KERATOKONUS.RU - Diagnose und Behandlung von Keratokonus

Atheroma

Die Seite existiert seit dem 29. März 2002.

Sehr geehrte Patienten, Doktor kommt!
Dr. Elizaveta Arkadyevna Kasparova wird in der Klinik eyeworld.ru empfangen und operieren:

  • 20. November von 11 bis 17;
  • 23. November von 11 bis 17;

Klinik eyeworld.ru - Moskau, st. Zoologisch, Haus 22, Krasnopresnenskaya.
Sie können sich anmelden, indem Sie die Klinik anrufen.
+7 495 540-5522.

Unsere Standorte:

Häufig gestellte Fragen

Über Keratokonus

Was ist die Ursache von Keratokonus?

Die Ursache des Keratokonus ist noch unbekannt. Es ist jedoch klar, dass Keratokonus eine genetisch bedingte Krankheit ist. Im Jahr 2002 haben Wissenschaftler ein Gen gefunden, das für das Auftreten von Keratokonus "verantwortlich" ist.

Es gibt viele Theorien darüber, warum dieses Gen bei bestimmten Menschen aktiviert wird. Zu den beliebtesten Theorien gehören ökologische, endokrine, virale, allergische und Autoimmunerkrankungen.

Kann er alleine aufhören?

Nein. Keratokonus ist eine progressive bilaterale Erkrankung. Es werden Fälle beschrieben, in denen das Fortschreiten der Krankheit "gestoppt" wird - die maximale Suspendierung wird für 20 Jahre beschrieben.

Ist es möglich, Keratokonus durch unkonventionelle Methoden zu heilen: Tropfen, Augenturnen, Körpergymnastik, Vitamine usw.?

Keratokonus ist eine genetisch bedingte Erkrankung, dh die Erkrankung tritt auf, wenn bestimmte Gene "Funktionsstörung" haben. Es ist unmöglich, den genetischen Apparat einer Person mit Tropfen und Gymnastik zu beeinflussen.

Daher überrascht es nicht, dass es keine zuverlässigen, wissenschaftlich nachgewiesenen Daten zur Wirksamkeit dieser Art von Behandlung gibt.

Bei mir wurde Keratokonus diagnostiziert. Werde ich blind?

Blindheit ist die Unmöglichkeit, Licht von Dunkelheit zu unterscheiden. Keratokonus ist keine Krankheit, die zur Erblindung führt. Bei Keratokonus ist eine deutliche Verminderung des Sehvermögens möglich, nicht Blindheit. Glücklicherweise wird Keratokonus erfolgreich behandelt und korrigiert, was Patienten eine hohe Sehschärfe verleiht.

Bei mir wurde Keratokonus diagnostiziert. Kann ich 100% sehen?

Wenn Sie keine Schäden an anderen Teilen des Auges wie Netzhaut und Sehnerv haben, dann theoretisch - ja. Viel hängt jedoch vom Keratokonus-Stadium ab und davon, wie weit die Veränderungen gegangen sind. Je früher der Patient zum Arzt kommt, desto besser.

Harte Kontaktlinsen

Stoppen harte Kontaktlinsen Keratokonus?

Heute gibt es genug Gründe, um diese Frage eindeutig zu beantworten: Das Fortschreiten des Keratokonus kann nicht durch das Tragen von Kontaktlinsen unabhängig von ihrem Typ gestoppt werden.

Keratokonus-Operation

Was ist ein Major? Wie unterscheiden sie sich von gewöhnlichen intrastromalen Ringen?

Mayoring ist eine andere Art von intrastromalen Ringen, die wie alle intrastromalen Ringe entworfen wurden, um starken Astigmatismus und Myopie zu korrigieren, der die Sehkraft bei Patienten mit Keratokonus reduziert. Mayoring unterscheidet sich von gewöhnlichen Ringen (Ferrara, Keraring usw.) in Form und Art der Implantation. Die Wirksamkeit von Mayoring ist dieselbe wie die von gewöhnlichen intrastromalen Ringen.

Was ist Keraflex?

In den 70er Jahren versuchte eine Gruppe von sowjetischen Wissenschaftlern, lokale Randverätzungen an der Hornhautperipherie zu verwenden, um das Zentrum abzuflachen und so den Astigmatismus und die Kurzsichtigkeit zu reduzieren.

Diese Methode wird als "Thermokeratoplastik" bezeichnet. Keraflex ist ein modernes Analogon der Thermoratoplastik. Leider ist diese Methode wie ihr Vorgänger unwirksam und zeichnet sich bereits 6–12 Monate nach der Operation durch einen Rückgang der Wirkung aus.

Was ist die zirkuläre Keratotomie (Zirkuläre Keratotomie) und wie effektiv ist sie?

Die zirkuläre (zirkuläre) Keratotomie ist eine vom deutschen Augenarzt Professor Krumheim vorgeschlagene Methode. Die Essenz der Methode besteht im Aufbringen einer kreisförmigen, 90% tiefen Inzision der Hornhaut mit anschließender Naht. Laut dem Autor erfüllt diese tiefe Kerbe eine Doppelfunktion: 1) Abflachung der Hornhaut und Verringerung des Astigmatismus, dadurch Verbesserung der Sicht; 2) stimuliert das Bindegewebe in der Hornhaut und zwingt zur Bildung einer Narbe.

Leider schreiben andere Chirurgen, die diese Methode getestet haben, über die Instabilität des Effekts, die Verschlechterung der Sehschärfe nach dem Entfernen der Naht und das stetige Fortschreiten des Keratokonus. Es scheint uns auch, dass die Anwendung eines tiefen Einschnitts auf ein bereits geschwächtes Hornhautgewebe bei einem Patienten mit Keratokonus eher das Fortschreiten der Erkrankung vorantreibt, als sie zu stabilisieren. Daher wenden wir diese Methode in unserer Praxis nicht an.

Was ist eine radiale Keratotomie? Wie effektiv ist es bei Keratokonus?

Radiale Keratotomie - die von Akademik S.N. Fedorov am Beginn der refraktiven Chirurgie - Ende 70-80 Jahre. Dabei werden tiefe radiale Einschnitte auf die Hornhaut mit einem speziellen Messer durchgeführt. Der Schnitt schneidet katastrophal die Festigkeitseigenschaften der Hornhaut, und wenn dies bei einer normalen Hornhaut nicht so wichtig ist, kann bei einem Keratokonus, einer verdünnten Hornhaut, eine solche Operation zur Perforation, zum Verlust des gesamten Augeninhalts und zum Tod des Auges führen.

Diese Methode sollte nicht bei Keratokonus angewendet werden, da sie sehr gefährlich ist und zum Verlust des Auges als Organ führen kann.

Was ist Femto-Vernetzung?

Femto-Vernetzung - die Essenz besteht in der Bildung einer "Tasche" mit Hilfe eines Femtosekundenlasers in den Hornhautschichten, in die dann Riboflavinlösung injiziert wird, und dann nach 15 Minuten "Vernetzung".

Die Methode ist relativ neu und noch nicht wissenschaftlich fundiert. Leider konnten die Autoren nicht nachweisen, dass das in das Stroma eingeführte Riboflavin die Hornhautschichten ausreichend durchdringt und somit eine Vernetzung auftritt. Darüber hinaus erinnern wir uns daran, dass der Keratokonus "Front-Back" entwickelt wird. Daher ist es besonders wichtig, die Frontschichten der Cornea und nicht das Stroma zu vernetzen.

Kann ich LASIK für Keratokonus machen?

Machen Sie keine LASIK mit Keratokonus. Dies führt zur Entwicklung einer iatrogenen Keratoektasie und folglich zu einer Abnahme der Sehkraft durch Lawinen.

Was ist die ICL und wann können sie für Keratokonus verwendet werden?

ICL oder Phakenlinsen sind eine intraokulare Methode zur Korrektur von starkem Astigmatismus und Myopie. Konzeptionell handelt es sich dabei um dieselbe Kontaktlinse, die anstelle der Augenoberfläche, der Hornhaut, im Auge installiert wird.

Es ist sinnvoll, ICL erst nach der Vernetzung zu implantieren, da andernfalls das Fortschreiten des Keratokonus und die sich ständig ändernden Daten von Astigmatismus und Myopie das Ergebnis der Operation zunichte machen.

Es ist auch notwendig, den Patienten darauf hinzuweisen, dass durch die Implantation einer Phakenlinse ein Zerfall des Hornhautendothels möglich ist.

Leben mit Keratokonus

Körperliche Aktivität bei Keratokonus

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen dem intraabdominalen und dem Augeninnendruck. Bei starken Belastungen der Bauchmuskulatur kommt es daher zu einem interstitiellen Schieben der Hornhaut von innen aufgrund eines erhöhten Augeninnendrucks. Beim Keratokonus ist der Hornhautwiderstand gebrochen, und daher führt eine solche Belastung zum Fortschreiten der Krankheit. Selbst nach Vernetzung oder Hornhauttransplantation ist die gesamte ätzende Unterstützung der Hornhaut des Patienten immer noch geringer als die einer gesunden Person.

Patienten mit Keratokonus können joggen, radfahren, schwimmen, skifahren und skaten. Es wird nicht empfohlen, Gewichte beim Hacken, Hanteln, Kontaktsportarten, schmerzstillenden oder Ballspielen zu heben.

Schwangerschaft, selbständige Geburt mit Keratokonus

Die Durchführung der Geburt hängt nicht nur vom Zustand der Hornhaut, sondern auch vom Zustand der Netzhaut ab. Die Frage wird immer individuell gelöst, basierend auf der Situation jedes einzelnen Patienten. Im Allgemeinen ist im Anfangsstadium des Keratokonus bei normaler Netzhaut eine natürliche Geburt möglich.

Kontaktieren Sie den Arzt

Wo finde ich heraus, wie viel eine Umfrage, Beratung, Operation?

Rufen Sie dazu die Telefonklinik New Look an. Tel. +7 (495) 415 1257, +7 (495) 415 8055

Wo nimmst du

Konsultationen von Arkady Alexandrovich Kasparov, Akademiker der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, und Evgenia Arkadyevna, Kandidat der medizinischen Wissenschaften von Kasparovoy, finden dienstags in der Novyiy Sight-Klinik von 11 bis 15 Stunden nach Vereinbarung statt.

Die Konsultationen der Ärztin Elizabeth Arkadyevna Kasparova finden nach einem individuellen Zeitplan statt - Informationen erhalten Sie, wenn Sie die Klinik New Look anrufen oder den Arzt direkt über facebook oder VKontakte kontaktieren.

Vorläufige Registrierung per Telefon +7 (495) 415 1257, +7 (495) 415 8055

Adresse: Moskau, Krylatsky Hills Street, Gebäude 30, Gebäude 2, Klinik "New Look". Siehe die Karte unter der Überschrift "Kontakte".

Auswahl einer wirksamen Behandlung von Keratokonus

Guten Tag Freunde!

Wie Sie sich erinnern, habe ich vor einigen Wochen einen neuen Abschnitt in meinem Blog geöffnet, in dem ich Leserbriefe in Betracht zog.

Einer von ihnen stammte aus Olesya, in dem sie ihren Mann um Rat zur Behandlung von Keratokonus bat. Ich habe versprochen, diesem Thema einen eigenen Artikel zu widmen. Heute ist es an der Zeit, das Versprechen zu erfüllen.

In diesem Artikel werde ich besonders auf radikale Methoden zur Behandlung des Keratokonus achten, da es Fälle gibt, in denen nur eine Operation die Augengesundheit retten und erhalten kann.

Sie sollten keine Angst vor solchen Verfahren haben, aber Sie sollten nicht zu leichtsinnig sein.

Jede vernünftige Person, die sich einer ernsthaften Behandlung unterziehen muss, erhält alle notwendigen Informationen von ihrem Arzt und untersucht alle Vor- und Nachteile der gewählten Methode, ihre Indikationen und Kontraindikationen.

Ich möchte Ihnen in dieser ernsten Angelegenheit ein wenig helfen. Gesundheit!

Keratoconus-Behandlung

Im Allgemeinen können alle Arten von Keratokonus-Behandlungen in zwei große Gruppen eingeteilt werden: chirurgische und nichtoperative.

Um festzustellen, welche der Arten diese Pathologie beseitigen kann, kann nur der behandelnde Arzt und nur auf der Grundlage einer langen Beobachtung des Zustands.

Die Geschwindigkeit der Entwicklung bestimmter Anzeichen, Symptome und Stadien ist von wesentlicher Bedeutung. Daher ist es schon bei der ersten Untersuchung, in der der Keratokonus festgestellt werden kann, keineswegs unmöglich zu bestimmen, was dem Patienten helfen wird.

Nicht-chirurgische Behandlung

Die konservativste Art der nichtoperativen Behandlung ist die Einstellung mit starren oder halbstarren Linsen (hart in der Hornhaut und weich in der Sklera - die sogenannten Sklerallinsen).

Der wahrscheinlich einfachste und gleichzeitig effektivste Weg ist die Brillentherapie.

Indikationen für diese Art der Behandlung sind natürlich das Anfangsstadium der Pathologie oder das Vorhandensein eines nicht progressiven Keratokonus.

Ebenfalls gebräuchlich sind Vitamintherapie, Gewebetherapie, Immunmodulatoren, Antioxidantien, die Verwendung von Augentropfen wie Tauphon, subkonjunktivale Injektionen, parabulbäre Emoxipin-Injektionen, physiotherapeutische Methoden (Magnetfeldtherapie, Phonophorese) und einige andere.

Wenn es im Zusammenhang mit akutem Keratokonus zu einem Bruch des hinteren Teils der Hornhaut gekommen ist, ist eine sofortige Instillation des Mezatons in das Auge erforderlich, gefolgt von einem Verband des Verbandes, um eine Perforation (weiterer Bruch) der Hornhaut zu verhindern.

In vielen Fällen ist es möglich, die weitere Entwicklung des Keratokonus durch folgendes Verfahren zu verhindern:

  • Zuerst wird die Oberflächenschicht der Hornhaut entfernt.
  • Zweitens wird Riboflavin-Lösung (Vitamin-B-Gruppe) auf den operierten Bereich aufgetragen
  • Schließlich wird die Hornhaut mit ultravioletten Strahlen behandelt.

Dieses Verfahren wird als Hornhautvernetzung bezeichnet und trägt dazu bei, eine weitere Verformung dieser Schicht zu verhindern, was den Fortschritt des Keratokonus anhält.

Ein solches Verfahren wird später von sehr effektiven Methoden begleitet - Brillen- oder Kontaktkorrektur mit weichen Linsen.

Im Anfangsstadium der Entwicklung der betrachteten Pathologie ist es möglich, ein Excimer-Laser-Verfahren anzuwenden, das in den meisten Fällen Astigmatismus korrigiert, seinen falschen Typ vermeidet, die Sehschärfe verbessert, die vordere Hornhaut stärkt und auch den Keratektasieprozess verlangsamt.

Keratokonus-Operation

Chirurgische Methoden werden durch Implantation von Hornhautringen vorgestellt. Ihr Ersatz trägt zur Normalisierung der Refraktion und Stabilisierung der Hornhaut bei.

Eine durchgehende oder geschichtete Keratoplastik ist ebenfalls üblich. Bei diesen Verfahren wird die Hornhaut vollständig entfernt und durch ein Spenderimplantat ersetzt.

Diese Verfahren ermöglichen in 9 von 10 Fällen ein positives Ergebnis.

Vernetzung

Mechanismus

Die Wirkung von ultraviolettem Licht mit geringer Intensität auf das Hornhautstroma-Gewebe in Gegenwart der photosensitiven Substanz Riboflavin (Vitamin B2) erhöht die Produktion von kurzlebigen freien Sauerstoffradikalen, die bei ihrer Freisetzung Bindungen bilden - Brücken zwischen kollagenseparierten Stromafibrillen, die sie zu einem einzigen Feststoff vereinigen.

Hinweise zur Vernetzung:

  • Keratokonus Stadium I-II;
  • iatrogene Keratoektasie nach Lasik;
  • marginale Hornhautdegeneration;
  • Keratomalazie verschiedener Genese - Hornhautschmelze (Hornhautschmelze) in der Regel im Verlauf von Autoimmunprozessen;
  • Keratoglobus;
  • ulzeröse Keratopathie Stadium I-II.

Kontraindikationen für die Vernetzung:

  • das Verfahren ist nicht gezeigt, wenn die Hornhaut weniger als 400 Mikrometer dick ist (zumindest in einer Dimension), da das Endothel möglicherweise durch ultraviolette Strahlung beschädigt wird;
  • Trübung der Hornhaut;
  • geringe Sehschärfe mit Korrektur trotz ausreichender Hornhautdicke;
  • Überempfindlichkeit gegen Riboflavin;
  • Alter unter 15 Jahren;
  • akute Augenpathologie (Konjunktivitis, Keratitis);
  • das Vorhandensein einer Herpesinfektion in der Geschichte.

Merkmale der Operation

Der unbestrittene Vorteil des Verfahrens ist, dass der gewohnte Lebensrhythmus des Patienten praktisch nicht gestört wird. Die gesamte Veranstaltung dauert einen Tag und der eigentliche Vorgang dauert etwa eine Stunde.

Sein Wesen ist wie folgt: Im ersten Stadium wird das Epithelium von der Hornhaut entfernt. Dann wird 30 Minuten lang alle 5–10 Minuten eine Lösung von Riboflavin in die Hornhaut injiziert.

In der zweiten Phase werden die Manipulationen wiederholt, nachdem kontrolliert wurde, wie gut der Wirkstoff in die Hornhaut eingedrungen ist (und er sollte sie vollständig "sättigen"), diesmal mit gleichzeitiger Laserbestrahlung. Während der gesamten Operation werden dem Patienten Schmerzmittel injiziert.

Am Ende des Verfahrens wird eine schützende, weiche Kontaktlinse am Auge angebracht, die vor unangenehmen Empfindungen schützt, die mit der Verletzung der Integrität der Epithelschicht verbunden sind.

An diesem Tag werden dem Patienten Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente verordnet (es wird empfohlen, Schmerzmittel oral einzunehmen).

Am nächsten Tag - eine Kontrolluntersuchung, einen Tag später wird eine Schutzlinse entfernt. Danach kommt der Patient regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen, wie vom Arzt verordnet.

Da das Verfahren eine ultraviolette Exposition der Hornhaut mit niedriger Intensität und eine fast vollständige Entfernung des Epithels beinhaltet, kann (bis die Hornhautstruktur vollständig wiederhergestellt ist) Folgendes auftreten:

  • unausgesprochene Schmerzen im Auge (sie klingen langsam ab und verschwinden fast immer nach 48 Stunden);
  • Augenrötung für ca. 2 Wochen nach der Operation;
  • Gefühl von Sand, Schmerzen, Brennen, Zerreißen, Photophobie, verschwommenes Sehen, das 6 - 8 Wochen andauern kann (allmählich abnehmend).

Nach dieser Zeit stabilisiert sich die Sehschärfe. In einigen Fällen kann die Sehschärfe über dem Original geringfügig ansteigen.

Wie bei jeder Art von chirurgischer Behandlung sind Komplikationen möglich.

Es sei darauf hingewiesen, dass fast alle möglichen Komplikationen, die mit dem Verfahren der Hornhautvernetzung verbunden sind, vorübergehend sind, was uns das Recht gibt, diese Art der Manipulation als praktisch sicher zu bezeichnen.

Mögliche Komplikationen:

  • Die Hornhauttrübung (Haze) mit unterschiedlichem Schweregrad beeinflusst die Sehschärfe in der Regel nicht, sie kann jedoch ausgeprägt sein. In der Regel wird sie innerhalb von 1-6 Monaten nach der Operation resorbiert. Fälle bis zu 2 Jahren werden beschrieben;
  • verzögerte Reepithelialisierung;
  • gereizte Augen (innerhalb von 1-2 Wochen);
  • Abnahme der anfänglichen Sehschärfe und langsame Erholung. Tritt in wenigen Fällen auf. Sehschärfe kehrt innerhalb von 1 Monat bis 1 Jahr zurück;
  • Das Schmelzen der Hornhaut trat im Anfangsstadium einer experimentellen Studie mit einer Hornhautdicke von weniger als 440 Mikrometern auf;
  • Wiederaktivierung der Herpesinfektion, herpetische Keratitis.

Ergebnisse

Vor Beginn des Hornhautvernetzungsverfahrens wurden viele experimentelle Arbeiten durchgeführt, die seine Sicherheit und Wirksamkeit unter Beweis stellten.

Die Elektronenmikroskopie hat die Tatsache bestätigt, dass das Verfahren erfolgreich ist, auch wenn Patienten eine kritische Schwelle für die Hornhautdicke haben, was zu einer Trübung führt.

Bei solchen medizinischen Indikationen steigt die Widerstandsfähigkeit des Gewebes nach den kombinierten Medikamenten- und mechanischen Wirkungen deutlich an.

Die Methode der Hornhautkollagenvernetzung verbessert die Struktur der Hornhaut und wird erfolgreich mit Techniken kombiniert, die die Form der Hornhaut verbessern. In dieser Kombination hat sich die Wirksamkeit der Verfahren verdoppelt.

Ein Hornhautvernetzungsverfahren kann die Notwendigkeit einer Hornhautoperationstransplantation für lange Zeit verhindern oder verzögern.

Somit ist die Hornhautvernetzung relativ billig, technisch unkompliziert und eine weit weniger invasive Methode zur Behandlung von iatrogener Keratektasie und Keratokonus im Vergleich zu anderen chirurgischen Techniken, die nur die refraktive Komponente betreffen, aber das Fortschreiten der Krankheit nicht stoppen.

Crosslinking erhielt ein europäisches Zertifikat und ist seit dem 28. Januar 2009 zur Verwendung in Russland zugelassen.

Keratokonus: Leben nach der Operation

Laut Statistik benötigt nur ein Fünftel der Patienten mit Keratokonus eine Hornhauttransplantation. Dieser Artikel richtet sich an diese Personen, die die Operation durchlaufen haben. Sprechen wir also über die Regeln, die der Patient befolgen sollte.

Nicht jeder braucht die Operation

Die Studie unter 2523 Patienten, die an Keratokonus leiden, zeigte, dass nur 21,6% ihrer Anzahl eine Hornhauttransplantation benötigten und die durchschnittliche Zeit von der Diagnose bis zur Operation 8,8 Jahre betrug.

Einfach ausgedrückt: Wenn Sie einen Keratokonus haben, bedeutet dies nicht, dass der Operationstisch Ihre einzige Chance ist, die Sehkraft zu erhalten.

In diesem Artikel werden wir jedoch die Personen diskutieren, für die diese Operation notwendig war und die sie bereits durchlaufen haben.

Die Operation ist die halbe Miete. Und was dann? Ein Teil der Sorge um die Gesundheit des Patienten nimmt der Arzt ein. Der Rest ist in den Händen der am meisten operierten.

Gedächtnis des Patienten

Sie haben also eine mikrochirurgische Operation einer Hornhauttransplantation (Schicht für Schicht) durchgeführt. Ein dünner Faden, der das Spendergewebe hält, kann lange Zeit (bis zu einem Jahr) in der Hornhaut verbleiben. Sie können früher mit mäßiger körperlicher Aktivität arbeiten.

Gleichzeitig ist es notwendig, sich an die periodische medizinische Überwachung des Zustandes der Naht zu erinnern.

Eine starke Wundheilung nach Hornhauttransplantation tritt nur 6-10 Monate nach der Operation auf.

Daher sollten Sie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus die empfohlene Behandlung zu Hause fortsetzen. Das Einfüllen von Tropfen oder das Einlegen von Salbe kann mit den saubersten Händen vor einem Spiegel oder in Bauchlage sowie mit Hilfe von Angehörigen mit den Techniken durchgeführt werden, die Sie im Krankenhaus getroffen haben.

Wenn Ihnen Tabletten mit Dexazon, Prednison oder Cortison verschrieben werden, sollten diese streng nach dem Schema eingenommen werden, wobei keine unabhängigen Änderungen zulässig sind.

Während der Einnahmezeit dieser Medikamente ist es notwendig, die Salzzufuhr zu begrenzen und die Aufnahme von Milchprodukten sowie Kaliumsalzen (getrocknete Aprikosen, Rosinen) zu erhöhen.

Während des ersten Monats müssen Sie auf dem Rücken und dann auf der dem operierten Auge gegenüberliegenden Seite schlafen.

Essen kann normal sein. Es ist notwendig, alkoholische Getränke und Vitaminpräparate auszuschließen. Nicht erwünschte Süßigkeiten.

Leichte Gymnastikübungen ohne Springen, Laufen und Lehnen sind nützlich.

Während des ersten Jahres nach der Operation sollte während des Ruhezustands und bei Spaziergängen der Aufenthalt in der strahlenden Sonne vermieden werden. Sie können nicht sonnen, da das Sonnenbaden zu Entzündungen der transplantierten Hornhaut führen kann.

In der kalten Jahreszeit sollte das operierte Auge auf der Straße mit einem Verband geschlossen werden. Innen sollten die Augen offen sein. Sie können dunkle Gläser verwenden.

Die transplantierte Hornhaut hat mehrere Monate und manchmal mehrere Jahre eine verringerte Empfindlichkeit.

Daher können Sie das Auge nicht abrupt mit einem Taschentuch oder einer Hand reiben. Sie müssen beim Waschen vorsichtig sein, das operierte Auge bei starkem Wind abdecken und an frostigen Tagen auch im zweiten und den darauffolgenden Jahren nach der Operation nicht laufen. Dies hilft, die Hornhaut vor Schäden und Erfrierungen zu schützen.

Sie können fernsehen, in Museen, Kino und Theater gehen, wenn dies nicht mit schwierigen und engen Bewegungen im Verkehr verbunden ist.

Die normale oder begrenzte Arbeit kann in 2-4 Monaten beginnen, abhängig vom Zustand des operierten Auges und den Arbeitsbedingungen.

Die Erweiterung des allgemeinen Regimes sollte schrittweise erfolgen, aber im ersten Jahr ist die Arbeit mit einer Abwärtsneigung des Kopfes, Spielen im Freien, Laufen und schwerer körperlicher Arbeit absolut kontraindiziert.

Vergessen Sie nicht, dem Okulisten während des ersten Jahres nach der Operation alle 2-3 Monate vor der Arbeit zu erscheinen, insbesondere wenn der Deckenstich nicht entfernt wird.

Mit dem Auftreten von Rötungen und Schmerzen im Auge, Photophobie und Tränen müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Nur eine frühzeitige Behandlung kann eine Sehbehinderung verhindern.

Keratokonus kann geheilt werden

Keratokonus ist eine Hornhauterkrankung nichtentzündlichen Ursprungs, die durch Ausdünnung, Überstand und Trübung gekennzeichnet ist. Meistens bei Menschen mittleren und jungen Alters zwischen 20 und 40 Jahren, fast immer ein wechselseitiger Prozess.

Wie behandeln?

Es gibt eine konservative und chirurgische Behandlung von Keratokonus. Das Behandlungsziel im Anfangsstadium der Erkrankung ist weniger die Wiederherstellung der Sehschärfe als die Verhinderung des Fortschreitens der Hornhautverdünnung und die Stabilisierung des Keratokonus. Um die Sehschärfe im Anfangsstadium des Keratokonus zu verbessern, werden (wie beim Astigmatismus) komplexe Zylindergläser verwendet. Im weiteren Verlauf des Patienten wird die Verwendung spezieller starrer gasdurchlässiger Kontaktlinsen empfohlen.

Den Patienten werden Tropfen verabreicht, die die Stoffwechselvorgänge in den Geweben des Auges verbessern (Taufon, Emoxipin, Quinax und andere Vitamin-Tropfen), die Physiotherapie (Magnetfeldtherapie, Phonophorese) wird gezeigt, einschließlich der Verwendung verschiedener Geräte zu Hause (Sidorenko-Brille usw.).

Um die Hornhaut zu stärken und den Verformungsprozess zu stoppen, wenden Sie Methoden der Hornhautvernetzung (nicht operatives "Nähen" von Kollagenfasern) und der intrastromalen Keratoplastik (Implantation von speziellen Kunststoff-Hornhaut-Segmenten) an. In einigen Fällen wird durch die Verwendung einer Excimer-Laserbehandlung zur Stärkung der Bowman-Membran (PRK) sowie der Laserthermoko-Polymeroplastik eine gute Wirkung erzielt.

In den fortgeschrittenen Stadien des Keratokonus, der durch Trübung und Vernarbung der Hornhaut kompliziert wird, wird eine Spender-Hornhauttransplantation (penetrierende Keratoplastik) verwendet. Das Fehlen von Blutgefäßen in der Hornhaut vereinfacht die Spenderselektion für die Hornhauttransplantation und bietet eine günstige Prognose für die Transplantation.

Tropfen für Dakryozystitis bei Neugeborenen hier auf den Link

Bedienung

Keratoplastik. Eine Hornhautoperation, die darauf abzielt, ihre Form und Funktion wiederherzustellen, angeborene und nach Verletzungen und Erkrankungen erworbene angeborene und defekte Defekte und Missbildungen zu beseitigen, wird Keratoplastik genannt. Bei dieser Operation werden die Hornhautbereiche durch ein Spendertransplantat ersetzt. Es kann in die Hornhaut transplantiert werden, befindet sich an den vorderen Hornhautschichten oder ersetzt sie.

Keratoplastik ist in ihrem Zweck optisch, therapeutisch und kosmetisch. Eine Operation kann jedoch mehrere Ziele gleichzeitig verfolgen.

Die optische Keratoplastik zielt darauf ab, die Transparenz der Hornhaut wiederherzustellen oder zu verbessern und die Sehschärfe zu verbessern.

Die therapeutische Keratoplastik zielt darauf ab, das Fortschreiten der Erkrankung (vollständig oder teilweise) zu stoppen und die geschädigte Hornhaut wiederherzustellen.

Die kosmetische Keratoplastik zielt darauf ab, das Erscheinungsbild der Hornhaut zu verbessern und angeborene oder erworbene Defekte und Deformitäten nach Verletzungen und Erkrankungen wiederherzustellen (rekonstruieren).
Die optische Keratoplastik wird durchgeführt mit:

  • verschiedene Arten von Augen;
  • primäre (angeborene oder familiäre oder familiäre) Hornhautdystrophien, um die trüben Hornhautschichten zu ersetzen;
  • mit Keratokonus.

Die therapeutische Keratoplastik wird durchgeführt mit:

  • frische, schwere und schwere Hornhautverbrennungen;
  • Hornhautgeschwüre, die drohen, sich auf gesundes Gewebe auszubreiten, neurotrophe und neuroparalytische Keratitis;
  • Tumoren der Hornhaut, des Limbus, der Sklera, des Pterygiums;
  • tiefe Hornhautdystrophien;
  • epitheliale Zysten der vorderen Augenkammer;
  • Hornhautfisteln und Perforationen;
  • tiefe Hornhautlyse;
  • tiefe herpetische und tuberkulöse Keratitis;
  • perforierte Augenverletzungen;
  • intracornealer Abszess und Keratomalazie.

Heilungsvorgänge, die durchgeführt werden, um einen pathologischen Prozess zu stoppen, der schwer zu nehmen ist, können manchmal einen optischen Effekt haben, aber leider ist es nicht notwendig, sich auf diese erste Stufe der Behandlung zu verlassen.

Behandlung zu Hause

Es ist möglich, die Behandlung des Keratokonus zu Hause durchzuführen, es ist jedoch besser, dies im frühesten Stadium der Krankheit, zur Vorbeugung oder während der Rehabilitationsphase nach einer konservativen (oder chirurgischen) Behandlung zu tun. Natürlich gibt es traditionelle Heilmittel, die die Hornhaut günstig beeinflussen, aber sie können sie nicht korrigieren.

Die folgenden traditionellen Heilmittel helfen, das Problem des Keratokonus zu lösen, wenn sie mit einer traditionellen Behandlung kombiniert werden:

  • Gadgets aus Abkochungen von Kamille, Salbei und Huflattich lindern Keratokonus-Symptome, wie Brennen, Jucken, "Sand in den Augen".
  • Volksheilmittel bei der Behandlung von Keratokonus ist häufig Aloe. Seine wässrige Lösung ist nützlich, um seine Augen bei vielen Augenerkrankungen zu begraben.
  • Es ist auch gut, die Augen mit einer wässrigen Lösung von Honig zu tropfen.
  • Essen Sie außerdem Karotten, Blaubeeren, stärken Sie das Immunsystem, indem Sie Honig essen.
  • Machen Sie Gymnastikübungen für die Augen.

Es ist wichtig zu wissen, dass, wenn bei der Behandlung von Keratokonus mit Volksmitteln der gewünschte Effekt nicht auftritt, Sie sofort auf eine traditionelle Behandlung zurückgreifen sollten.

Power

Aus all dem habe ich den Schluss gezogen, dass die Wiederherstellung der Sicht in den folgenden Bereichen durchgeführt werden sollte: richtige Ernährung, Durchführung allgemeiner Gesundheitsmaßnahmen, psychologische Arbeit, Übungen, die gezeigt werden, um den Keratokonus zu beseitigen.

Was sollte eine ausgewogene Ernährung sein?

Ich persönlich mag Paul Braggs Theorie. Trotzdem wurde dieser Mann 97 Jahre alt und fühlte sich ziemlich gesund. Demnach empfehle ich Folgendes auszuschließen:

  • Salz (wer wird eine wissenschaftliche Begründung für die Nützlichkeit von giftigem Chlorgas für den Körper aussenden, ich werde dankbar sein)
  • Zucker
  • Würste, Würstchen, Wurst, Schinken, geräucherte Produkte
  • Süßigkeiten, Brot, Gebäck, Eiscreme
  • süßes sprudelndes Wasser
  • Weißbrot
  • Lebensmittel mit Konservierungsmitteln
  • gesalzener Fisch usw.
  • schwarzer Tee und Kaffee

Darüber hinaus müssen Sie mit dem Rauchen aufhören und nur hochwertige, teure alkoholische Getränke zu sich nehmen (und es ist besser, diese überhaupt nicht zu verwenden).

Alle oben genannten Punkte können einmal im Monat, an den Hauptfeiertagen und auf Kosten einer anderen Person verwendet werden (dies geschieht seltener).

Das einzige, was ich nicht aufgeben konnte, waren Süßigkeiten, aber jetzt esse ich sie viel weniger als zuvor und ersetze Zucker durch Honig. Ungesalzenes Fleisch erwies sich als viel schmackhafter als salzig: Die Wiederherstellung der Geschmacksknospen war davon betroffen.

  • beliebiges Fleisch (erlaubt Taschen und Religion)
  • Herz, Leber, Nieren, Lunge, Magen
  • Gemüse, Obst (je mehr, desto besser)
  • Grüns (Klieschen, Dill, Koriander, Schlange, Klee)
  • Fisch
  • Eier
  • Nüsse, Samen
  • Vogel (Huhn, Ente, Fasan)
  • Meeresfrüchte
  • Kleie und Kornbrot, Schwarzbrot
  • grüner Tee und alle Säfte

Ich glaube nicht, dass Fleisch wenig konsumiert werden sollte, in Russland, wo im Winter -50 alles möglich ist. Wenn Sie können, ist es besser, selbst etwas anzubauen oder bei den Einwohnern zu kaufen.

Alle Snacks enthalten keine Kaffeekuchen und Obst mit Saft. Essen oder essen Sie nachts weder Obst noch Gemüse. Um Produkte zu verwenden, die kein E-xxx (Konservierungsmittel) enthalten, wird dies normalerweise auf der Verpackung angegeben, sofern sie nicht lügen.

Augenübungen

Es ist erforderlich, 1-2 mal täglich Augenübungen mit Keratokonus durchzuführen, die Gesamtdauer beträgt 5-10 Minuten.
Angewendet von 2011 bis heute. Mit Sehschärfe (Hauptbenchmark) 0,6 bis 0,8. (Von 0.2 bis 0.6, 2009-2011, Komplex 1 und kurz verwendet)

  1. Funkelnd In jeder Position (Körper, Kopf) blinken Sie bis zu 1 min.
  2. Stellen Sie sich vor den Spiegel. Schau auf dein rechtes Auge und blinzle. Schau auf dein linkes Auge und blinzle wieder.
  3. Stellen Sie sich vor den Spiegel und schauen Sie sich die Spiegelung Ihrer Augen an. Fixieren Sie sie mit Ihren Augen und machen Sie Kopfbewegungen: Seitwärtsbewegungen, Auf und Ab, Drehen usw. Der Kopf sollte sich sehr leicht, leicht und langsam bewegen.
  4. Beobachten Sie mit Ihren Augen die Bewegungen der Schatten der Hände. (Nachmittags folge ich bei genügend Licht meinen Händen, abends im Dunkeln - hinter den Schatten an der Wand.)
  5. Schau mit beiden Augen auf die Nase.
  6. Die Zeigefinger fixieren die Haut der Bögen. Schließen Sie langsam Ihre Augen, während Sie die Augenbrauen halten. 8-10 mal.
  7. Langsames Drehen des Kopfes von links nach rechts, Augen fixiert, (kann sich bewegen).
  8. Sitzen Schließen Sie Ihre Augen für 3-5 Sekunden fest und öffnen Sie sie gleichzeitig. 6-8 mal machen
  9. Halten Sie den Finger der rechten Hand in einem Abstand von 25 bis 30 cm von den Augen
    - Beobachten Sie mit zwei Augen am Fingerende 3-5 Sekunden lang.
    - Bedecken Sie Ihr linkes Auge für 3-5 Sekunden mit Ihrer linken Handfläche.
    - Nehmen Sie die Handfläche heraus und schauen Sie mit zwei Augen auf das Fingerende für 3-5 Sekunden.
    - Legen Sie den Finger der linken Hand in die gleiche Entfernung von den Augen und schauen Sie mit zwei Augen auf das Fingerende für 3-5 Sekunden.
    - Decken Sie Ihr rechtes Auge 3-5 Sekunden lang mit der rechten Handfläche ab, nehmen Sie die Handfläche heraus und betrachten Sie das Fingerende 3-5 Sekunden lang mit zwei Augen.
    5-6 mal durchführen.
  10. Stehen Sie gerade (Sie können die Übungen im Sitzen machen), strecken Sie beide Hände vor sich. Finger zu Fäusten geballt, Zeigefinger nach oben gesteckt. Finger sollten nahe beieinander liegen. Rechtes Auge folgt dem rechten Zeigefinger. und der linke - für den Finger der linken Hand.
    Beginnen Sie dann langsam, die Arme zur Seite zu strecken. Halten Sie Ihre Hände auseinander, bis beide Finger sichtbar sind. Wenn einer der Finger anfängt zu "verschwinden", sollte die Rückwärtsbewegung gestartet werden, bevor sich die Finger berühren. Bewegen Sie sich weiter von links nach rechts, von rechts nach links und kehren Sie dann zur Ausgangsposition zurück.
    Machen Sie dasselbe, indem Sie Ihre Arme auf und ab bewegen.
  11. Stehen Sie gerade und entspannen Sie sich. Die Hände hängen lose an den Seiten des Körpers. Heben Sie jetzt Ihre Schultern so hoch wie möglich an. Halten Sie sie in dieser Position, ziehen Sie sie so weit wie möglich zurück, senken Sie sie dann ab und kehren Sie in die normale Position zurück. Tun Sie dies in einem ziemlich energetischen Tempo mit 25 vollständigen Kreisbewegungen ohne Unterbrechung. Drehrichtung ändern.

Nach der Operation

Sie haben also eine mikrochirurgische Operation einer Hornhauttransplantation (Schicht für Schicht) durchgeführt. Ein dünner Faden, der das Spendergewebe hält, kann lange Zeit (bis zu einem Jahr) in der Hornhaut verbleiben. Sie können früher mit mäßiger körperlicher Aktivität arbeiten. Gleichzeitig ist es notwendig, sich an die periodische medizinische Überwachung des Zustandes der Naht zu erinnern.

Eine starke Wundheilung nach Hornhauttransplantation tritt nur 6-10 Monate nach der Operation auf. Daher sollten Sie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus die empfohlene Behandlung zu Hause fortsetzen. Das Einfüllen von Tropfen oder das Einlegen von Salbe kann mit den saubersten Händen vor einem Spiegel oder in Bauchlage sowie mit Hilfe von Angehörigen mit den Techniken durchgeführt werden, die Sie im Krankenhaus getroffen haben.

Wenn Ihnen Tabletten mit Dexazon, Prednison oder Cortison verschrieben werden, sollten diese streng nach dem Schema eingenommen werden, wobei keine unabhängigen Änderungen zulässig sind. Während der Einnahmezeit dieser Medikamente ist es notwendig, die Salzzufuhr zu begrenzen und die Aufnahme von Milchprodukten sowie Kaliumsalzen (getrocknete Aprikosen, Rosinen) zu erhöhen.

Während des ersten Monats müssen Sie auf dem Rücken und dann auf der dem operierten Auge gegenüberliegenden Seite schlafen. Essen kann normal sein. Es ist notwendig, alkoholische Getränke und Vitaminpräparate auszuschließen. Nicht erwünschte Süßigkeiten.

Leichte Gymnastikübungen ohne Springen, Laufen und Lehnen sind nützlich. Während des ersten Jahres nach der Operation sollte während des Ruhezustands und bei Spaziergängen der Aufenthalt in der strahlenden Sonne vermieden werden. Sie können nicht sonnen, da das Sonnenbaden zu Entzündungen der transplantierten Hornhaut führen kann.

In der kalten Jahreszeit sollte das operierte Auge auf der Straße mit einem Verband geschlossen werden. Innen sollten die Augen offen sein. Sie können dunkle Gläser verwenden. Die transplantierte Hornhaut hat mehrere Monate und manchmal mehrere Jahre eine verringerte Empfindlichkeit. Daher können Sie das Auge nicht abrupt mit einem Taschentuch oder einer Hand reiben. Sie müssen beim Waschen vorsichtig sein, das operierte Auge bei starkem Wind abdecken und an frostigen Tagen auch im zweiten und den darauffolgenden Jahren nach der Operation nicht laufen. Dies hilft, die Hornhaut vor Schäden und Erfrierungen zu schützen.

Sie können fernsehen, in Museen, Kino und Theater gehen, wenn dies nicht mit schwierigen und engen Bewegungen im Verkehr verbunden ist.

Die normale oder begrenzte Arbeit kann in 2-4 Monaten beginnen, abhängig vom Zustand des operierten Auges und den Arbeitsbedingungen. Die Erweiterung des allgemeinen Regimes sollte schrittweise erfolgen, aber im ersten Jahr ist die Arbeit mit einer Abwärtsneigung des Kopfes, Spielen im Freien, Laufen und schwerer körperlicher Arbeit absolut kontraindiziert. Vergessen Sie nicht, dem Okulisten während des ersten Jahres nach der Operation alle 2-3 Monate vor der Arbeit zu erscheinen, insbesondere wenn der Deckenstich nicht entfernt wird.

Mit dem Auftreten von Rötungen und Schmerzen im Auge, Photophobie und Tränen müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Nur eine frühzeitige Behandlung kann eine Sehbehinderung verhindern.

Keratokonus kann geheilt werden

Vor etwa einem Jahr wurde bei mir Keratokonus diagnostiziert.

Keratoconus (aus dem Altgriechischen κέρας - "Horn" und κῶνος - "Kegel") ist eine degenerative, nicht entzündliche Augenerkrankung, bei der die Hornhaut dünner wird und eine konische Form annimmt.

Nun, fangen wir in Ordnung an.

Bis zum Alter von 19 bis 20 hatte ich ein perfektes Sehvermögen von 100%, von dem ich mich nicht beklagte, lebte oder trauerte.

Als ich 20 Jahre alt war, fiel mir in den Sommerferien auf, dass meine Augen ziemlich oft wässrig sind, besonders stark übrig. Ich ging zur üblichen Optik, sie sagte mir, dass ich im Anfangsstadium Astigmatismus hatte. Shaw für na?

Astigmatismus wird aus dem Lateinischen übersetzt - das Fehlen eines (zentralen) Punktes. Astigmatismus tritt als Folge einer unregelmäßigen (nicht kugelförmigen) Form der Hornhaut (seltener - der Linse) auf.

Dann habe ich dem keine Bedeutung beigemessen, ich war jung und dumm. Seine Gesundheit interessierte sich nicht für das Prinzip. Ich bekam eine Brille, die ich nicht trug, weil sie unbequem und stumm war. Ich sah es perfekt, klagte nicht, lernte und lebte weiter.

Um 22-23 Uhr entschied er sich für den Schaukelstuhl. Es gab Erfolg, ich erzielte gute Gewichtsziffern, die Arbeiter nahmen zu, ich war sehr stolz und zufrieden damit.

In 24 verheiratet, auf dem Fitness-Fanatel. Programme, Ernährung, Gewicht und Gewichtszunahme.

Mit 25 kaufte ich ein Auto und bemerkte, dass ich im Dunkeln sehr schlecht am Steuer sehen kann. Er sündigte, dass der Blick von entgegenkommenden Scheinwerfern geblendet wurde. Ich ging ins Krankenhaus, zum Augenarzt für "Nachtgläser". Ein Augenarzt hat mich betrübt. Verdacht auf Keratokonus und dringende Aufforderung, das Fahren grundsätzlich abzustellen.

Dank meiner Frau haben mich die Tritte in eine spezialisierte Augenklinik gehen lassen. Ich selbst war sehr unzufrieden mit meiner Gesundheit.

Nach einer Reihe von Verfahren und Analysen wurde die Diagnose bestätigt. Keratokonus und ziemlich rennend. ABER ich war ermutigt, sie sagten, dass ein weiteres Verfahren durchgeführt werden könnte - das Vernetzen. Das Wesentliche ist, dass spezielle Lösung auf die Hornhaut getropft und mit ultraviolettem Licht erhitzt wird. Auf der Hornhaut bildet sich ein Gerüst, das die Verformung der Hornhaut verhindert. Das Verfahren war nicht billig und kostete etwa 200.000 Tenge. Es wurde von einem Arzt aus Moskau (ich wohne in Alma-Ata) durchgeführt. Im Allgemeinen hatten wir auch Spezialisten, aber dieses Zentrum wurde mir vom Zentrum selbst dringend empfohlen.

Eine Operation oder besser gesagt das Verfahren war für April geplant. Und ich habe die Tests im Februar bestanden. Nachdem ich einige Monate gewartet hatte, kam ich rechtzeitig zu einem Termin bei diesem Wunderdoktor ins Krankenhaus. Aber das Wunder geschah nicht. Sie schaute auf mein schmerzendes Auge und sie machte ein Urteil - Sie können keine Vernetzung machen. Es stellt sich heraus, dass es Beweise gibt - die Dicke der Hornhaut sollte mindestens 400 Mikrometer betragen. Ich habe es sehr ausgedünnt, an manchen Stellen bis zu 200 µm. Nur einen Ausweg - Hornhauttransplantation.

Durch Dummheit und Nichtwissen war ich nicht verärgert. Ich dachte, na gut, was ist da, nimm den Objektivtyp und befestige ihn. Ich habe mich geirrt.

Es stellt sich heraus, dass es keine organischen Hornhauttransplantate gibt. Und wenn ja, dann definitiv nicht hier und nur theoretisch.

Bei uns ist alles dasselbe - sie nehmen eine Leiche, schneiden die Hornhaut aus und verändern sie für Sie.

Wir gingen zum Arzt, der in der Klinik beraten wurde.

Sie ist Chirurgin mit langjähriger Praxis. Befasst sich mit der Behandlung komplexer Fälle in ganz Kasachstan. Wenn nötig, werde ich Kontakte in PM abwerfen.

Wie sich herausgestellt hat, ist der Prozess der Hornhautzerstörung ein ziemlich langer Prozess, ABER das ständige Training mit Gewichten beschleunigte den Prozess erheblich.

Sie sagte, dass der Unterricht sofort abgebrochen werden sollte. Versuchen Sie, sich nicht zu beugen, nur wenn Sie hocken. Heben Sie keine Gewichte an, da dies Augeninnendruck hervorruft.

Vom Sportunterricht - nur zu Fuß.

Nachdem sie mich angesehen hatte, bestätigte sie die Beweise - nur eine Transplantation. Und dringend.

Nun, nichts zu tun, getan zu werden. Aber wie sich herausstellte, ist alles nicht sehr einfach. In Almaty gibt es in der Tat kein Zentrum in KZ, in dem die fertigen Stoffe gelagert werden. Es ist notwendig zu warten, und es ist nicht klar, wie viel. Einige warten schon seit Jahren auf geeignete Stoffe. Ich hatte großes Glück. Nach 3 Monaten läutete die Glocke - da ist ein Stoff, der passt. Es braucht dringend eine Operation.

Ich zog Kleidung und Schuhe mit und ging zur Operation. Pre-Called to Work, sagte, dass ich nicht ein paar Monate sein würde.

Die Operation selbst findet etwa eine Stunde in örtlicher Betäubung statt. Zuerst wird das Auge betäubt, dann wird ein Teil der Hornhaut mit einem speziellen Muster herausgeschnitten. Schneiden Sie auch die Hornhaut des Spenders nach demselben Muster aus. Nähen Sie mit den Händen an (die Naht wird wie beim Nähen der Maschine erhalten). Tragen Sie eine harte Linse und schicken Sie sie in die Station. Im Krankenhaus müssen Sie mindestens 5 Tage verbringen, wobei alle 2 Stunden spezielle Tropfen abtropfen.

Die Operation selbst ist bis auf einen Schuss ins Auge fast schmerzlos. Aber die ersten Tage sind am schwierigsten. Vor allem die erste Nacht. Es scheint, ich habe gelernt, was Phantomkopfschmerzen sind. Weder Schmerzmittel-Injektionen noch Pillen noch Schlaftabletten halfen. Der Kopf, besonders die linke Seite, knackte gerade. Am Morgen bin ich eingeschlafen und konnte bis mittags schlafen, aber wir sind im Krankenhaus und es gibt ein Regime. Um 7 Uhr morgens erhöht, um die ersten Tropfen zu tropfen. Ehrlich gesagt war es sehr beängstigend, meine Augen zu öffnen und mich im Spiegel anzusehen.

Das linke Auge war geschwollen und hatte etwas Schleim im Inneren. Er wusch sich nicht, denn er war neugierig. So ging es bis 9 Uhr morgens.

Um 9 Uhr morgens erhalten Sie einen Chirurgen, der die Operation durchgeführt hat. Sie entfernte die Linse, wusch das Auge und setzte die Injektion ein, tropfte Tropfen. Im Allgemeinen wurden Schüsse 10 Tage lang zweimal am Tag platziert. Swindles, Ansteckung. Das ganze Auge und das Augenlid waren angeschlagen.

Wie gesagt, am schwierigsten - die ersten Tage. Denn gerade in diesen Tagen wird entschieden, ob ein neuer Stoff Wurzeln schlagen wird. Besonders bei jungen Menschen mit normaler Gesundheit werden Fremdkörper häufig abgelehnt. "Danke" für diese Immunität. Nach solchen Operationen ist es daher notwendig, die Immunität stark zu reduzieren. Dafür bekam ich Injektionen, auch schmerzhaft, und mit einigen Nebenwirkungen juckte es stark.

Also dauerte es 2 Tage, ich tropfte und stachelte). Das Auge war genauso geschwollen, ich sah fast nichts an ihnen. Der ganze Tag lag und dachte nach.

An Tag 3 sagte der Arzt an der Rezeption, dass die Hornhaut keine Wurzeln geschlagen habe. Es gibt eine starke Ablehnung, und höchstwahrscheinlich muss eine zweite Operation durchgeführt werden.

Ehrlich gesagt, ich habe Schluss gemacht.

Nun, stellen Sie sich vor - er lebte für sich selbst, tat nicht weh. Obwohl ich es gesehen habe und vielleicht hätte ich es genauso lange gesehen oder vielleicht auch nicht. Und dann haben sie ein Stück geschnitten, ein anderes genäht - und Nullsinn!

Liegen und denken, was zu tun ist. Stark unterstützt von seiner Frau und seinen Eltern. Es gab ein ernstes Gespräch mit dem Vater, dessen Essenz nicht schmerzhaft ist, aber machen Sie es, über Ihre Familie, Kinder.

Nichts zu tun, wunde Rotte an der Faust und redete noch einmal sachlicher mit dem Arzt.

Wie sich herausstellte, ergibt die zweite Operation keine 100% - und das wird erfolgreich sein. Sowohl 3 als auch 4 und 5. Eine Patientin wurde zum dritten Mal operiert und sie hatte nicht viel zu tun. Die Hauptsache, die ich verstanden habe, ist, dass selbst wenn ich keine Operation durchführe und die Hornhaut nicht Wurzeln schlägt, sie schlammig wird. Die Vision wird natürlich fast Null sein.
ABER, es besteht immer noch die Chance, dass alles in Ordnung ist, dass die Tropfen, die ich alle 2-3 Stunden fallen lasse, das Regime Früchte trägt und die Transplantation Wurzeln schlägt.

Ich entschied, dass ich nichts zu verlieren hatte - zu jeder Zeit, wenn ich mich daran gewöhnt hatte - nun, nein - ich musste es noch einmal tun, wofür ich weder moralisch noch physisch (in Bezug auf das Geld) bereit war. Deshalb bat ich darum, aus meinem Zuhause entlassen zu werden. Die Häuser und Wände helfen mir. Und im Krankenhaus liege ich den ganzen Tag, quäle mich mit anderen Gedanken, und Sie können jeden Tag zu Injektionen kommen.

Der Arzt war natürlich dagegen, aber ich war sehr hartnäckig.

Das Endergebnis ist ein halbes Jahr. Die Hornhaut hat sich durchgesetzt, jetzt ist die Sicht auf dem linken Auge etwa 30%. Die Ärztin ist überrascht, da es in ihrer Praxis keine derartigen Fälle gab. Wenn das Ödem nach ein paar Tagen nicht nachlässt, erfolgt in der Regel eine vollständige Ablehnung. Aber wenn die Einhaltung des Regimes und der Stimmung langsam funktioniert, wird die Vision wiederhergestellt. Im Mai werde ich die Nähte entfernen, dann noch ein halbes Jahr und es ist möglich, eine Laserkorrektur durchzuführen.

ZhKL wurde zu meinem rechten Auge herausgezogen - jetzt trage ich es und ich kann mir nicht vorstellen, wie ich früher ohne es gelebt habe. Nach ein paar Jahren gehe ich mit dem rechten Auge. Es gibt auch nur eine Transplantation. Wer weiß, vielleicht wird es zu diesem Zeitpunkt eine andere Art der Behandlung geben.

Ich hoffe, dass ich in ein paar Jahren in die Halle zurückkehren kann. Das Anheben einer Menge wird natürlich nicht funktionieren, aber akzeptable Gewichte zu ernten ist ziemlich.

Danke an den Arzt, der weiß, was passiert wäre, wenn sie die Operation nicht durchgeführt hätte. Und sie machte sie sehr professionell.

Alle, die Sehprobleme haben - gehen Sie zu den Ärzten! Das Problem kann meistens im Keim gelöst werden. Sehr dumm, die Gesichter von Menschen zu sehen, denen gesagt wird, dass sie höchstwahrscheinlich nicht sehen werden. In den Tagen, die ich im Krankenhaus verbracht habe, habe ich mehrere solcher Fälle gesehen, die bei den Eingriffen saßen.

1. Mann unter 50. Fahrer. Mit einer Beschwerde kam das Auge, als ob "Vorhang". Er trug sein ganzes Leben lang eine Brille, jedes Jahr schrieb er einfach in die nächste Optik mit dickeren Gläsern, und es stellte sich heraus, dass eine Linsentransplantation notwendig war. Es wäre eine Kleinigkeit, ein gewöhnlicher Vorgang. Getan haben Wir haben durch diese Linse geschaut - es stellte sich heraus, dass sich die Netzhaut gelöst hat. Und das ist sehr ernst. Das Ergebnis ist eine Behinderung und ein Sehverlust auf einem Auge.

2. Junge, 13 Jahre. Die Probleme begannen Jahre mit 8 Jahren. Wurden nicht ordnungsgemäß untersucht. Jetzt die Probleme mit dem Augendruck, der starke Kopfschmerzen verursacht.

3. Mein Fall - es wäre möglich, mit Linsen auszukommen, und zwar nicht beim ständigen Tragen, sondern beispielsweise nur in der Nacht. Aber wir sind uns alle so sicher, was unsere Gesundheit angeht.

Im Allgemeinen war die Geschichte etwas zerknittert, schrieb er aus der Erinnerung. Es wird Fragen geben, die gerne beantwortet werden

PS: Ich gebe den Preis für die Operation nicht bekannt, da dies alles sehr individuell ist. Ich hatte mehr oder weniger Glück, der Betrag wurde angehoben + fast alles wurde durch eine Versicherung wiederhergestellt

Keratokonus-Behandlung mit Linsen, Brillen, medizinischen Mitteln und Volksmitteln. Wie viel kostet eine Augenchirurgie?

Wenn die Hornhaut aufgrund eines Keratokonus deformiert wird, ist eine korrekte und rechtzeitige Behandlung erforderlich.

Eine vernachlässigte Krankheit kann zu einer Verschlechterung des Sehvermögens führen, aber selbst wenn rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, ist es nicht immer möglich, die einwandfreie Sicht des Patienten aufrechtzuerhalten.

Die Behandlung hängt von vielen Faktoren ab und erfordert eine vollständige Untersuchung.

Was ist Keratokonus?

Bei Keratokonus beginnt sich die durch die Zerstörung der Proteinbasis verdünnte Hornhaut unter dem Einfluss von Intraokularflüssigkeit zu wölben.

Je nach Schwere der Erkrankung kann die Augenoberfläche konvex werden oder eine offensichtliche konische Form annehmen, die mit Lücken und Rissen in der Hornhaut behaftet ist.

Um das Vorhandensein einer solchen Krankheit festzustellen, können folgende charakteristische Beschwerden auftreten:

  1. Vor dem Hintergrund des Keratokonus beginnt sich die Myopie mit allen für diese Krankheit charakteristischen Symptomen (Unfähigkeit, kleine Objekte oder entfernte Objekte zu sehen) zu entwickeln.
  2. Objekte beginnen sich zu verdoppeln.
  3. Brillen und Kontaktlinsen helfen nicht, da es unmöglich ist, die richtige Optik zu wählen, die die Sehschärfe verbessert.
  4. Kleine Objekte werden verzerrt, was sich beim Lesen deutlich bemerkbar macht.
  5. Im Anfangsstadium verschlechtert sich das Sehen mit dem Einbruch der Dämmerung.
  6. Im Laufe der Zeit können auf der Oberfläche der Hornhaut Narben auftreten.

In einigen Fällen geht die Krankheit nach einigen Jahren in ein Remissionsstadium über, das niemals eine schwere Form erreicht, aber es besteht keine Hoffnung auf eine solche Wende: Bei offensichtlichen Anzeichen eines Keratokonus ist eine Behandlung erforderlich.

Keratoconus-Behandlung

Die Antwort auf die Frage, wie Keratokonus behandelt werden soll, hängt von der Schwere der Erkrankung und ihrem Stadium ab.

Augenärzte können zwei Möglichkeiten anbieten: konservative Keratokonusbehandlung mit Medikamenten und medizinischer Optik oder Operation.

Im zweiten Fall ist ein erfolgreiches Ergebnis wahrscheinlicher, aber im Anfangsstadium ist es manchmal nicht notwendig, auf radikale Methoden mit schonenden Methoden zurückzugreifen.

Chirurgische Behandlung

Die erste Art der Operation, die in den Anfangsstadien betrachtet wird, ist die Implantation von Hornhautringen, die das Herausragen der Hornhaut verhindern und sie in gutem Zustand halten.

In 90% der Fälle enden solche Operationen nicht nur gut, sondern ermöglichen auch einen Visus von nahezu 100%.

In den letzten Jahren wurde zunehmend das Vernetzungsverfahren angewendet - dies ist die am weitesten fortgeschrittene Methode zur Behandlung von Keratokonus, die nicht länger als 40 Minuten dauert und keine lange Rehabilitationszeit impliziert.

Zuerst wird Riboflavin in das Auge des Patienten eingebracht, was zur Sättigung der Hornhaut mit Nährstoffen beiträgt, dann erfolgt die Operation direkt.

Die Hornhaut wird von einem Laser beeinflusst, wodurch sie hart wird und starr wird. Dadurch stoppt sie ihren Vorsprung und wird im korrekten Zustand fixiert.

Die Kosten einer solchen Operation für ein Auge betragen je nach Klinikniveau 30-35 Tausend Rubel, die Wirkung einer solchen Intervention ist jedoch vorübergehend. Nach 4-5 Jahren muss das Verfahren wiederholt werden, da die Hornhaut während dieser Zeit wieder an Steifheit verliert.

Operationen, bei denen eine Spenderhornhaut implantiert wurde, kosten etwas mehr. Solche Verfahren kosten 40-50 Tausend Rubel für ein Auge, können jedoch nur mit bestimmten Indikationen durchgeführt werden.

Harte Linsen

In der Anfangsphase wird Keratokonus mit speziellen halbstarren oder starren Linsen behandelt.

Unter halbstarrer Optik werden Linsen bezeichnet, die einen harten Mittelteil aufweisen und in einen Ring aus weichen Materialien eingeschlossen sind.

Eine solche Optik kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen, erfordert jedoch eine zusätzliche medizinische Behandlung. Es ist jedoch nicht immer möglich, die Entwicklung des Keratokonus mit Hilfe von Linsen zu stoppen.

Gläser sind keine vollständige Behandlung des Keratokonus und sollen die Sehschärfe verbessern, anstatt das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Herkömmliche Dioptriengläser passen nicht: erfordert eine komplexe Zylinderoptik, die auch beim Astigmatismus zugeordnet wird.

Tropfen

Augentropfen mit Keratokonus ist eine zusätzliche Behandlung, mit der Sie die Hornhaut mit nährenden und straffenden Komponenten und Substanzen sättigen können. Die am häufigsten verschriebenen Augentropfen sind:

  1. Taufon Im Verlauf der Anwendung verlangsamt sich die Entwicklung der Krankheit, regt Stoffwechselprozesse in den Sehorganen an und verbessert teilweise die Sehschärfe. Es verbessert auch die Regenerationsprozesse und die teilweise Wiederherstellung der Struktur der Hornhaut, aber die Hornhaut dieser unzureichenden Erhebung vollständig zu stoppen.
  2. Solcoseryl. Medikamente in Form eines Gels helfen, die Prozesse der Gewebereparatur und der Stoffwechselprozesse im Auge zu stimulieren. Das Werkzeug verhindert die Oxidation des Hornhautgewebes und regt die Versorgung des Auges mit durch Blut gelieferten Nährstoffen an.
  3. Andere Arzneimittel, die zusammen mit anderen konservativen Methoden angewendet werden können, sind weniger wirksam, aber sicherer. Dies sind Tropfen und Gele Emoksipin, Kvinaks, Korneregel, Balarpan.

Diese Behandlungsmethode sollte als zusätzliche Behandlungsmethode für diejenigen dienen, die korrigierende Kontaktlinsen verwenden.

In Anbetracht dessen, dass das Auge bei Verwendung solcher Optiken einem ständigen Kontakt mit fremden Objekten ausgesetzt ist, muss sichergestellt werden, dass es gegen mögliche Infektionen und Bakterien geschützt ist, die mit Hilfe von Augentropfen erreicht werden können.

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Behandlung mit Volksmedizin zu Hause kann auch eine vollständige Möglichkeit sein, die Krankheit vollständig zu beseitigen. Mit diesen Methoden können Sie eine allgemeine Verstärkungswirkung erzielen.

Dies bedeutet, dass Sie Ihre Augen 1-2 Mal am Tag waschen können. Diese Kräuter tragen nicht nur zur Stärkung der Hornhaut bei, sondern lindern auch Schmerzen, die beim fortschreitenden Ausdünnen des Gewebes auftreten.

Zur allgemeinen Steigerung der Immunität können Sie Tee mit Hagebutte, Minze und Melisse trinken sowie mehr Honig konsumieren, was sich positiv auf das Immunsystem insgesamt auswirkt und den Augapfel stärkt.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Behandlung von Augenkrankheiten:

Derzeit können Augenärzte nicht von einer hundertprozentigen Garantie für die Behandlung des Keratokonus sprechen. Trotz der Tatsache, dass während der Operation die Behandlungsmöglichkeiten hoch sind, ist es nicht immer möglich, auch mit Hilfe moderner Geräte sicherzustellen.

Aus diesem Grund lohnt es sich nicht, unkonventionelle Methoden und eine konservative Behandlung abzulehnen, sondern alle Maßnahmen (insbesondere solche, die sich auf Selbstbehandlung beziehen) sollten im Voraus mit Experten diskutiert werden.