So entfernen Sie Schleim aus den Bronchien zu Hause ohne Antibiotika

Atheroma

Normalerweise wird eine bestimmte Menge an Sekret in den Atemwegen eines gesunden Menschen produziert. Dies ist ein fortlaufender Prozess, der darauf abzielt, sie zu reinigen, die Infektion und die Erneuerung der Innenzellen der Bronchien in ihnen zu verhindern.

In der Regel werden keine signifikanten Probleme bei der Entfernung von Schleim festgestellt. Schwierigkeiten treten auf, wenn sich eine Krankheit entwickelt.

Bei pathologischen Zuständen beginnt Sputum in sehr großen Mengen zu produzieren, stagniert in den Bronchien, wird zu viskos und tritt daher kaum hervor.

Seine Anhäufung zieht oft eine Infektion an, häufig eine Bronchitis, verursacht eine erhebliche Stagnation im Lungenkreislauf und eine Lungeninsuffizienz.

Infolgedessen entwickelt der Patient ein schweres Unwohlsein oder kann sogar einen ausgeprägten Schmerzzustand aufweisen.

Grundregeln der Behandlung

Die Freisetzung aus der Ansammlung von Schleim in den Bronchien ist notwendig. Hierzu ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren. Er führt Fluorographie, Bronchoskopie, klinische und biochemische Analysen von Blut, Ultraschall, histologische und mikroskopische Untersuchungen durch.
Diese Studien ermitteln die Ursachen für eine vermehrte Ansammlung von Sekreten in den Atemwegen.
Sie können sein:

  • Grippe
  • ARVI
  • Bronchitis
  • Kehlkopfentzündung
  • Pharyngitis
  • Lungenentzündung
  • Asthma bronchiale
  • bösartige Neubildungen in der Lunge
  • Tuberkulose
  • allergische Reaktionen
  • Herzversagen
  • mehrjähriges Rauchen
  • Pilzinfektion

Bei diesen Erkrankungen, Entzündungen der Atemwege, Bronchialödem, einer Veränderung der Struktur ihrer Schleimhäute, die zu einer großen Menge Auswurf führt, beginnt die Produktion. Manchmal wird es zu viel und es verursacht einen starken Husten.

Das Geheimnis ist unterteilt in serös, schleimig, eitrig, durchsetzt mit Blut, Glaskörper usw. Seine Farbe unterscheidet sich je nach Krankheit.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Auswurf loszuwerden, der häufig bei Bronchitis eingesetzt wird. Dies muss geschehen, da seine Anhäufung die Arbeit des Herz-Kreislauf-, Lungen- und Kreislaufsystems erheblich stört. Darüber hinaus reizt eine große Menge Sputum die Schleimhaut stark.

Wenn der Auswurf herauskommt, werden die Bronchien vollständig von ihrer Anhäufung befreit und das Wohlbefinden des Patienten verbessert sich deutlich.

Es ist besonders wichtig, das angesammelte Geheimnis umgehend und schnell zu beseitigen, wenn Keuchen, Pfeifen oder Schmerzen in der Brust auftreten. Dies deutet darauf hin, dass die Schleimhaut des Respirationstraktes mit ihrem stark vergrößerten Volumen nicht mehr zurechtkommen kann, abgesehen von Giftstoffen und Zelltrümmern.

Arzneimittel

Die Ansammlung von Auswurf muss mit Zustimmung des behandelnden Arztes bekämpft werden. Er wird den Patienten untersuchen, eine detaillierte Geschichte sammeln, Labor- und Instrumentenuntersuchungen durchführen. Sobald die Diagnose geklärt ist, wird es möglich sein, die Hauptursache für die gesteigerte Produktion und ihre Ansammlung in den Atemwegen zu beeinflussen.

Zu diesem Zweck werden medikamentöse und folkloristische Behandlungsmethoden eingesetzt.

Sie arbeiten in zwei Hauptbereichen in zwei Richtungen:

  1. Mukolytika (tragen zur Verdünnung des Schleims bei, verwandeln ihn in einen halbflüssigen Zustand und erleichtern das Verlassen der Atemwege)
  2. Expectorant-Medikamente (aktiviert die Muskelschicht der Bronchieninnenauskleidung und trägt dazu bei, den angesammelten Auswurf zu entfernen)

Die Hauptdrogen umfassen auch:

  • Bronchodilatatoren;
  • entzündungshemmende Substanzen;
  • Antibiotika;
  • antivirale Medikamente;
  • Antihistaminika usw.

Sie ermöglichen es Ihnen, das Geheimnis in den Atemwegen vollständig aufzulösen, es nach draußen zu bringen und die Ursachen für eine verstärkte Sputumbildung in den Bronchien zu beseitigen. Diese Medikamente helfen den Bronchien, ihr Lumen deutlich zu vergrößern, den Auswurf zu verdrängen und auch die Infektion zu zerstören, die einen Rückfall der Krankheit auslöst.

Es gibt viele hausgemachte Rezepte, um den Lungenschleim loszuwerden. Das bewährte Mittel in diesem Fall ist Honig und seine Derivate. Sie werden auf vielfältige Weise zubereitet und aktivieren den Lymphkreislauf in der Lunge perfekt, verdünnen den Auswurf vollständig, wirken stark expektorierend, entzündungshemmend und bakterizid. Darüber hinaus erhöhen sie die Abwehrkräfte des Körpers.

Pflanzliche Heilmittel

  • Kamille;
  • Brennnessel;
  • Lavendel;
  • Johanniskraut;
  • Ivan-Tee;
  • Thymian;
  • Süßholz;
  • Immortelle;
  • Efeublatt;
  • Mutter und Stiefmutter;
  • eine Nachfolge;
  • Aloe;
  • Marshall

Sie müssen einen Esslöffel getrocknete Rohstoffe mit einem Glas kochendem Wasser einfüllen. Dann sollten Sie etwa vierzig Minuten auf eine solche Lösung bestehen. Dann wird es herausgefiltert und dreimal täglich fünfzig Milliliter genommen. Dieses wirksame Mittel wird Entzündungen perfekt lindern, Sputumansammlungen vollständig entfernen und den Hals weicher machen.

Rezepte und Empfehlungen

  • Milch mit der Zugabe von Teilen einer Kiefer hilft auch gut. Nehmen Sie 3 Tassen heiße Milch und fügen Sie zerdrückte Zapfen hinzu. Dann müssen Sie darauf bestehen, dass dieses Getränk mindestens zwei Stunden in einer Thermoskanne steht, belasten und zweihundert Milliliter zweimal täglich nehmen.
  • Inhalation hilft, die Bronchien von Schleim zu befreien. Sie können sie mit Hilfe von Trockendampf, Auskochen von Kartoffeln, Kräutern und ätherischen Ölen herstellen. Sie wirken krampflösend und reflexartig, regen die Durchblutung an und helfen den Schleim in der Lunge loszuwerden.
  • Es ist ratsam, mehr Flüssigkeit zu verwenden. Es löst das Geheimnis auf, hilft bei der Evakuierung aus den Atemwegen, fördert die Entgiftung des Körpers. Besonders nützlich sind Fruchtgetränke, Milch mit Honig, Sodalösung, grüner Tee oder Zitronensaft.
  • Sie müssen vollständig mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken. Nikotin und Alkohol regen die Durchblutung der Atemwege an und verursachen Bronchialödeme, die zur Austrocknung beitragen. Darüber hinaus schwächen sie das Immunsystem erheblich. Bei Missbrauch dieser schlechten Angewohnheiten können ernsthafte Komplikationen auftreten, die eine lange und komplexe Behandlung erfordern.

Medikamente, die das Sputum aus den Bronchien entfernen

Für eine effektive Behandlung und für eine schnelle Wirkung müssen Sie die grundlegenden Arzneimittel kennen, die helfen, den Auswurf in der Lunge loszuwerden. Sie können nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes verwendet werden, da jeder von ihnen eine Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat.

Bei trockenem Husten treten Mukolytika auf. Sie übersetzen trockenen Husten in nassen Zustand und entlasten die Atemwege.

Diese umfassen am häufigsten:

In diesen Fällen werden häufig Ambrobene und ACC verwendet. Sie sind komplexe Wirkstoffe, die den Husten vollständig beseitigen, die Atmung stark erleichtern und die Abwehrkräfte des Körpers deutlich erhöhen.

Expectorant-Medikamente werden häufig beim Husten bei Bronchitis eingesetzt. Sie regulieren direkt die Trennung des Auswurfs von den Bronchien in die äußere Umgebung.

Einige von ihnen wirken auf die Gehirnzentren, andere auf die Schleimhaut der Atemwege. Verwenden Sie dazu solche wirksamen pharmakologischen Wirkstoffe wie:

  1. Thermopsol
  2. Codelac
  3. Herbion
  4. Pertussin
  5. Bronhikum
  6. Ambroxol
  7. Bromhexin

Sirup-Trank-Extrakte

Ein gutes Ergebnis liefern verschiedene Sirupe und Extrakte, die pflanzliche Substanzen mit Reflexwirkung enthalten. Dazu gehören

  • Ringelblume
  • Berberitze
  • Thermopsis
  • Dillsamen
  • Lakritze
  • Mutter und Stiefmutter
  • Thymian
  • Salbei
  • Gänseblümchen

Die Aromatherapie unter Verwendung von Eukalyptusöl, Menthol, Teebaum hat ebenfalls eine große Wirkung. Sie wirken aktiv direkt auf die Bronchien des Patienten und wirken sich positiv auf sie aus. Normalerweise werden sie mit nassem Husten angewendet, wenn Sie die Ausscheidung von Sputum, das bereits allmählich ausgeschleust wird, schnell erleichtern müssen.

Die pharmakologische Industrie produziert spezielle Sirupe, Mischungen und Lösungen, um Husten loszuwerden und überschüssige Sekretion zu beseitigen. Dazu gehören Gödelix, Dr. Mom und so weiter.

Alle diese Medikamente haben eine wirksame Wirkung bei der Bekämpfung von Sputumansammlungen in den Bronchien. Sie unterscheiden sich in Zweck, Dosierung und Behandlungsdauer.

Diese Mittel haben unterschiedliche Auswirkungen auf den menschlichen Körper und sein Lungensystem. Alle geben auch die Möglichkeit zu husten, das Geheimnis aus den Bronchien zu entfernen und ihre Entzündung zu lindern.

Atemübungen zur Entfernung von Auswurf

Regt den Abzug von angesammeltem Schleim als Spezialgymnastik an. Es erlaubt Ihnen:

  • Entfernen Sie die Schwellung der Bronchialschleimhaut vollständig.
  • Atmungsfunktion deutlich wiederherstellen;
  • aktive Versorgung der Körperzellen mit Sauerstoff;
  • regen die Durchblutung im Gewebe an;
  • die notwendige Belastung der Muskelschicht der Bronchien erzeugen;
  • helfen, Auswurf zu produzieren;
  • Husten lindern.

Diese Maßnahmen machen es möglich, die Arbeit des Atmungssystems und der damit verbundenen Gewebe und Strukturen intensiver zu gestalten.

Übungen sind einfach genug und sogar ein Kind kann sie machen. Sie helfen aktiv, den Auswurf bei Bronchitis loszuwerden und den Körper zu aktivieren.

Lassen Sie uns die effektivsten Beispiele nennen:

Der Patient sollte auf dem Rücken liegen, die Oberfläche sollte flach sein. Danach lehnt er sich in einem Winkel von fünf Grad zur Seite. Atmet tief, Schleim spuckt in einem speziell dafür vorgesehenen Becken aus. Dann dreht er sich zur anderen Seite. Muss zehnmal durchgeführt werden.

Knien Sie sich auf ein Bett oder einen Teppich und beugen Sie sich vor. Wenn sich das Geheimnis aus den Bronchien entfernt, entfernen Sie es. Wenn nichts vorhanden ist, wiederholen Sie die Übung nach einer kurzen Pause zehnmal.

Um auf der Bettkante zu liegen, sollte die Oberfläche eben sein. So weit wie möglich aus dem Bett hängen. Dann machen Sie dasselbe von der anderen Seite. Schleim in gekochten Behältern ausspucken. Laufen Sie zehnmal.

Leg dich auf den Rücken. Ihre Beine sollten sich in einer angehobenen Position befinden, daher ist es besser, etwas unter sie zu legen. Bleiben Sie eine halbe Stunde in dieser Position. Stehen Sie danach auf, entfernen Sie die ausgeschiedenen Bronchialsekrete und wiederholen Sie die Übung noch dreimal.

Diese Bewegungen ermöglichen eine natürliche Reinigung der Atemwege. Sie ermöglichen es Ihnen, das Geheimnis sehr zu evakuieren, die Lungenarbeit intensiver zu gestalten und die Lymphdrainage zu nutzen. Darüber hinaus betreffen sie das gesamte System, einschließlich der kleinsten Alveolen.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Schleim zu entfernen, und Sie sollten alle verwenden, um die Krankheit loszuwerden und verlorene Gesundheit wiederherzustellen.

Bei der Trennung von Sekreten treten Bakterien, Zerfallsprodukte von Zellen und Epithelpartikel aus, die während einer Entzündung abgestorben sind. Die Bronchien und Gefäße, die sie mit Blut und Lymphe waschen, werden deutlich gereinigt und üben ihre Funktionen aktiver aus. Das Volumen des verbrauchten Sauerstoffs steigt, in diesem Zusammenhang verbessert sich der Zustand des Patienten, die Aktivität des Gehirns und des Herz-Kreislaufsystems wird normalisiert.

Unterschiede Expektoranten für Bronchitis. Das beste Mittel

Häufige Erkältungen, auf die die Menschen manchmal nicht einmal achten, können sich zu einer entzündlichen Erkrankung der Bronchien-Bronchitis entwickeln. Fast 90% der Menschen waren mit dieser Pathologie konfrontiert. Brustempfindlichkeit, Atemnot, quälender Husten, Schwäche - Symptome einer Bronchitis. Diese Krankheit ist heimtückisch, es gibt viele Arten.

Welche Krankheit hast du besucht?

In der medizinischen Praxis identifizieren Pulmonologen vier Haupttypen von Entzündungen der Bronchien. Klassifizieren Sie die Krankheit basierend auf dem Entwicklungsmechanismus und den Ursachen der Bronchitis.

Akute Bronchitis. Die häufigste Form der Krankheit. Akute Bronchitis hat eine bakterielle oder virale Etymologie. Es kann sich aber auch durch aggressive Allergene auf der Bronchialschleimhaut entwickeln.

Chronische Bronchitis Diese Art von Pathologie entwickelt sich aufgrund der Analphabetenbehandlung der akuten Phase. Chronische Bronchitis wird diagnostiziert, wenn der Patient einen längeren Husten hat (etwa 2,5-3 Monate pro Jahr). Ein Rückfall der Pathologie wird während der Nebensaison vor dem Hintergrund von Infektionen der Atemwege festgestellt.

Bronchitis Raucher. Diese Art von Krankheit wird von erfahrenen Nikotinliebhabern besucht. Die Hauptsymptome der Pathologie sind starke Atemnot und Hustenanfälle mit starkem Auswurf des Auswurfs.

Obstruktive Bronchitis. Diese Art von Bronchitis äußert sich durch laute Pfeifgeräusche beim Atmen, die Bildung von dickem und schwer zu entfernendem Schleim und starke Atemnot. Die Schuldigen der obstruktiven Bronchitis sind Rauchen, erbliche Faktoren, Luftverschmutzung, Aktivität pathogener Viren, Arbeit unter schädlichen Bedingungen.

Bronchitis ist in Arten des Entzündungsprozesses und Merkmale des Auswurfs unterteilt:

  • eitrig
  • faserig;
  • gemischt
  • katarrhalisch;
  • hämorrhagisch

Entsprechend dem Grad des Entzündungsprozesses werden Pathologien in begrenzte unterteilt (Entzündung betrifft einen bestimmten Bereich der Bronchien) und diffundieren, wenn der Entzündungsprozess einen bedeutenden Teil des Organs erfasst und sich auf benachbarte Organe ausbreitet.

Bronchitis ist einfach und kompliziert und tritt bei leichter, mittelschwerer und schwerer Erkrankung auf.

Die vollständige Diagnostik ermöglicht die Erkennung von Bronchitis in frühen Formen und hilft dem Arzt, ein wirksames Behandlungsschema zu entwickeln. Die Behandlung sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Wie läuft die Therapie?

Auswurf des Sputums mit Hilfe starker Mittel (Medikamente) und Tabletten für den Auswurf (Auswurf) von Auswurf gegen Bronchitis bei Erwachsenen

Die Hauptbehandlung entzündlicher Prozesse der Bronchien ist auf die Linderung von Schwellungen, die Linderung von Hustenattacken und die Verbesserung der Durchgängigkeit der Atemwege reduziert. Um mit einem qualvollen Husten fertig zu werden, muss der Körper dabei helfen, sich zu verflüssigen und Schleim zu entfernen.

Mit der Entwicklung der Bronchitis beginnt der Schleim in großen Mengen produziert zu werden. Sie wird zähflüssig.

Die Bronchien verkraften den Abzug von dickem Schleim nicht. Zusammen mit dem Auswurf sammeln sich in den Organen pathogene Mikroorganismen an, die den Zustand des Patienten verschlechtern.

Was lindert den Krankheitsschleim?

  1. Linderung des Hustensyndroms.
  2. Verbesserung des allgemeinen Zustands des Patienten.
  3. Reinigung des Körpers von pathogenen Toxinen.

Was tut der Arzt, um Auswurf zu bekommen? Behandlungsmethoden zielen darauf ab, die Arbeit der Bronchialdrüsen anzuregen, die für das "Schieben" des Schleims verantwortlich sind. Maßnahmen zur Entfernung von Schleim umfassen die folgenden:

  • Haltungsdrainage;
  • reichlich warmes Getränk;
  • Atemübungen;
  • Massagemanipulationen;
  • volle Luftbefeuchtung;
  • Einnahme von expectorant Drogen;
  • Dampf- und Aerosol-Inhalationen.

Expectorant-Medikamente, die den Schleim verdünnen, gelten hinsichtlich des Rückzugs als die wirksamsten. Solche Medikamente werden oft mit der Aufnahme von Mukolytika kombiniert.

Einige Arzneimittel haben eine gemischte Wirkung: Expectorant-Mucolytic mit gleichzeitiger antimikrobieller und entzündungshemmender Wirkung.

Verständnis von Expectorant-Medikamenten gegen Bronchitis beim Auswurf von Sputum bei Erwachsenen

Um das Husten-Syndrom zu lindern, um mit dem pathogenen Schleim fertigzuwerden und die Genesung zu beschleunigen, entwickeln die Ärzte eine Therapie, die die Einnahme der folgenden Medikamente einschließt.

Expectorant für Bronchitis-Reflex-Wirkung

Arzneimittel dieser Art rufen bei Kontakt mit der Magenschleimhaut einen Anschein von Würgereflex hervor (jedoch ohne offensichtliches Erbrechen). Gleichzeitig verbessert sich die Peristaltik der Bronchialmuskeln deutlich, was zu einer Zunahme des Sputums führt.

Gleichzeitig beginnen die Zellen des Epithelgewebes beschleunigt zu arbeiten - Schleim von den kleinen Lungenbläschen wird zu den großen Bronchien und der Luftröhre transportiert. Als Ergebnis wird der Auswurf von Auswurf verbessert. Die meisten Ärzte empfehlen die Einnahme der folgenden Medikamente.

Althea-basierte Auswurfmittel. Pflanzliche Heilmittel dieser Art sind für Bronchitis im obstruktiven und trachealen Stadium, Lungenentzündung und Emphysem gedacht. Solche Medikamente beschleunigen die Arbeit der Bronchialperistaltik, unterdrücken Entzündungen und verflüssigen die viskose Konsistenz von Schleim.

Zu diesen Expektorantien gehören Mukaltin, Althea-Sirup.

Expektoranten basierend auf Thermopsis. Kräuterheilmittel mit Thermopsis haben starke expektorierende Eigenschaften. Sie werden nicht für Kinder unter 10-12 Jahren empfohlen. Schon die geringste Überdosis des Medikaments kann Erbrechen verursachen, und der Wirkstoff Cytisin beeinflusst die Atmung. Dies kann das Baby erschrecken.

Übliche Expektorantien, die Thermopsis-Extrakt enthalten: "Thermopsol", "Codelac Broncho", Auswurftabletten "Thermopsis". Diese Medikamente können jedoch Nebenwirkungen (Überdosierung) in Form von Problemen des Gastrointestinaltrakts (Durchfall, Verstopfung), Lethargie, Kopfschmerzen hervorrufen.

Andere pflanzliche Heilmittel. Andere Expectorant-Wirkstoffkomplexe basierend auf hervorragenden Ergebnissen bei der Verflüssigung von Auswurfmaterial:

  • Thymian;
  • Thymian;
  • Wegerich;
  • Huflattich;
  • Sumpfwilder Rosmarin

Zu diesen Medikamenten gehören "Pertussin", "Gerbion", "Tussamag", "Stoptussin", "Bronhikum". Gute Ergebnisse zeigten Coldrex Broncho (ein Expektorans mit Kampfer, Paprika, Macrogol und Guaifenesin) und Gelomirtol, das auf der Basis von Myrtol hergestellt wurde.

Die besten expektorierenden resorptiven Effekte

Solche Medikamente regen die Bronchialdrüsen an und verdünnen effektiv das viskose Auswurfmaterial. Resorptive Expektorantien stimulieren die Sekretion der Bronchiolen und der Muskeln der Bronchialwände. Die Zusammensetzung der resorptiven Expektorantien umfasst Komponenten, die die Trennung von Flüssigkeit in der Schleimsekretion verbessern. Dieser Effekt wird gezeigt durch:

  • Backpulver;
  • Ether von Anis;
  • Ammoniumchlorid;
  • Sumpfwilder Rosmarin;
  • Natriumbicarbonat;
  • Oregano (Oreganokraut);
  • Ammoniumchlorid (Ammoniak);
  • Kalium / Natriumjodide (Jodsalze).

Amtersol ist eines der häufigsten und wirksamsten Auswurfmittel dieser Art. Dieses Arzneimittel ist für zukünftige Mütter und kleine Kinder (bis zu 3 Jahre) kontraindiziert. Die Dosierung des Arzneimittels hängt vom Alter des Patienten ab.

Das beste Auswurfmittel bedeutet Mukolytikum

Die Hauptaufgabe von Mukolytika besteht darin, das Auswurfmittel zu verdünnen und seine Evakuierung aus den Bronchien zu beschleunigen. Als nächstes überlegen Sie, welches Auswurfmittel mit Auswurf besser ist.

Krankheitserregende Mikroorganismen, die einer günstigen Umgebung beraubt sind, sterben ab, was die Genesung beschleunigt. Häufig empfehlen Ärzte die Einnahme der folgenden Mukolytika:

  1. "Acetylcystein". Das Medikament ist in Form von Tabletten, Pulvern und Sirupen erhältlich. In Apotheken sind Produkte auf Acetylcystein-Basis unter den Namen: "Vicks Active", "ACC", "Fluimucil" erhältlich. Solche Medikamente werden verschrieben, um den Abfluss des Auswurfs bei obstruktiver und akuter Bronchitis, Otitis und Lungenentzündung und Laryngitis zu erleichtern.
  2. "Bromhexin". Antitussive Expektorantpillen, deren Wirkung bereits am 2. Tag nach Verabreichung beobachtet wird. "Bromhexin" kann sowohl innerhalb als auch durch Inhalation verwendet werden. Die folgenden Mittel wirken ähnlich: "Solvin", "Bronkhosan" und ätherische Öle aus Minze, Eukalyptus, Majoran, Anis und Fenchel.
  3. Ambroxol. Eines der besten Medikamente, die auf die Verdünnung und den Ausstoß von Auswurf wirken. Ambroxol, Ambrobene, Lazolvan, Flavamed, Halixol, Ambrohexal, Ambrosal werden Analoga von Ambroxol genannt. Diese Mukolytika werden bei Bronchitis verschiedener Art empfohlen, bei Pneumonie, Asthma und COPD, begleitet von Husten mit schwer zu entfernendem Schleim.
  4. "Carbocistein". Wirksame Expektorant-Mukolytika. Mittel helfen, die Viskosität des Auswurfs zu verringern und die Elastizität der Bronchialsekretion zu erhöhen. Die folgenden Medikamente wurden auf der Basis von Carbocystein hergestellt: „Flyuditek“, „Bronhobos“, „Libeksin Muko“ und „Fluifort“.

In der Welt der Pharmazeutika gibt es auch wirksame kombinierte Expectorant-Zubereitungen, die mehrere Wirkstoffe in der Zusammensetzung enthalten. Übliche Drogen dieser Kategorie sind "Djoset", "Kashnol" und "Ascoril".

Achtung, gefährliche Frivolität

Menschen mit Bronchitis, die keine Zeit in der Klinik verschwenden wollen, versuchen oft, mit Husten und Auswurf mit ihren eigenen Ressourcen fertig zu werden.

Durch den Kauf von Antitussiva in Apotheken wird nicht berücksichtigt, dass sie nur bei trockenem Husten angewendet werden können. Zu Antitussiva gehören:

  • Libexin;
  • "Levopront";
  • Stoptussin;
  • Tussin Plus;
  • "Bronholitin";
  • "Glaucin" ("Glauvent");
  • Sinekod (Butamirat);
  • Codein (Methylmorphin);
  • Libexin (Prenoxdiazin);
  • "Sedotussin" ("Pentoxiverin");
  • "Ethylmorphin" ("Dextromethorphan");
  • "Tusupreks" ("Oxaladine" oder "Pakseladin").

Sobald der Auswurf auszuspucken beginnt, sollten diese Medikamente eingestellt werden. Andernfalls wird sich Schleim in den Bronchien ansammeln und Erstickungsanfälle auslösen, die den Verlauf der Erkrankung verschlimmern. Die Situation wird durch den gleichzeitigen Einsatz von Antitussiva und Expektorantien verschärft.

Folk-Auswurfmittel

In zunehmendem Maße verwenden Ärzte zusätzlich zur medikamentösen Therapie zur Behandlung von Bronchitis mukolytische Volksheilmittel für einen expektorierenden Verlauf. Solche Mittel „kommen“ mit der Einnahme von Medikamenten perfekt voran und helfen effektiv, den Auswurf aus den Bronchien zu entfernen.

In der Praxis werden Brühen aus Süßholz, Althea, Oregano und Minze häufiger verwendet. Hilfe Dampfinhalation mit Soda und Kräutern. Von den Mitteln, die oral verwendet werden, sind wirksame Arzneimittel aus Milch unter Zusatz von Soda, Hafer, Honig:

Bananenabkochung Zerdrücken Sie ein paar reife Bananen in einen pürierten Zustand. Zucker mischen (25 g). Masse mit einem Glas Wasser verdünnt und gut mischen. Zum Kochen bringen und abkühlen lassen. Nehmen Sie schmackhafte Medizin 2-3 mal täglich auf einen Esslöffel.

"Redkin" Honig. Nimm einen großen schwarzen Rettich und schneide ihn ab. Machen Sie ein wenig Grübchen und füllen Sie ihn vollständig mit Honig. Decken Sie die Öffnung mit einer Spitze (wie einem Deckel) ab. Nach 6-7 Stunden gibt Radieschen Saft. Mit Honig vermischt, ist dieser Saft ein wirksames Auswurfmittel. Es sollte dreimal täglich 20-25 ml eingenommen werden.

Hafermilch Für die Zubereitung des nächsten Expektorans wird ein Glas Haferkörner benötigt. Sie müssen Milch (300-400 ml) einschenken und zum Kochen bringen. Sie können Honig nach Geschmack hinzufügen. Das fertige Medikament wird 5-6 mal täglich in kleinen Schlucken von 100-150 ml eingenommen.

Backpulver. Gutes altes Produkt, erprobt. Dies ist ein ausgezeichnetes Auswurfmittel. Soda kann in Form von Inhalationen oder oral eingenommen und mit heißer Milch vorgemischt werden (pro Tasse Milch 5-6 g Soda).

Heilkräuter für den Auswurf von Auswurf. Heilpflanzen wurden seit Urzeiten erfolgreich in Volksrezepten eingesetzt, um Schleim zu entfernen. Am effektivsten sind folgende Rezepte:

  1. Birke Junge Blätter des Baumes gemischt mit wildem Rosmarin (je 40-50 g), Oregano (25 g), Brennnessel und Birkenknospen (15 g). Alle Komponenten werden gemischt und zerkleinert. Grasmischung (12 g) mit Wasser (500 ml) mischen und kochen. Lassen Sie die Masse dann 30-40 Minuten ziehen. Das fertige Arzneimittel wird dreimal täglich 50 ml getrunken.
  2. Kräutersammlung. Coltsfoot, Kamille Apotheke (je 10 g) und Oregano (5 g) mischen. Steile kochendes Wasser (200 ml) massieren und eine Stunde lang darauf bestehen lassen. Trinken Sie das Medikament 3-4 mal täglich 100 ml. Honig kann nach Geschmack hinzugefügt werden.

Das beste Auswurfmittel bei Bronchitis

Die moderne Welt der Pharmazie verfügt über eine reichhaltige Auswahl an Mitteln mit expektoranten Wirkungen.

Um sich nicht unter den Fenstern der Apotheke zu verlieren, sollten Sie wissen, dass Kräuterarzneimittel auf Heilpflanzenbasis nach Ansicht von Experten das beste Auswurfmittel bei Bronchitis sind:

  • Thymian, geschätzt für seine starke antibakterielle Wirkung;
  • Sumpfwildrosmarin mit analgetischer und bakterizider Wirkung;
  • Huflattich mit hervorragender expektorierender und antiseptischer Wirkung;
  • Wegerich mit antimikrobiellen und analgetischen Wirkungen;
  • Althaia, die die Bronchien weicher macht und keine Allergien verursacht;
  • Thermopsis, das zusätzlich zum Verdünnen und Herausnehmen des Auswurfs die Immunität des Patienten stärkt;
  • In der medizinischen Praxis verwende ich Wurzeln dieser Pflanze mit expektorierenden Eigenschaften.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Husten reichlich eitriger Auswurf, Schwitzen, Fieber und starke Schwäche begleitet wird. Eltern sollten besonders aufmerksam sein. Sputum in der Kindheit ist sehr gefährlich, es kann bei kleinen Anfällen ersticken.

Sparsames Expectorant für Kinder und schwangere Frauen mit Bronchitis

Behandlung von Kindern. Bei der Behandlung von Bronchitis können nicht alle Expektorantien an Kinder verabreicht werden. Das geeignetste Medikament ist das, was der Kinderarzt vorschreibt. Bei der Auswahl der Behandlung für das Baby berücksichtigt der Arzt sein Alter und seinen Gesundheitszustand. Lesen Sie sorgfältig die Anweisungen zu den Medikamenten, die Altersklassen vorschreiben.

Zum Beispiel kann „Lasolvan“, das häufig von Kinderärzten verschrieben wird, zur Behandlung von Kindern verwendet werden, die älter als ein Jahr sind. In bestimmten Situationen wird „Lasolvan“ in Injektionen jedoch für Säuglinge vorgeschrieben (dies gilt nur für die Bedingungen eines Krankenhauses).

Für die Behandlung von Kindern werden häufig Sputumsausscheidungen für Kinder verordnet, die auf Thermopsis beruhen: "Pektussin", "Doctor Mom", "Doctor Theis". Solch leckeren, duftenden Sirup aus Sputum trinken Kinder gerne. Effizienz-Shows und Sirupe auf Basis von "Ambroxol".

Zu Hause (nach vorheriger Absprache mit dem Arzt) können Sie dem Baby Thorax-Auswurfgebühren zahlen und schmackhafte Medikamente auf der Basis von Bananen, Honig und Milch geben.

Behandlung schwangerer Frauen. Ärzte sind nicht weniger skeptisch bei der Wahl des Expektorans für schwangere Frauen. Viele Medikamente können den Körper der zukünftigen Mutter und ihres Babys schädigen. Nur Ärzte entscheiden sich für sichere und wirksame Auswurfmittel. Ärzte berücksichtigen bisher den Schweregrad der Bronchitis und den aktuellen Zustand der schwangeren Frau.

Häufig verschreiben Ärzte neutrale, sparsame Medikamente zur Verdünnung und Entfernung des Auswurfs. Zu solchen Auswurfmitteln gehören Sirupe auf der Basis von Efeu- und Süßholzwurzeln, Althea (sie werden von Kinderärzten und zur Behandlung von Kleinkindern verschrieben). Arzneimittel mit Thymian und Thermopsis sind wirksam.

Während der Behandlung berücksichtigen Ärzte, dass eine schwangere Frau während der Einnahme der verschriebenen Medikamente unvorhersehbare Reaktionen erfahren kann. Bei den geringsten negativen Symptomen wird das verschriebene Medikament aufgehoben und das Medikament für eine sanftere Wirkung verordnet.

Passen Sie auf und werden Sie nicht krank!

Baby Hustenmedizin Videos

Dr. Komarovsky wird Ihnen sagen, welche Medikamente beim Husten für ein Kind zur Verfügung stehen, und sich auf die Unterschiede zwischen Medikamenten gegen Husten und Expektorantien konzentrieren.

Das beste Auswurfmittel zur Entfernung von Auswurf

Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege bei Erwachsenen und Kindern gehen häufig mit der Bildung eines dickflüssigen Sputums einher.

In diesem Fall wird der Husten unproduktiv, erstickend und schmerzhaft. Unter solchen Umständen ist es einfach unmöglich, auf spezielle Expectorant-Medikamente zu verzichten. Die Anhäufung einer großen Menge Schleim in den Bronchien ist gefährlich, da günstige Bedingungen für den Eintritt und die Reproduktion pathogener Mikroflora geschaffen werden.

Daher kommen in dieser Situation nur Medikamente zur Rettung, die den Schleim aus dem Bronchialumen verdünnen und entfernen.

Wofür sind Expektoranten?

Husten ist ein Schutzreflex, der wirkt, wenn die Schleimhäute der Atemwege gereizt werden. Aber wenn es eine absolut normale Reaktion ist, warum müssen wir Auswurfmittel nehmen? Versuchen wir es herauszufinden.

Im Körper eines gesunden Menschen scheiden die Trachea und die Bronchien eine bestimmte Substanz aus - den Tracheobronchialschleim. Es neutralisiert die negativen Auswirkungen pathogener Mikroflora und Viren auf die Atmungsorgane, fördert die Entfernung von Mikroteilchen, die die Schleimhäute der Atmungsorgane reizen und zusammen mit der Atemluft in den Körper gelangen. An dem Tag schluckt eine Person ungefähr 100 ml dieses Geheimnisses.

Wenn eine Infektion angehängt wird, nimmt das produzierte Schleimvolumen zu und kann bis zu 1,5 Liter pro Tag betragen. Ein solcher Auswurf ist der optimale Lebensraum für pathogene Bakterien. Um die übermäßige Anhäufung zu beseitigen, wird der Hustenreflex ausgelöst.

Viskoses und dickes Auswurfmaterial kann nicht unabhängig aus den Bronchien austreten, wodurch das menschliche Wohlbefinden stark beeinträchtigt wird. Um Schleim zu entfernen und die Atmung zu erleichtern, werden spezielle Expectorant-Medikamente verschrieben.

Klassifizierung

Mittel, die die Eigenschaft haben, Sputum zu verdünnen und auszuscheiden, unterteilt in Antitussivum, Mukolytikum und Expektorans.

  1. Antitussive und kombinierte Drogen. Solche Medikamente werden für unproduktiven, schmerzhaften Husten verschrieben.
  2. Auswanderer. Mit produktivem Husten verabreicht, begleitet von der Bildung von spärlichem und leicht zu trennendem Geheimnis.
  3. Mukolytika Solche Medikamente sind indiziert für Patienten mit einem produktiven Husten, bei dem der Auswurf dick und klebrig ist, daher kann er nicht unabhängig aus den Bronchien austreten.

Expectorant-Medikamente werden in verschiedene Arten unterteilt:

  1. Medikation Reflexeffekte. Wenn sie auf die Magenschleimhaut treffen, wird der Würgereflex aktiviert. Gleichzeitig verspürt der Patient jedoch nicht das Verlangen zu erbrechen, aber die Peristaltik der Bronchialmuskeln verbessert sich, was zu einem Anstieg des Schleimvolumens in den Bronchien führt. Die Stimulation des Auswurfs und des Auswurfs beruht auf einer Reizung der Schleimhäute des Magens. Pharmazeutische Präparate, die auf der Basis von Extrakten aus Althea, Thymian, Huflattich usw. hergestellt werden, haben hauptsächlich eine solche Wirkung.
  2. Vorbereitungen für direkte Resorptivwirkungen. Diese Mittel werden im Magen absorbiert und reizen die Bronchien, wodurch das Flüssigkeitsvolumen erhöht wird, das die Bildung von Auswurf verursacht. Ein verbesserter Auswurf trägt zur Ansammlung von Wasser im Auswurf bei, der ihn verdünnt.

Mukolytika, die den Schleim verdünnen, werden unterteilt in:

  • Mittel, die die Elastizität und Viskosität von Schleim beeinflussen (ACC usw.);
  • Arzneimittel, die die Entfernung von Auswurf fördern (Ambroxol, Abrol usw.);
  • Arzneimittel, die den Prozess der Sputumproduktion hemmen (Glukokortikoide, Libeksin Muko usw.).

Alle Medikamente sollten nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Es ist zu beachten, dass Mukolytika nicht in Kombination mit Antitussiva eingesetzt werden können. Es gibt jedoch Kombinationsmedikamente, die sowohl expektorierende als auch antitussive Wirkungen haben.

Expectorants: eine Liste

Die Auswahl an Expectorant-Medikamenten in modernen Apothekenketten ist groß. Viele Tools haben sich jedoch als sehr effektiv erwiesen, aber es muss daran erinnert werden, dass dies ein rein individueller Faktor ist. Sie sollten sich nicht auf den Rat von Freunden und Bekannten und die Zusicherungen der Werbung verlassen - Sie müssen die Frage nach der Wahl eines Arzneimittels einem Arzt anvertrauen.

Mit äußerster Vorsicht bei der Auswahl von Expectorant-Medikamenten für die Behandlung von Kindern und Schwangeren sowie stillenden Müttern. Lesen Sie daher vor dem Kauf die Anweisungen für das Medikament, und achten Sie besonders auf Altersbeschränkungen und andere Kontraindikationen. Viele Medikamente dürfen nur das zweite und dritte Trimester einnehmen und sind streng verboten - im ersten.

Die folgende Liste beschreibt die effektivsten und erschwinglichsten Expectorant-Medikamente.

  1. Bromhexin ist ein hochwirksames Mukolytikum, das erfolgreich bei Tracheobronchitis, spastischer Bronchitis und Bronchiektasie eingesetzt wird. Dieses Arzneimittel ist ein synthetisches Analogon von Vasicin, das den Schleim verdünnt und entfernt. Wenn Bromhexin in den menschlichen Körper gelangt, wird es in das Blut aufgenommen, wo es unter dem Einfluss zahlreicher chemischer Reaktionen zu Ambroxol wird. Das Medikament ist in Form von Tabletten und Sirup für die orale Verabreichung sowie als Tropfen zur Inhalation erhältlich. Das Medikament beginnt erst einen Tag nach der Verabreichung aktiv zu wirken. Es reduziert die Schleimsekretion und erhöht die Intensität des Flimmerepithels. Das Sputumvolumen nimmt zu, es beginnt seine aktive Ausscheidung aus dem Körper. Nebenwirkungen können durch die Entwicklung von Dyspepsie und allergischen Reaktionen auftreten. Bromhexin gilt heute als veraltetes Arzneimittel, weshalb Ärzte es den Patienten selten verschreiben.
  2. Ambroxol ist ein Arzneimittel, das nicht nur die Ausscheidung von Auswurf stimuliert, sondern auch die Atmungsorgane vor einer Infektion schützt. Dieses Medikament wird häufig zur Behandlung von Erkrankungen der Bronchien und der Lunge verwendet, da die in seiner Zusammensetzung enthaltenen Komponenten für den menschlichen Körper von entscheidender Bedeutung sind. Ambroxol ist eines der Zerfallsprodukte von Bromhexin und hat ähnliche Eigenschaften. Durch die Einnahme des Medikaments wird die Entzündung gestoppt, außerdem wirkt es antioxidativ. Das Medikament wird nicht nur für therapeutische, sondern auch prophylaktische Zwecke vor und nach chirurgischen Eingriffen verwendet. Für die Behandlung von produktivem Husten bei Erwachsenen verschriebenen Pillen. Wenn das Kind krank ist, wird Sirup verschrieben.
  3. Acetylcystein, das die aktive Komponente des Medikaments ACC ist. Hierbei handelt es sich um ein hochwirksames Mukolytikum, das die Viskosität des Auswurfs verringert und dieses ungehindert aus den Atemwegen entfernt. Das ACC und seine Analoga werden häufig Patienten mit Infektionen der Atemwege verschrieben: Tracheobronchitis, Bronchitis, Rhinitis, Sinusitis usw. Acetylcystein wird häufig zur Behandlung von Erkältungshusten eingesetzt. Es ist auch im Behandlungsschema für schwere Erkrankungen wie Mukoviszidose, Tuberkulose usw. enthalten. Acetylcystein ist eine wichtige therapeutische Komponente, die in Form von Pulver und Brausetabletten freigesetzt wird. Das Medikament kann allergische Reaktionen, Bronchospasmen, Atemnot verursachen.
  4. Carbocistein ist ein Arzneimittel, das die Viskosität des Auswurfs verringert und dessen Entfernung aus dem Körper fördert. Mukolvan, Langes, Karbotsistein - Medikamente, die häufig zur Behandlung von produktivem Husten bei Kindern und Erwachsenen verschrieben werden. Sie stellen beschädigte Bronchialschleimhäute wieder her und beschleunigen den Regenerationsprozess ihrer Zellen. Sie führen nicht zur Entwicklung von Bronchospasmen, außerdem sind sie sicherer als ACC. Eine positive Dynamik wird am nächsten Tag nach Behandlungsbeginn beobachtet. Der Schleim wird weniger dick und ist daher leichter zu erwarten.
  5. Kombinierte Medikamente. Solche Medikamente werden als stark angesehen, daher werden sie als letzter Ausweg und nur unter strengen Indikationen verwendet. Der wirksamste und bekannteste Vertreter dieser Gruppe von Medikamenten ist das Medikament Ascoril. Fonds dieser Kategorie haben jedoch trotz ihrer Wirksamkeit viele Kontraindikationen. Darüber hinaus können sie eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, daher müssen Sie diese mit äußerster Vorsicht einnehmen. Es gibt noch ein weit verbreitetes Medikament - Codelac Broncho. Es wird in 3 Formen freigesetzt: Tabletten, Sirup, Elixier. Sirup wird abhängig von der Alterskategorie hauptsächlich für Kinder verordnet. Es macht Sputum weniger viskos, erleichtert den Abfluss, reduziert Husten. Parallel dazu lindert das Medikament die Entzündung.

Kräuterzubereitungen

Neben den oben genannten Sirupen, Tabletten und Mischungen zur Inhalation gibt es auch pflanzliche Heilmittel auf der Basis von Heilpflanzen. Hier sind die effektivsten.

  1. Dr. Theis ist ein auf Sirup basierender Sirup, der eine expektorierende Wirkung hat. Kann für alle Hustenarten verwendet werden. Es hat entzündungshemmende, immunstimulierende und krampflösende Eigenschaften. Es kann zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen und Irritationen der Rachenschleimhaut eingesetzt werden. In den meisten Fällen wird das Medikament als Zusatz in das Behandlungsschema aufgenommen.
  2. Prospan, Gerbion, Gadelix - medizinische Hustensirupe, hergestellt auf Basis von Efeu. Sie lindern Bronchospasmen, Husten, verflüssigen den viskosen Auswurf und tragen zu dessen Entfernung bei. Diese Medikamente können als produktiv und mit unproduktivem Husten eingenommen werden.
  3. Vorbereitungen basierend auf Althea Root - eine kostengünstige und effektive Option. Ihr bekanntester Vertreter ist Mukaltin. Mit seiner Hilfe wird die Aktivität des Flimmerepithels stimuliert und der Auswurf aus den Bronchien entfernt.
  4. Die sogenannten "Thermopsis-Pillen" sind auch recht kostengünstig und effektiv. Sie tragen dazu bei, das Sputum flüssiger zu machen, und beschleunigen dessen Entfernung aus den Atemwegen. Das beliebteste Medikament ist Thermopsol. Sein Hauptvorteil ist, dass es sogar zur Behandlung von Babys verwendet werden kann. Die Wirkung dieses Medikaments zielt darauf ab, die Atmungszentren des Gehirns zu stimulieren, wodurch die Bronchien beginnen, aktiv ein Geheimnis zu erzeugen, das den Auswurf verdünnt. Thermopsol hat eine entzündungshemmende Wirkung, erhöht den Tonus der glatten Bronchialmuskulatur und beeinträchtigt die pathogene Mikroflora.

Um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel nicht vom Patienten, sondern von einem qualifizierten Fachmann ausgewählt werden!

Folk Expectorant

Parallel zur weit verbreiteten Pharmakotherapie und Volksheilmitteln gegen Husten. Betrachten Sie die effektivsten Rezepte.

  1. Warme milch Dieses Produkt in erhitzter Form neigt dazu, Auswurf zu verflüssigen. Um höhere und schnellere Therapieergebnisse zu erzielen, können Sie der Milch etwas Honig, alkalisches Mineralwasser, Butter, Dachs-Soda oder Soda hinzufügen.
  2. Honig Für die Behandlung brauchen Sie nur natürlichen Honig! Besser - Buchweizen oder Fälschung. Dieses Produkt hat antiseptische, bakterizide und entzündungshemmende Eigenschaften, weshalb es in der traditionellen Medizin so geschätzt wird. Sie können alle 2-3 Stunden einen Teelöffel Honig zu sich nehmen oder warmen (aber nicht heißen!) Getränken hinzufügen: Tee, Kompott, Milch, Kakao usw.
  3. Dampfinhalation mit Kräuterabkochen. Die klassische Option ist, gekochte Kartoffeln zu atmen und den Kopf mit einem Handtuch zu bedecken. Solche Verfahren erleichtern das Atmen, verdünnen den Schleim und wirken sich positiv auf gereizte Schleimhäute aus.

Sehr oft empfehlen Ärzte selbst, dass Patienten Pharmakotherapie mit Volksheilmitteln gegen Husten kombinieren. Wenn die Situation nicht zu vernachlässigt wird und wir nicht über Lungenentzündung oder schwerere Atemwegserkrankungen sprechen, führt ein derart integrierter Behandlungsansatz einfach zu erstaunlichen Ergebnissen!

Dem Patienten gelingt es, den Auswurf so schnell wie möglich zu beseitigen, ohne dass dies gesundheitliche Folgen hat. Sie sollten jedoch nicht vergessen: Wenn sich der Zustand nicht bessert oder eine regressive Dynamik auftritt, sollten Sie die Therapie sofort abbrechen und sich von einem kompetenten Arzt beraten lassen!

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Trotz der Tatsache, dass die oben beschriebenen Expectorant-Wirkstoffe hochwirksam sind, sollten sie zur Selbstbehandlung sehr sorgfältig verwendet werden.

Bevor Sie das ausgewählte Medikament im Detail verwenden, lesen Sie die entsprechenden Anweisungen. Jedes Medikament hat seine eigenen Kontraindikationen, Anwendungsmerkmale, Einschränkungen und Nebenwirkungen. Wenn ein bestimmtes Arzneimittel nicht zu Ihnen passt, sollten Sie es ablehnen und einen Arzt aufsuchen.

Bei nassem Husten ist es nicht möglich, Antitussivum und Expectorant zu kombinieren. Ihre gleichzeitige Anwendung führt zu einem "Konflikt" ihrer Wirkstoffe, was zu einer Verschlechterung der Gesundheit und dem Auftreten von Nebenwirkungen führt.

Wenn die Selbstmedikation 3-5 Tage nach Beginn des Medikaments keine Erleichterung bringt, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren, um gefährliche Komplikationen zu vermeiden.

Auswanderer für Kinder und Erwachsene: wie sie arbeiten, Unterschiede, Namen

Die meisten Atemwegserkrankungen wie Bronchitis, Pneumonie, Tracheitis erfordern eine komplexe Behandlung, einschließlich einer antibakteriellen oder antiviralen Therapie, Antipyretika und Antihistaminika, Immunstimulanzien und Immunomodulatoren. Die pathogenetische Behandlung zielt auf die Verringerung der Anzeichen einer Entzündung, Bronchodilatation, Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Atemwege und Verflüssigung und Eliminierung des Auswurfs. Zu diesem Zweck werden den Patienten Expektorantien verschrieben. Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die die Entfernung von Bronchialsekreten aus den Atemwegen ermöglichen.

Bei gesunden Menschen wird ständig Schleimsekret produziert, das das Epithel der Atemwege befeuchtet und reinigt. Bei Infektionen und Entzündungen der Atemwege nimmt die Aktivität der Flimmerzellen der Epithelzellen ab und die Sputumproduktion nimmt zu. Es wird viskos und lässt sich nur schwer trennen. Um diesem Problem zu begegnen und den produktiven Husten zu beseitigen, helfen Medikamente, die zur Verdünnung und zum Auswurf von Auswurf beitragen. Sie stellen die Arbeit des Ziliarepithels wieder her und beschleunigen das Fortschreiten der Tracheobronchialsekretion.

Die Vorbereitungen dieser Gruppe sind in zwei große Untergruppen unterteilt:

  • Geheime Motoragenten, die den Auswurf direkt stimulieren.
  • Mukolytika oder Sekretolytika, die den Schleim verdünnen.

Expectorant-Medikamente sind zur Behandlung von produktivem Husten mit viskosem und dickem Ausfluss gedacht, der bei der Niederlage von Bronchien, Bronchiolen, Lungen, Trachea sowie bei Bronchialasthma, Atelektase, COPD und anderen Erkrankungen auftritt.

Mukolytika und Expektorantien - Nebenwirkstoffe, die den Patienten das Leben erleichtern, die Ursache von Husten jedoch nicht beseitigen. Sie sollten nur in Kombination mit einer etiotropen antimikrobiellen Therapie angewendet werden.

Mukolytika verdünnen das dicke Geheimnis der Bronchien, wirken leicht entzündungshemmend und verhindern die Anhaftung von Auswurf an den Wänden der Atemwege.

Wirkmechanismus

Husten - ein Reflex, der den Körper vor Fremdsubstanzen schützt, indem er sie aus dem Atmungssystem entfernt. Dies ist das wichtigste Symptom bronchopulmonaler Erkrankungen. Der Hustenreflex tritt auf, wenn die Rezeptoren die Schleimhäute der Bronchien und der Luftröhre reizen, die entzündet sind und anschwellen. Es produziert kräftig dicken Schleim, der nicht nach draußen geht, aber weiterhin Hustenrezeptoren stimuliert.

Husten ist nass und trocken. Im ersten Fall ist es notwendig, Mittel zu verwenden, die die Ausscheidung von Auswurf verbessern, aber die Hustenwirkstoffe - Mukolytika und Expektorantien - nicht unterdrücken. Sie verdünnen den Auswurf und tragen dazu bei, dass er sich vom unteren Atemtrakt zum oberen bewegt. Obwohl diese Gruppe eine große Anzahl von Arzneimitteln kombiniert, unterscheiden sie sich alle in der pharmakologischen Hauptwirkung.

  • Medikation Reflexeffekte. Sie reizen die Magenschleimhaut, Husten und Erbrechen im Gehirn. Die Arbeit der Drüsen, die ein Bronchialgeheimnis erzeugen, wird reflexiv stimuliert, die Bronchienperistaltik nimmt zu und der Auswurf verlässt den Körper. Zu dieser Untergruppe gehören Phytopräparate auf der Basis von Süßholz, Althea und Thermopsis.
  • Arzneimittel, die direkt auf den Rezeptorapparat der Bronchien wirken. Die ständige Stimulation der Bronchialschleimhaut führt zu einer erhöhten Sekretion.
  • Schleimstoffe, die den Schleim verdünnen. Zubereitungen dieser Gruppe werden in der Pathologie der Atmungsorgane verwendet, wobei sich dicker Ausfluss bildet, der die Bronchien blockiert. Sie werden Patienten mit Tracheotomie und in der postoperativen Phase verschrieben, insbesondere nach einer Anästhesie mit Intubation. Diese Gruppe umfasst Enzyme, schwefelhaltige Verbindungen und Derivate von Visicin. Diese Substanz pflanzlichen Ursprungs zerstört Mucopolysaccharide und Mukoproteine ​​des Auswurfs und erhöht deren Sekretion und Aktivität der Zilien des Atmungsepithels.
  • Bronchodilatatoren - erweitern das Lumen der Bronchien und entlasten den Bronchospasmus, wodurch Flüssigkeit oder dicker Auswurf schneller entfernt werden. Sie werden zur Behandlung von spastischem Husten bei Asthma bronchiale oder allergischer Bronchitis verschrieben. Bronchodilatorische Aktivität umfasst "Salbutamol", "Eufillin", "Berodual", "Berotek".

Medikamente

Expectorant Wirkung haben Heilkräuter, Kräutertees, pharmakologische Präparate und Volksheilmittel.

Nur der Arzt muss ein bestimmtes Hustenmittel auswählen, wobei die Form und das Stadium der Erkrankung, der Zustand des Patienten, die Art des Auswurfs und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen zu berücksichtigen sind. Phytopräparate und Volksheilmittel sind sicher, aber oft unwirksam. Besonders hervorzuheben sind starke synthetische Drogen, die eine Reihe von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen haben. Die meisten von ihnen haben eine symptomatische Wirkung, und einige Medikamente haben entzündungshemmende und antibakterielle Wirkungen.

Synthetische Sekretolytika werden zur Beseitigung von Husten eingesetzt, der ein Symptom einer Entzündung der Bronchien, der Lunge und der Trachea ist. Sie werden Frühgeborenen und Kleinkindern verschrieben, bei denen die Tensidsynthese herabgesetzt wird - eine Substanz, die Lungenbläschen stabilisiert.

  • "Bromhexin" ist ein wirksames Mukolytikum, das Personen mit Tracheobronchitis, spastischer Bronchitis und Bronchiektasie verschrieben wird. Bromhexin ist ein synthetisches Analogon des pflanzlichen Wirkstoffs Vasicin, das verdünnt und Auswurf entfernen kann. Beim Menschen wird Bromhexin in den Blutkreislauf aufgenommen und durch eine Reihe von Stoffwechselreaktionen in Ambroxol umgewandelt. Geben Sie das Medikament in Pillenform, in Sirup und Tropfen zur Inhalation ab. Die Wirkung des Arzneimittels beginnt einen Tag nach Behandlungsbeginn: Die Viskosität des Auswurfs nimmt ab, die Arbeit des Flimmerepithels nimmt zu, das Auswurfvolumen und seine Ausscheidung nehmen zu. Bromhexin sichert die Stabilität der Alveolen während der Atmung aufgrund der Produktion von Lungensurfactant. Nebenwirkungen - Dyspepsie und Allergien. Derzeit gilt Bromhexin als veraltetes Medikament, Ärzte empfehlen es immer weniger.
  • Ambroxol ist ein Arzneimittel, das die Schleimhaut der Atemwege vor äußeren Einflüssen, einschließlich Infektionen, schützt. Dieses Medikament ist lebenswichtig und wird in der medizinischen Praxis häufig verwendet. Durch die Wirkung des Medikaments wird die Beweglichkeit des Flimmerepithels aktiviert, der mukoziläre Transport wird wiederhergestellt, wodurch ein weniger viskoser Ausfluss gebildet wird. Eine erhöhte Tensidproduktion schützt Zellen und Gewebe vor eindringenden pathogenen Mikroben. Ambroxol ist ein Metabolit von Bromhexin und hat identische Eigenschaften. Es hat eine ausgeprägte antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Verwenden Sie das Medikament vor- und nach Operationen vorbeugend. Ambroxol wird in Tablettenform zur Behandlung von feuchtem Husten bei Erwachsenen angewendet. Kinder unter einem Jahr erhalten einen leckeren Sirup in einer Altersdosierung.
  • Acetylcystein ist der Hauptwirkstoff des Arzneimittels "ACC" und seiner Analoga. Es ist ein wirksames Mukolytikum, das den viskosen Ausfluss der Bronchien verdünnen und aus dem Körper entfernen kann. Weisen Sie "ACC" Personen zu, die an einer infektiösen Pathologie der Atemwege leiden und die Bildung von dickem Schleim begleitet: Bronchitis, Laryngitis, Tracheitis sowie Rhinitis, Otitis, Sinusitis. Acetylcystein wird zur Behandlung von Erkältungshusten verwendet und wird in die komplexe Therapie schwerer Erkrankungen wie Mukoviszidose, Lungentuberkulose und anderen eingeschlossen. Acetylcystein ist ein wichtiges Arzneimittel, das in Form von Pulver- und Brausetabletten erhältlich ist. Neben den Nebenwirkungen treten allergische Reaktionen, Atemnot und Bronchospasmus auf.
  • Carbocistein ist ein Mukolytikum mit bronchosekretolytischer Wirkung. Es verdünnt, zerbricht und löst schwer schleimlösenden viskosen Schleim auf und verlangsamt auch den Entstehungsprozess. "Carbocistein", "Libexin Mucco", "Mucosol" und andere Analoga normalisieren den Zustand der Schleimhäute und tragen zu deren Regeneration bei. Diese Medikamente provozieren keinen Bronchospasmus und sind sicherer als „ACC“. Bereits am nächsten Tag nach Beginn der Behandlung wird die Freisetzung von Auswurf und Schleim aus den Atemwegen verbessert, was die Atmung erleichtert und Husten reduziert.
  • Kombinierte Expektorantien - starke Medikamente, die gemäß strengen Indikationen und Empfehlungen des Arztes verwendet werden. Der häufigste Vertreter dieser Gruppe ist Ascoril. Trotz der hohen Effizienz und des schnellen Einsetzens der therapeutischen Wirkung haben die Arzneimittel in dieser Gruppe viele Kontraindikationen und verursachen eine Vielzahl von Nebenwirkungen. "Codelak Broncho" ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: Tabletten, Sirup, Elixier. Sirup wird hauptsächlich für Kinder in der dem Alter entsprechenden Dosierung verschrieben. Es verringert die Viskosität des Auswurfs, fördert seinen Abfluss, schwächt den Hustenreflex und verringert den Entzündungsprozess in den Atemwegen.

Bromhexin und Ambroxol fördern das Eindringen von Antibiotika aus den Penicillin-, Cephalosporin-, Makrolid- und Fluorchinolongruppen in den Auswurf. In dieser Hinsicht verschleppte Arzneimittel auf der Grundlage dieser Arzneimittel zusammen mit antimikrobiellen Mitteln.

Bei chronisch-obstruktiven Entzündungen der Bronchien wirkt die kombinierte therapeutische Anwendung von Mukolytika, Bronchodilatatoren und Antispasmodika - „Salbutamol“, „Euphyllinum“ hat eine gute therapeutische Wirkung. Während des Behandlungsprozesses wird die Arbeit des Flimmerepithels verbessert, Entzündungen und Schwellungen der Schleimhaut werden reduziert und die Sputumproduktion wird erleichtert.

Phytotherapie

Einige Heilkräuter wirken expektorierend und lösen die Bronchien vom Auswurf. Offizielle Medizin erlaubt es Ihnen, diese Kräuter mit nassem Husten anzuwenden. Sie können sie im Apothekennetzwerk kaufen und entsprechend den Anweisungen verwenden.

Zum Auswurf von Kräutern gehören:

Diese Kräuter reizen die Magenschleimhaut und die Zentren des Gehirns und aktivieren dann reflexartig die Schleimdrüsen in den Bronchien und die Kontraktionsfähigkeit der Bronchialmuskeln. Dadurch wird der Auswurf fließend und reichlich, er bewegt sich schneller durch die Atemwege und aus dem Körper heraus.

Aus Heilkräutern bereiten Sie Brustladungen vor oder brauen Sie sie separat auf. Eine gute therapeutische Wirkung wird durch Abkochungen, Infusionen, Sirupe, Kräutertees und Getränke erzielt. Die meisten Menschen, die an produktivem Husten leiden, wählen natürliche Medikamente und bestätigen ihre hohe Wirksamkeit. Auf der Basis von Heilkräutern produzieren moderne Pharmazeutika eine große Menge Phytopräparationen.

  • Gedelix, Herbion und Prospan sind Hustensäfte aus Pflanzen, die auf Efeu basieren. Sie verflüssigen Schleim, lindern Muskelkrämpfe von den Bronchien, entfernen das flüssige Geheimnis. Diese Mittel können bei trockenem Husten und bei Nässe verwendet werden.
  • "Doctor Theis" - Wegerichsirup, der einen Auswurfeffekt bei allen Arten von Husten hat. Es reduziert die Anzeichen einer Entzündung, regt das Immunsystem an, lindert Krämpfe in den Muskeln der Bronchien, tötet Keime ab und beruhigt die Reizung des Halses. Das Medikament wird als Ergänzung zur Haupttherapie eingesetzt.
  • Produkte auf Thymian-Basis verdünnen den Auswurf sanft und effektiv und fördern dessen Entfernung aus dem Körper. Dazu gehören Drogen "Bronhikum", "Bronchipret". Sie reduzieren die Schwellung der Schleimhaut, erhöhen das Bronchialumen und lindern die Symptome des schmerzhaften paroxysmalen Hustens. "Pertussin" - Hustensirup, der seit der Kindheit fast jedem bekannt ist. Es wirkt expektorierend, antimikrobiell und analgetisch und trägt zur schnellen Evakuierung von Bronchialschleim bei.
  • "Thermopsis-Pillen" sind traditionelle, preiswerte Hustenmedikamente, die dünn und sputum sind. "Thermopsol" - ein ähnliches Werkzeug, das sowohl für Erwachsene als auch für Säuglinge geeignet ist und für seine Sicherheit spricht. Dieses Medikament stimuliert das Atmungszentrum im Gehirn, stimuliert die Schleimproduktion in den Bronchien, hat eine schwache entzündungshemmende Wirkung, erhöht den Tonus der glatten Muskeln der Bronchien und tötet pathogene Bakterien ab.
  • Die aus einer Wurzel von Althea erhaltenen Präparate vereinen Effizienz und Rentabilität. Das häufigste unter ihnen ist "Mukaltin". Dies ist ein medizinisches Produkt zur Behandlung von Atemwegserkrankungen als Sekretolytikum. Es stimuliert die Aktivität des Flimmerepithels, die Sekretion der Schleimdrüsen und die Peristaltik der Muskeln der Bronchien.
  • Kombinierte Phyto-Mittel - Stoptussin, Amtersol, Pectusin. Vorbereitungen dieser Gruppe beseitigen häufige Hustenanfälle und machen sie produktiv. Sie wirken analgetisch, werden vom Körper gut aufgenommen und schnell aufgenommen. Linkas erhöht die Produktivität und reduziert die Hustenintensität. Dieses Medikament hat eine Expektorant-, Bronchodilatator-, antipyretische, beruhigende und antimikrobielle Wirkung. "Linkas" bewältigt selbst den schmerzhaftesten Husten.

Volksheilmittel

Mittel der traditionellen Medizin gegen Husten, die zu Hause aktiv eingesetzt werden, sind sehr effektiv und für jeden zugänglich. Diese milde Expectorant-Therapie liefert gute Ergebnisse, vor allem - um sich mit den notwendigen Zutaten und Geduld zu versorgen. Bevor Sie mit der Selbstbehandlung beginnen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

Um die Bronchien von unerwünschtem und übermäßigem Auswurf zu befreien, ist es notwendig, so viel Flüssigkeit wie möglich zu verwenden und pflanzliche und wesentliche Inhalationen herzustellen.

  • Entfernen Sie den Kern vom schwarzen Rettich, gießen Sie den Honig ein und bestehen Sie einige Stunden. Der resultierende Sirup wird mehrmals täglich eingenommen. Sie können Radieschen reiben, den Saft auspressen und mit Honig mischen.
  • Verbessert die Abgabe von Sputum Volksheilmittel, bestehend aus warmer Milch, Honig, Schnaps, Backpulver.
  • Butter und Honig werden zu gleichen Teilen gemischt, fügen Aloe-Saft hinzu und nehmen Sie zweimal täglich mit einem Teelöffel.
  • Eine kleine Portion Haferflocken, gemischt mit Milch und Honig, wird in warmen Schlucken bis zu 6-mal täglich getrunken.
  • Preiselbeerensaft wird mit Honig gemischt und mehrmals täglich in einem Esslöffel eingenommen.
  • Kalina ist das beste Hustenmittel, das seit Urzeiten für medizinische Zwecke verwendet wird. Die Früchte von Viburnum kochen, Honig hinzufügen und das Mittel einnehmen, bis der Husten ganz verschwindet.
  • Gehackte Zwiebel mit Zucker bestreuen und über Nacht ziehen lassen. Morgens den Zwiebelsirup einschenken und gegen Husten behandeln.
  • Kiefernknospen werden in Milch gekocht und nehmen die entstehende Brühe tagsüber in mehreren Schlucken auf. Nadelmilch entfernt Schleim und normalisiert die Körpertemperatur.
  • Vor dem Schlafengehen wird ein in Pflanzenöl getauchtes Tuch auf die Brust aufgetragen, oben mit Cellophan bedeckt und über Nacht stehen gelassen.
  • Ätherisches Öl aus Tanne, Eukalyptus, Thymian, Zedernholz und Lavendel hilft bei Husten. Ein paar Tropfen eines der Öle werden in das kochende Wasser gegeben und die heilenden Dämpfe werden eingeatmet.
  • Wenn das Kind keine Temperatur und keine Hautschädigung hat, können Sie zur Behandlung von Husten eine Kompresse auf die Brust legen. Schmieren Sie dazu die Haut mit Pflanzenöl, das in mehreren Lagen Gaze mit Essig, Honig, Wodka oder Öl befeuchtet und auf die Brust aufgetragen wird. Dabei vermeiden Sie den Herzbereich. Polyethylen wird darauf gelegt und mit einer warmen Decke bedeckt. Kompresse die ganze Nacht über anziehen und morgens abnehmen, die Haut wird gerieben und mit Babycreme eingerieben. Compress ist eine hervorragende Ergänzung zu Medikamenten oder deren vollständigem Ersatz. In einigen Fällen wirkt es schneller und effizienter Pillen, verursacht keine Nebenwirkungen.