haut eine Kompresse auf den Sinusbereich auf. Legen Sie ein warmes Tuch darauf und legen Sie sich zehn Minuten hin. Machen Sie einmal am Tag vor dem Zubettgehen Rettichkompressen.
  • Ledermais Bestehen Sie anderthalb Wochen zwei Esslöffel zerquetschten Rosmarins in einem halben Glas Pflanzenöl. Spanne und benutze es dreimal täglich für die Instillation.
  • Bay Öl Effektive Behandlung von Sinusitis-Tropfen des Lorbeerblattes. Dreißig Gramm zerstoßenes Lorbeerblatt gießen in ein Glas erhitztes Pflanzenöl. Nach fünf Tagen belasten. Dreimal täglich drei Tropfen in jedes Nasenloch tropfen.

Tonsillitis

  • Mutter und Stiefmutter. Frische, saftige Blätter von Huflattich klimpern, abspülen und trocken tupfen. Saft auspressen, Volumen messen. Fügen Sie dem Saft die gleiche Menge an natürlichem trockenem Rotwein und Zwiebelsaft hinzu. Bewahren Sie die Mischung im Kühlschrank auf. Nehmen Sie dreimal am Tag einen Esslöffel mit drei Esslöffeln gereinigtem Wasser.
  • Sage Gießen Sie drei Esslöffel trockenen Salbei mit einem Liter heißem Wasser und schicken Sie eine Viertelstunde ins Dampfbad. Entfernen, warten, bis sich abgekühlt hat und belasten. Trinken Sie dreimal täglich ein Viertel Glas und spülen Sie im Abstand von einer Stunde einen Hals mit Deko-Hals.
  • Knoblauch Die Knoblauchzehen schälen und den Saft auspressen. Tränken Sie einen Tupfer in den Saft und wischen Sie die entzündeten Mandeln ab. Eine Stunde später wiederholen Sie den Vorgang, verwenden Sie jedoch anstelle von Knoblauchsaft die Infusion von Propolis.
  • Wasser Soda spülen. Fügen Sie in einem Glas warmem Wasser einen halben Löffel Salz und Soda hinzu und rühren Sie, bis sie aufgelöst sind. Fügen Sie fünf Tropfen Jod hinzu und spülen Sie den ganzen Tag damit. Abends versprechen traditionelle Heiler Abhilfe.
  • Rüben und Essig. Den Saft aus einer mittelgroßen Rübenpresse auspressen und einen Löffel Essig dazu geben. Nach einer Stunde Infusion zum Spülen verwenden. Nach dem Eingriff wird empfohlen, einen Löffel des Mittels zu trinken.
  • Efeu Sammle zwanzig Efeublätter, spüle sie ab, decke sie mit einem Glas trockenen Wein zu und koche fünf Minuten bei schwacher Hitze. Kühlen, belasten und zum Spülen verwenden.
  • Aloe Nehmen Sie jeden Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen einen Löffel Aloe-Fruchtsaft mit. Die Behandlung sollte täglich eineinhalb Wochen lang durchgeführt werden.
  • Aloe und Honig Den Saft aus den vorbereiteten Blättern der Aloe auspressen, mit Honig mischen und in dreifacher Menge aus dem Saft der Aloe entnehmen. Das resultierende Mittel sollte die entzündeten Mandeln täglich schmieren.

Angina

  • Anis Gießen Sie einen Löffel Anissamen in einen kleinen Topf, gießen Sie ein Glas heißes Wasser hinein und zünden Sie es an. Zum Kochen bringen und drei Minuten kochen lassen. Nach zwanzig Minuten abnehmen. Trinken Sie dreimal täglich vor einer Mahlzeit eine Viertel Tasse Brühe.
  • Kiefernzapfen Geben Sie zwei Kilogramm junge Kiefernzapfen ein. Crush sie und mischen mit einem Kilogramm Honig. Lassen Sie sich drei Monate darauf bestehen. Nehmen Sie einen Löffel vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  • Tinktur aus Kiefernzapfen. Ein Kilogramm grüne Zapfen fein hacken und mit einem Liter hochwertigen Wodka füllen. Lassen Sie sich für anderthalb Monate. Eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit mit einem Löffel abseihen und trinken.
  • Meerrettich Den Saft aus Meerrettich auspressen und die gleiche Menge an reinem Wasser hinzufügen. Das resultierende Werkzeug wird zum Gurgeln verwendet.
  • Knoblauch, Honig, Weinessig. Acht Knoblauchzehen schälen und vorsichtig reiben. Acht Esslöffel Weinessig in die Knoblauchmasse geben, umrühren und acht Stunden kühl stellen. Fügen Sie zwei Löffel flüssigen Honig hinzu, mischen Sie gründlich. Dreimal täglich zur Behandlung zwei Löffel in den Mund nehmen und so viel wie möglich aufbewahren, dann schlucken.
  • Kaffee, Joghurt, Knoblauch. Fügen Sie in einem Löffel Naturjoghurt einen Löffel Instantkaffee und Brei aus fünf Knoblauchzehen hinzu. Rühren Sie sich, fügen Sie zwei Esslöffel Honig hinzu und fügen Sie so viel Maismehl hinzu, um die Masse einer dicken Sahne herzustellen. Morgens und abends den Hals mit einer Heilcreme einreiben.
  • Cranberries und Honig. Cranberry ein Glas Saft auspressen, drei Esslöffel Honig hinzufügen. Verwenden Sie zum Gurgeln. Nehmen Sie nach dem Eingriff zwei Löffel des Mittels in das Innere.

Pharyngitis

  • Salbei, Eukalyptus, Wegerich. Kochen Sie auf einem Löffel Kräuter fünfzehn Minuten lang einen halben Liter Wasser. Kühlen Sie ab, fügen Sie einen Löffel Honig und etwas Zitronensäure hinzu. Viermal am Tag, Gurgeln Sie Ihren Hals, schlucken Sie nach der Behandlung zwei oder drei Schlucke Brühe. Anstelle von Kochbananen können Sie Kamille, Ringelblume oder Thymian verwenden.
  • Heilsirup Saftigen Knoblauch hacken. Eine halbe Tasse Knoblauchmasse in einen Topf geben und flüssigen Honig hinzufügen, so dass der Knoblauch vollständig bedeckt ist. Eine halbe Stunde bei schwacher Hitze erhitzen. Während dieser Zeit sollten Sie eine homogene Masse erhalten. Kühlen, etwas reines Wasser hinzufügen und erhitzen. Nach zwei Stunden abtropfen lassen. Essen Sie jede Stunde einen Löffel.
  • Dreistufige Behandlung Stufe eins - zehn Tage. Kochen Sie sechsmal am Tag, um Ihren Hals zu spülen, und verwenden Sie das folgende Mittel. Zerdrücken Sie zwei Scheiben Knoblauch und füllen Sie ihn mit einer unvollständigen Tasse heißer Milch. Wenn die Milch eine angenehme Temperatur erreicht hat, belasten und gurgeln Sie, während Sie auf dem Rücken liegen.

Phase zwei - zehn Tage. Bereiten Sie sechsmal täglich eine Infusion mit einem Löffel Calendula in einem Glas heißer Milch zu. Verwenden Sie zum Spülen.

Stufe drei bis zehn Tage. Bereiten Sie viermal am Tag eine Abkochung eines Löffels getrockneter Kartoffelblüten in einem Glas Wasser zu. Zum Kochen bringen und fünf Minuten kochen lassen. Nach einer halben Stunde belasten und gurgeln, auf dem Rücken liegend.

Laryngitis

  • Erdnüsse 60 Gramm ungeschälte Erdnüsse gießen Wasser, bringen es zum Kochen und kochen eine halbe Stunde. Nehmen Sie die Erdnüsse aus dem Wasser und trocknen Sie sie in einer heißen Pfanne. Essen Sie ohne zu schälen.
  • Schweinefleisch Kochen Sie vor dem Kochen eine saubere Schweinehaut. Essen Sie zwanzig Tage lang vor jeder Mahlzeit dreimal eine kleine Menge Schweinehaut.
  • Himbeere und Ingwer. Zwei Esslöffel getrocknete Himbeeren, eine Prise Ingwer und zwei Löffel Pflanzenöl in eine Thermoskanne geben. Einen halben Liter kochendes Wasser einfüllen und über Nacht stehen lassen. Morgens abseihen und vor jeder Mahlzeit fünf Schlucke trinken.
  • Leinsamen. Kochen Sie einen Löffel Leinsamen in einem Glas Wasser fünf Minuten lang. Entfernen, etwas abkühlen, abseihen und zwei Löffel Brandy hinzufügen. Trinken Sie zwei Löffel im Abstand von einer halben Stunde.
  • Himbeere Eine Handvoll trockener Himbeerblätter besteht eine Stunde lang in einem halben Liter kochendem Wasser. Abseihen und dreimal täglich eine halbe Tasse einnehmen.
  • Meerrettich Die Meerrettichwurzel, etwa zwei Walnüsse, fein hacken. Gießen Sie in 150 ml kochendes Wasser. Nach einer halben Stunde zwei Esslöffel Zucker hinzufügen. Umrühren und belasten. Trinken Sie tagsüber oft in kleinen Schlucken.

Tracheitis

  • Althaea Zerdrücken Sie die Althea-Wurzel und gießen Sie kochendes Wasser in ein Glas. Bestehen Sie, bis cool. Viermal täglich einen Löffel abseihen und trinken.
  • Aloe und Wein. Drücken Sie Aloe einhundertfünfzig ml Saft, fügen Sie dreihundert ml trockenen Rotweins und zweihundert Gramm flüssigen Honigs hinzu. Lassen Sie sich fünf Tage darauf bestehen. Essen Sie einen Löffel eine Stunde vor jeder Mahlzeit.
  • Aloe, Honig und Walnuss. Pflücken Sie die fleischigen Aloeblätter, spülen Sie sie aus und lassen Sie sie zehn Tage im Kühlschrank lagern. Dann fein hacken und das Volumen der resultierenden Masse abmessen und dreimal mehr kochendes Wasser hinzufügen. Nach zwei Stunden wird das Rohmaterial in die Infusion gespannt und gedrückt. Die gehackten Walnusskerne mit einem Glas Honig und einem halben Kilo mischen. Essen Sie einen Löffel pro Stunde vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  • Brombeere (Wurzel). Zerdrücken Sie die Brombeerwurzel und kochen Sie sie zehn Minuten lang in einem halben Liter Wasser. Nach zwei Stunden belasten. Trinken Sie dreimal täglich ein Glas Brühe.
  • Brombeeren (Blätter). Zwei Löffel Brombeerblatt in einen halben Liter sauberes, leicht warmes Wasser geben und über Nacht stehen lassen. Morgens den Herd aufsetzen und zum Kochen bringen. Kühlen Sie ab und belasten Sie die Brühe. Trinken Sie wie Tee.
  • Huffuß Zwei Löffel Hufblatt für zwei Stunden bestehen in einem Glas kochendem Wasser. Dann abseihen und einen Löffel viermal am Tag trinken.
  • Korovyak Zwei Esslöffel zerquetschte getrocknete Blätter der Königskerze bestehen eine Stunde lang in einem Glas frisch gekochtem Wasser. Abseihen und zwei Schlucke den ganzen Tag trinken.

Bronchitis

  • Honig und Wegerich. Ein Pfund Honig, mit einem halben Liter Saft aus frischen Wegerichblättern kombinieren, Feuer anzünden, zum Kochen bringen und zwanzig Minuten kochen lassen. Entfernen Sie, kühlen Sie, nehmen Sie einen Löffel für eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit.
  • Eierlikör Mahlen Sie zwei Eigelb frische Hühnereier mit Zucker, bis sich das Volumen verdoppelt. Essen Sie zweimal auf nüchternen Magen.
  • Honig und Viburnum Einhundert Gramm Kalin-Beeren pürieren, zweihundert Gramm Honig hinzufügen und fünf Minuten nach dem Kochen kochen. Kühlen und heilen, indem Sie fünfmal täglich zwei Löffel nehmen.
  • Honig und Zwiebeln Ein Pfund Zwiebel fein hacken und in einen Topf geben. Fügen Sie zu der Zwiebel 400 Gramm Zucker und 50 Gramm Honig und einen Liter Wasser hinzu. Auf den Herd stellen, zum Kochen bringen und bei sehr niedriger Hitze drei Stunden kochen. Kühlen, in eine Glasschale gießen, im Kühlschrank aufbewahren. Trinken Sie einen Löffel sechsmal am Tag.
  • Süßholz Süßholzwurzel zerdrücken und zwei Löffel in einem halben Liter Wasser zehn Minuten kochen. Vom Herd nehmen, nach zwei Stunden belasten. Trinken Sie bis zu fünf Mal täglich ein Drittel eines Glases.
  • Honig, Rettich und Karotten. Holen Sie sich jeden möglichen Weg für hundert ml Karottensaft und Rüben. Mischen Sie den Saft miteinander und fügen Sie einen Löffel flüssigen Honig hinzu. Trinke jede Stunde einen Löffel.

Pneumonie

  • Nard und Johanniskraut. Gießen Sie drei Löffel trockenes Elecampane und einen Löffel Hypericum in einen halben Liter kochendes Wasser. Bei schwacher Hitze eine halbe Stunde kochen. Nach dem Abkühlen herausnehmen. Zwei Gläser mit flüssigem Honig mischen sich mit einem Glas warmem Olivenöl. Kombinieren Sie Kräuterauskochen und Honig und Butter in Glaswaren. Für 14 Tage schließen und im Kühlschrank lagern. Mischen und trinken Sie vor dem Gebrauch fünfmal täglich einen Löffel.
  • Aloe, Honig, Cahors. Zweihundertfünfzig fein gehackte Aloeblätter gießen einen halben Liter hochwertiger Cahors hinzu und fügen Honig hinzu. Umrühren und zwei Wochen im Kühlschrank lassen. Vor dem Gebrauch die Flüssigkeit aus der Infusion ablassen, Aloe auspressen und dreimal täglich einen Löffel Geld einnehmen.
  • Hafer Ein Glas Haferkörner gießt ein Glas Milch ein, bringt es zum Kochen und kocht bei schwacher Hitze eine Stunde lang unter ständigem Rühren. Den ganzen Tag abseihen und trinken.
  • Birke, Linden, Honig, Aloe. Fünfzig Gramm Lindenblüten, einhundertfünfzig Gramm Birkenknospen, ein Glas zerdrückte Aloe, zweihundert ml Olivenöl und 1,3 Kilogramm Lindenhonig. Kombinieren Sie Honig und Aloe und erhitzen Sie bei schwacher Hitze. Lindenblüten und Birkenknospen füllen sich mit zwei Gläsern Wasser und kochen zwei Minuten lang. Die Brühe abseihen, die Blüten und Knospen auspressen und die Brühe mit Aloe zum Honig gießen. Alles gut mischen und in eine Glasschüssel geben. Nehmen Sie dreimal täglich einen Löffel.

Alveolit

  • Lingonberry Fünfzehn Gramm trockenes Preiselbeerblatt kochen eine Viertelstunde lang in einem Glas Wasser. Cool, belasten. Trinken Sie tagsüber eine Abkochung, die in drei verschiedene Teile unterteilt ist.
  • Birke Zwanzig Gramm trockenes Birkenblatt und die gleichen Knospen gießen zwei Tassen kochendes Wasser ein und lassen eine Stunde lang. Abseihen, in vier gleiche Portionen teilen und eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit trinken.
  • Kamille, Mutterkraut, Weißdorn. Nehmen Sie fünf Gramm Weißdornbeeren, Kamille, Mutterkraut und getrocknete Eier. In zweihundertfünfzig ml heißes Wasser gießen und 15 Minuten kochen. Dann etwas abkühlen, abseihen und nach dem Essen eine viertel Tasse Brühe nehmen.
  • Kürbissaft Trinken Sie jeden Tag 500 ml frischen Kürbissaft. Kürbissaft beseitigt perfekt die Schwellung der Lunge und der Alveolen.

Erkrankungen der Atemwege. Symptome und Ursachen

Eine Krankheit

Symptome

Gründe

Verstopfte Nase. Kopfschmerzen Geruchsverlust. Erhöhte Körpertemperatur

Verstopfte Nase. Schmerz in den Augen, Stirn, Nebenhöhlen. Temperaturerhöhung.

Halsschmerzen. Erhöhte Körpertemperatur Muskel- und Gelenkschmerzen. Allgemeine Schwäche

Kitzeln und trockener Hals. Rötung und vergrößerte Mandeln.

Rötung und Schwellung der Kehlkopfschleimhaut. Husten Temperaturerhöhung, Schwäche.

Husten, meist nachts, Halsschmerzen, Atemnot. Temperaturerhöhung.

Husten mit Auswurf. Erhöhte Körpertemperatur

Fieber, Husten, Brustschmerzen. Schwäche, verminderter Appetit.

Atemnot, Husten, Keuchen in der Brust. Schwäche, Müdigkeit

Behandlung von Erkrankungen der Atemwege Volksheilmittel

Laut medizinischen Statistiken sind Atemwegserkrankungen führend in der Häufigkeit der Diagnose in der Bevölkerung unseres Landes. In den meisten Fällen ist die Erkrankung der Atemwege mit widrigen Witterungsbedingungen, Verstößen gegen die Arbeits- und Lebensregeln sowie Änderungen der Umweltsituation verbunden. Etwa die Hälfte der klinischen Fälle sind Erkrankungen der oberen Atemwege, die durch infektiöse Faktoren verursacht werden. Unter ihnen ist Tuberkulose ein sozial gefährliches Phänomen. Erwähnenswert sind auch die autoimmunen (atopischen) Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, von denen die bekannteste das Bronchialasthma ist. Die allergische Ätiologie dieser Krankheit macht es erforderlich, die Verwendung von Antibiotika und anderen Medikamenten abzulehnen. Mit der allergischen Natur können Erkrankungen der oberen Atemwege mit nicht traditionellen Methoden behandelt werden. Über die gängigen Therapiemethoden können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Chronische Erkrankungen der oberen Atemwege

Bronchialasthma ist eine allergische chronische Erkrankung der Atemwege, gekennzeichnet durch wiederholte Anfälle von Atemnot durch Bronchospasmus oder Schwellung der Schleimhäute ("Asthma" bedeutet auf griechisch "Ersticken", "schwere Atmung").

Die Grundlage von Asthma bronchiale ist die erhöhte Empfindlichkeit des Körpers und insbesondere der Gewebe der Bronchien gegenüber verschiedenen, meist harmlosen Substanzen - Allergenen. Angriffe dieser chronischen Erkrankung der oberen Atemwege können ohne Allergenkontakt auftreten - aufgrund von Wetteränderungen, Abkühlung und negativen Emotionen.

Die Behandlung dieser Erkrankung der oberen Atemwege basiert auf den Prinzipien der allgemeinen Desensibilisierung des Körpers.

Bronchitis als akute Erkrankung der Atemwege

Bronchitis ist eine Erkrankung der unteren Atemwege, gekennzeichnet durch eine Entzündung der Bronchien mit einer primären Schleimhautläsion. Bronchitis als Erkrankung der Atemwege ist eine der häufigsten diagnostizierbaren Erkrankungen. Häufig tritt bei gleichzeitiger Schädigung der oberen Atemwege auf.

Die häufigsten Symptome einer Bronchitis sind allgemeine Schwäche, Schüttelfrost, Fieber und vor allem Husten.

Diese akute Erkrankung der Atemwege tritt als Folge einer viralen oder bakteriellen Infektion (Influenza, Masern, Keuchhusten usw.), toxischer Substanzen, Rauchen usw. auf. Der Zustand des Körpers als Ganzes, seine Widerstandsfähigkeit und seine Veränderung sind für das Auftreten von Bronchitis und deren Wiederauftreten von großer Bedeutung. unter dem Einfluss vergangener Krankheiten, nachteiliger Arbeits- und Lebensbedingungen, Unterkühlung, schlechten Gewohnheiten (Alkohol usw.) usw.

Es gibt akute und chronische Formen der Bronchitis.

Bei der Vorbeugung von Bronchitis ist eine sorgfältige und rechtzeitige Behandlung von Rhinitis, Tonsillitis und anderen Arten von fokalen Infektionen von größter Bedeutung. Die Verhärtung des Körpers spielt eine wichtige Rolle. Für die Behandlung ist es oft notwendig, entzündungshemmende, expektorierende und antitussive Mittel zu verwenden. Bei akuter Bronchitis sind Bettruhe, eine an Proteinen und Vitamin C reichhaltige Diät sowie reichlich warme Getränke erforderlich.

Entzündliche Erkrankungen der Atemwege

Tracheitis ist eine entzündliche Erkrankung der Atemwege mit einer primären Läsion der Trachealschleimhaut. Oft kombiniert mit einer Entzündung der Bronchien. Die Entzündungsreaktion wird von einer Schwellung der Schleimhaut der Trachea begleitet, wobei die Freisetzung viskoser Sekrete des schleimigen, eitrigen Charakters zunimmt. Das Hauptsymptom ist Husten, der morgens verstärkt wird.

Lungenentzündung ist eine Lungenentzündung, die durch verschiedene Bakterien verursacht wird. Diese Erkrankung der Atmungsorgane wird begleitet von der Entwicklung eines Entzündungsprozesses im Lungengewebe mit einer primären Läsion der Atmungsbereiche der Lunge (Alveolen). Häufig erstreckt sich der Entzündungsprozess auf das Gefäßsystem der Lunge.

Pneumonie kann eine unabhängige Krankheit sein oder sich als Komplikation anderer Erkrankungen (Herz-Kreislauf-Erkrankungen), Operationen, Verletzungen entwickeln.

Prädisponierende Faktoren für Lungenentzündung - Überkühlung (insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit), hohe Gasbelastung, körperliche und geistige Ermüdung, frühere Lungenerkrankungen, Unterernährung, Rauchen.

Typischerweise beginnt eine Lungenentzündung mit einem fiebrigen Frösteln und einem starken Temperaturanstieg auf 39 bis 40 ° C, Brustschmerzen, die durch Husten und tiefes Atmen verstärkt werden. Der Husten am ersten Tag ist trocken, dann gibt es einen stechenden, schwierigen Auswurf, der manchmal Blutstreifen enthält. Der Patient hat Schwäche, Schwitzen (besonders in der Nacht), Atemnot.

Mit dem Fluss gibt es akute und chronische Lungenentzündung.

Husten entsteht meist durch Reizung der Schleimhaut der Atemwege während des Entzündungsprozesses. Dies ist eines der Hauptzeichen einer Atemwegserkrankung. Gelegentlich kann ein Hustenzentrum im Gehirn angeregt werden, ohne die Atemwege zu reizen. Dies ist der sogenannte nervöse Husten mit Angst, Verlegenheit usw.

Es gibt Husten trocken und nass.

Die folgenden Pflanzen werden als Expektor für Bronchitis und Lungenentzündung verwendet: Gewöhnlicher Wacholder, Shaggy Segge, Süßer Klee, Wiesenklee, Trikolore, Heilpflanze, wilder Rosmarin, Heide, Mutter-und-Stiefmutter, Thymianmotte, Pfefferminze, Pfefferminze, Gewöhnliche Heide, Mutter-und-Stiefmütter, Thymian, Thymmotte, Pfefferminz, der Wegerich ist ein großer. Schwächen Sie den Husten von Kiefern (Inhalation), Sonnentau, Mohnmakel.

Tuberkulose als chronische entzündliche Erkrankung der Atemwege

Die Lungentuberkulose (Tuberkulose, Phthisis) ist eine infektiöse chronisch-entzündliche Erkrankung des Atemtraktes mit der Bildung spezifischer Veränderungen, häufig in Form kleiner Tuberkel, hauptsächlich in den Lungen und Lymphknoten, und neigt zu einem Rezidivverlauf.

Die Krankheit resultiert aus der Einnahme eines Tuberkelbazillus. Die Hauptursache für die Ausbreitung der Tuberkulose ist ein Kranker mit einer offenen Form der Tuberkulose. Übertragung der Infektion - durch Tröpfchen aus der Luft.

Die Entwicklung der Krankheit wird gefördert durch: Schwächung des Körpers aufgrund des Mangels an hochwertigem tierischem Eiweiß und Vitaminen (Vitamin C); ungünstige Arbeitsbedingungen und Berufsgefahren; einige Krankheiten (Diabetes, chronische Bronchitis, Alkoholismus usw.); Altersmerkmale des Körpers (Kinder und ältere Menschen sind anfälliger für die Krankheit).

Für Patienten mit Neigung zu Erkältung, Schnupfen, Katarrh der oberen Atemwege.

Behandlung von Krankheiten der Volksheilmittel der oberen Atemwege

Die Behandlung von Atemwegserkrankungen sollte umfassend sein und alle möglichen Methoden und Methoden umfassen, die auf die Wiederherstellung der Gesundheit des Patienten abzielen. Die Behandlung der Volksheilmittel der Atemwege hat derzeit einen wissenschaftlichen Grund. Die Wirksamkeit der Behandlung der Volksheilmittel der oberen Atemwege wurde durch pharmakologische und klinische Studien bestätigt.

Volksheilmittel zur Behandlung von Lungen und Bronchien

Nachfolgend sind die beliebtesten Volksheilmittel zur Behandlung von Lunge und Bronchien dargestellt, die durch pflanzliche Tinkturen und Bienenprodukte dargestellt werden.

Inhalationstinktur von Propolis.

Bei Asthma bronchiale zur Behandlung von Lungenheilmitteln werden Inhalationen von 10–15% alkoholischer Propolis-Tinktur vorgenommen.

Tinktur aus Wermut.

  1. 20 g Wermut gießen 0,5 Liter Wodka und bestehen für mindestens 24 Stunden an einem dunklen, kühlen Ort. Nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten und vor dem Zubettgehen als Auswurfmittel und Antitussivum bei Lungenentzündung ein.
  2. Die blühenden Wermutspitzen bestehen aus 70% igem Alkohol (1:10) für zwei Wochen an einem dunklen Ort. Sie werden filtriert und 3-mal täglich 20-40 Tropfen vor den Mahlzeiten mit Saft oder Gelee gepresst, um die Lungentuberkulose zu erhalten. Je nach dem Zustand der Dosis der Volksheilmittel zur Behandlung der Lunge kann auf 1 Teelöffel erhöht werden.

Tinktur der Wurzeln von Steinbrech Weibchen.

40 g der Wurzeln einer Pflanze werden in einem dunklen Schrank 8 Tage lang in 100 ml 70% igem Alkohol oder Wodka gezogen, filtriert und ausgepresst.

Sie nehmen dieses Volksheilmittel für die Behandlung der Lungen und Bronchien mit einem Esslöffel Wasser 4-5 mal täglich 30 Tropfen. Dies ist ein altes Volksheilmittel gegen Asthma bronchiale.

Behandlung chronischer obstruktiver Lungenerkrankungen Volksmedizin

Zur Behandlung von Lungenerkrankungen werden Volksheilmittel aus verschiedenen Heilkräutern verwendet. Die folgenden Rezepte werden zur Behandlung chronischer obstruktiver Lungenerkrankungen und zur Erzielung einer ausgeprägten positiven Dynamik verwendet.

Tinktur der Dornenwurzel.

Die Dornenwurzel wird zerkleinert und in eine halbe Liter Flasche gefüllt, die mit Wodka gefüllt und mit einem Korken verschlossen wird. Beharren Sie so lange wie möglich an einem warmen Ort.

Nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten ein, um das Wohlbefinden bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung zu verbessern.

Honigtinktur aus Thujakegeln.

In einem Drei-Liter-Gefäß gießen 4 Tassen Honig und 2 Liter Wodka. Der restliche Raum ist mit fein geschnittenen Thuja-Kegeln gefüllt, die am Ende des Sommers gesammelt wurden. Die fertige Mischung wird eine Woche lang an einem warmen Ort aufbewahrt, wobei nicht vergessen wird, den Inhalt des Gefäßes jeden Tag aufzumischen.

Nehmen Sie dreimal täglich therapeutische Tinktur ein, einen Esslöffel für chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Der Behandlungsverlauf wird für 1 Monat berechnet, danach wird eine 10-tägige Pause eingelegt, wonach der Kurs gegebenenfalls wiederholt wird.

Behandlung der Lungenentzündung bei Erwachsenen Volksmedizin

Für die Behandlung von Entzündungen der Lunge verwendeten Volksmedizin natürliche Antibiotika. Die größte Wirkung bei der Behandlung von Lungenentzündungen bei Volksheilmitteln bei Erwachsenen sind Bienenprodukte und Tinkturen.

Honigtinktur mit Aloesaft.

Mischen Sie den Aloesaft und den Honig (je 1 Glas), gießen Sie 250 ml medizinischen Alkohol ein und ziehen Sie 5 Tage lang an einem dunklen Ort.

Es wird oral mit einer Lungenentzündung und 1 Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen, bis die vollständige Genesung eintritt.

Tinktur aus frischen Birkenknospen.

Frische Birkenknospen, die Blätter haben, füllen die Flasche, füllen die Oberseite mit Wodka und bestehen darauf 7-10 Tage. Nehmen Sie 5-7 Tropfen, verdünnt mit Wasser, dreimal täglich für eine Lungenentzündung.

Behandlung von Erkrankungen der Lungen Volksmedizin zu Hause

Für die Behandlung von Lungenheilmitteln zu Hause ist es wichtig, zuerst von einem Arzt untersucht zu werden und eine genaue Diagnose zu erhalten. Dann können Sie aus den hier vorgestellten Methoden erfolgreich ein Rezept für die Behandlung von Lungenerkrankungen auswählen.

Süße Tinktur aus Pinienkernen.

Ein Glas gehackte Pinienkerne wird mit einem Glas Zucker gemischt und 0,5 Liter Wodka gegossen. Beharren Sie 14 Tage an einem dunklen Ort und schütteln Sie täglich. Wird intern bei Bronchitis und 1 Teelöffel 3-mal täglich bis zur vollständigen Genesung eingenommen.

Tinktur aus Möhrensamen.

1 Esslöffel Karottensamen wird in eine Glasflasche gegossen, mit Wodka gegossen und eine Woche lang an einem warmen Ort hineingegossen. Die fertige Tinktur wird gefiltert und bei Bronchitis und einem Esslöffel dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten oral eingenommen, bis die vollständige Genesung eintritt.

Die Tinktur wird nicht mit etwas abgewaschen und greift nicht!

Tinktur aus Walnussschale.

Die mit einem Hammer aus 14 Nüssen zerquetschten Schalen gießen 0,5 Liter Wodka und bestehen für eine Woche an einem warmen und dunklen Ort. Die fertige Tinktur wird gefiltert und im Kühlschrank gelagert. Akzeptiert von einem Esslöffel morgens auf nüchternen Magen, bis die Tinktur vorbei ist, mit Bronchitis, Ovarialzyste, Salzablagerungen, Kropf.

Tinktur aus lila Blüten

Ein Literglas an der Spitze ist mit lila Blüten gefüllt, mit Wodka gefüllt und 10 Tage lang darauf bestanden. Lassen Sie die Nacht hinein und gießen Sie 10 ml Tinktur in ein Glas stark zubereiteten Tees. Trinken Sie Schlucke, um Bronchitis zu behandeln.

Vitamin Tinktur mit Honig und Aloe.

Mischen Sie gleiche Mengen an rotem Rübensaft, Rettich, Zwiebeln, Zitrone, Cranberry, Aloe sowie Honig, Kristallzucker und 96% Alkohol. Alles wird gründlich gemischt und im Kühlschrank aufbewahrt. Nehmen Sie dreimal täglich 2 Esslöffel für 30 Minuten ein, bevor Sie mit Asthma bronchiale essen, um das Wohlbefinden zu verbessern.

Aloesaft wirkt gegen verschiedene Mikrobengruppen: Staphylococcus, Streptococcus, Darm, Diphtherie und Typhusbazillen.

Um Aloe-Saft mit Pflanzen zu erhalten, die nicht jünger als zwei Jahre sind. Schneiden Sie die großen unteren und mittleren Blätter ab, waschen Sie sie mit gekochtem Wasser, schneiden Sie sie in kleine Stücke und drücken Sie den Saft durch zwei Lagen Gaze (Sie können durch einen Fleischwolf springen oder mit einem Entsafter drücken).

Besonders geschätzt wird der sogenannte biostimulierte Saft (die Methode wurde vom Akademiker V.P. Filatov vorgeschlagen). Um dies zu erreichen, werden die gewaschenen Blätter von Aloe auf einen Teller gelegt, mit Papier bedeckt und 12-15 Tage in einen Kühlschrank gestellt. Wenn bei solchen ungünstigen Bedingungen für die Pflanze alle vitalen Prozesse zu schwinden beginnen, kommt es in den Zellen der Aloe zur Bildung spezieller Substanzen, die als biogene Stimulanzien bezeichnet werden. sie regen die Aktivität der sterbenden Zellen an. Am Ende der obigen Frist werden die Blätter aus dem Kühlschrank genommen, die geschwärzten Teile werden entfernt und der Saft wird ausgepresst.

Behandlung der Lungenfibrose durch Volksheilmittel

Zur Behandlung der Lungenfibrose verwendeten die Volksmedizin Vitaminmischungen, Kräuter, Massagen, Atemübungen und Tinkturen.

Vitaminmischung mit Tinktur aus Meerrettichwurzeln

Meerrettichwurzel (100 g) wird gut mit einer Bürste (ohne Reinigung) gewaschen, fein gehackt und 150 ml Wodka gegossen. Bestehen Sie 24 Stunden lang.

1 kg Möhren und 2-3 Zitronen in einer Fleischmühle zerkleinert und mit 1 kg Honig verrührt.

Die Tinktur aus Meerrettichwurzeln wird filtriert und mit Honig vermischt. Gerichte mit der resultierenden Mischung an einem dunklen Ort stellen, 3 Wochen bestehen. Nehmen Sie dreimal täglich Fibrose der Lunge und 1 Esslöffel bis zur Genesung. Diese Mischung kann auch zur Prophylaxe verwendet werden.

Propolis-Tinktur

20 g zerstoßenes Propolis werden in eine Flasche (oder andere Glaswaren mit Deckel) mit 80 ml Ethylalkohol gegossen und unter gelegentlichem Schütteln für 7–10 Tage infundiert, anschließend filtriert und nach dem Absetzen der flüssigen Phase der Infusion oral in 20 Tropfen mit Milch oder Wasser eingenommen 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3-mal täglich für 2 Monate bei der Behandlung von Lungenfibrose.

Wie heilt man akute Bronchitis zu Hause bei Erwachsenen?

Wie behandelt man Bronchitis und Husten bei einem Erwachsenen zu Hause?

Akute Bronchitis: Anzeichen

Die folgenden Symptome sind für die akute Form der Bronchitis charakteristisch:

  • anhaltender Husten;
  • trockener Husten oder Auswurf von Schleim anderer Art;
  • Temperatur bis zu 39 Grad, Fieber;
  • Während des Einatmens und Ausatmens ist ein Keuchen zu hören;
  • ständige Müdigkeit und Appetitlosigkeit;
  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Halsschmerzen.

Medikamente zur Behandlung

Bei Bronchitis werden Antibiotika nur bei Indikation verschrieben. Wenn der Arzt die Einnahme von Antibiotika für angemessen hält, verschreiben Sie am häufigsten die folgenden Medikamente:

  • auf der Basis von Penicillin (Amoxicillin, Ampicillin);
  • auf der Basis von Fluorchinol (Levofloxacin);
  • Makrolide (Azithromycin, Sumamed, Azitroks);
  • Cephalosparine (in Cefazolin-Injektionen).

Antibiotika brauchen mindestens fünf Tage, aber nicht mehr als zehn. Die genaue Dosierung der Medikamente und die vom Arzt verordnete Behandlungsdauer.

Umfassende Behandlung von Bronchitis umfasst antivirale Medikamente:

  • Interferon (sechsmal am Tag, fünf Tropfen);
  • Immunglobulin.

Als protivokashlevyh Drogen verwenden Sie Sinekod oder Kofeks.

Es ist notwendig, Expectorant-Medikamente in die Behandlung einzubeziehen:

Wie behandelt man Bronchitis?

Bei der Behandlung von Bronchitis ist vor allem in den ersten Tagen eine Bettruhe erforderlich, solange die Temperatur anhält. Sobald sie nachlässt, können Sie kurz spazieren gehen und nicht vergessen, die Behandlung fortzusetzen.

Die Menge des Trinkens während der Krankheit sollte reichlich sein, notwendigerweise warm, da der Auswurf verdünnt wird und der Körper von Giftstoffen und Schlacken gereinigt wird. Es ist wünschenswert, dass die Getränke verstärkt wurden, die folgenden Dekokte sind perfekt:

Wenn die Bronchitis ohne Fieber verläuft, kann der Arzt die Behandlung ohne Antibiotika (falls angegeben) mit traditionellen Methoden (Inhalation, Trinken von Kräutern, Dachsfett) verschreiben. Darüber hinaus sind Virostatika, Vitamine und Medikamente für den Auswurf notwendig.

Antibiotika zur Behandlung von Bronchitis

Wenn Antibiotika von einem Arzt verordnet werden, verwenden Sie die folgenden Medikamente:

  • Spiramycin, Erythromycin, Amoxicillin (in akuter Form);
  • Arlet, Amoksislav, Augmentin (in chronischer Form);
  • Rovamycin, Ceftriaxon, Flemoxin;
  • Biseptol, Summenname

Es ist nicht möglich, die vom Arzt verordnete Behandlung zu unterbrechen. Nach dem Beginn antibakterieller Wirkstoffe sollte die Verbesserung am zweiten oder dritten Tag beginnen. Geschieht dies nicht, muss das Medikament gewechselt werden, aber nur der Arzt vereinbart einen neuen Termin.

Die Behandlung von Bronchitis ohne Antibiotika ist eine komplexe Therapie. Folgende Dekokte wirken gut:

Neben Brühen sollten Mucolytika verwendet werden:

Zusätzliche Behandlungsmethoden

Zusätzliche Methoden, die mit Medikamenten verwendet werden können, sind bei der Behandlung sehr nützlich.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Bronchitis und Husten bei einem Erwachsenen zu Hause behandeln können. Beim ersten Symptom der Erkrankung sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, damit er sich behandeln lässt. Nehmen Sie das Arzneimittel nicht selbst ein, um Ihren Zustand nicht zu verschlimmern. Gesundheit!

Wie behandelt man Bronchitis und Husten bei einem Erwachsenen zu Hause?

Akute Bronchitis: Anzeichen

Die folgenden Symptome sind für die akute Form der Bronchitis charakteristisch:

  • anhaltender Husten;
  • trockener Husten oder Auswurf von Schleim anderer Art;
  • Temperatur bis zu 39 Grad, Fieber;
  • Während des Einatmens und Ausatmens ist ein Keuchen zu hören;
  • ständige Müdigkeit und Appetitlosigkeit;
  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Halsschmerzen.

Medikamente zur Behandlung

Bei Bronchitis werden Antibiotika nur bei Indikation verschrieben. Wenn der Arzt die Einnahme von Antibiotika für angemessen hält, verschreiben Sie am häufigsten die folgenden Medikamente:

  • auf der Basis von Penicillin (Amoxicillin, Ampicillin);
  • auf der Basis von Fluorchinol (Levofloxacin);
  • Makrolide (Azithromycin, Sumamed, Azitroks);
  • Cephalosparine (in Cefazolin-Injektionen).

Antibiotika brauchen mindestens fünf Tage, aber nicht mehr als zehn. Die genaue Dosierung der Medikamente und die vom Arzt verordnete Behandlungsdauer.

Umfassende Behandlung von Bronchitis umfasst antivirale Medikamente:

  • Interferon (sechsmal am Tag, fünf Tropfen);
  • Immunglobulin.

Als protivokashlevyh Drogen verwenden Sie Sinekod oder Kofeks.

Es ist notwendig, Expectorant-Medikamente in die Behandlung einzubeziehen:

Wie behandelt man Bronchitis?

Bei der Behandlung von Bronchitis ist vor allem in den ersten Tagen eine Bettruhe erforderlich, solange die Temperatur anhält. Sobald sie nachlässt, können Sie kurz spazieren gehen und nicht vergessen, die Behandlung fortzusetzen.

Die Menge des Trinkens während der Krankheit sollte reichlich sein, notwendigerweise warm, da der Auswurf verdünnt wird und der Körper von Giftstoffen und Schlacken gereinigt wird. Es ist wünschenswert, dass die Getränke verstärkt wurden, die folgenden Dekokte sind perfekt:

Wenn die Bronchitis ohne Fieber verläuft, kann der Arzt die Behandlung ohne Antibiotika (falls angegeben) mit traditionellen Methoden (Inhalation, Trinken von Kräutern, Dachsfett) verschreiben. Darüber hinaus sind Virostatika, Vitamine und Medikamente für den Auswurf notwendig.

Antibiotika zur Behandlung von Bronchitis

Wenn Antibiotika von einem Arzt verordnet werden, verwenden Sie die folgenden Medikamente:

  • Spiramycin, Erythromycin, Amoxicillin (in akuter Form);
  • Arlet, Amoksislav, Augmentin (in chronischer Form);
  • Rovamycin, Ceftriaxon, Flemoxin;
  • Biseptol, Summenname

Es ist nicht möglich, die vom Arzt verordnete Behandlung zu unterbrechen. Nach dem Beginn antibakterieller Wirkstoffe sollte die Verbesserung am zweiten oder dritten Tag beginnen. Geschieht dies nicht, muss das Medikament gewechselt werden, aber nur der Arzt vereinbart einen neuen Termin.

Die Behandlung von Bronchitis ohne Antibiotika ist eine komplexe Therapie. Folgende Dekokte wirken gut:

Neben Brühen sollten Mucolytika verwendet werden:

Zusätzliche Behandlungsmethoden

Zusätzliche Methoden, die mit Medikamenten verwendet werden können, sind bei der Behandlung sehr nützlich.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Bronchitis und Husten bei einem Erwachsenen zu Hause behandeln können. Beim ersten Symptom der Erkrankung sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, damit er sich behandeln lässt. Nehmen Sie das Arzneimittel nicht selbst ein, um Ihren Zustand nicht zu verschlimmern. Gesundheit!

Wie kann man Bronchitis bei Erwachsenen zu Hause schnell und effektiv heilen?

Verhalten zur Förderung der Genesung

Es muss daran erinnert werden, dass die Behandlung von Bronchitis zu Hause unter Beibehaltung einer Diät durchgeführt werden sollte, die es Ihnen ermöglicht, den Körper mit Vitaminen zu füllen. Sie müssen auch mindestens eine Weile mit dem Rauchen aufhören.

Verschreiben die Patienten Antibiotika?

Während der Behandlung der akuten und chronischen Bronchitis bei Erwachsenen ist die Verschreibung von Antibiotika unpraktisch, da eine starke Immunität die Pathologie alleine erfolgreich bekämpfen kann.

Schließlich können solche Medikamente keine antivirale und entzündungshemmende Wirkung hervorrufen, sie können jedoch den Krankheitsverlauf und den Allgemeinzustand des Opfers verschlechtern.

In diesem Fall ist es notwendig, erneut einen Spezialisten aufzusuchen, der eine zusätzliche ärztliche Untersuchung durchführen wird. Zu diesem Zweck wird er dem Patienten eine Überweisung für einige wichtige Tests und Röntgenaufnahmen geben und dann einen Kurs von Antibiotika verschreiben, die eine bakterielle Infektion heilen können, die sich an der Entzündung der Bronchien beteiligt hat.

Wie kann man Bronchitis bei Erwachsenen zu Hause traditionell heilen?

Es muss immer daran erinnert werden, dass während des Verlaufs der Krankheit keine Antibiotika verwendet werden sollten, insbesondere wenn die Krankheit eine Person vor dem Hintergrund einer Grippe oder eines ARVI im Körper angriff. Antibiotika werden dem Opfer nur verschrieben, wenn sich der Zustand des Patienten erheblich verschlechtert und der Verlauf einer bakteriellen Infektion mit der Bronchitis einhergeht und die menschliche Gesundheit erheblich beeinträchtigt.

Nicht weniger vorteilhaft ist Rosmarin- und Knoblauchöl, das das Husten erleichtert.

Hot Wraps mit gleichzeitiger Inhalation, die mit Hilfe von Sud aus Kartoffeln durchgeführt werden, sind ebenfalls wirksam. Wenn Sie ein paar Tropfen Tannenöl hineinfallen lassen, trägt dies zu einer besseren Entfernung des Auswurfs aus dem Körper bei.

Am Ende des akuten Stadiums der Erkrankung sind Turnen erlaubt, die als das beste Mittel zur Stärkung der Atemwege angesehen werden.

  1. Sorbentien Um die Symptome der Vergiftung während der Entwicklung von infektiösen und viralen Pathologien im Körper zu lindern, müssen pharmazeutische Präparate zur Behandlung verabreicht werden - Sorbentien, nämlich Poliphepan, Enterosgel, Filtrum, Polysorb. Am besten nehmen Sie sie einmal am Tag in der Nacht. In diesem Fall wird das Arzneimittel vollständig in das Blut aufgenommen und beginnt seine therapeutische Wirkung. Die Dauer der Sorbentien sollte vom Arzt bestimmt werden.

Chronische Bronchitis - Behandlung von Volksheilmitteln

Bronchitis ist eine Krankheit, die zu Hause erfolgreich mit Volksmedizin behandelt wird. Es gibt eine große Anzahl verschiedener Rezepte, die dazu beitragen, eine wirksame und "vollständige" Behandlung chronischer Bronchitis mit Volksmedizin bei Erwachsenen durchzuführen.

Die bekanntesten und einfachsten sind die folgenden Rezepte:

Auch bei der populären Behandlung von Bronchitis ist es wichtig, die Dosierung von Produkten und Heilpflanzen zu beachten, da sich sonst der Zustand des Patienten verschlechtert und Komplikationen der Pathologie auftreten.

Gemüsesäfte wie Rote Beete und Karotte gelten als am nützlichsten.

  1. Positive Einstellung des Patienten auf psychologischer Ebene. Die traditionelle Medizin behauptet, dass das Positive des Opfers von erheblicher Bedeutung ist - insbesondere für Menschen mit chronischen Erkrankungen. In diesem Fall erhält das Gehirn einen starken Impuls, alle menschlichen Kräfte für die Heilung zu optimieren.

Die oben genannten Volksheilmittel gegen Bronchitis bekämpfen die Krankheit erfolgreich, insbesondere wenn diese Behandlung mit der traditionellen Medizin kombiniert wird.

Nicht traditionelle Behandlung der akuten Bronchitis bei Erwachsenen

Wie kann man Bronchitis bei einem Erwachsenen zu Hause behandeln? Bronchitis, die Behandlung von Volksheilmitteln, die sich gut bewährt hat, gilt als schnelle Möglichkeit, Entzündungen der Bronchialhöhle zu beseitigen.

Die Behandlung von Bronchitis-Volksheilmitteln ist wichtig, um sich mit Ihrem Arzt abzustimmen, da Sie sonst den Gesundheitszustand erheblich verschlechtern können.

Wie behandelt man die Krankheit akut? Sie können auch die gebräuchlichste Methode zur Behandlung bronchialer Entzündungen anwenden - Milch mit Soda und Honig. Mit einer solchen Zusammensetzung behandeln wir Bronchitis 2-3 Wochen lang, ohne einen einzigen Tag auszulassen.

Die Beseitigung der Bronchitis bei Erwachsenen mit Volksmedizin ist nicht schwierig - die Hauptsache ist, die vom Arzt verordneten Behandlungspläne zu befolgen.

Zusätzliche Behandlungen

Aufwärmen Wie kann man Bronchitis schnell überwinden? Das Aufwärmen ist eine wichtige Behandlung bei bronchialen Entzündungen. Denn Wärme ermöglicht es Ihnen, die beschädigte Schleimhaut wieder herzustellen und den allgemeinen Gesundheitszustand zu normalisieren.

Eine solche Erwärmung lohnt sich nachts, denn während des Schlafes fällt eine Person sicherlich nicht unter den Zug.

Nach dem Reiben sollten Sie einen warmen Pullover tragen und auch warme Milch trinken, um den thermischen Effekt zu verstärken. Falls gewünscht, wird während des Aufwärmens Senfpflaster auf die Waden aufgetragen.

Nach gehärteter Bronchitis ist es möglich, die Brust für einige Tage aufzuwärmen, um ein Wiederauftreten zu vermeiden.

Behandlung mit Kräutern.

Um die Bronchitis und ihre unangenehmen Symptome schnell zu überwinden, sollten Sie eine Infusion mit einem der Kräuter vorbereiten, z.

  • Ringelblume;
  • Johanniskraut;
  • Salbei;
  • AIR

Wir nehmen einen Löffel von einem Kraut und füllen es mit einem Glas Wasser. Lassen Sie uns kurz brauen, bis das Wasser einen helleren Ton erhält.

Trinken Sie diesen Infusionsbedarf den ganzen Tag in kleinen Dosen. Lassen Sie die Flüssigkeit am nächsten Tag nicht stehen, weil er alle heilenden Eigenschaften verloren hat.

Atemwegsentzündung, Symptome und Behandlung

Sehr oft leidet eine Person unter einer Entzündung der Atemwege. Hypothermie oder Erkältungen, ARVI, Grippe, verschiedene Infektionskrankheiten sind provozierende Faktoren. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, kann alles zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Kann der Entzündungsprozess verhindert werden? Welche Behandlungsmethoden gibt es? Ist eine Entzündung der Atmungsorgane gefährlich?

Hauptsymptome einer Atemwegsentzündung

Die Anzeichen der Erkrankung hängen von den individuellen Merkmalen des Patienten und dem Ausmaß des Luftschadens ab. Sie können solche Anzeichen hervorheben, die während der Einführung des Virus auftreten. Es führt oft zu der stärksten Vergiftung des Körpers:

  • Die Temperatur steigt.
  • Es gibt starke Kopfschmerzen.
  • Der Schlaf ist gestört.
  • Muskelschmerzen
  • Verringert den Appetit.
  • Übelkeit, die mit Erbrechen endet.

In schweren Fällen hat der Patient einen aufgeregten und gehemmten Zustand, sein Bewusstsein ist gestört und ein Krampfzustand wird beobachtet. Unabhängig davon ist es wichtig, die Anzeichen zu beachten, die von dem betroffenen Organ abhängen:

  • Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis). Erstens gibt es eine starke laufende Nase, der Patient niest ständig, seine Nasenatmung wird schwierig.
  • Entzündung der Rachenschleimhaut (Pharyngitis). Der Patient ist sehr schmerzhaft im Hals, der Patient kann nicht schlucken.
  • Entzündung des Kehlkopfes (Laryngitis). Der Patient hat Angst vor einem starken Husten, seine Stimme ist heiser.
  • Entzündung der Mandeln (Tonsillitis). Beim Schlucken treten starke Schmerzen auf, auch die Tonsillen nehmen deutlich zu und die Schleimhaut rötet sich.

Die Symptome hängen auch von dem Erreger ab, der die Krankheit ausgelöst hat. Wenn die Entzündung der Atemwege durch die Grippe verursacht wird, springt die Temperatur des Patienten auf 40 Grad und sinkt drei Tage lang nicht. In diesem Fall werden am häufigsten Symptome von Rhinitis, Tracheitis beobachtet.

Wenn Atemwegserkrankungen durch Parainfluenza verursacht werden, steigt die Temperatur für ungefähr 2 Tage um nicht mehr als 38 Grad. Die Symptomatologie ist mäßig. Wenn Parainfluenza am häufigsten eine Laryngitis entwickelt.

Unabhängig davon ist eine adenovirale Infektion zu erwähnen, die sich auf die Atemwege auswirkt. Sie tritt meistens in Form von Tonsillitis, Pharyngitis, Verdauungssystem und Augen auf.

Medikamentöse Behandlung von Atemwegsentzündungen

Der behandelnde Arzt während des Entzündungsprozesses schreibt vor:

  • Antiseptika - Chlorhexidin, Hexetidin, Thymol usw.
  • Antibiotika - Framycetin, Fusafungin, Polymyxin.
  • Sulfonamide können mit Anästhetika kombiniert werden - Lidocoin, Menthol, Tetracain.
  • Hämostatische Arzneimittel als Teil dieser Arzneimittelgruppe enthalten Kräuterextrakte, manchmal auch Bienenprodukte.
  • Antivirale Mittel - Interferon, Lysozyme.
  • Vitamine A, B, C.

Bioparox - antibakterieller Wirkstoff

Das Antibiotikum Bioparox hat sich bewährt, es setzt es in Form eines Aerosols frei, mit dessen Hilfe akute Atemwegsinfektionen effektiv geheilt werden können. Da Bioparox Aerosolpartikel enthält, wirkt es sofort auf alle Organe der Atemwege und hat daher eine komplexe Wirkung. Bioparox kann zur Behandlung von akuter Rhinosinusitis, Pharyngitis, Tracheobronchitis und Laryngitis verwendet werden.

Gestetidin - Antimykotikum

Dies ist das beste Medikament zur Behandlung von Entzündungen im Pharynx. Das Medikament wird in Form einer Aerosollösung zum Spülen hergestellt. Hexetidin ist ein wenig toxisches Mittel und kann daher zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden. Neben der antimikrobiellen Wirkung hat Hexetidin eine analgetische Wirkung.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Atemwegsentzündungen

Rezepte für die Behandlung von Rhinitis

  • Frischer Rübensaft. 6 Tropfen frischen Rübensaft abtropfen, morgens, nachmittags und abends. Es wird auch empfohlen, für die Instillation des Nasensudens von Rüben zu verwenden.
  • Gekochte Kartoffeln Schneiden Sie gekochte Kartoffeln in mehrere Teile: Eine wird auf die Stirn aufgetragen, die anderen beiden Teile auf die Nasennebenhöhlen.
  • Soda Inhalation. Nehmen Sie 500 ml Wasser und fügen Sie 2 Esslöffel hinzu. Wenn keine Allergie vorliegt, können Sie Eukalyptusöl hinzufügen - 10 Tropfen. Das Verfahren wird nachts durchgeführt.

Rezepte für die Behandlung von Tonsillitis, Pharyngitis und Laryngitis

  • Zitrone Essen Sie sofort eine Zitrone mit der Schale, bevor Sie sie schneiden. Sie können Zucker oder Honig hinzufügen.
  • Kräutertee wird zum Gurgeln verwendet. Es ist notwendig, eine Kamille in der Apotheke zu nehmen - 2 Esslöffel, Eukalyptusblätter - 2 Esslöffel, Lindenblüte - 2 Esslöffel, Leinsamen - einen Esslöffel. Bedeutet, eine halbe Stunde lang zu bestehen. Gurgeln Sie bis zu 5 Mal am Tag.
  • Infusion von Propolis Crushed Propolis - 10 Gramm schlafen in einem halben Glas Alkohol ein. Beharren alle für eine Woche. Dreimal täglich spülen. Bei der Behandlung von Tee mit Honig und Kräutern trinken.
  • Mittel mit Eigelb. Sie müssen die Eidotter-2-Eier nehmen und mit Zucker schlagen, bis sie aufschäumen. Mit Hilfe des Tools können Sie die heisere Stimme schnell loswerden.
  • Dill-Samen Man muss 200 ml kochendes Wasser nehmen und die Fenchelsamen darin brauen - einen Esslöffel. Bestehen Sie etwa 30 Minuten. Trinken Sie nach dem Essen nicht mehr als zwei Esslöffel.
  • Quarkkompresse im Hals hilft bei Entzündungen, Irritationen im Hals. Schon nach wenigen Eingriffen fühlen Sie sich besser.

Um den Entzündungsprozess der Atmungsorgane zu vermeiden, ist es daher notwendig, eine Erkältung rechtzeitig zu behandeln. Denke nicht, dass die Krankheit von selbst gehen wird. Wenn Sie erkältet sind, beginnen die Bakterien aus der Nase zu fallen. Sie befinden sich zuerst in der Nase, dann im Rachen, dann im Kehlkopf, in der Luftröhre und in den Bronchien. Alles kann zu Lungenentzündung (Lungenentzündung) führen. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen bei den ersten Symptomen Maßnahmen ergriffen werden. Vergessen Sie auch nicht, einen Arzt zu konsultieren.