Aceton Diet - Opinion Nutritionist, Tipps

Bronchitis

Heutzutage ist Aceton bei Kindern eine sehr häufige Erkrankung. In den meisten Fällen leiden Kinder im Alter von einem Jahr bis sieben Jahren daran. Es ist eine heimtückische Krankheit, die sich möglicherweise lange Zeit nicht manifestiert. Oft begleitet von einer Pause, ist Ihr Kind lethargisch, traurig, geht häufiger zu Bett als sonst, weigert sich zu essen und zu trinken. Es gibt auch Erbrechen, Durchfall und hohes Fieber, der Geruch von Aceton bei einem Kind ist zu spüren. Was soll ich tun, wenn Aceton erscheint?

Ein erfahrener Arzt wird sofort den Schweregrad der Erkrankung feststellen und eine Diät mit Aceton oder in schweren Fällen eine IV verschreiben. Zu Hause ist Ihr erster Assistent bei der Bestimmung des Acetonpegels der Acetontest, der sich im Erste-Hilfe-Kit für Zuhause befinden muss.

Die Ursachen der Acetonämie bei Kindern sind Mangelernährung. Kein Wunder, denn viele Produkte enthalten heute Konservierungsmittel und verschiedene Zusatzstoffe. Der Körper eines Kindes kann mit einer solchen Belastung nicht immer zurechtkommen und versagt. Daher ist es sehr wichtig, die Ernährung des Kindes zu überwachen. Und wenn es im Leben eines Babys einen Fall dieser Krankheit gab, dann ist eine Diät mit Aceton erforderlich, um Rückfälle zu vermeiden.

Mit Hilfe einer Diät bei Kindern können Sie die Krankheit verhindern und sogar die Situation korrigieren. Die Hauptsache ist, rechtzeitig zu beginnen. Es ist sehr wichtig, während dieser Zeit viel Flüssigkeit zu trinken: Wasser, Abkochungen von Trockenfrüchten, zunächst sollte kein Zucker zugesetzt werden. Eine gute Option ist auch mineralisches alkalisches Wasser und Salzhydroxid. Natürlich sind nicht alle Kinder im Krankheitsfall durstig, aber es ist sehr wichtig, dass Sie den Körper nicht dehydrieren lassen. Daher müssen Sie Wasser aus einem Löffel, einer Spritze und anderem Abfallmaterial trinken und diese in Form eines Trinkers verwenden.

Viele Krankheiten lassen sich mit Hilfe der Ernährung, beispielsweise der Cholezystitis, erfolgreicher behandeln: Diät für Cholezystitis - die Meinung eines Ernährungswissenschaftlers, Beratung.

Diät mit Aceton bei Kindern als beste Möglichkeit, den Zustand des Kindes zu kontrollieren

In den ersten Tagen, wenn das Kind kein Erbrechen hat, können Sie Cracker geben, vorzugsweise Ihre eigene Küche. Dafür ist es besser, normales Brot ohne Aromen und Aromen zu sich zu nehmen. Cracker sollten in kleinen Mengen verabreicht werden und auf Ihr Kind aufpassen. Wenn alles in Ordnung ist und keine Reaktion des Organismus erfolgt, können sie auch zu Diät und Suppe hinzugefügt werden. Nur er sollte auf der Gemüsebrühe sein, ohne Salz. Sie müssen mit einer kleinen Menge beginnen, mit ein paar Löffeln und dann langsam die Dosis erhöhen. Sehr nützliche Frucht ist ein Apfel, der immer gebacken wird. Es variiert die Ernährung etwas und wird Ihr Baby mit seinem Geschmack begeistern.

Porridges sind auch nützlich, wie Buchweizen, Haferflocken, Mais, Reis. Es ist bekannt, dass Reisgrütze gut fixiert ist, und dies ist eine großartige Alternative für Durchfall. Brei sollte in Wasser zu einer flüssigen Konsistenz gekocht werden und dann auf einem Sieb oder Schneebesen mahlen. Sie können auch den Kartoffelpüree eingeben. Es muss flüssig sein, weil die Verdauungsorgane entzündet sind und es keine zusätzliche Belastung für sie gibt. Wenn jedoch das Erbrechen bei diesem Essen begonnen hat, lohnt es sich, sich auf ein Abkochen von Getreide zu beschränken.

Während dieser Zeit sollte das Essen mager sein, es ist nicht notwendig, Butter oder Fleischbrühe hinzuzufügen, es kann die Krankheit zurückbringen. Das wird ein schmerzhafter Schlag für den wachsenden Körper sein. Daher ist es notwendig, alle Regeln der Diät mit Aceton strikt einzuhalten.

Wenn das Baby ein wenig von der Krankheit entfernt ist und stärker wird, können Sie Fisch und Fleisch essen, die am besten gedünstet oder gebacken werden, während Sie etwas Salz hinzufügen. Das Fleisch muss schrittweise eingeführt werden, beginnend mit fettarmen Produkten wie Kaninchen, Truthahn, Hühnchen. Diese Nahrung fügt dem Körper des Kindes Kraft und Energie hinzu und füllt die Proteinreserven auf.

Sie können auch Gemüsepüree kochen, Gemüse wird gedämpft oder gedünstet. Karotten, Rüben, Zwiebeln, Kartoffeln bereichern und variieren die Diätkost. Wenn Sie sie in lustige Figuren oder in Form der Sonne, eines Herzens, setzen, erhöht dies den Appetit des Babys. Viel interessanter ist das fabelhafte Essen als das übliche auf dem Teller.

Eine wichtige Rolle in der Ernährung in dieser Zeit sollten Sauermilchprodukte wie Milch, Kefir, Joghurt, Ryazhenka und fettarmer Hüttenkäse spielen. Zunächst sollte die Milch jedoch mit Wasser 1: 1 verdünnt werden. Sauermilchprodukte zur Erneuerung der Darmflora, zur Erneuerung des Darmtraktoboters. Denn während der Krankheit versagt der Körper, und der junge Körper muss das vorherige Gleichgewicht wiederherstellen.

Arthrose der Gelenke ist auch für eine wirksame Behandlung mit Hilfe der Lebensmittelregulierung geeignet, genauer: Die Diät bei Arthrose ist die Meinung eines Ernährungswissenschaftlers, Empfehlungen.

Sie können das Kind noch mit Keksen erfreuen, ohne Füllstoffe und Farbstoffe wählen, in diesem Fall ist eine ausgezeichnete Alternative galetnyje Kekse oder Trocknen. Dieses Vergnügen wird für Kinder angenehm sein und wird ihnen in einem schwierigen Moment gefallen. Sie sind nicht so süß, um alle Anzeichen von Aceton zu ertragen, eine geschmacklose Diät, auch wenn Kekse und Trocknen eine angenehme Delikatesse sind.

Diät nach Aceton - die Regel, die Sie unbedingt einhalten sollten

Nach der Genesung muss die Diät nach Aceton etwa zwei Wochen lang durchgeführt werden. Nach und nach zu den alten Speisen zurückkehren. Man muss jedoch vorsichtig sein, da die Bauchspeicheldrüse des Kindes immer noch schwach ist und einer solchen Belastung nicht standhalten kann. Daher müssen wir bei fetthaltigen Lebensmitteln sehr vorsichtig sein, und es ist besser, Fett und Frittiertes vollständig aus der Diät zu entfernen. Lassen Sie dieses Essen für eine Weile für ein Kind verbieten.

Bei einer Diät nach Aceton ist es auch notwendig, Süßigkeiten, insbesondere Schokolade, Buttercreme und Süßigkeiten, einzuschränken, beim Backen ist es besser, den Empfang um eine Weile zu verschieben. Stattdessen können Sie die Kindermarmelade und Marshmallows anbieten.

Gemüse kann sowohl in Käseform als auch gekocht eingenommen werden, ein Salat mit Kohl, Gurken, Dill, Zwiebeln ist sehr nützlich. Auberginen, Petersilie, Paprika, Tomaten und natürlich Pilze müssen seit einiger Zeit unterlassen werden. Sie können das Kind mit einem Apfel, Banane, süßen Beeren von Kirschen, Weintrauben, Johannisbeeren, Aprikosen erfreuen. Nur eine wichtige Anmerkung: Alle Früchte müssen süß sein, alle sauren Früchte müssen tabu sein.

Bei Milchprodukten muss man etwas warten. Bei der Einnahme von Hartkäse, fettem Hüttenkäse, ist es zum Beispiel immer noch sehr hart für einen immer noch fragilen Organismus.

Wenn Sie jedoch Anzeichen einer Krankheit haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, damit er bei Kindern eine geeignete Diät mit Aceton verabreichen kann. Alles darin muss ausbalanciert sein, damit der Körper in der richtigen Menge an Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten zugeführt wird. Der Körper des Babys sollte den Mangel an notwendigen Substanzen nicht spüren. Mit Hilfe einer Diät wird alles normalisiert, das Verhältnis des gesamten Organismus wird angepasst. Eine Diät hilft, das Ungleichgewicht des Körpers nach der Krankheit zu beseitigen, um Kraft und Energie zurückzuerlangen. Dies ist eine großartige Gelegenheit, um nicht zu den Gründen zurückzukehren, die den Anstieg des Acetons im Blut ausgelöst haben.

Diät für Kinder mit erhöhtem Azeton: Menüs und Rezepte sowie eine Liste mit Lebensmitteln, die nicht verzehrt werden können

Das Auftreten von Aceton im Urin eines Kindes ist ein Symptom, das die Eltern vieler Babys beunruhigt. Am häufigsten tritt dieses Phänomen bei Kindern unter 12 Jahren auf. Es kann durch Vergiftung, körperliche Anstrengung, falsche Ernährung, hohe Körpertemperatur verursacht werden. Die Hauptmethode für den Umgang mit der Pathologie ist die Ernährung. Was kann und kann ein Kind mit Aceton nicht essen?

Besonderheiten bei der Ernährung mit Acetonämie

Das acetonämische Syndrom manifestiert sich durch intensives Erbrechen, Durchfall, Verschlechterung des Allgemeinzustands und völligen Appetitlosigkeit. In diesem Fall verliert das Kind viel Flüssigkeit, was zu Dehydratation führen kann. Die Einhaltung strenger Ernährungsregeln trägt zur Wiederherstellung des Wasserhaushalts und der Vitalität bei.

Diät zu Beginn der Krankheit

Während der Verschlimmerung einer Acetonämie mit starkem Erbrechen müssen Sie nicht versuchen, das Kind zu füttern. Für die schnelle Entfernung von Ketonkörpern aus dem Körper sollte der Patient ausreichend trinken.

Die Grundprinzipien der Ernährung zu Beginn der Krankheit:

  • Bei schwerem Erbrechen sollte der Patient alle 5-15 Minuten getrunken werden, um Mineralwasser ohne Kohlensäure, süßes Fruchtkompott oder Rosinenbrühe zu trinken. Um Erbrechen zu verhindern, hilft Fruktose und 40% Glukose (Ampulle 1-2 mal trinken).
  • Am ersten Tag nach Übelkeitsangriffen können Sie dem Kind Cracker geben. Hören Sie nicht auf, viel Flüssigkeit zu trinken. Der Patient sollte etwa 2 Liter Wasser trinken.
  • 3. Krankheitstag: Reiswasser und Bratäpfel. Wenn das Baby einen Appetit hat, darf es trocknen.
  • Am 4. Tag der Krankheit werden Gemüsesuppen und Gummikekse in die Ernährung aufgenommen.

Ernährung nach der Wiederherstellung von Aceton

Sie können das Wohlbefinden des Kindes in seiner Ernährung verbessern, Sie können jedoch auch andere Gerichte hinzufügen. Die Erholungsphase des vom acetonemischen Syndrom betroffenen Körpers des Patienten beträgt jedoch 1 bis 3 Monate. Die Grundprinzipien der Ernährung nach der Gewinnung von Aceton im Urin:

  • Flüssigkeitsaufnahme (1-1,5 Liter pro Tag);
  • Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen;
  • Das Intervall zwischen den Mahlzeiten sollte nicht mehr als 3 Stunden betragen.
  • Sie können ein Kind nicht zwingen, zu essen, wenn es sich weigert zu essen. Sie können ihm Kekse mit Fruchtkompott oder Trockenfrüchten anbieten.
  • Die Konsistenz der Nahrung sollte püriert oder flüssig sein;
  • essen Sie keine frittierten Speisen, Speisen sollten gedämpft oder im Ofen gebacken werden;
  • keine Nahrung zu sich nehmen, die die Magenschleimhaut reizen kann;
  • Essen sollte warm sein;
  • Milchprodukte werden nach dem Ende der Diät schrittweise in das Menü aufgenommen.
  • Fleisch wird in gemahlener Form (Souffle) verwendet;
  • Der Schwerpunkt sollte auf ballaststoffreichen Lebensmitteln liegen.
  • Die letzte Mahlzeit sollte bis spätestens 19.00 Uhr leicht sein.
Die Ernährung des Babys sollte ausreichend Flüssigkeit enthalten.

Was kann ein Kind mit Acetonämie essen?

Manchmal wird die Verbesserung des Zustands des Kindes wieder durch einen Anstieg des Acetons im Urin ersetzt. Die Eltern verfolgen die Ernährung des Patienten nicht mehr strikt und erlauben ihm, die Nahrungsmittel zu essen, an die er gewöhnt war. Einige glauben, dass eine Diät das Kind nicht mit essentiellen Spurenelementen versorgt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Acetondiät bietet eine breite Palette an gesunden und nahrhaften Lebensmitteln. Bei Acetonämie kann das Kind essen:

  • Buchweizen-, Weizen-, Reis-, Haferflocken-, Mais- und Perlgerste-Cerealien;
  • Gemüsesuppen;
  • mageres Fleisch (Kaninchen, Huhn, Kalbfleisch, Truthahn);
  • gekochte Eier;
  • süße Früchte und Beeren;
  • Gemüse ist roh und auf verschiedene Weise zubereitet;
  • fettarme Milchprodukte ohne Zucker;
  • Seefisch, grüne und braune Algen;
  • getrocknete Früchte;
  • galetny Kekse;
  • Semmelbrösel und Brot;
  • Gelee, Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Tees;
  • süßes kleines (hausgemachte Marmelade, Honig, Marshmallow, Marmelade, Gelee).

Liste der verbotenen Produkte

Ein Kind, das sich in einer Acetonemie-Krise befindet, schwächt das Immunsystem und stört die Arbeit einiger Körperfunktionen. Viele Gerichte, die zuvor keine negativen Reaktionen hervorgerufen hatten, führten zur Entwicklung von Allergien, Leberkoliken, Magen-Darm-Störungen und einer Verschlimmerung des Acetonemie-Syndroms. In dieser Hinsicht dürfen einige Produkte nicht verwendet werden:

  • fetter Fisch und Fleisch;
  • Fette;
  • Innereien;
  • Pilze;
  • erste Gänge auf Fleisch- und Fischbasis;
  • Krebse, Garnelen, Flussfisch;
  • Pickles, Pickles, Konservierung, geräucherte Produkte;
  • Sauerampfer Suppe;
  • Tomaten, Auberginen, Hülsenfrüchte, Rettich, Blumenkohl;
  • Gebäck;
  • Süßwarencreme, Schokolade;
  • fetthaltige Milchprodukte;
  • Gewürze, Mayonnaise, Ketchup;
  • Produkte mit Farbstoffen und Lebensmittelzusatzstoffen;
  • Kaffee, Kakao, starker Tee, abgepackte Säfte, Getränke mit Gas;
  • Zitrusfrüchte;
  • Fast-Food-Gerichte;
  • saure Beeren und Früchte.
Produkte, die Sie nicht mehr verwenden müssen

Beispieldiät mit Aceton in der Tabelle

Das Kindermenü während der Acetonämie sollte ausgewogen sein. Füttern Sie dem Kind nicht nur Gemüsesuppe oder Haferbrei. Die Diät mit Aceton bei Kindern sollte eine Vielzahl von Gerichten enthalten, die Nährstoffe enthalten. Eltern können nicht einfach ein Menü für den Patienten selbst erstellen. Die Tabelle zeigt die ungefähre Ernährung des Kindes pro Tag.

Diätetisches Lebensmittel mit erhöhtem Aceton

Der erhöhte Acetongehalt im Urin wird hauptsächlich bei Kindern beobachtet. Diese Krankheit ist jedoch typisch für Frauen während der Schwangerschaft. Es manifestiert sich in Form von wiederholten Anfällen von Erbrechen, Fieber und Appetitlosigkeit. In Verbindung mit einer medizinischen Behandlung kann der Arzt ein Diätfutter mit erhöhtem Aceton vorschreiben.

Ernährungsregeln

Diät für das acetonemische Syndrom ist eine therapeutische Diät. Sein Hauptziel ist es, den Acetongehalt im Urin zu reduzieren. Dieser medizinische Komplex wurde von Dr. Komarovsky entwickelt - einem Kinderarzt aus der Ukraine und dem führenden Autor des Programms "School of Doctor Komarovsky". Bei der Zusammenstellung einer Diät mit Aceton bei Kindern hob Dr. Komarovsky einige Regeln hervor:

  • Geben Sie dem Kind nur ein warmes Getränk, das Glukose oder Saccharose enthält.
  • Folgen Sie dem Trinkregime. Es ist notwendig, das Kind alle 10-15 Minuten in 5-10 ml zu füttern. Die tägliche Flüssigkeitszufuhrmenge sollte 120-150 mg pro 1 kg Babygewicht betragen.
  • Beseitigen Sie von der Diät süßes Soda. Es ist besser, den Mangel an Glukose mit Hilfe von süßen Früchten und natürlichen Säften zu füllen.
  • Geben Sie dem Kind eine Flasche Nicotinamid (PP) zusammen mit einem Getränk. Es verbessert die Glukoseabsorption. Sie können es in jeder Apotheke oder Apotheke kaufen.

Für die Dauer der Diät die folgenden Produkte aus der Diät streichen:

  • Alle Produkte, die Fettsäuren enthalten. Dies gilt insbesondere für pflanzliche und Fischöle.
  • Fettbrühe und Aspik;
  • Halbzeuge und Innereien;
  • Alle Arten von Pilzen;
  • Bohnen- und Getreidekulturen sowie Nüsse;
  • Alle Produkte, die Zusatzstoffe und Farbstoffe enthalten;
  • Fette Saucen und würzige Gewürze;
  • Backwaren und süße Desserts;
  • Geräuchertes Fleisch (Wurst, Hähnchen, Fisch);
  • Koffeinhaltige Getränke;
  • Saure Früchte (insbesondere Zitrusfrüchte);
  • Etwas Gemüse (Aubergine, Kohl, Tomaten).

Der Ausschluss dieser Produkte aus der Ernährung sollte zum Zeitpunkt der Verschlimmerung der Krankheit erfolgen. Nach Beendigung der Hauptsymptome (Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit) können Sie das Kind füttern. Die Gesamtmenge der Produkte wird in kleine Portionen aufgeteilt und während des Tages verbraucht (5-6 mal).

Wichtig: Mahlzeiten sollten gekocht oder gedämpft sein. In ihrer Zusammensetzung muss zwangsläufig Gemüse und Obst enthalten.

Was kann man mit Aceton essen?

Solche Produkte sind erlaubt:

  • In Wasser oder Milch gekochter Brei;
  • Milchprodukte;
  • Mageres Fleisch (Kaninchen, Huhn oder Truthahn);
  • Frische und natürliche Säfte;
  • Nicht saures Gemüse und Obst;
  • Kompotte aus frischem Obst und Trockenfrüchten;
  • Gemüsesuppen ohne zu braten;
  • Grüner Tee und Kräutertees;
  • Alle Grüns (Dill, Petersilie oder Salat);
  • Gerichte aus fettarmen Fischen.

Diät mit Aceton bei schwangeren Frauen

In einigen Fällen ist ein erhöhter Acetonwert im Urin für Frauen während der Schwangerschaft charakteristisch. Viele der schönen Geschlechter sind mit den wichtigsten Anzeichen einer Schwangerschaft vertraut - der Toxikose. Aber nur wenige wissen, dass es starke emetische Triebe sind, die erste Alarmglocke sind. Häufiges Erbrechen entwässert den Körper und führt zu erhöhten Konzentrationen von Ketonen, organischen Substanzen, von denen Aceton repräsentativ ist. Um den Ketonspiegel im Urin einer Frau zu normalisieren, schreibt der Arzt eine umfassende Behandlung vor, deren Hauptbestandteil eine Diät mit erhöhtem Aceton ist.

Wichtig: Wenn in der späten Schwangerschaft ein erhöhter Acetonwert im Urin beobachtet wird, ist dies ein schwerwiegender Grund für einen Krankenhausaufenthalt, da ein solches Problem auf einen Schwangerschaftsdiabetes hindeuten kann.

Lebensmittel mit Aceton für zukünftige Mütter werden vom Arzt selbst hergestellt und enthalten mehrere verbindliche Regeln:

  • Häufiges Erbrechen führt zu Austrocknung. Daher ist es sehr wichtig, das richtige Trinkverhalten zu beachten. Die optimale Flüssigkeitsmenge pro Tag beträgt 1,5-2 Liter reines Wasser.
  • Sie müssen in kleinen Portionen trinken. Ein Glas Wasser, einmal getrunken, kann zu einem erneuten Erbrechen führen. Trinken Sie in kleinen Schlucken, aber oft;
  • Es ist besser, Wasser aus der Apotheke zu trinken, z. B. Borjomi oder Essentuki.
  • Die Speisekarte sollte kohlenhydratreiche Lebensmittel enthalten. Begrenzen Sie die Proteinzufuhr;
  • Iss fraktional in kleinen Portionen.

Achten Sie bei der Zubereitung von Diätgerichten auf frisches Gemüse und Obst, natürliche Säfte und Fruchtgetränke. So versorgen Sie den Körper mit pflanzlichen Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Vermeiden Sie stark süße und frittierte Speisen. Durch eine Diät mit erhöhtem Aceton werden fetthaltige und schwere Nahrungsmittel sowie kalorienreiche Saucen und würzige Gewürze vollständig eliminiert. Mahlzeiten sollten gedämpft, gekocht oder gedünstet werden. Nachdem der Krisenzeitpunkt zurückgegangen ist, können Sie bekannte Produkte in das Menü aufnehmen, jedoch mit Genehmigung des Arztes und unter strenger Aufsicht.

Nützliche Rezepte

Der medizinische Komplex von Lebensmitteln bietet einige Einschränkungen. Deshalb haben wir für Sie einige einfache Rezepte für eine Diät mit Aceton vorbereitet.

Gedämpfte Putenfleischbällchen

Zum Kochen von Fleischbällchen benötigen Sie:

  • Putenfilet oder Hackfleisch - 400 g;
  • Zwiebeln - 1/2;
  • Hühnerei;
  • Reis - 1/2 Tasse;
  • Salz abschmecken.
  • Putenfilet durch eine Fleischmühle scrollen oder bereites Hackfleisch verwenden, das im Laden gekauft wurde;
  • Zwiebeln, in kleine Würfel schneiden oder auf einer groben Reibe reiben, in die Füllung geben;
  • Fügen Sie das rohe Hühnerei und eine halbe Tasse Reis hinzu;
  • Mit Salz würzen und glatt rühren;
  • Das Hackfleisch in kleinen Portionen verteilen und daraus Frikadellen herstellen;
  • Sie können ein Gericht im Dampfbad oder mit einem langsamen Kocher zubereiten.
  • Gießen Sie ein Glas Wasser in den Multikocher und platzieren Sie die Fleischbällchen.
  • Setzen Sie das Feuer auf und kochen Sie 40 Minuten lang;
  • Das fertige Gericht kann mit gehacktem Grün gewürzt und auf den Tisch serviert werden.

Gemüsesuppe aus Brokkoli und Graupen

Um Suppe zu machen, benötigen Sie:

  • Perlgerste - 150 g;
  • Brokkoli - 300 g;
  • Kartoffeln - 2 Stück (mittlere Größe);
  • Karotten - 1 Stück;
  • Zwiebeln - 1/2;
  • Salz abschmecken.
  • Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einen Topf mit kochendem Wasser geben;
  • Die Kartoffeln in Würfel von mittlerer Größe und Möhren in kleine Würfel schneiden.
  • Gemüse in kochendes Wasser geben;
  • Nach 10 Minuten Brokkoli und nach weiteren 10 Minuten Perlgerste hinzufügen;
  • Mit Salz abschmecken und 20-30 Minuten kochen lassen.

Merkmale der Diät mit Aceton bei Kindern

Der sich rasch entwickelnde Körper eines Kindes ist oft verschiedenen pathologischen Zuständen ausgesetzt. Eine dieser Bedingungen ist Azetonämie. Der wichtigste Punkt bei der Behandlung dieser Pathologie ist die Diät mit Aceton bei Kindern.

Acetonämisches Syndrom - Pathologie oder normal?

Das acetonemische Syndrom ist laut der offiziellen medizinischen Interpretation eine Pathologie mit einem ganzen Komplex von Symptomen, der als Acetonkrise bezeichnet wird:

  • Aceton im Urin;
  • häufiges Erbrechen;
  • Geruch von Aceton aus dem Mund;
  • Appetitlosigkeit;

Aber es gibt noch eine andere maßgebende Meinung. Der berühmte russische Kinderarzt Komarovsky nennt das Acetonsyndrom keine Krankheit, sondern einen normalen Körperzustand. Er untermauert seine Behauptung, dass bei Kindern der Mangel an Glykogen, ein Polysaccharid, das für die Synthese von Glukose notwendig ist, ein physiologischer Punkt ist.

Dem Körper des Kindes fehlt Glukose, es beginnt, Fette und Proteine ​​abzubauen, und wenn sie sich auflösen, wird Aceton freigesetzt. Da die Leber mit den Nieren des Kindes nicht physiologisch ausgereift ist, kann sie nicht rechtzeitig das gesamte Aceton aus dem Körper entfernen. Fettsäuren sammeln sich an und verursachen Übersäuerung, Acetonämie.

Ursachen und Symptome

Die Ursachen dieses Zustands sind wichtig für das Verständnis der unterschiedlichen Behandlungsansätze für Ärzte, um das Aceton bei einem Baby zu erhöhen.

Die folgenden kausalen Faktoren provozieren die Entwicklung einer Acetonämie:

  • Stoffwechselstörungen von Blutzucker - Diabetes mellitus;
  • zermürbende Übung;
  • Lebererkrankung;
  • Verletzung der natürlichen bakteriellen Zusammensetzung im Darm - Dysbakteriose;
  • Störung der Bauchspeicheldrüse;
  • Infektionen;
  • Gehirnerschütterung;
  • Essstörung.

Spezifische Behandlung jedes der Gründe individuell, muss der Arzt dafür verantwortlich sein. Aber die richtige Diät mit Aceton bei Kindern, die auf der Meinung des Kinderarztes Komarovsky basiert, kann zu Hause durchgeführt werden. Sie ist ein wichtiger Teil der Behandlung der Krankheit, denn die Unterernährung ist der Hauptfaktor der Krankheit.

Um Anzeichen einer Aceton-Zunahme rechtzeitig zu erkennen, müssen die Symptome der Acetonämie bekannt sein. Dazu gehören:

  • Übermäßiges Erbrechen, das plötzlich auftritt, wiederholt sich mit der gleichen Dauer;
  • Geruch von Aceton aus dem Mund;
  • die Anwesenheit von Kreisen unter den Augen;
  • Appetitlosigkeit und Bauchschmerzen;
  • allgemeine Schwäche;
  • lose Hocker.

Nach Feststellung dieses Symptomkomplexes ist es erforderlich, sofort einen Arzt zu rufen, bei dem starkes Erbrechen, extrem schlechter Gesundheitszustand des Kindes erforderlich ist, um Erste Hilfe unabhängig zu leisten:

  • beruhige dich;
  • Sitz folgen, um den Kopf nicht zurückzuwerfen oder auf die Seite zu legen und Erbrechen durch ein Becken zu ersetzen;
  • Nach Beendigung des Erbrechens süßen Tee und in warmem Wasser verdünntes Soda trinken.

Nach dem Krankenhausaufenthalt werden Urin- und Babyblutuntersuchungen durchgeführt. Die positiven Symptome des acetonemischen Syndroms sind:

  • Bluttest - verschiedene quantitative Zellstörungen entsprechend der Ursache der Erkrankung;
  • Urinanalyse - ein Anstieg des Aceton-Spiegels von "+" auf "++++";
  • Biochemische Analyse von Blut - steigendem Hämatokrit, Gesamtprotein, Harnstoff und Kalium.

Nach Bestätigung der Diagnose beginnt der Arzt mit der Behandlung der Grunderkrankung. Wenn es keine Bedrohung für das Leben gibt, senden Sie es mit einer speziellen Diät nach Hause.

Grundlagen der Ernährung beim acetonemischen Syndrom

Eine Diät mit Aceton im Urin bei Kindern ist darauf ausgelegt, den Ketongehalt im Körper eines Babys zu reduzieren, Aceton im Urin zu reduzieren, die Glukose-Reserven wieder aufzufüllen und den Glukosestoffwechsel wiederherzustellen.

Die Hauptziele der Diät mit erhöhtem Aceton im Urin:

  • eine Diät nur nach ärztlicher Verordnung beginnen;
  • Eine Konsultation mit einem Ernährungsberater oder behandelnden Arzt ist obligatorisch, und begleitende Pathologien, die die Standarddiät verändern, sind möglich.
  • Teilmahlzeiten in kleinen Mengen - alle 2-3 Stunden;
  • für ein paar kochen oder kochen, backen, eintopfgericht essen;
  • Das Abendessen ist bis 6 Uhr abends sehr leicht;
  • Fügen Sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen Gemüse mit viel Ballaststoffen hinzu.
  • das Kind muss große Mengen leicht verdaulicher Kohlenhydrate zu sich nehmen;
  • unbedingt 1-1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • Produkte, die den Stoffwechsel von der sauren zur alkalischen Seite wiederherstellen;
  • beschränken Sie Fett und fetthaltige Lebensmittel.

Um zu verstehen, welche Produkte eine Diät mit Aceton bei einem Kind ausschließen können, wurde eine Tabelle mit den wichtigsten Punkten entwickelt:

Diät für Aceton bei einem Kind: Menü mit zugelassenen Lebensmitteln

Nur wenige Eltern haben ein Konzept wie das Acetonemie-Syndrom oder die Ketoazidose, die einen pathologischen Zustand des Körpers, hauptsächlich ein Kind, mit einem hohen Gehalt an Aceton (Ketonkörper) im Urin in Verbindung bringt, bisher noch nicht bekannt oder gehört.

Nach Ansicht von Kinderärzten tritt diese Pathologie am häufigsten bei gesunden Kindern aufgrund einer vorübergehenden Verletzung von Stoffwechselprozessen auf. Häufig können jedoch hohe Acetonwerte im Urin auf das Auftreten schwerer chronischer Erkrankungen (Darminfektionen, Leberschäden, Hormonstörungen, Gehirnerschütterung usw.) hindeuten. Trotz der Ursachen der Acetonurie ist es jedoch wichtig zu verstehen, dass dieser Zustand sehr gefährlich ist und in relativ kurzer Zeit eine Bedrohung für das Leben eines Kindes darstellen kann. Um den Zustand des Babys zu korrigieren (normalisieren), wird durch eine spezielle Diät- und Arzneimitteltherapie effektiv geholfen.

Die Hauptursachen und Symptome von erhöhtem Aceton bei Kindern

In der Regel entsteht durch eine Verletzung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels eine hohe Konzentration an Aceton. Wenn der Körper mehr Energie aufnimmt, als er Glukose von außen empfängt, wird die Glukose in der Leber umgewandelt, und das Glukogen der Leber wird in Energie umgewandelt, und es erfolgt eine Spaltung der Fette, aus deren Molekülen nicht nur Glukose gebildet wird, sondern auch Ketonkörper. Es ist eine hohe Konzentration von Ketonen, bestehend aus Verbindungen wie Aceton, Acetoessigsäure und b-Hydroxybuttersäure, die im Körper die Entstehung eines acetonämischen Syndroms hervorrufen.

Eine enorme Menge Energie, die der Körper eines Kindes verbraucht:

  1. Übermäßige körperliche Aktivität.
  2. Lange weinen und Wutanfälle.
  3. Infektionskrankheiten verschiedener Art, begleitet von hohem Fieber.
  4. Stress.

Das Risiko eines erhöhten Acetons bei einem Kind steigt signifikant mit:

  • unausgewogene Ernährung;
  • Fasten
  • Überessen;
  • Austrocknung des Körpers (Verletzung des Trinkregimes).

Darüber hinaus kann die Acetonurie das Ergebnis einer individuellen Intoleranz des Körpers mit fetthaltigen Lebensmitteln oder Produkten sein, die verschiedene Aromen enthalten.

Die offensichtlichen Symptome eines erhöhten Acetons im Urin eines Kindes sind:

  1. Der Geruch von Aceton, der vom ganzen Körper ausgeht.
  2. Geruch von Aceton im Urin.
  3. Häufiges Erbrechen.
  4. Erschöpfender Durchfall.
  5. Erhöhte Körpertemperatur
  6. Dummheit oder Übererregung des Kindes.

Wenn solche Anzeichen auftreten, sollte man natürlich sofort einen Arzt aufsuchen, der eine entsprechende Behandlung diagnostiziert und vorschreibt, das Trinkverhalten und die Ernährung des Kindes korrigiert.

Ein Kind mit erhöhtem Azeton trinken

Praktisch jede Nierenerkrankung muss aus dem Körper gespült werden, und das acetonemische Syndrom ist keine Ausnahme. Daher spielt die Vorbereitung und Aufrechterhaltung des richtigen Trinkregimes hier eine sehr wichtige Rolle.

Nach Ansicht der meisten Kinderärzte sind die besten Getränke für ein Kind mit Aceton:

  1. Trockenfrüchtekompotte, die perfekt dazu beitragen, den Glukosespiegel zu erhöhen;
  2. Infusion von Rosinen - eine ausgezeichnete Quelle für Fruktose, die mehrmals besser als Zucker absorbiert wird und gleichzeitig den Glukosespiegel im Blut sanft und allmählich erhöht. Zubereitung der Infusion: Etwas mehr als ein Esslöffel getrockneter Beeren sollte in ein Glas kochendes Wasser gegossen werden und 15-20 Minuten bestehen;
  3. Alkalisches Getränk, Dies hilft, die bereits im Körper angesammelten Ketonkörper zu neutralisieren. Diese Aufgabe ist gut gemacht:
    • Alkalische Mineralwässer - Borjomi, Yessentuki Nr. 4 (oder Nr. 17) usw.
    • Elektrolytlösungen (zum Beispiel Regidron).

Wichtige Regeln für das Trinken bei erhöhtem Aceton:

  1. Das vorgeschlagene Getränk sollte nur in Form von Wärme vorliegen, da in diesem Zustand die Flüssigkeit schneller vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird;
  2. Das Kind sollte mit einer kleinen Menge Flüssigkeit und häufig (10 ml wird alle 10-15 Minuten) gefüttert werden. Dieser Ansatz belastet die Nieren nicht und provoziert nicht das Auftreten von Würgereflexen;
  3. Kompotte, Tees und Infusionen sollten süß sein, es sollte jedoch bedacht werden, dass die maximale Glukosemenge, die ein Kind pro Tag erhält, auf 5 mg pro Kilogramm Gewicht beschränkt ist.

Diät für Aceton bei Kindern: Menü während der akuten Phase der Krankheit

In der Regel werden die ersten Tage der Krankheit einem Kind sehr hart gegeben, mit wiederholtem Erbrechen, Durchfall und einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Während dieser Zeit versucht der Körper intensiv, sich von Giftstoffen zu reinigen, ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Genesung. Es ist ganz natürlich, dass das Kind überhaupt nicht essen will. Um den Körper des Kindes während dieser akuten Periode zu erhalten, reicht es aus, das Baby gemäß den obigen Empfehlungen mit reichlich Wasser zu versorgen.

Am ersten Tag nach Beendigung des Würgens und der Temperaturstabilisierung kann das Kind mehrere hausgemachte Cracker aus Weiß- oder Graubrot anbieten.

Bereits am nächsten Tag ist es möglich, das Kindermenü mit Bratäpfeln und Reiswasser zu ergänzen. Zum Kochen sollten Sie 100 g weißen Reis in drei Liter Wasser ohne Salz und andere Gewürze kochen.

Dann können Sie dem Kind gekochten Reisbrei anbieten (zum Besseren, wenn er vollständig verdaut ist), der auf Wunsch auch mit einem Mixer gemahlen werden kann.

Etwa am vierten Tag nach dem Ende der Krisenphase ist es erlaubt, leichte Gemüsesuppe in die Ernährung des Babys aufzunehmen. Er, wie im Prinzip, und alle Lebensmittel in dieser Zeit sollten keine schweren Nahrungsmittel (die Art von Hülsenfrüchten und Pilzen) und Fette enthalten, mit denen das Verdauungssystem noch nicht fertig wird.

Der Übergang zur gewohnten Lebensweise sollte sehr allmählich sein: Nach vier Tagen, sofern sich der Zustand des Kindes wieder normalisiert hat, kann das Menü erweitert werden, jedoch nur im Rahmen einer speziellen Diät mit erhöhtem Azeton.

Verbotene Lebensmittel mit erhöhtem Azeton bei Kindern

Mit dem Auftreten von Aceton im Urin aus der Ernährung des Babys ist es notwendig, alle kalorienreichen, fetthaltigen und schwer verdaulichen Nahrungsmittel auszuschließen, darunter:

  1. Fleisch- und Fischfettsorten.
  2. Fleisch- und Fischbrühen.
  3. Fleisch Innereien.
  4. Geräucherte und konservierte Lebensmittel, einschließlich Pickles und Gemüse Pickles.
  5. Fetthaltige Milchprodukte.
  6. Meeresfrüchte, insbesondere Garnelen.
  7. Mayonnaise und verschiedene Gewürze.
  8. Gemüse: Auberginen, Champignons, Tomaten.
  9. Saure Frucht
  10. Hülsenfrüchte
  11. Halbzeuge und Fast Food.
  12. Grüns: Petersilie, Sauerampfer, Spinat.
  13. Alle süßen und reichhaltigen Backwaren einschließlich frischem Brot.
  14. Süßigkeiten
  15. Getränke: hochkonzentrierte Säfte und kohlensäurehaltige Getränke, Hühnerbrühe, Kaffee.

Diese Produkte können nicht nur den Krankheitsverlauf verkomplizieren, sondern auch die allgemeine Gesundheit und den Gesundheitszustand des Kindes beeinträchtigen.

Zulässige Lebensmittel und Grundregeln für die Ernährung eines Kindes mit erhöhtem Aceton

Bei der Erstellung des Diätmenüs für Ihr Kind sollten nicht nur die grundlegenden Postulate, sondern auch die Geschmackspräferenzen berücksichtigt werden. Zwingen Sie das Baby nicht dazu, die Produkte zu essen, von denen es ablehnt, um keine neuen Gag-Reflexe zu verursachen.

Liste der Produkte, die in das Diätmenü aufgenommen werden können:

  1. Milch und Milchprodukte mit einem Fettgehalt von bis zu 5%, ohne Zucker (Hüttenkäse, Ryazhenka, Joghurt, Kefir).
  2. Kashi: "Herkules", Buchweizen, Reis, Gerste, Weizen und Mais. Zunächst ist es ratsam, dem Kindbrei flüssige Razvaristoy-Konsistenz anzubieten.
  3. Gemüsesuppen.
  4. Gemüse kann gedünstet, gekocht, gebacken oder roh verwendet werden. Kürbis, Karotten, Rüben, Kartoffeln, Zucchini, frische Kräuter, Kohl und Gurken sollten bevorzugt verwendet werden.
  5. Früchte und Beeren von süßen Sorten.
  6. Eier: nur gekocht - nicht mehr als 1 Stck. am Tag.
  7. Fleisch von fettarmen Sorten: Huhn, Kaninchen, Truthahn und Kalbfleisch.
  8. Fische von Meersorten (Pollock, Flunder, Seehecht usw.) sowie die Aufnahme von Braun- und Grünalgen in das Menü.
  9. Trockenfrüchte, Nüsse, Kekse, Cracker.
  10. Kompotte, Tees in Form von Wärme.
  11. Süßigkeiten: Marmelade, Honig, Marshmallows, Gelee und Marmelade. Geben Sie Ihrem Kind Süßigkeiten und vergessen Sie nicht die Mäßigung.

Grundregeln für Lebensmittel im Urinaceton

  • Babynahrung sollte fraktional sein: Die Nahrungsaufnahme sollte alle zwei bis drei Stunden erfolgen, während die Nahrungsportionen klein sein sollten.
  • Diätnahrung kann gedämpft, gedämpft, gebacken oder gedünstet werden;
  • Fleisch und Fisch werden dem Kind am besten in Form von Frikadellen, Frikadellen oder Soufflé angeboten.
  • Das Abendessen sollte bis zum Maximum hell sein und nicht später als 18-19 Uhr. Unmittelbar vor dem Zubettgehen ist ein Glas nicht fetthaltiges, fermentiertes Milchprodukt erlaubt;
  • Gemüse mit hohem Fasergehalt - ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Mahlzeit.

Kindermenüoptionen für Aceton im Urin

  • Frühstück - flüssiges Hafermehl mit einer Handvoll Nüssen und Trockenfrüchtemischung, Früchtetee.
  • Mittagessen - ein Bratapfel und ein Glas fettarmer Joghurt.
  • Mittagessen - gedünstetes Gemüse, Kalbfleischbällchen, Kompott aus getrockneten Früchten.
  • Snack - gekochtes Ei, Gurke.
  • Abendessen - Blumenkohlsuppe.
  • Frühstück - Reisbrei mit Milch, Tee mit Croutons.
  • Mittagessen - zwei Birnen.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochte Hühnerbrust, Rosinenaufguss.
  • Snack - Fruchtgelee.
  • Abendessen - Fischfrikadellen, gedünsteter, gekochter Buchweizenbrei, ein Glas Kompott.
  • Frühstück - gekochtes Ei, Salat aus gebackenen Rüben, auf einer Reibe gerieben, mit Walnüssen und Rosinen, grünem Tee mit Biskuitplätzchen.
  • Mittagessen - fettarmer Hüttenkäse mit Beeren.
  • Mittagessen - Kaninchenauflauf, Salzkartoffeln, Kohl und grüner Salat, Fruchtgelee.
  • Teezeit - ein Glas Joghurt, süßer Apfel.
  • Abendessen - Kürbiscremesuppe mit Crackern, Kompott.
  • Frühstück - Maisbrei mit Milch, ein paar Bratäpfel, Kompott.
  • Mittagessen - Obstsalat mit Joghurt.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe mit Zusatz von Graupen, Hähnchenfleischbällchen, Tee, 2 Stck. Eibisch
  • Snack - Grießbrei mit einem Löffel Marmelade.
  • Abendessen - Salat "Venigret", ein Glas Joghurt.
  • Frühstück - Buchweizenbrei, gekochtes Ei, Kohl- und Gurkensalat, Tee mit Croutons.
  • Mittagessen - Beerengelee.
  • Mittagessen - geschmorter Kohl, Kartoffelpüree, Kaninchenauflauf, Kompott.
  • Sicher, - Hüttenkäsebällchen mit Beerensirup.
  • Abendessen - gebackenes Seelachsfilet mit gedünstetem Gemüse, Kompott.

Indem Sie sich an diese Diät und die einfachen Regeln des Essens und Trinkens halten, helfen Sie Ihrem Kind, schnell erhöhtes Aceton zu entfernen, und verhindern die Entwicklung vieler Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Tokareva Larisa, Kinderarzt

10,621 Gesamtansichten, 4 Ansichten heute

Merkmale der Diät mit Aceton bei Kindern

Eine Diät mit Aceton bei Kindern verringert die Anzeichen einer Acetonemie-Krise. Es sollten nur zugelassene Lebensmittel in das Menü aufgenommen werden, ausgenommen fetthaltige und salzige Lebensmittel.

Der Inhalt

Mit einem erhöhten Acetongehalt wird eine Zunahme der Menge an schädlichen Ketonkörpern im Urin und Blut diagnostiziert. Diese Bedingung wird normalerweise bei Kleinkindern aufgrund von Überarbeitung, Hunger oder Vergiftung beobachtet. Die Diät bei einem acetonemischen Syndrom soll die toxischen Wirkungen von Ketonkörpern auf das Verdauungssystem des Kindes verringern und seinen Zustand lindern.

Lebensmittelfunktionen mit Aceton

Die Diät mit Aceton bei Kindern zielt darauf ab, die Symptome einer Acetonemie zu beseitigen und den Zustand zu verbessern. Nur ein Fachmann kann die Ursachen für eine Azetonämie bestimmen und die Behandlung verschreiben. Daher ist ein Arztbesuch im Haus erforderlich. Ein Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus wird normalerweise nicht durchgeführt. Eine ausgewogene Ernährung mit Ausnahme von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln hilft, den Acetongehalt zu reduzieren und die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren.

Eigenschaften Diätfutter:

  • eine ungefähre Diät sollte nur ein Arzt sein, nachdem das Kind untersucht wurde;
  • Mit Erbrechen und Übelkeit wird die Nahrungsaufnahme vollständig gestoppt.
  • Bei den ersten Anzeichen von Aceton sollte das Kind oft warmes Wasser trinken.
  • Wasser sollte alle 5-7 Minuten gegeben werden, 1-2 Esslöffel;
  • Die Fütterung sollte den Prinzipien der fraktionierten Fütterung folgen.
  • füttern Sie das Kind mindestens 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen;
  • fetthaltige, salzige und würzige Gerichte sollten vollständig von der Speisekarte ausgeschlossen werden;
  • zwinge das Baby zum Füttern;
  • Alle Mahlzeiten und Getränke, die für die Diät zugelassen sind, sollten schrittweise eingeführt werden.
  • warmes kochendes Wasser und Mineralwasser trinken lassen.

Sie können getrocknete Fruchtkompotte, 5% ige Glukoselösung und Mineralwasser trinken. Dr. Komarovsky empfiehlt, bei Kindern eine Diät mit Aceton zu verabreichen, 40% Glukose in Ampullen oder 5% in Fläschchen. Es ist ratsam, das Getreide in Wasser ohne Zusatz von Milch und Butter zu kochen. Mahlzeiten zur Einhaltung der Diät mit Aceton können nach den zulässigen Rezepten gekocht, gekocht und gedünstet werden.

Ein Kind zum Essen zu zwingen, ist nicht erlaubt, aber es sollte nicht verhungern

Allgemeine Ernährungsregeln

Nach der Untersuchung des Kindes und der Feststellung der Schwere der Symptome verschreibt der Arzt eine Diät mit allgemeinen Ernährungsregeln für die ersten 5 Tage. Es ist unbedingt zu beachten, dass alle Ratschläge und Empfehlungen befolgt werden. Die Hauptregel der Diät mit Aceton bei Kindern besteht darin, den Patienten mit der erforderlichen Flüssigkeitsmenge zu versorgen. Beim Erbrechen sollte dem Kind auch nachts Wasser gegeben werden.

Mahlzeiten für die ersten 5 Tage nach der Acetonemie-Krise:

  1. Der erste Tag. Häufiges Trinken unter vollständigem Ausschluss jeglicher Lebensmittel bis zum Erbrechen und Übelkeit. Wasser sollte alle 5-10 Minuten mit 1-2 Löffeln verabreicht werden, um ein erneutes Erbrechen zu vermeiden. Getränke sollten warm sein. Entsprechend der Empfehlung des Arztes können Sie dem Kompott und Tee etwas Zucker oder Honig hinzufügen, um den Blutzuckerspiegel zu normalisieren.
  2. Zweiter Tag In Abwesenheit von Übelkeit können Sie dem Kind Cracker und herzhafte Kekse geben. Zulässiger Bratapfel und flüssiges Reiswasser. Für die Zubereitung werden 50 Gramm Reis in 1,5 Liter Wasser gekocht, ohne dass Salz hinzugefügt wird, bis sie gekocht sind. Dann wird die Brühe gefiltert und den ganzen Tag über in kleinen Portionen gegeben.
  3. Dritter Tag Die Diät mit Aceton ermöglicht den Einschluss von Getreidebrei in Wasser und fermentierte Milchgetränke. Sie können Reis, Haferflocken und Buchweizen zum Kochen von flüssigen Brei verwenden. Milch ist wünschenswert gekocht zu geben. Kefir sollte frisch und nicht zu sauer sein.
  4. Vierter Tag Zu Brei und Milchprodukten fügen Sie flüssige Gemüsesuppen hinzu. Erlaubt, Kindern trockene Kekse, Cracker, Kompotte und Brot zu geben. Gemüse für die Suppe ist besser nicht zu braten. Es ist verboten, der Brühe Fette, Sauerkraut und Hülsenfrüchte hinzuzufügen. Wasser ohne Gas, Kompotte und Milchgetränke trinken dürfen.
  5. Fünfter Tag Bei der Diagnose einer positiven Dynamik ist es erlaubt, die Speisekarte mit magerem Fisch, gekochtem Hühnchen und Fleisch zu variieren. Alle Gerichte sollten frisch, gedünstet oder Brühe sein.

Wenn das Kind nicht essen will, ist es nicht notwendig, es zu zwingen. In diesem Fall ist es notwendig, Reiswasser und wohlschmeckendes Kompott zu geben. Wenn Sie Appetit haben, können Sie das Verhältnis von Grießbrei, Kartoffelpüree und Bratapfel verdünnen. Die Acetondiät sollte sanft und nahrhaft sein. Es ist verboten, es zu verschreiben, ohne einen Arzt zu konsultieren, da möglicherweise Komplikationen auftreten und sich der Zustand des Patienten verschlechtert.

Bei Aceton sollten Sie die von Ihrem Arzt empfohlene Diät mit reichlich Wasser einhalten.

Zulässige Produkte und Gerichte

Die Diät mit Aceton bei Kindern schlägt die Aufnahme in die Diät vor, die nur vom Arzt zugelassene Produkte enthält. In der Anfangszeit beschränkt sich die Liste auf einige Cracker, Porridges auf Wasser und Sauermilchgetränke. Mit der Verbesserung des Zustands können Sie magere Fische und Gemüse in das Kindermenü eingeben. Die Diät mit Aceton basiert auf dem häufigen Trinken von Wasser und ungesüßten Kompotten sowie fettarmen Mahlzeiten.

Es ist erlaubt in das Menü aufzunehmen:

  • Brei auf dem Wasser: Mais, Buchweizen, Reis und Haferflocken;
  • Sauermilchgetränke: Kefir, Joghurt und frischer Joghurt;
  • fettarmer 3% Hüttenkäse;
  • Weichkäse mit niedrigem Salz- und Fettgehalt;
  • Gemüsesuppen mit Kohl
  • mageres Hühnerfleisch;
  • gekochtes Kalbfleisch und Fisch;
  • frisches Gemüse, roh, gebacken, gekocht und gedünstet;
  • Früchte;
  • fettarme Fische wie Flunder, Pollock und Blauer Wittling;
  • Beeren und Gelees auf dieser Basis;
  • Trockenfrüchtekompotte;
  • Brühe Hüften, Fruchtgetränke und hausgemachte Limonade;
  • Mineralwasser;
  • eine Handvoll Walnüsse oder Haselnüsse;
  • herzhafte Kekse und Cracker mit Brot;
  • Hühner- oder Wachtelei nicht mehr als 1 Stück pro Tag.

Eine Diät mit Aceton verbietet nicht die Verwendung von Süßigkeiten wie Marmelade, Marshmallows und Konserven. Sie können Kindern süße Beeren, Früchte, schwarzen und grünen Tee geben. Gemüse ist erlaubt Kohl, Gurken, Zucchini und Karotten mit Rüben. Sie können Salate, Eintöpfe und Aufläufe von Zwiebeln, Gemüse und Kürbis mit Kartoffeln hinzufügen. Wenn Ärzte eine Diät verschreiben, geben sie den Eltern häufig Anweisungen mit einer Tabelle mit nützlichen und schädlichen Gerichten. Diese Empfehlungen sollten lange Zeit streng eingehalten werden.

Die Speisekarte umfasst Müsli, Gemüsesuppen und Sauermilchgetränke.

Verbotene Speisen und Gerichte

Eine Diät mit Aceton bei Kindern legt das Verbot aller fetthaltigen Nahrungsmittel nahe. Dies ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass die Leber eines kranken Kindes nicht mit einer großen Anzahl von Lipiden fertig wird. Um zu verhindern, dass der Organismus durch Ketonkörper vergiftet wird, müssen Fette und Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Purinen vollständig entfernt werden. Ärzte verbieten Patienten fetthaltiges Fleisch, Wurstwaren, Konserven und Gebäck. Diese Einschränkung gilt langfristig.

Die Anwendung bei Acetonämie ist verboten:

  • fetthaltiges Schweinefleisch, Schmalz und Innereien;
  • alle gebratenen Fleischgerichte und reichhaltigen Brühen;
  • Wurst und Fleischprodukte aus Halbfabrikaten;
  • fetter Fisch wie Lachs, Makrele und Forelle;
  • Eigelb;
  • jegliche Art von Kaviar;
  • Milchschokolade und Süßigkeiten;
  • Süßwaren und Gebäck;
  • süße Zuckerkekse, Kuchen und Gebäck;
  • saure Sahne und Sahne;
  • Eiscreme;
  • fetthaltiger Hartkäse;
  • Alle kohlensäurehaltigen Getränke mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen;
  • Fast Food, Konserven und geräuchertes Fleisch;
  • Pilze;
  • Saucen, Dressings und Ketchup-Mayonnaise;
  • Hülsenfrüchte, Sauerkraut und Sauerampfer;
  • gekaufte Säfte und Erfrischungsgetränke,
  • Kaffee, Kakao und starker Tee;
  • Chips mit Crackern aus den Paketen.

Produkte, die Konservierungsmittel und schädliche Farbstoffe enthalten, sollten mit Aceton von der Ernährung der Kinder ausgeschlossen werden. Würzige Gewürze, Senf und Pfeffer sind verboten. Meeresfrüchte, Blumenkohl und Radieschen sollten ebenfalls nicht in das therapeutische Menü aufgenommen werden.

Fast Food, Gebäck und fettreiche Lebensmittel sollten von der Diät ausgeschlossen werden.

Die vom Arzt auferlegten Einschränkungen sind strikt zu beachten. Ernährungsfehler können zu einer erneuten Acetonemie-Krise und zur Verschlechterung des Kindes führen. Die Diät muss lange Zeit dauern, manchmal mehrere Jahre.

Empfohlene Produkte für die Diät mit Aceton bei Kindern

Die Körper von Kindern sind anfälliger als Erwachsene, daher gibt es bestimmte „Kinderkrankheiten“. Diese Krankheiten umfassen Ketoazidose. Dieser Zustand tritt selten bei Menschen über 12 Jahren auf. Bei Säuglingen kann jedoch eine Erhöhung des Ketonkörpers (Aceton) im Blut aus verschiedenen Gründen ausgelöst werden.

Die Hauptmethode der Behandlung von Ketoazidose ist eine spezielle Diät. Überlegen Sie, was die Diät mit Aceton bei Kindern sein sollte.

Ursachen und Anzeichen der Krankheit

Die Ketoazidose ist ein pathologischer Zustand, bei dem die normalen Stoffwechselprozesse, die mit der Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten verbunden sind, gestört sind. Infolgedessen reichert sich eine große Menge Aceton im Blut und im Urin des Babys an.

Am häufigsten ist eine Erhöhung der Blutkonzentration bei einem Baby mit einer Darminfektion verbunden. In einigen Fällen ist die Ketoazidose jedoch ein Symptom für schwere Erkrankungen - Thyreotoxikose, Diabetes, Lebererkrankungen usw.

Manchmal wird bei gesunden Kindern ein Anstieg des Acetons im Blut beobachtet, die Ursache kann Stress, Überessen, individuelle Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel (meistens fetthaltige Nahrungsmittel) sein.

Symptome der Krankheit sind Durchfall, Erbrechen, Fieber. Das Hauptsymptom ist jedoch der charakteristische Geruch von Aceton, der vom Kind ausgeht.

Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursache der Erkrankung zu ermitteln. Wenn nötig, wird der Kinderarzt eine Behandlung verschreiben, und wenn physiologische Gründe die Ursache für die Entwicklung der Acetonomie waren, wäre die Einhaltung einer speziellen Diät ausreichend.

Dr. Komarovsky empfiehlt, dass bei erhöhtem Azeton bei einem Kind gleichzeitig Diät und Behandlung beginnen sollten. Wenn das Kind Produkte erhält, die in diesem Zustand verboten sind, kann die Therapie unwirksam sein.

Empfohlene Produkte

In der akuten Phase der Krankheit, wenn das Kind Durchfall und Erbrechen hat, hat das Baby höchstwahrscheinlich keinen Appetit. Sie müssen nicht darauf bestehen, dass der Patient isst. Am ersten Tag ist es nur wichtig, dass das Kind viel Flüssigkeit trinkt. Mineralwässer mit alkalischer Reaktion (Borjomi, Polyana Kvasova usw.) sind besonders nützlich, sie sollten dem Kind jedoch durch leichtes Erwärmen und Ablassen von Gas verabreicht werden. Sie müssen Wasser nur in Glasbehältern kaufen und besser nicht in Supermärkten, sondern in Apotheken.

Wenn der Arzt es erlaubt, können Sie dem Getränk Süßes - Tee mit Zucker, Fruchtsaft und Fruchtgetränk geben. Aber auf jeden Fall keine Limonade und Saft.

Wenn es dem Baby besser geht und es kein Erbrechen gibt, ist es möglich, Cracker zum Trinken anzubieten. Reisabkochen ist nützlich für das acetonemische Syndrom. Es ist leicht zu kochen, es reicht aus, gewöhnlichen weißen Reis ohne Salz in Wasser zu kochen, Proportionen: für 3,5 Tassen Wasser - eine halbe Tasse Müsli. Die Brühe wird leicht abkühlen gelassen und filtriert.

Am zweiten Tag kann das Menü Bratäpfel variiert werden. Zu diesem Zeitpunkt ist es sehr wichtig, das Kind nicht mit Gewalt zu füttern, wenn es nicht will, auch wenn es nicht isst. Die Hauptsache ist, dass das Baby genug Flüssigkeit bekommt. Sie können Baby-Gelee herstellen, dieses Getränk hilft bei Durchfall, und es ist sehr nahrhaft.

Am dritten Tag kann der Speiseplan des Kindes mit einem viskosen Reisbrei ergänzt werden. Grütze müssen gut gekocht werden und noch besser durch ein Sieb wischen. Tatsache ist, dass sich die Verdauungsorgane noch nicht wieder normalisiert haben und Sie sich für das sparsamste Geschirr entscheiden müssen.

Wenn der Gesundheitszustand nicht beeinträchtigt wird, können Sie gestampfte Gemüsesuppen in die Diät geben, Sie können sie mit Pflanzenfett füllen, aber pro Portion sollten nicht mehr als 10 Gramm Fett verbraucht werden. Solche schwer verdaulichen Zutaten wie Pilze, Sauerkraut, Erbsen und Bohnen in der Suppe sollten jedoch nicht hinzugefügt werden.

Eltern sollten sich bewusst sein, dass Ketoakiose eine schwere Erkrankung ist. Daher sollten Behandlung und Ernährung mit dem Kinderarzt besprochen werden. Das Kind benötigt möglicherweise individuelle Einschränkungen.

Diät nach Linderung akuter Symptome

Nachdem die akuten Manifestationen der Krankheit beendet sind, können Sie schrittweise zu einer längeren Diät übergehen. Die Diät nach Aceton sollte jedoch keine Lebensmittel einschließen, die die Magenschleimhaut reizen. Welche Lebensmittel kann ich essen?

Es kann gekochtes und gedünstetes Gemüse, viskose Porridges, Suppenbrei, nicht saure Früchte sein. Rezepte müssen diejenigen auswählen, die nicht geröstet werden.

Was kannst du deinem Baby sonst noch geben? Hier ist eine Beispielliste von Gerichten:

  • zähflüssiger Haferbrei mit einer minimalen Salzzugabe; gekochtes Getreide kann aus Haferflocken, Weizen, Buchweizen oder Maiskörnern bestehen;
  • Milchprodukte mit einem geringen Fettanteil;
  • Die ersten Gerichte sollten auf Wasser oder Gemüsebrühe gegart werden; Fleisch- und Fischbrühen sind ausgeschlossen.
  • in kleinen Mengen können Sie Fleisch geben, indem Sie Kartoffelpüree oder Dampfkuchen, Frikadellen machen;
  • Gerichte von mageren Meeresfischarten, Sie können Seehecht, Kabeljau usw.
  • Es ist besser, Gemüse gedünstet oder gekocht zu geben: Nach einer stetigen Verbesserung des Wohlbefindens können Sie Salate aus frischen Gurken, Karotten, Kohl geben;
  • säurefreies frisches Obst und Gerichte davon - Kissels, Kompotte, Gelees usw.;
  • In einer kleinen Menge können Sie Süßigkeiten geben, die kein Fett enthalten - Marmelade, Marmelade, Honig.

Welche Produkte können nicht gegeben werden?

Einer der Gründe für die Erhöhung des Aceton-Spiegels ist der Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln. Daher ist es ganz klar, dass von der Ernährung eines kranken Babys ausgeschlossen werden sollte:

  • Schmalz;
  • Würste und Würste;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Innereien (Leber, Herz usw.);
  • Eier;
  • Fischlaich;
  • Süßwaren mit Fettkuchen, Torten, Schokolade, Butterkeksen;
  • Nüsse;
  • Käse, fetthaltige Milchprodukte;
  • Pilze in jeglicher Form;
  • Rettich, Rübe, Sauerampfer, Spinat, Rettich.

Diese Produkte müssen für eine lange Zeit von der Speisekarte ausgeschlossen werden, der Zeitpunkt der Diät sollte vom Arzt festgelegt werden. In einigen Fällen werden Beschränkungen für mehrere Jahre auferlegt.

Prävention von Anfällen

Wenn das Kind bereits mit Aceton markiert wurde, sollten die Eltern Maßnahmen ergreifen, um neue Anfälle zu verhindern. Nach der Genesung müssen Sie sicherstellen, dass das Kind die Diät nicht verletzt. Es ist regelmäßig notwendig, vorzugsweise gleichzeitig. Kinder zu füttern ist wichtig, frisch zubereitetes und gesundes Essen. Convenience-Produkte und Konserven müssen vermieden werden. Unerwünschte sublimierte Produkte - Instant-Suppen, Nudeln, Kartoffelpüree usw.

Sie müssen nachverfolgen, wie viel das Baby Fett und Süßes isst. Es ist notwendig, alle Angehörigen zu warnen, damit sie nicht versuchen, das Baby "lecker" zu behandeln, was ihm Schaden zufügen kann.

Es ist notwendig, sich an das allgemeine Regime des Kindes zu halten, es ist wichtig, dass es nicht überanstrengt wird, ausreichend Zeit an der frischen Luft verbringt, ausfließt usw.

Bei den ersten Anzeichen eines bevorstehenden Angriffs sollten Sie dem Kind frische Möhren geben. Dieses Produkt wird perfekt auslaugen, so dass seine Verwendung die Bedrohung eines Angriffs beseitigen kann.

Eine weitere Prophylaxe: Rosinen- oder Apfel-Rosinen-Kompott. Es ist notwendig, die gewaschenen Rosinen mit Wasser zu gießen und eine halbe Stunde bei schwachem Kochen zu kochen, dann die in Scheiben geschnittenen Äpfel hinzuzufügen und weitere 5 Minuten zu kochen. Zum Abkühlen ziehen lassen. Proportionen: Für einen Liter Wasser müssen Sie 30 Gramm Rosinen (vorzugsweise dunkel) und zwei mittelgroße Äpfel nehmen. Dieses Kompott stellt den Glukosespiegel im Körper wieder her und verhindert die Entwicklung von Ketoazidose.