Chlamydien Behandlung von Volksheilmitteln

Entzündung

Chlamydien sind eine sexuell übertragbare, sexuell übertragbare Infektion, der Erreger von Chlamydia trachomatis ist ein einzigartiger Mikroorganismus. Chlamydien lebt in einer lebenden Zelle wie ein Virus, ist aber strukturell einem Bakterium ähnlich. Aufgrund dieser dualen Natur und der Fähigkeit, innerhalb der Zellen zu parasitieren, ist es schwierig, Chlamydien zu heilen. Statistiken zufolge ist Chlamydien nach der Grippe die zweithäufigste Erkrankung. In Russland sind bis zu 60% der Bevölkerung von einem schädlichen Mikroorganismus betroffen! Infektion erfolgt durch Sex. Es gibt auch inländische Übertragungswege für die Infektion mit Chlamydien. Die Symptome der Chlamydien sind verschwommen, bei Frauen ist die Krankheit im Allgemeinen asymptomatisch und nur ein Arzt kann in einer speziellen Studie das Vorhandensein eines parasitären Bakteriums feststellen. Die Untersuchung des Arztes und die Behandlung von Chlamydienpartnern ist obligatorisch. Nur ein Arzt kann mit Chlamydien umgehen. Bei der Behandlung von Chlamydien-Komplikationen der traditionellen Medizin helfen können.

Chlamydien können im Körper lang sein, ohne sichtbare Symptome, ohne den Patienten zu stören. Die Inkubationszeit beträgt 1-2 Wochen. Die Erkrankung beginnt mit einer Entzündung der Harnröhre (Urethritis), die sich beim Wasserlassen durch Schmerzen äußert, manchmal aber ohne Beschwerden verläuft. Manchmal beginnt die Krankheit als Erkältung: Fieber, schmerzende Gelenke und Muskeln (wie bei der Grippe), Probleme beim Wasserlassen (Patienten sagen dies von Tabletten). Eine Woche oder sogar einen Monat nach der Infektion kann Diarrhoe ohne ersichtlichen Grund auftreten. Der Patient glaubt, etwas Falsches gegessen zu haben. Und die Infektion beginnt das Bindegewebe - Sehnen, Gelenke - zu fressen. Nach 1-2 Wochen und manchmal nach einigen Monaten treten Gelenkschmerzen auf, die allmählich zunehmen. Schwellung erscheint, dann ist das andere Gelenk betroffen. Im Durchschnitt sind 4-5 Gelenke an dem Entzündungsprozess beteiligt. Der Patient fühlt sich schlechter, die Temperatur steigt. Vor diesem Hintergrund kommt es häufig zu Augenschäden in Form von Konjunktivitis (Trockenheit, "Sandgefühl", besonders abends). Bei jedem zweiten Patienten entstehen vor allem im Mund Haut- und Schleimhautschäden. Es gibt Geschwüre, rote Flecken auf den Handflächen, Fußsohlen oder auf der gesamten Haut. Sie können mit einer dicken Kruste bedeckt werden. Oft sind die Nägel betroffen (verdicken, brechen).
Wenn die Krankheit länger dauert, ist es schwer zu behandeln. In 50% der Fälle werden Rückfälle beobachtet, und in 25% wird die Krankheit chronisch, was zu einer Behinderung führt. 5-15% der Patienten sterben. Die Infektion ist sehr heimtückisch. Der Patient darf nicht vermuten, dass er mit Chlamydien infiziert ist. Die Diagnose wird nicht rechtzeitig gestellt - hier haben Sie die Chronik, den Infektionsträger! Und die Konsequenzen "kriechen" mit dem Alter, Jahre bis 40 oder später. Die Krankheit ist also wie eine Zeitbombe.
Eine Frau kann feststellen, dass sie nur dann krank ist, wenn Störungen wie Fehlgeburten, angeborene Missbildungen bei Kindern oder Unfruchtbarkeit auftreten. Chlamydien können bei Männern zu Unfruchtbarkeit führen. Die Menschen sind nicht besonders besorgt über ihre Gesundheit, bis der Braten beißt.
Die Gene der Vorfahren prädisponieren für chronische Chlamydien. Chlamydien dringt in die Zelle ein, dringt in ihren Kern ein, und neue Zellen bilden sich bereits mit einem Defekt - in ihnen lebt auch der Parasit, der sich mit einer Rate von 1000 Stück pro Tag vermehrt. So wird aus einer betroffenen Zelle innerhalb weniger Tage der Inkubationszeit eine ganze Kolonie neuer Parasiten gebildet, auf die der Immunkörper nicht reagiert. Und wenn aufgrund von Chlamydien die Gelenke bei Großmüttern und Großvätern schmerzten, dann ist die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung bei ihren Enkelkindern bis zu 50% und mehr.
Heutzutage, wenn Antibiotika frei verkauft werden, schlucken Patienten sie manchmal ohne ärztliches Rezept. Dies führt zu einer Abnahme der Immunität gegen aggressive Parasiten, insbesondere vor dem Hintergrund von Stress. Daher gibt es Fälle, in denen diese Infektion bei Menschen mit geschwächter Immunität Bronchitis oder Pneumonie verursacht.
Manchmal können Menschen, die zu anfällig sind, sogar die keuschsten der Welt, Chlamydien bekommen, wenn sie die Immunität und die erbliche Veranlagung geschwächt haben. Deshalb sind starke Immunität und sicherer Sex, die Menschen und ihre Nachkommen vor solchen Parasiten retten können, so wichtig. Wichtig und unsere Gedanken, die sie auch anziehen können.
Die Behandlung ist sehr schwierig, medizinisch, von einem Arzt verordnet. In den frühen Stadien der Heilung tritt in 60% der Fälle ein. Garantie für Rückfälle - 30% und in späteren Phasen - 5-10%. Neben der Hauptbehandlung ist es wichtig, das Immunsystem und eine ausgewogene Ernährung zu stärken. Es wird empfohlen, pharmazeutische Präparate zu nehmen, die Bifidobakterien und Laktobazillen enthalten. Es ist auch notwendig, die inneren Parasiten durch Pflanzenbitterkeit auszutreiben. Bitter und sauer - das ist Schutz vor ihnen. Wermut, Schöllkraut, Immortelle, Elecampane, Rainfarn, Preiselbeeren und Birkenblätter - all diese Pflanzen sind nützlich für Chlamydien. Empfehlen Sie sie alternativ. Das Rezept ist: 1 EL. l Rohstoffe für 0,5 Liter Wasser. Bestehen, abseihen und heiße Infusion trinken 1/3 Tasse 5-10 Minuten vor den Mahlzeiten und 10 Minuten danach.

Volksheilmittel als Ergänzung zur Hauptbehandlung:

Elsgoltsiya-Gras aus Chlamydien

Chlamydien wirken häufig auf die Gelenke und die Leber, zerstören die Wände der Herzarterien und tragen zur Entwicklung vieler anderer Krankheiten bei. Elsgolsiya hilft bei der Behandlung und dem Gras (bei den Menschen - Maliza). Die Samen und Früchte der Pflanze enthalten fette Öle, darunter Säuren, die für den menschlichen Körper wertvoll sind. Elsgolsiya hat eine starke bakterizide Eigenschaft.
Infusion 1 des.l. trockenes Gras gießen 200 ml kochendes Wasser, inkubiert für 20 Minuten. und trinken 1 EL. Dreimal täglich für 20 Minuten vor den Mahlzeiten und das 4. Mal - vor dem Schlafengehen.
Tinktur 5 EL. Samen gießen 0,5 Liter Wodka, bestehen Sie 3 Wochen, trinken Sie 20 Tropfen vor einer Mahlzeit.

Bouillon-Pilz-Regenmantel zum Auslaugen

Chlamydien - eine Art Mikroorganismen. Sie dringen wie Viren in die Zelle ein und ähneln in ihrer Struktur Bakterien. Kann Entzündungen des Urogenitalsystems verursachen, die das Herz, die Gelenke, die Atemwege und die Augen betreffen. Chlamydien treten häufig mit verschwommenen Symptomen oder ganz ohne diese auf. Und dies ist nicht die einzige List der Krankheit. Chlamydien-Infektionen werden nicht nur sexuell übertragen, im Gegensatz zu der vorherrschenden Meinung, sondern manchmal auch zu Hause. Sie können durch Hygieneprodukte, Bettwäsche, Geschirr und sogar Tröpfchen aus der Luft infiziert werden. Daher müssen Sie sicherlich untersucht werden. Verwenden Sie zum Abwaschen eine Abkochung eines Regenschutzes: Ein Glas Pilz pro Minute, fünf Minuten kochen lassen. auf Chlamydien. Abstrich beim Frauenarzt zu übergeben. Da dies jedoch nicht immer informativ ist, rate ich Ihnen, zusätzlich einen Bluttest auf Antikörper gegen Chlamydien durchzuführen. Die Behandlung von Chlamydien wird für beide Partner gleichzeitig durchgeführt. Während dieser Zeit müssen Sie auf Sex verzichten, keinen Alkohol konsumieren, Gewürze einschränken und körperliche Anstrengungen unternehmen. Neben der medizinischen Behandlung können Sie die traditionelle Medizin anwenden. Beim Duschen mit einer Abkochung von Karaganas handelt es sich beispielsweise um eine Mähne (gelbe Akazienart). 1 EL pflanzliche Materialien gießen 1 EL. kochendes Wasser, 30-40 Minuten in einer Thermoskanne beharren, abtropfen lassen. Morgens und abends 10 Tage lang streuen. Die Brühe kann drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Chlamydien bei Kindern

In den letzten Jahren ist die Infektion mit Chlamydien an der Spitze ausgeschieden. Immer mehr Babys infizieren sich mit diesen Mikroorganismen. Für eine lange Zeit können Chlamydien nicht "auftreten", sich dann plötzlich zu einer Krankheit entwickeln und sogar zu verheerenden Folgen führen (zum Beispiel Unfruchtbarkeit bei Mädchen). Daher ist es so wichtig, diese Infektion rechtzeitig zu identifizieren und mit der Behandlung zu beginnen.
Was ist Chlamydien? Hierbei handelt es sich um Mikroorganismen, die sich in den Zellen ansiedeln und bei Erwachsenen und Kindern eine Vielzahl von Krankheiten verursachen. Chlamydien können Entzündungen der Harn- und Atemwege sowie Sehorgane hervorrufen.
Eine Chlamydien-Infektion kann auf verschiedene Arten auftreten.
• Sexuell, dies gilt jedoch nur für Erwachsene.
• Babys können sich durch Einnahme von Fruchtwasser im Uterus infizieren. Oder bei der Geburt
wenn Sie durch den Genitaltrakt der infizierten Mutter laufen.
• Sowohl Kinder als auch Erwachsene können sich durch Haushalte infizieren, dh durch übliche Toilettenartikel: Bettwäsche, Handtücher, Waschlappen usw.
Auch eine Quelle von Chlamydien, die eine Entzündung der Atmungsorgane verursacht, kann der Kontakt mit Vögeln sein.
Bei Kindern verursacht Chlamydien Entzündungen des Urogenitalsystems (Zystitis, Pyelonephritis, Vulvitis, Vulvovaginitis) sowie Erkrankungen der Atemwege (Bronchitis, Pneumonie), Konjunktivitis, Arthritis und sogar Herzschäden.
Chlamydien tritt, wie bereits erwähnt, meist unbemerkt auf und zeigt sich nicht nach außen. Deshalb wird die Krankheit oft chronisch, was die Gefahr darstellt.
Aber aufmerksame Mütter können Symptome feststellen: Rötung der Genitalien bei Mädchen, Juckreiz, Ausfluss. Sie sollten auch auf häufige Konjunktivitis, Entzündung der Atemwege achten.
Wenn die Krankheit entdeckt wird, beginnen Sie sofort mit der Behandlung mit einem qualifizierten Arzt. Nur er wird in der Lage sein, ein Medikament zu wählen, das Ihnen hilft, diese schwierige Krankheit zu überwinden.
Chlamydien ist wie jede andere Krankheit in einem sehr frühen Stadium leichter zu verhindern oder zu „fangen“:
• Wenn Sie Rötungen in den Genitalien von Kindern bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Und es lohnt sich nicht
Selbstmedizin und Baden von Babys in entzündungshemmenden Sitzbädern.
• Waschen Sie Wäsche, Bettwäsche und Handtücher des Babys getrennt von anderen.
• Bügeln Sie die Unterhose der Kinder auf beiden Seiten.

Chlamydiengras

Der Bedourer ist das einzige Kraut, das Chlamydien schnell tötet. Für die Zubereitung der Tinktur benötigen Sie 100 g trockenes Gras des Oberschenkels. Gießen Sie 1 Liter. Wodka, bestehen Sie 2 Wochen, trinken Sie 1 EL. Dreimal täglich für 30 Minuten vor den Mahlzeiten Sowie duschen 1 EL. Federn gießen 0,5 Liter. kochendes Wasser, 40 Minuten ziehen lassen. Der Kurs dauert 3 Wochen, eine Woche ist eine Pause. Blut spenden und wenn Chlamydien es ist, dann wiederhole den Kurs.

Petersilie für Chlamydien.

Bei dieser Krankheit müssen Sie eine Abkochung der blühenden Petersilienstiele trinken: 2 EL. l zerkleinerte Stiele 5 Minuten kochen. 0,5 Liter Wasser, bestehen Sie 20 Minuten., Belasten Sie und trinken Sie 4 Mal am Tag. Heile zusätzlich zur Hauptbehandlung 10 Tage.

Kräuter-Chlamydien-Behandlung

Das Interesse der Menschen an alternativer Medizin wächst. Heute werden Kräuter zur Behandlung von Chlamydien in den Ländern des Ostens und Europas eingesetzt. Niemand hält solche Abkochungen für einen Hexentrank, der jemanden töten oder mit seinem Gift einen Zauber wirken kann. Viele Pflanzen haben antiseptische und antibakterielle Eigenschaften, so dass sie zur Behandlung von Chlamydien verwendet werden können. Pflanzliche Heilmittel wirken beruhigend auf den Patienten, stärken das Immunsystem und steigern die Wirkung des vom Arzt verschriebenen Medikaments für die obligatorische Einnahme erheblich. Die Behandlung von Chlamydien mit Kräutern kann zwar keine schnelle Linderung der Krankheit garantieren, erweist sich jedoch in einem einzigen Komplex mit Medikamenten als sehr wirksam. Antibiotika, die gegen Viren wirken, zerstören nützliche Bakterien im Körper, verändern die Mikroflora. Durch die gleichzeitige Einnahme von Kräutern gegen Chlamydien kann die Entwicklung von Pilzinfektionen, die zu Darmerkrankungen oder -störungen führen, vermieden werden.

Die Verwendung von Heilkräutern bei Chlamydien zielte hauptsächlich auf die Verbesserung der zellulären Immunität ab. Zu diesem Zweck geeignete Apotheke Kamille und Ringelblume, Echinacea und Johanniskraut, Schafgarbe und Manschette, Wermut und Femur. Zur Scheidenspülung wird eine Abkühlung verwendet, die auf der Grundlage von Ladungen einer Hryvastie oder Schöllkraut vorbereitet wird.

Der Uterus Uterus bei der Behandlung von Chlamydien ist bei allen Herbalists sehr beliebt. Daraus wird Alkoholtinktur hergestellt, die die Chlamydieninfektion vollständig heilt.

Vorteile der Herbal Chlamydia-Behandlung

Obwohl es schwierig ist, eine Chlamydien-Infektion ohne Antibiotikum zu heilen, wird der Körper bei längerem Gebrauch des Medikaments süchtig. Dies kann bei der Einnahme von pflanzlichen Tinkturen vermieden werden, die das Immunsystem stärken und zu einer schnelleren Wirkung von Medikamenten beitragen. Bakterien werden weniger resistent gegen Antibiotika, wenn die Kräutertherapie hinzugefügt wird.

Kräuter und auf ihnen basierende Medikamente verursachen praktisch keine Kontraindikationen. Sie sind frei von Nebenwirkungen, die zu hohen Dosen von Antibiotika führen können, und können daher lange Zeit verwendet werden, ohne die Nieren oder die Leber zu schädigen.

Pflanzliche Tinkturen sind zwar langsamer als Medikamente, sind jedoch bei chronischen Langzeitinfektionen besonders aktiv. Wichtig ist, dass es keine Sucht nach Heilkräutern gibt, sodass sie lange verwendet werden können.

Chlamydien und Behandlung von Volksheilmitteln - für oder gegen?

Um sich vor Scharlatanen zu schützen, ist es wichtig zu verstehen, dass die Argumente falscher Ziele in Bezug auf die "jahrhundertealte Praxis der russischen traditionellen Medizin" keine wissenschaftlichen Beweise haben. Vor dem Aufkommen des Mikroskops unterschied die traditionelle Medizin nur zwei Geschlechtskrankheiten: "schändliche Krankheit" (Syphilis) und "Kapalka" (Entzündung der Harnröhre verschiedener Herkunft). Infolgedessen wurden diese Krankheiten behandelt und waren sich ihrer Natur und ihrer Eigenschaften nicht völlig bewusst.

Das Missverständnis, dass Kräuter von genitalen Infektionen helfen, beruht auf der Tatsache, dass die meisten Geschlechtskrankheiten nach einer akuten Periode in ein chronisches Stadium ohne Symptome übergehen. Dies erzeugte den Anschein, dass die Person sich erholt hatte, und unterstützte das Vertrauen in die Heilkraft von Heilpflanzen.

Wir sprechen über die beliebtesten Volksheilmittel gegen Chlamydien und erklären, warum sie nicht wirken.

Inhalt des Artikels:

Pflanzen gegen Chlamydien

Diese Gruppe umfasst alle Rezepte, die auf Pflanzen basieren, die wir von Urgroßmüttern "geerbt" haben: Infusionen, Abkochungen, Bäder und so weiter. Vielen Pseudo-Heilern wird immer noch empfohlen, sie im Kampf gegen Chlamydien einzusetzen.

Spülende Infusion von Knoblauch

Die Grundlage dieser Methode ist die Täuschung, dass spezielle Substanzen in Knoblauch, Alkaloide, Chlamydien abtöten können. Aber was waren die Befürworter der Knoblauchtherapie falsch?

Knoblauch ist gegen Chlamydien machtlos

Es hat den Anschein, dass Knoblauchalkaloide eine antimikrobielle Wirkung haben, dh verschiedene Bakterien werden abgetötet. Bei Chlamydien liegt der Trick jedoch darin, dass der Hauptlebenszyklus von Chlamydien in die menschliche Zelle fließt - die Wirkstoffe können dort nicht in die Knoblauchinfusion eindringen.

Ja, es ist bekannt, dass Chlamydien auch im Interzellularraum existieren können, dort aber in einer anderen Form und für die meisten Wirkstoffe - einschließlich Alkaloide - unverwundbar. Deshalb hat Knoblauch fast keine Chance, zu Chlamydien zu gelangen.

Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, dass der Erreger von Chlamydien nicht nur in der Vagina oder Harnröhre des Patienten, sondern auch in den inneren Organen, die für das Waschen nicht zur Verfügung stehen, weit entfernt sein kann.

Bäder und Kräuterabkochung

In dieser Kategorie gibt es einige der beliebtesten Rezepte.

Diese Rezepte basieren auf der entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkung von Dekokten und Infusionen von Heilpflanzen. Wermut, Johanniskraut, Salbei und andere Kräuter wirken sich ähnlich auf Keime aus. Warum verursachen solche Empfehlungen zur Behandlung von Chlamydien nur ein Lächeln von professionellen Ärzten?

Erstens, selbst wenn angenommen wird, dass Abkochungen und Kräuterinfusionen Chlamydien schädigen können, können ihre nützlichen Substanzen - wie Knoblauchalkaloide - nicht in die Zelle eindringen, in der diese Bakterien leben. Im Interzellularraum werden Chlamydien durch spezielle Panzerung vor ihnen geschützt.

Zweitens ist die Wirkung solcher Arzneimittel viel schwächer als Antiseptika, die in der offiziellen Medizin verwendet werden (beispielsweise das gleiche Chlorhexidin).

Die meisten ernsthaften medizinischen Experten haben die Wirksamkeit der lokalen Behandlung von Chlamydien mit Kräutern bestritten.

Die Verwendung von Arzneipflanzen für die lokale Anwendung ist im besten Fall bedeutungslos und im schlimmsten Fall gefährlich, weil sie dem Patienten ein falsches Vertrauen in die Genesung gibt.

Heilkräuter für die orale Verabreichung

Diese Art von Rezept bietet die Möglichkeit, verschiedene trockene Kräuter sowie deren Abkochungen und Aufgüsse zu sich zu nehmen.

Wenden Sie zu demselben Zweck die Mittel auf der Basis von Schafgarbe, Hypericum, Calamus und allerlei Kombinationen an.

Die Autoren dieser Rezepte erklären zuversichtlich, dass diese Kräuter aufgrund der in ihnen enthaltenen natürlichen Antiseptika eine antimikrobielle Wirkung haben. Gleichzeitig verstehen viele dieser Pseudo-Spezialisten einfach nicht die Besonderheiten von Chlamydien und warum diese Substanzen nicht unangemessen wirken.

Leider halten sich die Rezepte, die ein Heilmittel gegen Chlamydien versprechen, durch Einnahme von Arzneipflanzen im Inneren, einer Überprüfung nicht stand.

Hier einige objektive Gründe:

Die antibakterielle Wirkung pflanzlicher Substanzen ist unverhältnismäßig geringer als die Wirkung von Antibiotika und Antiseptika und hat bei oraler Einnahme praktisch keine Wirkung auf den Körper.

Wenn jedoch davon ausgegangen wird, dass ein Teil des Wirkstoffs das betroffene Gewebe erreicht hat, gibt es keinen Hinweis darauf, dass das Alkaloid in die Zelle eindringen kann.

Niemand hat jemals Studien durchgeführt, die die Wirksamkeit von Alkaloiden gegen Chlamydien belegen würden.

Heilpflanzen, die das Immunsystem anregen

Es wird angenommen, dass es bei einer Infektion mit Chlamydien wichtig ist, die Schutzfunktionen des Körpers zu stärken. Hier bietet die traditionelle Medizin auch eine Vielzahl von pflanzlichen Medikamenten. Für Abkochungen und Infusionen, die das Immunsystem stärken, empfehlen Heiler, Birkenknospen, Maisseide, Salbei, Immortelle, Mistel und andere Mittel zu verwenden. Aber arbeiten sie?

Zum einen gibt es zwar Präparate auf der Basis von Heilkräutern, die von der offiziellen Hausmedizin als Immunitätsstimulanzien anerkannt werden. Zum Beispiel gehören dazu:

  • Tinktur von Eleutherococcus;
  • Echinacea;
  • Zitronengras;
  • Ginseng

Auf der anderen Seite müssen Sie verstehen, dass Immunstimulanzien nicht in der Lage sind, Chlamydien zu zerstören - das heißt, Chlamydien zu heilen. Sie können dem Körper nur helfen, der Infektion besser zu widerstehen, ersetzen jedoch nicht die Wirkung der wichtigsten Anti-Chlamydia-Medikamente - Antibiotika. Lesen Sie mehr über die Prinzipien der Behandlung von Chlamydien, lesen Sie das spezielle Material.

Die Weltgesundheitsorganisation klassifiziert Immunstimulanzien auch nicht als Arzneimittel, die zur Behandlung von Chlamydien benötigt werden. Selbst wenn man davon ausgeht, dass diese Medikamente im ganzen Körper gut wirken, können sie die Chlamydien-Infektion selbst nicht heilen.

Behandlung von Chlamydien mit Hunger

In der Hoffnung, Chlamydien loszuwerden, versuchen viele Menschen, das Fasten zu behandeln. Die Prediger der Hungerbehandlung erklären, dass auf diese Weise der Körper von Schlacken gereinigt wird und dank dessen der Körper in seinen ursprünglich gesunden Zustand zurückkehren kann.

Leider ist es in Wirklichkeit noch sinnloser, als die Kräuter zu waschen und zu baden. Keiner der Autoren solcher Methoden erklärt, wie genau der heilende Effekt des Fastens erreicht wird. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese Methode funktioniert.

In Wirklichkeit kümmert es Chlamydia nicht wirklich, ob der Besitzer etwas isst oder nicht. Der selbst lange anhaltende Mangel an Nahrung wirkt sich nicht auf die Aktivität der Bakterien selbst aus: Sie leben und vermehren sich in menschlichen Zellen, während er lebt, und nehmen Energie aus einem geschwächten Organismus auf.

Der Mangel an Nahrung beeinträchtigt die Aktivität der Chlamydien nicht, selbst wenn sie lange dauert

Chlamydienbehandlung mit Silberkolloid und Nahrungsergänzungsmitteln

Unabhängig davon beschäftigen wir uns mit den Behandlungsmethoden von Chlamydien mit Silberkolloid und Nahrungsergänzungsmitteln. Dies sind keine alten, sondern recht modernen Rezepte der traditionellen Medizin, die sich in der Bevölkerung schnell verbreiten.

Versuchen wir herauszufinden, wie effektiv die Behandlung mit diesen Medikamenten ist.

Silberkolloid

Das Silberkolloid ist laut Hersteller eine Suspension der kleinsten Silberpartikel in destilliertem Wasser. Seine therapeutische Wirkung beruht auf der antibakteriellen Wirkung dieses Metalls. Der Hersteller behauptet, dass Silberionen, die gleichmäßig im Körper verteilt sind, die Atmung von Chlamydien und anderen STD-Erregern blockieren.

Trotz der weit verbreiteten Propaganda im Internet sind die Behauptungen der Anhänger der Droge aus wissenschaftlicher Sicht äußerst zweifelhaft. Es genügt zu beachten, dass die Silberkonzentration in der Zubereitung 10 mg pro Liter nicht überschreitet. Es stellt sich heraus, dass in der empfohlenen Dosis - 5 ml. pro Tag - enthält nicht mehr als 1/20 Milligramm des Wirkstoffs, und dies ist eine extrem kleine, fast homöopathische Dosis. Darüber hinaus wurde keine einzige Studie durchgeführt, die die Wirksamkeit dieses Medikaments gegen Chlamydien wirklich nachweisen würde.

Nahrungsergänzungsmittel

Alle Arten von Nahrungsergänzungsmitteln versprechen auch eine vollständige Befreiung von Chlamydien. Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und homöopathischen Arzneimitteln sparen nicht die finanziellen Mittel für die Werbung für ihre Produkte. Wie Printmedien und das Internet erscheinen regelmäßig Artikel mit Forschungsdaten zur Sicherheit und Wirksamkeit ihrer Medikamente. Warum also nicht glauben?

Tatsache ist, dass keine dieser Studien nach internationalen Standards durchgeführt wurde, nach denen wissenschaftliche Experimente durchgeführt werden sollten. Darüber hinaus lehnen die Hersteller, die sich in einer günstigen Position mit Nahrungsergänzungsmitteln (und nicht mit Drogen!) Befinden, jegliche Verantwortung für das Ergebnis ab. Wenn diese oder jene Nahrungsergänzung einer Person aus Chlamydien nicht hilft (und sie nicht hilft), können Sie immer sagen: "Wir haben gewarnt, dies ist keine Medizin."

Die offizielle evidenzbasierte Medizin garantiert nicht die Wirksamkeit und Sicherheit solcher Produkte.

Um eine Person zu verstehen, die an Chlamydien leidet, ist es wichtig, dass in keinem der Nahrungsergänzungsmittel Komponenten enthalten sind, die Chlamydien heilen können.

Unsere Vorfahren haben viele wirklich wirksame Rezepte erstellt. Viele moderne Präparate werden noch immer auf der Basis von Rohstoffen aus Heilpflanzen hergestellt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Volksheilmittel Krankheiten heilen können! So können die meisten Genitalinfektionen nicht durch Kräuter und andere alternative Heilmethoden besiegt werden. Chlamydien gilt auch für solche Krankheiten.

Beachten Sie die wichtigsten Punkte:

Keine der Methoden der traditionellen oder alternativen Medizin hilft gegen Chlamydien. Die Wahl zweifelhafter Methoden anstelle einer offiziellen Behandlung verliert nur Zeit: Chlamydien werden chronisch und erhöhen das Risiko von Komplikationen.

Von den in Betracht gezogenen Volksmitteln kann es sich lohnen, nur Tinkturen von Pflanzen einzunehmen, um die Immunität zu verbessern - aber nur solche, die von der offiziellen Medizin anerkannt werden, und nur zusätzlich zu der vorgeschriebenen Behandlung und nicht statt dessen.

Verwenden Sie nicht die Schemata und Rezepte, die im Internet und in fragwürdigen Zeitschriften verwendet werden. Behandeln Sie den Arzt nicht selbstmedizinisch.

Denken Sie daran: Chlamydia wird einfach und effektiv mit offiziell zugelassenen Medikamenten behandelt. Sie sind nicht sehr teuer, und wenn Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen, sind die Chancen einer vollständigen Genesung sehr hoch. Die Tatsache, dass dies möglich ist und was während der Behandlung von Chlamydien nicht möglich ist, wird in einem separaten Artikel beschrieben.

Chlamydienbehandlung bei Frauen und Männern zu Hause

Chlamydien ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Die Infektion ist sehr heimtückisch und schwer zu behandeln. Es hat negative Auswirkungen auf das menschliche Fortpflanzungssystem, kann innere Organe, Augen und Gelenke beeinflussen. Die Behandlung von Chlamydien mit Volksmitteln verbessert die Wirkung der verwendeten Medikamente, verringert das Risiko von Nebenwirkungen und trägt zu einer schnellen Genesung bei.

Merkmale der Krankheit

Bevor Sie überlegen, wie Sie Chlamydien behandeln, wie Sie mit traditionellen und traditionellen Medikamenten vollständig heilen können, müssen Sie herausfinden, was es ist.

Chlamydien ist eine Infektionskrankheit, die vorwiegend durch das Geschlecht übertragen wird, ausgelöst durch die Einführung von Chlamydia Trachomatis (immobilen intrazellulären Mikroorganismen) in einen gesunden Organismus, gefolgt von Entzündungen im Urogenitalsystem.

Chlamydien können von Frauen, Männern, Kindern infiziert werden. Der weibliche Körper ist aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur des Urogenitalsystems am anfälligsten für eine Infektion. Die Mikroflora der Geschlechtsorgane ist ein günstiges Umfeld für die Entwicklung und den Erhalt von Chlamydien.

Nicht ausgeschlossen Kontakt und Haushaltsweg der Infektion. Eine Infektion kann von der kranken Mutter auf das Baby übertragen werden, wenn sie den Geburtskanal passiert.

Klinisches Bild

Die weit verbreitete Verbreitung der Krankheit führt zu einem asymptomatischen Verlauf. In den meisten Fällen ahnt der Betroffene nicht einmal seine Infektion, sondern führt weiterhin ein aktives Sexualleben, was zu einer Zunahme der Infizierten führt.

Die Chlamydia-Klinik ähnelt den Symptomen vieler anderer Geschlechtskrankheiten.

Zeichen bei Männern:

  • klarer morgendlicher Ausfluss aus der Harnröhre, möglicherweise mit eitrigem Gemisch;
  • Rötung, Schwellung, Schmerz der Harnröhre;
  • trüber Urin;
  • Blutstreifen im Samen;
  • eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur.

Die Krankheit kann von nicht starken Schmerzen in der Leiste, dem unteren Rücken, den Hoden und dem Hodensack begleitet sein. Männer haben es nicht eilig, einen Arzt zu konsultieren, zumal die Symptome oft nach wenigen Tagen von selbst verschwinden. Der Patient ist sicher, dass alles vorüber ist, aber Chlamydien schädigen weiterhin den Körper. Der Übergang zur chronischen Form kann die Entwicklung von Komplikationen wie Impotenz, Pyelonephritis, Zystitis, Unfruchtbarkeit auslösen.

Das Fehlen einer angemessenen und rechtzeitigen Behandlung erhöht das Risiko, an Blasen- und Harnkanalkrebs zu erkranken.

Normalerweise überwachen Frauen ihre Gesundheit genauer. Allerdings konnten nur 30% Anzeichen der Krankheit feststellen. Das Auftreten der folgenden Symptome ist der Grund für den Arztbesuch:

  • dickes reiches Geheimnis aus der Vagina mit faulem Geruch;
  • Beschwerden im Perineum;
  • schmerzliche Intimität;
  • Schmerzen im unteren Rücken und Unterleib.

Chlamydien bei Frauen können die Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems auslösen - Adnexitis, Endometritis, Verstopfung der Eileiter, Kolpitis, Gebärmutterhalsentzündung. Häufig verstößt die weibliche Hauptfunktion - es entwickelt sich Unfruchtbarkeit, ektopische Schwangerschaft, die während der Schwangerschaftszeit des Fötus eine Unterbrechung (spontane Abtreibung) auslöst. Chronische Erkrankungen erhöhen das Risiko für Gebärmutterhalskrebs.

Bei beiden Geschlechtern kann sich das Reiter-Syndrom entwickeln - eine Autoimmunpathologie, die von einer gleichzeitigen Schädigung des Urogenitalsystems (Harnröhre, des Gebärmutterhalses), der Gelenke und der Augen begleitet wird. Komplikationen - vollständige Bewegungsunfähigkeit der Gelenke, Sehstörungen (bis zur Erblindung), beeinträchtigte Fortpflanzungsfunktion, Funktionsstörungen der inneren Organe.

Komplikationsrisiken nehmen bei wiederholter Infektion um ein Vielfaches zu.

Diagnose

Die verborgene Natur lässt Chlamydien lange Zeit im Körper unbemerkt bleiben. Bei der Entwicklung eines Behandlungsverlaufs ist es sehr wichtig, eine genaue Diagnose durchzuführen, die von der Korrektheit der Sammlung von biologischem Material, der Forschungsmethode, dem Zustand des Immunsystems und dem Hormonsystem des Patienten abhängt.

Laborforschungsmethoden:

  • Enzymimmuntest (ELISA);
  • Polymerase-Kettenreaktion (PCR);
  • bakteriologische Aussaat.

Die letzten beiden Methoden werden am häufigsten in der medizinischen Praxis eingesetzt - dies ist der „Goldstandard“ zur Diagnose von Chlamydien.

Behandlung von Volksheilmitteln

Der größte Fehler macht die moderne Menschheit aus: Die Menschen selbst werden wegen Krankheit behandelt, sie wählen selbst ein wirksames nationales Rezept aus und profitieren von ihrer Initiative. Eine solche Therapie kann die Situation weiter verschlimmern und ernste Komplikationen hervorrufen.

Bei Chlamydien wird die Behandlung zu Hause unter ärztlicher Aufsicht angezeigt, in fortgeschrittenen Fällen ist jedoch eine stationäre Behandlung erforderlich.

Die Basis der pathologischen Therapie ist die Verabreichung von Antibiotika, die die Integrität der Membranen von Mikroorganismen stören, ihre DNA lähmen und die Fortpflanzung im Fortpflanzungssystem stoppen können. Nur diejenigen Medikamente, die gegen intrazelluläre Infektionen wirken (Tetracycline, Makrolide, Fluorchinolone), sind wirksam. Im Rahmen eines integrierten Ansatzes werden zwei Antibiotika aus verschiedenen Gruppen verwendet.

Stärken Sie die Wirkung von Medikamenten, reduzieren Sie ihre negativen Auswirkungen auf den Körper, stärken Sie das Immunsystem und helfen Sie den populären Methoden der Behandlung der Krankheit.

Die Verwendung von Rezepten für die Alternativmedizin ist nur nach Absprache mit einem Arzt möglich. Die Selbstbehandlung ist strengstens verboten, da die Kräuterbehandlung nur die Symptome der Krankheit lindern kann und der Provoker im Körper verbleibt.

Es ist wichtig! Chlamydia Volksheilmittel werden nicht behandelt. Die Therapie kann nur den Krankheitsverlauf erleichtern. Die Basis der Behandlung sind Antibiotika. Ohne sie kann die Pathologie nicht zurechtkommen.

Die Behandlung von Chlamydien mit Folk-Methoden beinhaltet die Verwendung von Abkochungen, Infusionen von Heilkräutern und deren Gebühren für die orale Verabreichung, die Spülung der Vagina und des Genitaltrakts, Bäder.

Die Vorteile, die traditionelle Methoden der Chlamydienbehandlung besitzen, sind:

  • Natürlichkeit;
  • einfache Handhabung;
  • minimales Risiko von Nebenwirkungen;
  • Budget.

Heilkräuter sind berühmt für ihre adstringierenden, entzündungshemmenden, antibakteriellen, regenerativen und immunmodulierenden Eigenschaften.

Behandlung von Chlamydien zu Hause, Mittel zur oralen Verabreichung empfehlen Kräuterkundiger ab dem Vorbereitungsstadium. Lingonberry-, Cranberry-, Blaubeer-, Trauben- und Rübensäfte unterstützen die Stärkung des Körpers, sättigen ihn mit Antioxidantien, Vitaminen und Nährstoffen, um Chlamydien wirksamer und erfolgreicher zu bekämpfen. Frische Säfte sollten mehrmals am Tag in der Woche getrunken werden und noch besser, wenn Sie fortlaufend arbeiten.

Gebrauchte Brühen

Die effizientesten und erschwinglichsten Abläufe auf Wasserbasis:

  • Petersilie Ein Glas kochendes Wasser gießen Sie 30 g frische Petersilienstiele zusammen mit Blumenschirmen und lassen Sie sie 7 Minuten kochen. Nehmen Sie ein halbes Glas eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Besonders nützlich für Männer.
  • Heilungsgebühr Kochendes Wasser (500 ml) gießen Sie 50 g der Sammlung (in gleichen Anteilen Kirschfrucht, Schöllkraut, Johanniskraut, trockene Walnussblätter) und kochen Sie 30 Minuten in einem Wasserbad. Völlig kühl, abseihen, 30 ml auf leeren Magen einnehmen (mindestens dreimal täglich).
  • Elsgolziya (Maliza). Gras (20 g) gießen Sie kochendes Wasser (400 ml) und bestehen Sie 3 Stunden, bis es auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Trinken Sie dreimal täglich 40 ml. Es wird nicht länger als 2 Wochen behandelt.

Parallel zum Abkochen ist der Saft von Zitronengras nützlich, der das Immunsystem anregt, was zur schnellen Genesung beiträgt. Für den Monat zweimal täglich in der Dosierung je nach Alter einnehmen - für jedes Lebensjahr 1 Tropfen.

Wirksam unter den Volksmedizinmitteln Nr. 39, die antivirale, antibakterielle, entzündungshemmende und tonisierende Eigenschaften haben. In der Komposition - Altai-Aster, Kosaken-Wacholder, Wiesen-Kornblume, großblättriger Enzian, Weiden-Dervennik, Schizonepeta-Multischnitt und andere. Allein so viele Zutaten zu sammeln, ist sehr problematisch. Es ist notwendig, 1 Esslöffel der Sammlung (Kinder 1 Teelöffel) mit einem Glas kochendem Wasser zu gießen. Bestehen Sie über Nacht in einer Thermoskanne. Nehmen Sie dreimal täglich 70 ml eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Alkoholtinkturen einnehmen

  • Borovaya uterus - behandelt viele Krankheiten bei Frauen zu Hause. Liter Alkoholbasis (Wodka, Alkohol, Schnaps) gießen 120 trockene Pflanzen. Bestehen Sie mindestens eine Woche an einem dunklen Ort und gelegentlich beim Schütteln. Nehmen Sie dreimal täglich 30 Tropfen mit einer Tasse ungesüßten Tee. Die Therapie dauert 3 Monate, aber nach jedem Aufnahmemonat ist eine Woche Pause erforderlich.
  • Steinfeuer weiblich. Frisches Gras und Rhizom der Pflanze (100 g) hacken, Wodka (500 ml) einfüllen, zwei Wochen lang darauf bestehen. 2 mal täglich 20 ml vor den Mahlzeiten für einen Monat einnehmen.
  • Samen von elsgolsii. Gießen Sie 100 g Samen in den Boden eine Liter Flasche Wodka. Bestehen Sie 20 Tage an einem dunklen, kühlen Ort. Nehmen Sie 30 Tropfen mit ungesüßtem Tee drei Mal täglich nach den Mahlzeiten für mindestens drei Wochen ein.

Bei der Behandlung von Tinkturen auf der Basis von alkoholhaltigen Flüssigkeiten sollte beachtet werden, dass sie nicht von Kindern, schwangeren und stillenden Frauen sowie allen Personen, die ein Fahrzeug führen oder mit schweren Maschinen arbeiten, verwendet werden dürfen.

Es ist auch möglich, Chlamydien zu Hause durch Duschen, Einführen von Tampons in die Vagina und Baden zu behandeln.

Es ist wichtig! Sie müssen extrem vorsichtig spritzen, um sich nicht viel zu engagieren. Bei Chlamydien ist die lokale Immunität reduziert, solche Verfahren können die Reste der nützlichen Mikroflora auswaschen und dadurch den Verlauf der Erkrankung weiter verschlimmern.

Die traditionelle Medizin bietet viele Rezepte, unter denen jeder Patient für ihn mehr geeignet ist.

Lokale Volksheilmittel

Die lokale Anwendung von Therapeutika wird die Wirkung von Tinkturen und Abkochungen, die oral eingenommen werden, verstärken. Die gleichen Kräuter werden häufig verwendet wie für die Einnahme, aber nur ihre Konzentration sollte größer sein.

Die Behandlung von Chlamydien bei Frauen kann mit Knoblauch erfolgen. Es ist sehr einfach, Medikamente für das Duschen vorzubereiten - Sie müssen 5 mittelgroße Knoblauchzehen mahlen, ein Glas kochendes Wasser einfüllen und mindestens 10 Stunden ziehen lassen. Am Morgen (unmittelbar nach dem Aufwachen) muss die Infusion gespült werden.

Um den Effekt zu verstärken, können Sie einen Knoblauchputzlappen in die Vagina einführen. In eine Glasflasche müssen Sie 100 ml Pflanzenöl einfüllen, 3 zerdrückte Knoblauchzehen dazugeben und an einem dunklen, kühlen Ort 5 Tage ziehen lassen. Machen Sie einen Baumwoll-Gaze-Tampon (wickeln Sie ein Stück steriler Watte mit einem sterilen Verband ein, fixieren Sie es mit einem Faden - zur leichteren Entfernung lassen Sie einige Zentimeter der freien Kante), tränken Sie es in Knoblauchöl und legen Sie es 2 Stunden in die Scheide.

Männer können die Infusion von Knoblauch für Tabletts und Knoblauchöl für Kompressen verwenden.

Wirksam bei Chlamydien, der Drupe, die spritzt, bewässert die Genitalien. Sie benötigen 20 g trockene Steinfrüchte, gießen 300 ml Wasser und kochen 15 Minuten lang. Während zwei Wochen jeden zweiten Tag Prozeduren für die Nacht durchführen. Ein Mann kann ein solches Rezept für die Bewässerung benutzen, Bäder (15 Minuten in einer Schüssel Brühe sitzen).

Das stärkste natürliche Antiseptikum - Calendula. Wird nur als Tinktur zum Duschen verwendet, was bei der weiblichen Hälfte der Bevölkerung beliebt ist. Ein Glas Wodka gießen Sie 50 g trockene Calendula, die Sie 14 Tage ziehen lassen. 2 Mal täglich mit Wasser verdünnen (Verhältnis 1: 10). Die Therapie dauert 30 Tage.

Grundregeln der Therapie

Alle Patienten sind an der Antwort auf die Frage interessiert, ob Chlamydien ein für alle Mal geheilt werden kann. Experten auf diesem Gebiet behaupten, dass die Pathologie behandelbar ist.

Tatsächlich ist es nicht so schwierig, aber nur, wenn Sie sich im akuten Stadium der Erkrankung einer angemessenen Behandlung unterziehen. Dabei ist nicht nur der zeitnahe Zugang zum Arzt wichtig, sondern auch die Qualifikation eines Facharztes. Analphabisch zusammengestelltes Behandlungsschema lindert die Symptome, beseitigt jedoch nicht den Erreger. Dann wird es eine Chronisierung der Pathologie geben. Chronische Chlamydien sind viel schwieriger zu diagnostizieren und außerdem schwer zu behandeln.

Ein dauerhaftes Ergebnis kann nur erzielt werden, wenn die Regeln befolgt werden:

  • Antibiotika werden im Stadium der Verschlimmerung der Krankheit und nur nach dem Aussaat von Bakterien verschrieben, wodurch die Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Arzneimittel deutlich wird.
  • Der Kurs wird von allen Sexualpartnern gleichzeitig durchgeführt.
  • volle sexuelle Ruhe für die Dauer der Behandlung;
  • Einhaltung einer Diät, die den Verzicht auf würzige, salzige, geräucherte, Konserven und alkoholische Getränke beinhaltet;
  • Jedes Volksheilmittel wird nur nach Absprache mit dem Arzt angewendet (um die Unverträglichkeit von Natur- und Arzneimitteln zu verhindern).

Darüber hinaus sollte die Verwendung von Infusionen, Abkochungen und Eingriffen je nach entwickeltem Behandlungsverlauf regelmäßig durchgeführt werden. Die Symptome können nach 3-4 Tagen der Anwendung verschwinden, aber nur bei konstanter Exposition können Sie das gewünschte Ergebnis erzielen.

Anhand der Rezepte der traditionellen Medizin lohnt es sich, die Reaktion des Körpers genau zu überwachen - das Auftreten negativer Konsequenzen ist der Grund für die Beendigung des Gebrauchs.

Eine Krankheit gilt als geheilt, wenn das Keimen von Bakterien negative Ergebnisse zeigte (die Analyse erfolgt drei Wochen nach Abschluss des Kurses), die zweite Kontrolle zwei Monate nach dem ersten. Wenn das Ergebnis negativ ist, kann die Frau gratuliert werden - sie hat die Infektion besiegt. Männer machen nach den zweiten drei Monaten einen weiteren Test.

Trotz der Tatsache, dass "Großmütter" -Methoden zur Behandlung von Chlamydien sich sehr gut bewährt haben und ihre Wirksamkeit mehr als einmal bewiesen haben, lohnt es sich nicht, traditionelle Therapiemethoden zu vernachlässigen.

Vorbeugende Maßnahmen

Da die Krankheit unter denjenigen, die sexuell übertragen werden, die häufigste ist, sind präventive Maßnahmen offensichtlich. Vertraute Ethik muss beachtet werden - wenn es einen dauerhaften Sexualpartner gibt, wenn nicht, dann verwenden Sie ein Kondom. Diese Barrieremethode bietet zwar keinen 100% igen Schutz gegen Infektionen. Es wird empfohlen, die Schrittregion mit lokalen Antiseptika Chlorhexidin oder Miramistin zu behandeln.

Vergessen Sie nicht, dass Chlamydien asymptomatisch sein können, aber in der Zwischenzeit den Körper schädigen. Zur Vorbeugung müssen Sie einmal im Jahr einen Frauenarzt, einen Urologen besuchen.

Darüber hinaus ist es notwendig, die persönliche Hygiene zu beachten, persönliche Hygieneprodukte zu verwenden und die Unterwäsche ständig zu wechseln.

Eine Verbesserung der Immunität auf dem richtigen Niveau trägt dazu bei, die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten zu erhöhen.

Chlamydien verursacht keinen Tod, aber die Vernachlässigung der Krankheit kann katastrophale Folgen haben. Sie sollten auf Ihre Gesundheit achten und bei den ersten Symptomen einen Arzt aufsuchen. Die Therapie basiert auf der Einnahme von antibakteriellen Medikamenten. Die von der Natur selbst geschaffenen Volksheilmittel gegen Chlamydien beschleunigen die Erzielung eines positiven Ergebnisses. Kein einziges Hausmittel der traditionellen Medizin (selbst das, das am effektivsten zu sein scheint) heilt die Chlamydien-Pathologie nicht und kann nicht wirksamer sein als herkömmliche (Antibiotika). Die Therapie ist nur erfolgreich, wenn gleichzeitig Medikamente und natürliche Rezepte angewendet werden.

Volksheilmittel gegen Chlamydien

Die Behandlung von Chlamydien mit Volksmitteln als Ergänzung zu den Hauptmedikamenten hat einen multilateralen Fokus: Sie fördert die Aktivierung des Immunsystems, die Vorbeugung von Komplikationen und hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.

Der Grund für die Zunahme der Inzidenz von Chlamydien bei Frauen und Männern ist in den meisten Fällen die unzureichende Behandlung der Krankheit. Die Therapie dieser Infektion erfordert einen individuellen und integrierten Ansatz unter Einbeziehung multidirektionaler Wirkstoffgruppen.

Merkmale von Chlamydien als Genitalinfektion

Die Einzigartigkeit dieser Mikroorganismen liegt in ihrem einzigartigen Entwicklungszyklus. Sobald sie sich im Urogenitaltrakt befinden und an der Zelloberfläche anhaften, dringen die Bakterien in das Innere ein, vermehren sich aktiv und verlassen die Zelle, was zum Tod führt.

Merkmale der Behandlung von Chlamydien hängen mit dem Entwicklungszyklus und einigen Merkmalen des Mikroorganismus zusammen:

  1. Antibakterielle Mittel können nur die intrazellulären Formen des Erregers zerstören, und die extrazellulären Formen sind unempfindlich gegen Arzneimittel, aber es sind sie, die infektiöse Eigenschaften zeigen und für die Manifestationen der Krankheit verantwortlich sind. Die Schwierigkeit bei der Behandlung dieser Infektion liegt in der Schwierigkeit, ein Behandlungsschema auszuwählen, das zur vollständigen Beseitigung von Chlamydien aus dem menschlichen Körper beiträgt.
  2. Eine falsche Behandlung mit geringen Dosen von Antibiotika oder deren unvollständiger Verlauf führt zur Umwandlung der aktiven Formen von Chlamydien in L-Formen, die therapieempfindlich sind und im Urogenitaltrakt lange Zeit lebensfähig bleiben.
  3. Chlamydien können mit einer unzureichenden lokalen Schutzbarriere, die durch normale Mikroflora repräsentiert wird, in die Zellen des Genitaltrakts eindringen. Mikrobiozenose schützt die infektiöse Sicherheit der Genitalien. Bei ungeschütztem sexuellen Kontakt wird Chlamydien daher nur in 30% der Fälle übertragen, wenn das Verhältnis der Saprophytenflora normal ist: das saure Milieu, das durch Lakto- und Bifidobakterien erzeugt wird, schädliche Wirkung auf pathogene Mikroorganismen. Daher tritt diese Krankheit notwendigerweise vor dem Hintergrund der Dysbiose auf, und diese Tatsache wird bei der Behandlung von Chlamydien nicht immer berücksichtigt.
  4. In 90% der Fälle ist die Krankheit mit anderen STIs verbunden, was die Diagnose erheblich erschwert. Chlamydien verursachen keine ausgeprägten klinischen Symptome, insbesondere bei Männern. Daher tritt die Koinfektion (Trichomonas, Gonococci, Gardnerella, Candida) in den Vordergrund und die Behandlung wird nach dem Schema für Letzteres durchgeführt. Chlamydien sind oft unempfindlich gegen sie oder ein vorgeschriebener Verlauf reicht möglicherweise nicht aus, um sie zu töten.
  5. Bei unzureichender Aktivität des Immunsystems wird es sehr schwierig, Chlamydien zu heilen. Darüber hinaus unterdrücken diese Mikroorganismen den natürlichen Abwehrmechanismus im menschlichen Körper - die Phagozytose, die zu ihrer weiteren Fortpflanzung in den Genitaltraktzellen führt.
  6. Als Reaktion auf eine Zellschädigung durch Chlamydien löst das Immunsystem einen Entzündungsprozess aus, der bei chronischer Erkrankung ausgeprägter ist und Autoimmunerkrankungen aufweist.

Die Behandlung von Chlamydien sollte komplex und langlebig sein. Dazu gehören Immunmodulatoren, antibakterielle Mittel, entzündungshemmende Komponenten und Vitamine. Durch die Hinzufügung einer Therapie mit Volksheilmitteln können Sie die Möglichkeiten der traditionellen Behandlung erweitern und so zu einer natürlichen Steigerung der Widerstandsfähigkeit des menschlichen Körpers beitragen, wodurch der Urogenitaltrakt vollständig von Chlamydien freigesetzt wird.

Grundprinzipien der Chlamydienbehandlung

Die Krankheitstherapie beruht auf mehreren Grundprinzipien:

  • Antibakterielle Mittel müssen in die Zelle eindringen und eine katastrophale Konzentration bereitstellen.
  • Die Behandlung von Chlamydien muss mindestens 3 Zyklen mikrobieller Entwicklung überlappen. Die Dauer sollte mindestens 2 Wochen betragen.
  • Die Therapie sollte darauf abzielen, die Immunabwehr zu verbessern (Aktivierung des antioxidativen Systems, Phagozytose usw.).
  • Prävention unerwünschter Wirkungen nach einer antibakteriellen Therapie, Wiederherstellung der normalen Mikroflora des Genitaltrakts und des Darms ist erforderlich.
  • Bei komplizierten Chlamydien sollte die Behandlung zur vollständigen Beseitigung von eitrigen Herden beitragen.

Eine Behandlung scheitert oft. Ein sehr wichtiger Punkt im Kampf gegen Chlamydien ist daher die Kontrolle der Heilung. Nach Beendigung des Therapieverlaufs wird einen Monat später ein PCR-Kontrolltest durchgeführt. Wiederholte Analysen werden zweimal im Abstand von einem Monat erneut getestet.

Chlamydien ist wegen ihrer Komplikationen bei aufsteigender Infektion des Genitaltrakts gefährlich:

  • Frauen können eine Entzündung der Eierstöcke, des Endometriums und der Eileiter entwickeln, was zu Unfruchtbarkeit führen kann.
  • Bei Männern kann die Infektion die Prostata, den vas deferens und die Hoden betreffen, was mit Impotenz und Sterilität behaftet ist.

Daher sollte die Behandlung individuell und umfassend sein.

Neben den herkömmlichen Mitteln zur Behandlung dieser Krankheit werden verschiedene Arten von Heilpflanzen mit antimikrobiellen, desinfizierenden, antiseptischen, heilenden und immunstimulierenden Eigenschaften eingesetzt. Eine Therapie mit Volksmedizin zu Hause wird durchgeführt, um die Hauptbehandlung bei Chlamydien zu stärken.

Eine isolierte Behandlung von Chlamydien mit Volksmitteln wird aufgrund der Vielzahl möglicher Komplikationen bei ineffektiver Therapie nicht empfohlen.

Heilkräuter, die zur Behandlung dieser Infektion eingesetzt werden, sind reich an Glykosiden, Phytosterinen, Säuren, Tanninen, Alkaloiden, Saponinen, Biofloponoiden, Vitaminen B, C, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und anderen nützlichen Substanzen.

Behandlung von Chlamydien-Volksmitteln

Die Verwendung von Heilpflanzen hat bestimmte Ziele:

  • Unterdrückung des Wachstums und der Reproduktion von Chlamydien.
  • Heilpflanzen können sicher und dauerhaft angewendet werden, wodurch mehr als 3 Zyklen der Bakterienentwicklung blockiert werden. Dies gewährleistet deren vollständige Zerstörung.
  • Verbesserung der lokalen Immunität im Genitaltrakt.
  • Verhinderung der Ausbreitung des Prozesses auf die Eierstöcke, Eileiter bei Frauen, Prostata, Samenblasen und Hoden bei Männern.
  • Entzündungshemmende Wirkung.
  • Potenzierung der antibakteriellen Wirkung traditioneller Arzneimittel.
  • Erhöhen Sie die Abwehrkräfte durch den immunstimulierenden Effekt.

Anti-Chlamydien-Therapie mit antimikrobiellen Volksmitteln

Zu diesem Zweck werden verschiedene Teile von Heilpflanzen verwendet, aus denen Infusionen, Dekokte, Tinkturen hergestellt werden, die einen bakteriziden oder bakteriostatischen Wirkmechanismus besitzen:

  • Thymian Kraut ist weithin bekannt für seine starken antiseptischen Eigenschaften.
  • Das Fruchtfleisch aus frischen Blättern des Aloe-Baumes wirkt antimikrobiell.
  • Hypericum perforatum hat eine entzündungshemmende Wirkung.
  • Bärentraube hat eine ausgeprägte Heilwirkung bei Chlamydien-Urethritis.
  • Schöllkraut wird als Infusion und Dekokt als antimikrobieller Wirkstoff verwendet. Es wird nur Gras verwendet.

Rezepte für Medikamente gegen Chlamydien zu Hause

Ist es möglich, Chlamydien mit Volksmitteln zu heilen?

Ärzte erläutern, wie Chlamydien mit Volksheilmitteln geheilt werden können, und warnen Patienten, dass nicht-traditionelle Methoden des Umgangs mit dieser Krankheit nur helfen, wenn sie mit einer antibakteriellen Therapie kombiniert werden. Brühen, Tinkturen und Tinkturen aus Heilpflanzen erhöhen die therapeutischen Eigenschaften von Medikamenten und stärken das menschliche Immunsystem, wodurch die Behandlung von Chlamydien-Infektionen schneller und wirksamer wird.

Die im Kampf gegen Chlamydien verwendeten Volksrezepte sind nicht kontraindiziert und können bei unsachgemäßer Verwendung Gesundheitsschäden für den Patienten verursachen. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, sollten sie nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.

Knoblauch verwenden

Folk-Heiler sollten bei der Behandlung von Chlamydien bei Frauen Knoblauch verwenden. Dieses Produkt hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung gegen eine Vielzahl von pathogenen Bakterien, einschließlich Chlamydien.

Um die Infektion loszuwerden, sollte eine Frau Knoblauch topisch als Infusion zum Duschen verwenden:

  1. Für die Zubereitung eines Arzneimittels muss sie 6 Knoblauchzehen mit einem Messer schälen und fein hacken.
  2. Die resultierende Masse sollte auf den Boden der Glasgeräte gelegt werden, 200 ml kaltes, gekochtes Wasser einfüllen und mit einem Deckel abdecken.
  3. Das Werkzeug muss 12 Stunden lang an einem dunklen Ort aufbewahrt und dann durch ein in mehreren Lagen gefaltetes Mullstück gefiltert werden.
  4. Die resultierende Infusion sollte 5-7 Tage lang jede Nacht vor dem Schlafengehen zum Duschen verwendet werden.

Das Waschen von Knoblauchextrakt hilft, die Aktivität der Chlamydien in den weiblichen Genitalorganen zu unterdrücken und die weitere Ausbreitung der Krankheit im gesamten Körper zu stoppen. Diese Methode zur Behandlung von Infektionen ist sehr effektiv, verursacht jedoch häufig lokale Nebenwirkungen in Form von Juckreiz, Brennen und Irritation der Scheide. Wenn eine Frau diese Symptome nach dem Duschen hat, sollte sie sich weigern, diese Behandlungsmethode weiter anzuwenden.

Ringelblume zum Duschen

Vaginalduschen für Chlamydienfrauen kann mit Calendulatinktur durchgeführt werden:

  1. Um dies zu erreichen, benötigen Sie 50 g zerkleinerte Blumen aus pflanzlichen Rohstoffen, gießen Sie 500 ml Alkohol ein und lassen Sie sie für zwei Wochen an einem dunklen Ort stehen.
  2. Das Werkzeug sollte regelmäßig geschüttelt werden.
  3. Nach 14 Tagen wird es filtriert und in eine Flasche dunkles Glas gegossen.
  4. Zur Vorbereitung der Lösung für das Duschen mit gekochtem Wasser verdünnter Tinktur im Verhältnis 1:10.
  5. Das resultierende Medikament sollte täglich vor dem Zubettgehen in die Vaginalhöhle gespült werden.

Bei richtiger Anwendung verursacht Calendulatinktur selten Nebenwirkungen. Gelegentlich kann es vor dem Hintergrund der Anwendung bei Frauen zu Beschwerden in der Vagina kommen, die nach Beendigung der Behandlung verschwinden.

Wermut-Rezepte

Wermut wird verwendet, um sexuell übertragene Infektionen zu behandeln. Im Kampf gegen Chlamydien kann es auf verschiedene Weise eingesetzt werden. Für die lokale Behandlung von Infektionen empfehlen traditionelle Heiler Frauen, die mit Wermutinfusion duschen:

  1. Für die Zubereitung 1 TL. trockenes Gras gießen Sie 200 ml kochendes Wasser.
  2. Mittel müssen 1 Stunde und Anstrengung bestehen.
  3. Vor Gebrauch wird es auf Körpertemperatur (+ 36... + 37 ° C) erhitzt.
  4. Das Waschen mit Wermut-Extrakt wird täglich für 7 Tage durchgeführt.

Dieses Tool hemmt nicht nur die Aktivität von Chlamydien, sondern verbessert auch die lokale Immunität, wodurch das Auftreten wiederkehrender Infektionen verhindert wird.

Die Behandlung von Chlamydien bei Männern kann auch durch Aufbringen von Wermut durchgeführt werden. Vertretern des stärkeren Geschlechts wird empfohlen, dieses Kraut bei den ersten Anzeichen einer Infektion im Inneren zu verwenden. Für die Behandlung sollte trockenes und pulverisiertes Wermut eingenommen werden:

  1. Um den Körper von Chlamydien zu reinigen, müssen Sie 3 Tage lang alle 2 Stunden eine Prise dieses Pulvers essen (Pausen können auch nachts nicht arrangiert werden).
  2. In den nächsten 4 Tagen wird trockenes Wermut fünfmal täglich eingenommen.
  3. Die Gesamtdauer der Chlamydien-Therapie mit dieser Methode sollte 1 Woche nicht überschreiten.

Wenn der Patient während der Behandlung Probleme mit der Verwendung von trockenem Wermut im Inneren hat, kann er es mit Brotkrumen mischen. Frauen können diese Methode auch zur Behandlung von Chlamydien verwenden, müssen sich aber in diesem Fall weigern, den Kräuterextrakt zu duschen.

Echinacea-Anwendung

Vertreter der traditionellen Medizin verwenden im Kampf gegen die Chlamydien-Infektion frische Blumen, Blätter und Stängel von Echinacea:

  1. 1 EL l 500 ml kochendes Wasser werden über zerstoßene pflanzliche Rohstoffe gegossen und 10-12 Stunden lang in einer Thermoskanne infundiert.
  2. Das fertige Medikament wird filtriert und dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten 150 ml getrunken.
  3. Die Behandlung dauert 14-21 Tage. Falls erforderlich, wird der Behandlungsverlauf 10 Tage nach Beendigung der Therapie erneut wiederholt.

Ortiliya einseitig

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Chlamydien umfassen die Einnahme von alkoholischer Tinktur ortiliya einseitig (Uterusgebärmutter):

  1. Das Medikament wird erhalten, indem über 10 Tage 100 g des Krauts in 500 ml Alkohol bestanden.
  2. Das fertige Produkt wird gefiltert und dreimal täglich 25 Tropfen genommen, unabhängig von der Verwendung von Lebensmitteln.
  3. Um Chlamydien vollständig loszuwerden, ist es erforderlich, die Tinktur aus Ortilien 3 bis 12 Monate zu trinken, wobei nach jeweils 30 Tagen eine einwöchige Pause einzuleiten ist.

Niere der Setzlinge

Bei Chlamydien kann die Behandlung mit Volksheilmitteln durch Anwendung von Oxorsäure-Tinktur erfolgen:

  1. Um es vorzubereiten, müssen Sie die Nieren mit medizinischem Alkohol im Verhältnis 1:10 mischen und an einem sonnengeschützten Ort für 3 Wochen bestehen.
  2. Dann wird das Gerät gefiltert und zu den Mahlzeiten mit 30 Tropfen 4-mal täglich getrunken.
  3. Um die negativen Auswirkungen auf den Verdauungstrakt zu verringern, wird empfohlen, die Tinktur vor der Einnahme mit einer kleinen Menge Wasser zu verdünnen.
  4. Nehmen Sie dieses Werkzeug sollte mindestens 4 Wochen dauern.

Mehrkomponentenkräuter

Können Chlamydien mit pflanzlichen Heilmitteln geheilt werden? Auf diese Frage geben Experten eine bejahende Antwort. Ein wirksames Mittel gegen Chlamydien ist eine Sammlung aus:

  • 10 g Aralia und goldene Wurzel;
  • 20 g der Blätter des Steinkehlchens dickblättriges, kriechendes Couchgras, Calamus und Pfingstrose;
  • 30 g Wurzeln Devayasila;
  • 40 g Früchte der Eberesche und der Süßholzwurzel.

Die aufgeführten Zutaten müssen in demselben Behälter zerkleinert und gemischt werden. 100 g Gemüsesammlung wurden in eine Thermoskanne gegossen und 1 Liter kochendes Wasser eingegossen. Das Gerät muss etwa 10 Stunden lang infundiert werden, danach wird es gefiltert und zwischen den Mahlzeiten 100 ml 4-mal täglich getrunken. Die Dauer der Infusion sollte mit dem Arzt abgestimmt werden.

Patienten, die eine Chlamydien-Infektion entdeckt haben, raten Experten, die pflanzliche Sammlung auf der Grundlage folgender Kriterien zu verwenden:

  • Schöllkraut;
  • Hypericum;
  • Schafgarbe;
  • Samen von Wermut;
  • Kirschfrucht;
  • Walnussblätter.

Die Zutaten werden im gleichen Verhältnis gemischt und in einen Glasbehälter gefüllt. 2 EL. l Heilpflanzen gossen 500 ml kochendes Wasser und hielten 20 Minuten lang im Wasserbad. Die fertige Brühe wird auf Raumtemperatur abgekühlt und filtriert. Es sollte 1 Stunde vor den Mahlzeiten 5-mal täglich eingenommen werden. Auf einmal müssen Sie 100 ml des Medikaments trinken.

Wirksames Volksheilmittel gegen Chlamydien - Kräutertee aus der Drüsendrüse und Johanniskraut. Pflanzen werden gebrochen und zu gleichen Teilen miteinander verbunden. 1 TL Die erhaltene Sammlung wird mit 200 ml kochendem Wasser übergossen und eine Viertelstunde belassen. Trinken Sie dieses Getränk anstelle von Tee, 3 Tassen täglich für 1 Stunde vor den Mahlzeiten. Um eine Infektion zu heilen, sollte sie 2-3 Monate eingenommen werden.

Für die erfolgreiche Bekämpfung von Chlamydien bietet Phytotherapie medizinischen Tee auf Basis von Kamille, Johanniskraut, Immortelle und Birkenknospen. Alle Pflanzen nehmen 1 TL. und gießen Sie 500 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie 15 Minuten auf Tee, filtern Sie und trinken Sie 200–250 ml morgens und abends. Um den Geschmack des Getränks zu verbessern, darf etwas Honig hinzugefügt werden. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, sollte dieses Mittel 1 Monat lang getrunken werden.