Bei akuter Bronchitis gilt die Behandlung zu Hause als eine der effektivsten.

Würmer

Halsschmerzen, laufende Nase, starker trockener Husten und schrecklicher Gesundheitszustand - eine akute Bronchitis bringt solche Beschwerden mit sich. Jeder dritte Mensch ist mit einer häufigen Erkrankung, die zu Entzündungen und Schwellungen der Bronchien führt, vertraut. Aber muss man in einem langweiligen Krankenhaus bleiben? Kann akute Bronchitis zu Hause geheilt werden?

Akute Bronchitis - Behandlung zu Hause

Akute Bronchitis ähnelt in ihren Manifestationen viralen Erkrankungen. Das ist verständlich - schließlich ist eine akute Atemwegserkrankung eine häufige Ursache für bronchiale Entzündungen. Ein deutliches Zeichen einer akuten Bronchitis ist Husten. Zu Beginn der Krankheit ist der Husten trocken und hackt, nach 2-3 Tagen wird der Husten nass, mit einem deutlich reichlichen Auswurf.

Was tun mit den ersten Symptomen der Krankheit? Legen Sie sich in ein warmes, gemütliches Bett. Strikte Bettruhe ist eine wichtige Voraussetzung für eine schnelle Genesung.

Sie muss 2-3 Tage nach Beginn der akuten Bronchitis beobachtet werden. Dann können Sie langsam ins Halbbett gehen und nach 4-5 Tagen können Sie gehen und gehen.

Stellen Sie während der Behandlung sicher, dass der Patient vollständige Bedingungen hat: hohe Luftfeuchtigkeit und Sauberkeit im Raum. Während dieser Zeit sollten Sie sich an eine gesunde, kalorienreiche Diät halten, die überwiegend aus pflanzlichen Getreidefutter besteht und den Alkoholkonsum erhöht. Viel Flüssigkeit zu trinken hilft beim Dünnen, Auswaschen und Reinigen des Körpers von Giftstoffen, die Viren tragen.

Für die häusliche Behandlung ist es besser, Abkochungen von Heilkräutern zu trinken, die einen schleimlösenden und fiebersenkenden Effekt haben: Himbeere, Kamille, Minze, Dogrose, Linde, Mutter und Stiefmutter. Benefit bringt Honig und Mineralgetränke (es ist besser, nicht kohlensäurehaltiges Wasser Narzan oder Borjomi zu verwenden) mit Zusatz von natürlichem Honig und Milch.

Wie behandelt man akute Bronchitis zu Hause?

Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anweisungen, um eine akute Bronchitis zu behandeln, und verbringen Sie sie lieber nach der Behandlung zu Hause:

Schritt 1. Spülen Sie bei den ersten Alarmglocken und Gesundheitsstörungen jede Stunde den Hals. Verwenden Sie Spirituosen-Tinkturen aus Calendula, Eukalyptus oder Furatsilina-Lösung. Für eine Spülung nehmen Sie ein Glas Heilflüssigkeit.

Schritt 2. In den Intervallen zwischen den Behandlungen ein Glas heißes Getränk trinken. Aber nicht früher als eine Viertelstunde nach dem Spülen.

Schritt 3. Inhalation durchführen. Für Inhalationen bei akuter Bronchitis sind pflanzliche Abkochungen von Minze, Thymian, Kamille, Salbei, Johanniskraut und ätherischen Ölen von Anis, Menthol oder Eukalyptus ideal. Diese Mittel werden für die Dampfinhalation verwendet.

Verwenden Sie für die Inhalation mit einem Vernebler die folgenden Methoden:

  • um die Bronchialschleimhaut zu befeuchten und mit trockenem Husten zu erweichen: Soda und Mineralwasser oder Salzlösung;
  • zur Beseitigung von Krämpfen in den Bronchien (Bronchodilatatoren zur Linderung von Erstickungserscheinungen bei trockenem Hustensyndrom): Ventolin, Berotek, Beroudal und Atrovent;
  • Mukolytika (mit trockenem / nassem Husten) zur Sputumverflüssigung: Lasolvan, ACC, Mukaltin, Ambrobene, Bronhopret;
  • entzündungshemmend zur Linderung von Bronchialödem und zur Linderung entzündlicher Prozesse (mit trockenem und nassem Husten); Rotocan, Pulmicort, Tonsilgon N, Cromohexal;
  • Antitussivum (zum Trocknen von Husten): Tussamag oder Lidocaine;
  • Antiseptika zur Reinigung und Sanierung der entzündeten Schleimhaut (mit feuchtem eitrigem Husten): Dioxidin, Chlorovillipt, Miramistin oder Furacilin.

Schritt 4. Bei den ersten Anzeichen einer akuten Bronchitis verschwindet der Appetit, aber es ist notwendig zu essen. Zwingen Sie sich, mageres Fleisch, fettigen Fisch, Gemüse und Obst zu essen. Kürbiskerne und Gewürze sind sehr nützlich: Paprika und Nelken.

Die Bereitstellung von Bettruhe in den ersten Tagen der Erkrankung, die Aufrechterhaltung eines gesunden Mikroklimas im Haus und eine gesunde, vollwertige Diät werden dazu beitragen, die akute Bronchitis zu Hause für 7-10 Tage zu überwinden. Damit die Krankheit jedoch nicht in chronischer Form zurückkehrt, ist auch eine medikamentöse Behandlung erforderlich.

Wie zu heilen akute Bronchitis zu Hause - wirksame Medikamente

Die ordnungsgemäße Behandlung der akuten Bronchitis zu Hause wird unter Aufsicht eines Arztes (Allgemeinarztes oder Lungenarzt) durchgeführt. Der Arzt entwickelt eine individuelle Therapie auf der Grundlage von Testergebnissen und Untersuchungen. Der komplexe therapeutische Kurs bekämpft die Krankheit in folgenden Bereichen:

Kampf gegen Viren Wenn die Ursache einer akuten Bronchitis Influenza, akute respiratorische Virusinfektionen und akute Infektionen der Atemwege ist (und dies in 95% der Fälle der Fall ist), sind antivirale Mittel mit der Therapie verbunden. Bei akuter Bronchitis wird häufig empfohlen, Interferon, Viferon, Groprinozon oder Genferon einzunehmen.

Kampf mit Husten Bei akuter Bronchitis gibt es eine bestimmte Reihenfolge der Anwendung von Medikamenten gegen Husten.

Nur die kompetente Umsetzung führt zur erfolgreichen Behandlung der akuten Bronchitis:

  1. Der Beginn der Krankheit. In dieser Zeit wird der Patient von einem trockenen Husten geplagt, der durch Hustenmittel gelindert wird (jedoch nur auf Empfehlung eines Arztes): Codelac, Libexin, Sinekod, Terpinkod, Glaucin, Faringomed Sirup
  2. 3-4 Tage nach den ersten Symptomen. Zu dieser Zeit geht ein trockener Husten in einen nassen, der Auswurf beginnt zu gehen. Antitussiva werden an das Regal geschickt und durch dünne und sputumhaltige Medikamente ersetzt: Ambroxol, Bromhexin, Carbotsistein, Lasolvan, Mukaltin, Acetylcystein, ACC. Expectorants auf der Basis von Thymian, Anis, Althea und Wegerich können ebenfalls verwendet werden.
  3. Wenn eine akute Bronchitis von Anzeichen einer Obstruktion begleitet wird (Bronchialobstruktion mit Schleim, die zu Dyspnoe führt), nehmen Bronchodilatator-Medikamente den Weg des Krieges mit akuter Bronchitis. Am effektivsten ist Berodual. Dieses Medikament darf (und besser) in Form von Inhalationen verwendet werden - auf diese Weise haben Mikropartikel höchstwahrscheinlich eine heilende Wirkung.

Bei der Behandlung von Husten bei akuter Bronchitis zu Hause haben sich auch die Gebühren für die Brustapotheke bewährt. In der Periode des trockenen Hustens werden die Ladungen Nr. 1 und 2 verwendet, für nasse Husten Nr. 3 und 4.

Sind Antibiotika hilfreich?

Sehr oft verschreibt eine Person, die an den Symptomen einer akuten Bronchitis leidet und sich für die Selbstbehandlung entscheidet, Antibiotika. Das ist gefährlich!

Vergessen Sie nicht, dass akute Bronchitis oft viraler Natur ist und Antibiotika gegen Viren machtlos sind.

Es gibt jedoch Fälle, in denen Antibiotika gegen akute Bronchitis erforderlich sind.

Direkte Indikatoren für die Verwendung antibakterieller Medikamente bei akuter Bronchitis sind:

  • Alter des Patienten (ab 60 Jahre);
  • verlängerte Symptome (mehr als 2,5 Wochen);
  • verlängerte (von 4-5 Tagen) hohe Temperatur (von + 38 ° C);
  • Bestätigung der bakteriellen Bronchitis (Tests, Untersuchungen);
  • Vergiftung des Körpers (Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Magen-Darm-Störungen);
  • Vorhandensein von Eiter im Auswurfschleim, Blutstreifen, Farbänderung nach gelblich-grün, Auftreten von unangenehmem Geruch.

Welche Antibiotika für die Behandlung von Bronchitis zu Hause zu wählen sind, teilen Sie nur dem behandelnden Arzt mit. Am häufigsten verschriebene Breitbandantibiotika (Makrolide und Cephalosporine): Rovamycin, Cefazolin, Azithromycin, Ceftriaxon, Flemoxin. Diese Medikamente können leichte bis mittelschwere akute Bronchitis behandeln.

Wenn sich die Krankheit zu einem komplizierten Typ entwickelt hat, müssen Sie im Krankenhaus behandelt werden, und Antibiotika sollten als Injektionen genommen werden. Um den eigenen Körper nicht extrem zu belasten, sollten Sie bei der Behandlung einer akuten Bronchitis mit Antibiotika die folgenden Tipps beachten:

  1. Erhöhen Sie die Medikamentendosis nicht ohne Erlaubnis und reduzieren Sie sie nicht.
  2. Unterbrechen Sie nicht die von Ihrem Arzt verordnete Behandlung.
  3. Beachten Sie unbedingt den Zeitrahmen für die Einnahme von Antibiotika (gleichzeitig Medikamente einnehmen).
  4. Nehmen Sie gleichzeitig mit Antibiotika Probiotika, um den Verdauungstrakt wiederherzustellen (Linex, Hilak-Forte, Probifor, Bimidumbacterin, Florin Forte).

Helfen Sie der nationalen Apotheke

Die Behandlung einer akuten Bronchitis zu Hause ist ohne den Rat der traditionellen Heiler in der Praxis kaum vorstellbar. Nachgewiesene Langzeiterfahrung bedeutet, die unangenehmen Symptome der Krankheit perfekt zu bewältigen. Stärken Sie das Immunsystem und tragen Sie zur schnellen Genesung bei.

Wilsops. In den ersten Tagen der Krankheit muss der Patient gut schwitzen. Die folgenden Maßnahmen helfen dabei, viel Schweiß zu erzeugen:

  • Wärmte Milch mit Zusatz von Kohlsaft, Karotten, Honig;
  • Reiben der Gliedmaßen mit einer Mischung aus reinem Wodka und Apfelessig (in gleichen Mengen);
  • warme Säfte aus: Preiselbeeren, Hagebutten, Himbeeren, Zitrone, Johannisbeeren, Wassermelonen, Erdbeeren, Brombeeren, Äpfel, Erdbeeren;
  • Dekokte von Heilkräutern: Wilder Rosmarin, Ringelblume, Holunderbeere, Heidekraut, Kornblume, Nelke, Devyasil, Oregano, Dyaghel, Klee, Linden, Himbeere, Wolfsmilch.

Husten Rezepte. Die folgenden Rezepte helfen dabei, den trockenen Husten zu überwinden, ihn zu mildern und in produktive (nasse) zu überführen:

  1. Trinken Sie jeden Tag ein Glas warme Milch, gemischt mit Honig und Soda.
  2. Verdünnen Sie die Milch mit Borjomi im gleichen Verhältnis. Es ist notwendig, Mittel auf leeren Magen dreimal täglich auf 120 ml zu trinken.
  3. Zwiebel mahlen und in Milch (200 ml) kochen. Brühe filtern und oral dreimal täglich 20 ml nach den Mahlzeiten einnehmen. Das Medikament kann mit Honig gesüßt werden.
  4. Nimm einen großen Rettich und schneide die Frucht ab. Mit geschmolzenem Honig füllen, 3-4 Stunden warten. Sie sollten 2-3 mal täglich einen Radieschen-Honig-Saft mit 20 ml nehmen.
  5. Machen Sie eine Heilung aus dem Saft einer erwachsenen Aloe, Butter, Honig, Schweine- oder Gänsefett und Kakaopulver (in gleichen Anteilen). Zutaten (20-30 g) in einem Glas gekochter Milch verdünnt und morgens / abends eingenommen.

Entzündungshemmende Medikamente. Die Behandlung akuter Bronchitis-Volksheilmittel impliziert die Bekämpfung von Viren. Die folgenden Rezepte werden helfen:

  1. Inhalation mit Salbei (50 g Kräuter pro 500 ml Wasser) und ätherischen Ölen (Eukalyptus, Teebaum, Kamille, Orange).
  2. Mahlen Sie den Knoblauch zu einem Püree und mischen Sie ihn mit gehacktem Dill. Viel Brotaufstrich auf Toast und Sandwiches mit warmem Milch- oder Limetten-Tee.
  3. Eine große Zitrone 20 Minuten kochen lassen. Aus der Frucht die Flüssigkeit vollständig auspressen und mit Glycerin (50 ml) mischen. Sie können Honig (20-30 ml) hinzufügen. 5-6 mal täglich mit einem Teelöffel trinken.
  4. Mahlen Sie ein Kilo reife rote Tomaten mit Knoblauch (150 g). In der Masse geriebenen Meerrettich (300 g) hinzufügen. Das Arzneimittel sollte zweimal täglich 20 g vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Bewahren Sie das Werkzeug in der Kälte fest geschlossen auf.
  5. Mahlen Sie die Blätter der Aloe (Pflanzenalter sollte 2-3 Jahre betragen). Die Gemüsemasse mit Schweineschmalz (je 1 Liter), Honig (1 kg) und dunkler Schokolade (500 g) mischen. Heilung der heilenden Masse bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren. Sobald die Masse zu einer Paste wird, entfernen wir sie aus dem Ofen. Fertigmedikamente in der Kälte gelagert und in Form von Wärme zu 20 g vor den Mahlzeiten eingenommen.

Wiederherstellung der Immunität. Um einem geschwächten Körper mit akuter Bronchitis zu helfen, mit der Krankheit fertig zu werden, werden folgende Vorschriften für die Behandlung empfohlen

  1. In einem Glas kochendem Wasser die Kräutermischung (50 g) aus Calendula, Calamus, Johanniskraut und Kamille aufsaugen. Trinken Sie nach 2-3 Stunden Infusion 1/3 Tasse dreimal täglich.
  2. Schneiden Sie ein paar große Äpfel (schälen, um sie nicht zu entfernen) und dämpfen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser. Nach einer halben Stunde den geschmolzenen Honig (10-12 ml) zu der Masse geben. Trinke jeden Tag ein Glas.
  3. Trockene Hagebutten (100 g) zerkleinern und in einer Thermoskanne Liter kochendem Wasser aufbrühen. Lassen Sie sich eine halbe Stunde lang beharren und trinken Sie jeden Tag ein Glas statt Tee.
  4. Wasser (500 g), Honig (50 ml) und Zucker (400 g) in einem Liter Wasser kochen. 2-3 Stunden kochen, abkühlen lassen und in Glasflaschen füllen. Trinken Sie 5-6 mal täglich Medizin für 20 ml. Kühl und dunkel aufbewahren.
  5. Mischen Sie Orangen- und Zitronenschale (je 50 g) mit schwarzem Tee (70 g). Masse heißes Wasser (2 Liter) aufbrühen und 10 Minuten stehen lassen. Dann fügen Sie Himbeersirup (15 ml) hinzu und trinken Sie die ganze Charge in kleinen Schlucken pro Tag.

Die Brust aufwärmen. Verschiedene Heizkuchen und -kompressen helfen, akute Bronchitis effektiv zu behandeln:

  • aus einer Mischung aus Honig, Mehl, Senfpulver (je 20 g);
  • aus Zwiebelsaft (200 ml) unter Zusatz von trockenem Senf (30 g) und Mehl (100 g);
  • aus gekochten großen Kartoffeln, gemischt mit Wodka (50 ml), Honig (12 g) und Senfpulver (50 g);
  • gekochte (mit der Haut) Kartoffeln unter Zusatz von Jod (2-3 Tropfen) und Sonnenblumenöl (25 ml).

Pillen werden aus der Masse gebildet und auf den Rücken- und Brustbereich platziert (der Bereich des Herzens ist nicht betroffen). Zuvor wird eine Marlechka auf den Körper gelegt, darauf wird eine Kompresse mit einem warmen Schal befestigt. Eine solche Behandlung kann abends durchgeführt werden und die Heizkuchen über Nacht aufbewahren.

Eine wirklich wirksame Behandlung der akuten Bronchitis ist nur mit einem kompetenten und verantwortlichen Ansatz möglich.

Wie Bronchitis schnell heilen kann - Methoden und Techniken

Symptome der Krankheit

Bei Bronchitis beginnt die Nase zuerst zu leiden, es kommt zu verstopfter Nase und übermäßigem Schleim aus der Nasenhöhle. Aufgrund der verstopften Nase gelangt weniger Sauerstoff in den Körper, so dass sich Kopfschmerzen entwickeln und ein allgemeines Unwohlsein auftritt. Um das Wohlbefinden zu verschlimmern und zu verschlimmern, kann es zu Husten und Fieber kommen. Kitzeln, Halsschmerzen und Auswurf sind eine Schutzreaktion des Körpers. In diesem Fall wirkt die Immunität und versucht, die Infektion zu beseitigen. Das Wichtigste beim Husten ist zu wissen, dass man es nach dem Sputumhusten auf keinen Fall schlucken kann, aber man muss den Schleim ausspucken. Der Auswurf enthält Bakterien, und wenn er verschluckt wird, kehren die bösartigen Mikroorganismen durch den Oropharynx in die Bronchien und Lungen zurück und es entsteht ein Teufelskreis.

Darauf aufbauend können wir drei Stadien der Krankheit und die Begleitsymptome unterscheiden:

  • Stufe 1 - Schnupfen und verstopfte Nase.
  • Stufe 2 - Husten und Auswurf und damit fremde Mikroorganismen.
  • Stadium 3 - Husten, begleitet von Blutungen. Blutstropfen werden ausgeschieden, wenn die Lunge geschädigt ist und Husten stark ist. In der Lunge befindliche Gefäße und Kapillaren sind geschädigt und provozieren Blut. Sie brauchen keine Angst davor zu haben, aber Sie sollten den Arzt informieren.
  • Stadium 4 (final) - Chronische Bronchitis, die sich in scharfen Perioden von Temperaturwechsel und Wetterbedingungen verschärft, auch mit dem Wechsel der Jahreszeiten, wenn der Körper unter der neuen Saison wieder aufgebaut wird. Wenn Sie Bronchitis längere Zeit nicht behandeln und einfach nicht darauf achten, kann sie leicht chronisch werden.

Wie kann man herausfinden, dass es sich genau um Bronchitis handelt

Wenn der Therapeut in die Bezirksklinik eingeliefert wird, muss er einen Atemweg und Lungen, die krank sind, auf ein Röntgenbild schicken. Sehr oft stellt ein Arzt ohne diesen Schnappschuss eine falsche Diagnose und schreibt eine falsche Behandlung vor, die die Situation, beispielsweise das Auftreten von Asthma bronchiale, verschlimmern kann.

Bei häufigen Erkrankungen wird einem Erwachsenen eine Bronchoskopie verschrieben - dies ist eine Beurteilung der Schleimhäute, der Trachea und der Bronchien mit einer speziellen Kamera.

Manchmal führen sie eine Laborstudie mit Schleim und Auswurf durch, um die gewünschte Behandlung zu bestimmen.

Ausbreitungswege der Infektion und Arten der Bronchitis

Es gibt verschiedene Arten dieser Krankheit. In der Regel werden mit Beginn des Herbst-Frühling-Zeitraums der menschliche Körper und sein Immunsystem geschwächt und können jederzeit fremde und pathogene Bakterien aufnehmen, die unter verschiedenen Umständen oder nach Erkältung zu Bronchitis führen können.

  1. Virale Sicht. Selbst wenn eine Person eine gute Immunität hat und bei Erkältungen und Erkältungen nicht krank wird, beträgt das Risiko einer Bronchitis bei ihm etwa 80%. Der Grund dafür sind die verschiedenen viralen Formen, die zuerst in den Körper eindringen und die Immunität gegen sie ist noch nicht entwickelt. Menschen, die sich in einem großen Personenkreis befinden, zum Beispiel bei der Arbeit oder im öffentlichen Verkehr, sind besonders anfällig. Kinder haben in diesem Fall mehr Glück. Im Winter sind Kindergärten und Schulen wegen Quarantäne geschlossen, sodass die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung auf 40% reduziert wird.
  2. Bakterienansicht Dies ist eine Komplikation der Virusspezies, dh der Übergang zu einer Bakterienform. Dieser Typ wird nicht mit Antibiotika behandelt, und wenn sie falsch behandelt werden, können sie nur Schaden verursachen. Sie wird in der Regel durch Kontakt eines Kranken übertragen.
  3. Allergischer Blick. Frühling, blühende Pflanzen, Staub in der Luft und ein schmutziges Zimmer können allergische Bronchitis hervorrufen. Es wird von Schwierigkeiten beim Atmen und Keuchen in der Lunge begleitet. Diese Art von Bronchitis wird durch die Atmosphäre aus einer verschmutzten Umgebung übertragen.
  4. Chemische Bronchitis oder Infektion mit toxischen Substanzen. Diese Art von Bronchitis betrifft Menschen, die in der Industrie und in der chemischen Industrie tätig sind, in der Nähe von Schadstoffen und in keiner Weise eingeschränkt sind. Der Übertragungsweg ist atmosphärisch oder industriell.

Regime für Bronchitis

Sobald der Körper zu schmerzen beginnt, sollten Sie bestimmte Regeln befolgen. Ärzte raten, Bettruhe zu beobachten und die Krankheit nicht „an den Füßen“ zu tragen, um noch größere Komplikationen und Lungenentzündungen zu vermeiden. In den ersten 3 bis 4 Tagen ist eine Bettruhe einzuhalten, dann können Sie an die frische Luft gehen, einen Spaziergang im Park machen, dann ist der allgemeine Zustand besser.

Während der Krankheit braucht der Körper mehr Vitamine, Sie sollten frisches Obst und Gemüse essen, flüssige Nahrungsmittel wie Hühnerbrühe und mehr Wasser trinken. Ein großer Vorteil wäre der Verzehr von heißen Fruchtgetränken aus Waldbeeren und Preiselbeeren. Ein solches Getränk hilft, den Auswurf zu verdünnen und ihn schnell aus dem Körper zu entfernen. Getränke, die reich an Vitaminen sind, können Sie trinken. Starker Tee und koffeinhaltige Getränke sollten in dieser Zeit besser nicht getrunken werden.

Wie heilt man schnell Bronchitis?

Es ist erwähnenswert, dass Bronchitis eine schwere Erkrankung ist, die die Atemwege beeinflusst und schwere Komplikationen verursachen kann. Es erfordert zwingend eine Umfrage. Es ist unwahrscheinlich, dass nur Volksheilmittel die Krankheit besiegen. Daher müssen Sie auf Medikamente zurückgreifen. Die Behandlung bei Erwachsenen und Kindern ist sehr unterschiedlich. Erwachsenen werden in der Regel wirksame Wirkstoffe verschrieben, die, wenn sie den Körper der Kinder beeinträchtigen, allergische Reaktionen oder eine Verschlechterung der Gesundheit verursachen können. Verlassen Sie sich nicht auf die Behandlung von hausgemachten Rezepten, sie können nur in komplexen Verfahren verwendet werden.

Wie Bronchitis bei Erwachsenen schnell geheilt werden kann

Ein anhaltender und lang anhaltender Husten, verstopfte Nase, solche Symptome werden nicht schnell beseitigt, Sie können schnell nur die Temperatur senken. Antibiotika zur Behandlung von Bronchitis werden sehr selten verschrieben und werden normalerweise nicht länger als fünf Tage eingenommen. Antibiotika tragen notwendigerweise Mittel aus Dysbakteriose und Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts sowie Anti-Fungizide (aus Soor) bei. Die genaue Dosierung jedes Arzneimittels wird von einem Arzt verordnet.

Behandlungsschemata und Medikamente:

  1. Antipyretika, deren Hauptbestandteile Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen sind. Bei Temperaturen über 38,0 Grad kann die Verwendung von Stichen die Temperatur schneller erniedrigen, auch Tabletten und jede andere Form von Arzneimitteln aus der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Gruppe sind geeignet.
  2. Mittel für einen Hals. Dazu gehören hauptsächlich Expectorant-Medikamente zur schnellen Auswurf von Sputum und zur Freisetzung von Bronchial- und Lungenschleim. Solche Medikamente werden in Form von Sirupen und Tabletten verwendet. In diesem Fall sind die ausgezeichneten Assistenten Mukaltin und Brombeksin.
  3. Heilmittel für Atemnot. Vor dem Hintergrund eines verstopften Bronchus kann temporäre Dyspnoe auftreten, die nach dem Auswurf des Auswurfs vorbeigeht. Im Kampf gegen Dyspnoe hilft Theotard.
  4. Antibiotika Sie werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet. Wählen Sie in jedem Fall das gewünschte Arzneimittel einzeln aus oder umgekehrt, es ist nicht erforderlich. Antibiotika-Gruppen beeinflussen eine bestimmte Art von Mikroorganismen.

Im Kampf gegen Bronchitis sind dies die wichtigsten Mittel, um die Krankheitszeit zu verkürzen.

Wie kann man Bronchitis bei einem Kind schnell heilen?

Bronchitis tritt bei Kleinkindern sehr häufig auf, da im Verlauf des ersten Lebensjahres die volle Entwicklung des Atmungssystems und der Aufbau einer eigenen Immunität auftreten. In der Regel tritt die Bronchitis bei Kindern vor dem 1. Jahr sehr akut auf, begleitet von einem starken Temperatursprung und fällt lange Zeit nicht ab. Am wichtigsten ist, dass es Zeit ist, dies zu bemerken und mit der Behandlung zu beginnen. Dann können Sie auf Komplikationen verzichten, und diese können sehr unterschiedlich sein - von Lungenentzündung bis hin zu Hirnschäden.

Die Behandlung von Kindern unterscheidet sich von der Behandlung von Erwachsenen. Die Methoden hängen vom Alter des Kindes und vom Fortschreiten der Krankheit ab. In keinem Fall kann man sich unabhängig behandeln lassen. Das Kind kann einen Krankenhausaufenthalt benötigen, dies ist jedoch nur in besonders schweren Fällen der Fall, wenn die Körpertemperatur 39-40,0 ° C erreicht. Hauptsächlich verwendete Bronchodilatatoren, die helfen, das Sputum aus den Bronchien zu entfernen, die Atmungsorgane zu entspannen und die Atmung zu erleichtern.

Bronchodilatator-Medikamente sind:

  1. In Form von Tabletten.
  2. In Form von Aerosolen.
  3. In Form von Inhalationslösungen.

Kleinkindern im Alter von 3 bis 4 Jahren werden hauptsächlich Aerosole und Inhalationen zur bequemeren Anwendung verschrieben. Ältere Kinder können jedoch bereits eigene Pillen einnehmen. Von den Tabletten Eufillin, von Inhalatoren Salbutamol.

Ärzte versuchen in keiner Weise den Einsatz von Antibiotika zur schnellen Behandlung von Bronchitis bei Kindern zu vermeiden, dies ist jedoch nicht immer der Fall. Bei einem langen Krankheitsverlauf werden immer noch Antibiotika verschrieben. Zusammen mit ihnen werden Auswurfmedikamente helfen, den Auswurf von Auswurf zu erleichtern. Der Nutzen wird auch Volksheilmitteln zugute kommen, die den Körper auf 14 Jahre positiv beeinflussen.

Wenn der Arzt die Behandlung des Patienten kompetent anspricht, seine Analysen und den Verlauf der Erkrankung untersucht, kann er leicht die richtige Behandlung verschreiben, um die Infektion innerhalb einer Woche zu beseitigen.

Schnelle Behandlung von Volksheilmitteln gegen Bronchitis

Volksheilmittel werden nicht als gesondertes Verfahren verwendet, sondern gehören zum Komplex der medikamentösen Behandlung. Die Praxis zeigt, dass nur Volksheilmittel nicht helfen oder den Heilungsprozess einfach verlängern. Wenn Bronchitis nur von einer kranken Person wahrgenommen wird und der Arzt eine geeignete Behandlung vorschreibt, kann der Vorgang der Wiederherstellung des Körpers nur eine Woche dauern. Trotzdem gibt es viele Artikel über die Behandlung von Bronchitis mit Volksmedizin im Internet und in der wissenschaftlichen Literatur. Zum Beispiel ist es ratsam, Radieschen zu reiben, den Saft herauszudrücken, ein paar Honiglöffel in den Saft zu geben und vor jeder Mahlzeit und abends vor dem Zubettgehen oral einzunehmen.

In einigen Fällen nehmen Sie Dachsfett oder Schmalz. Sie werden mit Terpentin gemischt und mehrmals täglich oral eingenommen. Es ist jedoch notwendig, die Mischung vor der Einnahme aufzuwärmen, da sonst alles den Bach runtergeht. Diese Mischung wird nur in Form von Wärme verwendet, um Bronchien, Lunge und Speiseröhre zu erwärmen und überschüssiges Auswurfmaterial zu entfernen.

Zur Erwärmung der Lunge und der Bronchien werden, wie in guten alten Zeiten, Senfpflaster verwendet.

Die traditionelle Medizin zur Behandlung von Bronchitis empfiehlt die Verwendung vieler improvisierter Mittel, die immer zu Hause sind. Ein Standardgetränk ist Milch mit Butter und auf Wunsch unter Zusatz von Honig. Alle Arten von Methoden eignen sich vor allem zum Aufwärmen des Halses.

Die Summe Bei der Behandlung von Bronchitis ist es unerlässlich, die Empfehlungen des Arztes zu befolgen, um keine Komplikationen zu bekommen. Die einfachsten Tipps und Regeln helfen schnell, eine unangenehme Krankheit zu beseitigen und den Körper vollständig wiederherzustellen.

Wie heilt man Bronchitis und Husten bei einem Erwachsenen zu Hause schnell?

Bronchitis ist eine diffuse entzündliche Erkrankung der Bronchien, deren Fokus auf der Schleimhaut liegen kann, und in komplexeren Fällen die gesamte Wandstärke der Bronchien. Bronchitis nach der internationalen Klassifikation von Krankheiten wird in zwei Arten unterteilt: akute und chronische.

Akut - ein entzündlicher Prozess der Schleimhaut des Trachealbronchialbaums, der durch eine Volumenzunahme der Bronchialsekretion mit Husten unter Freisetzung von Auswurf gekennzeichnet ist.

Chronisch - diffuser, fortschreitender Prozess der Läsion des Bronchialbaums mit der Umstrukturierung des Schleimhautapparates mit Entwicklung des Entzündungsprozesses, begleitet von einer Sputumhypersekretion, einer Verletzung der Reinigungs- und Schutzfunktionen der Bronchien.

Symptome einer Bronchitis

Die Symptome sind bei allen ARD-Erkrankungen ähnlich. Trockener, anhaltender Husten, wenn die Behandlung milder wird, Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, übermäßiges Schwitzen. Zunehmendes Schwitzen vor allem in den Bereichen Rücken, Nacken, Gesicht.

Je nach Art der Bronchitis gibt es gewisse Unterschiede:

  • Trockener oder schmerzhafter pfeifender Husten;
  • Kurzatmigkeit oder Atemnot bis zum Ersticken;
  • Allgemeine Schwächung des Körpers oder zunehmende Kopfschmerzen bis hin zur obsessiven Migräne.

Es ist wichtig, die Symptome klar zu lesen, da oft die richtige Interpretation der Hauptsymptome der Erkrankung entscheidend für die Auswahl der Behandlungsmethoden ist.

Husten ist das Hauptsymptom der Bronchitis. Chronische Bronchitis wird hauptsächlich durch die Arbeit in einer gefährlichen Produktion oder durch den Einfluss solcher ungesunden Gewohnheiten wie Rauchen erworben, die auf verschiedene äußere Faktoren zurückzuführen sind.

Diagnose der Bronchitis

Die moderne Diagnostik der Bronchitis ist vielfältig, objektiv und sehr informativ. Neben Patientenbeschwerden und äußeren Krankheitsanzeichen werden Röntgenuntersuchungen und entsprechende Labortests berücksichtigt.

  • Klinische Untersuchung - Erfassung von Patientenbeschwerden. In diesem Stadium sind neben den Symptomen auch die Verjährungsfrist und der Krankheitsverlauf von Bedeutung.
  • Auskultation - eine allgemeine Untersuchung des Patienten. Mit einem Phonendoskop (einem Apparat zum Hören der Arbeit des Herzens und der Lunge) wird die Art und Art der Atmung (Steifheit, Keuchen) bestimmt. Auch eine allgemeine Untersuchung der Brust und das Vorhandensein von Schmerzen in diesem Bereich durchgeführt.
  • Komplettes Blutbild - eine Studie zur Ermittlung der Ursache einer möglichen Infektion, des Vorhandenseins eines Entzündungsprozesses im Körper
  • Die Analyse des Sputums erfolgt bei der Bestimmung des Erregers und seiner Resistenz gegen bestimmte Antibiotika-Gruppen.
  • Röntgenaufnahme der Brust - ein Bild, das den Verdacht einer Lungenentzündung (Lungenentzündung) genau ausschließt
  • Spirometrie (Spirographie) ist eine Untersuchung der Atemwege der Atemwege.
    Das Verfahren zum Ausschluss von Asthma bronchiale und chronischer Lungenerkrankung (eine abnormale entzündliche Reaktion des Lungengewebes auf Irritation mit verschiedenen pathogenen Partikeln oder Gasen).
  • Computertomographie der Brust - eine Studie, die mit hoher Genauigkeit Erkrankungen der Lunge, des Herzens bestimmt. Die Methode diagnostiziert eine mögliche Pathologie am genauesten.
  • Bronchoskopie - Untersuchung der Atemwege: Hals, Trachea, Larynx, untere Atemwege, direkte Untersuchung des Zustands und Beurteilung der Schleimhäute.

Volksheilmittel bei der Behandlung von Erwachsenen

Zu Hause ist es unter Beachtung der allgemeinen Vorschriften durchaus möglich, den Zustand des Patienten nicht nur zu verbessern, sondern ihn auch vollständig zu heilen.

Allgemeine Empfehlungen sind:

  • Einhaltung der Bettruhe
  • Reichlich warmes Getränk
  • Umfassende Einhaltung der Therapeutika: Antiviral, Expectorant nach ärztlicher Anweisung
  • Wechselndes Inhalieren, Atemübungen, Massagen

Nasser Husten

Alle Mittel zielten auf die Behandlung von nassem Husten ab und sollten dem Körper helfen, Auswurf zu trennen und zu entfernen.

Das einfachste und preisgünstigste Universalprodukt für zu Hause sind Senfpflaster und Kompressen.

Für die Behandlung von Senfpflaster sollten:

  • In tiefen Speisen, die mit warmem Wasser gefüllt sind, müssen Senfsäcke zehn Minuten lang zubereitet werden.
  • Diese Taschen befinden sich auf der Brust, dem oberen Rücken
  • Eingewickelt in eine warme Decke, die Senfpflaster mit einem warmen Handtuch bedecken, stehen Sie ungefähr zwanzig Minuten lang. Gleichzeitig kann an den Berührungspunkten mit der Haut ein brennendes Gefühl auftreten, was auf den Erhitzungsprozess hinweist.

Nach dem Eingriff wird empfohlen, viel Tee zu trinken und warm zu bleiben. Compress ist ein universelles Heilmittel für viele Erkältungen, sehr einfach zu bedienen.

Es besteht aus mehreren Schichten, die sich durch Merkmale auszeichnen:

  • Die erste Schicht, direkt mit der Substanz imprägniert (Salbe, Honig, Fett, Wasser)
  • Die zweite Schicht, die Barriere (Wachstuch, Polyethylen), hält die verwendete Substanz fest, um ein Auslaufen zu vermeiden
  • Die dritte Fixierschicht kann ein Schal, ein warmer Schal oder eine Windel sein.

Mit trockenem Husten

Häufig ist die Ursache für trockenen Husten eine Reizung der oberen Atemwege. Das allererste Mittel wird ein systemisches Gurgeln sein.

Zu Hause wird Soda am häufigsten verwendet, Sie können Brühe oder ätherisches Kamilleöl hinzufügen. Reichliches Teetrinken während des ganzen Tages trägt dazu bei, das Kitzeln im Hals zu reduzieren.

Die häufigsten Trinkmöglichkeiten für trockenen Husten sind:

  • Alkalisches Mineralwasser, leicht vorgeheizt
  • Warme Kräuterbrustladungen (Wegerich, Kamille, Wildrose)
  • Eine Lösung eines Teelöffels Butter in einem Glas warmer Milch, dazu ein Teelöffel Honig. Trinken Sie zwanzig Minuten vor den Mahlzeiten ein Glas.
  • Kräuterelecampan ist ein hervorragendes Mittel gegen Husten, insbesondere trocken. Es werden 20 g zerquetschte trockene Wurzeln des Devyasila benötigt, um 10 Minuten lang in 250 g Wasser zu kochen, und für 4 Stunden können Sie 1 EL nehmen. l 4 mal 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Dies ist ein wunderbarer Auswurf.

Säfte für Bronchitis

Für die Behandlung von Bronchitis zu Hause verwenden Sie meistens schwarzen Rettichsaft - ein hervorragendes Auswurfmittel. Einen Liter Wurzelsaft mit zwei Gläsern geschmolzenem Honig mischen. Verwenden Sie in Form von Sirup zwei Esslöffel nachts vor dem Zubettgehen.

Safthauspflanzen Aloe und Preiselbeeren kombinieren eins zu eins mit Bienenhonig. Die Verwendung von Karotten, Rüben, Äpfeln, Granatapfel und Orangensaft ist eine hervorragende Therapie, um die Immunität zu verbessern und den Gesamtzustand des Körpers zu verbessern.

Werden bei Bronchitis Antibiotika benötigt?

Die Wirksamkeit von Antibiotika bei der Behandlung von Bronchitis aufgrund des Verlaufs und der Art der Erkrankung:

  • Bei der viralen Ätiologie der Erkrankung gibt es bei akuter Bronchitis ausreichend allgemeine Empfehlungen für die Behandlung der Erkrankung ohne Antibiotika-Behandlung.
  • Bei chronischer Bronchitis ist die Verwendung von Antibiotika-Gruppen aufgrund des Alters des Patienten, der Schwere der Erkrankung, der Anwesenheit von Komplikationen und Entzündungsprozessen sowie der Häufigkeit für einen einzigen Zeitraum akzeptabel.

Tatsächlich klingen die Symptome bei akuter Bronchitis schnell ab, wenn der Patient zuvor keine Atemwegserkrankung hatte, obwohl ein anhaltender Husten eine verbleibende Infektion begleiten kann. Setzen Sie nicht sofort Antibiotika ein. Genug zu Hause.

Wie heilt man Bronchitis schnell zu Hause?

Die Diagnose der Erkrankung in einem frühen Stadium, vom ersten Tag der Symptome an, die uneingeschränkte Befolgung der grundlegenden Empfehlungen und die Anwendung einer umfassenden Behandlung ermöglichen eine Erholung nach durchschnittlich zehn Tagen.

Wenn keine Besserung eintritt und die Erkrankung tendenziell zu Verschlimmerung und Komplikation neigt, sollten die erforderlichen zusätzlichen Untersuchungen durchgeführt werden, und es ist möglich, aggressivere Methoden zur Beeinflussung der Krankheit anzuwenden (Hinzufügen eines Antibiotikakurses), und es ist möglich, den gesamten Behandlungsprozess zu überarbeiten.

Antivirale Mittel sind in einem sehr frühen Stadium der Behandlung wirksam, denn wenn seit dem Auftreten der ersten Symptome mehr als zwei Tage vergangen sind, können diese Arzneimittel als nutzlos betrachtet werden. Ein Beispiel für die häufigsten antiviralen Mittel wäre: Interferon, Genferon, Viferon, Desoxyribonuclease, Kipferon und andere.

Auswanderer

Um den Auswurf von Auswurf zu verbessern, werden Expectorant-Medikamente verwendet, dazu gehören verschiedene Sirupe, Kräuterbrustpräparate, Infusionen von Thermopsis, Süßholz und Mutter-und-Stiefmutter.

Wenn Sputum-Ausfluss auftritt, sollten die oben genannten Kräuter durch Bananen, Efeublätter, Althea, Thymian und Anis-Tropfen ersetzt werden.

Inhalation ist eine ergänzende und hochwirksame Behandlung für jede Form von Bronchitis, bei der Medikamente (Kräuter, Öle, verschiedene natürliche Inhaltsstoffe) mit Hilfe von erhitztem Dampf beim Einatmen in die Atemwege gelangen.

Die einfachsten Medikamente zur Inhalation sind Kamillensud (1 Esslöffel getrocknete Kräuter pro Tasse kochendes Wasser) oder Nadeln. Geeignete ätherische Öle sind auch Zeder, Kiefer und Fichte.

Zu Hause zunächst ausreichend:

  • Legen Sie die medizinische Flüssigkeit in einen Behälter (ein normaler Kochtopf reicht für den Wasserkocher)
  • Atmen Sie die Dämpfe ein, die zuvor mit einem dicken Handtuch umwickelt wurden, und schaffen Sie einen geschlossenen Raum über dem Behälter, der den Lippenbereich und die Stimme mit einer pflegenden Creme schützt.

Sie sollten das Vorhandensein von Regeln und Kontraindikationen berücksichtigen, wenn Sie thermische Verfahren anwenden:

  • Körpertemperatur über dem Normalwert (über 37,5 ° C)
  • das Auftreten von Unterbrechungen im Herz-Kreislauf-System (Arrhythmie, Hypertonie)
  • Blutungen
  • allergene Manifestation
  • Altersbeschränkungen (Kinder unter 2 Jahren, nicht empfohlen)

Beachten Sie unbedingt die Regeln für Inhalationsverfahren:

  • Halten Sie frühestens eine Stunde nach dem Essen an
  • Begrenzen Sie die Nahrungsaufnahme nach dem Eingriff auf 30-40 Minuten
  • Nach dem Eingriff ist in einem warmen Raum
  • Das Ein- und Ausatmen während des Verfahrens sollte problemlos sein

Massage, Atemübungen sind verwandt, Hilfsmaßnahmen. Dazu gehören medizinische Gläser, Schleifen, Senfpflaster. Die Verbesserung der Blutzirkulation in der Brust ist ein komplementäres Instrument bei der komplexen Behandlung von Bronchitis.

Durch eine verbesserte Durchblutung kommt es zu einer Muskelkontraktion der Wände, die Bewegung des Bronchialepithels wird verbessert. Zuvor angesammelte Auswurfblätter sind leichter und stagnieren nicht.

Die häufigsten Arten von Massagen:

Akupressur - Massage mit den Fingerspitzen an bestimmten Auftreffpunkten.

Der Vakuum - Stimulator, der in einem speziellen Massageglas geformt wird, verbessert den Fluss von Lymphe und Blut und verbessert die Gewebeernährung.

Der Einsatz von Atemgymnastik im Komplex trägt zur positiven Dynamik bei der Behandlung von Atemstillstand bei. Darüber hinaus ist die positive Dynamik sowohl für das Atmungssystem als auch für das Herz-Kreislauf-System des Körpers charakteristisch.

Eine einfache Übung mit einem mit Wasser gefüllten Tank und einer Röhre. Nachdem genügend Luft beim Einatmen gesammelt wurde, sollte es durch ein in einem Behälter mit Wasser eingetauchtes Rohr ausgeatmet werden, was für einen geringen Kraftaufwand sorgt, der ebenfalls normalisiert werden sollte und auf keinen Fall übertreiben sollte.

Prävention von Bronchitis

Zur Vorbeugung von Bronchitis gehört eine Reihe von Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems, die erforderlichenfalls in der Lage sind, einer Virusinfektion aktiv zu widerstehen, die Entwicklung einer akuten Bronchitis oder chronischen Rückfällen zu verhindern.

Diese Aktionen umfassen:

  • Beachtung von Tagesablauf und Diät
  • Genug Spaziergänge an der frischen Luft
  • Härten,
  • Gesunden Lebensstil
  • Die optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen im Raum.

Prognose für Bronchitis

Wenn es sich um eine akute Bronchitis handelt, die eine unkomplizierte Form mit einer möglichst schnellen Reaktion und aktiver Beteiligung an Diagnose und Behandlung hat, wird es in zwei Wochen eine vollständige Genesung geben.

Ein längerer Behandlungsprozess wird charakteristisch sein, wenn Begleiterkrankungen, einschließlich chronischer Erkrankungen, auftreten, was den Heilungsprozess erschwert. Die chronische Form der Erkrankung hat Brände und Remission mit dem, was mit ihrem langfristigen Verlauf verbunden ist.

Wie kann Bronchitis schnell geheilt werden?

In der Regel tritt Bronchitis auf, wenn eine Person an Grippe oder ARVI erkrankt ist. Eine Person leidet an einem trockenen Husten, der ihn einfach aus sich herauszieht. Je früher sich der trockene Husten in einen nassen, dh produktiven, verwandelt, desto schneller können Sie die Bronchitis beseitigen.

Für die Behandlung von Bronchitis verwendet eine Vielzahl von medizinischen Geräten. Unter ihnen sind Hustensirupe und Lutschtabletten und einfach Auswurfmittel Tabletten. Aber um diese Krankheit allein loszuwerden, werden Medikamente nicht ausreichen. Tatsache ist, dass die Krankheit auch die Einhaltung bestimmter Bedingungen, einschließlich der Bettruhe, erfordert. In der heutigen Zeit ist es aufgrund eines banalen Hustens nicht möglich, einige Zeit im Bett zu verbringen. Aus diesem Grund wird die große Mehrheit der Bronchitis chronisch. Wie Sie wissen, ist es viel schwieriger, eine chronische Krankheit loszuwerden, als ihre akute Form loszuwerden. Wenn Sie begonnen haben, einen Husten zu überwinden, sollten Sie eine umfassende Behandlung durchführen, die Folgendes umfasst:

  • alle Faktoren loswerden, die die Krankheit auslösen;
  • Verfahren zur Verbesserung der Durchlässigkeit der Bronchien, der Verdünnung des Auswurfs sowie des anschließenden Abzugs ihres Körpers;
  • Kampf gegen Infektionen oder Viren, die Bronchitis verursacht haben.

Regime für Bronchitis

Für 2-3 Tage nach Beginn der Bronchitis wird empfohlen, die Bettruhe einzuhalten. Nach dieser Zeit muss der Patient möglicherweise kurze Spaziergänge an der frischen Luft machen. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn seine Körpertemperatur im normalen Bereich bleibt.

Darüber hinaus sollte während der Krankheit eine Diät folgen. Die Ernährung des Patienten sollte Milchprodukte und Getreide umfassen. Und das alles, weil es zu dieser Zeit der Körper ist, der am meisten Nährstoffe benötigt. Vergessen Sie nicht Vitamin-reiches Obst und Gemüse.

Wenn der Patient eine schlechte Angewohnheit in Form von Tabakkonsum hat, muss er aufgegeben werden. Tatsache ist, dass das Rauchen selbst eine Quelle des trockenen Hustens ist. Und bei Bronchitis kann sich die Situation nur verschlimmern.

Notwendige Maßnahmen zur Bekämpfung der Bronchitis sind Maßnahmen zur Verflüssigung des Auswurfs. Neben Medikamenten und verschiedenen Mitteln der traditionellen Medizin gibt dieser Effekt viel zu trinken. Der Patient sollte etwa zwei und vorzugsweise drei Liter Flüssigkeit pro Tag verbrauchen, damit der in seinen Atemwegen angesammelte Auswurf mehr Flüssigkeit bekommt.

Sie können absolut trinken, außer natürlich Alkohol. Experten empfehlen auch, auf starken Kaffee und Tee zu verzichten, da diese Getränke den Körper dehydrieren können.

Wenn eine Person durch einen trockenen Husten gestört wird, ist es sehr wichtig, sie mit normaler Luftfeuchtigkeit zu versorgen. In diesem Fall wird die Verwendung verschiedener Luftbefeuchter empfohlen. Einige davon können in Geschäften erworben werden, während andere mit eigenen Händen und ohne Materialkosten ganz einfach sind.

Wie kann man Bronchitis zu Hause loswerden?

Um die Bronchitis so schnell wie möglich zu Hause zu beseitigen, empfehlen Ärzte die folgenden Maßnahmen:

1. Nehmen Sie antivirale Medikamente ein.

Wenn eine Bronchitis vor dem Hintergrund der menschlichen Grippeerkrankung aufgetreten ist, muss das Virus, das den Körper befällt, vor der Behandlung entfernt werden. Viele Menschen verwenden dazu Interferon-haltige Medikamente sowie einige andere Inhaltsstoffe. Trotzdem gibt es derzeit keine offiziellen Belege für die Vorteile dieser Art von Medikamenten für Influenza und ARVI. Daher muss jeder Patient selbst entscheiden, ob er dieses Medikament verwenden soll oder nicht.

2. Akzeptanz von Expectorant-Medikamenten.

Um die Abgabe von Auswurf aus dem Körper zu verbessern, ist es üblich, Expectorant-Medikamente zu verwenden. Die beliebtesten sind heute:

Trotzdem können Sie diese Medikamente nicht sofort einnehmen. Tatsache ist, dass sich der Patient zu Beginn der Krankheit Sorgen um einen trockenen Husten macht, bei dem Expektorantien kategorisch kontraindiziert sind. Sie können nur eingenommen werden, wenn ein trockener Husten produktiv ist. Wenn eine Person zu besorgt über einen trockenen Husten ist, verwenden Sie Medikamente, die ihn unterdrücken, beispielsweise Libexin.

Sobald der Husten produktiv wird und der Auswurf beginnt, sich zu trennen, ist es notwendig, die Medikamente zu nehmen, die ihn verdünnen, und diejenigen, die den Husten unterdrücken, sollten aufgehoben werden.

Bronchitis Inhalation behandeln. Wenn Sie es so schnell wie möglich loswerden möchten, können Sie einfach nicht auf Inhalationen verzichten. Bevor Sie jedoch mit diesem Verfahren fortfahren, sollten Sie sicherstellen, dass die Körpertemperatur sowie der Herzschlag des Patienten im normalen Bereich liegen.

Bis heute gibt es eine Vielzahl von Rezepturlösungen für die Inhalation, die zur Behandlung von Bronchitis beitragen. Dies sind Salzlösungen und Soda und solche, die alle möglichen ätherischen Öle enthalten.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass ätherische Öle oft allergische Reaktionen hervorrufen. Daher muss vor der Anwendung zur Behandlung von Bronchitis sichergestellt werden, dass der Patient nicht allergisch auf Inhalationslösungspräparate reagiert.

4. Atemübungen und Massagen.

Die Massage ist eine ausgezeichnete Methode, um Bronchitis, auch wenn sie chronisch ist, so schnell wie möglich zu heilen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn keine Kontraindikationen vorliegen. So wird zum Beispiel für Menschen, die anfällig für Thrombosen sind, diese Methode nicht empfohlen. Wie im vorherigen Fall sollte die Körpertemperatur des Patienten normal sein.

Sie können die Massage übrigens auch selbst durchführen. Verwenden Sie dazu nicht unbedingt die Dienste eines Fachmanns. Es gibt viele verschiedene Techniken und Massagegeräte, die dazu beitragen, Bronchitis zu beseitigen.

Sobald die akute Periode der Bronchitis hinter sich gelassen hat, können Sie mit speziellen Atemübungen beginnen. Für Frauen zum Beispiel sind Bodyflex-Übungen großartig und für Männer - Strelnikova.

Behandlung von Volksmethoden der Bronchitis

Wie bereits erwähnt, wird neben Medikamenten zur Behandlung von Bronchitis häufig auch die traditionelle Medizin eingesetzt. Wir stellen Ihnen einige der beliebtesten Methoden zur Bekämpfung von Bronchitis vor, die von Menschen im Laufe der Jahre nachgewiesen wurden:

  • Rettich mit Honig. Dieses Rezept kann wirklich als alt bezeichnet werden. Es wurde nicht nur von unseren Großeltern verwendet, sondern auch von älteren Vorfahren. In den Rettich musst du ein kleines Loch machen und den Honig dorthin legen. Nach einiger Zeit wird der Rettich Saft bilden, der dreimal täglich einen Esslöffel eingenommen werden sollte. Dies sollte jedoch nur erfolgen, wenn die Person nicht allergisch auf Honig reagiert.
  • Knoblauch, Butter und Dill. So seltsam es auch klingen mag, Sandwiches aus den oben genannten Komponenten helfen, Bronchitis zu bekämpfen. Wir nehmen 5 Knoblauchzehen, pressen sie in 100 Gramm Butter, fügen Petersilie oder Dill hinzu. Die resultierende Mischung wird auf Brot verteilt und dreimal täglich gegessen;
  • Kamille, Calamus, Johanniskraut, Ringelblume, Salbei - diese Kräuter helfen perfekt bei der Behandlung von Bronchitis. Um die Infusion vorzubereiten, sollten Sie 1 Esslöffel von einer der oben aufgeführten Pflanzen nehmen, mit einem Glas kochendem Wasser gießen und ordentlich aufgehen lassen, dann abseihen. Die Infusion muss dreimal täglich angewendet werden.

Es sei darauf hingewiesen, dass Bronchitis dank solcher Volksheilmittel sogar bei einem Kind geheilt werden kann. Wenn Sie die Behandlung verspätet beginnen, kann sich die Bronchitis obstruktiv entwickeln. Dr. Komarovsky empfiehlt, Bronchitis nicht mit Antibiotika zu behandeln, wenn sie nicht akut ist und kein Verdacht auf eine Lungenentzündung besteht. Wenn der Kinderarzt den Beginn einer Entzündung vermutet, dann kann einfach auf Antibiotika nicht verzichtet werden.

Wie kann man Bronchitis bei Erwachsenen zu Hause behandeln?

Bronchitis ist die häufigste Erkrankung der Atemwege. Häufig tritt es als Folge der leichtfertigen Haltung der Menschen gegenüber dem Auftreten einer laufenden Nase oder einer Rötung des Halses auf. Unter der Pathologie versteht man eine Entzündung der Schleimhaut der Bronchien von großer und mittlerer Größe.

normale Bronchien und Bronchitis

Arten von Bronchitis

Für eine richtige Therapie ist es wichtig, genau herauszufinden, um welche Art von Krankheit es sich handelt, und daraus die Entscheidung für eine weitere Behandlung treffen.

Je nach Krankheitssymptomen wird die Bronchitis in chronische und akute unterteilt.

  • Bei Vorhandensein von Bronchospasmus: obstruktiv oder nicht-obstruktiv.

Aus Gründen des Auftretens unterscheiden:

  • Infektiöse Ursache durch ein Virus, ein Bakterium oder einen Pilz,
  • Nicht infektiös - allergischer, asthmatischer Raucher.

Je nach Art der Erkrankung wählt der Arzt das erforderliche Behandlungsschema aus.

Symptome einer Bronchitis

Die Symptome der Krankheit sind hell, daher ist es schwierig, die Pathologie mit akuten Atemwegsinfektionen oder Grippe zu verwechseln. Die Hauptsymptome sind:

  • allgemeine schwäche
  • Schwitzen
  • Keuchen
  • Schmerzen in der Brust
  • Erhöhung der Körpertemperatur, manchmal bis zu 40 0 ​​С;
  • trockener Husten wird mit der Zeit nass
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Kurzatmigkeit
  • Hustenanfälle können 15 bis 30 Minuten dauern

Bronchitis ist gefährlich für Säuglinge: Aufgrund der Entwicklung des Blitzes kann sich die Krankheit innerhalb von Stunden zu einer Lungenentzündung entwickeln.

Wie behandeln?

Es ist unmöglich, die Bronchitis an einem Tag zu heilen, da die Ursachen der auslösenden Krankheit unterschiedlich sind, und es ist unmöglich, eine "magische Pille" zu finden, die diese Pathologie bewältigen kann. Selbst wenn die Immunität stark genug ist, dauert die Krankheit mindestens 4-5 Tage und es dauert vier bis sieben Tage, um mit einer bakteriellen Infektion fertig zu werden.

Um das Behandlungsschema zu bestimmen, muss der Arzt zunächst die akute oder chronische Bronchitis und deren Art - infektiöse oder bakterielle - bestimmen. Nach der Diagnose wird die Behandlung zu Hause verschrieben: Medikamente, Physiotherapie, Massage, Inhalation, Gebrauch von Volksheilmitteln.

Behandlung der chronischen Bronchitis

Die chronische Form ist durch eine langfristige Entzündung der Bronchien gekennzeichnet, die nicht mit lokalen oder allgemeinen Lungenläsionen assoziiert ist und sich durch Husten manifestiert. Eine ähnliche Diagnose ist angezeigt, wenn der Husten eines Erwachsenen länger als 3 Monate pro Jahr auftritt.

Bei Kindern entsteht diese Pathologie aufgrund der vielen unbehandelten akuten Bronchitis, bei Erwachsenen häufig durch Rauchen. Diese Pathologie wird als chronisch obstruktive Lungenerkrankung bezeichnet.

Bronchitis-Raucher deuten auf eine lange Behandlungsdauer hin, so dass in der Phase der Exazerbation Bronchodilatatoren (Mukolytika und Expectorant) erforderlich sind. Wenn sich eine Infektion anschließt, kann der Arzt Antibiotika oder entzündungshemmende Medikamente hinzufügen. Den Patienten werden Inhalationen mit alkalischen Lösungen oder Kräuterinfusionen oder Brustmassagen verabreicht. Darüber hinaus sind Vitamine, Diät- und Trinkpläne erforderlich. Bei schweren Erkrankungen kann eine Bronchoskopie verschrieben werden (Beurteilung des Schleimzustands des Tracheobronchialbaums mit einem speziellen Gerät). Wenn die Bronchitis des Rauchers nicht unverzüglich behandelt wird, kann dies zu Lungenemphysem und chronischem Atemstillstand führen.

Raucherhusten kann zu Emphysem führen

Bei der Behandlung chronischer Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen spielt das Krankheitsstadium eine wichtige Rolle. Im Stadium der Verschlimmerung zielen medizinische Maßnahmen darauf ab, entzündliche Prozesse in den Bronchien zu beseitigen, die Belüftung der oberen Atemwege zu verbessern und Krämpfe zu beseitigen. Leider ist es fast unmöglich, eine chronische Bronchitis bei Erwachsenen vollständig zu heilen. Mit den richtigen Therapiemaßnahmen können die Exazerbationszeiten jedoch minimiert werden.

Obstruktive Bronchitis

Aufgrund der viralen Natur der Erkrankung kann es manchmal zu einem obstruktiven Syndrom kommen. In diesem Fall spricht man von obstruktiver Bronchitis. Es ist durch anhaltende anhaltende Anfälle von Husten, Ersticken und starker Atemnot gekennzeichnet. Diese Pathologie macht die Behandlung sehr viel schwieriger. Dem Patienten wird eine Therapie verschrieben, um die Obstruktion zu lindern. Dazu finden folgende Veranstaltungen statt:

  • alkalische und medizinische Inhalationen;
  • Bronchodilatator-Inhalationen (Salbutamol, Hydrobromide) - 3-mal täglich;
  • etiotrope antivirale Therapie (Interferon);
  • krampflösende Therapie (Papaverin, Drotaverin);
  • Percussion- und Vibrationsmassage;
  • Bronchodilatator-Medikamente (Eufillin, Ventolin).

Welche Antibiotika sollten Sie nehmen?

Der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung von Bronchitis ist ratsam, wenn es sich bei dem Erreger um eine bakterielle Infektion handelt, wenn das Virus die Ursache für die Pathologie war, dann bringt diese Therapie nicht die erwartete Wirkung. In der Regel ist die virale Form der Pathologie jedoch durch einen Temperaturabfall innerhalb von 3-4 Tagen gekennzeichnet. Wenn dies nicht der Fall ist, bedeutet dies, dass eine bakterielle Infektion eingetreten ist und auf Antibiotika nicht verzichtet werden kann.

Es ist möglich, ein Antibiotikum erst nach der Verschreibung eines Arztes einzunehmen, da die therapeutische Wirkung nicht erzielt wird, wenn es nicht richtig ausgewählt wird. Zur Behandlung der akuten Form werden Antibiotika verwendet, wie:

  • Makrolide - Zomaks, Macropen, Klamed;
  • Panicilline - Amoxicillin, Augmentin;
  • Cephalosporine - Zinnat, Ketocef, Klaforan.

Die Medikamente werden in Form von Tabletten oder Suspensionen für Kinder verordnet. Bei Erwachsenen mit schwerer Krankheit werden Antibiotika intramuskulär oder intravenös verabreicht.

Antivirale Therapie

Die Frage der Anwendung einer antiviralen Therapie zur Behandlung von Bronchitis viraler Ätiologie bleibt umstritten. Die meisten Ärzte glauben, dass die Wirksamkeit von Medikamenten in dieser Gruppe nicht bewiesen wurde, und die Hauptsache ist, die richtigen Bedingungen für die Bekämpfung des Virus und des Körpers zu schaffen, um alleine zurechtzukommen. Einige Ärzte sind sich jedoch noch nicht einig.

Wenn eine Virusinfektion am häufigsten mit Interferon oder Oseltamivir verschrieben wird, obwohl diese Medikamente rezeptfrei sind, empfehlen wir die Einnahme nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt.

Um sicher zu sein, ob ihre Anwendung schwierig ist, ist es jedoch wichtig, daran zu denken, dass der Körper mit einer starken Bronchitis sowohl ohne antivirale als auch ohne Antibiotika behandelt werden kann.

Auswanderer

Das Hauptsymptom der Erkrankung ist ein schwächender trockener Husten, daher sollten Auswurfmittel verwendet werden, um Bronchitis und Husten loszuwerden. Es gibt zwei Gruppen dieser Medikamente:

  1. Mittel zur Förderung des Auswurfs
  2. Medikamente, um den Auswurf zu verdünnen.

Medikamente der ersten Gruppe werden auch als Sekretomotorika bezeichnet, deren Wirkung angestrebt wird, um eine Reizung der Magenschleimhaut zu verursachen, wodurch die Arbeit des Hustenzentrums des Gehirns provoziert wird. Die Folge davon ist eine erhöhte Produktion von Flüssigkeitsausschüttung in den Bronchien und ein verstärkter Husten. Ähnliche Effekte haben Thermophorie, Ammoniumchlorid und andere.

Medikamente, die ein Auswurfmittel oder Mucolytika verdünnen, tragen zur Verdünnung des Auswurfs bei, das Volumen nimmt jedoch nicht zu. Die beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind:

  • Bromhexin - fördert die Abscheidung von Auswurf beim Husten;
  • Trypsin - wirkt auch entzündungshemmend;
  • Ambroxol - verringert die Viskosität des Auswurfs und verhindert das Zusammenkleben;
  • Altheawurzel ist eine Kräuterzubereitung, die beim trockenen Husten strengstens verboten ist.

Wenn bei einem Erwachsenen ein unproduktiver trockener Husten auftritt, müssen Mittel verwendet werden, die ihn unterdrücken:

Sie können auch kombinierte Medikamente wie Sinekod oder Bronholitin verwenden. In der Regel wird der Husten nach 3-4 Tagen Einnahme der Medikamente nass und es ist ratsam, Mucolytika - Acetylcystein (Ashibrox, Eucabal), Carbocystein (Mucosol, Rinatiol) - einzunehmen.

Es ist auch ratsam, Untersucher zu verwenden, die den Refluxhustensirup mit Efeu, Alteyka und Anis-Tropfen verbessern

Physiotherapie

Physiotherapie in Kombination mit einer Medikamentenbehandlung beschleunigt die Genesung. Die wirksamsten Verfahren bei Bronchitis sind:

  1. Massage, der Vorteil des Verfahrens ist, dass es sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause durchgeführt werden kann. Die Hauptmanipulationen sind das Antippen mit den Fingerspitzen auf der Brust, dann wird gestreichelt. Die Prozedur sollte 5-10 Minuten dauern, ein Kurs von mindestens 5 Prozeduren.
  2. UHF - Die Methode basiert auf der Abstrahlung thermischer elektromagnetischer Wellen, wenn sie einer erhöhten Durchblutung und einem Lymphausfluss ausgesetzt sind, wodurch der Entzündungsprozess reduziert und die Gewebe wiederhergestellt werden. Mindestens 6 Behandlungen.
  3. Elektrophorese wird verwendet, um die Drainage von Bronchien und die Entfernung von Auswurf zu verbessern.
  4. Die Paraffintherapie kann auch zu Hause durchgeführt werden. Während des Verfahrens wird der kapillare Blutfluss in den Bronchien aktiviert, der Stoffwechsel in den Geweben nimmt zu.

Die beliebteste Physiotherapie ist die Inhalation. Die beste Wirkung erzielen Sie mit speziellen Geräten - Verneblern, Dampfinhalationen sind zulässig. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, um Verbrennungen an den Schleimhäuten zu vermeiden.

Zur Inhalation von Bronchitis können folgende Mittel verwendet werden:

  • Soda- und Salzlösungen;
  • ätherische Öle von Eukalyptus, Zeder, Zitrone, Rosmarin;
  • Lasolvan, Ambrobene.

Wurde eine obstruktive Bronchitis diagnostiziert, sind Inhalationen mit Bronchodilatatoren wie Berodual indiziert.

Volksheilmittel

Eine gute Wirkung bei der Behandlung der Krankheit wird auch mit Hilfe traditioneller medizinischer Methoden erzielt, sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Für die Behandlung von chronischer Bronchitis sind wirksame Volksrezepte:

  • Schwarzer Rettich mit Honig - Waschen Sie das Gemüse, machen Sie eine kleine Vertiefung und setzen Sie einen Teelöffel Honig hinein. Nach einiger Zeit beginnt der Saft herauszustechen, der dreimal täglich getrunken werden sollte.
  • Infusion von Kamille, Hypericum, Calamus und Calendula -1 EL. l der Mischung gießen 250 ml Wasser und bestehen darauf, dreimal täglich 100 ml zu verwenden.
  • Wegerich - 2 EL. Löffelblätter gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und bestehen Sie 2 Stunden lang, verwenden Sie 500 ml Infusion während des Tages.

Um die Verdünnung und Entfernung des Sputums aus den Bronchien zu erleichtern, die Atmung zu erleichtern und den Entzündungsprozess zu unterdrücken, können Sie die folgenden Rezepte verwenden:

  1. Aloe with honey - Blättern Sie mit den Blättern in einem Fleischwolf (Sie benötigen 250 ml), fügen Sie dieselbe Menge Schmalz, 500 g Honig und 250 g dunkle Schokolade hinzu. Mischung anzünden und bei einer Temperatur von 45 ° C köcheln lassen, bis eine pastöse Konsistenz entsteht. Nehmen Sie 1-2 EL. Löffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten (Kinder nicht mehr als 1 Stunde l.).
  2. Die Behandlung mit Propolis-Tinktur ist bei Bronchitis wirksam, es kann sowohl Wasser (für Kinder) als auch Alkohol verwendet werden. Das Rezept ist einfach - fügen Sie die Tinktur dreimal täglich zu einem beliebigen Getränk hinzu (30 Tropfen Wasser oder 15 Tropfen Alkohol).
  3. Ziegenmilch ist ein guter Weg, um Husten, akute und chronische Formen schnell zu behandeln. Dazu 250 ml Milch zum Kochen bringen, abkühlen, einen Esslöffel Ziegenfett und Honig hinzufügen, dann alles trinken und sofort unter die Decke gehen. Dieser Vorgang kann bis zu 3-4 Mal am Tag wiederholt werden. Dieses Rezept ist auch für chronische Formen der chronischen Pathologie wirksam. Sie können auch nur eine Ziegenmilch mit Honig verwenden, ohne Fett hinzuzufügen.
  4. Eine gute Wirkung wird auch bei der Behandlung von Bronchitis mit Karottensaft erzielt, insbesondere zu Beginn der Erkrankung mit trockenem Husten. Der Saft wird mit Wasser 1: 1 verdünnt und 1 TL. viermal am tag.
  5. Onion Jam ist eine schnelle Methode zur Behandlung von Bronchitis und Husten. 0,5 Zwiebeln in einer Fleischmühle auslassen, einen Liter Wasser und 400 g Zucker hinzufügen und 3 Stunden kochen. Cool hinzufügen 100 g Honig. Trinken Sie 1 EL. Löffelmischung 4-6 mal am Tag.
  6. Zur Behandlung der akuten Bronchitis können Sie eine Mischung aus Meerrettich mit Zitrone verwenden - 50 g Meerrettich und 1 Zitronenmahlzeit. Nehmen Sie 1 hl bis zu 3-mal täglich.
  7. Eine wirksame und beliebte Behandlungsmethode ist die Verwendung von Dachsfett. Es kann sowohl in seiner reinen Form verwendet werden, als auch Tee trinken oder mit Honig mischen.

Machen Sie keine Selbstmedikation, nur weil der Einsatz von Antibiotika für die Pilz- oder allergische Form der Pathologie keine Wirkung zeigt.