Forum für Schönheit und Gesundheit

Entzündung

Unter den „trendigen“ Diät-, Reinigungs- und Erholungstrends und „körperlich-spirituellen Praktiken“ sind Weizensämlinge zum Frühstück ein Rekordbrecher! Diese kleinen „lebenden Körner“ haben seit Jahrzehnten den ersten Platz unter Nahrungsergänzungsmitteln und „Heilerprodukten“ (wie Honig, Propolis, zuckerfreie Brei und Öle in Wasser, Kefir und Äpfel). Wissenschaftler haben bewiesen, dass Sprossen, die bis zu 1-2 mm aufsprossen, den psychophysiologischen Zustand einer Person harmonisieren, das gesamte medizinische Verzeichnis verhindern und eine lange Lebensdauer verleihen!

Nachdem ich begeisterte Kritiken in den Foren gelesen und mit Rohkostfreunden gesprochen hatte (die uns tatsächlich ein großes Bündel Getreide gegeben hatten, gereinigt, ausgewählt und bereit zu keimen), entschied ich mich auch zu versuchen. Die Sache ist einfach und bringt meinen Kindern viel Freude. Es ist schön, am Ende des Winters, wenn Schmutz auf den Straßen und Avitaminose im Körper ist, winzige hellgrüne Triebe zu bewundern und sie dann zum Frühstück zu essen! Der jüngere Sohn Vanechka, der Kekse und Rosinen vergessen hatte, platzte mehrere Tage lang weiche, süßliche Kerne in Handvoll und Löffeln. Bis wir über die Kontraindikationen gelesen haben und ihm den "Schatzteller" nicht genommen haben. Im Folgenden werde ich Ihnen mehr über die Vorteile und Schäden von Weizenkeimen erzählen.

Die Zusammensetzung von Vitaminen und Spurenelementen

Jeder weiß, was Weizen ist - eine einjährige krautige Pflanze, die zur Familie der Getreide gehört. Von Menschen unter den ersten vielen tausend Jahren vor der Geburt Christi gemeistert. Die Hauptsache, die mich persönlich schockiert hat: Die Körner selbst enthalten in einer trockenen Form einen ausreichenden Satz an Vitaminen, Mikroelementen usw. Aber es enthält viel Stärke und auch Kalorien. Erinnern Sie sich an weiße Mehlkuchen und wie diätetische Frauen dies vermeiden und fürchten.

Und es gibt trockene Weizenkörner, kein Arzt wird Sie beraten. Geschmacklos und nicht zufriedenstellend. Und in Wasser getränkt, bereit, alles aufzugeben, was sich im Sämling angesammelt hat, werden die Körner zu einem Lagerhaus von Nutzen:

  1. für den menschlichen Körper notwendige Mineralien: von Kalzium und Magnesium bis zu Kupfer, Selen und Zink, von Kalium und Phosphor bis zu Natrium und Eisen;
  2. Vitamine der Gruppen B und auch: A, E und C, die das Immunsystem beeinflussen, Erkältungen und Epidemien fördern und vorbeugen;
  3. seltenes Vitamin PP und Folsäure, essentiell für Frauen jeden Alters (insbesondere schwangere und stillende Babys);
  4. Der Mangel an Zuckern macht die Weizenkeimung zur idealen Ernährung für Diabetiker.

Es gibt 305 kcal pro 100 g gekeimten Weizen, Fette: 2,2 g, Proteine ​​- 11,8 g, Kohlenhydrate - 59,5 g

Auf dem Foto ist mein Familienvorrat an Weizensämlingen. Genug für ein paar Tage :)

Wer und was ist ein guter Weizenkeim

Nach Ansicht der Befürworter einer gesunden Ernährung, Rohkost und Reinigung des Körpers durch regelmäßige Verwendung gekeimter Samen ist dies für den Körper unberechenbar. Persönlich glaube ich nicht an alles.

Es ist zweifelhaft, dass Setzlinge mit Krebstumoren bekämpft werden können, und die Tatsache, dass sie Unfruchtbarkeit heilen, ist wissenschaftlich nicht belegt. Einzelne Fälle von "wundersamer Heilung" können andere Faktoren, die Patienten betroffen haben, nicht berücksichtigen. Aber man kann den meisten Punkten nur zustimmen, auch wenn Sie ein Pragmatiker sind, zweifelnd und ungläubig:

  • Da Cellulose im Magen und Darm nicht vollständig verarbeitet wird, sondern „quillt“ und zu einer Art „schwammabsorbierend“ wird, absorbiert sie schädliche Substanzen (modische und häufig verwendete Wörter: „Toxine“ und „Schlacken“), die mit Verdauungsmitteln verstopft sind Erwachsenensystem und zeigt sie an;
  • Der Verdauungsprozess wird besser, alle möglichen unangenehmen Probleme (Verstopfung, Sodbrennen, Bauchschmerzen) hören auf;
  • Das Essen von Weizensprossen trägt zur Gewichtsabnahme bei.
  • Die Freiheit von "Schlacken" wirkt sich vorteilhaft auf Haut, Nägel und Haare aus. Kraft und Brillanz, Rouge und Geschmeidigkeit, Figur und Selbstwertgefühl, besonders für Frauen;
  • Eine Handvoll Körner stillt den Hunger, reduziert den Appetit, daher psycho-emotionale Störungen, die mit dem Essen zusammenhängen (in den letzten Jahren unter den Einwohnern der Großstädte zugenommen): Bulimie und Anorexie, hören Sie auf, Sie zu stören!

Wie man Weizenkeime isst - Rat von Ärzten

  1. Wählen Sie beim Kauf das Korn sorgfältig aus. Am besten wenden Sie sich an eine Apotheke oder ein spezialisiertes Reformhaus. Kaufen Sie nicht „billiges Futter“, „Getreide für Hühner“ und „zum Anpflanzen“ in großen Säcken. Große Chargen und Behälter wurden wahrscheinlich mit Chemikalien behandelt. Darüber hinaus die unbekannten Lagerbedingungen solcher "Waren". Mäuse, Käfer, Schimmelpilze, Temperaturabfälle usw. Der Organismus profitiert nicht von Sämlingen solchen Weizens!
  2. Keimen Sie das Getreide richtig. Achten Sie darauf, das erste Wasser abzulassen (halten Sie es mindestens 8 Stunden dort). Schwebende, verdunkelte Körner zum Herauswerfen, nicht sparsam.
  3. Idealerweise werden Keimlinge von 1-2 mm als geeignet angesehen. Sie sollten keine Weizensprossen als Rasengras anbauen. Alle Vitamine werden das Getreide verlassen. Der Nutzen bleibt nur ästhetisch: Schauen Sie auf das Gras und genießen Sie das frische Grün.
  4. Bewahren Sie Setzlinge nicht länger als 2 Tage auf, bereiten Sie sie vor und essen Sie etwas, nicht für die Zukunft.
  5. 5. Missbrauch nicht verbrauchen! Zunächst reichen 2 Esslöffel am Morgen aus.

Es werden nicht mehr als 100 g pro Tag empfohlen. Und kombinieren Sie mit anderen Lebensmitteln, die nach Ihrem Ermessen gesund und gesund sind. Wenn nur Setzlinge in Kilogramm vorhanden sind, wird dies Ihre Gesundheit schädigen (sowie jede übermäßige Verwendung).

Es ist nicht notwendig, Weizen auf eine solche Höhe zu keimen, 2-3 mm sind ausreichend

Wenn Weizensämlinge schädlich sind

  • Kinder unter 12 Jahren raten nicht zum Sprießen von Weizen. Deshalb haben wir den armen Vanya (er ist nur 2) mit einem Teller Getreide und weggenommen. Es ist möglich, die Bodensprossen zu Brei und Salaten hinzuzufügen, aber es lohnt sich nicht roh und viel! Weil das Verdauungssystem noch nicht gebildet ist, spät, zart und verletzlich;
  • Menschen mit gastrointestinalen Erkrankungen (Gastritis, Geschwüre, Pankreatitis usw.) benötigen eine wärmebehandelte Nahrung. Lebende Sprossen können ihnen schaden;
  • Aufgrund einer offenbarten Glutenallergie gibt es keinen gekeimten Weizen.
  • Ärzte raten zusammen mit Sämlingen, keine Milchprodukte zu verwenden. Verdauungsprobleme sind möglich.

Es bleibt nur noch hinzuzufügen, dass Weizen nicht in freier Wildbahn wächst. Das Gras ist speziell für Menschen gemacht - benutzen wir es.

Weizenkeime zur Gewichtsreduktion und Reinigung

Gekeimter Weizen ist eine erschwingliche preiswerte Möglichkeit, den gesamten Körper zu heilen und ihm neue Kraft zu geben. Die Natur selbst hat die wohltuende Zusammensetzung der Pflanze perfekt ausbalanciert und wirkt daher als biologischer natürlicher Zusatz auf den Körper, der zu 100% absorbiert wird. Darüber hinaus kommt in solchen Körnern eine große Anzahl von Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen, Fettsäuren und Ballaststoffen gut miteinander aus. Gleichzeitig enthält Weizen mit Sprossen keinen Zucker, wodurch er für Diabetiker zugänglich ist.

Vorteile und Nachteile

Die meisten Menschen, die das Wunder von Weizenkeimen an sich selbst ausprobiert haben, teilen positive Gefühle, aber Weizenkeime haben ihre Nachteile. Berücksichtigen Sie im Detail die möglichen Vorteile und Schäden.

Pros:

  1. Ballaststoffe tragen zu einem reibungslosen Betrieb des Gastrointestinaltrakts bei, frei von Toxinen und Toxinen.
  2. Die Immunität wird gestärkt. Darüber hinaus wird Weizen sowohl zur Prophylaxe als auch als Hilfsreduktionsmittel nach einer Krankheit eingesetzt.
  3. Fördert die Verjüngung des Körpers.
  4. Hilft bei der Überwindung von Impotenz.
  5. Unterdrückt verschiedene Entzündungen, dient der Prophylaxe von Krebstumoren, löst Myome, Fibrome, Zysten und Polypen auf.
  6. Es hat eine gute Wirkung auf das Nervensystem und wird daher aktiv bei Depressionen und Stress eingesetzt.
  7. Nährt das Blut mit Nährstoffen und Sauerstoff.
  8. Cholesterin wird aus dem Körper ausgeschieden und der Blutdruck wird normalisiert.
  9. Gekeimter Weizen normalisiert den Stoffwechsel, ist sehr nahrhaft und enthält ein Minimum an Kalorien, was ideal für Diäten ist.
  10. Bei einem langen Empfang wird die Sicht wiederhergestellt.
  11. Im Bereich der Schönheit stellt es die Haarstruktur wieder her, verhindert deren Verlust, verbessert den Zustand der Nägel und der Haut.

Nachteile:

  1. Gekeimter Weizen ist ein lebendes Produkt, das nach der ersten Verwendung einen Reinigungsprozess verursacht, also keine Angst vor häufigen Toilettenbesuchen hat.
  2. Es sollte auf Symptome wie Schwindel, Schwäche, Durchfall vorbereitet sein. Dies sind Nebenwirkungen der schnellen Ausscheidung von Toxinen, sollten aber bald enden.

Wie kann man Weizen keimen?

Keine Keimung funktioniert nicht, wenn schlechte Körner verwendet werden.

Nützliche Tipps für eine erfolgreiche Keimung:

  • Nur reife Vollkornprodukte können keimen, daher müssen alle geschlagenen, gebrochenen, schmutzigen, an dunklen Stellen und das mit Schädlingen befallenen Getreide entfernt werden.
  • Mit Chemikalien stark imprägnierter Weizen wird nicht keimen.

Vor dem Einweichen

Bevor Sie Weizenkörner zum Keimen bringen, müssen Sie zuerst einweichen, dies kann morgens oder abends erfolgen. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Nachtkeimung intensiver ist.

Füllen Sie das Getreide mit Wasser, lassen Sie es 5 Stunden oder länger stehen und spülen Sie es anschließend gründlich ab, bis das abgelassene Wasser klar ist.

Keimungsmöglichkeiten

Es ist möglich, Weizen mit mehreren Methoden zu keimen, muss aber in jedem Fall mindestens dreimal täglich gewaschen werden, da sonst die Schimmelpilze das Wasser angreifen.

  1. Keimung mit Gaze Legen Sie einen tiefen Behälter, der in mehreren Lagen gefaltet ist, mit Gaze ein, gießen Sie eine dünne Schicht Getreide (diejenigen, die das Einweichverfahren durchlaufen haben) und bedecken Sie diese mit Gaze. Gießen Sie kaltes, gekochtes Wasser. Es ist wichtig, den Wasserstand nicht zu übertreiben, die Körner sollten nicht schwimmen, da sie sonst schimmeln können. Bewegen Sie den Behälter zur Erhitzung, jedoch nicht unter direktem Sonnenlicht. Vergessen Sie nicht, das Wasser zu wechseln, das Getreide sollte nicht austrocknen. In der Regel finden Sprossen am zweiten Tag ihren Weg.
  2. Sie können ein Sieb verwenden, das mit einer Lage Gaze bedeckt sein sollte, die Körner darauf legen und auf ein Glas Wasser legen, so dass die Körner das Wasser kaum berühren. Das Wasser im Glas sollte regelmäßig gewechselt werden.

Wie nehme ich gekeimte Körner?

Gekeimter Weizen hat eine weiche Textur, daher sollte er roh gegessen oder in verschiedenen Gerichten enthalten sein. Die Hauptsache ist, gut zu kauen.

Wichtige Punkte:

  • Der höchste Gehalt aller nützlichen Substanzen ist in Körnern mit 1–2 mm Keim enthalten.
  • Essen Sie dieses Produkt nicht nachts, bevorzugen Sie den Morgen.
  • Vor dem Verzehr sollten die Samen gewaschen werden.
  • In den ersten Tagen sollte die zu verabreichende Dosis geringer sein als angegeben, um die Reaktion des Körpers auf ein ungewohntes lebendes Produkt zu verfolgen.
  • Zur Vereinfachung können Sie mit einem Mixer mahlen.
  • Essen Sie nicht gekeimte Körner sowie solche, deren Sprossen braun sind.
  • Das fertige Produkt sollte sofort verzehrt werden und darf nicht länger als einen Tag gelagert werden.

Rezepte von Gerichten

Mehrere Rezepte für leckere Gerichte:

Brot

  • Mahlen Sie Weizen in einem Mixer / Mühle, gießen Sie etwas Wasser ein. Optional können Sie weitere nützliche Zutaten wie Nüsse oder Meerkohl hinzufügen.
  • Brot in die gewünschte Form bringen.
  • In einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

Pflaumenfrühstück

  • 8 Stück nachts einweichen. Pflaumen
  • Morgens die Pflaumen fein hacken, mit 3 Tassen Weizenkörnern mischen, in einem Mixer zerdrücken und geriebenen Apfel halbieren.
  • Rühren Mit etwas Wasser verdünnen, in das Pflaumen eingeweicht wurden.

Gegenanzeigen

  1. Kann nicht von Kindern unter 12 Jahren verwendet werden.
  2. Für Personen, die gegen Gluten allergisch sind, verboten.
  3. Kann nicht sofort nach der Operation verwendet werden.
  4. Kontraindiziert bei Patienten mit chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, insbesondere bei Verschlimmerungen.

Meinung von Ärzten zu diesem Produkt

Die Meinung der Ärzte ist ziemlich positiv, sie bestätigen die heilenden Eigenschaften dieses Naturprodukts, nämlich:

  • Weizenkeime verlangsamt das Tumorwachstum;
  • Es bekämpft effektiv Anämie und hilft, Hämoglobin zu erhöhen.
  • unterstützt die Lebensaktivität des gealterten Organismus;
  • Es ist ein ausgezeichnetes vorbeugendes natürliches Heilmittel für viele Krankheiten, stärkt das menschliche Immunsystem;
  • Weizenkeime enthält Krebsmedikamente und ist eine hervorragende Krebsprävention. Außerdem verlangsamt sie den Entwicklungsprozess der noch kranken Menschen.
  • Die Ärzte sind überzeugt, dass dies ein Gericht des 21. Jahrhunderts ist. Sie staunen über den hohen Gehalt an PP, B-Vitaminen und Eiweiß in Getreide.

Abnehmen von Bewertungen

„Ich esse zum Frühstück Brei aus Weizenkeimen und wirft Scheiben von Kiwi nach Geschmack. Erstens ist es lecker und zweitens ist es effektiv, da das Übergewicht meinen Körper langsam aber sicher in Ruhe lässt, was mir große Freude bereitet. Vielleicht war ich nicht zu voll, aber wie jedes Mädchen träume ich von einer perfekten Figur. Ich bin überzeugt, dass mein Haferbrei definitiv dazu beitragen wird, das gewünschte zu erreichen. “

Nina Fedorowna, 60 Jahre:

„Mein Übergewicht ist sehr schwer auf meinen Beinen, weshalb gesundheitliche Probleme aufgetreten sind. Ich habe solche Krankheiten und selbst ein hohes Alter, Diät und Bewegung kontraindiziert. Ich fand Rettung in Weizenkeimen, was mir beim Abnehmen half. Neben der Beseitigung der Kilogramme verschwanden die Darmprobleme. Es fühlt sich an, als hätte ich ein Elixier für den ganzen Körper bekommen, was die Kraft erhöht. “

Nick "Mimosa":

„Wir haben mit meinem Mann geheiratet, als er fast 40 Jahre alt war. Um jung und gesund für mich zu sein, begann er, diesen Weizen in Gläsern zu kaufen. Keimte mit feuchter Gaze und mahlte sie nach 3 Tagen auf einer Kaffeemühle, mischte sie mit Honig und aß morgens auf leeren Magen auf einem Teelöffel. Infolgedessen übertraf der verheiratete Dienst des Ehemanns viel besser als er wollte, quälte mich direkt, um ehrlich zu sein. Wer also nachts Kraft braucht, ist die Keimung des Weizens. Ich fing auch an zu essen, ich fühlte einen Kraftschub, war weniger müde und verlor ein paar Kilogramm. “

Review: Weizensetzlinge "Green Valley" - "Lebende" Nahrung in fertiger Form.

Es ist wichtig, die Haltbarkeit zu prüfen - dieses Produkt ist umso frischer, je besser die Triebe nicht herauswachsen können.

Der Produzent ist ziemlich bekannt und groß, ich erinnerte mich, dass ich Spinat und Minze mehr als einmal gekauft habe, immer hervorragende Grüns und der Preis ist angenehmer als bei importierten Produkten.

Die Kerne sind alle sauber, mit gekeimten Sprossen, essfertig.

Die einzige Vorbereitungsphase - gründlich in kaltem Wasser mehrmals. Dann können Sie essen, oder auch 2-3 Tage im Kühlschrank pohranit (nur ohne Wasser, nur in einem dicht geschlossenen Behälter in einem getrockneten Zustand weiteres Wachstum langsam).

Um Weizenkeime zu sich zu nehmen, müssen Sie mit einem Teelöffel beginnen und dann auf zwei oder drei Esslöffel pro Tag erhöhen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für das Frühstück am besten ist - Weizen wird lange verdaut, was eine angenehme Sättigung und Leichtigkeit ergibt.
Der Geschmack ist überhaupt nicht ekelhaft, zumal Getreide zu Getreide hinzugefügt, mit Trockenfrüchten gemahlen und mit Honig verzehrt werden kann. In der Tat gibt es viele Rezepte, aber es ist am besten, es in seiner rohen Form zu verwenden.
Ich mag Haferflocken Joghurt hinzufügen (abends 3-4 Esslöffel Haferflocken gewöhnlicher Joghurt in einem kleinen Glas mit der Zugabe von getrockneten Früchten gegossen und über Nacht im Kühlschrank), in der warme Jahreszeit das beste Frühstück ist. Nicht die köstlichste, natürlich, aber es ist nützlich, und Sie können das Rezept ändern, wie die Phantasie genügt. Und mit der Zugabe von frischem Obst, Honig und Nüsse werden viel schmackhafter.
Ich habe Hunger vor dem üblichen Haferbrei, lange bevor Sie zu Abend essen können, und aus so einem Dosenbrei vergessen Sie manchmal sogar das Mittagessen.

Hier habe ich bereits das Risiko, Getreide anzubauen, idealerweise sollten Sprossen nicht mehr als 1 bis 2 mm groß sein, in ihnen ist mehr Konzentration von allem Nützlichen. Und das ist kein zu wertvolles Getreide, ich habe beim Backen Brot und Kekse hinzugefügt. Ich habe gehört, dass empfohlen wird, Getreide vor den ersten grünen Trieben zu essen.
Ebenso ist es nicht möglich, Weizenkeime mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür und sogar Allergien, die auf Gluten reagieren, zu essen.
Zu Beginn des Kurses gibt es Schwindel, eine Art Schwäche, dann aber einen Kraftsprung. Der erste Effekt macht sich übrigens Wochen nach 3 regulären Dosen bemerkbar. Gasbildung ist möglich, insbesondere wenn Sie Weizen mit Milchprodukten mischen, aber ich habe nichts wie Kefir bemerkt.
Für mich persönlich gibt es ein kleines Minus - in der Familie trinken Weizenkeimlingen mich einfach und für mich so zu noch ein kleines Glas ist viel, Getreide wachsen zu schnell. Wenn die Keimung selbst zu tun, ist es leicht reguliruesh Portion zu keimen und wissen, seine optimale Größe, hat nicht für frisches Glas in den Laden zu laufen.
Die restlichen Produkte sind zufrieden, empfehle ich.

Gekeimter Weizen: Nutzen und Schaden, Anwendung zur Gewichtsabnahme, Bewertungen

Bis heute wird das Abnehmen mit Fettverbrennern und verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln weniger populär. Darüber hinaus sind diese Medikamente nicht immer wirksam, sie können Nebenwirkungen haben. Da jedoch der Wunsch, Gewicht zu verlieren, für viele verfügbar ist, wurden beliebte Rezepte gefunden, um dieses Problem zu lösen. Der Weizenkeim ist zur Ernährung des modernen Menschen zurückgekehrt. Dank dieses Getreides versorgten unsere Vorfahren den Körper mit allem, was sie brauchten, und sorgten für ihre Gesundheit. Die Vorteile und Nachteile von Weizenkeimen werden in unserem Artikel besprochen.

Die Vorteile von Weizenkeimen

Gekeimtes Gras hat einen hohen Nährwert. Die meisten Wirkstoffe in Körnern mit Sprossen von 1 bis 2 cm sind reich an:

  • Fettsäuren;
  • lösliche und unlösliche Ballaststoffe;
  • Aminosäuren;
  • Mineralstoffe in Form von Zink, Selen, Mangan, Eisen, Phosphor, Magnesium, Natrium, Kalzium, Kalium;
  • Vitamine der Gruppe C, E, B, PP.

Ausserdem enthalten Weizenkeime keine Zucker, daher können Diabetiker sie sicher verwenden.

Bei längerem Gebrauch von Getreide können sich im Körper Stoffwechselprozesse und das ordnungsgemäße Funktionieren der Organe einstellen. Lebende Nahrung verbessert den Gesamttonus, füllt den Körper mit Kraft und Energie, erhöht die Widerstandskraft des Körpers.

Gekeimter Weizen wird zur Verwendung in den folgenden Fällen empfohlen:

  1. Mit verschiedenen entzündlichen Prozessen.
  2. Als Mittel, um die Entstehung von Krebs zu verhindern.
  3. Bei Übergewicht und Stoffwechselstörungen. Nicht sehr kalorienreicher Weizen kann den Stoffwechsel ausgleichen, so dass die Nahrung viel besser aufgenommen wird.
  4. Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Unlösliche Ballaststoffe in Getreide helfen dem Verdauungstrakt bei der Arbeit, reinigen den Körper von Toxinen und Toxinen, stellen die Darmflora wieder her und lindern Verstopfung.
  5. Mit erhöhten Cholesterinwerten im Blut. Mit Magnesium gesättigte Keimlinge entfernen das Cholesterin aus dem Blut, was zu einem Blutdruckabfall führt.
  6. Mit Ohnmacht. Längerer Gebrauch von gekeimtem Gras hilft bei Störungen und dem Aussterben der Sexualfunktion.
  7. Mit Depressionen und längerem Stress. Nährstoffe, die in den Weizen gelangen, können sich positiv auf das Nervensystem auswirken.
  8. Bei häufigen Erkältungen und verminderter Immunität. Sprossen erhöhen die Widerstandskraft des Körpers und stellen die Vitalität nach einer Erkrankung perfekt wieder her.
  9. Mit Diabetes. Gekeimter Weizen normalisiert die Schilddrüsenfunktion.
  10. Mit schlechter Sehkraft. Die Verwendung von Sämlingen für mehrere Monate verbessert die Sehkraft, die sich in einem Jahr vollständig erholen kann.

Gekeimte Weizenkörner sind ein einzigartiger Komplex zur Verjüngung des Körpers. In Getreide enthaltene Enzyme und Vitamine der Jugend geben Energie und Kraft.

Gegenanzeigen

Obwohl es in Weizenkeimen nichts Schädliches gibt, wird die Verwendung in einigen Fällen nicht empfohlen. Gekeimter Weizen ist kontraindiziert:

  1. Menschen in der Phase der Operation.
  2. Kinder bis 12 Jahre.
  3. Bei Geschwüren von chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Ernährungswissenschaftler raten davon ab, Sprossen mit Honig zu essen, da sie schlecht verträglich sind. Ihre Kombination mit Milchprodukten führt zu einer erhöhten Gasbildung, daher ist die Verwendung von Milch besser zu verweigern. In jedem Fall sollten diejenigen, die zum ersten Mal Weizenkeime in ihre Ernährung aufnehmen, vorsichtig sein. Jeder Organismus ist individuell und manchmal kann es bestimmte Konsequenzen geben.

Wie kann man Weizen keimen?

Die zu keimenden Samen müssen reif und gesund sein. Das Vorhandensein von Schädlingen und verschiedenen Flecken ist nicht akzeptabel. Sie müssen in Schalen aus natürlichen Materialien keimen.

Von den Spreukörnern gereinigt. Der entstehende Weizen und der Müll müssen entfernt werden. Dann werden die Samen des Getreides 5-8 Stunden eingeweicht und erneut gründlich gewaschen, bis sauberes Wasser aus ihnen fließt. Da das erste Wasser Gift enthält, muss es abgelassen werden. Wasser aus nachfolgenden Wäschen kann zu Suppen hinzugefügt werden, die zum Waschen oder Gießen von Blumen verwendet werden. Sie ist sehr hilfreich.

Methoden der Weizenkeimung:

  1. Es ist gut und bequem, die Körner in einem Sieb zu keimen, an dessen Boden eine Lage Gaze liegt. Weizen wird auf Gaze aufgeschichtet und das Sieb auf ein Glas Wasser gestellt, damit die Samen nicht schwimmen, sondern einfach eingeweicht werden. Das Wasser im Glas sollte mindestens dreimal täglich gewechselt werden.
  2. Es ist möglich, Weizen in einem tiefen Teller zu keimen, an dessen Boden zuerst mehrere Lagen Gaze gelegt werden, dann wieder Weizen und Gaze. Kaltes gekochtes Wasser wird so eingegossen, dass es die Samen nur wenig bedeckt. Körner sollten an einem warmen Ort keimen.

Je nach Sorte sollten die Körner innerhalb von 1,5 bis 2 Tagen keimen.

Weizengras zur Gewichtsreduktion

Der regelmäßige Verzehr von Sämlingen stellt die Stoffwechselvorgänge wieder her, reinigt den Körper von Giftstoffen und anderen Rückständen, was einen großen Beitrag zum Abnehmen leistet.

Außerdem kann gekeimtes Getreide den Körper lange Zeit mit Nährstoffen und Vitaminen sättigen. Nach einer kurzen Zwischenmahlzeit besteht keine Lust mehr auf Weizen.

Es wird empfohlen, gekeimte Körner jeden Morgen 2-3 Esslöffel zu sich zu nehmen. Tagsüber können Sie sie zu allen Salaten hinzufügen oder mit Nüssen und Rosinen essen.

Aber hoffen Sie nicht, dass Sie beim Essen von Weizen sofort abnehmen. Das Ergebnis wird lange Zeit fixiert, wenn Sie langsam abnehmen.

Auswuchs Weizen - Bewertungen

Ich habe drei Monate lang Sprossen gegessen. Vor kurzem habe ich versucht und das Gras, das Papageien gerne picken. Ich mochte es und fing an es auch zu essen. Awesome Sache ist eine Abkochung von diesem Kraut, das ich trinke und sie mit dem Gesicht reibe. Damit heilte ich meinen Darm und entfernte Akne und trockene Haut.

Da die Sprossen den Stoffwechsel normalisieren, hörte ich auf, mich zu erholen, obwohl ich regelmäßig nachts esse. In meiner Erinnerung möchte ich allen raten, den Körper mit Weizen zu regenerieren und abzunehmen. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen, aber es wächst leicht und schnell. Die Hauptsetzlinge müssen vor dem Einsatz gewaschen werden, und die tägliche Keimung wirkt sich nicht günstig auf die Darmflora aus.

Nachdem ich die Rezensionen im Internet gelesen hatte, entschied ich mich, Weizenkeime zu essen. Ich esse sie seit einem Monat und wechsle mit gepresstem Grassaft. Bereits am 4. Tag hörten die Haare auf zu klettern. Nach dem Waschen der Haare an einem Kamm verbleiben nur noch wenige Haare. Nach anderthalb Wochen waren die Enden nicht mehr gespalten und der Glanz kehrte in die Haare zurück. Die Nägel wurden stärker und brachen nicht mehr, kleine Pickel, die sich auf der Haut von Gesicht, Brust und Hals befanden, verschwanden.

Und vor allem möchte ich sagen, dass mein Hämoglobin im Monat der Einnahme von Weizenkeimen zugenommen hat. Im Moment bin ich schwanger und der Arzt hat mir geraten Eisenpräparate zu trinken, da das Hämoglobin sehr niedrig war. Aber ich kann diese Pillen nicht schlucken, also habe ich mich entschlossen, etwas zu warten und zu sehen, welche Ergebnisse die Anwendung der Sämlinge bringen wird. Die Vorteile von Weizen in dieser Hinsicht liegen auf der Hand. Mein Hämoglobin ist jetzt so schön, wie ich es noch nie war. Ich fühle mich großartig

Ich bin schon im Alter und habe Übergewicht, was meine Beine stark belastet. Infolgedessen schmerzten meine Beine sehr und ich beschloss, nach Wegen zu suchen, um Gewicht zu verlieren. In meinem Alter sind Diät und Sport nicht möglich, deshalb habe ich Weizenkeime gewählt. Darüber hinaus stärkt es die Immunität und wirkt sich positiv auf den Allgemeinzustand des Körpers aus. Weizengras half mir, die Eingeweide wiederherzustellen und die Kraft des Körpers zu steigern. Begann zu verschwinden und Übergewicht.

Mein Arbeitsplan lässt nicht richtig essen. Ich esse fast den ganzen Tag nichts, aber abends esse ich voll und ganz. Infolgedessen erholte ich mich, und seit einigen Jahren konnte ich nicht abnehmen. Ich habe das Rezept für den Weizenkeim-Cocktail gelesen, den ich jetzt abends trinke. Er ersetzt das Abendessen für mich, das ich oft Bratkartoffeln aß. Um einen Cocktail zuzubereiten, müssen Sie 1 EL mischen. l Sämlinge und Honig sowie 100 g fettarmer Hüttenkäse und Joghurt. Für den Monat der Anwendung dieses wunderbaren Produktes habe ich 4 kg abgenommen. Jetzt habe ich einen Anreiz, Sport zu treiben und richtig zu essen.

Weizengras Vorteile und Schaden

Vor kurzem ist gekeimter Weizen populär geworden. Es wird angenommen, dass es zur Entfernung von Toxinen aus dem Körper beiträgt, den Druck normalisiert und übermäßiges subkutanes Fett eliminiert. Trotz zahlreicher positiver Bewertungen sind solche Körner jedoch kein Allheilmittel für alle Arten von Krankheiten. Lassen Sie uns deshalb verstehen, was die Vorteile und Nachteile von Weizenkeimen sind.

Die Vorteile von Weizenkeimen

Lassen Sie uns zunächst den Hauptpunkt klarstellen: Gekeimte Sprossen sind Weizenkörner, die zu Hause angebaut werden, bis kleine Sprossen (bis zu 2 cm) mit grünen Blättern erscheinen. In dem gekeimten Getreide befindet sich eine große Anzahl von Nährstoffen, beispielsweise Ballaststoffen. Es verbessert die Verdauung, stellt das Gleichgewicht der Stoffwechselprozesse wieder her und normalisiert das Gewicht. In Weizen gibt es auch nützliche Vitamine der Gruppen "C", "E", "PP", "B". Mineralstoffe sind in ausreichenden Mengen vorhanden, einschließlich Na, K, Mg, P, Ca, Zn, Fe und Cu.

Dank dieses „Vitaminsets“ werden Weizensprossen oft Salaten zugesetzt, auf leeren Magen gegessen, Getränke hergestellt usw. - das ist sehr hilfreich. Kann Weizenkeim jedoch Schaden anrichten? Verstehen Sie die Site Eco-Life.

Was sind die vorteilhaften Eigenschaften von Weizenkeimen

Weizengras mit seinen positiven Auswirkungen auf den Menschen ist seit Byzanz bekannt. Was sind sie so bemerkenswert?

  • Erstens helfen sie dank der darin enthaltenen Ballaststoffe, mit Fettleibigkeit umzugehen.
  • Zweitens stärken und stärken sie mit Hilfe von Vitamin "C" das körpereigene Immunsystem.
  • Drittens tragen unter dem Einfluss von Ca und P zur Stärkung der Nagelplatte und zur Wiederherstellung der Haarstruktur bei.
  • Viertens sind Sprossen nützlich, um bei häufigen Problemen mit dem "Stuhl" (mit Verstopfung und Dysbakteriose) zu essen.
  • Fünftens führt der häufige Konsum von Weizensprossen zu einer verbesserten Sicht.

Darüber hinaus argumentieren viele Experten, dass jede Komponente, die Bestandteil von Weizenkeimen ist, eine bestimmte Organ- und Körperfunktion beeinflusst. Zum Beispiel dient Chlorophyll (in den jungen Stielen und Blättchen) als eine Art Bürste, die Blutgefäße und Blut von Schlacke und anderen schädlichen Ablagerungen reinigt. Aminosäuren - beeinflussen die Funktion und das Zellwachstum des Gebäudes. Proteine ​​sind an der Struktur von Geweben usw. beteiligt.

Kann Weizenkeime schädlich sein

Der Konsum von Weizenkeimen kann manchmal mit bestimmten negativen Aspekten verbunden sein. Insbesondere diejenigen, die regelmäßig Getreidesprossen essen, können gesundheitliche Probleme haben. Zum Beispiel gibt es Schwierigkeiten bei der Verdauung. Hier lohnt es sich jedoch zu reservieren, dass diese Probleme nur bei Menschen auftreten können, die sich nicht an die Regeln für die Zubereitung gekeimter Körner halten. Oder es bezieht sich auf Personen, die generell Kontraindikationen für den Verbrauch von Weizen haben.

Es wird daher nicht empfohlen, Weizentriebe für Menschen mit Magengeschwüren und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts zu essen. Essen Sie keine Kinder unter 12 Jahren oder Personen, die zuvor allergische Reaktionen auf Gluten hatten.

Achtung! Vor dem Verzehr von Weizenkeimen sollten Sie keinen Arzt konsultieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Effekt (positiv oder negativ) des Verzehrens von Weizen nicht sofort, sondern nach 7-10 Tagen auftritt.

Wie man Weizen isst

Zunächst muss Weizen... kaufen :). Es ist ratsam, Getreide in bewährten Geschäften oder sogar in einer Apotheke zu kaufen. Und wenn Sie Verwandte im Dorf haben, bitten Sie sie, Sie mit gutem Weizen zu versorgen.

Decken Sie die Samen vor dem Keimen mit Wasser ab und entfernen Sie sämtlichen Müll, der nach oben gesprungen ist.

  • Die Samen, die nicht sprießen, sollten ohne Bedauern weggeworfen werden.
  • Es ist unmöglich, gekeimte Körner für die zukünftige Verwendung zu ernten. Bewahren Sie die vorbereiteten Sprossen nur im Kühlschrank und nicht länger als 2 Tage auf.
  • Essen Sie keine Körner, die schließlich ihre natürliche Farbe zu einer dunkleren verändern.
  • Es ist besser, gekeimte Körner nicht mit Milchprodukten oder Milch zu essen, da diese Kombination zu "Fermentation" führt. Seien Sie auf das Auftreten einer verstärkten Gasbildung vorbereitet.

Wie man Weizenkeime isst

Manchmal hat das Getreide keinen positiven Effekt, nur weil es falsch verwendet wurde. Fertige Sprossen müssen daher vorsichtig und lange gekaut werden (ca. 4-5 Minuten). Es wird angenommen, dass je kleiner Sie Weizenkörner im Mund "mahlen", desto besser werden sie vom Körper aufgenommen.

Wenn Sie das Getreide nicht zu kleinen Chips kauen, ist es sinnvoll, einen Mixer oder Fleischwolf zu verwenden. Dies ist jedoch zur Not. Es ist besser, hart mit den Zähnen zu arbeiten :)

Sie können nicht nur Weizenkörner zum Keimen bringen. Lesen Sie im Artikel über die Vorteile verschiedener Körner in gekeimter Form. Vorteile gekeimter Pflanzen: Behandlung und Ernährung.

Wenn Sie sich für die Verwendung von Weizenkeimen entscheiden, wenden Sie sich zuerst an Ihren Arzt. Und schließlich, wenn Sie keine Kontraindikationen haben, essen Sie einen solchen gesunden Weizenkeim und vermeiden Sie Schäden, indem Sie die Zubereitungs- und Verzehrvorschriften dieses Produkts beachten.

Verwenden Sie Weizenkeime? Wie viel hilft dir das? Teilen Sie Ihre Eindrücke in Form von Kommentaren!

Weizen begann vor mehr als 9.000 Jahren zu wachsen. Damals schätzten die Menschen die nützlichen Qualitäten der Kultur. Später begannen die Samen zu keimen, um in dieser Form zum Verzehr von Lebensmitteln verwendet zu werden. Wissenschaftler haben die wertvollen und schädlichen Qualitäten des Produkts gründlich untersucht, wir werden heute darüber sprechen.

Die Zusammensetzung und Vorteile von Weizenkeimen

  1. Die wertvollsten Eigenschaften sind auf die Ansammlung von Eiweiß zurückzuführen, was in Bohnen ziemlich häufig ist. Dieses Element trägt zur Stärkung und zum Wachstum von Muskelfasern, Knochen, Zähnen und Schmelz, Nägeln bei. Verglichen mit gewöhnlichen Weizenkörnern sammelt es 6-mal mehr Protein im Wachstum.
  2. Das Produkt ist reich an einfach ungesättigten Säuren, die für die Aktivität des Verdauungssystems verantwortlich sind. Bei regelmäßiger Anwendung der Person wird die Darmarbeit verbessert, selbst die ältesten Stagnationen kommen zum Vorschein.
  3. In trockenem Getreide reichern sich viele Kohlenhydrate an, in gekeimtem Weizen dagegen 6,5-mal weniger. Aufgrund dieser Eigenschaften wird das Produkt zur Gewichtsabnahme und zur Fettleibigkeit verwendet. Sprossen der Kultur tragen zum Abbau und zur Entfernung von Cholesterin sowie Fettablagerungen bei.
  4. Das pflanzliche Produkt enthält viele B-Vitamine, die alle für das Funktionieren des peripheren und zentralen Nervensystems verantwortlich sind. Diese Substanzen beschleunigen auch die natürlichen Stoffwechselprozesse und reinigen das Blut.
  5. Was Tocopherol und Retinol betrifft, so sind diese Vitamine im Weizen ziemlich zahlreich. Mit anderen Worten, es handelt sich um die Vitamine E und A. Natürliche Antioxidantien schützen die Leber und alle inneren Organe des Menschen vor schädlichen Zersetzungsprodukten. Auch Retinol mit Tocopherol verbessert den Zustand der Nägel, der Epidermis und der Haare.
  6. Sprossen, die nützlich sind, um Menschen mit Sehschwäche oder Sehstörungen zu essen Es geht um den Inhalt von Beta-Carotin, der die Augenmuskeln stärkt und den Apfel schmiert.
  7. Vitamin C oder Ascorbinsäure hat eine positive Wirkung auf das menschliche Immunsystem. Es ist einfacher für ihn, saisonale Erkältungen und Virusinfektionen zu tragen. Darüber hinaus wird der Körper im Frühling von Beriberi verstärkt.
  8. In den grünen Sprossen wird ein besonderer Platz für Calcium, Silizium, Kupfer und Chrom vergeben. Diese Mineralstoffe verbessern die Arbeit des Herzmuskels, öffnen die Gefäße und verringern das Risiko der Thrombusbildung.

Die Vorteile von Weizenkeimen

  1. Sprossen werden empfohlen, von Menschen verzehrt zu werden, die aus bestimmten Gründen oft Stress ausgesetzt sind oder enormen nervösen Stress erleben. Es geht um die Fähigkeit der Komposition, Spannungen abzubauen und die psycho-emotionale Umgebung zu normalisieren.

Gekeimter Weizen für schwangere Frauen

  1. Weizenprodukt ist nützlich, um ein schwangeres Mädchen in die Ernährung aufzunehmen. Zuvor müssen Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren. Stellen Sie sicher, dass keine Kontraindikationen vorliegen. Weizen ist eine ausgezeichnete Quelle für essentielle Substanzen.
  2. Es ist bewiesen, dass der weibliche Körper während der Schwangerschaft des Fötus eine starke Erschöpfung erleidet, oft beriberi. Um einem solchen Phänomen vorzubeugen, ist es notwendig, Nahrungsmittel zu essen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.
  3. Sprout ist reich an Folsäure, die für die werdende Mutter und die normale Entwicklung des Fötus notwendig ist. Nicht immer kann das schöne Geschlecht die Ernährung richtig ausgleichen. Manchmal fehlt der Speisekarte das richtige und reichhaltige Essen.
  4. Weizen ist auch während der Stillzeit und der Erholung nach der Entbindung nicht weniger nützlich. Die Zusammensetzung stärkt das Immunsystem, verbessert den Fluss und die Qualität der Milch. Um den Körper im Allgemeinen zu stärken, reicht es aus, 50-60 Gramm zu sich zu nehmen. Produkt täglich. Der Empfang der zerkleinerten Komponente sollte auf ein Frühstück fallen.

Tipps zur Einnahme von Weizenkeimen

  1. Beim Kauf der Komposition im Laden achten Sie auf die Qualität des Produkts. Sehen Sie sich die Liste der zusätzlichen Komponenten sorgfältig an. Berücksichtigen Sie das Herstellungsdatum und die Haltbarkeit.
  2. Achten Sie beim Kauf von Rohstoffen auf Punkte, die auf gesunde Ernährung spezialisiert sind. Es ist verboten, die Komposition in großen Säcken nach Gewicht zu kaufen. In der Regel werden solche Körner einer chemischen Behandlung unterzogen, woraus sich die Haltbarkeit deutlich erhöht.
  3. Denken Sie daran, solche Weizen in die Ernährung aufzunehmen ist falsch. Sie können nicht sicher wissen, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe enthalten waren. Damit das Produkt den größtmöglichen Nutzen bringt, ist es notwendig, die Samen richtig zu keimen. Lassen Sie regelmäßig Wasser ab, besonders in den ersten Stunden nach dem Einweichen.
  4. Entfernen Sie unbedingt die entstandenen und verdunkelten Kopien. Die meisten Sprossen haben eine Länge von etwa 3 mm. Es ist verboten, Samen wie ein Gartenrasen zu keimen. In diesem Fall gehen alle nützlichen Eigenschaften des Produkts unwiederbringlich verloren.
  5. Beachten Sie, dass es notwendig ist, Kornanteile zu keimen, da die Haltbarkeitsdauer nicht mehr als 2 Tage beträgt. Sie müssen das Verfahren nicht für die Zukunft durchführen.
  6. Es ist auch erwähnenswert, dass der Missbrauch von Weizen die Gesundheit beeinträchtigen kann. Trotz der hohen Qualität sollte der Tagessatz zwischen 50 und 60 Gramm liegen. Beobachten Sie die Reaktion des Körpers. Dann können Sie die Portion auf 100 g erhöhen. pro Tag
  7. Es wird empfohlen, Sprossen mit anderen ebenso nützlichen Produkten zu kombinieren. In diesem Fall werden die Komponenten besser aufgenommen und der Körper erhält den maximalen Nutzen. Es ist wichtig zu wissen, dass Weizen in diesem Fall nicht mit Milchprodukten kombiniert wird.
  8. Es ist verboten, täglich Weizen allein zu essen, da Sie dem Körper dadurch erheblichen Schaden zufügen können. Bedenken Sie, dass es nicht empfohlen wird, Kindern unter 12 Jahren Rohstoffe zu geben. Bis zu diesem Alter kann ein nicht gebildetes Verdauungssystem ein solches Produkt nicht verdauen. Wenn Sie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt haben oder gegen Gluten allergisch sind, ist Weizen kontraindiziert.

Weizenkeimschaden

  1. Es gibt einige Kontraindikationen, die, wenn sie nicht befolgt werden, den menschlichen Körper schädigen. Sprossen sollten nicht von Patienten mit Erkrankungen der Nieren und des Gastrointestinaltrakts konsumiert werden.
  2. Wenn Sie anfällig für Durchfall sind, sollten Sie zuerst einen Arzt aufsuchen Ansonsten sind Sprossen kontraindiziert.
  3. Wenn Sie an Zöliakie leiden, beseitigen Sie Weizenkeime aus Ihrer Ernährung. Zu den Keimen gehört Gluten, das sich negativ auf die Gesundheit auswirkt.
  4. In den meisten Fällen entwickelt sich nach dem Beginn des Gebrauchs bei einer Person eine Störung des Verdauungssystems. Dies ist auf den Umbau der Karosserie an einem neuen Produkt zurückzuführen.
  5. Wenn Sie nach einer gewissen Zeit bemerkt haben, dass Krankheiten mit der Arbeit des Magen-Darm-Trakts nicht vorübergehen, lehnen Sie die Einnahme von Keimen ab. Höchstwahrscheinlich entwickeln Sie individuelle Intoleranz.

Gekeimter Weizen ist zweifellos vorteilhaft für den menschlichen Körper. Das Produkt enthält einen Vorrat an nützlichen Enzymen, die von den Geweben benötigt werden. Es ist wichtig, die Normen des Verbrauchs einzuhalten. Wenn Sie sich bezüglich Ihres Gesundheitszustands nicht sicher sind, lassen Sie sich vorab untersuchen und konsultieren Sie einen Spezialisten.

Weizenkeime werden durch Keimen von Weizenkörnern erhalten, bis etwa 12 cm lange grüne Blätter erscheinen. Grüne Sprossen werden geschnitten, bevor der Stiel wächst. Weizengras wurde im antiken Rom und Byzanz verwendet und verehrte sie. Im frühen 20. Jahrhundert wurden Studien über die Vorteile von Weizenkeimen und deren Auswirkungen auf den Körper durchgeführt. Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen. Ihre heilenden Fähigkeiten und ihre reiche Zusammensetzung wurden offenbart. Sie begann die Studie von Ann Wigmore, die viele Bücher und Artikel über Weizenkeime veröffentlichte. Nach der Veröffentlichung interessierten sich viele Wissenschaftler für ihre Forschung und entdeckten immer mehr neue Heilungsfähigkeiten von Sämlingen, Weizenkeimen und Saft aus Weizenkeimen. Es wurde festgestellt, dass dieses "Live-Essen" ausnahmslos für jeden von Nutzen ist. Neben Weizen können Sie Roggen, Hafer, Luzerne und Hülsenfrüchte zum Keimen bringen. Nur der Zeitpunkt der Keimung variiert und die vorteilhafte Zusammensetzung der Sprossen ist etwas anders.

Weizengras: Nutzen und Schaden

Weizengras gehört zu dem komplexen Produkt, das viele nützliche Inhaltsstoffe enthält. Grüne Sprossen bestehen aus Wasser, Chlorophyll (kombiniert mit Kohlenhydraten), Fetten, Eiweiß, Rohfasern und Mineralien. Enzyme, Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren (von denen 8 essentiell sind) sind in Sprossen enthalten. Jeder Bestandteil von Weizenkeimen ist für eine bestimmte Funktion im menschlichen Körper verantwortlich. Chlorophyll bildet, reinigt, schützt Blut und Blutgefäße. Enzyme beschleunigen und verbessern die Verdauung. Aminosäuren und Vitamine sind die Bausteine ​​für Zellen und tragen auch zu deren Wachstum bei. Proteine ​​- das Material für die Gewebestruktur. Mineralien bilden das Blut und zusammen mit Ballaststoffen helfen sie dem Körper, Abbauprodukte und Abfallprodukte auszuscheiden. Fette und Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie. Wasser ist an allen Prozessen unseres Körpers beteiligt.

Weizen braucht keine Einführung, diese wunderbare Pflanze ist das häufigste Getreide in unserem Land. "Mutter", "Krankenschwester" - welche Art von sanften Epitheta hat ihr Volk nicht belohnt. Weizenmehl wird zum Backen von Brot und zur Herstellung verschiedener Teigwaren und Süßwaren verwendet. Das Weizenkeimöl wird in der Kosmetologie aktiv eingesetzt. In den letzten Jahrzehnten, in denen der Wunsch nach einem gesunden Lebensstil ein beispielloses Ausmaß erreicht hat, ist gekeimter Weizen sehr populär geworden, dessen Nutzen und Schaden sogar in wissenschaftlichen Kreisen diskutiert wird.

So viel Kraft in diesen kleinen Trieben!

Ein Weizenkorn an sich hat also einen enormen Nährwert. Und das ist verständlich, wenn Sie sich die Zusammensetzung ansehen:

  • Kohlenhydrate (Stärke, Ballaststoffe, Disaccharide) - bis zu 70%;
  • Proteine ​​(Gluten, Gliadin, Leukosin) - bis zu 14%;
  • Fette - bis zu 2,5%;
  • Cellulose - bis zu 3%;
  • mineralische Elemente (Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor);
  • Vitamine;
  • Enzyme.

Es wurde festgestellt, dass in den Sämlingen von Weizenkörnern die Menge verschiedener Vitalstoffe um ein Vielfaches zunimmt. Dies geschieht, weil, wenn der Prozess der „Revitalisierung“ eines Samens beginnt, die in seiner Zusammensetzung enthaltenen Enzyme in die Arbeit einbezogen werden und sie beginnen, Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette aufzuspalten. Infolgedessen verwandelt sich Stärke in Maltose, Proteine ​​- in Aminosäuren, Fette - in Fettsäuren. Diese Prozesse ähneln der Verdauung von Nahrungsmitteln im Körper. Es stellt sich also heraus, dass Saatkeime bereits die Hauptarbeit für unseren durchgeführten Gastrointestinaltrakt sind. Wir können sie nur schlucken und assimilieren.

Was ist ein guter Weizenkeim? Zuallererst die Tatsache, dass dies das wahre "Live Food" ist. Schließlich sind Getreidekeimlinge bereits praktisch gebildete Organismen, und außerdem besitzen sie eine große Stärke: Immerhin gelang es ihnen, in den ersten Stunden ihres Lebens Millionen von Mikroben zu besiegen. Diese Sprossen enthalten ein enormes Energiepotential, daher gibt ihr Konsum in Lebensmitteln dem menschlichen Körper eine unglaubliche Ladung Fröhlichkeit.

Antioxidantien, Immunstimulanzien usw.

Viele Leute glauben, dass wenn Weizen gekeimter Weizen in eine permanente Diät eingeführt wird, dies die Verbesserung der Immunität, die Normalisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts, die Beseitigung von Beriberi und die Reinigung des Körpers von Toxinen erheblich beeinflusst.

Alle diese wundervollen Transformationen sind möglich, da die Sämlinge enthalten:

  • Vitamin E, das eine antioxidative, immunmodulatorische Wirkung hat;
  • B-Vitamine, die aktiv an oxidativen Prozessen beteiligt sind, um das volle Funktionieren des Kreislaufsystems sicherzustellen;
  • Kalium und Magnesium, die tiefgreifende Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben;
  • Eisen als eine der Hauptkomponenten von Hämoglobin;
  • Faser, die die Beweglichkeit des Darms stimuliert.

Ein derart komplexer Effekt auf Weizen hat ein gekeimtes Weizenkorn, dessen Vorteile offensichtlich sind.

Es wird dringend empfohlen, sie als Nahrung für diejenigen zu verwenden, die ihre verlorene Attraktivität zurückgewinnen möchten, da angenommen wird, dass die kombinierte Wirkung kleiner Sprossen auf den Körper die Selbstheilung stimuliert. Schlacken hinterlassen, der Stoffwechsel verbessert sich, das Übergewicht verschwindet. Die Haut beginnt, sich gut zu ernähren, dann verbessert sich ihr Aussehen und ihre Elastizität wird wiederhergestellt. Die Haare bekommen einen gesunden Glanz, die Nägel sind nicht mehr spröde. Und wie immer gibt es hier Hollywood-Stars, die täglich gekeimten Weizen verwenden. Darüber hinaus besteht die Auffassung, dass es auch einen positiven Effekt auf die Wiederherstellung des Sehvermögens hat.

Diese Wundersprossen sind jedoch nicht jedermanns Sache. Und solcher gekeimter Weizen hat Kontraindikationen:

  1. Es wird nicht empfohlen, Kindern unter 12 Jahren zu geben, worauf sie höchstwahrscheinlich übermäßig aufgeregt sein werden, da dieses Produkt nicht als Delikatesse und Delikatesse bezeichnet werden kann.
  2. Während der postoperativen Phase ist es streng verboten, sie für alle Altersklassen der Bürger zu verwenden.
  3. Diejenigen, die chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Magengeschwüre, haben, haben auch die Möglichkeit, Weizenkeime in ihre Ernährung aufzunehmen.
  4. Und Menschen, die gegen Gluten allergisch sind, sollten es nicht essen.

Ein bedeutendes "aber"...

Es scheint, dass der menschliche Körper aus Weizenkeimen nur gut ist und es fast keinen Schaden gibt. Dies ist jedoch leider eine Täuschung, da sie aus irgendeinem Grund vergessen, eine solche Komponente als Lektin zu erwähnen.

Dieser Begriff wurde von Wissenschaftlern im Jahr 1954 vom Immunologen W. Boyd (nicht zu verwechseln mit dem Autor) ins Leben gerufen, der das Wort "leggere" übernahm, das aus dem Lateinischen übersetzt "wählen" bedeutet. Das allererste Lektin wurde im 19. Jahrhundert von Dr. Shtilmark entdeckt, der an der Universität von Dorpat arbeitete.

Was ist also diese geheimnisvolle Substanz? Vereinfacht ausgedrückt, handelt es sich bei Lektinen um Proteine, die selektiv mit Zuckermolekülen interagieren, die sich auf der Oberfläche von Zellen befinden, mit dem Ergebnis, dass letztere grob gesagt "zusammenhalten". Dementsprechend liegt eine Verletzung der Arbeit des Körpers vor, bei dem eine solche Verbindung aufgetreten ist. Viele Arten von Lektinen wurden in Pflanzen gefunden, insbesondere WGA (Weizenkeimagglutinin) - in Sämlingen von Weizensamen. Da das Lektin "zu Hause" ist, erfüllt es viele nützliche Funktionen, insbesondere den Schutz vor für die Pflanze schädlichen Bakterien. Wenn es sich jedoch in einem außerirdischen Organismus befindet, kann es erheblichen Schaden anrichten.

Es wurde festgestellt, dass in gekeimten Weizenkörnern viel Lektin vorhanden ist, sogar noch mehr als in Weißmehl. Und es kann sich negativ auswirken auf:

  • der Gastrointestinaltrakt, der seine Schleimhaut schädigt;
  • endokrines System, das toxisch wirkt;
  • Stoffwechsel im gesamten Körper.

Es gibt sogar eine Aussage von einigen Forschern, dass aufgrund der großen Anzahl von Lektinen praktisch niemand den Weizen vollständig verdauen kann. Auf der anderen Seite behaupten einige Wissenschaftler, dass im Körper von Menschen mit der zweiten Blutgruppe ein Schutzmechanismus gegen diese gefährlichen "Gäste" besteht.

Hier ist es so vielseitig, dass Weizen gekeimt wurde, dessen Nutzen und Schaden möglicherweise in derselben Kategorie "Gewicht" liegen. Daher sollte seine Verwendung in Lebensmitteln kein Tribut an die Mode sein, sondern eine bewusste Entscheidung aller, und wenn der Körper auf dieses Verfahren plötzlich eine negative Reaktion auslöste, sollte es sofort gestoppt werden.