Symptome einer Nabelhernie bei Babys und deren Behandlung

Bronchitis

Die Nabelhernie bei Säuglingen ist ein häufig auftretendes Problem, das häufig Missverständnisse und Auseinandersetzungen zur Folge hat. Neben den vom Kinderchirurgen empfohlenen traditionellen Maßnahmen wie Massagen oder Gymnastik greifen die Eltern oft zu Verschwörungen zurück.

Symptome einer Nabelhernie

Die Nabelhernie ist ein Loch im Muskelring in der Bauchmitte, im Bereich des Nabels, verursacht durch eine Schwäche der Nabelmuskeln. Sie tritt in der Regel bei Neugeborenen auf, in der Regel in den ersten Tagen des Lebens eines Kindes.

Die Symptome einer Nabelhernie bei Babys werden selbst von unerfahrenen Eltern leicht bemerkt. Nachdem die Nabelschnur des Babys verschwunden ist, bemerken die Eltern möglicherweise einen leichten Vorsprung des Nabels, der auftritt, wenn das Baby schreit oder belastet wird. Ein solcher Vorsprung wird leicht entlastet, dieses Verfahren ist für das Kind nicht von Belang. Im Laufe der Zeit kann die Hernie zunehmen. Wenn die Muskeln des Nabelrings groß sind (die Hernie hat auch eine beträchtliche Größe), können Sie sehen, dass der Bauch des Babys im Nabelbereich beim Weinen leicht geschwollen wird.

Am häufigsten wird eine Nabelhernie von einem Kinderchirurgen oder Kinderarzt während der Untersuchung diagnostiziert, die durchgeführt wird, wenn das Kind einen Monat alt ist. Mit dem Druck im Nabel dringt der Finger in die Bauchhöhle ein (bei normal entwickelten Bauchmuskeln ist dies nicht möglich).

Ursachen der Nabelhernie

Der Hauptgrund für sein Auftreten ist Vererbung. Mit anderen Worten, wenn die Eltern des Babys in der frühen Kindheit einen Nabelhernie hatten, besteht eine große Chance, dass auch ihr Sohn oder ihre Tochter damit konfrontiert werden. Manchmal kann man die Meinung vertreten, dass die Ursache des Leistenbruchs ein falsches Schneiden der Nabelschnur in der Entbindungsklinik ist, was natürlich falsch ist, da die Methode des Abschnitts der Nabelschnur nichts mit der Entwicklung der Bauchmuskulatur zu tun hat.

Behandlung der Nabelschnurhernie

Eltern, deren Baby bei einem Nabelbruch diagnostiziert wird, sollten natürlich wissen, wie ein Nabelbruch bei Säuglingen behandelt wird. Die gute Nachricht für sie wird die Nachricht sein, dass Hernien, selbst wenn sie ziemlich groß sind, sich oft selbst heilen: Wenn sich das Kind entwickelt, werden die Bauchmuskeln stärker, der Ring verengt sich und die Hernie schließt ohne besondere Behandlung, ob konservativ oder operativ.

Um eine Hernie erfolgreich zu bewältigen und deren Auftreten zu verhindern, ist es sehr wichtig, das Kind angemessen zu versorgen.

Vor jeder Fütterung müssen Sie die Krümel kurz auf den Bauch legen. Gleichzeitig sollte das Kind auf einer flachen und festen Oberfläche liegen, auf einem Tisch oder auf einem Wickeltisch, auf dem die Windel platziert wurde. Nach dem vollständigen Abheilen der Nabelwunde muss mit dem Auslegen der Krume begonnen werden. Natürlich dürfen Sie das Baby auf keinen Fall unbeaufsichtigt werfen, auch wenn die Eltern absolut sicher sind, dass sich das Baby nicht umdreht, weil es nicht weiß, wie es geht, und deshalb nirgendwohin geht.

Eine gute Wirkung bei der Vorbeugung und Behandlung von Nabelhernien bei Säuglingen führt zu einer Bauchmassage. Wenden Sie sich dazu an einen professionellen Masseur (natürlich nach Rücksprache mit einem Kinderarzt). Außerdem ist es sehr nützlich, die Massage selbst durchzuführen.

Video: Massage bei Nabelhernie

Massagen beginnen mit der zweiten Lebenswoche des Babys, sofern die Nabelwunde geheilt ist und das Baby nicht stört. Es wird empfohlen, Streichbewegungen (strikt im Uhrzeigersinn, da der Dickdarm im Körper vorbeigeht) durchzuführen, sogenannte Gegenstreichungen und Streichungen der Bauchmuskeln. Um Gegenschläge ausführen zu können, müssen Sie die linke Hand auf der rechten Seite des Bauches und die rechte Hand auf der linken Seite des Bauches nach unten halten (Bewegungen werden synchron ausgeführt). Das Streicheln der schrägen Bauchmuskeln wird wie folgt durchgeführt: Eine Hand sollte auf den Nabel gelegt werden, die zweite, um leichte Streichbewegungen auszuführen. Alle Bewegungen sollten leicht sein und dem Baby Freude bereiten. Während der Massage sollte das Baby nicht weinen. (Wie macht man eine Bauchmassage)

Wenn diese Behandlung nicht hilft, empfiehlt der Chirurg eine Operation, bei der der Nabelring geschlossen wird. In der Regel wird empfohlen, die Operation bis zu einem Alter von fünf Jahren durchzuführen.

Es ist auch sehr wichtig zu bedenken, dass in Gegenwart einer Nabelhernie in seltenen Fällen die Muskeln des Darms erdrosselt werden können, was gefährlich ist und zu schweren Erkrankungen führen kann. Wenn Sie also Schmerzen im Unterleib vermuten, sollten Sie lieber zum Arzt gehen.

Video: Wie behandelt man eine Nabelhernie bei einem Baby?

Hallo Mädchen! Heute erzähle ich Ihnen, wie es mir gelungen ist, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Symptome einer Nabelhernie bei Babys und deren Behandlung

Über dieses häufige Problem von Säuglingen wird in der offiziellen und traditionellen Medizin oft gesprochen. Kinderchirurgen empfehlen ihre Methoden zur Behandlung einer Nabelhernie - Gymnastik, Massage und andere. Und Eltern helfen ihren Heilern und glauben an ihre Verschwörung.

Symptome einer Nabelhernie

Die Nabelhernie tritt am häufigsten unmittelbar in den ersten Tagen nach der Geburt auf, weil das Muskelgewebe im Nabel geschwächt ist. Es sieht aus wie ein kleines Loch, das von einem Muskelring umgeben ist, und befindet sich am Nabel. Selbst junge Eltern können dies ohne ärztliche Ausbildung bemerken. Der Nabel ist nach dem Abfallen von der Nabelschnur wie ein wenig nach vorne gewölbt, wenn das Baby sich anstrengt oder schreit.

In der Anfangsphase der Entwicklung kann der Nabel ohne negative Reaktion des Kindes leicht an seinen Platz gesetzt werden. Wenn das Baby wächst, wächst auch die Hernie und nach einem weinenden Baby kann eine leichte Schwellung in der Nähe des Nabels auftreten.

Die endgültige Diagnose kann nur von einem Arzt (Kinderarzt oder Chirurg) während der Untersuchung des Kindes im Alter von einem Monat gestellt werden.

Ursachen der Nabelhernie

Die einzige häufige Ursache für eine Nabelhernie ist Vererbung. Wahrscheinlich ist eines der Eltern, ein solches Problem trat auch in der Kindheit auf, und jetzt wird es an sein Kind weitergegeben.

Die Leute sagen, dass die Ursache der Nabelhernie ein falsches Schneiden der Nabelschnur während der Geburt ist. In der Tat ist dies eine absolut falsche Meinung, da die Beschneidung der Nabelschnur völlig unabhängig von den Bauchmuskeln des Kindes ist.

Behandlung der Nabelschnurhernie

Ich möchte nur die Eltern von Babys beruhigen, die diese Diagnose haben. In den meisten Fällen kann eine Nabelhernie jeder Größe allmählich von selbst verschwinden, wenn das Kind wächst und sich entwickelt. Die Bauchmuskulatur wird mit zunehmendem Alter stärker und der Muskelring nimmt allmählich ab. Sie können auf eine spezielle Behandlung und Intervention von Chirurgen verzichten.

Natürlich brauchen Sie die Hilfe von Mama und Papa, die richtige und geduldige Betreuung des Babys und verschiedene Übungen zur Stärkung des Muskeltonus.

Sobald die Nabelwunde vollständig verheilt ist, wird empfohlen, das Baby vor jeder Fütterung für einige Minuten auf den Bauch zu legen. Die Oberfläche muss fest und völlig eben sein. Es ist egal, ob es sich um den Boden oder um den Wickeltisch handelt - lassen Sie die Krümel nicht unbeaufsichtigt.

Sehr effektiv bei der Nabelhernie spezielle professionelle Bauchmassage. Normalerweise wird es von einem Kinderarzt verschrieben, nachdem die Diagnose geklärt ist, und der Termin wird von einer erfahrenen Pädiatrischen Masseurin durchgeführt.

Als vorbeugende Maßnahme kann die Mutter ihr Kind auch ab dem Moment der vollständigen Abheilung der Nabelwunde leicht massieren.

Diese Massage umfasst spezielle Striche verschiedener Teile des Bauches des Babys (nur in Richtung der Bewegung im Uhrzeigersinn), z. B. Gegenschläge.

Mamas Hände sollten bei der Massage warm sein. Alle Streichbewegungen sollten für das Kind angenehm sein und dürfen ihn nicht missfallen lassen. Jede dieser Aktivitäten sollte für das Baby angenehm sein.

Was den chirurgischen Eingriff angeht, so hat er seine eigenen Vor- und Nachteile.

Sie sollten nicht zur Operation greifen, wenn:

  • Die Nabelhernie trat in der Zeit von der Geburt bis zu sechs Monaten auf und es ist wahrscheinlich, dass sie sich von selbst schließt.
  • Die Größe der Hernie nimmt nicht zu, selbst wenn das Baby ein Jahr alt ist.
  • Die Größe der Hernie beträgt bei einem zweijährigen Kind weniger als 1,5 cm im Durchmesser.
  • Bis zum Alter von fünf Jahren wurden keine Komplikationen beobachtet.

Der Betrieb ist erforderlich, wenn:

  • Die Zeit der Entstehung der Nabelhernie im Alter von 6 bis 12 Monaten und es gibt keine Chance für eine unabhängige Schließung.
  • Das Kind ist ein Jahr alt, und die Hernie wächst weiter.
  • Die Größe der Hernie beträgt bei einem zweijährigen Kind 1,5 cm.
  • Ein fünfjähriges Baby hat zahlreiche Komplikationen im Zusammenhang mit einer Nabelhernie.

Die Operation zum Schließen des Nabelschnurrings wird vor dem fünften Lebensjahr durchgeführt.

Eltern sollten sich bewusst sein, dass die Nabelhernie eine sehr schwere Erkrankung ist, die viele verschiedene Komplikationen hat. Bei den geringsten negativen Symptomen sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Nabelhernie bei Neugeborenen

Wenn bei Neugeborenen eine Nabelhernie auftritt, ist es wichtig, diese rechtzeitig zu erkennen, unangenehme Symptome zu beseitigen und zu behandeln. Zur Therapie werden verschiedene Methoden angeboten - von speziellen Massagen nach der Geburt eines Babys und Tragen von Verbänden bis hin zur traditionellen Medizin und chirurgischen Behandlungen. Die Behandlungsmethode hängt von der Schwere der Hernie und den individuellen Merkmalen des kleinen Patienten ab.

Was ist die Nabelhernie bei Neugeborenen?

Gemäß der medizinischen Terminologie ist ein Nabelbruch bei einem Neugeborenen ein Vorsprung der Nabelmuskeln in der Bauchmitte, dem Nabelbereich. Es sieht aus wie ein Loch im Muskelgewebe, die Pathologie tritt bei einem Monat alten Baby auf. Die Krankheit wird als ein allgemeines, ungefährliches Phänomen angesehen, das bei Mädchen häufiger auftritt als bei Jungen. Im ersten Monat entwickelt sich die Hernie und wird für das bloße Auge sichtbar, der Vorsprung lässt sich leicht zurücksetzen, es besteht die Chance einer vollständigen Heilung im ersten Lebensjahr.

Wie sieht es aus?

Die Nabelhernie bei Säuglingen sieht aus wie ein leichter Vorsprung im Nabel. Es kann sich in eine liegende Position zurückziehen und in einem vertikalen Zustand ansteigen, mit Weinen oder Weinen und Schwierigkeiten beim Leeren. Äußerlich ähnelt das Symptom einem kleinen Tuberkel mit der Mitte im Nabel. Der Bruchring ist breit, so dass die Formation erscheint und verschwindet. Es besteht keine Gefahr, dass der Inhalt verletzt wird.

Anzeichen einer Hernie bei Neugeborenen

Eltern sollten die Anzeichen einer Nabelhernie bei Säuglingen kennen. Dazu gehören die folgenden Symptome, die Ihr Baby stören:

  • Überstand des Nabels nach Abfallen der Nabelschnur, Bildung der Krankheit nach den Versuchen;
  • Im Laufe der Zeit nimmt der Wulst zu, die Muskeln machen ihn groß;
  • Bauchschwellung;
  • wenn in den Nabelfinger gedrückt, tritt das Peritoneum ein;
  • Baby während der Bauchmassage zeigt Angstzustände.

Tut Nabelhernie weh

Im ersten Lebensmonat eines Neugeborenen macht sich eine Hernie nur bemerkbar, wenn das Baby weint oder sich anstrengt. Der Bauch schwillt leicht an und die Formation wächst und macht sich auch im ruhigen Zustand des Kindes bemerkbar. Kein Schmerz oder Unbehagen für die Krümel, er fühlt sich nicht unwohl. In seltenen Fällen kann sich eine Nabelhernie zu einer komplizierten Formation entwickeln, fast nie betroffen sein.

Gründe

Nabelhernie bei Babys tritt aufgrund der Vererbung auf. Die Meinung, dass die Ursache der Hernie das falsche Schneiden der Nabelschnur in der Entbindungsklinik ist, ist falsch, weil sie die Entwicklung der Bauchmuskulatur nicht beeinflusst. Folgende Ursachen von Hernien werden unterschieden:

  • angeboren - entwickelt sich aufgrund der anatomischen Merkmale des Körpers, Bindegewebsdysplasie, Schwäche der Bauchwand des Bauches bei Frühgeborenen;
  • erworben - entsteht durch häufiges langes Weinen, die Bauchhöhle wird angespannt, die inneren Organe werden unter Druck gesetzt, rufen die Nabelhernie, Verstopfung, Blähungen hervor; Der Nabelring wird langsam gespannt, was zu einem Verlust der Darmschleife oder des Omentums außerhalb der Bauchwand führt.
  • Andere Gründe für die Entwicklung der Pathologie werden als frühes Auftreten des Gehens bezeichnet, wenn die Muskeln der Bauchhöhle ungewöhnlich belastet werden.

Diagnose

Wie man eine Hernie bei einem Neugeborenen erkennt, kennen sie Kinderärzte oder Kinderchirurgen. Während einer Routineuntersuchung in den ersten Lebensmonaten eines Kindes tastet der Arzt den Bauch ab und bestimmt die Ausdehnung des Nabelrings. Wenn Sie den Kopf und den Körper des Babys anheben, ist die Hernie zusammen mit der Divergenz der Muskeln des Rectus abdominis deutlich sichtbar. Nach der Diagnose wird die Behandlung verschrieben und die Bauchwand gestärkt.

Behandlung der Nabelhernie bei Neugeborenen

Bei der Untersuchung eines Neugeborenen stellen einige Kinderärzte und Chirurgen keine Diagnose einer Nabelhernie, wenn ein kleiner Defekt (bis zu 0,7 cm) vorliegt und der Vorsprung fehlt oder herauskrabbeln kann, er kann jedoch leicht in die Bauchhöhle eingesetzt werden. Dann wird die Diagnose der Erweiterung des Nabelschnurrings gestellt. Es ist möglich, eine Nabelhernie auf eine Weise zu heilen, die Experten empfehlen:

  • dynamische Beobachtung;
  • Die Symptome zu entfernen, hilft, das Baby auf einen harten Untergrund zu legen, bevor es einige Minuten füttert.
  • Fixierung mit einem speziellen Pflaster Porofiks für 10-20 Tage;
  • ab einem Alter von drei Monaten wird eine Hausmassage verordnet;
  • komplexe Gymnastik;
  • Wenn alle Empfehlungen erfüllt sind, ist es möglich, die Krankheit im Alter von 3 bis 5 Jahren zu beseitigen.

Spezielle Massage

Wenn der Nabel bei Neugeborenen stark wölbt, wird eine therapeutische Massage verordnet. Es stärkt die Bauchmuskulatur, verengt den Ring und schließt die Hernie ohne zusätzliche Behandlung und Operation. Legen Sie Ihr Baby vor dem Füttern auf einen harten Untergrund und lassen Sie es einige Minuten einwirken. Dies sollte mit der Heilung der Nabelwunde beginnen.

Konsultieren Sie für eine Massage und das Studium der Regeln eine professionelle Masseurin. Sie selbst müssen Ihre Hände mit leichten Streichbewegungen wärmen, um den Bauch des Babys mit einer Handfläche im Uhrzeigersinn zu streicheln. Anweisungen werden in eine Richtung gemacht, um nicht zu schmerzhaften Empfindungen zu führen. Liebevolle beruhigende Bewegungen von den Seiten zum Nabel und Rücken tragen dazu bei, die Bauchmuskeln zu stärken. Sie werden vor dem Schlafengehen oder nach dem Schwimmen hergestellt, jedoch nicht vor den Mahlzeiten.

Spezialverband

Zur Vorbeugung und Behandlung des angeborenen Nabelbruchs bei Neugeborenen verwenden Sie einen speziellen Verband. Es ist ein breiter elastischer Gürtel aus weichem Stoff mit einem Hernienbegrenzer in Form eines Verdichters. Funktionen: Unterstützung des Nabelsystems und des Bruchs, durch die sich die Organe unter der Haut ausbeulen, sowie Fixierung des Bauchraums. Kontraindikationen für den Gebrauch sind Windeldermatitis oder Hautausschlag.

Die Verwendung eines speziellen Verbandes für die Behandlung von Kleinkindern hat folgende Vorteile:

  • Verringerung des intraabdominalen Drucks;
  • Verhinderung einer Zunahme der Hernienprotrusion;
  • hypoallergenes Gewebe;
  • fixiert die Pathologie von bis zu 5 cm;
  • leicht anziehen, ausziehen, waschen;
  • Die Lebensdauer ist auf mehrere Jahre begrenzt.
  • Beachten Sie den hohen Preis, die Möglichkeit des Kriechens (schwache Fixierung), Unbehagen, Windelausschlag, Reibung.

Laut den Bewertungen die besten Bandagen - breit mit Klettverschluss. Sie sind leicht an- und auszuziehen, an einem sicheren Ort befestigt und rutschen weniger. Zur Behandlung der Pathologie werden Gurte mit einstellbarer Länge und unterschiedlichem Durchmesser des Limiters angeboten. Anweisungen zur Verwendung der Bandage für Leistenbruch:

  • Die Haut von Taille und Bauch sollte vor der Anwendung trocken und sauber sein.
  • Verbreiten Sie den Verband, legen Sie das Kind auf den Rücken;
  • Stellen Sie die Bildung ein, drücken Sie den Limiter.
  • den Gurt fest anziehen, aber festziehen;
  • Befestigen Sie den Verschluss.
  • Es ist notwendig, alle 3-4 Stunden einen Verband mit einer Pause für 20-30 Minuten zu tragen.

Medizinischer Patch

Die Reduzierung der Neugeborenenhernie kann mit Hilfe der medizinischen Pflaster Porofix, Chikko, Hartmann oder gewöhnlichen Heftpflastern durchgeführt werden. Es wird um den Bauch geklebt, so dass eine Falte im Nabel erscheint. Der Kurs dauert 10 Tage. Wenn der übliche Heftpflaster beim Schwimmen entfernt werden muss, wird für den ganzen Tag ein spezieller Porofix geklebt. Sein Stoff ist hypoallergen und verursacht keine Reizung.

Wie versiegelt man die Nabelhernie bei Neugeborenen?

Das Pflaster zur Fixierung hält den Nabel in der richtigen Position, was zur schnellen Heilung des Nabelrings und zur Resorption der Hernie beiträgt. Das erste Mal, um die Nabelgegend zu versiegeln, sollte ein Arzt sein, und Eltern können diesen Vorgang selbst wiederholen. Der Spezialputz besteht aus zwei Teilen, die als Gürtel festgezogen werden. Die Innenwand enthält eine Klebstoffschicht, die die empfindliche Haut des Neugeborenen nicht reizt.

Anweisungen zum Aufkleben eines speziellen Patches Porofix enthält die folgende Schritt-für-Schritt-Beschreibung:

  • müssen nach vollständiger Abheilung des Nabelrings verklebt werden, bei Wunden ist der Gebrauch kontraindiziert;
  • Wenn der Bauchnabel sich ausbeult, stellen Sie die Ausbildung ein, ziehen Sie den Rectus abdominis fest, um Falten über dem Bauchnabel zu bilden.
  • an der Nabelöffnung, mit Falten bedeckt, Klebeband;
  • Porofix bleibt 10 Tage auf der Haut des Babys, es kann nicht entfernt werden, auch nicht beim Baden. Nach Ablauf der Nutzungszeit untersucht der Arzt das Neugeborene und entscheidet, ob das Produkt weiter verwendet wird.
  • Wenn das Pflaster nur auf den Nabel geklebt wird, sollten Sie es alle 2-3 Tage wechseln.

Chirurgische Intervention

Wenn die Formation im Laufe von einigen Jahren an Größe zunimmt, Darmverschlüsse hervorruft und das Risiko nörgelnder Symptome birgt, stellt sich die Frage nach der Entfernung der Nabelhernie. Währenddessen setzen die Ärzte den Tropfen zurück und vernähen den Nabelring. Ein kleiner Schnitt ist in der Hautfalte verborgen. Der Eingriff dauert eine halbe Stunde, der Erholungsprozess dauert ein paar Wochen.

Volksheilmittel

Die meisten Ärzte versichern den Eltern, dass die Operation in extremen Fällen durchgeführt wird. Die Bildung selbst kann eingestellt werden, wenn die Ursachen für übermäßigen Druck auf die Bauchorgane beseitigt werden. Dies wird durch die Methoden der traditionellen Medizin unterstützt:

  • Verschwörungen sind ein beliebtes Heilmittel, effektiv, weil die richtigen Omas das Kind beruhigen, es nicht weint und nicht ohne Grund belastet, was dazu beiträgt, den Defekt zu beseitigen;
  • eine Kompresse aus Knöterichkraut - nehmen Sie einen Esslöffel trockenes Gras, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und lassen Sie es 10 Minuten stehen;
  • Versiegeln mit Heftpflaster mit Aufbringen von Kupfermünzen;
  • Abends Kompresse aus kaltem Essig oder Sauerkrautsaft, müssen Sie ein Baby für einen Monat behandeln.

Prävention

Die Ärzte setzen eine günstige Prognose für die Heilung von Hernien - konservative Pathologien werden allein oder mit Hilfe einfacher Behandlungsmethoden beseitigt. Hernienrezidive sind unwahrscheinlich. Verwenden Sie die folgenden Tipps, um das Auftreten der Krankheit zu verhindern:

  • lassen Sie das Kind sich aktiv bewegen;
  • normalisieren die Darmtätigkeit;
  • Krankheiten behandeln, die den Abdominaldruck erhöhen;
  • Zeit bestanden ärztliche Untersuchungen.

Nabelhernie bei Neugeborenen und Säuglingen

Eine Nabelhernie bei Babys bis zu einem Jahr ist ein Problem, das bei Eltern zu begründeten Ängsten und Angstzuständen führt. Warum es erscheint und wie es zu behandeln ist, ist eine Frage, die alle Mütter und Väter beunruhigt, die Babys haben, die an dieser Pathologie leiden. Kann solch eine Kinderhernie ohne Operation verschwinden, werden wir in diesem Artikel erzählen.

Was ist das?

Die Umbilikalhernie ist wie alle anderen Arten der Hernie ein Zeichen der Schwäche der Bauchwand. Es stellt den Output einiger innerer Organe dar, die normalerweise in der Bauchhöhle außerhalb angeordnet sein sollten, ohne die Integrität der Haut und des Unterhautgewebes zu beeinträchtigen. Dies wird möglich, wenn sich in der Bauchdecke ein Loch befindet.

Sie kann pathologisch sein (bei einer Divergenz der Muskeln eine große „Lücke“ zwischen den Geweben) und ganz natürlich, was das Nabelloch ist.

Bei Neugeborenen wird die Nabelwunde aus recht physiologischen Gründen gebildet. Wenn sich die Krume im Mutterleib befindet, verbindet sie die Nabelschnur mit der Plazenta. Die Babyschale füttert das Baby, versorgt es mit Sauerstoff und Nährstoffen, die für normales Wachstum und Entwicklung notwendig sind. Die Nabelschnur ist eine Art Transportweg, durch den dem Baby Nahrung und Sauerstoff zugeführt werden. Außerdem übernimmt es die Funktion, verbrauchtes Kohlendioxid und Stoffwechselprodukte abzulenken.

In der Nabelschnur befinden sich zwei Arterien und eine Vene. Das Blut der Mutter tritt in die Arterien ein, die mit Sauerstoff und nützlichen Substanzen der Mutter angereichert sind. Die Vene wird weggegeben, die das Baby nicht mehr benötigt - Abfallprodukte. Nach der Geburt ist die Nabelschnur nicht mehr erforderlich, da sich die Atmung der Plazenta zum Zeitpunkt der Geburt in Lungen verändert, und das Kind kann ab diesem Moment durch den Mund wie üblich essen. Die Nabelschnur durchtrennt, quetscht die Querschnittsfläche, um Blutverlust zu vermeiden und gebunden.

Bei Jungen und Mädchen bleibt jedoch ein Teil der Nabelschnur im Bauchraum. Es wird der Nabelring von Geburt an genannt. Normalerweise sollte dieser innere Teil der Nabelschnur im ersten Lebensmonat mit Bindegewebe verschlossen sein, während das Baby als Neugeborenes betrachtet wird. Dieser Vorgang kann jedoch durch viele Faktoren verkompliziert werden, wodurch kein vollständiger Verschluss erfolgt.

Somit kommuniziert der Nabelschnurring weiterhin direkt mit der Bauchhöhle, und ein Teil der inneren Organe, wie die Darmschleifen oder das Omentum, kann durch diesen kommunizierenden "Kanal" austreten. Dies geschieht, wenn der Druck in der Bauchhöhle die Widerstandsfähigkeit des Peritoneums übersteigt.

Eine Hernie besteht aus einem Bruchsack, dargestellt durch das sehr schwache Peritoneum und dessen Inhalt - die Organe oder deren Teile, die herausgekommen sind. Der Nabelring spielt gleichzeitig die Rolle eines Bruchs, an dem der Austritt möglich wurde. Diese Begriffe sind wichtig, um zu verstehen, was mit dem Kind passiert und was die Hilfe sein sollte. Laut Statistik tritt bei jedem fünften volljährigen Säugling eine Hernienpathologie des Nabels auf.

Bei Babys, die sich beeilten und vor der von Geburtshelfern zugewiesenen Zeit auf diese Welt kamen, wird bei etwa jedem dritten Bauern eine Bruchbildung beobachtet.

Die Nabelhernie ist eine der wenigen Hernien im menschlichen Körper, die sich selbst "auflösen" kann, wobei die große Mehrheit der Kleinkinder von Jahr zu Jahr keine Spur hinterlässt. Die Eltern müssen sich natürlich etwas Mühe geben. Nur bei 3-5% der Babys bleibt das Problem bis zu 5 Jahren bestehen. Aber die moderne Medizin kann ihnen auch helfen.

Ursachen und Mechanismus des Auftretens

Ein Nabelbruch kann ein Beweis dafür sein, dass während der vorgeburtlichen Entwicklung des Kindes etwas schiefgegangen ist und sich die Bauchwand nicht richtig gebildet hat. Muskelschwäche und Bindegewebsschwäche führen zu Defekten in der Entwicklung des Peritoneums, was dazu führt, dass einige der inneren Organe des Babys vor der Geburt an der Verbindungsstelle mit dem Nabelschnur "geschoben" werden. Diese Pathologie wird als angeborene Hernie bezeichnet.

Bei der erworbenen Form der Hernienkrankheit kann das Baby leiden, wenn die Geburtshelfer bei einer Infektion einen Fehler beim Abschneiden und Festklemmen der Nabelschnur gemacht haben und der Nabelring sich im ersten Monat des unabhängigen Lebens nicht geschlossen hat.

Die einfachere Form der Hernie ist gerade. Der Bruchsack „hupft“ samt Inhalt nach außen direkt durch den Nabelring. Bei einer komplexeren, schrägen Form durchläuft der Bruchinhalt des Beutels zuerst die "Tasche" zwischen der Querfaszie und der weißen Linie des Bauches und tritt dann erst durch den Ring aus.

Durchgebrochene Nabelschnabelbildungen bei Säuglingen sind fast immer unterschiedlich und die Mobilität ist gut - sie können mit geringem Aufwand gerade gemacht werden. Allerdings, wenn auch selten, gibt es bei Kindern komplexe unmanaged Hernien. Die Beweglichkeit des Sacks ist auf die Größe und Elastizität des Bruchrings (in diesem Fall des Nabelrings) zurückzuführen. Schmales Gatter - weniger mobile Hernie, breit - mobiler.

Die Hernie steht immer unter innerem Druck, der sich im Bauchraum bildet.

Dieser Druck bei einem Kind nimmt in bestimmten Situationen dramatisch zu:

  • mit einem starken weinenden Weinen und Weinen;
  • bei Defäkationsversuchen, insbesondere wenn es Anstrengung erfordert (zB Verstopfung);
  • mit starkem Husten;
  • mit einem geschwollenen Bauch bei Kindern mit erhöhter Gasbildung und starker infantiler Kolik.

Wenn es Voraussetzungen gibt (schwacher Nabelring, langsames Überwachsen des Nabels von innen, angeborene Schwäche der Bauchdecke), führen solche Situationen meist zum Verlust eines Teils der Organe und zur Bildung einer Hernie. Sie sollten die Ursache der Pathologie, in der ein Teil der Schuld der Eltern liegt, gesondert angeben. Es ist zu früh, um das Kind zu pflanzen und in eine vertikale Position zu bringen. Für diese Zwecke gibt es im Arsenal von Müttern und Vätern viele Geräte, zum Beispiel Spaziergänger und Springer.

In der vertikalen Position steigt jedoch der Druck in der Bauchhöhle an, und dies ist ein Faktor, der das Auftreten einer Pathologie hervorruft.

Bis das Kind neun Monate alt ist, ist es sicherer, der Natur zu vertrauen, und es arrangiert alles so, dass das Kind, bevor es sich auf eigenen Beinen befindet, mehrere vorbereitende Schritte durchläuft - krabbelt und sitzt, und die Muskeln seines Bauches werden später gestärkt und akzeptiert erhöhter Innendruck ohne Bildung von Hernien.

Symptome und Anzeichen

Angeborene Hernien, die bei einem Kind noch im Mutterleib auftreten, können vom Diagnostiker auch beim nächsten Ultraschall in der Geburtsklinik oder in der Entbindungsklinik gesehen werden. Dies sind in der Regel recht schwere Erkrankungen, bei denen der Defekt der Peritonealentwicklung groß ist. Meistens hinterlässt ein Bruchsack mit einer solchen angeborenen Hernie mehrere Organe - 2-3 Darmschleifen, Omentum, Leber. Aber die Erkrankung der Hernien ist nicht auf alles beschränkt, und solche Babys haben überwiegend schwere genetische Störungen und Diagnosen, die mit dem Leben nicht vereinbar sind. Erworbene Hernien haben diesbezüglich positivere Prognosen.

Es ist möglich, einen Nabelbruch bei einem Säugling ab 30 Tagen seines unabhängigen Lebens außerhalb des Bauches seiner Mutter festzustellen. Zu diesem Zeitpunkt endet die Neugeborenenperiode, die Nabelwunde heilt.

Es ist nicht erforderlich, dass die Hernie sofort auftritt, sie kann sich jederzeit bilden und sichtbar machen - sowohl bei einem drei Monate alten Baby als auch bei einem halbjährigen Kind.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Pathologie zu erkennen und rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um gefährliche Folgen zu vermeiden. Die Hernie wird immer im Bereich des Nabelrings bestimmt. Es hat die Form eines runden oder ovalen Knotens und auch eine unregelmäßige Form. Es kann ziemlich unbedeutend sein - von einem halben Zentimeter Durchmesser bis zu einem ziemlich großen Durchmesser, dessen Durchmesser 5 bis 6 Zentimeter überschreitet.

Wenn der Bruchsack nur Darmschleifen enthält, sieht die Formation leicht bläulich aus. Wenn Sie sich bemühen, können Sie die Darmwand durch die empfindliche Haut des Säuglings sehen. Wenn ein Teil des Omentums, die Leber, im Sack erscheint, erscheint der Knoten rötlich. Es sieht natürlich beängstigend aus, aber die Eltern sollten verstehen, dass die Hernie selbst dem Kind keine Schmerzen und Leiden verursacht. Es tut nicht weh, juckt nicht, juckt nicht und kümmert sich im Allgemeinen nicht darum.

Es ist möglich, die Pathologie der Nabelhernie bei Säuglingen während Weinen, Husten und Kacken zu bestimmen. Zu einem anderen Zeitpunkt, wenn es ruhig ist und den Bauch nicht belastet, ist die Hernie völlig unsichtbar. Mit einem leichten, sanften Druck auf den Finger stellen Erwachsene möglicherweise fest, dass sie sofort in die Bauchhöhle zurückkehrt, kehrt dann aber leider wieder zurück. Andere Symptome verursachen viele Fragen. So argumentieren einige Ärzte, dass die Nabelhernie die Verdauung, das Verhalten des Babys beeinflusst.

Sie versucht rastlosen Schlaf zu erklären, Appetitlosigkeit. Diese Position steht der Kritik jedoch nicht entgegen, denn viele Kinder ohne eine solche Pathologie haben auch einen bösen Traum und zeigen nicht selten, dass sie nicht essen wollen.

Ein solcher Knoten in der Nabelgegend hat praktisch keinen Einfluss auf die Intensität und Häufigkeit von Koliken, Verstopfung und andere typische Kinderprobleme. Häufiges Aufstoßen und Übelkeit werden meistens durch Überfütterung verursacht und nicht durch einen Bruchsack im Nabel.

Symptome in Form von Erbrechen, akuten Schmerzen, Abdominaldehnung durch Überströmen mit Gasen sind nur charakteristisch für das Einklemmen der Nabelhernie. Wenn der Ring (Bruchring) aus irgendeinem Grund zusammengedrückt wird oder sich Kot in den Schlaufen im Innern des Beutels ansammelt, wird der Bruchsack außen fixiert, die Organe werden darin festgeklemmt. Zu den Darmschleifen und anderen Inhalten des Sacks hört das Blut auf, in der erforderlichen Menge zu fließen.

Behandlung der Nabelhernie bei einem Neugeborenen

Heutzutage wird bei Kinderärzten, die unter der Schirmherrschaft von Kindern stehen, bei Neugeborenen zunehmend ein Nabelbruch diagnostiziert. Normalerweise hat jedes fünfte Kind eine solche Diagnose.

Bei den Frühgeborenen ist der Prozentsatz der Hernien höher, jeder dritte. Sie müssen wissen, was diese Krankheit ist, um aufmerksam zu sein.

Was ist eine Nabelhernie?

Wenn sich das Baby im Bauch der Mutter befand, durch die Nabelschnur oder durch die Gefäße in ihr, erhielt es alles Notwendige für das Leben.

Nach der Geburt wird die Nabelschnur durchtrennt, ein kleiner Prozess wird mit einer medizinischen Nadel ausgepresst. Idealerweise werden die Gefäße geschlossen und die Öffnung selbst wird festgezogen. Was siehst du? Der Nabel schleppte sich und eine Vertiefung bildete sich - dann gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

Wie sieht eine Nabelhernie bei einem Neugeborenen aus?

Wenn Sie beim Weinen feststellen, dass sich das Gewebe um den Nabel herum ausbeult, oder wenn der Ruhezustand der Nabelschnurring sehr weit ist und über den Bauch ragt, liegt dies höchstwahrscheinlich an einem Leistenbruch.

Wissen Eine Hernie ist ein Vorfall der inneren Organe durch die Defekte der Höhle, in der sie sich befinden.

In Ihrem Fall kam der Nabelring nicht vollständig zusammen und der Dünndarm wird durch die Haut gefühlt. Beim Weinen oder Schwellen des Bauches dehnt sich die Öffnung aus und die inneren Organe wölben sich mehr.

Wenn sich ein Neugeborenes beruhigt, wird die Hernie fast unsichtbar. Aber Sie sollten es nicht von selbst loslassen, hoffen Sie, dass die Krankheit von selbst abklingt. Selbst wenn es eine Bandscheibenhernie mit Erbsen gibt, wo ist dann die Garantie, dass sie in einem Jahr nicht zu einer Palme wird?

An sich kann die Krankheit das Neugeborene nicht stören, mit Ausnahme der Fälle, in denen die nach innen gerichteten inneren Organe von den Muskeln eingeklemmt werden. Ein Nabelbruch ist wahrscheinlicher ein kosmetischer Defekt, aber je früher er entfernt wird, um ihn zu beseitigen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Selbstheilung.

Wodurch wird die Nabelhernie verursacht?

  • Am häufigsten tritt eine Nabelhernie bei Frühgeborenen oder schwachen Kindern auf. Ihre Bauchmuskeln sind so schwach, dass sie den im Nabel gebildeten offenen Ring nicht schließen können. Wenn die Öffnung nicht mit Muskelgewebe bedeckt ist, ragt der Dünndarm hindurch. Aber die Ursache für die Geburt von Kindern mit einem schwachen Muskelsystem nennen Ärzte ungesunde Ernährung, Rauchen oder Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft;
  • Wenn Ihr Baby eher wie ein Held beschrieben werden kann und der Leistenbruch im ersten Lebensjahr aufgetreten ist, liegt der Grund im anderen. Analysieren Sie, ob das Kind oft mehr als eine halbe Stunde lang hysterisch weint, oder hat Ihr Kind Koliken und Blähungen sowie Verstopfung? Wenn die Antwort ja ist, ist der Grund klar.
  • Ein weiterer Grund für das Auftreten einer Hernie ist der Muskeltonus, der Tonus ist beseitigt - der Ring ist eingezogen, die Hernie verschwindet; Lesen Sie den Artikel Hypertonie beim Neugeborenen >>>
  • Wie Sie wissen, werden die meisten Krankheiten der Eltern von den Babys geerbt. Die gleiche Situation mit Hernie. Wenn Sie oder Ihr Ehepartner in der Kindheit einen Leistenbruch hatten, ist es höchstwahrscheinlich der Neugeborene, der den schwachen Muskelapparat des Bauches erbt.

Haben Sie gehört, dass eine Hernie auftreten kann, wenn Sie den Nabel richtig binden? Das ist völliger Quatsch, Ärzte widerlegen, auch erfahrene Mütter. Die Nabelschnur ist außen geschnitten und geklemmt, und die Ursache für die Hernie ist eine innere, anatomische Ursache.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Methoden zur Behandlung von Hernien bei Neugeborenen hängen in erster Linie von den Anzeichen der Krankheit, dem Volumen der Hernien, den Ursachen ihres Auftretens, dem Alter des Kindes und sogar dem Geschlecht des Kindes ab.

  1. Wenn Mädchen im Alter von fünf bis sechs Jahren keine Selbstheilung der Nabelhernie erfahren, empfehlen die Ärzte dringend eine Operation. Das Auftreten einer Hernie wird viel später während der Schwangerschaft eines bereits erwachsenen Mädchens gefährlich;
  2. Ohne Operation können Sie das nicht tun, wenn das Volumen der Hernie mehr als einen halben Zentimeter beträgt und die Größe jedes Jahr größer wird. Die Ärzte werden das Verfahren nicht auf fünf Jahre verschieben, höchstwahrscheinlich wird die Operation im Alter von drei Jahren durchgeführt.
  3. Ein sofortiger medizinischer Eingriff ist erforderlich, wenn die inneren Organe mit dem Nabelring geklemmt werden.
  4. In anderen Fällen, wenn die Nabelhernie weniger als fünfzehn Millimeter beträgt, verengt sich der Ring allmählich. Dann ist es sinnvoll, Kräftigungsübungen für den Bauch zu machen. Sie empfehlen eine Massage, die auf harten Oberflächen angelegt wird. Achten Sie auf das Menü, Sie müssen Verstopfung und Völlegefühl wie ein Baby und stillende Mütter beseitigen. Aktueller Artikel zum Thema: Ernährung der stillenden Mutter >>>

Und wenn die ersten drei Punkte ohne einen Fachmann nicht übersetzt werden, sind die neuesten Empfehlungen vollständig für Sie erreichbar.

Was kann Mama zu Hause machen?

Sie können versuchen, die Nabelhernie mit Hilfe von körperlichen Übungen, Massagen und Ernährungsumstellungen zu entfernen. Sie können sogar auf die traditionelle Medizin zurückgreifen. Ideal - integriert.

Wenn Sie von Hernien bei Neugeborenen betroffen sind, sprechen Sie sie zu Ihrer Freude an. Das Ergebnis, höchstwahrscheinlich, erreichen mystische Zauber nicht, aber wenn Sie so ruhig sind, bitte. Fügen Sie einfach die Wörter hinzu, nämlich Massage und Physiotherapie.

Übrigens ist es die Elementarmassage, die Schamanen während Hernien-Plots bei Babys durchführen. Sie klemmen ständig den Bauch, streicheln die Muskeln, legen eine Münze auf die Ausbuchtung und garantieren dann eine vollständige Heilung von drei bis fünf Jahren. Dieselben Vorhersagen können Sie den Ärzten der Kinderklinik geben, und diese ist absolut kostenlos.

  • Verhinderung von Blasenbildung und Verstopfung;

Der beste Weg, eine Krankheit zu bekämpfen, ist die Vorbeugung. Bei einer Nabelhernie handelt es sich um die Beseitigung von Darmproblemen.

Sie müssen Ihre Ernährung während des Stillens überarbeiten. Fangen Sie an, ein Ernährungstagebuch zu führen, zeichnen Sie alle neuen Produkte auf und versuchen Sie herauszufinden, an welchen Tagen Ihr Baby zu vermehrter Gasbildung neigt. Ändern Sie die Kinderbetreuung, um das Auftreten von Koliken und Gas zu reduzieren. Ein detailliertes Aktionsschema finden Sie im Soft-Tummy-Seminar >>>.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind keine Verstopfung hat. Verstopfung ist harter Kot, ähnlich wie bei Schafen. Bei Säuglingen ist ein solcher Stuhlcharakter selten. Am häufigsten können Sie durch grüne, schaumige Stühle oder durch das Vorhandensein unverdauter Milchstücke im Stuhl eingeschüchtert werden. Siehe den Artikel Flüssigkeitsstühle beim Stillen von Säuglingen >>>

Wenn der Stuhl für mehr als einen Tag abwesend ist, während das Kind voll gestillt ist, besteht keine Notwendigkeit, in Panik zu geraten und grausame Methoden anzuwenden: Entlüftungsschläuche oder Einläufe für das Kind. Gib deinem Baby Zeit. Sehen Sie sich das Seminar Probleme mit dem Schemel des Babys an: Wie können Sie dem Kind auf sichere Weise helfen? >>>

Obwohl ich das ständige Hinlegen des Kindes auf dem Bauch nicht gutheiße, müssen Sie im Fall der Nabelhernie einen Kompromiss eingehen: Sie können ein paar Mal am Tag das Legen auf dem Bauch üben.

Tun Sie dies auf einem Wickeltisch oder einem elastischen Sofa. Solche Manipulationen sind eine gute Vorbeugung gegen Hernien und die Stärkung der Bauchmuskeln des Kindes. Bitte beachten Sie, dass Sie das Baby spätestens dreißig Minuten nach der Fütterung auf den Bauch legen müssen, andernfalls wird das Baby aufstoßen.

Bei der Behandlung von Hernien kleiner Größe können Sie auf beliebte Ratschläge zurückgreifen, die sich seit Jahren bewähren. Ihre Großmütter wissen also mehr als ein Volksheilmittel. Alternativ müssen Sie in den Nabel Gaze mit Sauerkrautsaft einlegen und die Hälfte der Kartoffeln darauf anheben.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine Münze zu legen. Mit Gips gut verschließen. Im Übrigen kann eine Bandage nicht durch ein Pflaster aus einer Hernie ersetzt werden. Bei Neugeborenen erfolgt die Hauptatmung gerade beim Magen. Daher ist es nicht wünschenswert, den gesamten Bauch fest zu binden.

In Apotheken kann man leicht ein Pflaster für Nabelhernien finden, aber es gibt verschiedene Techniken. Eine mit der Bildung der Hautfalte unter der Kraft eines Profis, aber mit der anderen Person und mit Ihnen.

Das hypoallergene Pflaster wird auf den Bauchnabelbereich aufgebracht, wobei der hervorstehende Darm mit dem Finger leicht an seinen Platz gedrückt wird. Diese Bandage kann nicht für mehrere Tage gewechselt werden, beim Baden und bei der Massage stornieren Sie nicht. Sie können mehrere Wochen Gips tragen.

  • Verband am Nabel

Eine Bandage für Nabelhernie für Neugeborene ist auch eine gute Option. Natürlich ist es viel höher als der Patch, aber ansonsten ist der Verband eine Klasse höher. Erstens können Sie es mit einer Hernie von mehr als fünf Zentimetern verwenden, strafft den gesamten Unterleib, der Stoff ist gut atmungsaktiv, einfach anzuziehen und für mehrere Jahre geeignet.

Wenn Sie einen Fitball zu Hause haben, verwenden Sie ihn im Kampf gegen schwache Muskeln. Denken Sie daran, dass der Unterricht mit dem Ball nur nach vollständiger Abheilung der Nabelwunde begonnen werden kann. Sie können den Übungskomplex leicht selbst beherrschen, die Hauptposition sollte verdeckt sein.

Beginnen Sie mit dem gemessenen Schaukeln des Babys und legen Sie den Bauch bequem auf den Ball. Dann den Rücken anziehen. Um das Kind entspannt und wieder auf den Bauch. Mit einer Hand drückst du seinen Hintern und Rücken und die andere hält die Beine. Auf Kosten von eins zu zwei schieben und lass deinen Hintern den Sprung imitieren.

Sie müssen die Grundregel bezüglich der Massage der Nabelzone erlernen. Um den Eingriff zu beginnen, müssen Sie die hervorstehenden Organe neu positionieren und das Pflaster fixieren. Massagen beginnen im Alter von zwei Wochen. Die Technik ist ziemlich einfach, Sie versuchen es einmal und überzeugen sich selbst. Nach mehreren Eingriffen erschreckt Sie das Wort Nabelhernie nicht mehr, die Anzahl der Manipulationen nimmt bei Neugeborenen ab und die Symptome werden weniger wahrnehmbar.

Sie beginnen also mit entspannenden kreisförmigen Bewegungen um den Nabel im Uhrzeigersinn. Bitte beachten Sie, dass Ihre Hände warm sein müssen. Sie benötigen kein Baby, um sich unwohl zu fühlen. Zweitens machen Sie mit den Händen Bewegungsbewegungen, bügeln dann Ihre schrägen Muskeln und klemmen dann die Nabelzone. Alle Ansätze wechseln sich mit entspannenden Kreisbewegungen ab.

Sie werden zwar überrascht sein, aber selbst ein ein Monat altes Baby kann sich körperlich betätigen. Natürlich können Übungen ohne ihn nicht durchgeführt werden. Die Technik ist nicht kompliziert, Sie können das Material leicht erlernen.

Auf dem Wickeltisch legen Sie das Baby für ein paar Sekunden abwechselnd auf die rechte und linke Flanke. Nachdem Sie ihm einige Minuten Zeit gegeben haben, um sich auszuruhen, können Sie ihn zu diesem Zeitpunkt streicheln.

Für die zweite Übung müssen Sie sich setzen. Aus der vertikalen Position senken Sie das Baby in die Horizontale, während Sie den Kopf halten, wenn das Baby es noch nicht hält.

Und hier haben Sie die folgende Übung mehr als einmal gemacht, ohne zu ahnen, dass dies Teil des therapeutischen Körpertrainings ist. Das Baby muss seinen Bauch auf den Arm legen und es fünf Minuten lang halten.

Nachdem Sie das Baby auf den Bauch gelegt haben und. die Füße mit der Hand abstützen und ihn zum Kriechen bringen.

Die Nabelhernie bei Neugeborenen geht in der Regel im Alter von fünf Jahren bei den meisten Kindern von selbst durch. Wenn Sie alle Anstrengungen unternehmen, um die Bauchmuskulatur des Babys zu stärken und die Ursachen zu beseitigen, ist Ihr Baby in der Anzahl, und es ist keine chirurgische Unterstützung erforderlich.

Wie Nabelhernie bei Neugeborenen zu Hause behandeln

Jedes Elternteil, das mit einer ähnlichen Erkrankung konfrontiert ist, muss wissen, was eine Nabelhernie bei Neugeborenen ist, die zu Hause für diese Manifestation behandelt wird. Die Symptome und Anzeichen dieser Krankheit können unabhängig voneinander erkannt werden und beginnen bei einem Säugling mit der Behandlung.

Die Nabelhernie (Nabelschnur) ist eine subkutane Protrusion im Bereich des Nabelrings. Hernien sind nicht nur erworben, sondern auch angeboren, wie jede andere Krankheit.

Erworbene Hernien sind jedoch in der Regel bei Menschen im Erwachsenenalter und ihr Aussehen wird durch Gewichtheben, hormonelle Veränderungen, Schwangerschaft, Fettleibigkeit, Erkrankungen des Magens oder Darms und Komplikationen nach der Operation verursacht. Trotzdem kann ein Nabelbruch auch bei einem Neugeborenen auftreten.

Eine angeborene Nabelhernie bei Säuglingen tritt in 20 von 100 Fällen auf. Diese Pathologie lässt sich am leichtesten nach der vollständigen Heilung der Nabelwunde bei einem Kind aufdecken, das das Alter von einem Jahr noch nicht erreicht hat.

Symptome und Anzeichen der Krankheit

In den ersten Lebenstagen eines Kindes ist es fast unmöglich, eine angeborene Nabelhernie festzustellen. Der Prozess des Verdauens von Nahrungsmitteln bei einem Neugeborenen ist schnell, und in der Regel unterliegt die Bauchdecke keiner starken Spannung, so dass der geschwächte Nabelring sich nicht bemerkbar macht.

Wenn Sie jedoch das Neugeborene betrachten, können Sie auf das unverständliche Husten, ständiges Schreien und Muskelverspannungen achten, bevor Sie den Darm in Form eines leichten Überstands im Bauchnabel entleeren. In einigen Fällen kann sich ein Nabelbruch bei einem Säugling in Form einer kleinen Schwellung des Bauches manifestieren. Anfänglich machen solche unbedeutenden Abweichungen von der Norm jedoch keine Besorgnis aus, oder sie bemerken sie einfach nicht, ohne besondere Bedeutung beizumessen.

Unter den Hauptsymptomen einer Verletzung der Stärke des Nabelrings zeigen Experten:

  • beim Weinen, Lachen, Husten und anderen Anspannungen der Bauchmuskeln des Neugeborenen um den Bauchnabel gewölbt;
  • die Bildung von runden Schwellungen im Nabel, während das Baby liegt;
  • eine Zunahme der Größe des Bruchsackes, wenn der Säugling älter wird.

Was die Gründe angeht, aus denen eine Hernie hervorgeht, ist die hauptsächliche Ursache eine erbliche Veranlagung. Wenn einer oder beide Elternteile diese Diagnose hatten, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass diese Krankheit bei ihrem Kind auftritt.

Frühgeborene Babys und Babys mit Muskelschwäche sind ebenfalls gefährdet. Die Ursachen der Nabelhernie bei Säuglingen können auch Dysbiose, Enzymmangel und Blähungen (Gas) sein.

Arten der Nabelhernie und Komplikationen der Krankheit

Nabelhernie kann in 2 Typen unterteilt werden:

  1. Wenn die Krankheit zum ersten Mal auftritt, ragt das Fettgewebe unter der Haut in das Loch des Nabelrings. Die Organe sind nicht beteiligt.
  2. In einem anderen Fall dringen Fettgewebe oder Darmschleifen durch das Loch in die Haut ein. Allmählich beginnt sich der sogenannte Bruchsack zu bilden.

Die Nabelhernie verläuft bei Erwachsenen im Erwachsenenalter in fast allen Fällen mit offensichtlichen Symptomen. Bei Neugeborenen ist der asymptomatische Verlauf dieser Erkrankung jedoch äußerst selten. Das Baby hat keine Schmerzen, aber die Hernie ist unangenehm, daher weint es viel öfter. Mit der Zeit beginnen die Probleme mit dem Stuhlgang.

Diese Krankheit kann unangenehme Komplikationen verursachen. Experten teilen die Nabelhernie kompliziert und unkompliziert auf. In einigen Fällen kann sich ein Bruchsack lösen, wodurch das Baby Schmerzen bekommt. Die folgenden Anzeichen können auf das Auftreten solcher Komplikationen hinweisen:

  • starkes Weinen und Weigerung, Nahrung zu sich zu nehmen;
  • ständiges Hervortreten des Nabels und nicht nur bei Anspannung der Bauchmuskulatur;
  • blasse oder leicht gerötete Haut im Bereich der Hernie;
  • Übelkeit oder Erbrechen.

In einigen, sehr seltenen Fällen ist auch die Haut über der Hernie gerissen und legt ihren Inhalt frei.

Es ist nicht wünschenswert, die Komplikationen der Nabelhernie bei Babys zu Hause zu behandeln, da die Verletzung zu schwerwiegenden Folgen wie Darmverschluss oder Vergiftung des Körpers führen kann.

Bei Verdacht auf eine komplizierte Hernie eines Neugeborenen müssen Sie dringend einen Spezialisten vorweisen, da in diesen Fällen eine Operation erforderlich ist.

Behandlung der Nabelhernie bei einem Neugeborenen zu Hause

Für den Fall, dass die Symptome der Krankheit nicht vor dem einjährigen Neugeborenen im Alter von 3 Jahren verschwunden sind, wird das Baby meistens operiert. Laut der Statistik ist die Hernie bei Kindern jedoch nur in 5% der Fälle kompliziert, also in der Regel in dem Jahr, in dem die Krankheit ohne Operation verläuft.

Die konservative Behandlung kann unabhängig durchgeführt werden, und unter Beachtung einfacher Regeln kann das mögliche Auftreten dieser Erkrankung beim Neugeborenen vollständig verhindert werden.

Es ist wünschenswert, das Baby so schnell wie möglich auf dem Bauch zu verbreiten. Sie können diese Manipulation unmittelbar nach der Abheilung der Nabelwunde durchführen. Wenn Sie ein Neugeborenes auf den Bauch legen, stärken Sie die Muskeln der vorderen Peritoneumwand, die seitlichen Muskeln des Bauchraums und des Rückens.

Es ist notwendig, die Ernährung des Neugeborenen anzupassen, um Flatulenz und Probleme mit dem Stuhl zu vermeiden. Stillende Frauen sollten ihre Ernährung kontrollieren und Allergenprodukte daraus entfernen.

Zur Behandlung von Hernien bei Säuglingen können Sie eine spezialisierte Bandage verwenden, die aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt wird. Es fixiert den Nabel fest genug und verhindert dessen Überstand.

Massage bei Neugeborenen

Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung sollte eine therapeutische Massage bei Nabelhernien bei Neugeborenen sein, die von einem Spezialisten durchgeführt werden sollte. Eltern können diese Übungstherapie erlernen, und wenn das Baby ein bisschen größer wird, können sie es selbst tun.

Der therapeutische Massageverlauf kann nur in Abwesenheit von Kontraindikationen begonnen werden. Dazu gehören die Anwesenheit eines Kindes mit Erkältung, allergischer Reaktion oder Hautkrankheiten in Form von stacheliger Hitze, Irritation und Windelausschlag.

Bei einem nicht verheilten Nabel oder einer anderen Hernie, beispielsweise einem Oberschenkel- oder Leistenbruch, sowie bei Komplikationen der Nabelhernie wird eine Massage nicht empfohlen.

Es wird empfohlen, eine halbe Stunde vor dem Stillen des Babys mit einer Massage zu beginnen. Die Anzahl der Sitzungen sollte 3 pro Tag nicht überschreiten. Die Dauer einer Sitzung sollte zwischen 5 und 10 Minuten betragen. Der Techniker selbst wird von einem Spezialisten ausgewählt und wendet in der Regel Bewegungen wie "Kribbeln", "Gleiten" und andere an.

Behandlung der Nabelhernie bei einem Neugeborenen mit traditioneller Medizin

Bei der Behandlung von Nabelhernien bei Säuglingen können Sie wirksame Methoden der traditionellen Medizin anwenden. Haferflocken helfen bei der Behandlung dieser Krankheit. Aus frischem Haferbrei muss eine Kompresse hergestellt werden, die für etwa 40 Minuten auf den Bauch eines Neugeborenen aufgebracht werden muss. Anstelle von Haferflocken können Sie Tonkuchen verwenden.

Für die Behandlung dieser Krankheit können Sie verschiedene Abkochungen aus Kräutern verwenden.

Heilbrühe kann aus Eichenrinde hergestellt werden. Sie müssen 1 EL nehmen. l vorgebrochene Rinde und 250 ml kochendes Wasser.

Die Rinde sollte in einen Behälter gefüllt werden, Wasser einfüllen und einige Minuten köcheln lassen. Nach dem Mittel muss für 4 Stunden an einem dunklen Ort bestanden werden.

Sobald er fertig ist, muss eine Baumwollscheibe in Lösung angefeuchtet und an der Hernie befestigt werden, sodass eine solche Kompresse einige Stunden verbleibt.

Entfernt die Nabelhernie einer neugeborenen Kompresse von Farnblättern. Um zu beginnen, sollten die Blätter gründlich gewaschen werden und ein paar Minuten mit kochendem Wasser übergießen. Als nächstes müssen die Blätter in zwei Hälften gefaltet und einige Stunden in Form einer Kompresse auf die Hernie aufgebracht werden. Von oben muss die Kompresse mit einem warmen Schal umwickelt werden. Es ist ratsam, solche Verfahren regelmäßig während des Monats durchzuführen.

Die Anwendung der traditionellen Medizin kann nach Zustimmung des behandelnden Arztes erfolgen und sie kann eine Ergänzung zur Haupttherapie sein.

Behandlung der Nabelhernie bei einem Neugeborenen

Die Verlagerung bestimmter innerer Organe in der Bauchhöhle über den Nabelring hinaus führt bei einem Neugeborenen zur Diagnose einer Nabelhernie. Diese Pathologie tritt bei jedem fünften Kind auf, das infolge einer normalen Schwangerschaft und Geburt geboren wurde, und bei jedem dritten Kind, das vorzeitig geboren wurde.

Eine im Kindesalter diagnostizierte Nabelhernie ist die häufigste chirurgische Erkrankung im ersten Lebensjahr eines Kindes. Es ist zu beachten, dass bei fast allen Neugeborenen kleinere Defekte im Nabelschnurring auftreten.

Die Struktur der Nabelhernie

Für Eltern ist es wichtig zu verstehen, was eine Nabelhernie ist, wenn sie bei einem Baby auftritt. Im zentralen Teil des Bauches befindet sich der Nabelring, bestehend aus Bändern. Ihm ist es zu verdanken, dass das Kind während der Schwangerschaft durch die Nabelschnur der Mutter Nahrung und Sauerstoff erhielt. Nach der Geburt wird die Nabelschnur festgebunden, die Gefäße sollten normalerweise gestrafft und der Ring selbst geschlossen und mit Bindegewebe geheilt werden.

Wenn dies nicht der Fall ist, beginnen die inneren Organe (in der Regel die Epiploon- und Darmschleifen) von innen heraus zu wölben. Eine ähnliche Situation kann bei der Mutter auftreten: Wenn der Nabelring während der Schwangerschaft gedehnt und geschwächt wird, ist eine Hernie nach einem Kaiserschnitt oder eine normale Entbindung gewährleistet.

Nach der Geburt haben alle Babys einen schwachen und nicht vollständig überwachsenen Nabelschnurring, so dass bei einem Neugeborenen geringfügige visuelle Anzeichen eines Nabelbruchs auftreten können. Bei den meisten Kindern ist dieser Zustand jedoch schnell und unabhängig von einem Monat vergangen, während bei anderen die Diagnose gestellt und die notwendige Behandlung verschrieben wird, um ein Klemmen der Nabelhernie bei Neugeborenen zu verhindern.

Gründe

Die Hauptgründe, die zu einer Nabelhernie bei Säuglingen führen, sind anatomisch schwache Gewebe im Nabel. Wenn es jedoch prädisponierende Faktoren gibt, entwickelt sich die Krankheit häufiger.

Dazu gehören:

  • Frühgeburt;
  • Mangel an Säuglingsgewicht bei der Geburt;
  • genetische Veranlagung;
  • häufige Zustände, in denen der Druck im Unterleib zunimmt (Weinen, Husten, Verstopfung usw.);
  • schwacher Muskeltonus, der für Rachitis charakteristisch ist;
  • Geschlecht: Nabelhernie bei Neugeborenen ist seltener als bei Mädchen.

Viele Eltern glauben, dass der Krankheit unmittelbar nach der Geburt eine unsachgemäße Bindung der Nabelschnur am Kind vorausgeht. Dies ist nur ein Mythos, da diese Maßnahme die Muskelschwäche und die Ausdehnung des Nabels nicht beeinträchtigen kann.

Anatomische Merkmale

Hernien bei Säuglingen sind zwei Arten - angeboren und erworben.

Die angeborene Pathologie entwickelt sich aufgrund der anatomischen Merkmale des Körpers des Kindes. Einige Babys werden mit Bindegewebsdysplasie geboren. Die Muskeln und Gewebe des Nabels und der Bauchwand bei diesen Kindern sind ebenfalls schwach. Daher entwickelt sich bei Neugeborenen eine Nabelhernie, die behandelt werden muss.

Die erworbene Hernie wird vor dem Hintergrund einer häufigen Anspannung der Bauchwand gebildet, wenn die inneren Organe von erhöhtem Druck im Bauchraum betroffen sind. In diesem Fall hilft die Einhaltung präventiver Maßnahmen, die erwartete Entwicklung einer Nabelhernie bei Neugeborenen zu beseitigen.

Die Gründe für den langen Ausfall des Nabelschnurrings

Wenn das Kind lange Zeit weint und oft unter Verstopfung und Abdominaldehnung leidet, steht sein Bauch in ständiger Spannung. Der gleiche Zustand tritt häufig bei Babys auf, wenn es draußen Sommer ist und das Baby mit starker Angst auf die Hitze reagiert. Ein erhöhter intraabdominaler Druck stört die normale Verengung des Nabelrings, was bedeutet, dass sich Darmschleifen oder Omentum darin befinden können. In diesem Fall können junge Eltern sehen, wie der Nabelbruch bei Neugeborenen mit bloßem Auge aussieht.

Um dies zu verhindern, ist es notwendig, dem Kind mehr Aufmerksamkeit zu widmen, um langes Weinen zu vermeiden. Bei den ersten Anzeichen einer Protrusion sollte nicht zu Hause behandelt werden, insbesondere um eine Verschwörung zu verwenden, die keine therapeutische Wirkung hat. Das Vorhandensein von Anzeichen der Krankheit sollte dem Arzt gemeldet werden, der entsprechende Empfehlungen gibt.

Symptome

Die Nabelhernie bei Säuglingen wird bereits im ersten Lebensmonat bestimmt. Der nach vorne ragende Nabel ist für das bloße Auge sichtbar, bei manchen Babys ist dies jedoch nur ein anatomisches Merkmal, das als "Hautnabel" bezeichnet wird. Um diesen Zustand nicht mit der wahren Krankheit zu verwechseln, sollten Eltern die Anzeichen einer Nabelhernie bei Säuglingen kennen.

So werden die Symptome eines Nabelbruchs bei einem Kind wie folgt aussehen:

  • abgerundete Form im Bereich des Nabelrings, hinten leicht verstellbar, sein Durchmesser variiert im Bereich von 1-10 cm;
  • Wenn das Baby entspannt ist, ist die Pathologie oft unsichtbar, aber es lohnt sich, die Bauchwand zu belasten, da die Krankheit wieder auftritt.
  • das Kind ist unruhig, witterungsempfindlich;
  • Die Hernie selbst verursacht beim Kind keine Schmerzen, wird jedoch häufig von Blähungen begleitet, die zu übermäßiger Angst des Babys führen.

Wenn vor dem Hintergrund dieser Krankheit eine ausgeprägte Völlegefühl, Schmerzen, allgemeine Schwäche, Übelkeit und Erbrechen am wahrscheinlichsten sind, handelt es sich um eine Komplikation der Nabelhernie bei Säuglingen - Koprostase. In diesem Fall kommt es zu einer Ansammlung von Fäkalien im Darm, die für das Kind ernsthafte Beschwerden verursachen. Ein Arzt muss dringend konsultiert werden.

Wie kann man das Vorhandensein von Nabelhernien feststellen?

Äußerlich sieht der Nabel vergrößert aus und wird beim Weinen des Kindes noch größer. Wenn es gedrückt wird, dringt es in die Bauchhöhle ein und ein bestimmtes Gurgeln erscheint. Aufgrund dieser Anzeichen kann die Mutter das Vorhandensein einer Hernie im Baby feststellen.

Die endgültige Diagnose wird von einem Kinderarzt oder Chirurgen während der Untersuchung des Kindes gestellt. Wenn die Situation am Laufen ist, werden zusätzliche diagnostische Methoden vorgeschrieben - Radiographie, Ultraschall, Herniographie, die vor der Operation erforderlich sind.

Behandlung

Eine Nabelhernie bei einem Neugeborenen erfordert eine obligatorische Behandlung unter Aufsicht eines Arztes. Bei der Wahl einer Taktik verwendet der Spezialist die Größe und die Symptome eines Nabelhernias bei Säuglingen. Wenn die Ausbuchtung mehr als 2 cm beträgt, ist eine Operation erforderlich. Der Arzt kann auch eine Massage anbieten, die einen Verband und einen Gips von der Nabelhernie für Neugeborene trägt. Wie behandelt man eine Nabelhernie?

Massage

Wenn die Pathologie mild ist, wird der Spezialist eine Beobachtung vorschlagen und nicht zu einer chirurgischen Behandlung überstürzen. Eine einfache Massage mit einem Nabelbruch bei Neugeborenen, die von einem Fachmann durchgeführt wird, führt zu guten Ergebnissen.

Die Bewegung während des Verfahrens sollte leicht sein, ohne körperliche Anstrengung und Druck in die folgenden Richtungen:

  • im Uhrzeigersinn;
  • Zähler;
  • entlang der schrägen Muskeln.

Diese Bewegungen müssen durch Reiben des Bauches und schwache Verstrebungen um den Nabelring ergänzt werden. Auch während der Massage sollten leichte beruhigende Striche ausgeführt werden.

Bauch auflegen

Prävention und Behandlung von Nabelhernien bei Neugeborenen können auf diese unkomplizierte Weise praktiziert werden. Kinderärzte empfehlen, das Baby vor dem Füttern eine Viertelstunde lang auf einer harten Unterlage im Magen zu verteilen. Wenn Sie sich in dieser Position befinden, wird das Baby aktiv und bewegt alle Körperteile. Gleichzeitig wird der intraabdominale Druck durch die Entfernung von Gasen deutlich reduziert. Systematische Bauchlage stärkt die Bauchmuskulatur.

Operativer Eingriff

Die Operation bei Nabelhernie bei Neugeborenen wird nach folgenden Angaben durchgeführt:

  • Zunahme des Vorsprungs an Größe (bei Kindern ab 1 Jahr);
  • Inzision der Hernie;
  • Diagnosesicherheit bis 5 Jahre.

Das Hauptziel der Operation besteht darin, den Defekt des Nabelschnurrings zu beseitigen. Die Methode wird als Hernioplastie bezeichnet. Der Arzt schneidet den Bruchsack ab, vernäht und stärkt den Brustring, wodurch die inneren Organe in die Bauchhöhle zurückgeführt werden. Die Operation dauert höchstens eine halbe Stunde. Am selben Tag kann das Kind ohne Komplikationen nach Hause zurückkehren.

Folk-Methoden

Unter den populären Methoden der Behandlung der Nabelhernie bei Säuglingen ist eine Verschwörung hervorzuheben. Unsere Vorfahren glaubten, dass diese Pathologie aufgrund des Einflusses böser Kräfte bei Kindern auftritt. Die Technik ist wie folgt: Nach dem Aufwachen des Kindes muss die Mutter den Vorsprung auf den Bauch leicht beißen und folgende Verschwörung aussprechen: "Hernie, ich nage dich, du hast einen Zahn, und ich habe alle sieben, ich werde dich essen." Lies die Handlung dreimal und spucke jedes Mal über die linke Schulter.

Ob Sie es glauben oder nicht, die Behandlung dieser Methode wirkt sich auf die Nabelhernie bei Neugeborenen aus. Es ist jedoch besser, die Gesundheit des Kindes Fachleuten anzuvertrauen.

Ein Verband für Nabelhernien für Neugeborene wird ebenfalls verwendet. Dieser Gürtel ist aus natürlichem elastischem Stoff gefertigt. Das Gerät stärkt die Bauchmuskulatur und trägt zum Überwachsen des Nabelrings bei. Es wird am Morgen getragen, wobei der Bruchsack vorläufig in die Bauchhöhle eingesetzt wird, und tagsüber getragen.

Sie können auch ein Nabelhernienpflaster für Neugeborene kaufen, das in einer Apotheke verkauft wird. Ein breites Flickenband fixiert die Bauchwand und ermöglicht es Ihnen, den Vorsprung herauszureißen. Der Patch wird alle 10 Tage gewechselt. Es ist besser, das Verfahren zum Ankleben des Pflasters dem Arzt anzuvertrauen.

Kneifen

Wenn die Nabelhernie bei einem Neugeborenen eingeklemmt wurde, ist es notwendig, sofort ins Krankenhaus zu gehen. Diese Erkrankung ist eine Komplikation dieser Erkrankung - die inneren Organe, die in den Nabelring gefallen sind, wurden durch Krämpfe darin blockiert. Die Blutgefäße des Darms stehen unter Druck, Blut fließt nicht in sie hinein, der Zustand des Kindes verschlechtert sich dramatisch.

Außer der Operation, mit dem Kneifen der Hernie, kann nichts geholfen werden. Zum Glück ist diese Komplikation sehr selten.

Prävention

Durch die richtige Betreuung des Kindes und die Durchführung präventiver Maßnahmen kann die Entwicklung einer Nabelhernie bei einem Kind unter 1 Jahr verhindert werden, auch wenn eine Erkrankung vorhanden ist.

Also, was sollte die Prävention sein:

  • die Erhaltung der Laktation bei der Mutter ermöglicht es, Verdauungsprobleme bei Kindern im Alter von einem Jahr zu vermeiden, nämlich Verstopfung, Blähungen, Darmdysbiose;
  • eine stillende Mutter muss sich an eine Diät halten, wobei Nahrungsmittel vermieden werden, die Blähungen beim Kind verursachen (Trauben, Bohnen, Kohl usw.);
  • Sie können dem Kind nicht lange erlauben und oft weinen, Sie müssen es vor Erkältungen schützen, da Schreien und Husten den Abdominaldruck erhöhen und daher die Symptome der Nabelhernie bei Neugeborenen verschlimmern können.

Trotz der Tatsache, dass die Krankheit tatsächlich leicht zu heilen ist, können mangelnde Vorsorgemaßnahmen und die elementare Unkenntnis der Eltern darüber, wie der Nabelbruch bei Neugeborenen aussieht, was zu tun ist und wie dieser Zustand zu behandeln ist, schwerwiegende Folgen haben. Das gefährlichste von ihnen ist das Kneifen des Bruchsackens und der Organe, die sich zu diesem Zeitpunkt darin befanden. Ohne die notwendige Behandlung kann diese Erkrankung zu Nekrose und Peritonitis führen, die für das Leben des Kindes gefährlich sind.