Symptome, Behandlung und Wiederherstellung des Armradius nach einer Fraktur

Krampfadern

Die Verletzung der Integrität des Radialknochens nach mechanischer Einwirkung der umgebenden Weichteile im pathologischen Prozess ist ein häufiges Trauma. Die Deformation der anatomischen Struktur des Balkens nimmt unter den traumatischen Pathologien der Hände den zweiten Platz ein. Die radiale Knochenstruktur ist dünn, altersbedingte Veränderungen oder ein Stoffwechselungleichgewicht führen zu Osteoporose. Daher werden ältere Patienten eher mit dieser Verletzung behandelt. Kinder stehen auch auf der Liste der Risikofaktoren, da sie ständig aus Körpergröße auf ihre Handgelenke fallen, was zur Zerstörung von Knochen und zu ständigen Beschwerden über Schmerzen führt.

Ursachen des Bruchs

Die Faktoren, die zu Frakturen des Radialknochens einer oder beider Gliedmaßen führen, können in zwei Kategorien unterteilt werden: exogen (Trauma nach dem Aufprall) und endogen (Trauma bei chronischen somatischen Pathologien). Kombiniert diese Kategorien mechanischer Einwirkung, wonach die Integrität des Knochens in Form einer Fraktur, einer offenen oder geschlossenen Fraktur, gebrochen wird.

Die Liste der kausalen Faktoren, die zu Strahlfrakturen führen:

  1. Verletzung nach einem erfolglosen Sprung, Sturz, Laufen, Kollision mit einem Gegenstand, Kompression der oberen Gliedmaßen;
  2. Handverletzungen nach einem Unfall;
  3. verbessertes Sporttraining mit häufigen Stürzen sowie Streiks;
  4. Menopause mit verstärkter Auslaugung von Kalzium und Verarmung der Knorpelplatten bei Frauen (im männlichen Höhepunkt entwickelt sich die Osteoporose langsamer);
  5. erhöhte Mobilität der Kindheit;
  6. Pathologie des Skeletts und des Knorpelgewebes;
  7. unregelmäßige Bewegungen im Alter;
  8. Verletzung der Handgelenke bei der Arbeit;
  9. Diabetes mellitus plus Strahlschläge;
  10. Kachexie bei onkologischen Pathologien;
  11. endokrine Krankheiten;
  12. Urolithiasis;
  13. Stoffwechselkrankheiten.

Achtung! Wenn der Patient nach einem Schlag oder Sturz einen starken Schmerz verspürt, ein spezifischer Krampf im Handgelenksbereich, die Bildung einer Beule oder Beule und das Auftreten eines Hämatoms, sind Rötungen mit Temperatur über diesem Bereich offensichtliche Anzeichen für eine Fraktur des Radialknochens. In diesem Fall wird eine sofortige Rücksprache mit einem Traumatologen oder Chirurgen empfohlen.

Es gibt viele Fälle, in denen Taubheit, Kribbeln, Störung der Biomechanik + zeitweiliges Fehlen der Reflexfunktion der Extremitäten mit Restphänomenen nach Kompression der Hände während eines Unfalls, einem Erdbeben oder jeglichem mechanischen Klemmen der Extremitäten verwechselt werden können.

Arten von Strahlschäden

Die anatomische Fraktur der Radialknochen (Frakturen des Handgelenks eines Gliedes oder beider Arme) nach jedem Aufprall von außen wird in 2 Typen unterteilt, die vom Verschiebungsmechanismus des Radialknochens abhängen: Flexionsfraktur (Smith-Fraktur), wenn die Fragmente in Richtung Handfläche und Strecker (Radfraktur) gerichtet sind ) - Handgelenkknochenfragmente nach hinten verschoben.

Radiale Frakturen des Arms werden unterteilt in:

  • Schädigung des Gelenkinneren (intraartikulär): Einige Teile des Knochens sind als styloider Prozess betroffen, intraartikuläre Komponenten (Beutel, Bänder, Knorpelplatten) sind leicht betroffen, und das Weichgewebe ist vollkommen gesund.
  • Frakturen außerhalb der Gelenkzone (extraartikulär): Die Knochenstruktur ist gebrochen, die Gelenkstruktur (Synovialbeutel, Stärkung der Bindegewebeelemente) ist nicht betroffen.
  • Frakturen des geschlossenen Typs, bei denen der Knochen teilweise oder vollständig gebrochen ist und das muskulös-ligamentöse Korsett gesund ist (mit Ausnahme der Bildung kleiner Hämatome).
  • Die Zerstörung von Knochen, Weichteilen, Blutgefäßen und Nerven ist eine offene Fraktur.
  • Die fragmentarische Art der Knochenfraktur (eine Fraktur kann gleichzeitig an mehreren Stellen des Knochens oder der Knochen sein).
  • Impacted type: die Überreste von inertem Gewebe kommen ineinander. Dieser Typ wird in Einzelfällen gefunden.

Ein kombinierter Frakturtyp kann zu dieser Klassifikation hinzugefügt werden, wenn mehrere Knochen gleichzeitig gebrochen werden, und außerdem die Gelenke und das Weichgewebe betroffen sind. Diese Art von Schaden tritt nach einem Unfall, einem Sturz aus großer Höhe, starken Schlägen mit stumpfen Gegenständen auf.

Bruchsymptome

Nach jedem mechanischen Schlag auf die oberen Gliedmaßen, einschließlich der Handwurzelzone, ist das erste, was man spürt, Schmerz + Taubheit des Arms. Die Stärke dieser Symptome hängt von der individuellen Schmerzverträglichkeit ab. Das heißt, einige Patienten reagieren nicht so stark auf starke Schmerzen, während andere mit der gleichen Wirkung in Ohnmacht fallen können.

Klinisches Bild einer Handgelenksfraktur:

Behandlung und Dauer der Anhäufung einer Fraktur des Armradius mit Verschiebung

Wenn Sie nach einer Handverletzung in der Arztpraxis feststellen, dass Sie einen direkten Radiusbruch mit Versatz erhalten haben, geraten Sie nicht in Panik. Wenn Sie alle notwendigen Informationen über ihn besitzen, werden Sie nicht nur den Mechanismus der Schädigung und die Behandlungsmethoden verstehen, sondern auch in der Lage sein, zu einer besseren und schnelleren Normalisierung aller physiologischen Funktionen Ihrer Hand beizutragen.

Wenig über Anatomie

Der Radius befindet sich im Unterarm. Dies ist der Teil des Arms zwischen Ellbogen und Handgelenk. Der untere Teil des Radius ist ziemlich anfällig. Es ist dünner und seine äußere (kortikale) Schicht ist auch weniger haltbar.

Ursachen von Verletzungen

Anhand der obigen Merkmale der physiologischen Struktur des Radialknochens ist es möglich zu verstehen, warum er so oft verletzt wird. Ein Bruch des Radius des Arms tritt häufig auf, wenn er auf einem ausgestreckten Arm gelandet ist, um den Arm nach vorne zu schützen oder gegen eine harte Oberfläche zu drücken. Situationen, in denen eine Person einen ähnlichen Schaden erleiden kann:

  • Autounfall;
  • bei unzureichender Einhaltung der Arbeitssicherheit;
  • widrige Witterungsbedingungen;
  • Leidenschaft für den Extremsport.

Jeder Mensch kann seine Hand verletzen. Dennoch unterscheiden Ärzte die folgenden Kategorien von Menschen, die ein höheres Risiko für einen Bruch der oberen Extremität haben als die übrigen. Risikogruppen:

  • Frauen über 45;
  • Kinder von 5 bis 15 Jahren;
  • Menschen, die schwere körperliche Arbeit verrichten;
  • Sportler

Arten von Verletzungen

Bei Erwachsenen und Kindern haben Strahlenbrüche eine allgemeine Klassifizierung:

  1. Intraartikulär. Eine Verletzung, die das Handgelenk direkt verletzt.
  2. Extraartikulär. Das Gelenk bleibt intakt;
  3. Geschlossene Knochenbrüche. Der Zusammenbruch ist unter der Haut verborgen. Es gibt keine sichtbare Lücke, die Integrität der Muskeln und Bänder wird nicht gebrochen. Eine geschlossene Radialfraktur ist die sicherste Art der Handfraktur für die betroffene Person.
  4. Öffnen Eine sehr gefährliche Verletzung. Es besteht die Gefahr, dass Haut und Weichteile zerrissen werden, dass Kontaminationen jederzeit in die Wunde gelangen und eine schwere Infektion verursachen können.
  5. Fragmentbruch Der Radius ist an mehr als zwei Stellen beschädigt. Oft passiert es, wenn eine starke Gliedmaße auf beiden Seiten drückt. Am Ende zerbricht der Knochen in viele kleine Stücke, die in der Nähe liegendes Gewebe schwer schädigen.
  6. Bruch mit Verschiebung und ohne (Riss).

Diese Art von Bruch wird genauer betrachtet. Abhängig von der Bruchlinie kann der Versatz horizontal oder vertikal sein. Bei einer horizontalen Fraktur bricht der Knochen in zwei Teile und verlagert sich zur Seite. Längsverschrottung tritt auf, wenn sich eines der Fragmente höher und entlang eines anderen Teils des Knochens bewegt hat. Die Verschiebung kann auch vollständig sein (die Verbindung zwischen den Trümmern ist stark gebrochen) und unvollständig (die Integrität des Knochens ist fast erhalten oder die Knochenfragmente bleiben erhalten).

Der Bruch des Strahls in seinem unteren Teil (unteres Drittel) ist ein Bruch des Radius an einer typischen Stelle. Abhängig von der Position der Bürste pro Minute der Verletzung gibt es zwei Haupttypen dieser Fraktur:

  1. Ausgedehnt (Radbruch). Dies ist die häufigste Form des Verschrottungsstrahls in der Traumatologie. Bei diesem Schaden wird eines der Knochenfragmente zur hinteren Oberfläche des Arms verschoben.
  2. Flexion (Smithfraktur). Der Hauptschlag fällt auf die Innenseite des Handgelenks. Die Bruchfläche ist von vorne nach hinten, von der Handfläche nach außen und von unten nach oben.

Symptomatologie

Im Schadensfall ist ein Crunch deutlich hörbar - dies ist eine 100% ige Fraktur. Ein deutliches Signal, dass die resultierende Verletzung ausgeglichen wird - eine nach außen sichtbare Verformung der Handform, begleitet von Schwellungen oder Quetschungen. Der Arm schmerzt sehr und bei dem geringsten Versuch, seine Position zu ändern, werden die Schmerzempfindungen stark verstärkt.

Erste Hilfe

Das erste, was in einer Fraktursituation zu tun ist, ist den Arm vollständig zu blockieren. Dies geschieht, um eine weitere Verschiebung von Knochenfragmenten zu verhindern und um eine Beschädigung von Geweben, Nerven und Sehnen in der Nähe zu vermeiden. Jeder kann das, auch wenn er keine medizinische Ausbildung hat. Die Hauptsache ist, keine Angst zu haben.

Wenn die Verletzung geschlossen ist, sollte das Glied gut mit einer Schiene fixiert werden. Jeder flache und feste Gegenstand kann als Fixierreifen dienen. Wenn es eine offene Fraktur gibt und sie mit reichlich Blutverlust einhergeht, sollte sie zunächst mit Hilfe eines Geschirrs, eines fest zusammengerollten Tuches, eines Gürtels oder eines Seils beseitigt werden. Erst danach den Arm mit dem Reifen fixieren. Es sollte von der Mitte der Schulter bis zur Basis der Finger aufgetragen werden.

Moderne Alternative zu Gips und Reifen

Viele fragen sich, wie man mit einem Versatz eine Hand an einem Radiusbruch hält? Richtige und sichere Position - oberhalb des Gürtels, in einer rechtwinkligen Position im Ellbogen unabhängig voneinander oder mit einem breiten Schal.

Um den Schmerz zu reduzieren, können Sie kurz etwas Abkühlen anbringen. Nach einer solchen Verletzung sollten Sie nicht zögern, sich an die Notaufnahme zu wenden. Es ist am besten, innerhalb von ein bis zwei Stunden nach dem Vorfall qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bei einer offenen Fraktur müssen Sie höchstwahrscheinlich eine Weile ins Krankenhaus gehen. Geschlossene Verletzungen können zu Hause behandelt werden. Die Grundregel bleibt jedoch nicht die Grundlage, um alle Anforderungen des behandelnden Arztes perfekt zu erfüllen.

Behandlung

Im Falle einer verletzten Armverletzung wählen Ärzte häufig einen von zwei bewährten Behandlungspfaden: das Einlegen des Knochens in die Hände eines Spezialisten oder eine offene Reposition mit anschließender Fixierung der Fragmente mit Nadeln. Die Radiographie der Hand hilft ihnen, die richtige Wahl zu treffen. Es ist wichtig, nicht nur den Knochen richtig zu spleißen, es ist auch äußerst wichtig, die frühere Empfindlichkeit und Beweglichkeit der Finger zu erhalten. Der Akkretionszeitpunkt bei einer Fraktur des radialen Knochens mit einem Versatz hängt weitgehend von der gewählten Behandlung ab.

Die manuelle Versatzmethode wird nach Lokalanästhesie korrigiert. Danach wird kein runder Gipsverband, sondern Gipsplatten (Schienen) auf die Rückseite des Unterarms und der Hand aufgebracht. Sie fixieren den Arm für die ersten 3-5 Tage, bis die Schwellung nachlässt. Andernfalls kann die Durchblutung der verletzten Hand erheblich beeinträchtigt werden. Wenn die Schwellung nachlässt, wird ein zweiter Schuss gemacht, wonach der Reifen mit Bandagen verstärkt oder durch einen runden Gipsverband ersetzt wird.

Die offene Reduktion ist eine kleine Operation, bei der oberhalb der Verletzungsstelle ein Schnitt gemacht wird. Offene Zugriffe auf den gebrochenen Knochen erhalten, wird der Offset eliminiert. Die rekonstruierte Struktur wird mittels Stricknadeln, Platten oder anderen Sonderkonstruktionen fixiert und Gips aufgebracht.

Das Interesse, wie Gips beim Bruch des Radius zu tragen ist, ist klar. Alle Patienten möchten wirklich schnell zum gewohnten Lebensstil zurückkehren.

Die Antwort darauf wird auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein:

  • die Schwere der Verletzung;
  • das Alter des Patienten (bei einem Kind wächst der Knochen schneller zusammen, bei älteren Menschen);
  • Art der Behandlung (das Verbinden von Trümmern während der Operation verringert das Risiko einer unzulässigen Knochenfusion erheblich).

In Anbetracht der oben induzierten Faktoren kann die Tragezeit von Gips bei einer Fraktur des radialen Knochens von drei Wochen bis zu anderthalb Monaten variieren. Die durchschnittliche Dauer der Akkretion beträgt 5 Wochen.

Erholung

Erwarten Sie nicht, dass die Hand nach dem Entfernen des Abgusses der vorherigen Belastung sofort standhalten kann. Durch erzwungene Ausfallzeiten werden die Muskeln erheblich geschwächt. Um die vorherige Beweglichkeit der Hand zu erlangen, sollten Sie einen vollständigen Rehabilitationszyklus durchlaufen. Es beinhaltet Aufwärmübungen und Übungen für die Feinmotorik, Massagen mit speziellen Salben und verschiedene physiotherapeutische Verfahren. Trainieren Sie Ihren Arm sorgfältig, erhöhen Sie die Belastung allmählich.

Verschiedene Wasserbehandlungen, Schwimmen oder Bad mit Meersalz, helfen dabei, die Hand zu ihrer alten Stärke zurückzubringen. Die Wassertemperatur sollte 36 bis 37 Grad nicht überschreiten.

Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Der Körper benötigt mehr Kalzium als üblich. Besonders seine vielen verschiedenen Milchprodukte. Es gibt jedoch Produkte, die die Akkretion verlangsamen können. Dieser Alkohol, starker Tee und Kaffee mit einem hohen Koffeingehalt, keine kohlensäurehaltigen Getränke.

Bruch des Radius des Arms mit Verschiebung - die Akkretionsbedingungen

Beim Sturz auf einen geraden Arm kommt es häufig zu einer Fraktur des radialen Knochens (Behandlung, Dauer der Akkretion wird vom Arzt bestimmt).

Wenn eine solche Verletzung erforderlich ist, um eine rechtzeitige Behandlung durchzuführen, erfolgt häufig eine Aufforderung.

Wie lange wächst es zusammen?

Jede Verletzung heilt sehr lange und bringt nicht sehr gute Empfindungen. Eine Fraktur ist keine Ausnahme. Daher ist eine Rehabilitation nach einer Fraktur erforderlich, die darauf abzielt, motorische Funktionen zu entwickeln und wiederherzustellen. Die Entwicklung sollte nach Genehmigung des Arztes durchgeführt werden.

Damit ein Glied seine Beweglichkeit wiedererlangen kann, sollte eine Physiotherapie durchgeführt werden:

  1. Klatscht sowohl vor dir als auch hinter deinem Rücken.
  2. Gießen Sie Wasser in das Becken und platzieren Sie die Arme dort, richten Sie die Handfläche gerade und biegen Sie sie.
  3. Finger müssen sich strecken, aber übertreiben Sie es nicht.
  4. Hände in verschiedene Richtungen heben.
  5. Schultern anheben.
  6. Übungen müssen von einfach bis komplex durchgeführt werden.
  7. Bewege zuerst deine Finger, beuge sie und beuge sie.
  8. Dann geh zu den Handgelenken.
  9. Am Ende sollte die Last über den Arm verteilt sein.

Nachdem das Pflaster vom Arm entfernt wurde, werden Sie das Gefühl haben, dass der Arm einem anderen gleicht. Dies ist nicht überraschend, da sich der Arm längere Zeit in einem stationären Zustand befand und die Muskeln geschwächt waren. Die Durchblutung war nicht ausreichend, daher treten Schwellungen auf.

Damit die Schwellung verschwinden kann, müssen Sie einige Übungen machen:

  1. Drücken Sie die Handfläche, um zu prüfen, ob die Kraft in der Hand bleibt. Fang nicht an allen Dingen gleichzeitig. Entwickeln Sie zunächst eine Hand an normalem Plastilin und erwärmen Sie es in Ihrer Hand.
  2. Um das Blut schneller zu bewegen, strecken Sie Ihre Arme vor sich, drücken Sie Ihre Handflächen nach rechts und drehen Sie sich nach links. Nach einer Weile beginnt die Hand zu funktionieren. Aber zu oft drehen sich die Gliedmaßen nicht.
  3. Ein gewöhnlicher Tennisball hilft dabei, das geschwollene Wasser zu entfernen, er sollte in die Wand geworfen und festgehalten werden, aber zu schnell sollte man es nicht tun. Sie können den Ball in die Handfläche bewegen und Ihre Finger darüber schlagen.

Offen und geschlossen

Frakturen mit Verschiebung sind: offen und geschlossen.

Sie sind gefährlich, weil sich Knochen bewegen, die Gewebe schädigen. In bestimmten Fällen, wenn Nervengewebe oder Blutgefäße beschädigt sind, kann die Extremität nach der Heilung nicht vollständig funktionieren.

Ärzte nennen diesen Schaden „typisch“, da der Radius oft im unteren Drittel (an der Auftreffstelle) beschädigt wird.

Wenn der Knochen falsch zusammenwächst, ist die Bewegung des Arms eingeschränkt. Wenn der Sturz auf einem geraden Arm erfolgt, kann ein Doppelbruch auftreten.

Symptomatologie

Frakturzeichen hängen von der Art des Schadens ab.

  1. Die oberen Gliedmaßen beginnen zu schwellen.
  2. Schmerzhafte Empfindungen beim Fühlen.
  3. Das Ellbogengelenk ist geschädigt, wodurch die Schmerzen zunehmen.
  4. Zunehmender Schmerz
  5. Die Knochen knirschen beim Bewegen des radialen Handgelenks.
  6. Blutergüsse erscheinen.
  7. Gelenkschmerzen

Ein weiteres Symptom für den Bruch eines Gliedes kann seine Abkühlung sein. Dies geschieht, weil die Blutversorgung gestört ist. Immerhin kommt es an der Wende zu einem großen Blutverlust, der zum Bewusstseinsverlust führt.

Nützliches Video

Die Essenz einer gebrochenen Diaphyse

Solche Schäden sind selten. Dies geschieht jedoch, weil ein Schlag auf die radiale linke oder rechte Seite des Unterarms erfolgte. Die Symptome sind unterschiedlich: Schmerzen, Schwellungen.

Wenn die Fraktur verschoben wird, wird die Reposition mittels Röntgenkontrolle für 8-12 Wochen fixiert.

Operative und konservative Methoden

Erste Hilfe zu leisten, erfordert nicht das Eingreifen von Spezialisten. Die Hauptaufgabe der Person, die das Opfer unterstützt, ist es, den Rest der Extremität zu gewährleisten und das nahe gelegene Gewebe (in der Nähe der Fraktur) zu schützen.

Wenn die Fraktur nicht offen ist, fixieren Sie die Extremität in einer bequemeren Position, stoppen Sie die Blutung und legen Sie einen speziellen Verband an. Bringen Sie das Opfer in eine medizinische Einrichtung.

Im Krankenhaus wird Ihnen der Arzt Erste Hilfe leisten. Wenn der Angestellte am Tatort eintrifft, ist es noch besser. Bei der Ankunft beurteilt der Arzt den Zustand des Patienten und legt fest, welche Maßnahmen im Moment zu ergreifen sind.

Konservative Therapie

Es gibt eine der alten, aber sehr effektiven Behandlungsmethoden. Das Geheimnis dieser Methode liegt in der Tatsache, dass ein Traumatologe mit Händen Knochenfragmente wiederherstellt, so dass ihre Position mit der vor der Verletzung übereinstimmt.

Als nächstes sind die Knochen in dieser Position fixiert und müssen es sein, bis der Kallus gebildet ist. Dies ist der sicherste Weg, aber in manchen Fällen muss auch ein chirurgischer Eingriff vorgenommen werden. Manchmal ist ein dringender Nachschub erforderlich.

Operativer Eingriff

Ja, es gibt Fälle, in denen ohne Eingreifen von Ärzten nichts passiert. Wenn Komplikationen auftreten, werden Spezialisten zur Rettung herangezogen, denn sie werden Ihr Problem besser und genauer beseitigen.

Eine chirurgische Behandlung ist in den folgenden Fällen erforderlich:

  1. Bruch offen
  2. Pathologische Fraktur
  3. Der Appell an Spezialisten trat viel später nach der Verletzung auf.
  4. Bruch mit Verschiebung.
  5. Nervenbrechender Bruch.

Ärzte vergleichen Fragmente von Knochen, verwenden Platten oder Speichen als Fixiermittel. Die Wahl des Fixes hängt von der Fraktur ab.

Es sind offene Frakturen, die den Eingriff eines Chirurgen erfordern, da die Infektion sehr schnell erfolgt und den gesamten Körper passieren kann, einschließlich Gewebe, das nicht nur in der Hand liegt, sondern auch in anderen Körperbereichen.

Der Zeitpunkt des Knochenansatzes hängt davon ab, wie stark er geschädigt ist. Ein falscher Bruch ist schwer zu heilen.

Gips mit geschlossener und offener Fraktur des Radialknochens muss getragen werden:

  1. Wenn der gebrochene Kopf des Radialknochens wiederhergestellt ist - 2-3 Wochen.
  2. Die Diaphyse wächst in 8-10 Wochen zusammen.
  3. “Typischer Ort” - 10 Wochen.
  4. Die Ulna verschmilzt in 10 Wochen.

Wellness Massage

Damit das Blut in Ihrer Hand wieder gut zirkulieren kann, müssen Sie Ihre Muskeln erwärmen und das Gewebe mit Sauerstoff sättigen.

Nachdem Sie das Pflaster entfernt haben, müssen Sie lernen, wie man eine Massage macht. Das ist nicht so schwierig:

  1. Führen Sie zuerst die Bewegung entlang der gesamten Länge des Gliedes durch.
  2. Dann geh zum Reiben.
  3. Strecken Sie dann Ihre Finger mit den Fingern, dies fördert die Regeneration des Gewebes.
  4. Vibration, müssen Sie sanft, abwechselnd mit Streicheln, auf die Extremität klicken.

Nachdem alle Kurse abgeschlossen sind, erhält Ihre Hand ihr früheres Aussehen, wenn natürlich alles nach Plan verläuft. Wenn der Knochen jedoch falsch zusammenwächst, können Sie die Situationen nicht vermeiden, in denen die Muskeln deformiert sind und der Arm hässlich wird.

Diagnose

Strahlungsdiagnostikverfahren sind der "Goldstandard" bei der Diagnose von Frakturen. In der Routinepraxis wird die Radiographie der Extremität meistens in zwei Projektionen verwendet.

Röntgenstrahlen zeigen nicht nur das Vorhandensein einer Fraktur, sondern auch ihren Charakter, das Vorhandensein von Fragmenten, die Art der Verschiebung usw. Diese Daten spielen eine Schlüsselrolle bei der Wahl der Behandlungstaktik.

Manchmal verwenden Trauma-Spezialisten die Methode der Computertomographie, um komplexe Verletzungen zu diagnostizieren.

Ein erfahrener Traumatologe bestimmt die erforderlichen Diagnosemethoden abhängig vom Allgemeinzustand des Opfers. Von der Aktualität der Behandlung bis zum Arzt hängt die Prognose für die Genesung ohne negative Folgen ab. Die versetzten Knochen werden durch Neupositionierung wiederhergestellt.

Physiotherapeutische Methoden

In der Rehabilitation nimmt die Physiotherapie einen wichtigen Platz ein. Mit Hilfe von Verfahren wird die Rehabilitationszeit verkürzt und es besteht die Möglichkeit, Komplikationen zu vermeiden.

Die folgenden Verfahren werden verwendet:

  1. Elektrophorese mit Calciumpräparaten. Die Essenz der Elektrophorese reduziert sich auf die langsame gerichtete Bewegung von Wirkstoffpartikeln in das Gewebe. Calcium erhöht die Knochendichte und beschleunigt die Anhaftung von Knochenfragmenten.
  2. Niederfrequenz-Magnetfeldtherapie Es wirkt analgetisch und entzündungshemmend.
  3. UHF-Methode. Die ausgewählte Methode zielt darauf ab, weiche Gewebe zu erwärmen. Dadurch wird der lokale Stoffwechsel verbessert, wodurch die Regeneration beschleunigt wird.
  4. Ultraviolette Strahlung Unter der Einwirkung von ultravioletter Strahlung wird Vitamin D produziert, das für eine bessere Calciumaufnahme erforderlich ist.

Arten von Verletzungen

  • Intraartikulär. Eine Verletzung, die das Handgelenk direkt verletzt.
  • Extraartikulär. Das Gelenk bleibt intakt;
  • Geschlossene Knochenbrüche. Der Zusammenbruch ist unter der Haut verborgen. Es gibt keine sichtbare Lücke, die Integrität der Muskeln und Bänder wird nicht gebrochen. Eine geschlossene Radialfraktur ist die sicherste Art der Handfraktur für die betroffene Person.
  • Öffnen Eine sehr gefährliche Verletzung. Es besteht die Gefahr, dass Haut und Weichteile zerrissen werden, dass Kontaminationen jederzeit in die Wunde gelangen und eine schwere Infektion verursachen können.
  • Fragmentbruch Der Radius ist an mehr als zwei Stellen beschädigt. Oft passiert es, wenn eine starke Gliedmaße auf beiden Seiten drückt. Am Ende zerbricht der Knochen in viele kleine Stücke, die in der Nähe liegendes Gewebe schwer schädigen.
  • Bruch mit Verschiebung und ohne (Riss). Abhängig von der Bruchlinie kann der Versatz horizontal oder vertikal sein. Bei einer horizontalen Fraktur bricht der Knochen in zwei Teile und verlagert sich zur Seite. Längsverschrottung tritt auf, wenn sich eines der Fragmente höher und entlang eines anderen Teils des Knochens bewegt hat. Die Verschiebung kann auch vollständig sein (die Verbindung zwischen den Trümmern ist stark gebrochen) und unvollständig (die Integrität des Knochens ist fast erhalten oder die Knochenfragmente bleiben erhalten).

Je nach Position der Hand pro Verletzungsminute gibt es zwei Arten von Frakturen:

  • Ausgedehnt (Radbruch). Dies ist die häufigste Form des Verschrottungsstrahls in der Traumatologie. Bei diesem Schaden wird eines der Knochenfragmente zur hinteren Oberfläche des Arms verschoben.
  • Flexion (Smithfraktur). Der Hauptschlag fällt auf die Innenseite des Handgelenks. Die Bruchfläche ist von vorne nach hinten, von der Handfläche nach außen und von unten nach oben.

Anzeichen für einen radialen Bruch des Arms und Behandlungsmethoden

Die Fraktur des Armradius wird als eine der häufigsten Verletzungen angesehen.

Es macht fast 16% aller im Alltag erlittenen Verletzungen aus. Besonders häufig tritt es bei Frauen in den Wechseljahren auf.

Die erste Erwähnung der Fraktur findet sich in alten ärztlichen Abhandlungen in Ägypten und China. Schon damals haben die alten Heiler auf diese Art von Verletzungen geachtet und Empfehlungen für die Behandlung und Rehabilitation von Opfern gegeben.

Bruch des Radius an einem typischen Ort

Traumatologen haben so etwas wie „Bruch eines Strahls an einem typischen Ort“. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die überwiegende Mehrheit der Frakturen (fast 75%) im distalen Teil des Knochens (näher an der Hand) auftritt.

Eine Fraktur des mittleren und des proximalen (näher am Ellbogen liegenden) Teils des Radius tritt nur in 5% der Fälle auf.

Es gibt zwei Arten:

  • Smith oder Beuger. Es kommt vor, wenn eine Person auf eine Hand fällt, die zur Rückseite des Unterarms geneigt ist. Als Ergebnis werden die Knochenfragmente des radialen Knochens zur Außenfläche des Unterarms verschoben.
  • Räder oder Strecker. Tritt auf, wenn das Opfer auf die Handfläche fällt. Infolgedessen tritt im Radiocarpalgelenk eine Überbiegung auf, und das Knochenfragment wird in Richtung des Dorsums des Unterarms verschoben.

Wie aus der Beschreibung hervorgeht, sind Smiths Bruch und Räder ein Spiegelbild voneinander.

Verletzungseinstufung

Abhängig von der Art des Ereignisses:

  • Pathologisch - treten nicht so sehr unter mechanischer Krafteinwirkung auf, sondern als Ergebnis einer Abnahme der Knochendichte. Die Krankheit, deren eindeutige Manifestation pathologische Frakturen sind, wird als Osteoporose bezeichnet.
  • Traumatisch. Treten infolge des Aufpralls auf den Knochen mechanische Faktoren auf: Aufprall, Sturz, Verdrehen, übermäßige körperliche Anstrengung usw.

Abhängig von der Verletzung der Hautintegrität:

  • Geschlossene radiale Fraktur des Arms, wenn die Haut über der Verletzungsstelle intakt ist;
  • Öffnen In diesem Fall ist die Haut unversehrt und die Knochenfragmente gehen nach draußen.

Abhängig von der Störungslinie:

  • Neigung;
  • Quer;
  • Längs;
  • Schraubenförmig;
  • T-förmig;
  • Impacted, bei dem Knochenfragmente ineinander eindringen ("Hammer");
  • Kiesel

Es gibt auch eine anatomische Einteilung:

  • Bruch der Schaftdiaphyse (Körper);
  • Intraartikuläre Fraktur des Kopfes und Halses des Radialknochens;
  • Bruch des styloiden Prozesses.

Symptome

Die Verletzung wird von einem ziemlich lebhaften Krankheitsbild begleitet. Die wichtigsten Anzeichen und Symptome eines gebrochenen Armes sind wie folgt:

  • Schmerzen Der Schmerz ist sehr scharf, er intensiviert sich schon beim kleinsten Versuch, die Muskeln des Arms zu bewegen oder gar zu belasten. Das Schmerzsyndrom ist bei offenen Verletzungen besonders intensiv. Sie werden interessiert sein. Verwendung von Spike-Dressing bei Schulterverletzungen
  • Lokale Schwellung der Gewebe. Die Fraktur löst eine Reaktionskaskade aus, durch die sich der Entzündungsprozess entwickelt. Gleichzeitig dehnen sich die Blutgefäße aus und die Flüssigkeit schwitzt teilweise im Gewebe, was zu Schwellungen führt. Wenn infolge der Verletzung ein Hämatom entstanden ist, wird der Ort des Ödems mit der Zeit bläulich-violett;
  • Pathologische Mobilität in der Hand. Dieses Symptom bezieht sich auf die absoluten Anzeichen, dh seine Präsenz in 100% der Fälle weist auf eine Fraktur hin. Die Überprüfung der pathologischen Beweglichkeit kann zu zusätzlichen Gewebeschäden führen und darf daher nur von einem Spezialisten durchgeführt werden!
  • Handverkürzung. Dieses Symptom tritt bei einer Fraktur mit einer Verschiebung der Fragmente entlang der Länge auf;
  • Crepitus von Knochenfragmenten. Dieses Symptom bezieht sich ebenso wie die pathologische Beweglichkeit auf die absoluten Anzeichen einer Fraktur. Beim Versuch, die Knochen unter den Fingern zu lösen, gibt es ein charakteristisches Knirschen, das in der klinischen Praxis als Crepitus bezeichnet wird. Prüfen Sie auf Kreppungen nur fachkundig. Wenn Sie versuchen, dieses Symptom selbst zu überprüfen, kann es zu einer noch stärkeren Verschiebung der Knochenfragmente kommen.

Erste Hilfe bei Bruch des Armradius

Es gibt drei Hauptschritte, die notwendigerweise bei der Bereitstellung von Erste Hilfe durchgeführt werden müssen. Dazu gehören:

  • Frühe Immobilisierung (Immobilisierung) des verletzten Gliedes;
  • Angemessene Schmerzlinderung;
  • Lokale Kälteeinwirkung;

Die Immobilisierung des verletzten Gliedes ist der erste Schritt in der ersten Hilfe. Die korrekte Fixierung der Extremität führt mehrere Aufgaben gleichzeitig aus:

  • Minimiert zusätzliche Knochenverlagerungen;
  • Reduziert das Risiko einer Beschädigung der Weichteilfragmente;
  • Reduziert die Schmerzen.

Bevor Sie sich immobilisieren, müssen Sie Ihre Hand von Ringen, Uhren, Armbändern usw. befreien. Andernfalls können sich Blutgefäße und Nerven zusammendrücken. Um einer festen Extremität eine physiologische Position zu geben, muss sie am Ellbogengelenk um 90 Grad gebogen sein und zum Körper führen, wobei die Bürste nach oben gedreht wird.

Um die Schmerzen zu minimieren, können Sie Arzneimittel aus der Gruppe der NSAIDs (nichtsteroidale Antirheumatika) verwenden. Dazu gehören Diclofenac, Ibuprofen, Ketonal, Dexalgin, Celebrex usw. Die aufgeführten Arzneimittel können in Tablettenform oder als intravenöse und intramuskuläre Injektionen eingenommen werden.

Die lokale Anwendung von Kälte reduziert auch die Schmerzen. Außerdem tritt unter der Wirkung niedriger Temperatur eine Vasokonstriktion auf und die Gewebeschwellung nimmt ab.

Diagnose

Strahlungsdiagnostikverfahren sind der "Goldstandard" bei der Diagnose von Frakturen. In der Routinepraxis wird die Radiographie der Extremität meistens in zwei Projektionen verwendet.

Röntgenstrahlen zeigen nicht nur das Vorhandensein einer Fraktur, sondern auch ihren Charakter, das Vorhandensein von Fragmenten, die Art der Verschiebung usw. Diese Daten spielen eine Schlüsselrolle bei der Wahl der Behandlungstaktik.

Manchmal verwenden Trauma-Spezialisten die Methode der Computertomographie, um komplexe Verletzungen zu diagnostizieren.

Behandlung von Radiusfrakturen

Die Taktik der Behandlung hängt von der Art des Schadens ab und wird jeweils einzeln ausgewählt.

Bei einer Knochenfraktur an einem typischen Ort besteht die Behandlung aus einer geschlossenen Reposition ("Montage") von Knochenfragmenten und der Anwendung eines Gipsabdrucks, um eine Verschiebung zu vermeiden. Ein Gipsverband bedeckt normalerweise die Hand, den Unterarm und das untere Drittel der Schulter.

Wie viel Gips trägt man bei der Drehung des Armradius? Die Immobilisierung dauert im Durchschnitt 4-5 Wochen. Bevor Sie den Gipsverband entfernen, wird eine obligatorische Röntgenuntersuchung durchgeführt. Dies ist notwendig, um die Fusion von schrägen Fragmenten zu beurteilen.

Manchmal ist es unmöglich, eine Verletzung zu heilen, indem nur ein Gipsverband angewendet wird. Dann greifen Sie auf folgende Methoden zurück:

  • Perkutane Fixierung von Nadelfragmenten. Der Vorteil der Methode ist ihre Geschwindigkeit und geringe Invasivität. Mit dieser Behandlung ist es jedoch unmöglich, die frühe Entwicklung des Handgelenks zu beginnen;
  • Offene Reposition von Knochenfragmenten mit Stahlkonstruktionen. In diesem Fall schneidet der Chirurg Weichteile ein, vergleicht Knochenfragmente und fixiert sie mit einer Metallplatte und Schrauben.

Leider haben chirurgische Methoden eine Reihe von negativen Punkten. Zunächst ist es das Risiko einer Wundinfektion. Daher ist es nach der Operation notwendig, Breitband-Antibiotika zu sich zu nehmen. Der zweite Nachteil der chirurgischen Behandlung von Frakturen ist eine lange Rehabilitationsphase.

Wiederherstellungszeit

Die Dauer der Erholungsphase hängt von der Komplexität der Verletzung ab und wird im Durchschnitt 6-8 Wochen erstellt. Die Dauer der Genesung wird durch Faktoren wie das Ausmaß der Operation, die Wundheilungsrate, den Immunitätszustand, das Vorhandensein von Knochenerkrankungen usw. beeinflusst.

Oft wird der Genesungsprozess nach einer Fraktur des Radialknochens verzögert, weil die Patienten die Empfehlungen der Ärzte ignorieren, insbesondere die Gipsbinden vor dem vorgesehenen Zeitpunkt selbständig entfernen. Dies ist mit einer Reihe von Komplikationen verbunden, auf die weiter unten eingegangen wird.

Wenn der Arm nach dem Entfernen des Gipses geschwollen ist - dies ist ein normaler Vorgang. Wie Sie die Schwellung nach einem gebrochenen Arm beseitigen können, finden Sie hier.

Rehabilitation und wie man eine Hand nach einem radialen Bruch entwickelt

Die Rehabilitation nach einer Fraktur sollte umfassend durchgeführt werden und umfasst Massagen, Physiotherapie sowie Physiotherapie. Der Behandlungserfolg hängt weitgehend davon ab, wie verantwortungsbewusst eine Person jede der aufgeführten Aktivitäten angeht.

Massage

Sie können mit einer Massage die Gliedmaßen wiederherstellen. Eine richtig durchgeführte Massage nach einer Fraktur des Radialknochens wirkt schmerzstillend, verbessert die Heilungsprozesse und verhindert Muskelschwund.

Beginnen Sie mit einer Schultermassage, arbeiten Sie dann mit dem Ellbogengelenk und massieren Sie anschließend die Bereiche um die Verletzung. Zum Schluss den Pinsel massieren. Die Dauer der Massage dauert ca. 15 Minuten.

Physiotherapeutische Methoden

In der Rehabilitation nimmt die Physiotherapie einen wichtigen Platz ein. Die folgenden Verfahren werden verwendet:

  • Elektrophorese mit Calciumpräparaten. Die Essenz der Elektrophorese reduziert sich auf die langsame gerichtete Bewegung von Wirkstoffpartikeln in das Gewebe. Calcium erhöht die Knochendichte und beschleunigt die Anhaftung von Knochenfragmenten.
  • Niederfrequenz-Magnetfeldtherapie Es wirkt analgetisch und entzündungshemmend.
  • UHF-Methode. Diese Technik zielt darauf ab, weiche Gewebe zu erwärmen. Dadurch wird der lokale Stoffwechsel verbessert, wodurch die Regeneration beschleunigt wird.
  • Ultraviolette Strahlung Unter der Einwirkung von ultravioletter Strahlung wird Vitamin D produziert, das für eine bessere Calciumaufnahme erforderlich ist.

Übungstherapie-Kurse

Als Folge einer längeren Immobilisierung verlieren die Muskeln ihren Tonus, was mit der Entwicklung einer Hypotrophie einhergeht. Aus diesem Grund ist es wichtig, rechtzeitig mit der Übungstherapie an der Fraktur des Radialknochens zu beginnen. Der Unterricht sollte mit den einfachsten Übungen beginnen, z. B. mit alternierender Beugung der Finger. Der Arzt wird ein Übungsschema ausarbeiten, wie der Arm nach einer Fraktur des Radialknochens entwickelt wird.

Übungen nach einer Fraktur des Radialknochens sollten sorgfältig und ohne plötzliche Bewegungen ausgeführt werden.

Komplikationen und mögliche Folgen

Sie lassen sich in zwei Gruppen einteilen: die unmittelbaren Komplikationen von Verletzungen und ihre langfristigen Auswirkungen.

Die unmittelbaren Komplikationen einer Verletzung sind:

  • Schäden am Nervenbündel (z. B. Bruch). Beeinträchtigung der Empfindlichkeit (thermisch, taktil, motorisch usw.);
  • Schäden an den Fingersehnen, die die Beugung oder Streckung der Hand beeinträchtigen können;
  • Schäden an Blutgefäßen mit Hämatombildung;
  • Partieller oder vollständiger Muskelbruch;
  • Infektiöse Komplikationen (z. B. Anbringen einer Infektion an der Wundoberfläche).

Langzeitkomplikationen sind seltener. Dazu gehören Osteomyelitis (eitriges Schmelzen des Knochens), Verformungen der Gliedmaßen aufgrund einer ungeeigneten Fusion von Knochenfragmenten, die Bildung von Kontrakturen.

Merkmale der radialen Fraktur bei einem Kind

Die Knochen eines Kindes unterscheiden sich in der Struktur von den Knochen eines Erwachsenen. Dies ist auf das Vorhandensein von Knochenwachstumszonen, eine bessere Durchblutung sowie auf die Merkmale des Periosts zurückzuführen - der Hülle, die die Knochen außen bedeckt.

Für Kinder ist die Bildung von Frakturen des Typs „grüner Ast“ oder einer subperiostalen Fraktur sehr charakteristisch. Da das Periost bei Kindern sehr flexibel ist, verliert es bei Verletzungen nicht seine Integrität.

Wenn der Knochen fällt oder schlägt, biegt er sich, seine konvexe Seite bricht und die konkave Seite bleibt intakt. Somit ist die Fraktur unvollständig und heilt viel schneller.

Victor Sistemov - 1Travmpunkt Website-Experte

Strahlenfrakturbehandlung und Rehabilitationsübungen

Unterarmverletzungen sind die häufigsten Verletzungen. Der Unterarm besteht aus Ulna und Radius. Oben sind sie auf den Ellbogen gerichtet, unten am Handgelenk. Die Ulna nähert sich dem kleinen Finger und dem radialen Knochen - dem Daumen.

Der Bruch des Handstrahls ist die Folge eines Sturzes auf einen ausgestreckten Arm.

Verletzungen im Zusammenhang mit einer Fraktur des radialen Knochens:

  • Bruch der Ulna;
  • Luxation benachbarter Knochen;
  • Ligament bricht.

Es sind diese Verletzungen, die ein Viertel der Gesamtzahl der Handknochenfrakturen und 90% der Unterarmknochenfrakturen ausmachen. Frakturen des Radialknochens an einer „typischen Stelle“ treten bei Frauen doppelt so häufig auf wie bei Männern. Der Grund für diese geringere Knochendichte des weiblichen Körpers.

Mögliche Ursachen für Frakturen

Zu den häufigsten Ursachen für Frakturen des Radialarms gehören folgende:

  • auf einen ausgestreckten Arm fallen;
  • Osteoporose - erhöhte Zerbrechlichkeit der Knochen, insbesondere bei Belastungen und Stößen, ist typisch für Menschen ab 60 Jahren;
  • Autounfall;
  • fällt von einem Fahrrad;
  • Verletzungen bei der Arbeit usw.

Dies liegt an der anatomischen Struktur des Knochens, die an einigen Stellen dünner ist. Dementsprechend bricht es an diesen Stellen leichter.

Schaden ist von 2 Arten:

  1. Bruch des Rades - ein Bruchteil des radialen Knochens wird auf die Rückseite des Unterarms verschoben. Es ist nach dem Chirurgen benannt, der diese Art von Fraktur zuerst beschrieben hat. Ein solcher Bruch wird auch als Extensor bezeichnet.
  2. Smiths Bruch steht dem Radbruch entgegen. Der Versatz erfolgt in Richtung Handfläche. Zum ersten Mal wurde ein ähnlicher Fall 1847 von einem Arzt beschrieben. Man spricht von Flexion.

Es ist besonders wichtig, die ersten Anzeichen eines Rippenbruchs zu kennen. Diese Fraktur führt meistens zu einer Schädigung der inneren Organe. Lesen Sie mehr in unserem Artikel.

Die rechtzeitige erste Hilfe für die Fraktur des Schlüsselbeins bestimmt den Gesamterfolg der Behandlung und der anschließenden Rehabilitation. Details finden Sie hier.

Andere Arten von Strahlschäden

Unter anderen Arten von Frakturen wird unterschieden:

  • intraartikulär - die Frakturlinie bedeckt das Radiokarpalgelenk;
  • extraartikulär - deckt nicht den Gelenkbereich ab;
  • offene Hautschäden;
  • geschlossener Radiusbruch;
  • Bruch des Halses des radialen Knochens;
  • zerkleinert - der Knochen ist in 3 oder mehr Teile gebrochen;
  • anfangs offen - Schädigung der Haut wird außerhalb des Knochens beobachtet;
  • Wiederholtes Öffnen - Hautschädigung von innen.

Die Klassifizierung von Frakturen ist wichtig, da die Behandlungsmethode von der Art der Fraktur abhängt.

Was passiert beim Bruch?

Symptome eines radialen Bruchs:

  • Schmerz im Gelenk, der mit der Handbewegung zunimmt;
  • geschmiedete Bewegungen;
  • Schwellung;
  • Gelenkblutung;
  • Schwellung im Schultergelenk.

Diagnosemethoden

Solche Frakturen sind klinisch schlecht ausgeprägt, daher wird die endgültige Diagnose nach dem Röntgen gestellt. Darüber hinaus müssen Sie prüfen, ob die Fraktur des Balkens mit einer Ulna-Fraktur oder einer Luxation verbunden ist.

Arten der Diagnose

Die wichtigsten Diagnosemethoden sind:

  1. Die konventionelle Radiographie in zwei Projektionen ist die populärste und erschwinglichste Methode zur Diagnose von Frakturen.
  2. Computertomographie - relevant für intraartikuläre Frakturen zur Beurteilung der Ausrichtung der Gelenkoberfläche. In der Zeit nach der Operation liefert genaue Informationen über die Fusion des Knochens.
  3. Magnetresonanztomographie - dient zur Diagnose komplexer Frakturen, Kombinationen mehrerer Frakturen.

Behandlung und Erste Hilfe

Erste Hilfe beim Bruch

Professionelle Erste Hilfe und sofortige Behandlung des Arztes ist die Grundlage für eine kompetente Behandlung und Voraussetzung für die Wiederherstellung aller Handfunktionen.

Bei einem geschlossenen Bruch muss das verletzte Glied mit einem Vollreifen oder auf andere Weise improvisiert werden. Der Reifen wird von der Mitte der Schulter bis zur Basis der Finger aufgetragen.

Arm im rechten Winkel gebeugt und in einen Schal gelegt, um den Hals gebunden. Es ist möglich, Schmerzen mit Hilfe einer Analginum-Injektion oder Eisaufbringung an der Verletzungsstelle zu reduzieren.

Bei einer offenen Fraktur ist es notwendig, die Blutung zu stoppen, die Wunde zu desinfizieren und einen sauberen Verband anzubringen. Um einen Blutverlust bei arteriellen Blutungen zu vermeiden, müssen Sie ein Gurtzeug in der Mitte der Schulter anlegen. Verankerungsverband ist der gleiche wie bei einer geschlossenen Fraktur. Eis hilft gegen Schwellungen. Als nächstes muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Foto zeigt einen Bruch des Armradius.

Behandlungsverfahren

Um eine Fraktur richtig zu behandeln, müssen Sie zuerst die Art des Schadens beurteilen und erst dann eine Methode wählen.

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten.

Nicht-chirurgische Behandlung

Brüche des Balkens ohne Verschiebung werden mit Gips oder Polymerverband fixiert. Wenn ein Bruch des radialen Knochens versetzt ist, werden die Teile des Knochens in die richtige Position gebracht und bis zur Adhäsion fixiert.

Mit der Zeit bedroht die Behandlung nicht die Entwicklung der Gelenksarthrose und den Verlust der Beweglichkeit der Hand.

Die Extremität wird für 4-5 Wochen fixiert.

Dann gibt der Arzt die Richtung der Bewegungstherapie vor, bei der das Gelenk nach einer Fraktur des Radialknochens die notwendige Rehabilitation durchmacht.

Chirurgische Behandlung

Die Operation an der Fraktur des radialen Knochens wird durchgeführt, wenn der Knochen bis zur Adhäsion mit Hilfe von Gips nicht richtig aufrechterhalten werden kann. In diesem Fall führen Ärzte eine Fixierung mit Nadeln durch die Haut durch, oder eine Operation mit geschlossener Reposition und eine Fixierung mit Nadeln durch die Haut ist die beliebteste Methode der internationalen Medizin.

Zuerst entfernt der Arzt den Versatz, dann werden durch die Fragmente in bestimmten Richtungen die Speichen eingeführt.

  • das Risiko einer Infektion der Wunde und einer Infektion anstelle einer Fraktur aufgrund des Vorhandenseins der Nadeln über der Haut;
  • lang getragener Gipsverband;
  • das Risiko, dass sich das Gelenk aufgrund des späten Entwicklungsbeginns nicht bewegt.

Reposition der Fraktur öffnen

Ein Schnitt wird gemacht, die Muskeln und Sehnen werden entfernt und die Fragmente werden in der richtigen Position positioniert. Die Knochen sind mit Metallplatten befestigt.

In diesem Fall ist das Tragen von Gips nicht erforderlich, weil Die Knochen befinden sich aufgrund der Platten in der richtigen Position.

Externe Fixiergeräte

Angezeigt bei Gegenanzeigen für die Verwendung von Platten und Schrauben. Bei allen offenen Frakturen sollte der Patient so schnell wie möglich operiert werden, und das Gewebe um die Fraktur sollte gründlich desinfiziert werden. Die Wunde wird für 4-6 Wochen genäht und am Gerät befestigt.

  • Geräte sind teuer;
  • das Infektionsrisiko durch Stäbchen über der Haut;
  • unbequeme Verbände und Wundversorgung;
  • Gefahr des Mangels an Dynamik im Gelenk.

Erholung nach dem Bruch

Die Arten der Radialfrakturen unterscheiden sich ebenso wie die Behandlungsmethoden, und die Rehabilitation nach einer Fraktur des Radialknochens ist für jeden Patienten unterschiedlich.

Die Hand wächst in 1,5 - 2 Monaten zusammen.

Nach einer Fraktur werden zunächst UHF und Ultraschall verwendet, um Schmerzen und Schwellungen zu lindern. Auch nach einem Bruch des Radialknochens sind Übungen zur Wiederherstellung des Blutflusses und zur Verhinderung von Muskelschwund hilfreich.

Wurde der Patient mit einer Platte operiert, schreibt der Arzt 7 Tage nach der Operation LFK für das Gelenk vor.

Am Ende der Spleißzeit werden solche Wiederherstellungsverfahren ernannt:

Nach der Regeneration sind warme Nadelbäder mit Nadelbäumen von Vorteil.

Es hängt alles vom Patienten ab. Soweit er selbst hartnäckig für die Wiederherstellung der Bewegungsfreiheit der Gliedmaßen kämpft.

Mögliche Komplikationen

Bei nichtoperativer Behandlung mit Gips oder Polymer-Dressing muss die Bürste beobachtet werden. Zu sehen, ob es kein Ödem gibt, ob Finger blass werden, ob Empfindlichkeit bleibt.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Grundlage für die Verhinderung der Bildung eines Bruchs der oberen Extremität ist:

  • verschiedene Arten von Verletzungen vermeiden;
  • Stürze aus der Höhe, die zu dieser Art von Beschädigung führen können;
  • Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose.

Radiusfraktur

Verletzungen der distalen Metaepiphyse (DME) des radialen Knochens machen über 16% aller Pathologien des Skelettsystems aus. Radiusfrakturen sind in allen Altersgruppen üblich, Frauen über 45 Jahre werden jedoch häufig Opfer von Verletzungen. Ärzte führen dies auf die Schwächung des Skelettsystems und hormonelle Veränderungen zurück. Ein Bruch des Radialknochens an einem typischen Ort ist keine gefährliche Erkrankung, sondern die Genesungsrate wird durch die individuellen Merkmale des Organismus und das Alter des Opfers bestimmt.

Klassifizierung

Die Fraktur der distalen Metaepiphyse geht häufig mit Komplikationen einher. Dazu gehören das Vorhandensein vieler Fragmente und ihre Verschiebung relativ zueinander, Schäden an den Muskeln der Nervenfasern. Eine fragmentarische Fraktur des Radialknochens wird durch die Muskelaktivität verstärkt - die Bewegung des Arms wird von einer Muskelspannung begleitet. Jeder zieht Fragmente in seine Richtung, die Funktionen des Gliedes werden verletzt. Schäden am unteren Drittel des Radialknochens gehen häufig mit einer Luxation einher.

Ein Bruch des Radialkopfes ist häufiger. Sie tritt beim Sturz bei gleichzeitiger Bewegung des Unterarms auf. Verletzungen, die für den distalen Kopf charakteristisch sind. Diese Art von Schaden kann marginal oder zentral sein. An einer typischen Stelle unter den Frakturen des Radialknochens sind Verletzungen mit einem Spalt des Knochens in zwei Hälften besetzt. Frakturen des Halses des Radialknochens werden zu einer anderen Gruppe von Verletzungen gebracht, und Verletzungen des Periostes mit Wachstumszonenpathologie werden bei Kindern beobachtet.

Bei Frakturen mit Verdrängung gibt es eine betroffene Fraktur. Es tritt auf, wenn man auf die Arme fällt, wenn ein Knochen in den anderen eindringt. Aus zwei Elementen ergibt sich ein einzelner Knochen mit einem Gelenk an der Biegung. Dies ist oft ein geschlossener Radiusfraktur ohne ausgeprägte Weichteilverletzung.

Die Verletzungen der linken Hand sind weniger geschädigt, und die intraartikuläre Fraktur des rechten Knochens wird häufiger beobachtet, weil der Arm der führende, das heißt der tragende ist. Beim Rückstoß tritt ein Bruch des styloiden Prozesses auf.

Nach den Besonderheiten der Verletzungen emittieren:

  • Schräge Beschädigung - tritt auf, wenn Sie auf eine gebogene Handfläche fallen;
  • Spirale - sind durch Verschiebung infolge von Knochenbewegungen gekennzeichnet;
  • longitudinal - sind das Ergebnis von Kompressionseffekten;
  • quer - entstehen durch direkten Aufprall.

Ein geschlossener Bruch des Radius ohne Verschiebung ist durch Quetschungen gekennzeichnet, ohne das Gewebe zu zerreißen. Eine offene Fraktur tritt häufig auf und wird von der Verschiebung von Fragmenten begleitet.

ICD-Verletzungscode 10

Bei der internationalen Klassifizierung solcher Verletzungen wird der Code S52 vergeben. Bei einem Bruch des Radialkopfes wird S52.1 zugewiesen. Bei einer Verletzung der Diaphyse des Ellbogens oder des Radius werden die Codes S52.2 bzw. S52.3 zugeordnet. Andere Formen von nicht näher bezeichneten Schäden sind mit S52.9 angegeben.

Gründe

Verletzungen können durch Unfälle, Nichteinhaltung der Arbeitssicherheit, durch Fahrlässigkeit entstehen. Massenbruch von Frakturen tritt als Folge eines Sturzes auf. Bei einem Absturz der Handfläche kommt es im Bereich der Hand zu Beschädigungen. Bei einem Direktschlag ist ein Bruch des Armradius im Mittelteil gewährleistet. Zu den häufigsten Ursachen für Verletzungen:

  • der Fall eines schweren Gegenstandes auf einen ausgestreckten Arm;
  • Schussverletzungen;
  • Osteoporose und Knochenkrankheiten;
  • Extremsportarten;
  • Kalziummangel im Körper.

Eine pathologische Verletzung tritt als Folge einer geringen Krafteinwirkung auf. In solchen Fällen werden die Knochen bereits bei einer leichten Kompression zerstört. Endokrine Störungen, Onkologie und Osteomyelitis können die Knochen schwächen. Aufgrund eines Widerstandes beim Aufprall werden Brüche des styloiden Prozesses des Radius und Schäden an einem Handteil beobachtet. Ein gebrochener Bruch ist das Ergebnis einer erheblichen Anstrengung oder eines Sturzes aus großer Höhe.

Die Ursachen und Arten der Fraktur bestimmen die Symptome und die Erste Hilfe. Verletzungen im Ellenbogengelenk mit versetzten Fragmenten gehen mit starken Schmerzen einher und sind schwieriger zu behandeln. Diese Brüche treten bei schweren Unfällen oder beim Arbeiten mit schweren Maschinen auf.

Symptome

Verwundete Hände werden oft mit Verstauchungen, Prellungen, Blutungen kombiniert. Eines der charakteristischsten Anzeichen für die Zerstörung der Integrität des Knochengewebes ist die Verformung der Extremität. In einigen Fällen gibt es Risse der Knochendiaphyse. Dies ist durch die Erhaltung der anatomischen Form der Hand gekennzeichnet. Anzeichen für einen Bruch sind:

  • Schwellung und Schwellung an der Verletzungsstelle;
  • Schmerz bei Palpation und Bewegung;
  • Hämatome;
  • Senkung des Blutdrucks.

Wenn der Arm geschwollen ist, ist dies nicht immer ein Symptom einer Fraktur. So kann Quetschungen oder Luxationen auftreten. Wenn nach einer Fraktur des Radialknochens Taubheit zu der Schwellung des Armes hinzugefügt wird, können die Nervenfasern und das Muskelgewebe beschädigt werden. Deutlichere Symptome einer offenen Fraktur. Ein Bruch der Blutgefäße und der Haut erhöht das Infektionsrisiko. In diesem Fall sind auch die Finger taub, der Knochen ist stark deformiert.

Die Fraktur des Radialkopfes führt zu abnormer Beweglichkeit und Krepitus. Schwellungen im Bereich der Verletzung können sich auf den gesamten Arm ausbreiten. Die Funktion der Extremität ist stark eingeschränkt. Wenn eine Handfraktur von einem Bruch der Blutgefäße begleitet wird, ist es nicht möglich, den Puls an den Arterien zu untersuchen.

Aufgrund einer Verletzung des Abflusses von venösem Blut kann die Hand blau werden. Dieser Zustand ist besonders gefährlich, da die Weichteile und Blutgefäße absterben.

Die Symptomatologie hängt weitgehend vom Ort der Fraktur ab. Bei einer getroffenen Verletzung wird die betroffene Extremität kürzer. Die Funktionen des gesamten Armes sind beeinträchtigt, der Patient kann seine Finger nicht bewegen oder die Anstrengungen werden schwer auf ihn ausgeübt und reagieren mit unerträglichen Schmerzen. Die Situation wird durch fragmentierte Traumata verschlimmert. Fragmente zerstören also inneres Gewebe und beschädigen Blutgefäße. Es ist notwendig, die negativen Auswirkungen des traumatischen Faktors auf den Knochen zu minimieren und das Opfer ausreichend zu unterstützen.

Erste Hilfe

Mit minimalem Trauma können Patienten auf eigene Faust zur medizinischen Versorgung gebracht werden. Bei einer schweren Verletzung wird das Rettungsteam gerufen. Vor dem Eintreffen von Spezialisten schaffen Sie eine Stille der verletzten Hand. Die Hauptunterstützung und Rehabilitation wird im Krankenhaus durchgeführt. Ein Analgetikum kann vor Ort verabreicht und eine Erkältung angewendet werden, um Schwellungen zu reduzieren.

Erste Hilfe bei Verdacht auf Fraktur ist die Fixierung des Ellbogens. Alle Schmuckstücke sollten vom Arm entfernt werden, und der Arm sollte schräg gehalten werden, wenn es nicht um den betroffenen Bruch der Radial- und Ulna-Knochen geht. Ein geeigneter Reifen wird aufgenommen, vom Ellbogen bis zum Handgelenk aufgetragen und verjüngt. Im Falle einer Beschädigung der Bürste rettet Langetka.

Wenn eine Fraktur des Kopfes des Radialknochens von einem Riss der Haut begleitet wird, wird zur Vermeidung einer Infektion eine antiseptische Behandlung durchgeführt. Bei einer offenen Verletzung ragen hervorstehende Fragmente heraus, aber es können keine Manipulationen daran vorgenommen werden, da sich sonst die Fragmente verschieben.

Um Komplikationen nach einem Bruch des Radius zu vermeiden, müssen die Gliedmaßen mit Ruhe versorgt werden. Wenn die Gefäße und Nerven des Unterarms beschädigt sind, können sich arterielle oder venöse Blutungen öffnen. Im ersten Fall können Sie nicht auf die Überlappung des Kabelbaums verzichten. Der Dieb - genug Druckverbände. Um mögliche Folgen des Opfers zu vermeiden, werden sie dringend ins Krankenhaus gebracht. Das Tourniquet bleibt nicht lange auf der Extremität, da nach 2 Stunden Blutung die Nekrose beginnt.

Diagnose

Die Hauptmethode der instrumentellen Diagnose für einen Bruch des radialen Knochens an einem typischen Ort ist die Radiographie. Die Bilder in zwei Projektionen können die Lokalisierung von Schäden und damit verbundenen Verletzungen sehen. Die Radiodiagnose von Radialfrakturen gilt als informative Methode, auf deren Grundlage die optimale Behandlung ausgewählt wird.

Der Traumatologe tastet den Arm ab, beurteilt den Zustand des Muskel- und Gefäßsystems, prüft den Puls. Bei Verdacht auf Fraktur der distalen Epimetaphyse mit starker Schädigung des Radialknochens wird eine MRT empfohlen. Ultraschall wird für Hämatome und Ödeme verschrieben, um Blutansammlungen festzustellen.

Informative Methoden sind CT und Radioskopie. Mit ihrer Hilfe können Sie die Begleitverletzungen und kleinste Fehler erkennen, wodurch Fehler in der Diagnose ausgeschlossen werden.

Behandlung

Wie eine Fraktur in einer bestimmten Situation geheilt werden kann, wird nur ein Traumatologe sagen. Verlassen Sie sich bei der Behandlung von Frakturen nicht auf Volksheilmittel. Aufgrund fehlender qualifizierter Hilfe treten Komplikationen auf. Eine konsolidierte Fraktur ist eine typische Manifestation einer unzureichenden Therapie. Folglich werden Fragmente unabhängig voneinander gespleißt, jedoch nicht immer korrekt, wodurch ein Callus gebildet wird. Es reduziert die Funktionalität des Arms und macht das Knochengewebe anfällig. Aufgrund einer falschen Akzession kommt es zu einer Kontraktur - Steifheit oder vollständige Immobilisierung.

Bei unkomplizierten Verletzungen wird eine geschlossene Reposition der Fragmente durchgeführt, gefolgt von der Anwendung von Gips. Dies ist die häufigste Behandlung für Radiusfrakturen. Fragmente werden unter radiologischer Kontrolle verglichen, wodurch Fehler und unsachgemäße Akkretion ausgeschlossen werden. Die Aufbringung von Gips erfolgt nach der Neupositionierung. Armbeugung am Ellbogen und zum Körper führen. Die weitere Behandlung erfolgt zu Hause.

Der Bruch des abnehmbaren Styloidprozesses erfordert Genauigkeit beim Abgleichen von Fragmenten. Eine Frakturposition kann offen sein, wenn die Verletzung durch das Gelenk verläuft. Die Hauptmethode der Behandlung ist die verlängerte Immobilisierung mit Röntgenkontrolle. Bei der operativen Reposition wird nicht Gips verwendet, sondern eine Orthese.

Chirurgische Behandlung

Es sind die Verletzungen des styloiden Prozesses des Radialknochens, die häufiger einer operativen Behandlung bedürfen. Die Operation beinhaltet das Fixieren der Bruchstücke mit Schrauben oder Platten. Bei schwerer Fragmentierung ist es nicht möglich, alle Fragmente zu sammeln. In diesem Fall wächst ein Teil des Knochens künstlich.

Indikationen für die Operation sind:

  • Begleitschaden an Blutgefäßen, Muskeln, Nerven;
  • fragmentarischer Bruch des Radialknochens mit einer signifikanten Verschiebung;
  • Bruch des Radiuskopfes mit Versetzung;
  • falsch gesicherte Fraktur

Eine der chirurgischen Behandlungsmethoden ist die Wiederherstellung des radialen Knochens durch den Ilizarov-Apparat. Nach der Operation bleiben die Nadeln in der Hand. Sie werden nach dem Verschmelzen von Fragmenten entfernt. Bei unsachgemäßer Reposition ist eine wiederholte Operation erforderlich. In diesem Fall ist der Begriff des Verwachsens eines Bruches des Radius des Arms mit Verschiebung länger und der Arm behält immer noch eine gewisse Verwundbarkeit.

Eine langfristige Immobilisierung bei Fraktur des Kopfes des Radialknochens des Ellenbogengelenks ist nicht erforderlich. Im Falle einer Fraktur der Ulnar- und Radialknochen dauert die Fusion zwei bis drei Mal länger. Die allgemeinen Behandlungsbedingungen sowie die begleitenden Verfahren zur Genesung werden vom Arzt auf der Grundlage des Krankheitsbildes festgelegt.

Wie viel zu behandeln ist und Gips tragen

Die Dauer der Akkretion einer Radiusfraktur des Arms bei einer konservativen Behandlung beträgt 4 bis 10 Wochen. Wie schnell die Hand wieder gesund werden kann, hängt von den Besonderheiten der Verletzung, dem Alter des Patienten und den individuellen Merkmalen seines Körpers ab. Bei jungen Menschen sind die Bedingungen für die Entstehung eines radialen Bruchs immer geringer sowie die negativen Folgen. Im Alter werden Gewebe langsamer wiederhergestellt, und bei Erkrankungen des Skelettsystems treten erhöhte Fragilitätsprobleme auf.

Gips kann entfernt werden, wenn der Knochen vollständig zusammengewachsen ist. Bei Beschädigung des Radius dauert es 8-10 Wochen. Bei gleichzeitiger Luxation und komplizierten Wunden verbleibt der Gips 2 Monate. Wenn der Radialknochen bei der Armdrehung nicht verschoben wird, ist eine Immobilisierung von 6 Wochen ausreichend.

Wie viel Gips bei einem offenen Bruch des Radialknochens getragen wird, hängt von der Behandlungsmethode ab. Bei einer chirurgischen Reposition ist keine längere Immobilisierung erforderlich. Verwenden Sie traditionell Langetu, das die Bewegung hauptsächlich in der Bürste einschränkt.

Wenn eine Hand nach einer Fraktur schmerzt, werden Analgetika verordnet, aber obsessive Schmerzen weisen auf Probleme bei der Therapie hin. Wenn ein gebrochener Arm nach der Operation weh tut, sollte die Beschwerden nach einigen Tagen verschwinden. Schmerzen können durch Entzündungen verursacht werden. Deshalb wurden bei offener Neupositionierung Antibiotika und Arzneimittel für die Immunität verschrieben.

Rehabilitation

Im Falle einer Operation dauert die Rehabilitation nach mehrfacher Fraktur des Radius mit Verschiebung 6-8 Wochen. Nicht zuletzt das Ausmaß des Schadens und die Komplexität von chirurgischen Eingriffen. Es ist einfacher, nach Stürzen Frakturen zu bilden. Die Erholungsphase nach Verkehrsunfällen und Katastrophen ist schwieriger. Die Rehabilitation der Hände wird durch Rehabilitationsmethoden beeinflusst. Patienten werden ermutigt, sich unter Aufsicht eines Spezialisten an der Entwicklung einer Extremität zu beteiligen.

In der ersten Phase der Rehabilitation nach einem Bruch des radialen Armknochens sind geringe Belastungen gegeben. Das Forcieren des Prozesses führt zu wiederholten Verletzungen, da der Knochen anfällig für äußere Einflüsse bleibt. Für eine bessere Regeneration verschriebenes Kalzium. Stellen Sie die Leistung ein.

Zu diesem Zeitpunkt benötigt der Körper Eiweißnahrungsmittel, Vitamine und Mineralstoffe. Es ist besonders nützlich, nach einem Bruch des radialen Knochengelees, der fermentierten Milch und der Meeresfrüchte zu verwenden. Die beste Vitamin-D-Quelle für den Menschen ist Fischöl.

Physiotherapie, Balneotherapie und sanfte Massage helfen, die Genesung nach einer komplizierten Fraktur des Radialknochens zu beschleunigen. Wenn der N. radialis beschädigt ist, verlängert sich die Rehabilitationszeit. Wie lange es dauert, die Wiederherstellung abzuschließen, hängt von vielen Faktoren ab. Aber sofort nach der Entfernung des Gipses sollte sich eine Bürste entwickeln, die Durchblutung wieder herstellen, die geschwächten Muskeln trainieren.

Physiotherapie

Körperliche Faktoren sind in der Rehabilitation von grundlegender Bedeutung. Eine Bewegungstherapie für eine unkomplizierte Fraktur des Radialknochens ist obligatorisch. Die physiotherapeutischen Techniken am Turn sind jedoch so unterschiedlich, dass sie besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Die Gerätetherapie liefert hervorragende Ergebnisse während der Erholungsphase. Physiotherapie nach einem gebrochenen Arm beinhaltet:

  • Niederfrequenz-Magnetfeldtherapie - aktiviert die Erholung von Molekülen und Zellen. Es lindert, beruhigt, lindert Entzündungen und beugt Schwellungen vor. Es wird gezeigt, nachdem Gips entfernt wurde. Es dauert einen 10-tägigen Kurs von 30 Minuten;
  • UHF-Exposition - Die Behandlung mit einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld trägt zur Anreicherung von Knochen bei. Die Methode wird am Tag 3 nach der Fraktur gezeigt. 10 Sitzungen reichen für die Genesung. Während des Verfahrens werden die Gewebe warm, die Durchblutung wird verbessert und atrophische Prozesse werden gehemmt. Die Regeneration nimmt zu, die Knochen wachsen schneller und ohne Komplikationen zusammen;
  • Elektrophorese - Traditionell wird Kalzium verwendet, um die Wirksamkeit der Hauptbehandlung zu erhöhen. Wenn Radiusfrakturen durch eine Schwächung des Bewegungsapparates verursacht werden, ist diese Methode unverzichtbar. Das Verfahren wird ab der zweiten Woche nach der Verletzung durchgeführt. Die minimale Expositionsdauer beträgt 20 Minuten;
  • UV-Therapie - Physiotherapie steigert die Durchblutung der Kapillaren, aktiviert die Produktion von Vitamin D, beugt Schwellungen und Entzündungen vor. Führen Sie nur 3-4 Sitzungen im Abstand von 3 Tagen durch.

Besondere Aufmerksamkeit verdient Mechanotherapie. Sie hilft, den Arm zu entwickeln und seine Funktionalität wieder herzustellen. Simulatoren werden unter Berücksichtigung der zulässigen Last und des gewünschten Ergebnisses ausgewählt. Die Hydrokinesitotherapie hat eine ähnliche Wirkung, wird jedoch nicht in allen Einrichtungen durchgeführt. Therapeutische Gymnastik in den ersten Tagen nach der Verletzung ist ausgeschlossen, aber die Techniken der therapeutischen Körperkultur schließen eine passive Gymnastik nicht aus, die die Fingeraktivität aufrechterhält und die Durchblutung der verletzten Extremität normalisiert.

Wie man eine Hand nach einem Bruch des Radius entwickelt

Gymnastik zielt darauf ab, Muskeln zu entwickeln, die seit langem unbeweglich sind. Alle Techniken stehen den Patienten zur Verfügung. Wenn es besser ist, die Übungen zum ersten Mal mit einem Spezialisten zu machen, ist für das nächste Training keine ärztliche Hilfe erforderlich. Es ist wichtig, die Arbeitsweise und Ruhe zu beobachten, damit die Hand allmählich wiederhergestellt wird.

Der Übungskomplex nach einer Fraktur des Radialknochens umfasst:

  • Drücken Sie eine Hand mit der Faust - nachdem Sie den Abguss entfernt haben, wird diese Übung am nützlichsten sein. Es erlaubt Ihnen, das Blut zu verteilen, ruhende Muskeln zu benutzen und das Gelenk nicht zu schädigen. Die Arbeit mit einer kleinen Kugel oder Knetmasse verbessert die Effizienz der Klassen.
  • Gegenstände mit den Fingern anfassen - dies scheint eine einfache Übung zu sein, aber wie viel Gutes bringt es! Zunächst wird die Präzision der Bewegungen verbessert. Nach dem Gips wollen die Finger und die Hand als Ganzes nicht gehorchen. Das Training der Feinmotorik beseitigt dieses Problem. Zweitens ist die Belastung des Gelenks minimal und die Muskeln arbeiten sehr gut. Als Ergebnis verbessert sich die Blutversorgung, die Kraft erscheint in den Händen.
  • Kreisrotationen - sie helfen, die Beweglichkeit der Hand wiederherzustellen. Sie sollten die Hand jedoch sanft und langsam drehen. Der Schmerz sollte nicht sein, aber ein leichter Krampf kann das Training begleiten. Danach wird er gehen;
  • Anheben und Absenken der Schultern - diese Übung kann synchron und abwechselnd durchgeführt werden. Der Schultergürtel hängt nicht direkt mit dem Ort der Verletzung zusammen, aber seine Untersuchung wird die motorische Aktivität der Extremitäten erhöhen und die Steifheit lindern.
  • Beugung im Ellenbogen - Sie sollten den Arm abwechselnd beugen und strecken. Diese Übung wird jedoch ausgeführt, nachdem die Gliedmaßen gut funktionieren. Ein solches Training ist notwendig, um die Funktionalität des Gelenks zu erhöhen und die Muskelspannung bei längerer Ruhigstellung des Arms in halb gebeugter Position zu lösen.

Wenn die erste Phase der Genesung abgeschlossen ist, lohnt es sich, Übungen wie das Klatschen vor und hinter Ihnen durchzuführen, die Arme zur Seite und nach oben zu heben und die Finger hinter dem Rücken zu "verriegeln". Die Belastung wird wie die Unterrichtszeit schrittweise aufgebaut. Schmerzen und Beschwerden während des Trainings sollten nicht sein.

Massage

Bei einer Schädigung des Radialknochens wird die Massage unmittelbar nach der Verletzung zum Hauptelement des Trainings. Ziel ist es, die Durchblutung anzuregen, Atrophie zu verhindern, den Muskeltonus zu erhöhen und das Schmerzsyndrom zu lindern. Aufgrund der Immobilisierung des Gewebes erhält der Sauerstoff nicht genug, was sich negativ auf die Knochenfusion und den Hautzustand auswirkt. Bei einem Bruch des Radialknochens an einem typischen Ort ist es ratsam, eine sanfte Massage durchzuführen:

  • Die verletzte Hand wird mit sanften Bewegungen entlang und quer gestreichelt. Druck ausgeschlossen. Die Fingerspitzen laufen sanft über die Haut. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, die Empfindlichkeit aufrecht zu erhalten, die Durchblutung der Kapillaren zu verbessern und die Nervenrezeptoren zu aktivieren.
  • Reiben bedeutet eine intensivere Bewegung entlang des Armes. Übersehen Sie nicht die Seite der Rückseite des Unterarms. Nach dem Eingriff wird die Hand leicht rosa, was auf eine Verbesserung der Blutversorgung des Gewebes hindeutet. Es sollte keine aggressiven Bewegungen geben;
  • Kneifen und Pressen - am besten mit speziellen Massagegeräten, zum Beispiel Nadelrollen. Da Gips die Bewegung der Innen- und Außenrotation der Hand eliminiert, müssen Sie sich keine Sorgen über mögliche Schäden an den Händen während der Massage machen. Es bleibt auf einer ebenen Oberfläche, und Applikatoren und Rollen mit "Knöpfen" beeinflussen das Oberflächengewebe intensiv und verhindern Stagnationserscheinungen.
  • In der letzten Phase der Massage kehren sie zum Streicheln zurück. Sie beruhigen und entspannen. Sie können spezielle Öle für die Massage verwenden, die die Hautpflege effektiver machen und das Rutschen während des Verfahrens erleichtern.

Die Massage darf an einem typischen Ort bereits an Tag 3 bei einer Fraktur des Radialknochens durchgeführt werden. Der Arzt wird jedoch alle notwendigen Manipulationen erklären, nachdem der Patient nach Hause entlassen wurde. Die Hauptentwicklung des Arms beginnt, sobald der Gips entfernt ist, obwohl die Erholungsphase in der Immobilisierungsphase erzwungen werden kann.

Komplikationen und Konsequenzen

Aufgrund eines inkorrekten Anrisses des Radialknochens treten die meisten negativen Folgen auf. Die Funktionalität der Extremität ist stark reduziert. Oft kann das Problem weder durch Physiotherapie noch durch intensives Turnen gelöst werden. Sie müssen die Verletzung erneut öffnen und neu positionieren. Sekundäre Verschiebung tritt nach der Wiederherstellung von Knochenfragmenten auf. Unerwartete Bewegungen des Armes oder Muskelkrampfes des Patienten können die Passage von Fragmenten auslösen. Bei offener Neupositionierung werden solche Manifestationen ausgeschlossen, da Fragmente durch Metallstrukturen fixiert werden.

Zu den Auswirkungen des Bruches des Radius mit Versatz gehört auch die Steifigkeit. Zum Beispiel kann die Bürste keine volle Umdrehung machen, oder es gibt Probleme beim Quetschen der Finger in eine Faust. Dafür sind Muskel- und Nervenschäden verantwortlich. Posttraumatische Dystrophie in der Medizin hat den Namen des Zudek-Syndroms erhalten. Meistens erscheint es nach der Verletzung des Radius (mehr als 60% der Fälle). Eine frühzeitige Entfernung von Gips, das Aufbringen zu fester Verbände oder eine intensive Entwicklung unmittelbar nach der Aufhebung des Immobilisierungsmodus kann zu einer ähnlichen Komplikation führen.

Nach einer Fraktur des Radialknochens an einem typischen Ort verursacht dieses Syndrom starke Schmerzen und eine Immobilisierung des Gelenks. Knochenstrukturen und Nervengewebe sind am pathologischen Prozess beteiligt. Es gibt starke Schwellungen, die Haut verfärbt sich von rot zu bläulich, der Knochen wird brüchig. Mit der Komplikation fertig zu werden, ermöglicht die medikamentöse Therapie.

Zu den negativen Manifestationen von Frakturen des Radialknochens an einem typischen Ort kann man ein falsches Gelenk betrachten. Bei falscher Fusion bildet sich nach der Fraktur ein Kallus. Knochenfragmente werden durch Reibung geglättet und bilden nach einer Fraktur ein falsches Gelenk oder eine Pseudarthrose. Verstöße werden durch Radiographie erkannt. Das Bild zeigt das pathologische Gewebe und die Lücke zwischen den Fragmenten. Traditionell wird das Problem operativ gelöst.

Noch Fragen? Bitten Sie sie direkt hier auf der Website zu unserem Personalarzt. Sie erhalten auf jeden Fall eine Antwort! Fragen Sie eine Frage >>

Komplikationen nach einer Radiusfraktur sind selten, aber es kommt zu einer Synostose - der Vereinigung von Ulna und Radius. Posttraumatische Synostose begrenzt die Beweglichkeit des Unterarms. Es wird hauptsächlich durch eine Operation behandelt.

Bei offenen Verletzungen ist eine Infektion möglich. Krankheitserreger vermehren sich in Weichteilen rasch. Mikroben können eine eitrige Entzündung und eine Zerstörung der Knochen verursachen. Osteomyelitis gilt als besonders gefährliche Komplikation einer Fraktur. Deshalb versuchen sie im Falle einer Verletzung nicht auf eine offene Neupositionierung zuzugreifen, wenn dies nicht dringend erforderlich ist. Die überwiegende Mehrheit der Folgen einer posttraumatischen Osteomyelitis steht im Zusammenhang mit einer chirurgischen Behandlung.

Sehr geehrte Leser der Seite 1MedHelp, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, beantworten wir diese gerne. Hinterlassen Sie Ihr Feedback, Kommentare, erzählen Sie, wie Sie eine ähnliche Verletzung erlebt haben und erfolgreich mit den Konsequenzen fertig wurden! Ihre Lebenserfahrung kann für andere Leser nützlich sein.