Grundregeln für die Behandlung von Druckgeschwüren

Krampfadern

Patienten, die bettlägerig sind, kommen an dem Ort vor, an dem die Haut mit einer harten Oberfläche in Kontakt kommt und unter dem Druck des Körpergewichts steht. An fast allen Stellen, an denen Weichgewebe zusammengedrückt werden kann, gibt es Wundliegen.

Wenn der Patient gezwungen wird, sich auf den Rücken zu legen, bildet er sich im Bereich des Gesäßes und im unteren Rückenbereich zwischen den Schulterblättern. Auf der Seite befinden sich Dekubitus am Oberschenkel, der Schulter, in der Körperhälfte, auf der der Patient gedreht wird.

Die Behandlung von komprimiertem Gewebe sollte im Anfangsstadium durchgeführt werden, bis der Nekroseprozess in Weichteilen begonnen hat. Wenn der Gewebetrophismus gestört ist und eine Nekrose auftritt, verwandeln sich solche Komplikationen in der Zukunft in tiefe und schmerzhafte Geschwüre für den Patienten.

Eine erste Hilfe beim Erkennen von Dekubitus besteht darin, den Kontakt mit der Kleidung und einer harten Oberfläche zu beseitigen. Zu diesem Zweck empfehlen Ärzte, spezielle Kreise zu verwenden, die einen Schwebezustand für den menschlichen Körper schaffen. Die Haut wird nicht gedämpft, weniger zusammengedrückt, die Stellen der möglichen Wundliegen bleiben sauber und trocken. In Zukunft wird der Arzt Ihnen sagen, wie Sie die Haut richtig behandeln und welche Mittel Sie in einem bestimmten Fall verwenden können.

Allgemeine Grundsätze der Fürsorge

Die richtige Behandlung von Druckgeschwüren ist nicht schwierig, aber bettlägerige Pflegepersonen stehen im Anfangsstadium mehr Fragen als Antworten gegenüber. Sie verstehen zum Beispiel nicht, wie sie Wundliegen behandeln, ob sie mit leuchtendem Grün bestrichen werden können und wie oft dies erforderlich ist. Einige Informationen zu diesen Themen finden Sie in den folgenden Tipps:

  1. Bei der Betreuung eines Bettpatienten ist es streng verboten, aggressive Medikamente zu verwenden - brillantes Grün, Jod, Wasserstoffperoxid und Kaliumpermanganat.
  2. Für die Behandlung der betroffenen Bereiche muss ein sanftes Medikament auf der Basis von Chlorhexidin verwendet werden.
  3. Es ist verboten, die Wunden mit den Händen zu berühren, Sie müssen direkt von der Flasche aus anfassen.
  4. Es ist notwendig, die Mittel abhängig vom Hautzustand des Patienten und vom Entwicklungsstand des pathologischen Prozesses zu verwenden.
  5. Es ist sinnvoll, Mittel zu verwenden, bei denen das Verbandmaterial nicht häufig gewechselt werden muss.
  6. Behandeln Sie die Hautoberfläche einmal täglich oder wie von einem Arzt angegeben.
  7. Wende den Patienten alle anderthalb Stunden um und halte ihn davon ab, auf dem Dekubitus zu liegen - damit er schneller heilt.
  8. Legen Sie den Patienten auf eine Grundplatte oder eine spezielle Matratze, um Wundliegen vorzubeugen.

Der Algorithmus zur Behandlung von Dekubitus ist einfach, aber der Hausmeister muss ihn gründlich beherrschen, um der kranken Person zu helfen. Überlegen Sie, wie Sie die Haut schrittweise richtig verarbeiten können:

  1. Der Hundeführer muss seine Hände gründlich waschen und eine Maske auf sein Gesicht legen.
  2. Eine kleine Menge Kampferalkohol wird in die sterile Schale gefüllt und ein Wattestäbchen wird darin eingetaucht.
  3. Geben Sie dem Patienten die Möglichkeit, frei mit dem betroffenen Ort zu arbeiten.
  4. Untersuchen Sie die Haut auf neue Komplikationen.
  5. Gesunde Haut mit milder Seife waschen und trocknen.
  6. Platzieren Sie Wundliegen mit Kampferalkohol.
  7. Um den Druck auf die Haut des Patienten zu reduzieren, ist es erforderlich, das Bett, in dem der Patient lag, gerade zu richten, die Krümel zu entfernen und Falten zu bilden.
  8. Falls nötig, tragen Sie eine dünne, von einem Arzt verordnete Salbenschicht auf.
  9. Unter dem Rücken, dem unteren Rücken, den Schulterblättern und anderen hervorstehenden Körperteilen können Sie einen speziellen Kreis und, wenn nicht, ein mit Stoff umwickeltes Schaumfutter anlegen.
  10. Legen Sie die behandelte Seite und den Rücken des Patienten nicht auf das Bett, lassen Sie die Haut an dieser Stelle "ruhen" und erholen.
  11. Anschließend entfernt die Pflegeperson alle gebrauchten Gegenstände, desinfiziert die Werkzeuge, zieht Handschuhe aus und wäscht die Hände mit einem Desinfektionsmittel.

Die Wahl der Medikamente hängt von der Bühne ab

Die medizinische Wissenschaft klassifiziert Dekubitus in vier Stufen. In verschiedenen Stadien sind Hautläsionen durch spezifische Prozesse gekennzeichnet:

  1. Im ersten Stadium tritt eine Rötung der Haut auf, die beim Drücken nicht weiß wird. In einigen Fällen geht die Rötung mit einer Schwellung einher.
  2. In der zweiten Stufe treten neben der Rötung Blasen mit Wunden auf. In diesem Stadium beginnt der Körper den Entzündungsprozess, daher ist es sehr wichtig, die eitrige Hautreaktion rechtzeitig zu stoppen.
  3. Im dritten Stadium treten tiefe Geschwüre auf, die Haut wird verletzt, und Geschwüre erreichen das Fett- und Muskelgewebe. Gleichzeitig kann die Wundoberfläche Eiter enthalten.
  4. Das schrecklichste und bedrohlichste ist die vierte Stufe, in der der eiternde Prozess selbst die Sehnen erfolgreich abdeckt und manchmal sogar den Knochen erreicht. Wenn die Entzündung der Wunde mit Eiter gefüllt ist. Die am schwierigsten zu behandelnden Komplikationen des vierten Grades. Sie treten häufig auf, insbesondere wenn der Patient in der vorherigen Phase nicht ordnungsgemäß versorgt wurde.

Wie und was Wunden bei einem liegenden Patienten zu behandeln sind, hängt von den oben beschriebenen Stadien ab:

    Die erste Stufe der Schädigung ist am einfachsten zu pflegen - ein Hautbereich muss alle paar Stunden mit Kampferalkohol gereinigt, mit Sophora-Extrakt oder Sanddornöl behandelt werden. Verwenden Sie Salbe Argosulfan, Dermazin, Tsindol. Es ist sehr wichtig, dass die Haut nicht beschlägt und nicht bricht. Wenn die Wundliegen behandelt werden, dürfen sie keinesfalls massieren, auf ihre Oberfläche drücken. Die Haut wird in diesem Fall dünner als normal, so dass ein hohes Risiko besteht, dass ihre Integrität beschädigt wird.

Die zweite Stufe unterscheidet sich von der ersten und ist durch die Verschlimmerung des Prozesses gekennzeichnet. In diesem Fall ist die Verwendung von Medikamenten obligatorisch. Ärzte empfehlen, die Haut mit einem Antiseptikum zu behandeln, bei dem die Wahl auf Chlorhexidin fällt - das sanfteste Mittel für die Haut. Unmittelbar nach der Behandlung der Wundstelle kann die Oberfläche mit Actovegin, Argosulfan, Iruksol oder Solcoseryl bestrichen werden.

Levomekol wird auch wirksam sein, aber Sie sollten Ihre Entscheidung für ein Medikament aufgeben. Um überschüssige Feuchtigkeit zu absorbieren, können Sie Hydrosorb Comfort-Verbände anlegen - sie bieten trockene Haut. Bei der Behandlung können Sie Anwendungen zur Wundheilung verwenden, unter denen das positive Feedback das Multiferme-Werkzeug hat. Obwohl feuchtigkeitsabsorbierende Verbände und Anwendungen zur Wundheilung recht teuer sind, sind sie immer noch einen Kauf wert. Dies reduziert die Hautregeneration bei Komplikationen erheblich.

In der dritten und vierten Stufe ist eine medizinische Versorgung unerlässlich. Bei der Untersuchung des Patienten zeigt der Arzt, wie die Wunde behandelt werden soll, und entfernt die nekrotischen Massen, die sich im betroffenen Hautbereich befinden. Danach bringt der Arzt entweder eine Wundheilung oder einen saugfähigen Verband auf. Sobald die betroffenen Oberflächen vollständig bearbeitet sind, können sie mit Medikamenten - Levomekol, Iruksol, Bepanten - behandelt werden.

Das effektivste Mittel

Vor der Behandlung von Dekubitus müssen Sie die richtigen Medikamente auswählen. Apotheken haben eine breite Palette von Produkten, aber ihre Wahl hängt vom Entwicklungsstadium der Dekubitus ab.

Alle Produkte haben jedoch folgende positive Eigenschaften:

  • verbessern die durchblutung;
  • Regenerationsprozesse stimulieren;
  • die Entwicklung bakterieller Infektionen verhindern;
  • Beseitigen Sie Schmerzen und Beschwerden im betroffenen Bereich.

Zu den am häufigsten verwendeten Tools gehören folgende:

  1. Methyluracil - ein Mittel zur Verbesserung des Zellstoffwechsels, fördert regenerative Prozesse in der Haut, heilt Wunden.
  2. Levocin - bedeutet in seiner Zusammensetzung Levomycetin, das antibakterielle Eigenschaften besitzt, sowie Methyluracil, Anästhetika und aktive Enzyme. Mit Levosins Hilfe heilen Wunden viel schneller und der Schmerz ist fast nicht zu spüren.
  3. Levomekol ist ein bekanntes Arzneimittel zur Behandlung von Druckgeschwüren. Es wirkt antibakteriell und wundheilend.
  4. Metrogyl-Gel hat eine hohe Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Wunden durch pathologische Mikroorganismen. Mit diesem Werkzeug können Sie nicht nur mit Bakterien umgehen, sondern auch die Symptome des dritten und vierten Grades (Noah, unangenehmer Geruch usw.) stoppen.

Unter den bekannten Medikamenten gegen Dekubitus können auch genannt werden:

  • Solcoseryl;
  • Zinksalbe;
  • Algofin;
  • Iruxol;
  • Betadine;
  • Bepanten;
  • Thiotriazolin.

Es ist sehr wichtig, dass Salben von einem Arzt verschrieben werden, um den Beginn des akuten eiternden Prozesses nicht zu verpassen. Oft beschweren sich Leute, die sich um die Kranken kümmern: Ich schmiere die Dekubitus nicht, und sie werden immer schlimmer. Es ist nicht notwendig, zu sehr an die Wundliegen zu gehen, es sind nicht nur Rötungen und Druck - dies sind schwerwiegende pathologische Prozesse, die sich in der Schwere des Verlaufs unterscheiden. Jeder Patient sollte von einem Arzt beraten werden. Danach können Sie die Mittel verwenden, die der Spezialist vorschreibt. Andernfalls kann die nicht-professionelle Pflege von Dekubitus nur den Patienten im Bett schädigen.

Nicht nur medizinisches Personal kann die Haut eines Patienten behandeln. Wenn der Patient lügt, aber sein Zustand zufriedenstellend ist, wird ein solcher Patient nach Hause entlassen, wo die Angehörigen ihn weiterhin betreuen werden. Nun, wenn es die Möglichkeit gibt, die Dienste einer Person mit medizinischer Ausbildung in Anspruch zu nehmen, aber in Abwesenheit eines solchen Heims lernen sollte, den bettlägerigen Patienten richtig zu versorgen. Wenn Sie alle Maßnahmen kompetent ausführen und die rechtzeitig eingeleiteten pathologischen Prozesse bemerken, können in den meisten Fällen gravierende Komplikationen vermieden werden.

Chlorhexidin für Dekubitus

In dieser Übersicht werden wir uns näher anschauen, warum empfohlen wird, Chlorhexidin für Dekubitus zu verwenden, und wie es notwendig ist, das Verfahren für ihre Behandlung durchzuführen. Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass das Auftreten von Druckgeschwüren besser zu verhindern ist, als sie zu behandeln. Sie entstehen durch anhaltenden Druck auf dieselbe Körperregion, wodurch kleine Gefäße beeinträchtigt werden, die Blutversorgung gestoppt wird und die Gewebe absterben.

Die Wahl des Antiseptikums

Die Behandlung von Dekubitus ist eine ziemlich komplizierte und zeitraubende Prozedur, auf die man sich zuerst vorbereiten muss. In den meisten Fällen ist die Pflege von Wundliegen im Bereich des Gesäßes eher unbequem, da der Patient liegt und ständig auf dem Rücken liegt. Daher sollte das antiseptische Präparat für die Behandlung leicht zu bedienen sein und einen minimalen Bedarf an Verbandwechseln haben.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Behandlung von Dekubitus Zelenko, Wasserstoffperoxid, Jod und Kaliumpermanganat nicht wert ist, da sie zur Austrocknung der Haut und zur Schädigung der Gewebestrukturen beitragen. Die richtigste Wahl ist die Behandlung von Chlorhexidin-Wunden.

Chlorhexidin hat sich als starkes Antiseptikum etabliert, das nicht nur desinfiziert, sondern die oberen Schichten der Epidermis nicht negativ beeinflusst und regelmäßig angewendet werden kann.

Zum Beispiel kann Wasserstoffperoxid nur in bestimmten Fällen verwendet werden, da es Einschränkungen bei der Anwendung gibt, die Verwendung von Chlorhexidin aus Dekubitus hat keine Einschränkungen.

Anweisungen zur Behandlung von Dekubitus

Um das Verfahren zum Wechseln des Verbandes und der Behandlung von Dekubitus im Haushalt ordnungsgemäß durchzuführen, müssen Sie die folgenden Komponenten vorbereiten:

  • sterile Mullbinde oder Verband und Baumwolle;
  • Antiseptikum - Chlorhexidin;
  • Alkohol;
  • bakterizide Salbe;
  • hypertonische Lösung.

Wenn also der Wundschmerz der ersten Stufe und die Haut im betroffenen Bereich nicht beschädigt werden, kann die Behandlung durch Behandlung des betroffenen Bereichs mit Sanddornöl oder Kampferalkohol ohne Reiben und ohne Chlorhexidin-Antiseptikum erfolgen.

Wenn der Dekubitus der zweiten Stufe wie eine kleine Wunde aussieht, sollten alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Entwicklung eines eitrigen-entzündlichen Prozesses zu verhindern. Daher wird Chlorhexidin aus Dekubitus entnommen.

Behandeln Sie den Patienten wie folgt:

  • Behandeln Sie den betroffenen Bereich mehrmals täglich mit Chlorhexidin;
  • Nach Chlorhexidin sollte die betroffene Oberfläche sorgfältig mit hypertonischer Lösung behandelt werden.
  • Der nächste Schritt ist die sanfte Anwendung der bakteriziden Salbe Levomekol, Solcoseryl oder Actovegin, die ebenfalls zur Beschleunigung der Geweberegenerationsprozesse und zur schnelleren Abheilung beiträgt.

Um die Entstehung neuer Wundliegen zu verhindern, sollte man den Patienten möglichst oft von einer Seite auf die andere wenden. Mindestens dreimal am Tag müssen Sie die Haut im Bereich des größten Drucks auf den Knochen mit leichten Massagebewegungen sanft massieren. Es sollte auch beachtet werden, dass das Bett des Patienten auch bei der Behandlung von Dekubitus eine große Hilfe sein sollte.

Eine recht weiche Matratze ohne Tuberkel und Vertiefungen sollte auf das Bett gelegt werden, wenn möglich, eine spezielle Anti-Dekubitus-Matratze mit Wachstuch bedeckt, und oben sollte ein sauberes, gebügeltes Laken sein, das alle 2 Tage gewechselt werden sollte.

Wenn es 30 Tage lang zu Hause nicht möglich ist, die Dekubitus mit bakteriziden Salben und Chlorhexidin-Lösung zu heilen, muss unbedingt die Hilfe von qualifizierten Fachärzten in Anspruch genommen werden. Andernfalls kann der Beginn der Gewebeknekrose der Grund für einen chirurgischen Eingriff sein.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Wie und je besser um Dekubitus zu behandeln?

Die Behandlung von Druckgeschwüren ist ein sehr mühsamer Prozess. Erstens ist die Pflege von Dekubitus am Gesäß oder am Kreuzbein aufgrund der Rückenlage des Patienten auf dem Rücken oft unangenehm. Daher müssen die Mittel zur Behandlung von Dekubitus mehreren Anforderungen genügen: einfache Handhabung und der seltenste Verbandwechsel.

Sie müssen jedoch mit der Auswahl von Antiseptika beginnen, die vor dem Anlegen einer Bandage gewaschene Wundliegen sind. Es wird dringend davon abgeraten, Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganat, Brillantgrün oder Jod zu verwenden. Alle diese Werkzeuge trocknen die Oberfläche der Wunde und beschädigen das Granulationsgewebe. Die einfachste und richtige Wahl ist die Chlorhexidinlösung. Es ist möglich, Wundliegen direkt aus der Flasche zu verarbeiten, ohne die Oberfläche der Wundliegen mit den Händen oder einem Tupfer zu berühren.

Der nächste Schritt ist die Auswahl des richtigen Mittels zur Heilung von Druckgeschwüren. Es ist notwendig, den Zustand der Wunde auf das Vorhandensein von Nekrose (abgestorbene Haut, Muskelgewebe) und Eiter zu untersuchen. Wenn die Wunde nekrotisches Gewebe enthält (graue, weiß wirkende Gewebe, insbesondere entlang der Wundränder), müssen Mittel zur biologischen Reinigung der Wundliegen Proteoks-TM verwendet werden. Wenn der Dekubitus sauber aber entzündet ist, beginnen Sie mit den Wundheilungsflächen des Multiferm. Es wird empfohlen, die Behandlung mit wirtschaftlichen Beschichtungen von Komfil Plus fortzusetzen, die bis zu 5 Tage auf der Wunde verbleiben können. Vor jedem neuen Verband muss die Wunde erneut mit Chlorhexidinlösung behandelt werden.

Im Allgemeinen können die wichtigsten Tipps zur Behandlung von Dekubitus wie folgt formuliert werden:

  1. Kaliumpermanganat, Wasserstoffperoxid, Jod und Brillantgrün für die Behandlung von Dekubitus ausschließen
  2. Verwenden Sie nur gutartige Antiseptika wie Chlorhexidin, um die Wunden zu reinigen. Berühren Sie die Wunden nicht mit den Händen, behandeln Sie die Wundoberfläche direkt aus der Flasche.
  3. Wählen Sie je nach Zustand der Wunde und dem Auftreten von Nekrose, Eiter und Entzündung Heilmittel zur Behandlung und Heilung von Dekubitus
  4. Verwenden Sie Produkte, die einen seltenen Verbandwechsel erfordern (nicht mehr als einmal pro Tag).
  5. Vergessen Sie nicht, dass die Wundliegen nicht heilen, wenn der Patient weiter auf der Wunde liegt. Achten Sie daher unbedingt auf den Kauf einer Anti-Dekubitus-Matratze. Ist dies nicht möglich, ist die Unterlage obligatorisch. Drehen Sie den Patienten nach Möglichkeit alle eineinhalb Stunden auf die andere Seite. Und denken Sie daran, dass es für die Bildung von neuen Wundliegen ausreicht, 2 bis 6 Stunden zu dauern, wenn die Person während dieser Zeit unbeweglich liegt, ohne die Körperposition zu verändern.

In unserem Sortiment - eine Neuheit zum besten Preis! Saugfähige Windeln in Premium-Qualität, die speziell für Kunden ohne Druckgeschwüre hergestellt wurden. Die Qualität von Windeln "Ohne Dekubitus" steht weltbekannten Marken wie Cenis, Molinea, Tena oder Aben nicht nach.

Sehr geehrte Kunden! Bitte beachten Sie, dass vom 8. Dezember 2014 bis einschließlich 11. Januar 2015 im Zusammenhang mit dem unstabilen Betrieb des Postdienstes in diesem Zeitraum keine Pakete der Russischen Post per Nachnahme versendet werden. Alle anderen Liefermethoden, einschließlich Kurierzustellung und Nachnahme, bleiben während des angegebenen Zeitraums relevant.

Im Sortiment unseres Shops erschien Coloplast Colaplast (Coloplast) zu günstigen Preisen. Zu unseren Kunden zählt ein bedeutender Teil der Stomapatienten, für deren Pflege nicht nur Mittel zur Behandlung von Druckgeschwüren notwendig sind, sondern auch spezielle Produkte für die Stomaversorgung. Spezialisten unseres Unternehmens empfehlen Coloplast-Katapulte (Coloplast) als eines der besten und zuverlässigsten Stomapflegeprodukte.

Behandlung von Druckgeschwüren bei bettlägerigen Patienten - ein Aktionsalgorithmus und moderne Behandlungsmethoden

Der Patient, der sich ständig hinlegen muss, braucht ständige Pflege und genaue Beobachtung seines Körperzustands. Wenn es Ihnen gelingt, mit der Hauptkrankheit fertig zu werden, sollten Sie diese auch sorgfältig überwachen und pflegen. An dem Körper, der ohne Bewegungen ist, werden Druckstellen gebildet.

Druckgeschwüre - eine ungesunde Verschlechterung der Körperbereiche aufgrund von Durchblutungsstörungen durch längeres Quetschen.

Wenn der Patient erschöpft ist, treten nach kurzer Zeit Dekubitus auf.

Warum verarbeiten?

Die Manifestation der Krankheit kann überall im Körper auftreten:

  • Wenn eine lange Position des Körpers auf dem Rücken liegt, schieben sich die Dekubitus in den unteren Rücken, das Kreuzbein, den Nacken, das Gesäß und die Fersen.
  • Wenn Sie auf der Seite liegen, werden die Schultern, die Seite des Beckens und die Beine leiden.

Wenn der Dekubitus bereits aufgetreten ist, müssen Sie einen aufblasbaren Kreis, eine Rolle oder ein Kissen unter diese Stelle legen, um den Blutfluss wiederherzustellen und zu vermeiden, dass der betroffene Bereich mit einer harten Oberfläche berührt wird.

Um die Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, wird empfohlen, Dekubitus im frühen Entwicklungsstadium zu behandeln.

Dies ist normalerweise ein langer Prozess. Wenn Sie den Beginn des Auftretens der Krankheit versäumen, kann es zu Gewebezerfällen kommen.

Es ist wichtig! In der Pflege für die schnelle Heilung von Gewebe ist es unerlässlich, die Reihenfolge aller gezielten Aktionen zu beobachten. Wahl der Medikamente und Anwendung traditioneller Behandlungsmethoden - Sie müssen einen Arzt konsultieren.

Moderne Behandlungen

Behandlungsmethoden der Krankheit und die dabei eingesetzten Mittel sind eine große Anzahl.

Die Hauptsache ist, eine Behandlungsmethode zu finden, die für einen bestimmten Patienten geeignet ist. Das, was einen Patienten heilen wird, wird einem anderen Schaden zufügen. Alles rein individuell.

  1. Sanddorn oder japanisches Safloröl. Es wird in der ersten Phase des Auftretens von Dekubitus verwendet. Beschleunigt die Hauterneuerung, verbessert die Durchblutung und die Blutgefäße werden stärker.
  2. Chlorhexidin und Wundheilmittel: Solcoseryl, Actovegin, Multiferm - das zweite Stadium der Erkrankung. Sie sind anerkannte Desinfektionsmittel.
  3. Alle entzündungshemmenden Medikamente: Hydrocortison, Algofin, Dexamethason, Vulnazan, Trypsin, Curiosin, Vinilin, Bipanten, Terrilitin, Chymotrypsin. Die Proteox - TM - oder PAM - T - Verbände, der Biaten - Schwammverband und das Purilon - Gel sind die dritten.
  4. Wenden Sie die Operation im vierten Stadium als Salben und Pulver an. Lasertherapie, Elektrophorese von Antibiotika, UHF-Effekt auf Dekubitus, Phonophorese von Antiseptika.

Hilfe! Gelauflagen und Anwendungen mit antiseptischen Substanzen sind in Apotheken recht teuer, aber ihre positive Wirkung auf Dekubitus bei schwerkranken Patienten zeigt sich bereits bei der ersten Anwendung.

Schauen Sie sich das Video an, das die Mittel zur Behandlung von Druckgeschwüren zu Hause beschreibt:

Was kann nicht verschmiert werden?

Es gibt Behandlungen, die den Krankheitsverlauf nur verschlimmern.

  1. Jod ist eine alkoholische Lösung, die bei Dekubitus streng kontraindiziert ist. Sie können eine chemische Verbrennung der Haut bekommen und dadurch den Krankheitsverlauf beschleunigen.
  2. Zelenka ist kontraindiziert. Zerstörende Wirkung auf die Hautzellen, übermäßiges Austrocknen, woraus kleine Risse entstehen, die den nekrotischen Prozess verschlimmern. Schon im Anfangsstadium der Krankheit.
  3. Die Lösung von Kaliumpermanganat ist verboten. Es beschleunigt auch die Zerstörung der Hautzellen und trocknet sie zu stark.
  4. Wasserstoffperoxid wird in der Anfangsphase von Druckgeschwüren in der Regel an 1 und 2 verwendet. Nach der Anwendung wird die Wunde mit Furacilin gewaschen und ein Verband angelegt.

Achtung! Gerötete Körperstellen können nicht massiert werden.

Es ist notwendig, mit Öl oder Medikamenten so leicht wie möglich zu schmieren, wobei beschädigte Bereiche kaum berührt werden. Andernfalls tritt eine Hautverletzung auf und der Entzündungsprozess beginnt.

Algorithmen zur Durchführung des Verfahrens zu Hause

Bei der Beseitigung von Dekubitus sind zu Hause vorbereitete Methoden beliebt und effektiv.

  • Shampoo mit Wodka. Shampoo wird ohne Zusatzstoffe ausgewählt und mit Wodka gemischt (1/1). Diese Zusammensetzung befeuchtete den Schwamm und behandelte den verletzten Körperteil. Es wird bis zur vollständigen Heilung der Wundliegen verwendet.
  • Ätherische Öle von Geranien, Myrrhe, Lavendel, Petitgrain, Teebaum und Johanniskraut Macerata. Nur ein paar Tropfen der Komponenten machen einmal täglich eine Kompresse, und das Ergebnis ist fast augenblicklich.
  • Kampferöl Entzündungshemmend, antiseptisch und anästhetisch. Es ist besser, in der Anfangsphase der Entwicklung Salben zu verwenden. Offene Wunden nicht schmieren.
  • Von Kampferalkohol und Shampoo sprechen - zu gleichen Teilen 100 gr. Beruhigt und ein Gefühl der Frische.
  • Kugeln aus Polyfoam. Ein Kissenbezug wird mit Kugeln gefüllt und unter den wunden Stellen platziert. Der Blutkreislauf wird wieder aufgenommen und Wunden sind verschwunden.
  • Fichtenharz, Gemüse und Butter sowie Bienenwachs. Das Verhältnis beträgt 1: 2: 2: 1. Die Mischung in einem Wasserbad erhitzen und 3 Stunden kochen. Behandeln Sie Dekubitus. Zusammensetzung in der Kälte gelagert.
  • Bienenwachs in Sonnenblumenöl auflösen. Tragen Sie die abgekühlte Mischung auf die betroffene Stelle auf. Wunden heilen schnell.

Für die Behandlung von Dekubitus sind weit verbreitete Produkte, die sich in jedem Haushalt befinden.

Die effektivsten Lebensmittelprodukte:

  1. Bienenwachs, Fichte und Zucker. Die Zutaten werden gemischt, auf dem Herd erhitzt, abgekühlt und auf das Geschwür aufgetragen. Kühl und dunkel bleiben.
  2. Soda 1 st.lozhku gießen Sie kochendes Wasser, tauchen Sie ein Handtuch in die Lösung und befestigen Sie es am Patientenbereich. Wenn abkühlen - entfernen. Eitrige Sekrete werden auf das Handtuch gedruckt. Bewerben, bis die Entladung nicht erfolgt.
  3. Fermentierte Milchprodukte. Einmal täglich fetten Sie die fetthaltige Creme. Die Creme sollte frei von Unreinheiten sein.
  4. Zwiebeln Mehrere gehackte Zwiebeln in Pflanzenöl goldbraun braten, dann das gefilterte Öl zum Wachs geben. Geschwüre zweimal täglich schmieren. Bewahren Sie die Salbe an einem kalten Ort auf.
  5. Ziegenfett Ziegenfett, Salz und gehackte Zwiebeln mischen. Kranke Stellen schmieren. Diese Methode ist sehr schmerzhaft, aber sehr effektiv.
  6. Stärke Wirkt wie ein Pulver. Beeinträchtigt die Verrottung und die Bildung von Bakterien.

Hilfe! Heilkräuter werden auch zur Behandlung von Dekubitus verwendet: Die Rinde der Eiche wird gebraut, infundiert, und ich behandle die geschädigten Stellen, Ringelblumenblüten werden mit Wodka gegossen und 14 Stunden verschmieren die Dekubitus, frische Holunderblätter werden in Milch getränkt und auf Geschwüre aufgetragen.

Wie man mit Dekubitus richtig umgeht, wird im Video beschrieben:

Die Behandlung von Druckgeschwüren mit Hausmitteln ist genauso wirksam wie die stationäre Behandlung. Die Krankheit tritt innerhalb weniger Monate zurück.

Die Hauptkomponenten dieser Krankheit sind Geduld und rechtzeitige Vorbeugung.

Der Patient sollte oft umgedreht werden und ihm eine angemessene Ernährung und ein ausgeglichenes Trinkverhalten bieten. Bei richtiger und aufmerksamer Pflege entstehen normalerweise keine Dekubitus.

Behandlung von Dekubitus mit grüner Farbe, Wasserstoffperoxid, Jod oder Chlorhexidin

Ein bettlägeriger Patient benötigt nicht nur die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung, sondern auch die Implementierung einer qualitativ hochwertigen allgemeinen Pflege, und dies rund um die Uhr. Wenn der Patient nicht ordnungsgemäß versorgt wird, kommt es zu einer schwerwiegenden Komplikation der zugrunde liegenden Erkrankung wie Druckgeschwüren.
Die Bildung von Dekubitus hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.

  • lange Zeit in derselben Position sein;
  • beeinträchtigte Durchblutung der Haut und des Gewebes darunter, was zu atrophischen Folgen führt;
  • unzureichende Patientenversorgung.
  • reduzierte Immunität und somit geringe Regenerationsfähigkeit.

Es gibt viele Behandlungsmethoden und Heilmittel für Wundliegen, die Wahl ist immer individuell (was einem hilft, einen anderen Patienten zu schädigen).

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Dekubitus

Es gibt allgemeine Empfehlungen, deren Einhaltung die Schädigung der Epidermis und des Gewebes verringert. Sie sind in der Tabelle dargestellt.

Beschreibung der Behandlung von Wunden und der verwendeten Mittel

In Stufe 1 können Rötungen mit Sanddornöl oder japanischem Safloröl behandelt werden.

In Stufe 2 ist Chlorhexidin das beste Mittel zur Behandlung von Dekubitus.

Wundheilungsmedikamente werden auch verwendet - Solcoseryl, Actovegin. Anwendungen wie Multiferm.

In den Stufen 3 und 4 ist die Hilfe eines Chirurgen erforderlich, es werden eine Vielzahl von Antibiotika und fermentierten Präparaten verwendet.

Lassen Sie uns auf eine Reihe von Medikamenten eingehen, warum es unmöglich oder sehr eingeschränkt ist, einige zu verwenden, während andere zur Verwendung empfohlen werden und sich bei der Behandlung von Druckgeschwüren sehr gut bewährt haben.

Jod bei der Behandlung von Dekubitus

Es wird in Form einer 5% igen Alkohollösung verwendet. Jod hat starke Trocknungseigenschaften, es ist leicht für sie, bei gereizter Haut chemische Verbrennungen zu verursachen, die den ohnehin schwierigen Verlauf der Krankheit nur noch verschlimmern.

Jod von Dekubitus ist ein zusätzlicher irritierender Faktor, der zu einer Verletzung der schützenden Eigenschaften der Zellmembranen der Haut führt, und seine Wirkung hat eine verlängerte Wirkung, die höchst unerwünscht ist. Daher sollte Jod für Dekubitus nicht verwendet werden!

Grüns zur Behandlung von Dekubitus

Die Verwendung von Diamantgrünalkohollösung aus Dekubitus (Zelenka) ist ineffektiv und führt zu einem bedauerlichen Ergebnis.

Zelenka hat starke Gerbstoffeigenschaften, die das Absterben von Hautzellen an der Stelle des Dekubitus erhöhen und den nekrotischen Prozess verschlimmern. Weil viele Ärzte die Verwendung von brillantem grünem Dekubitus nicht empfehlen. Dieses Mittel ist nur bei flachen Wunden auf gesunder Haut wirksam, und auf der Haut eines liegenden Patienten führt es selbst in der ersten Stufe des Dekubitalprozesses nur zu übermäßiger Trockenheit und zum Auftreten von Mikrorissen. Zelenka mit Dekubitus ist die falsche Entscheidung bei der Behandlung von unbeweglichen Patienten.

Manganlösung aus Dekubitus

Kaliumpermanganat sowie Brillantgrün und Jod haben bei der Behandlung von Druckgeschwüren eine zu starke Austrocknung der Epidermis und vertiefen den Prozess der Zerstörung der Hautzellen eines liegenden Körpers. Daher sollte es nicht zur Behandlung von Wunden empfohlen werden.

Wasserstoffperoxid bei der Behandlung von Dekubitus

Es ist eine einfache und seit langem verwendete Medizin in der Medizin. Wasserstoffperoxid in Dekubitus kann nur in den Stadien 1 und 2 sehr begrenzt eingesetzt werden, wenn die Wunden noch flach sind und das Unterhautfettgewebe nicht betroffen ist.

Nach der Anwendung von Wasserstoffperoxid bei der Behandlung von Dekubitus die Wunde mit Furatsilina-Lösung waschen, damit die Reinigung sie nicht vertieft. Unmittelbar nach dem Auftragen des Peroxids sollte mit der empfohlenen Salbe ein sauberer Verband angelegt werden.

Chlorhexidin als Desinfektionsmittel bei der Behandlung von Dekubitus

Dieses Medikament hat sich als wirksames Desinfektionsmittel etabliert, das die Epidermis nicht zusätzlich negativ beeinflusst.

Wenn Wasserstoffperoxid aus Dekubitus Einschränkungen bei der Anwendung hat, wird Chlorhexidin aus Dekubitus bei der Behandlung von bettlägerigen Patienten ohne Einschränkungen weit verbreitet verwendet. Die Wundoberfläche wird direkt aus der Flasche heraus bearbeitet, ohne den Dekubitus zu berühren. Nach der Behandlung sowie bei der Verwendung von Wasserstoffperoxid aus Dekubitus wird der vom Arzt empfohlene Verband angelegt.

Aus einer kurzen Analyse von Arzneimitteln können wir also schließen, dass Chlorhexedin bei Dekubitus dazu beiträgt, die notwendige antibakterielle Wirkung zu erzielen, ohne dass dies zu einer zusätzlichen negativen Wirkung auf die Haut führt. Die Wahl von Chlorhexidin aus Dekubitus ist die richtige Entscheidung.

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Selbstmedikation während der Entwicklung von Druckgeschwürprozessen bei bettlägerigen Patienten nicht akzeptabel ist. Es ist sehr leicht, Fehler bei der Verwendung der Medikamente zu machen. Weit verbreitete Mittel zur Behandlung von Wunden auf gesunder Haut können daher nur nekrotische Prozesse in der Haut beschleunigen, die bereits von Dekubitus betroffen ist.

Dementia.ru

Site über das Problem der Demenz für Patienten und ihre Angehörigen

Behandlung von Druckgeschwüren

Schwerkranke Menschen, die gezwungen sind, lange Zeit im Bett zu bleiben, können Wundliegen bilden. An Stellen mit der stärksten Gewebekompression treten bei Bedingungen mit unzureichender Blutversorgung Blutungen auf. Faktoren wie eine Abnahme der Immunität oder eine begleitende schwere neurologische (Paralyse, Parese) oder somatische Pathologie (Diabetes mellitus) tragen ebenfalls zu deren Auftreten bei.

Die Behandlung von Druckgeschwüren ist ein langer und schwieriger Prozess, der sowohl materielle als auch physische Kosten erfordert. Daher besteht die Aufgabe der Pflegenden darin, Hautverletzungen richtig und regelmäßig zu verhindern. Wenn er nicht behandelt wird, wirkt sich der Dekubitus auf alle Hautschichten aus und in schweren Fällen erreicht er den Knochen.

Prinzipien der Behandlung von Druckgeschwüren

Das gesamte Spektrum der Maßnahmen zur Behandlung von Druckgeschwüren beruht auf drei Grundprinzipien:

  1. Wiederherstellung an Stelle der Schäden des normalen Blutkreislaufs.
  2. Reinigung der Wunde von Wundexsudat, abgestorbenem Gewebe, Eiter.
  3. Förderung der schnellen Heilung einer gereinigten Wunde.

Es ist wichtig, die Veränderungen an der Haut des Patienten so schnell wie möglich zu bemerken, um die Behandlung von Druckgeschwüren unverzüglich zu beginnen. Druckgeschwüre betragen je nach Tiefe des Gewebeschadens 4 Grad. Überlegen Sie, wie sie in jedem Fall behandelt werden sollen.

Behandlung von Dekubitus I Grad

Wenn Sie Rötungen auf der Haut feststellen, sollten Sie die betroffenen Stellen 1-2 Mal pro Tag mit Kampferalkohol und einer Mischung aus gleichen Teilen Wodka und Babyseife abwischen und die behandelte Haut trocknen. Es wird empfohlen, den Patienten auf eine Anti-Dekubitus-Matratze und ein Gummirad zu legen und den Patienten alle 2-3 Stunden zu wenden. Reiben Sie die Rötungspunkte leicht ein und schmieren Sie sie nach der Verarbeitung mit Produkten, die Zinkoxid enthalten. Es kann Zinksalbe, Zindol-Emulsion, Zinkcremes der Menalind-Serie, Seni sein. Denken Sie daran, dass Sie den Patienten nicht auf die Fläche legen können, nur mit einer Schutzcreme verschmiert, da sonst keine positive Wirkung erzielt wird. In einigen Fällen können Sie nach dem Waschen und Behandeln der betroffenen Bereiche Pulver verwenden, um Windelausschlag zu verhindern.

Nützlich ist die Verwendung nicht traditioneller Volksheilmittel zur Behandlung von Druckgeschwüren. Jeden Tag morgens und abends spülen sie die roten Bereiche mit Wasser ab, wischen sie trocken und reiben alle Problembereiche der Haut mit einer Salbe ab. Es ist nützlich, gerötete Hautbereiche mit Sanddorn-, Oliven- oder Kampferöl zu schmieren. Balyninsalbe wird auch zur Behandlung verwendet. Ein Merkmal der Salbe ist, dass sie aus natürlichen Zutaten hergestellt wird und lange gelagert werden kann.

Das Rezept für die Balyninsalbe: Man nehme 100 ml Öl (in der Kirche verkauft), 40 g Bienenwachs (oder eine Wachskerze), 1/3 Teelöffel Zucker. Mischen Sie alle Komponenten in einem Emailbehälter und erhitzen Sie sie im Wasserbad, bis sie vollständig aufgelöst sind. Nach dem kühlen Im Kühlschrank in einem Glas aufbewahren, können Sie bis zu einem Jahr. Öl kann durch Olivenöl ersetzt werden. Während der Zubereitung der Salbe ist es nützlich, einen Esslöffel zerdrückte getrocknete Ringelblumeblüten hinzuzufügen.

Behandlung von Geschwüren Grad II

In diesem Fall kommt es zu Hautverletzungen, möglichen Geschwüren und Abplatzungen der Haut. Um eine Infektion zu verhindern, werden offene Wunden mit einer 3% igen Wasserstoffperoxidlösung, einer 0,1% igen Chlorhexidinlösung, Miramistin, behandelt. Nach der Behandlung einer offenen Wunde sollte diese nicht sofort mit einem Verband geschlossen werden. Es sollte eine Weile austrocknen. Um eine Infektion und ein Austrocknen zu verhindern, kann die Wundoberfläche für 5-10 Minuten mit Strahlen einer Quarzlampe behandelt werden.

Wundheilmittel werden zur Wiederherstellung der Haut verwendet: Panthenol-Spray oder D-Panthenol-Salbe, Argosulfan oder Ebermin-Salbe (Silberionen enthaltend). Wenn die Wunden klein und "trocken" sind, können sie einfach mit leuchtendem Grün behandelt werden. Dann muss die Wunde mit einem Mulltuch bedeckt und an mehreren Stellen mit einem Pflaster fixiert werden. Die Behandlung von Dekubitus verbringen Sie 1-2 Mal am Tag.

Wenn die Wunde tief ist, bis zu 2 cm, aber sauber, ohne Eiter und Verfärbung, können wir die folgende Behandlung empfehlen: Mischen Sie in sauberem, mit Alkohol behandeltem Geschirr 3 Teile Vishnevsky-Salbe und 1 Teil 1% ige Dioxidin-Lösung (mischen Sie gründlich, weil schlecht mischen). Tragen Sie diese Zusammensetzung 2 Tage lang auf die Wunde auf, schließen Sie sie mit einer Serviette. Zwei Tage später, am Tag 3, den Verband wechseln. Bereiten Sie sich auf diese neue Zusammensetzung der Mischung vor!

Bei diesem Verfahren zur Behandlung von Dekubitus kann ein häufigerer Verbandwechsel nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Behandlung von Dekubitus Grad III

Wenn die Wunde infiziert ist, Eiter sichtbar ist und Gewebennekrose aufgetreten ist (weiße oder graue Bereiche), sollte die Wunde gereinigt werden. Am einfachsten und richtigsten ist die Verwendung einer 0,1% igen Lösung von Chlorhexidin und 3% Wasserstoffperoxid. Behandeln Sie die Dekubitus direkt aus der Flasche, ohne die Oberfläche mit den Händen oder einem Tampon zu berühren. Verwenden Sie dann Mittel zur biologischen Klärung einer Wunde. Zu diesem Zweck kann die Anwendung von mit Enzymen imprägnierten Schutzverbänden ("Proteox-T (TM)", "Pam-T", "Multiferm", "Dalceks-Trypsin" und anderen), Lösung oder Gel "Kuriozin", Salbe "Levomekol" oder "Levocin", Iruksol-Salbe. Obere Abdeckung mit einem sterilen Tuch, befestigt mit einem Pflaster. Der Verband wird auch einmal pro Tag durchgeführt. Mit der richtigen Behandlung von Dekubitus erfolgt die Heilung innerhalb von 6-14 Tagen.

Nach der Reinigung der Wunde von Eiter und Nekrosenherden wird die Behandlung mit Wundheilungsmitteln wie bei der Dekubitus-Stufe II durchgeführt, bis die Haut vollständig geheilt ist.

Behandlung von Dekubitus IV Grad

In diesem Stadium erreicht die Läsion alle Schichten der Haut, die Muskeln, bis zum Knochen. Der Inhalt des Dekubitus ist mit abgestorbenem Gewebe gefüllt, ein unangenehmer Geruch. Die Zerfallsprodukte des Gewebes gelangen in den Blutkreislauf und können eine Sepsis (Blutinfektion) verursachen. Dies erfordert eine chirurgische Behandlung. Totes Gewebe wird operativ entfernt und die Wunde behandelt.

Behandlung von Druckgeschwüren - ein langer und mühsamer Prozess, der Geduld und Sorgfalt erfordert. Deshalb möchte ich noch einmal daran erinnern: Das Auftreten von Druckgeschwüren kann vermieden werden, wenn man auf einen Bettpatienten aufmerksam ist und Methoden zur Vorbeugung von Druckgeschwüren einhält.

Wie und wie kann man bei Bettpatienten zu Hause Dekubitus behandeln?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie und wie Sie bei bettlägerigen Patienten zu Hause Dekubitus behandeln können. Welche lokalen Heilmittel (z. B. eine Dekubitussalbe für bettlägerige Patienten) helfen Ihnen, das Problem in verschiedenen Stadien des Prozesses schnell zu lösen, was Decubital kennzeichnet Wunden sowie über moderne wirksame Behandlungsmethoden für Haut- und Weichteilverletzungen bei Patienten im Bett.

Was ist Wundliegen? Tatsächlich handelt es sich um Wunden verschiedener Bereiche und Tiefen, die sich am Körper des Patienten befinden und sich nicht bewegen können. Sie verursachen nicht nur Leiden des Patienten, was seine Mobilität weiter einschränkt, sondern sind auch das Eingangstor für eine Infektion, die für einen geschwächten Organismus tödlich ist. Bei tiefen Verletzungen in der Wunde kommt es ständig zu einem Zerfall des Gewebes, was zu chronischen Vergiftungen, zur Unterdrückung der Immunität und zur Verschlechterung der Arbeit aller Organe und Systeme führt. Chronischer Blutverlust wird ebenfalls beobachtet, und ein Proteinmangel ist mit einem massiven Zelltod verbunden.

Der Autor des Artikels: Arzt Klimov V.V.

Der Inhalt

Wie gehe ich zu Hause mit Wundliegen um?

Um zu verstehen, wie man Dekubitus zu Hause richtig handhabt, ist es wichtig zu wissen, dass sie Haut und tief liegendes Gewebe, die bei sitzenden Patienten auftreten, schädigen. Dies sind nicht nur Wunden, die auf Verletzungen, Schnittverletzungen usw. zurückzuführen sind. Fakt ist, dass die Faktoren, die zu ihrer Entwicklung führen, viel langsamer wirken als bei anderen Verletzungen.

Ein derartiger Schlüsselfaktor bei der Entwicklung von Druckwunden, wie beispielsweise Druck, der eine harte Oberfläche auf die hervorstehenden Bereiche des Körpers des Patienten ausübt, führt nur zwei Stunden (und oft später) nach Beginn seiner Wirkung zu Schäden. Andere Faktoren, wie Luftfeuchtigkeit, Verdrängung, Reibung, führen auch nach längerer Zeit zur Bildung von Wundliegen.

Daher ist die Hauptregel bei der Entscheidung, wie und wie der Dekubitus bei einem Bettpatienten zu behandeln ist, die äußerste Aufmerksamkeit für die geringsten Hautveränderungen bei einem sitzenden Patienten und die rechtzeitige Erkennung der ersten Anzeichen einer Schädigung. Schließlich ist der Prozess in Stufe 1, wenn nur geringfügige Veränderungen in den Hautzellen auftreten, viel einfacher zu bewältigen als in einer Situation, in der eine starke Nekrose (Zelltod) des Muskelgewebes beobachtet wird. Lesen Sie hier mehr über die Stadien der Dekubitus.

Es ist sehr wichtig, dass der Wundheilungsprozess auch zu Hause unter der Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgt, der in der Lage ist, das Stadium des Druckgeschwürprozesses kompetent zu beurteilen und die für die Behandlung der Wundliegen notwendigen Mittel auszuwählen. Schließlich gibt es häufig Situationen, in denen der sichtbare Schaden gering ist und in tief liegenden Geweben ein massiver Zelltod auftritt. Dies ist zum Beispiel bei Patienten mit schweren Verletzungen und Erkrankungen des Nervensystems der Fall, wenn ein ausgedehnter Zusammenbruch des Muskelgewebes mit einer Störung der Nervenregulierung der Zellernährung verbunden ist. Eine späte Diagnose und Behandlung in einer solchen Situation ist mit der Entwicklung einer Infektion und dem Tod des Patienten verbunden.

Der Arzt wird nicht nur in der Lage sein, die Behandlung der Wundliegen zu Hause zu empfehlen, sondern gegebenenfalls auch, um das Problem des Krankenhausaufenthalts des Patienten rechtzeitig zu lösen. Denn zu Hause können Sie sich nur um kleinere Verletzungen kümmern. Der Versuch, mit tiefen Wunden und nicht heilenden Geschwüren, die in den Stadien 3 bis 4 des Prozesses auftreten, sowie im Falle einer Infektion in der Wunde alleine zurechtzukommen, ist sehr gefährlich.

Behandlung von Druckgeschwüren

Um die Frage zu beantworten, wie man zu Hause Dekubitus behandeln kann, muss festgestellt werden, in welchem ​​Stadium sich eine Druckwunde entwickelt. In verschiedenen Stadien gibt es unterschiedliche Prozesse, die unterschiedliche Ansätze erfordern. Als nächstes betrachten wir die Werkzeuge, die verwendet werden, um Verletzungen der Haut und des Weichgewebes in verschiedenen Stadien zu behandeln:

    Heilmittel für die Toilette (Behandlung) der Verletzungsstelle - Sie werden verwendet, um Verunreinigungen (Schweiß, Urin usw.), die irritierend wirken können, zu entfernen und auch die Infizierung zu verhindern. Sie sind das grundlegende Mittel, um zu entscheiden, wie Wundliegen im ersten Stadium behandelt werden sollen (wenn die Hautprozesse noch reversibel sind und kein Zelltod stattgefunden hat).

Zu diesem Zweck wird nicht empfohlen, sogenannte Ionenaustauschpräparate zu verwenden, zu denen Jod und Chlor gehören, da diese Mittel die Schutzeigenschaften von Zellmembranen verletzen. Dadurch wird die lokale Immunität gehemmt, Immunzellen sterben ab, die in die Läsion eingedrungen sind, um gefährliche Mikroben zu bekämpfen. Somit werden günstige Bedingungen für die Entwicklung des Infektionsprozesses geschaffen.

Die Behandlung von Dekubitus zu Hause sollte auch nicht mit hautbräunenden Mitteln wie Kaliumpermanganat (Kaliumpermanganat) oder Brillantgrün (Brillantgrün) durchgeführt werden. Diese Medikamente haben auch eine schädigende Wirkung auf die obere Hautschicht und beschleunigen die Entwicklung von Nekrose (Zelltod).

Md Dibirov (Abteilung für Chirurgische Krankheiten und klinische Angiologie, MGSU, benannt nach AI Evdokimov) empfiehlt die Behandlung des betroffenen Bereichs mit normaler Salzlösung, die in einer Apotheke erworben oder zu Hause vorbereitet werden kann. Dazu löst man 1 h / l Salz in einem Liter kochendem Wasser.

Nach der Behandlung der Schadensstelle mit Salzlösung wird empfohlen, für Bettpatienten eine Druckgeschwürcreme zu verwenden. Das Protokoll für die Behandlung von Patienten mit Druckgeschwüren (ein Dokument, an das sich medizinisches Personal bei der Pflege von Bettpatienten richtet) empfiehlt die Verwendung herkömmlicher pflegender und feuchtigkeitsspendender kosmetischer Cremes.

Sie können auch Bepanten verwenden - eine Creme gegen Dekubitus, Windelausschlag, verschiedene Hautirritationen als Mittel zur Pflege in den frühen Stadien der Entwicklung von Läsionen. Es wirkt beruhigend, beschleunigt die Regeneration (Regeneration) der Haut.

  • Medikamente, die die Blutversorgung im betroffenen Bereich anregen.
    • Wenn die Behandlung von Dekubitus in den frühen Stadien durchgeführt wird (1-2), wird Kampfergeist meistens verwendet, um die Blutversorgung im geschädigten Bereich in medizinischen Einrichtungen zu verbessern. Es reizt Nervenrezeptoren (Nervenenden) in der Haut, was die Durchblutung und die Verbesserung der Gewebeernährung fördert. Kampferalkohol wirkt desinfizierend, hilft entzündungsfördernde Erscheinungen zu reduzieren und wirkt analgetisch.
    • Bei Schäden der Stufe 2 und darüber müssen Mittel eingesetzt werden, die die Gefäßwandangioprotektoren direkt angreifen (Angio-Gefäß (Griechisch), Schutz - Schutz (lat.). Dies kann eine Salbe oder ein Gel von Wundliegen für bettlägerige Patienten sein. Zu dessen Zusammensetzung gehören Substanzen, die die Gefäßwand stärken, die Permeabilität verringern, eine gefäßerweiternde Wirkung haben, die Bildung von Blutgerinnseln im betroffenen Bereich verhindern. Durch die Verwendung solcher Medikamente wird zum einen die Durchblutung im betroffenen Bereich verbessert und es werden bessere Bedingungen für die Versorgung der Gewebe geschaffen, wodurch die Ausdehnung der Nekrosezone verhindert wird (Nekrose). Andererseits nimmt die Schwellung im Wundbereich aufgrund einer Abnahme der Permeabilität der Gefäßwände ab, wodurch Gewebekompression bewirkt wird, und es werden günstige Bedingungen für die Genesungsprozesse geschaffen.
  • Antimikrobielle Mittel, dh Arzneimittel, die den geschädigten Bereich vor dem Eindringen in eine Infektion schützen. Wenn in den frühen Stadien, wenn der Zelltod noch nicht aufgetreten ist oder eine minimale Schädigung beobachtet wird (Stufe 1-2), die Behandlung von Wundliegen auf die Behandlung des betroffenen Bereichs mit Salzlösung und Kampferalkohol zur Verhinderung einer Infektion beschränkt sein kann, sind bei einer Druckwunde wirksamere antimikrobielle Mittel erforderlich bedeutet.

    Aufgrund der allgemeinen Schwächung des Körpers und des Mangels an Mikrovibrationsenergie bei einem Patienten verschlechtert sich der Zustand sowohl der allgemeinen als auch der lokalen Immunität. Das Infektionsrisiko steigt also sowohl mit Mikroben, die aus der äußeren Umgebung in die Wunde eindringen, als auch mit der sogenannten konditionell pathogenen Flora: Dies sind Bakterien und Pilze, die ständig im menschlichen Körper leben, aber ihre krankheitsverursachenden Eigenschaften während des normalen Betriebs des Immunsystems nicht manifestieren. Die Behandlung von Dekubitus umfasst daher sowohl die Verwendung allgemeiner Antibiotika als auch die Verwendung lokaler Mittel mit antimikrobieller Wirkung:

      Salbe zur Behandlung von Wundliegen, die Antibiotika enthalten. Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels (Art des antibakteriellen Mittels, das Teil der Salbe ist, Konzentration) hängt vom Stadium des Prozesses ab und hängt von infektiösen Komplikationen ab. Im Anfangsstadium, wenn die Infektionsprävention an erster Stelle steht, sollte die beste Salbe von Dekubitus Breitspektrum-Antibiotika enthalten, die auf eine Vielzahl von Mikroorganismen wirken können. Bei Wundversagen werden Antibiotika (lokale und allgemeine Maßnahmen) am besten unter Berücksichtigung der Symptome und Ergebnisse der bakteriologischen Untersuchung verschrieben - Säen des Wundinhalts auf Nährmedien mit anschließender Sensitivitätsanalyse der Erreger gegenüber verschiedenen antibakteriellen Medikamenten.

    Für die Auswahl eines wirksamen Mittels ist daher die Konsultation Ihres Arztes erforderlich.

    Eine Dekubitussalbe, die antimykotische (fungizide) Komponenten enthält. Der Zusatz einer Pilzinfektion ist ein gefährliches Symptom, das auf eine schwache Immunität hinweist. Wenn die Zeit keine Maßnahmen zur Beseitigung dieser Gefahr ergreift, kann sich eine Pilzsepsis (Blutinfektion, bei der sich Pilze im ganzen Körper ausbreiten, die zu Entzündungen in verschiedenen Organen führt) mit einem hohen Todesrisiko für den Patienten entwickeln.

    Daher können den geschwächten Patienten auch ohne Anzeichen einer durch Pilze verursachten Entzündung eine Salbe von Wundliegen für bettlägerige Patienten mit Antipilzkomponenten verabreicht werden. Um ein wirksames Mittel für einen bestimmten Patienten zu wählen, sollte der behandelnde Arzt dies tun.

    Dekubitussalbe mit Silber: Die darin enthaltenen Silberionen wirken bakteriostatisch, dh sie stoppen das Wachstum von Bakterien in der Wunde. Gleichzeitig wurde die Wirksamkeit solcher Mittel bei der Behandlung wirklich schwerer Wunden, einschließlich Druckgeschwüren, nicht offiziell bestätigt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die antibakterielle Aktivität derartiger Komponenten signifikant niedriger ist als die der in der Medizin verwendeten traditionellen Antibiotika.

    Daher sollten solche Salben sowie andere Mittel (z. B. ein Dekubituspflaster mit Silber), deren antibakterielle Wirkung auf dem Einschluss von Silberionen in ihrer Zusammensetzung beruht, nur in den Anfangsstadien (1 und 2) empfohlen werden. Wirksamere kombinierte Mittel, darunter Silberionen in Kombination mit traditionellen antibakteriellen Mitteln.

    Bei umfangreicheren und tieferen Läsionen und vor allem bei Zusatz einer Infektion sollte eine wirklich wirksame Druckulkus-Salbe angewendet werden, die aus modernen Antibiotika und der Einnahme von antibakteriellen Medikamenten besteht.

    Entwässerung (Trocknung) lokaler Maßnahmen. Ihre Verwendung ist in der Phase der Gefäßreaktionen relevant, wenn der flüssige Teil des Blutes in die Wunde gelangt. Solche Phänomene werden beobachtet, wenn der Druckgeschwürprozeß die Haut in allen Schichten und das tiefer liegende Gewebe betrifft (Stadium 3). Das gebräuchlichste Mittel zum Trocknen von Wunden ist Zinksalbe aus Wundliegen.

    Wenn es verwendet wird, verringert es die Flüssigkeitsmenge in der Wunde, wodurch das Infektionsrisiko verringert wird. Zinksalbe von Dekubitus wirkt zudem leicht entzündungshemmend und bildet auf der Wundoberfläche einen Film, der sie vor äußeren Einflüssen schützt.

    Zink ist ein Teil der lokalen Heilmittel wie Cenis-Creme für Dekubitus. Es kann zur Behandlung von Patienten im Anfangsstadium der Entwicklung von Verletzungen verwendet werden, zur Behandlung der Haut in intimen Bereichen, in Bereichen mit übermäßigem Schwitzen, in denen das Risiko der Entwicklung von Druckwunden aufgrund von übermäßiger Feuchtigkeit steigt.

  • Entzündungshemmende Medikamente. In der Regel werden sie in 3-4 Stadien der Entstehung von Dekubitus in der Phase der Gefäßreaktionen eingesetzt, begleitet von Entzündungen. Wird auch bei einer Entzündung angewendet, die durch die Invasion der Infektion verursacht wird. Abhängig vom Schweregrad der Entzündung werden verschiedene Gruppen von entzündungshemmenden Medikamenten verwendet - nicht hormonelle und hormonelle. Salbe auf der Basis von Hormonen muss sehr sorgfältig angewendet werden, da ihre Anwendung zu einer Abnahme der lokalen und allgemeinen Immunität führt. Sie können nur in Situationen verwendet werden, in denen die Vorteile ihrer Verwendung die schädlichen Nebenwirkungen überwiegen. Zum Beispiel, wenn es langfristige nicht heilende Wunden gibt, Geschwüre, die das Eingangstor für Infektionen sind, die nicht auf andere Weise behandelt werden können. In jedem Fall muss die Frage, ob es besser ist, Dekubitus - mit hormonellen oder nicht hormonellen Medikamenten - zu behandeln, vom behandelnden Arzt entschieden werden!
    • Nichtsteroidale (nicht hormonelle) entzündungshemmende Medikamente. Wird bei geringfügigen Entzündungserscheinungen verwendet. Was kann entzündungshemmende Salbe für Dekubitus angewendet werden? Die Namen können unterschiedlich sein, aber die Zusammensetzung der Fonds verwendet eine begrenzte Auswahl an Wirkstoffen: Ibuprofen, Diclofenac, Indomethacin, Nimesulid usw.
    • Steroid (hormonelle) entzündungshemmende Medikamente. In der Regel wird auf sie zurückgegriffen, wenn es zu ausgedehnten Läsionen, Druckgeschwüren, die lange Zeit nicht heilen, kommt. Der Wirkungsmechanismus ähnelt der Wirkung von Nebennierenhormonen (Glukokortikoiden), die eine entzündungshemmende, ödematöse und antiallergische Wirkung haben. Die Anzahl der hormonellen entzündungshemmenden lokalen Wirkstoffe umfasst Salben auf der Basis von Prednison, Hydrocortison, Dexamethason usw.

    Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass diese Mittel zu den Medikamenten gehören, mit einer Reihe von Nebenwirkungen - lokalen und allgemeinen -. Bei der Verwendung von Medikamenten in dieser Gruppe nimmt außerdem die Produktion von eigenen Hormonen der Nebennieren ab, so dass ihre abrupte Aufhebung häufig zu einer erheblichen Verschlechterung des Zustands des Patienten führt.

    Es ist daher Sache des behandelnden Arztes, zu entscheiden, wie die Wundliegen zu behandeln sind, welche Salbe zu wählen ist und wie sie richtig angewendet wird.

    Nekrolithika, die dabei helfen, abgestorbene Zellen loszuwerden. Die Verwendung dieser Mittel ist in der Phase der Reinigung der Wunde von totem Gewebe relevant. Dies ist notwendig, wenn Nekrose (Zelltod) in der Wunde beobachtet wird, was Stadium 3-4 entspricht. Um dem Körper zu helfen, die Wunde zu reinigen, werden spezielle Salben von Dekubitus verwendet: Die Liste enthält eine Vielzahl lokaler Enzympräparate wie Trypsin, Chymotrypsin, Desoxyribonuclease, Kollagenase (diese Wirkstoffe sind Bestandteil verschiedener Salben). Sie regen den Abbau abgestorbener Zellproteine ​​an und beschleunigen die Wundreinigung.

    Es muss jedoch beachtet werden, dass bei Patienten mit verminderter Immunität und Mikrovibrationsenergiemangel im Körper (und einer Verringerung des Mikrovibrationshintergrunds bei bettlägerigen Patienten fast unvermeidlich) die Fähigkeit des Körpers, tote Zellen aus den Läsionen ihres Todes zu verwenden (zu recyceln), erheblich beeinträchtigt wird. Daher ist es notwendig, Salben für Wundliegen zusammen mit der Mikrovibrationstherapie anzuwenden: In solchen Situationen erfolgt die Reinigung von Wunden aus abgestorbenem Gewebe schneller.

    Es ist auch wichtig zu verstehen, dass im Fall von Dekubitus 3 und insbesondere in 4 Stufen, in denen umfangreiche Nekroseherde (Zelltod) beobachtet werden, der Einsatz lokaler Mittel zur Entfernung von abgestorbenem Gewebe oft nicht ausreichend ist. In vielen Fällen ist eine chirurgische Entfernung erforderlich, um sie zu entfernen. Daher wird die Behandlung solcher Wunden in einem Krankenhaus durchgeführt.

  • Stimulatoren reparativer (regenerativer) Prozesse. Ihre Anwendung wird im Stadium der Regeneration (Erholung) empfohlen, nachdem es ihnen gelungen ist, Entzündungen und Infektionen zu begegnen und die Wunde von abgestorbenen Zellen zu reinigen. Die Aufgabe besteht darin, die Bildung von Granulation (junges Bindegewebe) zu beschleunigen, die das Wundlumen füllt und vor Verletzungen und Infektionen schützt. Zu den lokalen Medikamenten, die die Genesungsprozesse stimulieren, gehören eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Produkte:
    • Arzneimittel, die auf der Basis von proteinfreiem Extrakt aus dem Blut von Kälbern wie Actovegin und Solcoseryl hergestellt werden. Sie sind in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: Es kann sich um eine Creme, Salbe oder ein Gel von Dekubitus und anderen Hautveränderungen handeln. Die lokale Anwendung dieser Wirkstoffe aktiviert Stoffwechselprozesse in den Zellen, stimuliert die Synthese von Kollagenfasern (das Protein, das die Basis des Bindegewebes bildet), verbessert die Zellsättigung mit Glukose - der Hauptenergiequelle. All dies trägt zur Beschleunigung der Wundheilung bei.
    • Methyluracil-Salbe gegen Dekubitus ist ein lokales Medikament, das den Eiweißstoffwechsel in den Zellen verbessert und die Neubildung von Gewebe anregt. Dieses Werkzeug hat auch eine lokale immunstimulierende und entzündungshemmende Wirkung.
    • Vitamine enthaltende Salben: Zur Aktivierung der Regenerationsprozesse sind besonders wichtige Mittel, zu denen Vitamine wie Folsäure, Ascorbinsäure, Vitamine A, B1, B6, B12 gehören. Dies kann eine Salbe oder Creme aus Wundliegen sein, die eine der oben genannten Substanzen enthält, und ein Multivitamin mit lokaler Wirkung.

    Zur Aktivierung der Regenerationsprozesse kann nicht nur Gel oder Salbe, sondern auch ein Spray von Dekubitus verwendet werden. Der Name des Arzneimittels kann unterschiedlich sein, es ist wichtig, auf die Zusammensetzung zu achten: Es können Extrakte und Öle von Pflanzen mit wundheilenden Eigenschaften (Wegerich, Sanddorn), pharmakologische Substanzen, beispielsweise Panthenol usw. sein.

    Abhängig von der Zusammensetzung kann ein Spray von Dekubitus für bettlägerige Patienten zusätzliche Wirkungen haben: Entzündungen lindern, die Entwicklung einer Infektion unterdrücken, Schmerzen lindern und einen Schutzfilm auf der Haut bilden. Wählen Sie die besten Mittel für die lokale Behandlung, um den behandelnden Arzt zu unterstützen.

    Verbandverbände

    In der modernen Medizin wird das Ankleiden von Wundliegen für bettlägerige Patienten nicht nur als Schutz der Wunde vor äußeren Einflüssen, als Barriere gegen Infektion und Umweltverschmutzung, sondern auch als aktiver Wirkstoff angesehen. Heutzutage werden bei der Behandlung von Wundvorgängen, einschließlich Druckwunden, gewöhnliche Gaze und Verbände praktisch nicht verwendet.

    Professor MD Dibirov (Abteilung für chirurgische Krankheiten und klinische Angiologie der Moskauer staatlichen medizinischen Universität, benannt nach AI Evdokimov) weist in seiner Arbeit "Druckgeschwüre: Vorbeugung und Behandlung" darauf hin, dass es wünschenswert ist, schaumige, halbdurchlässige Verbände während der Behandlung von Druckgeschwüren zu bevorzugen. Dank einer transparenten Basis können sie die Vorgänge in einer Wunde beobachten, ohne den Verband von der beschädigten Oberfläche zu trennen, um Anzeichen von Entzündungen und Infektionen rechtzeitig zu erkennen.

    Es werden auch häufig Bandagen verwendet, auf deren Oberfläche verschiedene Arzneimittel aufgebracht werden. Daher empfiehlt Professor Dibirov auf Stufe 3 die Verwendung von Hydrogelverbänden mit Aktovegin. Wundverbände mit Silber und anderen Stoffen auftragen.

    Bandagen können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden: Es gibt Hydrogel-, Hydrokolloid-, Algen (Alginat) -Verbände, die durch Absorption der in der Wunde gebildeten Flüssigkeit einen Trocknungseffekt bereitstellen und eine günstige Umgebung zum Reinigen und Heilen der Wunde schaffen. Lesen Sie hier mehr darüber, welche Art von Bandagen an den Wundliegen vorhanden sind.

    Servietten aus Dekubitus

    Unter den lokalen Mitteln, die zur Behandlung von Haut- und Weichteilschäden bei sitzenden Patienten verwendet werden, werden Wischtücher zur Behandlung von Dekubitus verwendet. Sie können für hygienische Eingriffe verwendet werden. Mit einem Antiseptikum imprägnierte Vliesstoffe ermöglichen die sorgfältige Durchführung der täglichen Toilettenwunden.

    Es werden auch mit verschiedenen medizinischen Substanzen getränkte Tücher verwendet, die auf die Wunde aufgetragen werden: Dies können Wischtücher mit Silber, Antibiotika, Enzyme und Wundheilmittel sein. Sie werden auf die Wunde aufgebracht, nachdem sie ihre Toilette gehalten und mit einem Verbandmaterial fixiert haben.

    Solche Mittel wie eine Serviette oder ein Pflaster von Dekubitus können als Zusatzbehandlung betrachtet werden. Bei Fragen zu ihrer Verwendung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Dekubitus - Algorithmus

    Nach einer Überprüfung der Mittel, die zur lokalen Behandlung von Weichteilverletzungen bei sitzenden Patienten verwendet werden, ist es wichtig herauszufinden, mit welchen Präparaten und in welcher Reihenfolge in verschiedenen Stadien und in verschiedenen Stadien des Wundprozesses die Behandlung von Dekubitus durchgeführt wird. Der Aktionsalgorithmus ist in der Tabelle dargestellt.