Panaritium des Fingers an der Hand: Symptome, Fotos und Behandlungsmethoden

Atheroma

Panaritium ist eine eitrige Entzündung der Fingergewebe, seltener des Fußes. In den meisten Fällen sind die Finger I, II, III betroffen. Nach den Statistiken erkranken Menschen im Alter von fünfundzwanzig Jahren häufiger an Panaritium, das in erster Linie mit aktiver Arbeitstätigkeit verbunden ist.

So sind etwa 75% der Fälle der Erkrankung durch einen Arbeitsunfall verursacht, und nur 10% sind im Haushalt, 15% aus anderen Gründen. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Straftäter häufig in der frühen Kindheit auftritt. Kein Wunder, denn Kinder sind sehr neugierig, aktiv und bekommen oft Mikrotraumata der Haut.

Was ist das?

Panaritium ist eine akute, eitrige Entzündung, die in den weichen Geweben der Finger oder Zehen lokalisiert ist und von den Handflächen an den Fingern auftritt. Bei Entzündungen an der Fingerrückseite gehören nur entzündliche Formationen im Bereich der Nagelplatte zu dieser Pathologie.

Klassifizierung

Es gibt zwei Gruppen der Krankheit - sie ist serös und eitrig. Je nach Infektionsort und Art des betroffenen Gewebes unterscheidet man diese Formen dieser Pathologie:

  1. Hautform. Startet die Entwicklung am Finger, am Handrücken. Eitriges Exsudat sammelt sich unter der Haut, in der Blase, die sich bildet. Manchmal enthält der Inhalt blutige Unreinheiten. Die Haut im Bereich der Blase ist sehr rot, sie schmerzt fast nicht, Sie können ein leichtes Brennen verspüren. Wenn die Blase zu wachsen begann, verschlechterte sich die Krankheit;
  2. Okolonogtevaya Form (Paronychie). Entzündete Rolle in der Nähe des Nagels. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist die daraus resultierende Paronychie das Ergebnis einer ungenau gemachten Maniküre. Die Suppuration beginnt an der Wurzel der Nagelplatte im Bereich der Nagelwalze. Der Grund ist häufiger einer - kleine Schnitte und Mikrotraumen der Walze;
  3. Knochenform In dieser Form leidet das Knochengewebe an den Fingern, wenn eine Infektion in den Finger gelangt (z. B. bei offenen Frakturen);
  4. Subungualer Verbrecher Bei dieser Form der Krankheit beginnt die Entzündung in den Weichteilen unter der Nagelplatte. Häufig Subpilzverbrecher - eine Folge unachtsamer Injektion oder versehentlicher Splitter im Finger unter dem Nagel.
  5. Gelenk- und Knochenform Neben dem Gelenk ist auch der Knochen betroffen und die Sehnen bleiben erhalten;
  6. Gelenkform. Das Interphalangealgelenk (eitrige Arthritis) ist betroffen. Das Hauptmerkmal dieser Art von Krankheit sind spindelförmige Finger, die sich schwer und schmerzhaft bewegen lassen;
  7. Sehnenform. Dies ist eine komplizierte Art von Krankheit, die zu einer Steifheit der Hand führt. In diesem Fall wird es aufgrund der Schwellung und starken Schmerzen unmöglich, einen Finger zu bewegen.

Wenn Sie die Form eines Straftäterfingers an der Hand richtig identifizieren, kann das Foto am besten aussehen. Kinder und Erwachsene zwischen 25 und 55 Jahren sind anfälliger für diese Pathologie. Der Lieblingsort für die Lokalisierung von eitrigen Formationen sind die Finger der rechten Hand von der ersten bis zur dritten.

Ursachen

Am häufigsten tritt Panaritium auf, wenn pyogene Keime in das Weichgewebe der Handfläche des Fingers eindringen (in der Regel Staphylokokken, seltener Streptokokken, manchmal auch eine pathogene Mikroflora).

Die Penetration erfolgt durch kleine Wunden, Injektionen, Abschürfungen, Kratzer, Grate, Splitter, die oft unbemerkt bleiben und denen keine besondere Bedeutung beigemessen wird. Sehr häufig tritt ein Verbrecher bei Kindern auf, trägt häufig dazu bei, dass das Kind die Regeln der elementaren Hygiene vernachlässigt, bei Aktivitäten, bei denen Kinder ständig verschiedene Gegenstände mit den Händen berühren, ihre Hände schädigen und sie anstecken, und auch die empfindliche Haut des Kindes, die keine Barriereeigenschaften aufweist erwachsene Haut.

Wenn keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, breitet sich die Eiterung tief in das Gewebe aus - auf Sehnen, Knochen und Gelenke, was zu einem erheblichen oder sogar vollständigen Funktionsverlust des Fingers führen kann. In fortgeschrittenen Fällen erfasst der Entzündungsprozess alle Gewebe des Fingers, Pandaktylitis (aus dem Altgriechischen πᾶς „alle“ und δάκτυλος „Finger“). Dies ist die schwerwiegendste eitrige Läsion eines Fingers. Umfasst Schäden an Haut, Unterhautgewebe, Sehnenstrukturen, Knochen und / oder Gelenken. In einigen Fällen kann diese Krankheit zu Amputationen führen.

Auf der Handfläche des Fingers ist die Haut durch dichte Sehnenschnüre mit der Palmaraponeurose verbunden. Aus den tiefen Schichten der Haut der Finger gehen in der Tiefe starke elastische Fasern hervor, die mit Längsbündeln des Bindegewebes Zellen wie Waben bilden. Diese Zellen sind mit fetten Klumpen gefüllt. Infolgedessen kann sich der Entzündungsprozess am Finger nicht entlang der Ebene ausbreiten, sondern verläuft schnell entlang der Bindegewebsfäden tief in die Tiefe hinein, beeinflusst das tiefe Gewebe und wandert zu den Sehnen, Knochen und Gelenken.

Aufgrund der gleichen Bedingungen steht das entzündliche Exsudat unter erheblichem Druck, was zu starken Schmerzen führt. Darüber hinaus führt die Ansammlung von Exsudat in den geschlossenen Hohlräumen zwischen den Bindegewebsbrücken zu einer Beeinträchtigung der Blutzirkulation aufgrund der Kompression der Versorgungsgefäße und der Entwicklung einer Gewebenekrose.

Symptome eines Verbrechers, Foto

Panaritium (siehe Foto) beginnt in jeder Form meistens scharf:

  1. Die Haut an der Entzündungsstelle glänzt.
  2. Die lokale Temperatur am Ort des Abszesses kann ansteigen.
  3. Bei Oberflächenverstümmelung sind auf der Haut Geschwüre sichtbar.
  4. Die Haut der Phalanxes der Finger wird rot, schwillt an und schwillt an.
  5. Der Patient spürt Schmerzen, Zucken und Pulsieren an der Entzündungsstelle.
  6. Fingerbewegungen sind erheblich eingeschränkt, manchmal wird es unempfindlich.
  7. Die Körpertemperatur des Patienten kann ansteigen, er kann allgemeine Schwäche, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Körperschmerzen spüren.

Bei tiefem Panaritium-Schmerzsyndrom neigt es zu einer Zunahme. Wenn der Schmerz am ersten Tag noch toleriert werden kann, wird er am zweiten Tag unerträglich, und es kommt zu einem Gefühl der Streckung (wenn der Abszess sich vertieft). Der Patient kann nicht schlafen und verliert Leistung

Die Diagnose eines Verbrechers ist in der Regel nicht schwierig. Bei oberflächlichen Ansichten des Arztes genügt eine äußerliche Untersuchung des Fingers des Patienten. Wenn der Verdacht eines eitrigen Prozesses tiefer besteht, machen Sie eine Röntgenaufnahme. Die Entzündung spricht auch die Ergebnisse eines klinischen Bluttests an.

Wie behandelt man Straftäter?

In den ersten Tagen kann eine verbrecherische Oberfläche des Fingers zu Hause konservativ behandelt werden. Es können Salben mit Antiseptika und Antibiotika sowie Volksheilmittel verwendet werden. Es ist zu bedenken, dass jeder zur Behandlung verlorene Tag die Chancen einer schnellen Entlastung vom eitrigen Prozess verringert. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Effektive Medikamente:

  1. Furacilin - Bei heißen Bädern muss ein entzündeter Finger mindestens eine halbe Stunde lang schwimmen.
  2. Dimexid - im Verhältnis 1: 4 mit Wasser verdünnt, Kompressen herstellen;
  3. Levomikol - auf die gedämpfte Haut aufgetragen, tötet das Produkt Bakterien ab, beschleunigt den Prozess der Straffung der Wunde;
  4. Lincomycin - das beste antibakterielle Mittel zur Behandlung von Straftäter in Form von Salbe, Injektionslösung oder Kapseln zur oralen Verabreichung;
  5. Tetracyclinsalbe - wirksam nur in der Anfangsphase des Verbrechers, kann zu gleichen Teilen mit Zinkpaste gemischt werden;
  6. Vishnevsky Salbe ist ein bewährtes Medikament mit einem bestimmten Geruch, ein gutes Antiseptikum.

Wenn diese Therapie keine Ergebnisse bringt, der Patient Fieber hat, erscheint ein Abszeß - es ist eine Operation erforderlich. Es wird in örtlicher Betäubung durchgeführt, der Arzt macht einen kleinen Schnitt, entfernt abgestorbenes Gewebe, manchmal den Nagel vollständig. Bei subkutaner und tieferer Lokalisation wird die Drainage in die Inzision eingeführt, eine Antibiotika-Behandlung ist erforderlich - Ceftriaxon, Ceftazidim, Augementin.

Die Gesamtbehandlungsdauer beträgt nicht mehr als 7 Tage.

Volksheilmittel

Nur subkutane, haut- und periunguale (Oberflächenform) können mit Kräutern, Kompressen und Bädern behandelt werden. Aber nur bei den ersten Anzeichen der Krankheit. Darüber hinaus ist es notwendig, die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen - und dann ist die Wahrscheinlichkeit, eine Operation zu vermeiden, ziemlich hoch. Und mit dem Fortschreiten der Krankheit ist es besser, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

Liste der Volksrezepte aus Allheilmittel:

  1. Salzbäder. Löse 100 Gramm trockenes Salz in einem Liter Wasser auf. Senken Sie dann den Finger in die resultierende Lösung. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20-30 Minuten. Frequenzrate - 2-3 mal am Tag. Es wird in Form von Wärme angewendet. Es fördert die umgekehrte Entwicklung des Entzündungsprozesses, reduziert Schmerzen und Schwellungen, kämpft gegen Krankheitserreger.
  2. Aloe-Blattkompresse. Das Aloeblatt wird abgezogen, und das resultierende Fruchtfleisch wird dem Straftäter überlagert. Kompressionszeit - 5-6 Stunden (ist für die Nacht möglich). Reduziert den Entzündungsprozess.
  3. Komprimiert mit gebackenen Zwiebeln. Eine kleine Zwiebel wird geschält und im Ofen weich gebacken. Dann halbieren, auf die Entzündungsstelle in Form von Wärme und Verband auftragen. Komprimieren Sie den Wechsel alle 4-5 Stunden. Die Beschleunigung des Abszesses wird beschleunigt und die Freisetzung von Eiter nach außen gefördert.

Entzündliche und eitrige Pathologien von tiefen Verbrechern, die mit Hausmitteln und Volksrezepten zu behandeln sind, sind gefährlich. Es besteht ein großes Risiko, alle möglichen pathologischen Prozesse zu entwickeln.

So entfernen Sie Eiter unter der Daumen mit Dimexide-Lösung

Dimexid ist eine Lösung, die aus einer Substanz namens Dimethylsulfoxid besteht, aufgrund derer sie lokalanästhetisch, desinfizierend und entzündungshemmend wirkt. Die Besonderheit des Medikaments besteht darin, dass es leicht in die Haut eindringt und direkt auf den Fokus des Verbrechers wirken kann.

Bei der Behandlung von eitrigen Ansammlungen wird keine reine Lösung verwendet, sondern mit Wasser im Verhältnis 1 zu 4 verdünnt, da sonst die Gefahr einer chemischen Verbrennung besteht. Es ist notwendig, die Gaze in 8 Schichten zu falten und in der entstandenen Flüssigkeit zu befeuchten, sie dann in Form einer Kompresse auf die betroffene Stelle aufzubringen, sie mit Polyethylen auf der Oberseite zu bedecken und gut zu verkleben. Es wird empfohlen, eine solche Kompresse 40 Minuten lang zu lassen.

Folgen

Eine unzeitige und unzureichende Behandlung von tiefen Formen der Krankheit erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich komplizierte Prozesse entwickeln:

  • diffuse Ausbreitung einer eitrigen Entzündung in den Gewebeelementen (Cellulitis);
  • Totalschaden an allen dichten und weichen Strukturen der Phalanx (Pandactyl) und der Gelenkfusion;
  • Wenn pyogene Mikroorganismen in das Blut gelangen, entwickelt sich Sepsis.
  • Entwicklung der Gefäßnekrose;
  • eitrige Prozesse, die das Knochengewebe zerstören (Osteomyelitis).

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen im Falle eines Verbrechers erfolgen in der rechtzeitigen und korrekten Bearbeitung des erhaltenen Schadens.

Mikrotraumen werden wie folgt verarbeitet:

  • Peroxidbehandlung (3% ige Lösung);
  • Kantenbearbeitung mit Brillantgrün oder Jod;
  • Hände gründlich mit Seife waschen;
  • eventuelle Entfernung von Fremdkörpern aus der Wunde;
  • einen Tropfen Blut quetschen;
  • Verschließen der Wunde mit einem sterilen Verband oder mit einem bakteriziden Pflaster.

Die Durchführung von Maniküreprozessen sollte so genau wie möglich sein. Bevor die Kutikula zusammen mit den angrenzenden Geweben mit Alkohol behandelt wird, wird das Instrument 10 Minuten lang in Alkohol getaucht oder die Desinfektion erfolgt nach professionellen Methoden.

Wenn beim Schneiden von Fleisch Schäden auftreten oder mit dem Boden gearbeitet wird, wird die Wunde sofort bearbeitet und geschlossen.

Panaritium Ursachen, Symptome, Behandlung der Krankheit. Panarcium des Untergrundes, Finger und Zehen.

Die Site bietet Hintergrundinformationen. Eine angemessene Diagnose und Behandlung der Krankheit ist unter Aufsicht eines gewissenhaften Arztes möglich.

Panaritium - akute eitrige Entzündung der Fingergewebe (seltener - der Füße) auf der Handfläche oder im Bereich des Nagels. Entzündungen des Fingergewebes vom Handrücken bis zum Verbrecher schließen in der Regel nicht ein.

Laut Statistik sind Erwachsene meist zwischen 20 und 50 Jahren krank. Da in diesem Alter häufig Mikrotraumata der Finger auftreten. Der mit Verletzungen bei der Arbeit verbundene Verbrecher entwickelt 75% der Fälle aufgrund von Traumata im Alltag - 10%. Alle anderen Fälle machen 15% aus.

Kinder neigen aufgrund ihrer Aktivität auch zu Mikrotraumen der Finger.

Bei Rechtshändern sind meistens die Finger der rechten Hand betroffen - I, II, III und bei Linkshändern - dieselben Finger der linken Hand.

Interessante Fakten

Die Entwicklung von Felonium zusätzlich zur Hautverschmutzung trägt zu einigen lokalen Faktoren bei:

  • Auswirkungen auf die Haut von verschiedenen Reizstoffen, Chemikalien (Branntkalk, Mineralöle) und Metallen (Zink, Kupfer, Chrom, Kobalt)
  • häufige Hypothermie
  • Vibration
Infolgedessen wird die lokale Ernährung des Gewebes gestört, die Immunität und der Blutkreislauf verschlechtern sich.

Häufig tritt bei einigen häufigen Erkrankungen eine erhöhte Tendenz zur Entwicklung von Panaritium auf: Diabetes, Vitaminmangel, Stoffwechselveränderungen und das Immunsystem.

Durch diese Beschwerden wird die Ernährung der Gewebe und ihre Durchblutung gestört. Daher ist es für den Erreger leichter, das Mikrotrauma auf der Haut der Finger und Zehen zu durchdringen.

Die anatomische Struktur von Hand und Fingern

Sie haben einige Funktionen aufgrund der Vielzahl ihrer Funktionen.

Fingeranatomie

Die Finger des Zeigers (II), des mittleren (III), des namenlosen (IV), des kleinen Fingers (V) haben drei Fingerglieder: den Haupt- (ersten), den mittleren (zweiten) und den Nagel (dritten).

Der Daumen (I) besteht aus zwei Phalangen: Haupt (erster) und Nagel (zweiter).

An jedem Finger sind die Phalangen durch Gelenke und Bänder verbunden.

Nagel

Ableitung der Epidermis (äußere Hautschicht), schützendes Ende
Finger an den Fingern vor Beschädigung. Befindet sich im Nagelbett und bildet ein Nagelkissen aus Haut.

Nagel hat:

  • Der Körper ist der sichtbare Teil des Nagels.
  • Wurzel (Nagelmatrix) - die Rückseite der Nagelplatte, die sich fast vollständig unter der Nagelrolle befindet. An der Basis des Nagels befindet sich nur ein kleiner weißlich gefärbter Teil der Mondform (gut).
Haut

Am Handgelenk mit der Handinnenseite dicht und inaktiv. Weil mit Palmaraponeurose gespleißt (Sehnenplatte in der Mitte der Handfläche).

Auf dem Handrücken ist die Haut beweglich und elastisch.

Unterhautfett

Auf der Handfläche der Hand befinden sich viele dichte Fäden. Sie gehen von der papillären Schicht der Haut aus und gehen nach innen, um Muskeln, Periost, Gelenke, Sehnen und Knochen der Hand zu erreichen.

Dadurch bilden sich Brücken, die geschlossene Zellen bilden, die mit Fettzellen gefüllt sind. Bei einem Entzündungsprozess breitet sich der Eiter also nicht in der Breite aus, sondern in der Tiefe.

Auf der Rückseite der Hand ist das subkutane Fettgewebe schlecht entwickelt.

Fingerblutversorgung

Es wird von zwei Arterien von der Handfläche aus durchgeführt: Radial und Ulnar. Sie sind in der Mitte der Handfläche miteinander verbunden und bilden einen tiefen und oberflächlichen Palmarbogen. Weiter von ihnen zu jedem Finger gibt es zwei kleine Äste, die sie füttern.

Außerdem wird jeder Finger von der Rückseite her durch zwei Zweige mit Blut versorgt, die sich vom dorsalen Arterienbogen entfernen.

Die digitalen Arterien an Rücken und Handflächen sind miteinander verbunden, um eine gute Blutversorgung des Fingers sicherzustellen. Daher erholt er sich schnell von Verletzungen. Und selbst wenn eine oder sogar zwei oder drei digitale Arterien beschädigt sind.

Innervation der Finger

Es wird von den Nerven Median, Ellenbogen und Radial (nicht im Bild) ausgeführt. Sie lassen die Nervenenden an den Fingern.

Es gibt jedoch eine Besonderheit: Die Nerven ziehen sich entlang der Bänder, innerhalb der Sehnenscheiden und unter dem Querband des Karpalkanals (N. medianus). Daher werden bei entzündlichen Prozessen und Ödem dieser anatomischen Strukturen die Nerven manchmal beschädigt und sterben schnell ab.

Sehnen

Lockeres elastisches Bindegewebe der Muskeln (Fortführung). Mit deren Hilfe werden sie einerseits an den Knochen befestigt und andererseits - eng mit den Muskeln verflochten.

Sehne synoviale Vagina

Dichter, kaum dehnbarer Bindegewebshülle. Sie gehen von der Oberfläche der Muskeln zu den Sehnen über, umschließen sie und bilden Tunnel mit geringer Kapazität.

Es gibt mehrere Synovialscheiden auf der Handfläche:

  • Finger II, III und IV sind isoliert. Sie beginnen an der Basis der ersten Fingerglieder und enden an der Basis der Nagelhalme.
  • Der Finger stammt von der Basis des radialen Knochens (Unterarmknochen) und endet an der Basis der Nagelhals.
  • Der V-Finger beginnt direkt über dem Handgelenk und geht dann in die Mitte der Handfläche, wo er sich ausdehnt und eine Tasche bildet. Außerdem verengt es sich und erreicht die Basis der Nagelhals des kleinen Fingers.
Diese anatomische Struktur der Haut und des Unterhautgewebes, die gute Durchblutung und Innervation sowie die Lage der Sehnenscheiden führen dazu, dass während des Verbrechens
  • Es gibt starke Schmerzen.
  • Die entzündliche Flüssigkeit oder der Eiter dringt schnell in das darunterliegende Gewebe ein und breitet sich durch die Sehnenscheiden aus, was zur Bildung von Komplikationen (Cellulitis und andere) führt.
  • Sehnen, Blutgefäße und Nervenäste werden oft durch Entzündungsflüssigkeit zusammengedrückt, so dass sie innerhalb von 48 bis 72 Stunden sterben können.

Ursachen von Verbrecher

Am häufigsten verursachen Panaritium Staphylokokken. Streptokokken, Proteus, Pseudomonas aeruginosa und andere Erreger führen zu einer selteneren Entwicklung.

Eine Infektion dringt durch kleine Stichwunden an der Handfläche des Fingers auf Fischknochen, Metallspänen, Holzspänen ein. Oder durch Abschürfungen, Hautrisse, kleinere Verbrennungen, Wunden während der Maniküre und andere kleinere Wunden.

Entwicklungsmechanismus

Da die Wunden klein sind, beachten Patienten sie oft nicht, ohne sie rechtzeitig zu behandeln. Angesichts der Besonderheiten der Hautstruktur und der Blutversorgung der Hand schließt der kleine Wundkanal sehr schnell. Daher bleibt die Infektion in der Wunde, wodurch sich Entzündungsflüssigkeit (Eiter) bildet.

Die Flüssigkeit, die nicht aus der Wunde herausfließen kann, stürzt tiefer in die Stürze der Unterhautfettschicht. Es betrifft Muskeln, Bänder, Sehnen und deren Vagina, Gelenke und Knochen im Entzündungsprozess.

Symptome eines Verbrechers

Abhängig vom Ort der Verletzung sowie der Höhe der Läsion gibt es verschiedene Arten von Verbrechern.

Kutaner Verbrecher

Nur die Haut ist betroffen. Anfänglich gibt es leichte Schmerzen und Kribbeln an der Verletzungsstelle. Aber mit fortschreitender Krankheit intensiviert sich der Schmerz und wird dauerhaft.

Als Nächstes wird die Haut rot und es bildet sich eine Blase in der Mitte, die sich durch das Abblättern der äußeren Hautschicht bildet. Der Inhalt der Blase kann serös (klare Flüssigkeit), eitrig sein oder mit Blut gemischt sein.

Subkutaner Verbrecher

Sie tritt am häufigsten auf (in 32-35% der Fälle).

Der Prozess befindet sich in der subkutanen Fettschicht, sodass die Diagnose bei Menschen mit dichter Haut etwas schwierig ist.

Nach einer Verletzung am 5-10 Tag treten in der Regel die ersten Symptome der Krankheit auf:

  • Anfangs gibt es ein brennendes Gefühl und eine Ausdehnung.
  • Dann tritt ein kleiner pochender und ziehender Schmerz auf, der allmählich zunimmt. Besonders ausgeprägt beim Absenken der Hand. Mit fortschreitender Krankheit erhält sie einen ausgeprägten pulsierenden Charakter und stört manchmal sogar den Schlaf.
  • Lokal ausgeprägte Schwellung (Ödem) und Anspannung von Weichteilen, die sich stärker auf den Fingerrücken ausbreiten.
  • Rötung der Haut ist selten.
  • Die Körpertemperatur steigt an und der Allgemeinzustand wird mit fortschreitendem Prozess gestört.

Diese Art von Verbrecher ist der gefährlichste, weil die Patienten zunächst den Schmerz praktisch nicht beachten. Daher geht die Entzündungsflüssigkeit schnell tief in die Sehnen, Gelenke und Phalangen des Fingers.

Entweder tiefere Gewebe sind durch eine schlecht durchgeführte Behandlung betroffen: ein kleiner Einschnitt für den Abfluss von Entzündungsflüssigkeit, die Verschreibung von Antibiotika, gegen die Krankheitserreger unempfindlich sind, und einige andere Gründe.

Sehnenverbrecher

Es entwickelt sich als Folge einer Verletzung oder der Entwicklung von Komplikationen im subkutanen Panaritium.

Symptome

  • Nach 2 bis 3 Stunden nach der Verletzung tritt ein stark ausgeprägter pochender Schmerz auf, der durch die geringste Bewegung noch verstärkt wird.
  • Das Ödem wächst schnell und kann sich sowohl auf den Fingerrücken als auch auf den Handrücken ausbreiten. Und wenn die Sehnenscheiden der I- und V-Finger beschädigt werden, geht es manchmal zum Unterarm. Der Finger sieht aus wie eine Wurst.
  • Die freie Bewegung des Fingers ist gestört und er nimmt eine halb gebogene Position ein.
  • Haut rötet sich (Hyperämie).
  • Mit fortschreitender Krankheit treten Vergiftungssymptome auf: Der Allgemeinzustand wird gestört, die Körpertemperatur steigt und Kopfschmerzen treten auf.
  • Es gibt Schmerzen entlang der Sehnenscheide.

Gelenkverbrecher

Eitrige Entzündung des Gelenks, die die Fingerglieder oder Fingerglieder und die Knochen des Metacarpus verbindet. Sie entsteht durch eine tiefe Stichwunde in der Gelenkhöhle oder wenn eine Infektion aus dem angrenzenden Fokus in sie eingedrungen ist.

Bei dieser Art von Verbrecher sind oft die Fingerglieder in den Prozess involviert, daher fließt sie manchmal zusammen mit dem Knochenverbrecher.

Symptome

  • An der Stelle des betroffenen Gelenks treten starke Schmerzen auf, die mit der geringsten Fingerbewegung dramatisch ansteigen. Der ganze Finger tut jedoch oft weh.
  • Die Schwellung und Rötung der Fuge nimmt zu, jedoch mehr von der Rückseite. Allmählich breiten sie sich auf den ganzen Finger aus.
  • Manchmal gibt es pathologische Bewegungen des Fingers (Bewegungen, die normalerweise abwesend sind) und ein knackiges Geräusch, wenn Bänder an dem Prozess beteiligt sind.
  • Die Symptome einer allgemeinen Intoxikation nehmen allmählich zu: Die Körpertemperatur steigt an, die Patienten klagen über schlechtes Allgemeinbefinden, Übelkeit, Kopfschmerzen und eine erhöhte Herzfrequenz.

Subungualer Verbrecher

Paronychie (okolonogtevaya Verbrecher)

Entzündung des periungualen Hautkissens.
Es entsteht als Folge von Stichwunden, Graten mit Hautrissen. Der Prozess befindet sich meistens zwischen der Nagelplatte und der periungualen Walze (tiefe Form). Manchmal gibt es jedoch auch eine oberflächliche Form (nur die Haut in der Nähe des Nagels ist betroffen).

Symptome treten am vierten, sechsten und manchmal am zehnten Tag nach einer leichten Verletzung auf:

  • An der Stelle der Verletzung treten starke Schmerzen auf.
  • Okolonogtevogo Roller und Nail Phalanx gespannt und gerötet Haut.
  • Bei einer oberflächlichen Form erscheint ein Eiterstreifen durch die Haut.
  • In tiefer Form strömt die Entzündungsflüssigkeit nach innen und schlägt manchmal auf den Nagel. Dann verliert die Nagelplatte die Verbindung zum Nagelbett und steigt auf. Anschließend bildet sich mit der Ansammlung von Eiter ein sekundärer subungualer Straftäter.

Knochenverbrecher

Entwickelt sich selten. In der Regel tritt es als Folge einer Komplikation des subkutanen Panaritiums während des Übergangs des Entzündungsprozesses von weichem zu hartem Gewebe auf. In erster Linie selten gebildet.

Die ersten Symptome treten am Tag 3-14 nach der Infektion auf:

  • Schmerz (Hauptsymptom) ausgeprägt am Ort der Verletzung, der mit dem Auftreten einer Fistel abnimmt
  • es entwickelt sich eine ganze Fingerschwellung
  • Phalanx hat die Form einer Spindel
  • Allgemeiner Zustand leidet: Körpertemperatur steigt, Patienten klagen über allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen treten auf
  • Haut rötet sich am Ort der Verletzung
Vielleicht ist dies alles, was je nach Art über die Symptome eines Straftäters aussagen könnte. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass bei jeder Art von Verbrecher:
  • Lymphknoten und Blutgefäße können sich entzünden (insbesondere wenn die Infektion die Gelenke, Sehnen und ihre Vagina sowie die Knochen betrifft). Daher nehmen sie zu und werden schmerzhaft.
  • Die Symptome allgemeiner Intoxikationen wachsen bei jeder Form von Verbrechen recht schnell: Die Körpertemperatur steigt auf 38 bis 39 ° C, die Patienten klagen über schlechtes Allgemeinbefinden, Übelkeit, Kopfschmerzen und erhöhte Herzfrequenz.

Panaritium Finger an der Hand - Ursachen, Symptome, Behandlung zu Hause

Was ist ein Verbrecher auf der Hand, Foto

Panaritium ist ein akuter entzündlicher Prozess des Fingergewebes, begleitet von Geschwüren, Schmerzen und einer Erhöhung der Körpertemperatur. Ohne geeignete Behandlung ist eine Amputation der Phalanx, des gesamten Fingers oder eine zum Tode führende Blutinfektion möglich.

Bei verschiedenen Mikrotraumen der Haut oder ausgedehnten Wunden tritt eine Infektion des Gewebes mit Staphylococcus aureus auf. Seltener ist der Erreger Streptococcus, Enterococcus, E. coli oder mehrere Bakterien gleichzeitig. Entzündungen am "Tor" der Infektion breiten sich meist im Landesinneren aus. Dies liegt an der besonderen anatomischen Struktur der menschlichen Hand.

Krankheit, die zu absolut allen Bevölkerungsschichten neigt. Die einzige Prävention ist das Reinigen der Hände, die sofortige Behandlung von Wunden und die Aufrechterhaltung der Immunität.

Ursachen von Verbrecher

  1. Folgen eines Hautkontakts mit Chemikalien.
  2. Einspritzungen, Schnitte.
  3. Grate
  4. Anwendung von Bakterien bei der Verwendung unbehandelter Maniküregeräte.
  5. Gestörter Stoffwechsel.
  6. Krankheiten des endokrinen Systems.
  7. Mangel an Vitaminen
  8. Die Abwehrkräfte reduzieren.
  9. Regelmäßige Unterkühlung und übermäßige Feuchtigkeit auf der Haut der Hände.
  10. Systematische Vibrationsbelastung.
  11. Mazeration
  12. Verbrennungen
  13. Unzureichende Hygiene.
  14. Hühneraugen

Panaritium an den Zehen ist möglich, jedoch in sehr seltenen Fällen.

Arten von Verbrecher

Es gibt zwei Arten von Straftaten - oberflächlich und tief, bei denen es jeweils verschiedene Arten von Pathologie gibt.

Oberflächentyp der Krankheit

Der Hautverbrecher ist eine Folge eines kleineren Traumas (Hühneraugen, Stiche, Verbrennungen usw.) und ist durch das Auftreten eines Abszesses (Abszesses) unter den oberen Hautschichten gekennzeichnet. Sieht aus wie ein Abszess, wie eine mit trübe Flüssigkeit gefüllte Blase.

Periunguale Gewässer oder Paronychie. Häufig tritt diese Entzündung auf, weil die Nägel zu tief geschnitten sind, wenn Grate, unreines Werkzeug oder Hände vorhanden sind, wenn eine Maniküre durchgeführt wird. Okolonogtevogo-Walze entzündet. Im Laufe der Zeit sammelt sich Eiter in der Wunde an.

Tiefe Arten von Verbrecher

  1. Die subkutane Spezies wird ziemlich oft diagnostiziert und repräsentiert die Eiterung des Phalanx-Kissens. Bei einem inneren Durchbruch eines Abszesses kommt es zu einer Infektion der Sehnen, Gelenke oder Knochen.
  2. Subungti-Straftäter entsteht durch Injektionen unter die Nagelplatte (Splitter, Dorn) oder durch Schlaganfall unter Bildung eines Hämatoms.
  3. Der Befall der Sehnen kann aufgrund einer Vielzahl von Verletzungen oder dem Eindringen einer Infektion aus oberflächlichen Schichten des Handgewebes auftreten.
  4. Entzündung der Handgelenke. Die Ursache dieser Läsion ist auch eine Wunde, eine Kontamination beschädigter Gewebe oder die Ausbreitung von Bakterien aus anderen Bereichen der entzündeten Hand.
  5. Osteoartikulärer Verbrecher ist eine Entzündung, die aufgrund einer unbehandelten Gelenkentzündung aufgetreten ist.
  6. Die Knochenform der Krankheit wird häufig durch den vernachlässigten Prozess der subkutanen Entzündung gebildet. In einigen Fällen sind Verletzungen und Brüche die Ursache.
  7. Pandaktilit. Dies ist der schwerwiegendste Zustand dieser Pathologie, der durch die Schädigung absolut aller Gewebe der Haut, Sehnen, Gelenke und Knochen gekennzeichnet ist. Die Ursache der Pandaktilita ist die Vernachlässigung anderer Formen des Verbrechers.

Symptome von Straftäter, erste Anzeichen, Komplikationen

Jede Art von Verbrecher gehört zu ihren individuellen klinischen Manifestationen. Durch sie können Sie die spezifische Art der Krankheit bestimmen. Es gibt aber auch häufige Symptome, die die Pathologie kennzeichnen.

Zu Beginn des Entzündungsprozesses, sowohl beim oberflächlichen als auch beim tiefen Typ, kommt es an der Verletzungsstelle zu einer leichten Schwellung, Schwellung und Rötung. Der Prozess kann von Schmerzen mit schwacher Intensität und Brennen begleitet sein.

Im Laufe von mehreren Stunden oder Tagen (je nach Art der Infektion) werden die äußeren Manifestationen heller, die Schmerzen werden gewölbt und ruckeln intensiv. Vielleicht steigt der Schmerz so stark an, dass der Patient nicht schlafen kann.

Dann bildet sich am Verletzungsort ein eitriger Fokus. Eine Person empfindet Kopfschmerzen, Schwäche, Kraftverlust, die Körpertemperatur steigt oft über 38 Grad.

Hautverbrecher äußert sich in Rötung, Schwellung, Brennen und Schmerzen. Lymphangitis ist im Hand- und Unterarmbereich sichtbar. Dies sind rote Streifen, die der "Spur" vergrößerter Lymphknoten folgen.

Wenn sich der eitrige Prozess nicht auf tief sitzende Gewebe erstreckt, überschreitet die Körpertemperatur normalerweise nicht mehr als 38 Grad.

Der periunguale Prozess wird von Hyperämie und Ödem der Nagelumgebung begleitet. Mäßige Schmerzen nehmen schnell zu einem kritischen Schlaf zu. Auch bei der spontanen Entleerung des Abszesses sollte ein Arzt aufgesucht werden. Kleine Eiterrückstände können eine Infektion anderer Gewebe verursachen.

Entzündungen unter dem Nagel sind durch eine signifikante Verletzung des Allgemeinzustandes gekennzeichnet. Es gibt eine starke Schwellung der beschädigten Stelle, einen kritischen Temperaturanstieg, Müdigkeit. Die Schmerzen sind sehr stark, Eiter ist deutlich unter der Nagelplatte zu sehen.

Der subkutane Prozess in den frühen Stadien äußert sich nur bei lokaler Hyperämie und Schmerzen. Für kurze Zeit schwillt es an, helle Rötung. Die Schmerzen werden schießend, pochend. Der Patient leidet unter Schüttelfrost und Fieber.

Eine Entzündung oder ein Schmelzen des Knochengewebes wird auch als Osteomyelitis bezeichnet. Die Knochenbasis der Phalanx kann vollständig oder teilweise zerstört werden. Der Zustand der Person ist extrem schwierig - Schlafmangel, Fieber, pulsierende ständige Schmerzen. Der Finger ist geschwollen und ähnelt einer breiten Flasche. Die Haut hat eine rote Farbe, glänzend und gedehnt. Eine Bewegung ist nicht möglich, der Finger befindet sich unwillkürlich gebeugt. Der Patient kann den genauen Ort des Schmerzes nicht angeben.

Die Niederlage des Gelenks ist zunächst durch leichte Schwellung und Schmerzen nur bei Bewegung gekennzeichnet. Nach einiger Zeit nehmen die Symptome zu, die Schwellung geht nach hinten. Im aktiven Stadium bildet sich eine Fistel. Die Prognose ist nur für Entzündungen von Wunden, Frakturen, Injektionen und ähnlichen Gründen günstig. Wenn die Ursache für Gelenk-Panaritium die Ausbreitung einer Infektion aus anderen Geweben war, kann sie nur durch Amputation des gesamten Fingers oder eines Teils davon gestoppt werden.

Sehnenverbrecher wird auch als eitrige Tendovaginitis bezeichnet. Ohne die notwendige Behandlung erfasst die Entzündung schnell Bereiche der Muskeln, Knochen der gesamten Handfläche und des Unterarms. Die Sehne ist vollständig zerstört und der Finger wird unbeweglich. Charakteristische Manifestationen sind gleichmäßige Schwellung und Flexion des betroffenen Fingers, das Fehlen von Rötung oder leichte Hyperämie. Der Schmerz ist intensiv, unerträglich, auch bei passiven Bewegungen. Appetit reduziert. Die Temperatur steigt oft auf 40 Grad und wird von Bewusstseinsstörungen und Wahnvorstellungen begleitet.

Diagnose eines Verbrechers, ICD-Code

Die wichtigsten Diagnosemethoden im Arsenal des Chirurgen sind die Anamnese, Untersuchung und Palpation des schmerzenden Bereichs. Das Röntgenbild in verschiedenen Projektionen ist wichtig, möglicherweise mit dem Vergleich einer Momentaufnahme eines ähnlichen Fingers einer gesunden Hand.

Der ICD-Code 10 Verbrecher - L03.0.

Behandlung von Verbrecher

Die medikamentöse und chirurgische Behandlung von Straftätern hängt von der Infektionsstelle, dem Allgemeinzustand des Patienten, dem Grad und der Schwere der Erkrankung ab. Oberflächlicher Typ bedeutet ambulante Behandlung und komplizierte oder tiefe Behandlung nur in einem Krankenhaus in einer chirurgischen Abteilung.

Drogentherapie

  1. Antibiotika Amoxiclav, Josamycin, Ceftriaxon.
  2. Entzündungshemmend. Nimesil.
  3. Antimykotische Microderyl, Fluconazol.
  4. Fiebersenkend Efferalgan.
  5. Dressings mit heilenden, antiseptischen Salben auftragen. Zum Beispiel Vishnevsky Salbe, Levomekol, Dioksidinovaya Salbe.
  6. Bäder mit einer pinkfarbenen Lösung aus Kaliumpermanganat, hypertoner Salzlösung, entzündungshemmenden Kräutern.
  7. Lotionen mit medizinischen Lösungen. Dimexid

Chirurgische Behandlung - Eröffnungsverbrechen

Die Hauptindikation für eine Operation ist eine Nacht ohne Schmerzen.
Die Geschwüre werden je nach Art des Verbrechers auf verschiedene Weise geöffnet, um eine maximale Reinigung der Wunde von Eiter zu gewährleisten.

Der Abszess wird abgelassen und mit antiseptischen Lösungen gewaschen. Es ist möglich, einen Gaze-Tampon oder einen speziellen Gummischlauch für den Abfluss von Flüssigkeit aufzuwickeln.
In schwereren Fällen treten Sehnen-, Gelenk-, Knochen- oder Fingeramputationen auf.

Behandlung von Verbrecher Volksmedizin zu Hause

Die traditionelle Medizin hat natürlich einen therapeutischen Effekt im Falle eines Verbrechens. Bevor Sie jedoch Mittel einsetzen, ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, um Komplikationen zu vermeiden. Im Falle einer Zunahme des Abszesses ändert sich die Verschlechterung des Zustands oder des Prozesses nicht innerhalb eines Tages, die Behandlung mit Folk-Methoden sollte abgebrochen werden und ein Notarztbesuch sollte erfolgen.

  1. Aloe auftragen. Frisches Aloeblatt an der Wunde für einen Tag oder über Nacht für drei Tage. Nach 12 Stunden Tragen des Verbandes wird die Wunde mit der Wischnewski-Salbe behandelt.
  2. Lotionen mit warmem Rizinusöl wechseln alle 2-3 Stunden.
  3. Frische, zerknitterte Blätter aus reinem Wegerich werden 24 Stunden nach dem Salzbad bei Entzündungen aufgebracht.

Eitrige Infektion der Finger - wie gefährlich und wie zu behandeln?

Subkutaner Verbrecher ist eine der Varianten der eitrigen Entzündung der Gewebe der Finger der oberen und unteren Extremitäten. Bei dieser Krankheit sammelt sich Eiter im Unterhautgewebe (Fettgewebe) der Fingerglieder.

Die Krankheit kann bei Erwachsenen und Kindern auftreten. Entzündungen entwickeln sich häufig bei Individuen, bei Männern seltener als bei Frauen. Patienten im reifen Alter überwiegen. Bis zu 90% der Fälle ist der Prozess im Bereich der Handfläche und des Nagelschafts der Phalanx an den Fingern lokalisiert. Meistens betrifft der Verbrecher die Finger der 1. und II. Hand der rechten Hand.

Ursachen des subkutanen Verbrechers

Strepto-Staphylokokken-Infektion Ein subkutaner Straftäter entwickelt sich aufgrund einer Infektion des Fingergewebes durch Verletzungen - häusliche oder berufliche Verletzungen (Schnitt, Stich, Abrieb, Risse). Selbst eine kleine Injektion in die terminale Phalanx kann als Eintrittspforte für Mikroorganismen dienen.

Krankheitserreger können sein:

  • Staphylococcus (am häufigsten);
  • Streptokokken;
  • E. coli;
  • Bakterien der Fäulnisinfektion.

Faktoren, die zum Eindringen pathogener Mikroorganismen in das Gewebe und zur anschließenden Entwicklung einer eitrigen Entzündung beitragen, sind:

  • verlängerte Wirkung auf das Gewebe der Hände von reizenden Substanzen;
  • Verschmutzung des beschädigten Bereichs;
  • Verletzung der Mikrozirkulation in Geweben mit ständiger Unterkühlung, Vibration, hoher Luftfeuchtigkeit;
  • die Wirkung von giftigen Chemikalien und Metallen;
  • schlechte Maniküre;
  • Fremdkörper unter dem Nagel;
  • Mazeration der Haut (Lockerung der Haut unter Einwirkung von Wasser oder Feuchtigkeit).

Bei einem Kind ist die Haut empfindlicher und dünner, sie wird häufiger verletzt. Faktoren, die die Entwicklung von Straftätern bei Kindern provozieren, sind:

  • Unvollkommenheit oder Versagen im Immunsystem;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Mangel an Vitaminen im Körper;
  • endokrine Pathologie;
  • Nagelbiss;
  • schlampiger Nagelausschnitt.

Symptome eines Verbrechers

Subkutaner Verbrecher hat sehr charakteristische klinische Manifestationen:

  • anhaltende starke pochende Schmerzen im Bereich der betroffenen Phalanx; Schmerzen nehmen zu, wenn der Pinsel abgesenkt wird;
  • Rötung der Haut über dem Geschwür unterschiedlicher Schwere;
  • Bei proximalen (oder näher am Handgelenk) und mittleren Phalanxen der Finger kann es auf dem Rücken (oder seitlich) zu Rötungen kommen, und auf der Handinnenseite hat die Haut eine bläuliche Färbung.
  • Schwellung und Schwellung der Gewebe im betroffenen Bereich;
  • eingeschränkte Mobilität aufgrund von Schwellungen und Schmerzen;
  • erzwungene (halb gefaltete) Position des Fingers;
  • Fieber;
  • Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten.

Mögliche Komplikationen

Subkutaner Verbrecher Unter der ausreichend starken Haut der Handfläche befindet sich eine dicke Fettschicht, durch die die Bindegewebsfasern aus dem Periost und den Sehnen verlaufen. Im Bereich der terminalen (distalen) Phalangen bilden diese Fasern eigentümliche Zellen, die mit Fettläppchen gefüllt sind. Ein Teil der Bindegewebsfasern ist mit dem Periost der Phalangealknochen verschmolzen.

Diese strukturellen Merkmale der Struktur ermöglichen es, dass der Entzündungsprozess für einen langen Zeitraum begrenzt ist und sich in der Tiefe ausbreiten kann. Subkutaner Verbrecher - die häufigste Pathologie (unter den akuten eitrigen Infektionen der Hand), die zu schweren Komplikationen führen kann.

Die Infektion kann sich auf verschiedene Arten ausbreiten:

  • zu anderen Bereichen unter der Haut;
  • entlang der Fasern des Bindegewebes am Knochen;
  • im Gelenk;
  • an Sehnen;
  • durch Blut;
  • durch die Lymphgefäße.

Arten komplizierter Formen von Schwerverbrechern: Sehne, Knochen, Nagel. In fortgeschrittenen Fällen der Erkrankung sind tiefe Gewebe betroffen, die zu Hause unsachgemäß selbst behandelt werden. Bei einem Kind entwickeln sich Komplikationen viel schneller als bei einem Erwachsenen. Die Niederlage der Sehnen ist mit Mobilitätsverlust behaftet. Bei Knochenverbrecher besteht Steifigkeitsgefahr.

Diagnose

Subkutaner Verbrecher im Schnitt Subkutaner Verbrecher bei der Diagnose ist nicht besonders komplex. Der Chirurg befragt den Patienten und analysiert die Untersuchungsergebnisse. Bei einer späten Behandlung kann in schweren Fällen der Vernachlässigung eine Röntgenaufnahme des Fußes oder der Hand vorgeschrieben werden, um die Schwere des Prozesses und die Entwicklung von Komplikationen zu klären.

Bei der Untersuchung verwendet der Arzt das Gefühl des betroffenen Bereichs mit einer glockenförmigen Sonde: Ermitteln des schmerzhaftesten Bereichs, um die Lokalisierung des eitrigen Fokus zu bestimmen. Der Chirurg führt im Rahmen der Untersuchung die Differentialdiagnose verschiedener Formen von Straftätern durch.

Zunächst sollte subkutaner Straftäter von Knochen unterschieden werden. Dies ist typisch für:

  • langsameres Fortschreiten der Krankheit;
  • weniger ausgeprägtes Schmerzsyndrom;
  • Schwellung der Phalanx;
  • andere Lokalisation von Schmerz;
  • Fistelbildung (Kanal zur Ausscheidung von Eiter aus der Läsion nach außen).

Bei Entzündungen der Sehnenscheide (Tendovaginitis) werden festgestellt:

  • Schwellung des gesamten halbgebogenen Fingers;
  • ausgeprägter Schmerz in seiner Verlängerung;
  • Schwellung, Rötung, Weitergabe der Bürste;
  • eingeschränkte Funktion benachbarter Finger.

Nagel-Panaritium kann aus zwei Arten bestehen: subungual und periungual (Paronychie). Für den periungualen Vorgang an der Hand (der eine Berufskrankheit sein kann) sind gekennzeichnet durch: Rötung, Schwellung und starke Schmerzen der Nagelrolle, Eiter tritt durch die erhabene Haut um den Nagel auf.

Behandlung

Subkutane Straftäter werden auf konservative und chirurgische Weise behandelt. Die Behandlungsmethode hängt von der serösen oder eitrigen Phase des Entzündungsprozesses ab.

Symptome der serösen Entzündungsphase

  • gewölbter Schmerz;
  • helle Rötung;
  • diffuse Schwellung;
  • Funktionsstörung in der Ausbruchszone;
  • Temperatur im Bereich von 37,5 ° C;
  • Bluttest ohne Änderungen;
  • diffuser Schmerz bei der Untersuchung der Sonde.

Symptome der eitrigen Entzündungsphase

  • Hand in Zwangsstellung;
  • pulsierende Natur des Schmerzes;
  • ungleichmäßige Rötung (heller in der Mitte);
  • begrenzte Schwellung;
  • die Funktion ist nicht nur im Fokusbereich, sondern auch im benachbarten Bereich beeinträchtigt;
  • vergrößerte, schmerzhafte Lymphknoten;
  • im Bluttest entzündliche Veränderungen;
  • lokaler Schmerz, wenn von einer Sonde untersucht.

Moderne Behandlungsmethoden

Behandlung von subkutanem Verbrecher Bei rechtzeitiger Behandlung wird die Behandlung zu Hause nach Anweisung des Chirurgen durchgeführt: Wärmebäder mit Rosen-R-Rum aus Kaliumpermanganat, Salznatrium-R-Rum (1 Esslöffel Soda und Salz pro Tasse warmes Wasser), Lotionen mit Dimexid (verdünnt mit Wasser im Verhältnis 1: 4) und Anwendungen mit antibakteriellen Salben.

Bei der Behandlung des Kindes werden auch Kräuterlotionen und Bäder aus Infusion von Schöllkraut, Ringelblume, Kamille verwendet (1 Esslöffel pro 200 ml kochendes Wasser).

Um das weitere Fortschreiten der Krankheit zu unterbrechen, kann nach Anweisung des Chirurgen Folgendes verwendet werden:

  • kalt
  • UHF;
  • UFO;
  • Strahlentherapie;
  • Breitbandantibiotika;
  • Immobilisierung usw.

Bei rechtzeitiger Behandlung der Hilfe können bis zu 70% der Patienten zu Hause ohne Operation behandelt werden. Wenn es nicht möglich war, den Patienten auf konservative Weise zu heilen, verstärken sich die Symptome der Erkrankung, und es erfolgt eine operative Behandlung. Es wird nur in der Phase der eitrigen Entzündung verwendet und die Möglichkeit, die Lokalisation der Eiteransammlung eindeutig zu bestimmen. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Der eiternde Fokus wird mit einer anderen Art von Inzision geöffnet und nekrotisches Gewebe wird herausgeschnitten. Bei subungualer Eiteransammlung wird der abgeblätterte Teil des Nagels entfernt.

Abhängig von der Lokalisation des Abszesses für den besten Zugang zum Nidus können die Einschnitte sein:

  • quer;
  • oval;
  • schlitzartig;
  • seitlich;
  • bogenförmig;
  • kreuzförmig.

Nach der Operation wird die Kreuzwunde offen behandelt und heilt schneller als seitliche Einschnitte mit Drainage. Komplizierte Formen der Krankheit müssen in einem Krankenhaus behandelt werden. Dies ist normalerweise ein langer Prozess. Die Nachsorge kann zu Hause erfolgen.

Abhängig von der Lokalisation des Prozesses und der Art des Verbrechers nach der Operation können Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben werden. Sie können intramuskulär, intravenös und intraossär verabreicht werden. Sie können auch zum Waschen der Wunde verwendet werden. Nach der Reinigung der Wunde werden die Ränder der Einschnitte durch Sekundärnähte zusammengebracht.

Salbenauflagen auf der Wunde mit der Entladung legen sich nach dem Öffnen des Abszesses nicht auf, da dies den Abfluss von eitriger Entladung stören würde. Ein trockener steriler Verband wird auf die Wunde gelegt und täglich gewechselt.

Derzeit kann eine eitrige Wunde mit einer Antibiotika enthaltenden Salbe auf wasserlöslicher Basis behandelt werden. Der Patient kann jedoch ohne Antibiotika geheilt werden.

Schon vor der Wundheilung beginnen gymnastische Übungen, um eine Funktionsstörung der Gliedmaßen zu verhindern. Allmählich erweitern sich diese Aktivitäten.

Prävention

Die Vorbeugung von Katzen umfasst:

  • Einhaltung der Sicherheitsvorschriften:
  • korrekte Behandlung von Mikrotraumen mit Antiseptika;
  • persönliche Hygiene.

Felon Finger

Panaritium ist eine akute entzündliche Erkrankung des Gewebes der Finger (oder Füße). Häufig entwickelt sich in den extremen Fingergliedern infolge einer Infektion durch kleine Wunden, Schnittverletzungen, Kratzer oder Injektionen. Mikrotrauma öffnet das Tor für pathogene Mikroben, die beim Eintreten Entzündungen verursachen. Infektionen können durch Staphylokokken, Streptokokken oder Enterokokken sowie durch pathogene Mikroflora verursacht werden.

Der Entzündungsprozess kann sich auf die Dermis, das Unterhautgewebe sowie auf die Gelenke, Knochen und Sehnen der Finger ausbreiten. Teilen Sie seröse (ödematöse) und eitrige Formen des Verbrechers auf.

Am anfälligsten sind Menschen mit Diabetes mellitus oder Menschen, die an anderen Erkrankungen der endokrinen Drüsen leiden, sowie Menschen mit Durchblutungsstörungen in kleinen Gefäßen der Finger.

Symptome eines Verbrechers

Dem Auftreten eines Verbrechers ging zwangsläufig ein Mikrotrauma voraus. An diesem Ort treten Schwellungen und Rötungen auf. Im Bereich der Entzündung gibt es einen pulsierenden, pochenden Schmerz. Panaritium kann von Schüttelfrost, Fieber und allgemeinem Unwohlsein begleitet sein.

Arten von Verbrecher

Es gibt oberflächliche Formen von Panaritium, bei denen Entzündungen nur die oberen Schichten der Dermis und tiefe Schichten betreffen, in denen Sehnen, Gelenke und Knochengewebe betroffen sind.

Oberflächenfilze

Dermal tritt am Finger von hinten auf. Eiter sammelt sich unter der oberen Hautschicht und bildet eine Blase mit schlammigem Inhalt. Die Haut an der Entzündungsstelle wird rot. Es gibt Schmerzen, brennend. Wenn die Blase an Größe zunimmt, deutet dies darauf hin, dass die Krankheit fortschreitet und in tieferes Gewebe übergeht.

Okolonogtevy Verbrecher (Paronychie) tritt bei Entzündung der periungualen Walze auf. Diese Art von Verbrecher ist oft das Ergebnis falscher Maniküre. Die Haut des Nagelkissens entzündet sich am Nagelrand durch kleinere Hautverletzungen (Grate, kleine Risse oder Einschnitte).

Tiefe Arten von Verbrecher

Unter der Daumenauflage entwickelt sich ein subkutaner Verbrecher. Die Haut des Fingers auf dem Pad ist dicht. Wenn der Eiter nicht durchbricht, geht die Entzündung tief. Bei dieser Art von Verbrecher sind ständige Schießschmerzen zu spüren, bei leichtem Druck kommt es zu starken Schmerzen. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann eine Entzündung Gelenke, Sehnen oder Knochen erfassen.

Subungal Verbrecher ist durch eine Entzündung des Gewebes unter der Nagelplatte gekennzeichnet. Die Ursache dieses Verbrechers könnte Splitter oder ein Stich unter dem Nagel sein.

Sehnenverbrecher - die schwerste Art von Verbrecher, kann zu längeren Behinderungen der Handbeweglichkeit führen. Finger schwillt an, die Mobilität ist begrenzt. Wenn Sie versuchen, Ihren Finger zu strecken, treten starke Schmerzen auf.

Ein Verbrecher entsteht, wenn die Infektion in die Gelenkhöhle eindringt. Dies kann vorkommen, wenn Sie verletzt werden oder das Ergebnis einer langen Lähmung in den Weichteilen oberhalb des Gelenks ist. Diese Art von Schwerverbrecher neigen im Bereich des Gelenks zu spindelförmiger Ausdehnung, wodurch die Beweglichkeit des Gelenks eingeschränkt wird, Schmerzen beim Drücken oder Bewegen.

Osteoartikuläres Panaritium tritt mit dem Fortschreiten des Gelenkpararitiums auf. Bei dieser Krankheit erfasst der eitrige Prozess zusätzlich zu den Gelenken Knochengewebe.

Knochenverbrecher beeinflusst das Knochengewebe des Fingers. Tritt nach einer Infektion auf (z. B. bei offenen infizierten Frakturen) oder ist eine Folge der Ausbreitung einer Entzündung des umgebenden Gewebes auf den Knochen.

Panaritium, besonders tief, muss unbedingt behandelt werden. In einem vernachlässigten Zustand breitet sich die Entzündung auf alle Gewebe des Fingers, der Hand und sogar des Unterarms aus, eine Pandaktylitis entwickelt sich. Es kommt vor, dass der einzige Weg, die Verbreitung von Ekelhaftigkeit zu stoppen, die Amputation ist.

Verbrecher verhindern

Für die Verhinderung von Straftaten mit jedem Finger, auch bei geringfügigen Schäden, ist es erforderlich, die Wunde mit einem Antiseptikum (Jod, Wasserstoffperoxid, Alkohollösung usw.) zu behandeln.

Ein wichtiges Mittel zur Vorbeugung von Verbrechern - saubere Hände. Man darf jedoch nicht vergessen, dass kleine Risse auf der mit Detergenzien ausgetrockneten Haut auftreten, durch die Krankheitserreger eindringen können. Lassen Sie daher die Haut nicht übermäßig trocknen.

Beim Reinigen oder Arbeiten im Garten müssen Handschuhe getragen werden. Wenn es keine Möglichkeit oder keinen Wunsch gibt, Handschuhe zu verwenden, müssen Sie Ihre Hände vor dem Arbeiten mit einer Schutzcreme einölen und danach befeuchten.

Beim Umgang mit Schneidwerkzeugen und Schmutz ist Vorsicht geboten, beispielsweise bei der Kartoffelreinigung. Gemüse ist immer besser, zuerst den Boden und dann zu reinigen. Beim Schneiden von Fischen müssen Sie vorsichtig sein (Injektionen von Fischknochen sind eine häufige Ursache für Straftäter).

Es ist besser, keine anderen Geräte für die Maniküre zu verwenden. Bei der Maniküre sollten Sie versuchen, die Haut um das Nagelbett so wenig wie möglich zu verletzen. Die Nagelhaut ist besser zu bewegen und nicht mit einer Schere zu schneiden. Reinigen Sie die Grate sorgfältig - sie verursachen häufig periunguale Straftäter.

Behandlung von Verbrecher

Die Wahl der Behandlung für einen Verbrecher hängt vom Stadium der Erkrankung und vom Ort des Entzündungsprozesses ab.

Konservative Behandlung - gezeigt in den Anfangsstadien der Oberflächentypen von Straftätern: dermal und periungual. Zuweisung:

  • Wärmebäder mit einer hypertonischen Natriumchloridlösung mit einer Konzentration von mehr als 10%. Für die Zubereitung verwenden Sie Tafelsalz: Ein Teelöffel mit einem Hügel wird in 100 ml kochendem Wasser gelöst. Beschädigter Finger wird in Kochsalzlösung getaucht und mindestens 15 Minuten lang gehalten. Hypertonische Salzlösung wirkt antiseptisch, "zieht" Eiter und giftige Substanzen aus dem Gewebe.
  • Fukortsin - Lösung mit antiseptischer und antimykotischer Wirkung. Es wird bis zu 4-mal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen.
  • Akriderm GK - Creme mit dreifacher Wirkung: antibakteriell, entzündungshemmend und antimykotisch. Es besteht aus dem Antibiotikum Gentamicin, dem Corticosteroid Betamethason und dem Antimykotikum Clotrimazol. Die Creme wird zweimal täglich auf die Haut aufgetragen.
  • Vulnuzan - Salbe, zu der auch der Masterbatch des Pomorie Lake gehört. Vulnuzan reduziert Entzündungen, wirkt antimikrobiell und verbessert die Heilung eitriger Wunden. Die Salbe wird den ganzen Tag unter dem Verband aufgetragen.
  • Bewässerung und Dressings mit Sophora-Tinktur - Die japanische Frucht-Tinktur von Sophora enthält einen Komplex biologisch aktiver Substanzen, die bei eitrigen Entzündungsprozessen antiseptisch wirken.
  • Linment Balsamico nach Vishnevsky - es enthält Xeroform, Birkenteer, Ricinöl. Das Medikament lindert Entzündungen, desinfiziert. Liniment wird 2-3 mal pro Tag oder über Nacht unter einer Mullbinde auf die betroffenen Stellen aufgetragen.
  • UHF - Exposition gegenüber dem entzündeten Bereich des elektrischen Feldes mit ultrahoher Frequenz.

Chirurgische Behandlung - wird in den späten Stadien der Oberflächentypen von Verbrechern durchgeführt, wenn die konservative Therapie bereits unwirksam ist und Fenarition in allen Stadien der tiefsten Arten eingesetzt wird.

  • Nach der Lokalanästhesie mit Hilfe von Novocain- oder Lidocainlösungen wird ein Einschnitt gemacht, Eiter und abgestorbenes Gewebe entfernt; Stellen Sie eine Drainage für die Entfernung von eitrigem Inhalt aus einer Wunde her, legen Sie Nähte auf.
  • Nach der Operation verschreiben: Behandlung der Nähte mit Antiseptika (Lösungen von Furatsilina, Betadine), innerer Gebrauch von Antibiotika und Schmerzmitteln, Bestrahlung mit UV-Lampen.

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Behandlung von Volksheilmitteln gegen Verbrecher ist bei regelmäßiger Anwendung ab dem ersten Stadium der Entzündung wirksam. Wenn trotz aller Anstrengungen der Prozess voranschreitet, starke Schmerzen, Schwellungen, Gesundheitszustand und die Körpertemperatur ansteigen, sollte die Selbstbehandlung abgebrochen werden und sich an einen Chirurgen wenden.

  • Kaliumpermanganat Zu Beginn der Entzündung können Sie mit einer pinkfarbenen Lösung von Kaliumpermanganat warme Fingerbäder herstellen. Lassen Sie Ihren Finger bis zu 30 Minuten in der Lösung. Auch für die Bäder können Sie die Tinktur aus Eukalyptus oder Calendula verwenden. Dazu sollte ein Teelöffel Tinktur in ein Glas warmes Wasser gegeben werden.
  • Wodka (Kompresse). Watte oder Mull mit Wodka einweichen, an der Entzündungsstelle und am Verband befestigen. Wenn es trocknet, nass es wieder mit Wodka. Verbandsverschleiß 10-12 Stunden. Wiederholen Sie den Vorgang gegebenenfalls für drei Tage, bis die Symptome verschwinden. Verwenden Sie kein Kompressionspapier und kein Cellophan im Verband, um nicht die Wirkung einer wärmenden Kompresse zu erzeugen.
  • Paraffin. Für die Behandlung von Verbrechern im nicht eitrigen Stadium müssen Sie ein Stück Paraffin in einem kleinen Tank in einem Wasserbad schmelzen. Dann tauche den wunden Finger vorsichtig für eine Sekunde in Paraffin. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals. Dadurch bildet sich am Finger ein ziemlich dicker Paraffinwachsfinger. Nachdem das Paraffin vollständig fixiert ist, kann die Fingerspitze entfernt und der Finger mit Jod oder Alkohol bestrichen werden.
  • Weizen oder Roggen. Befestigen Sie gekauten Weizen oder Roggen an der betroffenen Stelle, bedecken Sie ihn mit einem rohen Kohlblatt und binden Sie es zusammen. Verband alle 12 Stunden wechseln. Nun zieht Eiter.
  • Zelenka Um Schmerzen bei Verschmutzungen zu lindern, müssen Sie den Finger gut blasen und den beschädigten Bereich mit grüner Farbe füllen. Verwirbele Flagellum aus einem Stück Baumwolle. Legen Sie sich unter dem Nagel an die Stelle, an der sich Entzündung befand. Der Nagel drückt nicht auf die Haut und der Schmerz lässt nach.
  • Kupfersulfat Eine Prise Kupfersulfat wird in 50 ml warmem Wasser gelöst. Lassen Sie den wunden Finger 15 Minuten in der Lösung. Panaritium findet nach mehreren Verfahren statt.
  • Aloe Schneiden Sie das unterste Blatt Aloe (Agave) ab und spülen Sie es mit Wasser aus. Schneiden Sie die Stacheln und schneiden Sie das Blatt entlang. Wickeln Sie eine der Hälften des wunden Fingers, die heruntergeschnitten und verbunden ist. Verband halten 4 Stunden.
  • Bogen Um die Reifung der Felder zu beschleunigen, backen Sie die Zwiebel vollständig oder kochen Sie die Zwiebel in Milch. Halbieren und auf die entzündete Stelle legen, Verband anlegen. Verband alle 4 Stunden wechseln.
  • Pilz-Regenmantel. Schneiden Sie den Pilzregen ab und legen Sie das innere Fruchtfleisch in den entzündeten Bereich. Pulverisierte reifende Pilzsporen wirken genauso wie Fruchtfleisch.
  • Seife Die Waschseife fein reiben, das rohe Eiweiß hinzufügen. Rühren Sie sich bis zum Zustand des Brei. Tragen Sie die Mischung mit einer dicken Schicht (ca. 1 cm) auf die Schadensstelle auf, um weitere 0,5 cm intakte Haut einzufangen. Legen Sie einen Verband an. Behalten Sie den Verband bis zu zwei Tagen. Wenn die Wunde nicht klar wird, wiederholen Sie den Vorgang.
  • Olivenöl Das Mulltuch mit Olivenöl sättigen. Sammeln Sie frischen Saft von der Kiefer oder Zeder auf dieser Serviette. Pribintovat zum Ort der Entzündung an der ganzen Nacht.
  • Taubheit der Beine, Hände und Finger
  • Würmer (Würmer) - Symptome und Behandlung