Wie macht man einen Dampfinhalator selber?

Schlaflosigkeit

Inhalator - ein Gerät, das besonders bei Kleinkindern zur Behandlung von Erkältungen sehr effektiv ist. Es ist einfach, einen Inhalator mit den eigenen Händen zu Hause herzustellen. Die einfachste Option ist die Verwendung einer Thermoskanne oder Dose. Bei Bedarf kann jedoch nicht jeder einen Kompressor oder einen Ultraschallinhalator selbst zusammenbauen, da solche Konstruktionen Kenntnisse im Umgang mit Elektronik erfordern.

Ein Inhalator ist eine Vorrichtung, durch die der Wirkstoff in Aerosolweise in den Körper eingebracht wird. Es wird zur Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Vernebler und Inhalator sind einander ähnlich. Das erste Gerät teilt die Flüssigkeit jedoch im Gegensatz zum Dampfinhalator in kleine Partikel auf.

Der Zweck des Inhalators hängt von seinen Eigenschaften ab.

Einige Geräte betreffen nur bestimmte Arten von Krankheiten, während andere die Verwendung bestimmter Medikamente einschränken:

Art des Inhalators

Arbeitsprinzip

Anwendung

Das Wirkprinzip besteht darin, den Wirkstoff auf 45 Grad zu erwärmen, woraufhin die Flüssigkeit in Dampf umgewandelt wird

Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der oberen Atemwege: Influenza, Rhinitis

Die Vorrichtung basiert auf einem Kompressor, der Luft durch eine kleine Öffnung treibt, wodurch der Druck erhöht wird und die Substanz in ein Aerosol gespalten wird.

Behandlung von Erkrankungen der oberen, mittleren und unteren Atemwege: ARVI, Bronchitis, Lungenentzündung, Tuberkulose, Asthma

Das Medikament wird mit Ultraschallemittern in winzige Partikel zerlegt. Über die Wirksamkeit dieser Einheit über Dampf- und Kompressionsinhalatoren zu Zeiten

Zur Behandlung von Erkältungen und Infektionskrankheiten. Hat eine Einschränkung bei der Verwendung von Medikamenten, die sich unter Einwirkung von Ultraschall zersetzen

Das Medikament wird mit einer vibrierenden Membran in winzige Partikel zerlegt.

High-Tech-Geräte, die dem Kompressor nicht nachstehen und zur Behandlung derselben Krankheiten eingesetzt werden. Hauptnachteil: hoher Preis

Die erste betrifft die Herstellung eines hausgemachten Geräts aus einer Plastikflasche. Es erfordert: eine Flasche, eine Thermoskanne mit heißem Wasser, eine Schere, 2 Kappen.

Zuerst müssen Sie die Flasche um 1/3 schneiden, dann die Markierung vornehmen und den Überschuss entfernen, um eine Maske zum Inhalieren zu bilden. Sie sollte die Nase und den Hals vollständig abdecken (für die Herstellung eines Inhalators für Kinder sollte die Maske weniger geschnitten werden). Es sind 2 Ventile erforderlich. Der eine ist für die Ausatmung verantwortlich, der andere für das Einatmen. Zuerst wird der erste gemacht:

  • Es ist notwendig, die Dichtung in die Abdeckung zu bringen.
  • Es wird entlang des Innenrings geschnitten und ein kleiner Schwanz bleibt übrig (etwa 3 mm).
  • Im Deckel selbst wird ein kleines Loch mit einem Durchmesser von 3 mm und im anderen mit einem Durchmesser von 5 mm gemacht.
  • Die abgeschnittene Dichtung muss vorsichtig auf die Unterseite des Deckels gelegt und mit einer Gewindeverbindung verschraubt werden.
  • Mit diesem Ventil können Sie den Inhalt des Inhalators inhalieren.

Für das zweite Ventil ist es notwendig, ein kleines Loch in den Hals zu bohren. Ein Stück Isolierband wird geschnitten und zur Hälfte gefaltet, so dass ein kleines Stück klebriger Teile frei verfügbar ist. Als nächstes wird das Band so geklebt, dass der klebrige Teil das Loch im Hals bedeckt.

Die Lösung wird in die Thermoskanne gegossen und die zuvor hergestellte Maske wird eingeführt. Ein Ventil ist an einer Thermoskanne angebracht, und durch das zweite muss man ausatmen.

Wie kann ich ohne Inhalator einatmen?

Die Inhalation gilt als wirksame Methode, um verschiedene katarrhalische Erkrankungen zu bewältigen.

Es hilft bei Bronchitis, Rhinitis, Allergien. Dank des Verfahrens werden die Atemwege perfekt befeuchtet und die Beseitigung der anomalen Sekretion wird erleichtert.

Viele Menschen interessieren sich dafür, wie man Inhalation ohne Inhalator zu Hause machen kann.

Die Essenz und Arten der Inhalation

Dieses Verfahren hat lokale Auswirkungen auf die Atemwege. Daher bewältigt es erfolgreich Erkältungen. Während der Sitzung atmet der Patient Verdunstung oder Wirkstoffsuspension ein - alles hängt von der Art der Inhalation ab.

Das Medikament wirkt bei dieser Therapieform auf die Schleimhäute der Atmungsorgane und dringt viel schneller in das Blut ein.

Das Verfahren wird häufig zum Auswurf von Auswurf eingesetzt. Darüber hinaus erleichtert das Einatmen die Atmung und eignet sich hervorragend zum Husten.

In einigen Fällen reicht die Inhalation zu Hause aus, um abnormale Symptome vollständig zu beseitigen. Um dies zu tun, müssen Sie sofort eine Sitzung mit dem Auftreten von Halsschmerzen, juckendem Hals, verstopfter Nase und allgemeiner Schwäche durchführen.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit beschleunigt die Inhalation den Genesungsprozess. In dieser Situation sollte diese Methode mit anderen Medikamenten und Verfahren kombiniert werden.

Die Hauptindikationen für die Inhalation sind folgende:

Inhalationen rufen in der Regel keine negativen Reaktionen hervor, da sie lokal wirken. Es ist wichtig zu wissen, dass die Wirkung der Verfahren je nach Typ unterschiedlich sein kann:

  1. Dampfinhalation - über die Pfanne getragen. Diese Methode hilft beim Auftreten von Halsschmerzen und verstopfter Nase.
  2. Hitze-nasse Inhalation - Die Temperatur des Dampfes überschreitet nicht 40 Grad. Dieses Verfahren hilft bei der Verletzung des Auswurfs von Auswurf.
  3. Nasse Inhalation - trägt zur Behandlung von Pathologien der unteren Atemwege bei. Bei der Durchführung des Verfahrens verwendet man die Zusammensetzung mit einer Temperatur von nicht mehr als 30 Grad. Üblicherweise werden solche Manipulationen mittels eines Zerstäubers durchgeführt.

Wirksame Medikamente

Viele Menschen fragen sich, wie sie ohne Inhalator einatmen können. Verwenden Sie zu diesem Zweck eine Vielzahl von Medikamenten. Verschreiben sie sollte ein Arzt sein, abhängig von den Problemen.

Mukolytika

Mit der Ansammlung von Auswurf in den Bronchien kommt es zu einer Reizung, die zum Auftreten von Husten führt. Gleichzeitig ist Schleim ein hervorragender Nährboden für pathogene Bakterien.

Die Hauptaufgabe der Inhalation ist die Entfernung von pathologischen Sekreten. Mukolytische Medikamente verdünnen den Schleim perfekt und regen die Beweglichkeit der Atemwege an.

Dies trägt zur Normalisierung der Schleimbeseitigung bei. Die wirksamsten Mittel dieser Kategorie umfassen die Inhalation mit Lazolvanom, ACC, Ambrobene.

Bronchodilatatoren

Diese Medikamente zielen darauf ab, den Bronchospasmus zu beseitigen und die Muskeln der Atemwege zu entspannen. Dadurch nimmt der Durchmesser der Bronchien zu, wodurch die Reinigung verbessert wird.

Außerdem kann der Auswurf beim Husten, der mit der Niederlage der entfernten Teile des Bronchialbaums zusammenhängt, diese vollständig blockieren. Um die Entfernung von Schleim zu erleichtern und den Hustenreflex zu unterdrücken, müssen die kleinen Bronchien erweitert werden.

Zur Lösung dieser Probleme kann die Inhalation mit Berodual, Atrovent und Berotek durchgeführt werden. Wenn Dyspnoe und Husten auf einen Asthmaanfall zurückzuführen sind, sollten Sie stärkere Bronchodilatatoren verwenden - insbesondere Salbutamol.

Antiinfektiva

Husten ist keine unabhängige Pathologie - es ist nur ein Symptom einer anderen Verletzung. Die häufigste Ursache ist eine Infektion der Atmungsorgane.

Um mit der Pathologie fertig zu werden, wenden Sie Antibiotika und Antiseptika an. Diese Substanzen helfen, die Ursache von Husten zu beseitigen.

Um Infektionen zu bewältigen, verwenden Sie diese Antibiotika:

  • Gentamicin und andere Aminoglykoside;
  • Fluimucil;
  • Medikamente, die für bakterielle Mikroorganismen anfällig sind.

Zur Inhalation werden neben antibakteriellen Substanzen auch antiseptische Mittel mit desinfizierender Wirkung eingesetzt. Dazu gehören folgende:

Entzündungshemmende Medikamente

Hustenreizende Krankheiten werden häufig durch Schleimhautentzündungen hervorgerufen. Dies führt zu einer Reizung des Gewebes der Bronchien, was zu vermehrtem Husten führt. Gegen dieses Problem werden entzündungshemmende Mittel eingesetzt.

Mit einfachen Mitteln, die helfen, mit Entzündungen fertig zu werden, gehören pflanzliche Heilmittel - Rotokan oder Romazulan.

Diese Medikamente umfassen Heilkräuter. Der Hauptbestandteil der Mittel ist die Apothekenkamille. Vor der Verwendung wird das Medikament mit Kochsalzlösung gemischt.

Glucocorticosteroide helfen auch bei entzündlichen Prozessen. Diese Kategorie umfasst die folgenden Substanzen:

Diese Gruppe umfasst hormonelle Substanzen mit starken entzündungshemmenden Eigenschaften. Diese Mittel können ausschließlich auf Rezept verwendet werden.

Bei einem kalten Husten werden keine hormonellen Substanzen verschrieben. Indikationen für die Verwendung solcher Medikamente sind allergische Reaktionen, systemische Autoimmunerkrankungen, die häufig von Husten begleitet werden.

Erweichungslösungen

Um mit Reizungen der entzündeten Schleimhäute beim Husten fertig zu werden, kann die Inhalation mit einer Salzlösung durchgeführt werden.

Dieses Werkzeug kann in der Apotheke erworben werden. Mit Hilfe eines Stoffes können Sie das Auswurfwasser flüssiger machen und aus den Atemwegen entfernen.

Die Inhalation mit diesem Medikament kann auf verschiedene Arten erfolgen. Die Häufigkeit des Eingriffs - 5-6 mal am Tag. In manchen Fällen können Sie solche Manipulationen jedoch öfter durchführen - bis zu 9-10 Mal pro Tag.

Volksrezepte

Es gibt einige Volksheilmittel, die helfen, mit den Hauptsymptomen viraler Pathologien fertig zu werden:

  1. Die alkalische Inhalation zu Hause ohne Inhalator gilt als das effektivste Mittel. Dank dieses Verfahrens ist es möglich, die Bronchien aus dem Geheimnis zu entfernen, wodurch sie flüssiger werden. Dazu 1 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Behälter vom Herd nehmen und etwas abkühlen. Dann geben Sie einen Esslöffel Soda ein. Die Inhalation dauert 5-7 Minuten.
  2. Bei ausgeprägtem trockenem Husten ist es hilfreich, die Verdampfung von Kartoffeln einzuatmen. Dazu die Kartoffeln kochen, die Brühe abtropfen lassen und etwas abkühlen lassen, um nicht verbrannt zu werden.
  3. Die Inhalation von Koniferen wird als nützliches Mittel angesehen. Es wird mit ätherischen Ölen von Kiefer oder Tanne gearbeitet.
  4. Die Inhalation mit Knoblauchsaft erleichtert die Atmung und beseitigt pathogene Mikroorganismen. Dieser Effekt wird durch die Freisetzung von Knoblauchphytonziden erreicht. Für die Zubereitung einer therapeutischen Zusammensetzung den Saft aus 2 Knoblauchzehen auspressen und in warmes Wasser geben. Die Temperatur sollte 50 Grad betragen.

Die Inhalation von Rhinitis hilft dabei, hervorragende Ergebnisse zu erzielen und die Nasennebenhöhlen aus dem Schleim zu entfernen. Für das Verfahren wurden ätherische Öle von Kiefer und Eukalyptus verwendet. Apotheke Kamille kann auch verwendet werden, um das Verfahren durchzuführen.

Warme Inhalation hilft bei Erkältungen. Sie tragen zur Erwärmung der Nasennebenhöhlen bei. Inhalation mit Propolis-Tinktur gilt als eines der effektivsten Mittel. Dazu nehmen Sie 1 Esslöffel des Medikaments in 1 Liter Wasser.

Merkmale der Inhalation für Kinder

Die Entzündung der Schleimhäute des Kindes sollte sehr sorgfältig entfernt werden. Dampfverfahren sind in diesem Fall verboten. Die Schleimhäute von Kindern sind viel dünner und daher besteht Verbrennungsgefahr.

Nur nasse Inhalationen sind für Kinder unter 1 Jahr geeignet. Dies hilft, eine Überhitzung des Kindes zu vermeiden. Vor Beginn der Therapie sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

Kinder, die älter als 1,5 Jahre sind, können mit einem Wasserkocher Inhalation nehmen. Erwachsene müssen jedoch in der Nähe bleiben und die Temperatur kontrollieren. Während des Eingriffs sollte das Baby nicht abgelenkt werden und sprechen.

Die Dauer des Verfahrens für Kinder sollte 3-5 Minuten nicht überschreiten. Nach Abschluss der Sitzung sollte das Kind ins Bett gebracht werden. Er sollte sich nicht bewegen, sprechen, essen oder trinken.

Sicherheitsvorkehrungen

Damit die Inhalation nur Vorteile bringt, müssen bei der Durchführung eine Reihe von Empfehlungen beachtet werden:

  1. Die Temperatur von Wasser oder Dampf sollte nicht mehr als 40 bis 45 Grad betragen. Wenn Sie die Prozedur für ein Kind durchführen möchten, sollte dieser Indikator nicht mehr als 30 Grad betragen.
  2. Das Atmen ist sorgfältig erforderlich. Wenn die Temperatur zu hoch ist, besteht Verbrennungsgefahr durch die Schleimhäute von Nase, Hals und Hals.
  3. Wenn das Verfahren ohne Spezialwerkzeug durchgeführt wird, sollte der Behälter mit dem Auskochen sehr vorsichtig gebogen werden. Es ist wichtig, den Abstand zu kontrollieren - er sollte mindestens 30 cm betragen, andernfalls besteht die Gefahr der Verbrennung der Dermis.
  4. Jede Manipulation für Kinder sollte unter Aufsicht von Erwachsenen durchgeführt werden.
  5. Wenn Sie sich unwohl fühlen - Übelkeit, Kurzatmigkeit, Schwindel - sollte der Eingriff unterbrochen werden. Anschließend sollte die Dauer der Sitzung verkürzt werden und ein Arzt konsultiert werden.

Gegenanzeigen

Obwohl Inhalationen keine Nebenwirkungen verursachen und leicht durchzuführen sind, gibt es bestimmte Kontraindikationen für ihre Umsetzung.

Zu den wichtigsten Einschränkungen gehören folgende:

  • Temperatur über 37 Grad;
  • Schwäche der Gefäße in der Nase;
  • Hypertonie;
  • Schwellung des Kehlkopfes;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • komplexe Lungenkrankheit;
  • allergische Reaktionen.

Die Durchführung von Inhalationen zu Hause hilft dabei, mit verschiedenen Erscheinungsformen von Viruserkrankungen fertig zu werden. Um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren, müssen Sie die Verfahrensregeln eindeutig einhalten.

Wie man einen Inhalator mit eigenen Händen macht

Mit Hilfe von Inhalationen können Sie die beginnende Erkältung heilen und den Auswurf aus den Atemwegen entfernen. Es gibt verschiedene Arten von Inhalationen, die sich in der Temperatur des erhitzten Dampfes unterscheiden. Für Kinder im kleinen Alter ist es besser, nasse Inhalation zu verwenden, für ältere - Dampf. Wie kann man aus verfügbaren Materialien einen Inhalator mit eigenen Händen herstellen? Betrachten Sie einige Möglichkeiten in dem Artikel.

Nasse Hitzeinhalation

Diese Methode basiert auf der Inhalation von Nassdampf mit einer Temperatur von bis zu 40 Grad. Das hausgemachte Gerät besteht aus einem Wasserkocher, einem Topf, einem Heizkissen und einem Trichter.

Erster Weg

  1. Wasser im Wasserkocher kochen, auf 40 Grad abkühlen.
  2. Fügen Sie dem Wasser medizinische Substanzen hinzu.
  3. Führen Sie einen Papiertrichter in die Düse ein und atmen Sie die Dämpfe ein.

Zweiter Weg

  1. Gießen Sie heißes Wasser in das Glas.
  2. Fügen Sie medizinische Substanzen hinzu.
  3. Bedecken Sie die Dose mit einer Gießkanne und atmen Sie die Dämpfe durch die Nase ein.

Dritter Weg

  1. Gießen Sie in eine große Schüssel heißes Wasser.
  2. Lösen Sie die medizinische Zusammensetzung darin auf.
  3. Lehnen Sie sich über die Schüssel und bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch.
  4. Atmen Sie Dämpfe über die Nase oder den Mund ein.

Die dritte Methode der Inhalation zu Hause eignet sich nicht für die Kleinsten - ein Kind kann aus Versehen eine Schüssel umstoßen oder sein Gesicht mit heißem Wasser verbrennen.

Vierter Weg

Wie macht man einen Inhalator zu Hause aus der Heizung? Gießen Sie dazu heißes Wasser in eine Gummiheizung und fügen Sie die erforderlichen medizinischen Substanzen hinzu. Sie können durch Mund und Nase durch ein Langloch atmen. Es ist ein sicheres und wirksames Inhalationsgerät.

Plastikflaschen

Wie mache ich einen Vernebler aus einer Plastikflasche? Bereiten Sie dazu ein Litergefäß mit Deckel, Trinkhalme und eine leere Plastikflasche mit Mineralwasser vor.

  1. Machen Sie 2 Löcher in den Dosendeckel für den Flaschenhals und den Strohhalm.
  2. Schneiden Sie den Boden der Flasche so ab, dass die Form des Schnitts abgeschrägt ist.
  3. Stecken Sie den Flaschenhals in die Öffnung der Kappe.
  4. Setzen Sie den Strohhalm in ein anderes Loch ein.
  5. Gießen Sie die Behandlungslösung in das Glas.
  6. Atmen Sie den Dampf durch die Öffnung in der Flasche ein.

Es ist wichtig! Schneiden Sie die Kanten der Flaschen so ab, dass die Form einer Sauerstoffmaske ähnelt - in Wellen.

Das Design sollte luftdicht sein - der Deckel verschließt das Gefäß fest, und der Flaschenhals sitzt fest im Deckel. Wenn Sie diesen Inhalator mit eigenen Händen ausführen, gießen Sie die Behandlungslösung durch den Flaschenhals in das Gefäß. Stellen Sie das Glas in einen Topf mit warmem Wasser und setzen Sie es auf ein kleines Feuer. Atmen Sie Dämpfe über die Nase oder den Mund ein.

Die Inhalation zu Hause sollte korrekt durchgeführt werden. Beachten Sie die Dosierung der Arzneimittel und gießen Sie nicht zu heißes Wasser, um Verbrühungen zu vermeiden. Es ist besser für ein kleines Kind, ein Dampfverfahren mit einem in der Apothekenkette gekauften Zerstäuber durchzuführen.

Salzbehandlungen

Wenn kein Vernebler vorhanden ist, können Sie die Inhalation mit einer Kaffeemühle, Plastikflaschen und Meersalz durchführen. Dazu müssen Sie die Größe einer Plastikflasche mit einer Kaffeemühle anpassen. Geben Sie in eine Kaffeemühle 2 Esslöffel Meersalz. Schneiden Sie den Flaschenboden ab und setzen Sie ihn bei abgenommenem Deckel auf die Mühle.

Es ist wichtig! Kochsalzlösung ist die beste Vorbeugung gegen Virusinfektionen.

Schalten Sie die Kaffeemühle ein und atmen Sie weißen Rauch aus dem gemahlenen Salz eines hausgemachten Designs. Es reicht aus, 5-6 Atemzüge zu machen. Das Verfahren muss mehrmals in 2-3 Stunden wiederholt werden. Die Kursdauer beträgt ungefähr zwei Wochen. Wenn die Krankheit früher vergeht, beenden Sie den Kurs noch.

Inhalatoren - ein wirksames Mittel gegen Erkältungen und Infektionen. Sie können aus normalen Haushaltsgegenständen von Hand gefertigt werden. Es ist jedoch besser, einen Inhalator für ein älteres Baby in der Apothekenkette zu kaufen - Kompressor oder Ultraschall. Wenn Sie ein Kind im Schulalter behandeln, können Sie jedes im Artikel beschriebene Design verwenden. Stellen Sie sicher, dass das Baby nicht mit heißer Luft verbrüht wird.

Inhalation zu Hause: wie verhalten

Inhalationen werden seit langem zur Behandlung verschiedener Erkältungen eingesetzt. Inhalationsmedikamente befeuchten die Schleimhäute der Atemwege und verbessern den Abfluss des Auswurfs. Wie erfolgt die Inhalation zu Hause, welche Arten von Verfahren werden durchgeführt und womit werden sie behandelt?

Was ist die Inhalation?

Früher benutzten die Menschen zur Inhalationstherapie die improvisierten Mittel und atmeten über einen Topf mit Kräutern oder Kartoffeln in der Haut. Ein spezielles Gerät, ein Kompressor-Zerstäuber, der für den unabhängigen Gebrauch zu Hause konzipiert wurde, ist jetzt verfügbar.

Heute gibt es folgende Arten von Inhalationen:

  • Nass Meist werden solche häuslichen Eingriffe bei Erkrankungen des unteren HNO-Systems verordnet und mit einem Inhalator durchgeführt. Als Lösungen werden Antiseptika, Antihistaminika, Antibiotika, Hormone eingesetzt. Flüssigkeitstemperatur - 30-40 Grad. Sogar Säuglinge können durch den Vernebler atmen: Das Gerät ist absolut sicher und einfach zu bedienen.
  • Hitze feucht Die Temperatur der medizinischen Lösungen beträgt 40 bis 45 Grad. Diese Physiotherapie wird zur besseren Ableitung des Auswurfs aus der Lunge eingesetzt und kann eine ausgezeichnete Hilfe bei Erkrankungen der oberen Atemwege sein. Zur Inhalation werden Bronchodilatatoren und entzündungshemmende Medikamente, Hormone, Kochsalzlösung, Mukolytika, Soda und Salz verwendet.
  • Dampf Benötigen Sie keine speziellen Geräte. Medizinische Dämpfe werden auf 45 bis 55 Grad erhitzt. Dampfinhalationen sind angezeigt für den Beginn einer Erkältung, Husten und schweren Schleim, Halsschmerzen, verstopfte Nase, laufende Nase. Infusion von Kräutern, ätherischen Ölen sowie Arzneimitteln wie Kochsalzlösung.
  • Ölig Der Verwendung ätherischer Öle verpflichtet. Lassen Sie die Schleimhäute erweichen, desinfizieren und befeuchten. Aromaöle werden ausschließlich in auf 50 Grad gekühltem Wasser gelöst.

Was kann eingeatmet werden?

Zu therapeutischen Zwecken werden sowohl Pharmazeutika als auch Hausmittel verwendet.

Wenn Rhinitis

Im frühen Stadium der Entwicklung von Rhinitis helfen Dampfbehandlungen, Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Für diese perfekte Passform:

  • gekochte Kartoffeln in der Schale;
  • Kräutertees - Kamille, Linden, Ringelblume, Minze, Eukalyptus, Oregano, Johanniskraut, Lavendel, Schafgarbe;
  • Zwiebel-Knoblauchsaft.

Diese Mittel ermöglichen es, den Nasopharynx zu erwärmen, den Schleimabfluss zu verbessern und die Reproduktion von Mikroben zu unterdrücken.

Bei der Verschärfung helfen Aromaöle:

  • Sanddorn;
  • Tanne;
  • Teebaum;
  • Eukalyptus;
  • Menthol

Öle verlieren ihre heilenden Eigenschaften in kochendem Wasser, so dass die Flüssigkeit nur auf 50 Grad erhitzt wird. Für 1 Liter Wasser benötigen Sie 5-6 Tropfen des ausgewählten Öls. Die Dauer des Eingriffs beträgt 2-7 Minuten.

Aus der Apotheke wird bei Rhinitis Pinosol eingesetzt.

Beim Husten

In den frühen Stadien von ARVI hilft das Einatmen mit warmem Dampf beim Husten: Sie befeuchtet gereizte Oberflächen und verbessert die Schleimausscheidung aus den Bronchien:

  • Zur Anwendung der ätherischen Öle Minze, Weihrauch, Pfeffer, Rosmarin, Zypresse.
  • Sie helfen, das Kitzeln von Gras zu beseitigen: Kamille, Huflattich, Thymian, Oregano. Diese Pflanzen eignen sich sowohl für die Dampf- als auch für die Wärme-Feuchtigkeits-Physiotherapie.
  • Mit dem Balsam "Gold Star" können Sie Husten loswerden: Er enthält Nelken, Minze und Eukalyptus, die sich positiv auf den Zustand der Schleimhäute auswirken. Fügen Sie dazu dem heißen Wasser eine kleine Menge Balsam hinzu.
  • Ambroxol, das in einem Vernebler verwendet wird, kann helfen, trockenes Husten loszuwerden. Das Medikament fördert die Übertragung von trockenem Husten in feuchtes Wasser und die Entfernung von Schleim aus der Lunge. Vor Gebrauch muss die Lösung mit Natriumchlorid verdünnt werden. Dampf wird durch den Mund eingeatmet.

Mit Angina pectoris

Akute Tonsillitis ist eine schwere Krankheit, die den Einsatz antibakterieller Medikamente erfordert. Die Inhalationstherapie kann jedoch als Hilfsmittel zur Linderung der Erkrankung eingesetzt werden.

Bei Angina pectoris Inhalation Gabe von Antiseptika mit einem Inhalator für zu Hause:

  • Miramistina;
  • Chlorophyllipt;
  • Dioxidin;
  • Tonsilgona H;
  • Furacilin

Aus Volksmitteln verwendete Lösungen mit dem Zusatz von:

  • Jod;
  • Meersalz;
  • Teesoda;
  • Balsam "Goldener Stern".

Zum Dämpfen werden Anlagen mit desinfizierenden Eigenschaften verwendet:

Mit Bronchitis

Um das Lumen der Bronchien im Zerstäuber zu erweitern, werden folgende Medikamente verwendet:

  • Bronchodilatatoren: Salbutamol, Ventolin, Berodual, Formoterol;
  • Mukolytika mit Ambroxol - Ambrobene, Lasolvan;
  • zum besseren Auswurf werden Tussicom, Fluimucil und andere Substanzen auf Acetylcystein-Basis verwendet;
  • Antiseptika - Miramistin, Chlorophyllipt, normale Salzlösung;
  • In schwierigen Situationen ist die Inhalation von Glukokortikoiden indiziert - Pulmicort, Dexamethason, Fluticason.

Auch Physiotherapie an Paaren:

  • Knoblauchsaft;
  • Meersalz;
  • Dekokte von Heilkräutern (Kiefernnadeln, Kiefernknospen, Kamille, Thymian, Salbei, Ringelblume, Eukalyptus);
  • Mineralwasser;
  • Aromaöle: Tanne, Nelke, Teebaum usw.

Bevor Sie die Heimphysiotherapie selbstständig durchführen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wenn Sinusitis

Bei einer Entzündung der oberen Nasennebenhöhlen wird der Vernebler mit den folgenden Arzneimitteln gefüllt und mit Salzlösung gemischt:

  • Polydex, Rinofluimucil, Tonsilgon N;
  • Isofra, Dioxidin, Streptomycin, Gentamicin;
  • Derinat, Interferon.

Steam-Sitzungen mit Hausmitteln sind sehr effektiv:

  • Propolis;
  • Lorbeerblatt;
  • gekochte Kartoffeln;
  • Mischungen aus Zitronenmelisse, Wegerich und Schöllkraut;
  • Infusion aus Wegerich und Schafgarbe;
  • Teebaum, Zeder, Kiefer, ätherische Öle aus Walnussblatt.

Während der Schwangerschaft

Hausinhalationsverfahren dürfen werdenden Müttern nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden und werden mit äußerster Vorsicht durchgeführt, insbesondere in der ersten Hälfte der Schwangerschaft.

Zu den sicheren für schwangere Kräuter gehören:

Einatmen heißer Dämpfe ist zulässig:

  • ätherische Öle von Zeder, Tanne, Kiefer, Eukalyptus, Rosenöl;
  • Kochsalzlösung;
  • Balsam "Stern";
  • Soda;
  • Meerwasser.

Außerdem wird die Inhalation mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt:

  • Bronchodilatatoren: Berotec ist während der Schwangerschaft nicht verboten, aber während der Behandlung ist Vorsicht geboten. Berodual wird im ersten und dritten Trimester nicht angewendet.
  • Mukolytika: Ambrobene - wird im 2. und 3. Trimester sorgfältig angewendet; Sinupret - in allen Stadien der Schwangerschaft erlaubt; Mukaltin, Pertussin und Hustensaft sind für werdende Mütter nicht verboten;
  • entzündungshemmende Medikamente: Rotokan, Malavit, Tonsilgon N sowie Tinktur aus Calendula, Propolis, Eukalyptus;
  • Zu den zugelassenen Glukokortikoiden gehören Pulmicort und Dexamethason;
  • Für bakterielle Infektionen werden Antibiotika Furacilin, Chlorophyllipt verschrieben.

Für Kinder

Zu Hause dürfen jüngere Patienten auf folgende Weise einatmen:

  • Mineralwasser Borjomi, Narzan;
  • Lasolvan, ACC, Chlorophyllipt;
  • Atrovent, Berodual, Berotek;
  • Mukaltin, Pertussin.

Von Volksheilmitteln verwenden:

  • Kochsalzlösung;
  • Teesoda;
  • regelmäßiges Kochen oder Meersalz;
  • Propolis-Wasserlösung;
  • ungekochte Kartoffeln;
  • Pflanzen - Eukalyptus, Minze, Knoblauch, Kamille, Salbei, Linden, Eichenrinde.

Die Dauer des Inhalationsprozesses beträgt 3 bis 5 Minuten.

Während heißer Dampfsessions müssen Sie neben dem Kind anwesend sein. Es ist inakzeptabel, Arzneistoffe in zu heißer Flüssigkeit aufzulösen, um Verbrennungen zu vermeiden.

Wie macht man einen Inhalator?

Der Inhalator ist ein praktisches und benutzerfreundliches Gerät, das aber nicht jeder hat. Wenn ein Fachmann eine Inhalationstherapie empfohlen hat, können Sie auf den Inhalator verzichten, indem Sie ihn selbst herstellen:

  • Der einfachste Weg ist die Physiotherapie über der Pfanne. Zu diesem Zweck wird heißes Wasser im Behälter gesammelt, das Arzneimittel oder der Kräuterextrakt darin gerührt und über die Oberfläche gebogen, wobei der Kopf mit einem warmen Handtuch bedeckt wird.
  • Es ist möglich, die Inhalation ohne Inhalator mit einer üblichen oder Teekanne durchzuführen. Gekochte Flüssigkeit wird auf 40 Grad abgekühlt. Ein zuvor zubereiteter Wirkstoff oder Zubereitung wird der Flüssigkeit hinzugefügt, ein Papiertrichter wird in den Ausguss des Kessels eingeführt und durch die Nase oder den Mund durch ihn inhaliert.
  • Ersetzen Sie das Kaufgerät, kann eine normale Gummiheizung sein. Drogen werden in die Heizung gegossen und atmen durch das Loch.
  • Der Inhalator kann auch aus Plastikflaschen hergestellt werden. Dazu wird eine Drei-Liter-Kunststoffflasche benötigt, von der die unteren und oberen Teile abgeschnitten, der mittlere Teil entfernt und beide Teile miteinander verbunden werden müssen. Holen Sie sich eine Art Container für die Lösung. Von der anderen kleineren Flasche wird der obere Teil mit dem Hals schräg ausgeschnitten und bildet so eine Art Maske. Zwei Hälse sind verbunden und mit Klebeband fixiert. Das Medikament wird in das Reservoir gefüllt und die Dämpfe werden durch eine hausgemachte Maske eingeatmet.
  • Ein Tascheninhalator für zu Hause kann wie folgt hergestellt werden. Sie benötigen eine Plastikflasche oder ein kleines Gefäß mit festem Schraubverschluss. Im Deckel sind zwei Löcher angebracht. Die lange Röhre des Cocktails wird in zwei Hälften geschnitten, beide Teile werden in die Löcher im Deckel eingeführt: einer wird in die Dose eingeführt, der zweite bleibt oben. Das äußere Rohr wird mit den Lippen festgeklemmt und atmet durch und ein.

Wie zu Hause Inhalationen richtig durchgeführt werden

Die Inhalation zu Hause ist eine wirksame Methode zur Behandlung und Vorbeugung von Atemwegserkrankungen. Die Physiotherapie ist eine Hilfsmethode und wird zur schnellen Linderung von Symptomen benötigt. Ein positives Ergebnis kann jedoch nur durch eine korrekte Durchführung des Verfahrens erzielt werden.

Vernebler

Wenn Sie einen Heimvernebler verwenden, sollten Sie die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Vor der Sitzung sollten Sie Ihre Hände gründlich mit Seife waschen und im Voraus alle für die Physiotherapie erforderlichen Mittel vorbereiten: das Gerät selbst, der Wirkstoff und die isotonische Lösung;
  • Masken und Düsen werden sorgfältig mit Antiseptika behandelt.
  • Das Medikament wird mit Natriumchlorid in der von einem Spezialisten verordneten Dosierung verdünnt. Fügen Sie zuerst Kochsalzlösung in das Gerätefach, dann - Medizin.
  • Sie setzen eine Gesichtsmaske auf und schalten das Gerät ein.
  • Die Inhalationsgabe von Medikamenten erfolgt nicht unmittelbar nach einer herzhaften Mahlzeit und körperlichen Aktivität. Es ist notwendig, Zeit zu warten (1-1,5 Stunden);
  • Nach der Sitzung darf 1 Stunde lang nicht gegessen und geraucht werden.
  • Die Physiotherapie wird im Sitzen durchgeführt.
  • Inhalation der Lösung erfolgt langsam durch den Mund, bei Rhinitis - durch die Nasenlöcher, in einigen Fällen wird empfohlen, die Inhalation von Dampf durch die Nase und den Mund abzuwechseln;
  • Spülen Sie am Ende des Vorgangs den Mund mit abgekochtem Wasser ab und wischen Sie das Gesicht mit einer Serviette ab.
  • mit dem Gerät ist Vorsicht geboten: alle Teile mit Wasserstoffperoxid abwaschen und trocknen.

Die Dauer der Therapiesitzung beträgt 3-5 Minuten für Kinder, 7-10 Minuten für Erwachsene, 2-5 mal pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 5 bis 10 Tage.

Dampfbehandlungen

Das Einatmen von heißem Dampf wird für kleine Kinder nicht empfohlen: Sie sitzen kaum still und können die Pfanne versehentlich umstoßen.

Der Prozess ist sehr einfach. Vorbereitung dauert nicht viel Zeit:

  • In den Behälter wird vorgewärmtes Wasser mit Heilbrühe gegossen;
  • Um Verbrennungen zu vermeiden, wickeln Sie den Topf mit einem Handtuch um und legen Sie ihn auf den Tisch. Legen Sie es nicht auf die Knie.
  • der Kopf des Patienten ist mit einem warmen Handtuch bedeckt;
  • Das Atmen sollte ruhig und langsam sein. Atmen Sie nicht paarweise scharf und schnell ein;
  • Schließen Sie nach dem Eingriff 15 Minuten lang Gespräche aus, rauchen, essen, trinken und die Straße besuchen - für 1 Stunde.

Die Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage, die Dauer der Physiotherapie beträgt 10-15 Minuten für Erwachsene, 5-7 Minuten für Kinder und 2-3-mal täglich.

Die Inhalation zu Hause ist am wirksamsten bei frühen Anzeichen einer Erkältung oder einer Infektionskrankheit und kann eine zusätzliche Therapiemethode sein. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es trotz der Wirksamkeit und Sicherheit der Physiotherapie vor der Anwendung erforderlich ist, einen Spezialisten zu konsultieren.

Wie kann man zu Hause Husten ohne Inhalator inhalieren

Der Beginn der Kälte ist für viele mit Erkältung und Husten verbunden, insbesondere für Erwachsene mit geschwächtem Immunsystem und Kindern. Obwohl Atemwegserkrankungen an sich nicht so gefährlich sind, können ihre Symptome erhebliche Beschwerden verursachen und viele Pläne stören. Wenn sich die ersten Anzeichen einer Krankheit manifestieren, muss daher mit der Behandlung begonnen werden. Dies kann mit Hilfe von Medikamenten und Rezepten der traditionellen Medizin erfolgen. Unabhängig davon, welche Behandlungsmethode gewählt wird, sind Husteninhalationen für jeden notwendig.

Diese Methode, mit einem unangenehmen Symptom umzugehen, ist in zwei Arten unterteilt. Die erste ist die natürliche Inhalation. Sie ist für Bewohner von lauten Megacities nicht völlig relevant und besteht in der natürlichen Inhalation von mit nützlichen Mikroelementen angereicherter Luft in der Natur, im Wald oder an der Küste. Daher betrachten wir in diesem Artikel die zweite Behandlungsmethode, die zu Hause durchgeführt werden kann. Dies sind künstliche Husteninhalationen. Sie werden mit speziellen Geräten durchgeführt und ermöglichen es Ihnen, Medikamente direkt im Zentrum des Entzündungsprozesses zu beeinflussen.

Inhalationsmethoden

Bevor Sie mit einem solchen Verfahren zur Behandlung von Husten beginnen, sollten Sie feststellen, wo und in welchem ​​Stadium der Entwicklung der Entzündungsherd steht. Richtig kann dies von einem Arzt gemacht werden, der nicht nur die Krankheit diagnostiziert, sondern auch wirksame Medikamente zur Inhalation auswählt. Der Fachmann wird beraten, welche der beiden Methoden der Medikamentenabgabe in die Atemwege angewendet werden soll, wie das Verfahren durchgeführt werden soll und welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind.

Die erste Methode beinhaltet die Verwendung eines Dampfinhalators. Dies kann entweder ein aus einer Apotheke erworbenes Gerät sein, das aus einem geschlossenen Behälter und Düsen besteht, oder jede tiefe Schüssel oder Kochtopf von Küchenutensilien. Als Therapielösung können Abkochungen von Heilkräutern oder verdünnt in heißem Wasser und ätherischen Ölen verwendet werden.

Die zweite Methode der Husteninhalation umfasst die Verwendung von Inhalatoren - Verneblern. Diese industriellen Geräte machen aus einem flüssigen Medikament ein Aerosol. Außerdem können Sie bei der Verwendung des Geräts die Größe der Mikropartikel unabhängig voneinander einstellen. Auf diese Weise können Sie die Richtung der Wirkstofffreisetzung ändern, abhängig vom Ort der Erkrankung.

Vorteile der Dampfinhalation

Diese Methode zur Behandlung von Husten und Atemwegserkrankungen wird seit vielen Jahrhunderten angewendet. Das Einatmen eines warmen, feuchten Dampfes von Heilpflanzen und ätherischen Ölen konkurriert heute mit der medikamentösen Therapie. Und das ist ganz logisch. Denn die Medikamentenabgabe direkt in das Zentrum des Entzündungsprozesses und die Hydratation der Schleimhäute während der Dampfinhalation aus dem Husten tragen zur Schleimabtrennung bei. Natürlich kann der gleiche Auswurfeffekt mit Hilfe von Medikamenten erzielt werden, aber, wie Sie wissen, haben fast alle Nebenwirkungen.

Ein weiterer Vorteil dieser Art von Auswirkungen auf den Fokus der Erkrankung sind die Kosten. Schließlich ist die Inhalation durch ein Dekokt von Heilkräutern zehnmal billiger als die zur Behandlung der Krankheit benötigten Arzneimittel. Natürlich kann man sagen, dass Inhalation wirksamer ist als Arzneimittel, und es ist unmöglich. Denn fast alles hängt von der Krankheit, ihrer Komplexität und ihrem Entwicklungsstand ab. Wenn die Krankheit beispielsweise aufgrund einer bakteriellen Infektion aufgetreten ist, ist es inakzeptabel, eine medizinische Behandlung abzulehnen. Schließlich kann der Erreger nur mit Hilfe von Antibiotika besiegt werden. Vor dem Hintergrund einer solchen Therapie können und sollten Dampfinhalationen sogar durchgeführt werden, um die Symptome zu lindern und die Auswurfwirkung zu verbessern.

Wie wird der Eingriff zu Hause durchgeführt?

Wenn sich in der Hausapotheke ein Dampfinhalator befindet, müssen Sie an nichts denken. Es reicht aus, die Behandlungslösung in die Schüssel zu gießen, und der Vorgang kann durchgeführt werden. In Situationen, in denen das Gerät nicht gekauft werden kann und die Möglichkeit besteht, es zu kaufen, müssen Sie eine geeignete Kapazität für Haushaltsgeräte auswählen. In eine tiefe Schüssel oder Pfanne, auf die die Wahl fiel, müssen Sie heißes Kräuterabkochwasser oder gekochtes Wasser einfüllen, das 2-3 Tropfen ätherisches Öl hinzufügt. Als nächstes sollten Sie eine Decke oder ein großes Handtuch nehmen und ihren Kopf bedecken, bequem über dem Behälter sitzend. Es ist wichtig, dass der Dampf nicht unter der Abdeckung austritt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass es nicht möglich ist, sich unter einem Abstand von weniger als 30 cm vom Behälter zu beugen, da die Gesichtshaut und die Atemwege verbrannt werden können. Verwenden Sie daher eine Decke, unter der Sie bequem sitzen können und in sicherem Abstand Dampf einatmen. Besonders vorsichtig sollten solche Inhalationen von Husten bei Kindern und älteren Menschen gemacht werden.

Nachdem Sie eine bequeme Position über einem Behälter mit Medikamenten eingenommen haben, müssen Sie sich nach Möglichkeit entspannen und die Augen schließen. Der Dampf sollte mit der Nase gemessen und tief eingeatmet werden. Bei akuten Beschwerden kann die Decke jedoch angehoben werden und Sie können einige Male mit dem Mund einatmen. Nach diesem Vorgang sollte fortgesetzt werden.

Dampfinhalation mit trockenem Husten

Die Aromatherapie ist seit langem eine der wirksamsten Behandlungen für Atemwegserkrankungen. Heute hat es nicht an Bedeutung für diejenigen verloren, die sich für ihre Gesundheit interessieren und nicht faul sind, um mit Volksmethoden behandelt zu werden. Hier und für den Kampf gegen den trockenen Husten gibt es viele Rezepte. Wenn Sie zum Beispiel einige Kartoffeln in Ihrer Uniform kochen, diese leicht kneten und ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen und dann über die Pfanne atmen, wird der Patient viel einfacher.

Wirksam bei der Behandlung solcher unangenehmen Manifestationen der Krankheit, wie Husten, sind auch Soda-Inhalationen. Es reicht aus, 200 g Wasser in den Wasserkocher zu gießen, einen Teelöffel Soda hinzuzufügen und die Lösung zu kochen. Wenn Dampf aus dem Auslauf austritt, sollten sie 10-15 Minuten atmen.

Häufig empfehlen die Ärzte selbst Patienten mit trockenem Husten, über eine Abkochung von Kiefernknospen zu atmen. Für die Zubereitung benötigen Sie 10 g dieser trockenen Pflanze, ein Glas Wasser und einen kleinen Topf, in dem die Mischung 25-30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden soll. Ein solches Hilfsmittel hilft nicht nur bei trockenem Husten, sondern stärkt auch das Immunsystem.

Es ist auch erwähnenswert, dass Personen, die ihre Gesundheit der traditionellen Medizin anvertraut haben, in der Apotheke eine Mischung für die Inhalation von Heilkräutern kaufen können.

Behandlung von nassem Husten mit Dampfinhalationen

Wenn es sich bei der Manifestation der Krankheit um einen produktiven Husten handelt, sollten Sie den Besuch beim Arzt nicht verschieben. Schleim und Schleim können aus den oberen Atemwegen in die Mitte und nach unten wandern. Dann ist die medikamentöse Behandlung einfach nicht zu vermeiden. Nun, in der Zwischenzeit, ein Arztbesuch nur in den Plänen, können Sie eine Mischung für die Inhalation kaufen und mit der Behandlung beginnen.

Wenn sich in der Hausapotheke trockene Heilpflanzen befinden, wie Kamille, Huflattich, Himbeerblätter, sollten Sie nicht in die Apotheke gehen. Es genügt, eine Abkochung von einer oder mehreren der oben genannten Komponenten zu kochen und Dampf zu atmen.

Auch wenn sich nach solchen Eingriffen der Gesundheitszustand deutlich verbessert, kann ein Arztbesuch nicht abgesagt werden. Ein nasser Husten ist schließlich ein Symptom einer Bronchitis, daher muss der Arzt auf die Atmung hören. Falls erforderlich, wird er einen angemessenen Therapieverlauf vorschreiben und Fragen dazu beantworten, wie viele Tage eingeatmet werden müssen und welche Mittel in Ihrem speziellen Fall für das Verfahren zu verwenden sind.

Besonderheiten

Die Inhalationstherapie hat längst ihren Status verloren und gilt in unserer Zeit als rein medizinisches Verfahren. Deshalb müssen bestimmte Regeln genau umgesetzt werden.

Zum Beispiel ist es strikt verboten, Dampfinhalationen bei Patienten durchzuführen, die häufig eine Larynxstenose vor dem Hintergrund von Atemwegserkrankungen haben. Es kann die Entwicklung dieses Symptoms beschleunigen, was zu den unerwartetesten und gefährlichsten Konsequenzen führen kann.

Von Ärzten und Zeitpunkt des Eingriffs jeweils klar geregelt. Um zu entscheiden, wie viel inhaliert werden soll, muss der Arzt die individuellen Merkmale des Patienten und die Komplexität der Erkrankung berücksichtigen.

Die Inhalation bei erhöhter Körpertemperatur wird nicht empfohlen. Und das ist ganz logisch. Bei diesem Verfahren wird schließlich heißer Dampf inhaliert, wodurch die Temperatur um mehrere Teilungen erhöht werden kann. Die maximal zulässige Inhalationstherapie liegt bei 37,2 Grad.

Vorteile der Inhalation des Verneblers

Diese Methode der Medikamentenabgabe an die Atemwege ist sehr einfach. Schließlich werden Medikamente zur Inhalation einfach in die Gerätekammer gefüllt und in das Netzwerk aufgenommen. Sprechen wir daher über die weiteren Vorteile dieses Geräts.

Verglichen mit einem Dampfinhalator ist der Vernebler sicherer, da er das Arzneimittel in ein kaltes Aerosol umwandelt. Dies bedeutet, dass ein solches Gerät den Eingriff auch für Neugeborene durchführen kann, ohne Gesundheitsschäden zu befürchten.

Es ist auch erwähnenswert, dass die zur Inhalation verwendeten Arzneimittel keine Nebenwirkungen haben, da sie praktisch nicht in das Blut aufgenommen werden. Diese Methode der Medikamentenabgabe in den Fokus der Krankheit ist besonders für Kinder und Menschen mit einer Neigung zu Allergien geeignet. Außerdem kann die Inhalation aufgrund der geringen Resorbierbarkeit von Medikamenten mit anderen Medikamenten kombiniert werden.

Ein weiterer Komfort bei der Verwendung eines Verneblers ist die Möglichkeit, die Größe der Mikropartikel zu steuern. Auf diese Weise können Sie die Reichweite des Wirkstoffs ändern und Erkrankungen des oberen und unteren Atemtrakts wirksam behandeln.

Umfang des Verneblers

Ursprünglich war der Hauptzweck dieser Art von Gerät die Notfallbehandlung bei Verschlimmerungen von Asthma bronchiale. Um den für diese Krankheit charakteristischen Spasmus und das Würgen zu lindern, benötigt der Patient eine größere Dosis des Arzneimittels als bei der täglichen Therapie. Bringen Sie das Medikament schnell in die Alveolen der Bronchien, aber es schadet der menschlichen Gesundheit nicht nur mit einem Vernebler.

Seit der Entwicklung des ersten solchen Apparats hat sich vieles geändert: Es wurde modernisiert und der Anwendungsbereich erheblich erweitert. Heute wird das Gerät nicht nur bei Asthma, sondern auch bei anderen Erkrankungen der Atemwege, einschließlich COPD, eingesetzt. Inhalationen beim Husten mit einem Vernebler werden auch für die kleinsten Patienten empfohlen, da diese Methode zur Behandlung von Atemwegserkrankungen nicht nur die sicherste, sondern auch die effektivste ist.

Inhalation der Pathologien der Atemwege

Wenn bei einem Patienten eine milde Form der Krankheit diagnostiziert wird, für die keine Antibiotika-Therapie erforderlich ist, wird der Arzt alkalische Inhalationen empfehlen. Es sollten keine Rezepte für die Zubereitung solcher Therapielösungen gesucht werden, da Sie nach der Freisetzung des Gases auch Apothekensalzlösung oder Mineralwasser verwenden können. Solche Inhalationen helfen, die Schleimhäute mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihre weitere Reizung durch Austrocknen zu verhindern.

Bei komplexeren Atemwegserkrankungen empfehlen Ärzte bereits die Verwendung von Medikamenten. Die Liste der Medikamente ist ziemlich groß, aber die führenden Positionen darin werden mit den Medikamenten "Ambroxol", "Lasolvan", "Fluimitsil" und "Ambrohexal" besetzt. Sie können zur Behandlung von Atemwegserkrankungen bei Kindern und Erwachsenen verwendet werden. Kinderärzte verwenden Ambrobene jedoch häufiger zur Inhalation, da dieses Arzneimittel keine Nebenwirkungen hervorruft.

Wie behandelt man mit einem Vernebler nassen Husten?

Auswurf ist ein natürlicher Prozess, bei dem sich Bronchien und Lungen von Auswurf und Schleim reinigen lassen. Aber wenn es viel angesammeltes Geheimnis gibt, braucht der Körper Hilfe. In solchen Situationen ist das Inhalieren einfach unmöglich. Und wenn es zu Hause kein spezielles Gerät gibt, empfehlen Ärzte täglich, den Physiotherapieraum aufzusuchen.

Als Medizin verschreiben Experten normalerweise Medikamente, um den Auswurf zu verdünnen. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollten medizinische Inhalationen beim Husten mit einem Vernebler mit alkalischen abwechseln. Das heißt, für jedes zweite Verfahren müssen Sie als Hauptmittel Salzlösung oder Mineralwasser verwenden. Ein solcher Wechsel zerstört nicht nur den Auswurf, sondern verbessert auch den Auswurfeffekt.

Trockene Husteninhalation

Ein unproduktiver Husten ist schwieriger zu behandeln als ein nasser. Denn der Auswurf, der sich in den Halsschleimhäuten sowie in den Bronchien und Lungen befindet, ist nicht von selbst getrennt. In einer solchen Situation klagen die Patienten in der Regel über lästigen trockenen Husten. Inhalationen, die die Schleimhäute befeuchten und Krämpfe lindern, während sie einfach unverzichtbar sind.

Bevor Sie sich mit der Krankheit befassen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Ein Fachmann wird die Ätiologie der Krankheit diagnostizieren und bestimmen. Erst danach wird dem Patienten eine wirksame Therapie verordnet, einschließlich Inhalation beim Husten mit einem Vernebler. Medikamente wie Berodual, Ventolin, Berodek, Miramistin, ACC und andere können als Arzneimittel für das Verfahren verwendet werden.

Was ist über die Verwendung eines Zerstäubers zu wissen?

Jeder weiß, dass viele Erkrankungen der Atemwege von Fieber begleitet werden können. Und dies ist eine ganz natürliche Reaktion des Körpers, die den Kampf des Immunsystems mit dem Erreger der Krankheit signalisiert. Aber lohnt es sich, die Einatmung solcher Symptome zu verweigern? Ärzte geben eine bejahende Antwort, aber man kann nicht mit Erfahrung und Übung argumentieren.

Natürlich kann man nicht sagen, dass man nicht auf die Empfehlungen von Ärzten hören sollte, weil sie versuchen, Patienten vor gefährlichen Folgen zu schützen. Aber lohnt es sich unbedingt, die Vorschriften für die Inhalation mit einem Zerstäuber bei der geringsten Temperaturerhöhung zu verbieten? Schließlich gibt es Situationen, in denen medizinisches Aerosol nicht nur den Zustand des Patienten verbessern kann, sondern auch sein Leben retten kann. Um beispielsweise einen Asthmaanfall zu stoppen, auch wenn die Temperatur erhöht ist, können Sie die Inhalation des Arzneimittels „Berodual“ verwenden. Es gibt viele solcher Beispiele, aber sie sollten nicht als vernachlässigende medizinische Empfehlungen wahrgenommen werden. Die Meinung von Spezialisten muss berücksichtigt werden, insbesondere in Fällen, in denen Kinder behandelt werden, da sie nicht selbst entscheiden können, wann sie Verschreibungen für die Inhalation mit einem Vernebler benötigen und wann sie das Verfahren aufgeben müssen.

Daher ist der Einsatz einer Inhalationstherapie bei erhöhter Körpertemperatur nur unter der Bedingung möglich, dass die Vorteile des Verfahrens die möglichen Gesundheitsrisiken überwiegen.

Eine der dringlichsten Fragen im Herbst, wie zu Hause Inhalation beim Husten, bei Erkältung, für Kinder und Erwachsene. Das nasse und kalte Wetter im Herbst macht es notwendig, eng mit der Gesundheit umzugehen und Ausbrüche katarrhalischer Epidemien zu verhindern. Und wenn die Immunität praktisch gleich Null ist, ist die Behandlung mit Hausmitteln ein guter Ausweg.

Ärzte verschreiben häufig die Inhalation als Zusatzverfahren, das zu Hause einfach und erschwinglich erscheint. Aber wir wenden es nicht immer richtig an, manchmal kann diese Behandlung sogar weh tun. Lassen Sie uns daher verstehen, was die Inhalation ist, wie und wann Sie sie tun sollen und vieles mehr.

Was ist Inhalation, Art der Inhalation

Die Wirkung des Inhalationsverfahrens ist lokal, direkt auf den Atemwegen, also bei Erkältungen sehr wirksam.

Während des Verfahrens atmet der Patient je nach Art der Inhalation Dampf- oder Wirkstoffsuspension ein. Bei dieser Art der Behandlung wirkt der Wirkstoff auf die Schleimhaut der Atemwege, wird schneller in das Blut aufgenommen und bietet maximale Unterstützung beim Entfernen des Auswurfs und erleichtert das Atmen.

Manchmal spart die Inhalation zu Hause einfach, wenn bei den ersten Anzeichen wie Schmerzen und Juckreiz im Hals, verstopfter Nase oder allgemeiner Schwäche der Patient sofort mit der Behandlung beginnt.

Wenn die Krankheit bereits voranschreitet, wird die Inhalation den Heilungsprozess beschleunigen, in Kombination mit anderen Medikamenten und Verfahren werden sie schnell stark ansteigen.

Wann werden Inhalationen angezeigt?

  • Bronchitis
  • Lungenentzündung
  • Asthma
  • Schnupfen
  • Tonsillitis
  • Pharyngitis
  • Laryngitis

Inhalation verursacht keine Nebenwirkungen, da sie direkt auf die Stelle wirkt und von Mikroben oder Viren angegriffen wird.

Lassen Sie uns nun mit den Inhalationsarten umgehen, da nicht alle gleich wirken.

  1. Dampfinhalation - seit der Kindheit ein Topf mit Kartoffeln in Uniform oder kochendem Wasser mit Soda. Spart, wenn Halsschmerzen anfängt, in der Brust zu "jucken", nachts seine Nase legt.
  2. Hitze-nasse Inhalation, wenn der Dampf auf maximal +40 Grad erhitzt wird. Dieses Verfahren ist bei schlechtem Auswurf angezeigt, wenn die Bronchien "sprudeln".
  3. Nassinhalationsheilung bei der Behandlung der unteren Atemwege. Während des Verfahrens wird die Erhitzung der Wirkstoffmischung innerhalb von 30 Grad gehalten. Gewöhnlich werden solche Verfahren unter Verwendung eines Zerstäubers durchgeführt, manchmal tragen die Mikroteilchen der Wirkstoffmischung eine negative Ladung, was die Wirkung weiter verstärkt.

Methoden und Regeln der Inhalation, Video

Inhalation zu Hause

Heute verkaufen Apotheken viele verschiedene Geräte für die Behandlung zu Hause, aber selbst wenn es nichts Passendes gibt, werden Sie zu Hause feststellen, wie man Inhalation macht.

  • Mit Hilfe eines Wasserkochers, einer Kaffeekanne, einer Teekanne wird im Allgemeinen das Objekt mit einem Auslauf versehen. Alles wird sehr einfach gemacht. Innen wird heißes Wasser mit Kräutern, Soda und ätherischen Ölen nach Wunsch eingegossen. Ein Trichter wird aus Karton oder dickem Papier aufgerollt und in die Öffnung des Auslaufs eingeführt. Alles, wir atmen und werden behandelt.
  • Pfanne - manchmal gefährlich, wenn Sie sofort heißen Dampf einatmen und sich zu tief beugen. Bei solchen Verfahren müssen Sie vorsichtig sein und die Oberseite mit einem Handtuch abdecken. Verlassen Sie den "Auslass".
  • Vernebler - es kann Ultraschall oder Kompression sein. Es ist sehr praktisch für die Inhalation bei kleinen Kindern. Sie können den Eingriff in Bauchlage durchführen.
  • Der Dampfinhalator ist sehr praktisch, da man dort Mineralwasser einfüllen, ätherische Öle und Kräuterabgüsse hinzufügen kann.
  • Der Kompressionsinhalator verwandelt das Medikament in ein Aerosol und liefert "an die Adresse", aber nur Medikamente sind dafür geeignet.
  • Ein Ultraschallinhalator zerlegt die Wirkstoffmischung in Mikropartikel, ist besonders für Kinder bequem zu verwenden, aber nicht alle Medikamente sind dafür geeignet.

Was ist ein Vernebler-Video?

Inhalation zu Hause

Das Verfahren wird normalerweise einmal am Tag durchgeführt, jeden zweiten Tag mit Dampf, da der Schleim stark getrocknet wird.

Die Inhalation erfolgt eineinhalb Stunden nach den Mahlzeiten und eine Stunde vor den Mahlzeiten. Es ist ratsam, dies vor dem Raum zu tun, damit Sie nicht ausgehen.

Nach dem Einatmen kann man nicht laut sprechen, schreien, singen. Es ist kontraindiziert, sofort zu rauchen, mindestens eine halbe Stunde Wasser oder andere Getränke zu trinken.

Kontraindikationen für die Inhalation

Trotz der Abwesenheit von Nebenwirkungen und der Einfachheit des Verfahrens gibt es Kontraindikationen, und diese müssen unbedingt beachtet werden, um den Zustand des Patienten nicht zu verschlechtern:

  • Bei Temperaturen über 37 Grad ist das Inhalieren von Dampf verboten, da der Körper zusätzlich überhitzt wird.
  • Mit schwachen Blutgefäßen in der Nase, die zu Blutungen neigen.
  • Bluthochdruck-Dampftherapie ist ebenfalls verboten.
  • Bei Komplikationen von Lungenerkrankungen oder schweren Erkrankungen.
  • Ein Kehlkopfödem verbietet auch das Einatmen.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinsuffizienz.
  • Überprüfen Sie bei der Verwendung von Kräuterpräparaten, ob Sie allergisch gegen eines der Kräuter sind. Dies gilt auch für ätherische Öle und bestimmte Arzneimittel.

Husten Inhalationen

  1. Die effektivste und beliebteste alkalische Inhalation. Dampfinhalation mit Zusatz von Backsoda hilft, die Bronchien vom Auswurf zu entfernen und zu verdünnen. Auf diese Weise wird ein Liter Wasser in einem Topf zum Kochen gebracht, von der Hitze genommen, etwas abgekühlt, dann wird ein Esslöffel Soda gegossen. Durch die Zeit genügen 5-7 Minuten.
  2. Es ist sehr nützlich, Dämpfe von Kartoffeln mit einem starken trockenen Husten einzuatmen. Dies ist auch Dampfinhalation. Nachdem die Kartoffeln gekocht und aus der Brühe gegossen wurden, müssen Sie sie etwas abkühlen lassen, um sich nicht zu verbrennen.
  3. Inhalation mit Borjomi, es ist auch alkalisch, die Wirkung, wie es bei Soda der Fall ist. Mineralwasser in einen Topf oder Wasserkocher gießen, auf 50 Grad erhitzen und atmen.
  4. Die Inhalation von Koniferen wird mit ätherischem Öl der Tanne oder Kiefer durchgeführt. Fügen Sie einfach ein paar Tropfen heißes Wasser hinzu.
  5. Inhalation mit Knoblauchsaft erleichtert auch die Atmung und tötet krankheitsverursachende Mikroben aufgrund der Freisetzung von Knoblauchphytonziden. Aus einem Paar Nelken müssen Sie den Saft auspressen und 50 Grad Wasser hinzufügen.

Einatmen einer Erkältung zu Hause

Bei einer Erkältung lindert Inhalation Stauungen und befreit die Nebenhöhlen von Schleim. Sie können Inhalationen von Nadelbäumen oder mit Eukalyptus machen, die Inhalation mit Kamille-Apotheke hilft gut.

Warme Inhalationen werden hauptsächlich aus einer Erkältung hergestellt, um die Nasennebenhöhlen aufzuwärmen. Einer der effektivsten ist mit Propolis auf Alkohol, ein einfaches Rezept, ein Esslöffel pro Liter Wasser.

Inhalation für Kinder

Um Entzündungen der Schleimhaut bei Husten und laufender Nase bei einem Kind zu entfernen, sollte man vorsichtig sein. In diesem Fall ist die Dampfinhalation im Allgemeinen kontraindiziert, Schleim ist viel dünner und zarter und neigt zu Verbrennungen.

Kindern bis zu einem Jahr werden nur feuchte Inhalationen angezeigt, um das Baby nicht zu überhitzen. Außerdem passen hier nicht alle Drogen oder Dekokte von Kräutern. Vor der Anwendung muss ein Arzt konsultiert werden.

Ein älteres Kind von anderthalb Jahren kann mit einem Wasserkocher inhaliert werden, aber Sie müssen sich neben Sie setzen und die Temperatur regeln, damit das Kind nicht abgelenkt wird oder spricht.

Es ist besser für Babys, immer noch einen Vernebler zu bekommen, zuerst wird das Baby versuchen, die Maske zu entfernen, aber nach ein paar Minuten wird es sich erleichtert fühlen und sich bald an die Prozedur gewöhnen.

Inhalationszeit für Kinder nicht mehr als 3-5 Minuten. Nach dem Eingriff muss das Baby ins Bett gelegt werden, ruhig liegen gelassen werden, um sich nicht schnell bewegen und sprechen zu können, genauso wie sofort, es darf nicht getrunken werden.

Wie man Kindervideo inhaliert

Husteninhalationen zu Hause für eine Vielzahl von Kranken sind die effektivsten und harmlosesten für die Körperbehandlung. Es ist jedoch notwendig herauszufinden, was und wie bei bestimmten Varianten der Erkrankung vorzugehen ist und für welche Kategorien von Menschen dies besser geeignet ist. Sie sollten auch herausfinden, welche Rezepte für die Inhalation beim Husten zu Hause von Hausärzten und Physiotherapeuten angeboten werden.

Patienten sollten sich als erstes daran erinnern, dass der behandelnde Arzt die Inhalation zu Hause verschreiben sollte. Denn je nach Art der Erkrankung, Entwicklungsgrad und Durchdringung der Atemwege wird Husteninhalation verschrieben.

Inhalationsmethoden bei der Behandlung von trockenem Husten

Tragen Sie verschiedene Inhalationen zu Hause mit Erkältung und Husten für Patienten unterschiedlichen Alters auf.

Heute gibt es gebräuchliche Arten der Inhalation, unter denen der trockene Husten erwähnenswert ist:

Die Methode der thermofeuchten Inhalation (Dampfverfahren) erfolgt mittels einer Lösung, die 10 Minuten auf 42 ° C erhitzt wird. Formulierungen von Salz, Soda, Mineralwasser, medizinischen Kräuterinfusionen, sogar hormonelle und antibakterielle Arzneimittel werden als medizinische Lösung verwendet. Sie können in der Zusammensetzung die Bestandteile ätherischer Öle, Abkochungen oder Infusionen verwenden. Es ist wichtig, dass diese keine Allergien verursachen. Dann ist der Heimweg von Vorteil und mit einem verbesserten Hustenreflex. Es ist wichtig, die Therapie an einem Dampfinhalator durchzuführen, während das Stadium früh ist und die Wirkung auf die Vorläufer der Krankheit wirkt, zu einem verdünnteren Auswurf beiträgt und die Atmungsorgane leichter verlässt.

Eltern sollten über das Einatmen mit trockenem Husten für Kinder Bescheid wissen oder sich daran erinnern. Um den Bronchospasmus zu entfernen, ist es dann erforderlich, eine nasse Inhalation vorzunehmen, um die Präparationskomponenten in der Aerosolform auf die kleinsten Teilchen aufzusprühen. Es ist am besten für Anfälle von asthmatischen, bronchialen, nicht vorübergehender, Husten, um durch hormonelle, bronchodilatorische Medikamente, Enzyme und Antibiotika zu wirken. Sie werden in Kombination mit einem Vernebler verwendet.

Sie können das Rezept auch für Inhalationslösung auf Basis von trockenem Hustenöl verwenden. Sie können Oliven-, Pfirsich-, Eukalyptus-, Kampfer- und sogar Hagebuttenöl verwenden, um den Zustand der Atmungsorgane zu lindern und zur Verbesserung des Auswurfs des Auswurfs beizutragen.

Es ist besser, die Inhalation auf Ölbasis nicht länger als 10 Minuten bei einer Temperatur von 38 ° C zu beeinflussen.

Trockeninhalation ist auch für die häusliche Behandlung von Kindern und erwachsenen Patienten geeignet. Außerdem kommen diejenigen, die noch keinen Inhalator haben, Atemwegsbehandlungen mit Knoblauch, Meerrettich, Zwiebeln zur Rettung. Diese einfachen Verfahren beim Husten bei Kindern ohne Inhalator helfen auch, die Kälte loszuwerden. Sie sind ziemlich wirksam, denn in den pflanzlichen Arzneizubereitungen gibt es die besten natürlichen Inhaltsstoffe, die gegen Viren und Mikroben mit ihren antibakteriellen Eigenschaften gerichtet sind und das Immunsystem anregen.

Aus zerquetschten Zwiebeln können Knoblauchzehen während der Behandlung von Husten und Schnupfen zu Beginn einer Erkältung zu Hause für die kleine Patienteninhalation unmerklich gemacht werden. Schließlich dringen Dämpfe aus den Mitteln in die Atemwege ein und desinfizieren sogar den Luftraum des gesamten Raumes. Es ist auch einfach, Inhalationsverfahren mit ätherischen Ölen oder Pulvern durchzuführen. Die Hauptsache ist, sie in den frühen Stadien der Krankheit einzusetzen, wenn Erkältung und Husten gerade erst begonnen haben. Dann liefert die Heimtherapie das Ergebnis.

Bei längerem trockenem Husten ist kein typischer Auswurf von Auswurf. Daher werden Inhalationen mit trockenem Husten bei einem Kind eingesetzt, um Auswurf und einen feuchten Husten zu erreichen. Dies kann mit Medikamenten oder Inhalationen erfolgen, die regelmäßig über mehrere Tage durchgeführt werden sollten. Die Behandlung sollte streng nach den vom Arzt gegebenen Verordnungen erfolgen.

Wenn der Husten trocken ist, aber das Vorhandensein eines feuchten, schwer zu vertreibenden, dicken Schleims empfunden wird, sollten Rezepte mit Mukolytika verwendet werden. Dann bekomme einen Husteneffekt.

Inhalation mit hoher Leistung wird mit dem richtigen Zweck erreicht. Wenn der Patient mehrere Eingriffe durchgeführt hatte, der Auswurf aber immer noch schlecht verschwindet, besteht das Risiko eines Bronchospasmus mit Verschlimmerung des behandelten Zustands.

Inhalationstechnik

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Inhalatoren, Verwendungstechnologien und Auswirkungen auf den Körper zu verstehen. Wenn die trockene Inhalationsmethode mit Husten oder Erkältung nicht die Verwendung eines Verneblers erfordert. Zur gleichen Zeit kann ein Inhalator mit nassem Husten als Teekanne oder Kochtopf dienen, auf den Sie mit dichtem Material zugedeckt atmen sollten. Also mehr Dampf holen.

Wer einen Inhalator hat, kann spezielle Lösungen für pflanzliche Komponenten verwenden, diese füllen und 5-10 Minuten atmen. Bei nassen Aerosolverfahren wird jedoch ein Zerstäuber mit Maske oder Mundstück verwendet. Der Vorteil dieser Technologie zur Husteninhalation besteht darin, dass keine speziellen Atemtechniken erforderlich sind. Dieser Vorgang findet im ruhigen Zustand des Patienten statt, ohne übermäßige Kräfte einzusetzen.

Gibt es Gegenanzeigen?

Wie bei jeder anderen Behandlung sollte die Inhalation nur mit äußerster Vorsicht und nur nach der Diagnose erfolgen. Es lohnt sich, auf die folgenden Punkte zu achten, die die Durchführung von Verfahren verbieten, und zwar mit ihren eigenen Merkmalen der Behandlung:

  1. Selbstgenutzte Dampfinhalationen sind kontraindiziert bei Fieber, verschlechtertem Gesundheitszustand und dem Vorhandensein feuchter eitriger Sekrete im austretenden Auswurf.
  2. Eine eitrige Quinie, eine Lungenentzündung, ist nicht akzeptabel, um sie selbst mit Dampf zu behandeln.
  3. Wenn Nasenbluten charakteristisch ist.

Inhalationsbehandlungen

Es ist notwendig, noch einmal daran zu erinnern, dass Sie, bevor Sie Ihr Kind an einer Rhinitis oder einer einfachen Erkältung zu Hause leiden, das richtige Modell aus den verfügbaren Inhalatoren auswählen müssen.

Wenn die Krankheit Husten hat: trocken oder nass, sollten Sie herausfinden, was Sie zu Hause mit Inhalation gegen Husten tun können. Sie können trockene krampflösende Angriffe mit Dampf- oder Öltechniken beseitigen. Es gibt auch eine Methode für kombinierte Verfahren. Mit Dampf können Sie die Schleimhäute feuchtigkeitsspendend und weich machen, Auswurf verursachen und trockene Angriffe das Kind nicht mehr stören. Verwenden Sie dazu eine Lösung von Soda in der Hitze-Feucht-Methode in einer Menge von 3 Esslöffeln in 1 Liter nach dem Kochen bei einer Temperatur von 40 ° C. Sie können mit jeder Kapazität oder Dampfinhalator das gewünschte Ergebnis erzielen. Fahren Sie dann mit der Öltherapie fort.

Verwenden Sie die Heimdampftherapie nicht ohne ärztliche Verordnung, wenn Kinder unter 7 Jahren krank sind.

Wenn der Angriff trocken ist, Halsschmerzen, sollten Sie Lidocain in Kombination mit Kochsalzlösung verwenden. Verwenden Sie bei Erwachsenen 2 ml jeder Komponente, Kinder unter 12 Jahren mit 1 ml Lidocain, verdünnt mit 2 ml Salzlösung. Ein solcher Cocktail kann bis zu zweimal pro Tag angewendet werden, wobei die Flüssigkeit in einem Vernebler zu einem Aerosol zerbrochen wird. Sie können und Novocain verwenden. Verwenden Sie für Erwachsene auch Calendula, die mit Alkohol infundiert ist, sowie Rotocan. Wenn ein Angriff einem allergischen ähnelt, kann er mit inhaliertem Borjomi-Mineralwasser entfernt werden, das gasfrei ist. Diejenigen, die einen viskosen Auswurf haben, werden mit verdünntem Ambroxol behandelt.

Kochsalzlösung wird auch zur Durchführung einer Heimtherapie verwendet. Dieses Werkzeug ist nach wie vor das erschwinglichste, führt zu Feuchtigkeit auf schleimigen Oberflächen mit gut abfließendem Auswurf.

Salze eignen sich für Patienten jeden Alters, unabhängig von der Art des Hustens.

Bei der feuchten Manifestation des Hustenreflexes, bei der Abgabe von Schleimhäuten, die in der Lunge unter den Bedingungen der Heimtherapie und der Anwesenheit des Geräts erzeugt werden, wird die Inhalation des Hustens bei allen bekannten häuslichen Bedingungen mit mehreren Mitteln verwendet:

  • Salzlösung in reiner Form, 9%;
  • Lasolvanum oder Ambroxol (Sirup) in Kombination mit Salzlösung;
  • Bronhozanom mit der gleichen Hilfskomponente.

Heimmethoden helfen auch, das Auswurfergebnis zu verbessern, wenn Sie Chlorophyllipt, Thymian, Huflattich, Wildrosenbrühe, Thymian verwenden. Um den Bronchus zu erweitern, verwenden Sie das Medikament, Berodual, Berotok, Salbutamol gemäß den Empfehlungen des Arztes. Sie können die Physiologie von Fluimucilom oder Furatsilinom oder Dioksidinom einatmen. Gelegentlich verschreiben Ärzte Inhalationen mit Interferon-Immunomodulatoren. Bei kombinierter Therapie sollte ein Abstand von 15... 30 Minuten eingehalten werden.

Nach diesen einfachen Regeln werden die Empfehlungen von Ärzten, um eine Genesung zu erreichen, die einfachsten und schnellsten sein.

Unter Inhalation versteht man ein wirksames Verfahren, bei dem therapeutische Dämpfe durch Inhalation behandelt werden. Wie üblich wird dieser Vorgang mit einem Vernebler durchgeführt - einem medizinischen Gerät, das unter Einwirkung von Luft den medizinischen Inhalt des Reservoirs versprüht. Und was ist mit Inhalation zu tun, wenn das Haus dieses schöne medizinische Gerät nicht hat?

Bis heute ist die einfachste und effektivste Art, mit den ersten Symptomen einer Erkältung umzugehen, hausgemachte Inhalation über den Dampf. Die Hauptaufgabe dieses Verfahrens besteht darin, die Behandlung ohne Pillen und Injektionen zu beginnen und den Nasopharynx und die oberen Atemwege gut aufzuwärmen. Die Droge setzt sich schnell auf der Nasenschleimhaut ab und beginnt schnell mit der Arbeit. Dieses Verfahren stammt aus der Kindheit. Dann schien sie uns die wirklichste Qual zu sein. Wie viel Geduld, Kraft und Mut brauchte es, um mit kohlensäurehaltigem Wasser oder gekochten Kartoffeln über kochendem Wasser zu atmen.

Indikationen für Inhalationsverfahren

Der Löwenanteil der Ärzte argumentiert, dass Inhalationen, die mit einem Zerstäuber gemacht wurden, wirksamer sind als die der häuslichen, basierend auf traditionellen medizinischen Methoden. Ihre Rolle sollte jedoch nicht minimiert werden. Inhalation ohne Zerstäuber, die nach allen Regeln durchgeführt wird, führt schnell zu positiven Ergebnissen. Nur wenige Minuten nach dem Eingriff kommt Erleichterung.

Thermische Manipulationen werden in folgenden Fällen zugewiesen:

  • Akute Atemwegserkrankung, die eine Komplikation von Hals, Trachea und Bronchien ist.
  • Rhinitis, Tracheitis, Anfangsstadium der Bronchitis, Laryngitis. Sie können inhalieren, im akuten Stadium der Erkrankung und während ihres chronischen Verlaufs.
  • Pneumonie. Kann nur mit Erlaubnis des Arztes erfolgen. Besonders sorgfältig dämpfen Inhalationen bei Kindern.
  • Anfälle von Asthma bronchiale. Natürlich wäre es besser, dieses Verfahren mit einem speziellen Inhalator durchzuführen, aber wenn nicht, tun Sie es auf die bewährte Weise. Das Einatmen von warmem Dampf mit der medizinischen Komponente wird sowohl zur Linderung eines Anfalls als auch zur Prophylaxe verwendet.
  • Mit der Niederlage des oberen Atemwegspilzes.
  • Tuberkulose in allen Stadien und Arten.
  • In der postoperativen Phase als vorbeugende Maßnahme ernannt.

Inhalationsarten ohne Vernebler

Alle Verfahren, die ohne Inhalatoren durchgeführt werden, werden nach den Grundregeln nach dem Temperaturkriterium unterteilt:

  • Nass ist bei einer Wassertemperatur von 30 Grad.
  • Hitze - nass - 40 Grad.
  • Dampfinhalation bei einer Lösungstemperatur von 45 ° C und darüber.

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Experimentieren mit kochendem Wasser äußerst gefährlich ist! Besonders für Kinder. Erstens besteht ein großes Risiko, den Becher auf sich zu drehen, und zweitens kann das Kind leicht durch die oberen Atemwege verbrannt werden.

Abhängig davon, welches Arzneimittel Sie zur Inhalationsbehandlung verwenden, außer gekochte Kartoffeln und ein paar Löffel Natron, können Inhalationen trocken und ölig sein.

In der Praxis griff man meistens auf die dampfförmige Inhalationsart zurück, wenn man den Inhalator nicht verwenden kann.

Sie können übrigens einen Inhalator mit eigenen Händen bauen. Nehmen Sie die übliche Teekanne, kleben Sie den Trichter aus dickem Karton und setzen Sie ihn in den Ausguss der Teekanne ein. Zuerst wird ein Mittel in den Inhalator gegeben und dann wird das Wasser mit der gewünschten Temperatur gegossen. Wasser kühlt sich ab - fügen Sie mehr hinzu und so weiter bis zum Ende des Prozesses. Ein paar Verfahren dieses Entwurfs sind genug für Sie.

Das Verfahren kann mit einem langen, dünnen Schlauch durchgeführt werden, der ebenfalls in den Ausguss des Wasserkochers eingeführt wird. Außerdem wird eine Sauerstoffmaske am Ende der Röhre angebracht. Es gibt andere Wege. Wähle nur dich aus.

Einatmen

Um ein maximales Ergebnis und eine maximale Wirkung zu erzielen, ist es wichtig zu wissen, wie die Inhalation durchgeführt wird, wenn sich kein Vernebler im Haus befindet. In diesem Fall handelt es sich um Dampfinhalationen. Übrigens gibt es möglicherweise keinen Vernebler zu Hause, aber manchmal werden Dampfinhalatoren gefunden, dann ist der Bedarf an Becken und Töpfen von selbst verschwunden.

Compliance ist zwingend.

  1. Messen Sie die Temperatur vor dem Eingriff. Die Wirkung von Dampf ist nur bei einer Körpertemperatur von nicht mehr als 37 Grad möglich.
  2. Beobachten Sie die Temperatur des Wassers für die Inhalation: Erwachsene - maximal 50 Grad, das Kind - 45-50, nicht mehr.
  3. Sie können den Eingriff erst eineinhalb Stunden nach dem Essen beginnen. Die Zeit kann nur für diejenigen reduziert werden, bei denen die Einatmung die Schmerzen während einer Mahlzeit lindern kann.
  4. Der Behandlungsprozess wird strikt angesetzt: für einen Erwachsenen - 3 Minuten 3-4 mal am Tag. Eine Minute reicht für ein Baby. Das Kind wächst - die Behandlungszeit nimmt zu.
  5. Die therapeutische Mischung wird unmittelbar vor dem Eingriff hergestellt.
  6. Den Kopf sehr tief in die Pfanne zu legen lohnt sich nicht, Sie können sich verbrennen. Halten Sie Ihr Gesicht auf Abstand, decken Sie sich mit einem Handtuch ab, und jetzt ist ein Anfang gemacht.
  7. Mischen Sie niemals ätherische Öle miteinander.
  8. Bevor Sie auf der Basis ätherischer Öle inhalieren, prüfen Sie, ob Sie allergisch gegen die Bestandteile des Arzneimittels sind.
  9. Das Einatmen des Kindes erfolgt nur, wenn es ruhig ist.
  10. Starten Sie die Dampfinhalation, sobald Sie sich krank fühlen und erste Anzeichen einer Krankheit auftreten. Die Dauer der Dampftherapie hängt von der Komplexität der Erkrankung ab. Im Durchschnitt treten Verbesserungen in 5-7 Tagen auf.

Dampfinhalationen sind in den frühen Stadien der Krankheit am wirksamsten, wenn die Menge des Auswurfs relativ gering ist “, sagt Dr. Komarovsky über Hitzeinhalationen.

Die Inhalation muss mit der richtigen Inhalation von warmem Dampf beginnen:

  • bei Erkrankungen der Nase einatmen und ausatmen nur mit der Nase.
  • Bei Erkrankungen der oberen Atemwege, des Halses die heiße Luft mit dem Mund einatmen, den Atem für 1-2 Minuten anhalten und dann durch den Mund ausatmen.

Baby-Inhalation

Allen Eltern geht es um die gleiche Frage, wie sie eingeatmet werden sollen, und vor allem - mit welcher, dass das Kind lieber besser werden würde.

Wir erinnern Sie noch einmal an die korrekte Umsetzung: kein kochendes Wasser und nicht länger als eine Minute

Natürlich muss in dem Haus, in dem ein kleines Kind ist, ein Vernebler sein. Da bei Säuglingen ein Inhalationsbedarf besteht, kann dies nur durch ein spezielles Gerät erfolgen.