Die Frage ist an diejenigen, die Kinder hatten Streptodema.

Schlaflosigkeit

Liebe Mamas, hatten Ihre Kinder Streptodermie? Wie hat ein Dermatologe die Diagnose bestätigt? Welche Behandlung haben Sie verschrieben? Wie viele Hautausschläge sind verschwunden? Vielen Dank.

Mein Sohn hatte
Arzt - SEHR alter Großvater ohne Tests bestimmt, mit einem erfahrenen Auge, wenn Sie aus Kiew sind, kann ich die Koordinaten angeben!

Langes Leben für ihn! Nicht ein einziges Mal hatte er andere Probleme und jedes Mal denke ich: auch wenn mein Großvater noch am Leben war.
Das Prinzip der Behandlung ist keine Kanone auf den Spatzen! und von den einfachsten und billigsten zu den teureren und leistungsfähigsten. Zum Glück brauchte die Behandlung mehrmals NIE etwas teureres. Er praktiziert nicht den Ansatz moderner Ärzte, der stärker und teurer ist.

Streptodermie also wie folgt behandelt:
in der apotheke:
1. Salicylsäure
2. Borsäure (flüssig)
Mischen und 2 Mal am Tag abwischen. Pechat ist eine Tatsache. ABER FALL am nächsten Tag. Ich schmierte und blies sofort! Weinte, aber nicht lange. Das Problem wurde in wenigen Tagen vergessen!
Übrigens, zu dieser Zeit nass das Gesicht nicht, nicht waschen (wir hatten im Gesicht). Wasseranwendungen sind verboten! weitere Infektionen breiten sich aus

Behandlung der Streptodermie bei Kindern zu Hause

17.02.2014 Kinder 2.321 Ansichten

Was für eine Pathologie

Streptodermie ist eine Hautkrankheit purulent-entzündlicher Natur, die als Folge der Exposition gegenüber Streptokokken und in Gegenwart verletzter Hautbereiche auftritt.

Kinder sind anfälliger für diese Krankheit als andere. Dies liegt an der Tatsache, dass ihre Haut die dünnste und dünnhäutigste ist. Außerdem ist die Immunabwehr nicht vollständig ausgebildet, und die Talgdrüsen produzieren nicht genügend Substanzen, die das Kind vor einer Infektion schützen können.

Meistens sind Hautausschläge im Gesicht lokalisiert. Akne tritt seltener an verschiedenen Stellen auf. Streptodermie ist gefährlich, da sie die Entwicklung vieler Komplikationen auslösen kann.

Es ist wichtig! Selbst wenn sichtbare Hautveränderungen geringfügig sind, muss die Krankheit behandelt werden, um Schäden an den inneren Organen zu vermeiden.

Was ist gefährliche Streptodermie?

Wenn Sie Streptodermie nicht rechtzeitig diagnostizieren und die Therapie nicht mit angemessenen Methoden beginnen, kann dies äußerst unangenehme Folgen haben. Neben der Tatsache, dass die Erkrankung selbst häufig einen akuten Verlauf hat, sind solche Verschlimmerungen möglich:

  • Ohrentzündung;
  • Meningitis;
  • Sinusitis;
  • Rheuma;
  • Endokarditis;
  • Lungenentzündung;
  • Myokarditis;
  • Glomerulonephritis.

Wir können den Wiederaufbau des Immunsystems nicht zulassen, und die Körperzellen nehmen keine fremden Streptokokken mehr wahr und reagieren aggressiv auf ihr eigenes Gewebe. Die Entwicklung systemischer Pathologien ist ein ernstes Problem, das oft verhindert werden kann, wenn Streptodermie so schnell wie möglich nach einer Diagnose geheilt wird.

Ein anderes Problem, das bei fehlender rechtzeitiger Behandlung auftritt, ist die Bildung von tiefen, nicht heilenden Geschwüren im Gesicht. Wenn die Krankheit lange anhält, können sogar Narben und Narben in den Läsionen verbleiben.

Merkmale des Erregers

Streptodermie bei einem Kind und einem Erwachsenen wird durch ein Bakterium - Streptokokken verursacht. In einer kleinen Menge leben diese Mikroorganismen auf der menschlichen Haut, ohne dass ihm Unbehagen entsteht. Aufgrund der schützenden Eigenschaften der Haut können sie nicht eindringen und die Krankheit entwickelt sich nicht. Gleichzeitig kann bei Verletzungen, Schürfwunden oder Schnittverletzungen die Infektion aktiviert werden.

Wenn Streptokokken die Haut durchdringen, gibt es Flecken von schuppiger Haut, Geschwüren und Geschwüren.

Staphylokokken sind Mikroorganismen, die in ständigem Kontakt mit jeder Person stehen. Während das Immunsystem stark ist, tritt die Krankheit nicht auf. Diese Bakterien leben nicht nur auf der Haut, sondern auch in den Atemwegen, auf den Schleimhäuten und im Darm.

Hinweis! Wenn sich Staphylokokken mit Streptokokken verbinden, entwickelt sich eine schwerere Form der Pathologie - Streptostaphilodermie.

Streptokokken haben eine erstaunliche Vitalität. Die Inkubationszeit des Mikroorganismus nach dem Eindringen in den menschlichen Körper reicht von mehreren Stunden bis zu 5 Tagen. Der sofortige Tod tritt nur unter dem Einfluss hoher Temperaturen auf - beim Kochen. In heißem Wasser (60 Grad) lebt das Bakterium eine halbe Stunde, und unter dem Einfluss von Chemikalien stirbt es erst nach 15 Minuten ab.

Hautverletzungen sind nur der erste Schritt. Eine Infektion kann die Funktion wichtiger innerer Organe stören, daher ist es wichtig, die ersten Signale der Krankheit feststellen zu können.

Wie kannst du dich anstecken?

Streptokokkeninfektionen auf der Haut treten nach der Infektion auf. Wie kann ein Mikroorganismus eindringen? Folgende Übertragungswege für Streptokokken können unterschieden werden:

  • im persönlichen Kontakt mit einer kranken Person beim Sprechen, Husten, Niesen;
  • mit Handshakes, Küssen;
  • durch gemeinsame Haushaltsgegenstände, Kinderspielzeug, Geschirr.

Masseninfektionen treten häufig in nahen Kindergruppen auf. Es ist möglich, eine Infektion von einem kranken erwachsenen Familienmitglied zu einem Kind zu bekommen.

Ursachen der Streptodermie

Streptodermie kann aus folgenden Gründen entwickeln:

  • reduzierte Immunität;
  • Hautverletzungen;
  • hormonelles Versagen;
  • Mangel an persönlicher Hygiene;
  • Veränderung des Säuregehalts der Haut;
  • Stress;
  • Müdigkeit;
  • Mangel an Vitaminen im Körper;
  • feuchtes Klima;
  • Temperatur fällt ab;
  • Durchblutungsstörungen;
  • Verbrennungen;
  • Rausch

Wunden im Gesicht können durch einen Insektenstich entstehen. Obwohl es scheint, dass die Verletzung völlig unbedeutend ist, kämmt das Kind diese Stellen oft und die Haut wird extrem verletzlich.

Es ist interessant, wie der Säurehaushalt die Schutzeigenschaften der Haut beeinflusst. Der normale pH-Wert liegt zwischen 5,2 und 5,7. Diese Umgebung schützt optimal vor dem Eindringen pathogener Mikroorganismen und schafft im Schadensfall eine günstige Umgebung für die Hautregeneration. Wenn dieser Indikator steigt, steigt das Risiko, Streptodermie und andere Entzündungsprozesse zu entwickeln, dramatisch an.

Immunität hält Infektionen latent und sie können einer Person nicht schaden. Wenn das Immunsystem schwächer wird, beginnt die Krankheit. Negativ auf die Arbeit der Immunität wird durch solche Faktoren beeinflusst:

  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Stresssituationen;
  • innere Erfahrungen;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Erkrankungen der Venen und Blutgefäße.

Mangelnde Hygiene kann auch zur Entwicklung von Streptodermie führen. Wenn das Kind seine Hände nicht regelmäßig und gründlich wäscht, sammeln sich Bakterien an und wenn es eine kleine Verletzung bekommt, wird die Infektion sofort aktiviert und dringt in den Körper ein.

Die Infektion kann durch Lebensmittel erfolgen, die keiner hochwertigen Wärmebehandlung unterzogen wurden. Streptokokken sind äußerst hartnäckig, daher führt das unzureichende Braten von Fleischprodukten sowie die fehlende Wärmebehandlung von Obst und Gemüse, die vom Markt gebracht werden, zu einem erhöhten Risiko für Streptodermie.

Krankheitserreger können von Kleidung leben und lebensfähig bleiben. Daher können Sie krank werden, wenn Dinge nicht regelmäßig gelöscht werden. Legen Sie keine saubere und schmutzige Kleidung zusammen.

Lokalisierung von Streptokokken bei Kindern

Streptokokken-Dermatitis kann überall am Körper eines Kindes auftreten. Es gibt jedoch Bereiche, in denen sich die Wunden am häufigsten bilden.

Kinder haben die Angewohnheit, ihr Gesicht mit schmutzigen Händen zu berühren. Deshalb kann am häufigsten ein unangenehmer Ausschlag gefunden werden:

  • im Gesicht;
  • in der Nase des Kindes;
  • unter der nase;
  • auf dem Kopf im Haar;
  • auf den lippen;
  • am Kinn

Bei Babys, die eine Windel tragen, können bei unzureichender Hygiene die Läsionen an der Unterseite lokalisiert werden. Die Haut überhitzt sich ständig, wird nass und wird anfälliger für das Eindringen bakterieller Infektionen.

Streptoderma "liebt" Orte, an denen sich Hautfalten befinden. Ein Ausschlag kann auch an Armen, Beinen, in den Leisten- und Achselhöhlen auftreten.

Klassifikation der Streptodermie

Die Klassifizierung umfasst verschiedene Arten von Krankheiten. Folgende Arten von Streptodermie werden unterschieden:

  • Schlitz Impetigo;
  • Strep Impetigo;
  • bullöser Impetigo;
  • periungualer Impetigo;
  • Ecthyma vulgaris;
  • Streptodermie mit ringförmigem Erythem;
  • Streptokokken-Windelausschlag.

Nur ein professioneller Arzt kann die Form der Erkrankung im Anfangsstadium feststellen. Daher ist es nicht notwendig, sich selbst zu behandeln, und wenn Sie unangenehme Symptome verspüren, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

Symptome einer Streptodermie

Die ersten Beschwerden treten etwa eine Woche nach Eintritt der Infektion in den Körper auf. Anzeichen von Streptodermie sind:

  • das Auftreten von Hyperämiebereichen auf der Haut;
  • Blasenbildung mit einer transparenten gelben Flüssigkeit;
  • das Wachstum von Blasen in Durchmesser und Höhe;
  • Bruch und Bildung des Pustus;
  • starker Juckreiz und Schmerz;
  • die Bildung von Krusten und ihr anschließendes Abfallen.

Alle Stadien der Krankheit folgen einer nach dem anderen. Der Verlauf kann kompliziert sein, wenn das Baby den Ausschlag kratzt und den Regenerationsprozess stört. Wie es aussieht, ist auf dem Foto zu sehen.

Neben den charakteristischen Anzeichen einer Streptodermie bei Säuglingen kann die Körpertemperatur ansteigen, allgemeine Schwäche und Lethargie sind zu spüren, Lymphknoten nehmen zu. Einige stellten Symptome einer Vergiftung, Übelkeit und Erbrechen fest.

Um die Streptodermie loszuwerden, ist es notwendig, die Art der Erkrankung richtig zu bestimmen und die Erkrankung von anderen Hautpathologien zu unterscheiden. Es ist wichtig, auf die charakteristischen Merkmale verschiedener Streptodermieformen zu achten.

Symptome von Impetigo Schlitz

Auf andere Weise wird diese Form der Krankheit "Zedami" genannt. Es ist in den Lippenwinkeln lokalisiert und gilt als die mildeste Form der Streptodermie. Oft geht es schnell und nicht in andere Bereiche der Haut.

Hinweis! In seltenen Fällen können solche Streptodermieherde in den Augenwinkeln an den Nasenflügeln auftreten.

Symptome von Streptokokken-Impetigo

Diese Form der Pathologie wird häufiger als andere diagnostiziert. Es kann sich an einer beliebigen Stelle auf der Haut befinden, meistens jedoch auf dem Gesicht.

Der Beginn der Krankheit - die Bildung von Blasen mit Flüssigkeit, die dann platzen und trocknen. Der Zyklus der Krankheit dauert etwa eine Woche. Narben und Narben bleiben nicht erhalten. Wenn die Haut ihre Pigmentierung verändert, verschwindet sie mit der Zeit.

Hinweis! Aufgrund der Ähnlichkeit der Erkrankungsform mit Herpes oder allergischem Hautausschlag beginnt die Behandlung manchmal nicht sofort und die Zeit geht verloren.

Symptome einer bullösen Form

Bullae sind Blasen, die sich während einer Krankheit bilden. In dieser Form der Krankheit sind sie groß und enthalten eitriges Exsudat. Die Haut ist spürbar gedehnt, der Entzündungsprozess ist ausgeprägt.

Oft ist die Krankheit von Fieber begleitet. Geschwüre heilen länger.

Symptome periungualer Läsionen

Um die Nagelplatte lokalisiert. Die Infektion kommt durch die Grate oder bei der Maniküre mit einem nicht sterilen Instrument.

Finger schwillt an, der Patient hat Schmerzen. In den schwersten Fällen gibt es eine Trennung des Nagels vom Nagelbus.

Symptome eines vulgären Ekthyms

Der Hauptort der Lokalisierung - die Beine und das Gesäß. Oft geht es mit Diabetes und Darminfektionen einher. Begleitet von einer Temperaturerhöhung.

Es gilt als schwere Form der Streptodermie. Die Haut ist zu tiefen Schichten befallen. Die Heilung ist langsam.

Symptome einer Streptodermie mit ringförmigem Erythem

Es ist eine Form der trockenen Streptodermie. Oberflächlich erinnert es an Läsionen, wie beim Berauben. Häufiger im Gesicht gebildet.

Beschädigte Haut hat keine Blasen, es bilden sich rosige Flecken mit weißen Schuppen auf dem Gewebe.

Diagnosemaßnahmen

Die Diagnose umfasst eine Reihe von Aktivitäten, um die Krankheit zu identifizieren, die Ursache der Pathologie zu bestimmen und den Erreger der Krankheit zu klären.

Der Arzt fragt die Eltern des Patienten nach den Symptomen des Babys. Was zählt, ist der Ort und die Lebensbedingungen sowie die Feinheiten der Hygiene. Bereits betroffene Pathologien können die Entwicklung der Krankheit beeinflussen.

Arzt untersucht Ausschlag erschienen. Es ist wichtig, wo sich die Läsionen befinden, wie lange sie aufgetreten sind und welche Struktur sie haben. Danach können Analysen und Studien durchgeführt werden:

  • bakteriologische Untersuchung von Flüssigkeit, die aus Blasen auf der Haut ausgeschieden wird;
  • Saatkratzen;
  • Bestimmung der Antibiotika-Empfindlichkeit.

Auch ein komplettes Blutbild, Biochemie, die Bestimmung des Hormonspiegels, die Ausnahme von sexuell übertragbaren Infektionen.

Erst nach Erhalt aller erforderlichen Informationen kann der Arzt ein Rezept mit Medikamenten ausstellen, das bei der Bekämpfung von Streptodermie wirksam ist.

Grundsätze der Behandlung der Krankheit

Wenn unkomplizierte Formen der Streptodermie zu Hause behandelt werden. Die Therapie sollte umfassend sein.

Der Arzt kann solche antibakteriellen Salben für Breitspektrumhaut verschreiben:

  • Tetracyclinsalbe;
  • Neomycin;
  • Gentamicin;
  • Erythromycin;
  • Baneocin-Salbe;
  • Chloramphenicol-Salbe;
  • Wischnewskij Salbe;
  • Norsulfazol-Salbe;
  • Zink;
  • Salbe "Levomekol."

Antibiotika-Salbe gegen Streptodermie ist das wirksamste Mittel. Tatsache ist, dass der Erreger, der die Krankheit verursacht, ein Bakterium ist. Und Antibiotika haben eine zerstörerische Wirkung auf diese Gruppe von Mikroorganismen.

Wehwunden im Gesicht sind extrem wichtig, um mit antiseptischen und antimikrobiellen Mitteln behandelt zu werden. Mit Erfolg können Sie Folgendes verwenden:

  • Salicylsäure;
  • Zelenka;
  • Peroxid;
  • Borsäure;
  • Manganlösung;
  • Fukortsin.

Wenn die Schutzfunktionen der Haut vor dem Hintergrund einer hormonellen Störung versagt haben, können dem Kind Medikamente verschrieben werden, die ein Antibiotikum und ein Hormon enthalten. Dies können sein:

  • "Triderm";
  • "Prednisolon";
  • "Canison Plus".

Bei chronischer Streptodermie und bei Beginn der Pathologie und Infektion der inneren Organe werden Antibiotika zur inneren Anwendung verschrieben:

  • Ampicillin;
  • Azithromycin;
  • Augmentin;
  • "Amoxicillin";
  • Sumamed;
  • "Supraks";
  • "Ciprofloxacin".

Es ist wichtig, dem Kind so schnell wie möglich Erste Hilfe zu leisten und eine vollständige Behandlung zu beginnen.

Wie soll man die Haut behandeln?

Es ist notwendig, die Grundlagen der Behandlung von Geschwüren und Wunden bei Streptodermie bei Kindern zu Hause zu verstehen. Der Vorgang wird mit Ohrstöcken durchgeführt.

Die Prozeduren werden mehrmals täglich durchgeführt, mindestens vier. Drücken Sie nicht auf die Haut. Bei der Verarbeitung mit Antiseptika ist es wichtig, nicht nur die betroffenen Bereiche, sondern auch die Haut um die Wunden zu beeinflussen.

Bei der Behandlung der Haut mit Antiseptika kann es zu Brennen kommen, dies ist jedoch eine normale Reaktion und muss aufrecht erhalten werden.

Es ist wichtig! Verwenden Sie auf keinen Fall giftige Verbindungen zur Behandlung von Geschwüren mit Streptodermie.

Nach der Reinigung der Haut Antibiotika auferlegen. Wenn Hautschäden gerade erst begonnen haben, kann eine generelle Behandlung vermieden werden. Wenn jedoch die Pathologie beginnt, ist eine komplexe antibakterielle Therapie erforderlich.

Zusätzliche Mittel

Neben Antibiotika-Salben und Antiseptika werden einigen Kindern Antihistaminika verordnet. Da viele antibakterielle Mittel zu schweren allergischen Reaktionen führen können, dienen Antihistaminika als Schutz.

Nach einer Behandlung mit Antibiotika ist es wichtig, die normale Mikroflora im Verdauungssystem wiederherzustellen. Hierfür werden Probiotika eingesetzt. Solche Arzneimittel sollten nicht mit antibakteriellen Mitteln kombiniert werden, da die Wirksamkeit von nützlichen Bakterien abnimmt.

Volksrezepte

Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist nur zusammen mit der Haupttherapie zulässig. Gute Volksmethoden zur Reinigung der Haut von Krusten und Eiter. Viele wenden solche Formulierungen erfolgreich an:

  • Kamille Auskochen;
  • Infusion von Calendula;
  • Infusion von Eichenrinde.

Lotion auftragen, abspülen und abwischen. Keine dieser Methoden kann jedoch die Verwendung antibakterieller Mittel ersetzen.

Hygiene während der Behandlung

Streptodermie ist eine extrem ansteckende Krankheit. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, können Sie andere Menschen und sogar sich selbst infizieren, was das Risiko eines erneuten Auftretens erhöht. Um den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen, sollten Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  • Beobachtung der Quarantäne während der gesamten Krankheitsphase;
  • nicht einmal Kontakt zu Familienmitgliedern;
  • wählen Sie für sich getrennte Geschirr und Haushaltsgegenstände aus;
  • den Kontakt mit üblichen Haushaltsgegenständen beseitigen;
  • Duschen oder baden Sie nicht, um Infektionen und Selbstinfektionen zu verhindern.
  • regelmäßig, 2-3 mal pro Woche, Wechsel der Bettwäsche;
  • Waschen Sie bei hohen Temperaturen und stellen Sie sicher, dass Sie das Bügeln freigeben.
  • Tragen Sie natürliche Stoffe, um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.

Die Einhaltung dieser Empfehlungen wird den Wiederherstellungsprozess beschleunigen.

Prävention von Streptodermie

Mit Hilfe einer angemessenen Prophylaxe können Sie Ihr Kind vor der Entwicklung von Streptodermie schützen. Wichtige solche Vorsichtsmaßnahmen:

  • ausgewogene Ernährung;
  • Aufrechterhaltung einer starken Immunität durch Verhärtung, moderate Übung;
  • rechtzeitige Heilung aller Infektionskrankheiten.

Es ist notwendig, auf die Haut des Kindes zu achten und nicht einmal kleinere Verletzungen zuzulassen. Verwenden Sie keine harten Waschlappen. Hygieneverfahren sollten regelmäßig sein und die Wassertemperatur sollte nicht verbrühen.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Kind sich regelmäßig die Hände wäscht. Die Nägel müssen kurz geschnitten werden, damit sich keine Hautpartikel und Bakterien unter ihnen ansammeln. Das Bett sollte mindestens einmal pro Woche gewechselt werden und die Unterwäsche täglich.

Wenn Sie alle Präventionsmethoden anwenden, können Sie sich vor einer unangenehmen Hauterkrankung schützen. Bei Angstsymptomen sollten Sie schnell einen Arzt aufsuchen und eine qualifizierte Therapie beginnen.

Streptodermie: Ursachen der Erkrankung, Erreger, Arten und Anzeichen der Erkrankung, Diagnose und Behandlung

Streptodermie bezieht sich auf Infektionskrankheiten, die durch pyogene Mikroflora oder Pyodermie verursacht werden. Der Erreger ist Staphylococcus - ein kugelförmiger Mikroorganismus (Kokken).

Ein charakteristisches Merkmal der durch das Streptococcus-Bakterium hervorgerufenen Krankheit ist das Auftreten von flichen (oberflächlichen Abszessen mit serös-eitrigem Exsudat, umgeben von einem entzündeten Hautrand).

Ursachen der Streptokokken-Infektion

Im Normalfall ist die Immunität eines gesunden Menschen in der Lage, mit Streptokokken-Bakterien fertig zu werden. Diese Mikroorganismen - Anaerobier (Fortpflanzung ohne Sauerstoff) gelten als bedingt pathogene Mikroflora, da sie im Darm und an den Schleimhäuten der Genitalorgane, in den Atmungsorganen und in seltenen Fällen auf der Hautoberfläche vorkommen.

Ein geschwächtes Immunsystem verliert jedoch seine Fähigkeit, die Vermehrung von Bakterien zu kontrollieren. Die folgenden nachteiligen Faktoren tragen zur Abschwächung der unspezifischen (Gewebe) Immunität bei:

  • schwere chronische Krankheiten;
  • schwere Infektionen mit schwerem und anhaltendem Verlauf;
  • psychologisches Trauma;
  • Überarbeitung;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • hormonelle Störungen (Übergewicht, Diabetes);
  • chronische Dysbakteriose;
  • Nierenversagen;
  • Temperaturschwankungen (Überhitzung und im Gegenteil Überkühlung);
  • Kontakt mit der Haut einer großen Anzahl "fremder" Kokkenflora.

Infizierte menschliche Haut durch Kontakt mit Haushaltsgegenständen, besamen Bakterien oder durch direkten Kontakt mit dem Patienten. Die Inkubation dauert normalerweise 7 Tage, und dann entwickelt sich ein lebhaftes klinisches Bild. In einigen Fällen (Beschädigung des Nagels, Verklebung in den Mundwinkeln) kann die Inkubation 3-4 Monate dauern.

Wenn die Krankheit in die aktive Phase eintritt, treten die Symptome schnell auf. Wörtlich innerhalb eines halben Tages am Körper wird der erste Hautausschlag deutlich sichtbar. Bei längerer, Analphabetenbehandlung wird die Streptodermie zu einem mikrobiellen Ekzem wiedergeboren.

Mit der Bekämpfung der Atemwege ist eine Infektion durch Lufttröpfchen möglich. In diesem Fall handelt es sich um einen hämolytischen Streptokokken und Halsschmerzen. Wir werden diese Pathologie in diesem Artikel nicht beschreiben.

Klassifizieren Sie die Krankheit anhand mehrerer Anzeichen. Durch die Natur der hervorstehenden Tumore wird die Pyodermie unterteilt in:

  • Nass;
  • Trocken

Die Tiefe der Läsion erzeugt Formen:

  • Oberfläche;
  • Tief

Eine feuchte Form der Streptodermie wird von dem periodischen Auftreten auf der Haut eines Patienten mit einem feuchten Flicten anderer Art begleitet. Es können kleine Geschwüre, entzündete Akne, Pusteln, großer Hautausschlag sein. Wenn sie geöffnet oder gestrippt werden, bildet sich eine dicke bräunlich gefärbte Kruste mit ständig durchlässiger Kelle oder eitrigen Massen.

Zahl Nr. 1 Streptodermie Haut

Im Anfangsstadium der Erkrankung wird der Ausschlag von einem leichten Juckreiz begleitet, der durch Kämmen und Schädigungen der Pusteln verstärkt wird.

Die trockene Form wird so genannt, weil es keine Exsudatsekretion und -mazeration der Haut gibt (Gewebetrennung infolge der Zerstörung der interzellulären Substanz). Diese Form ist nahezu asymptomatisch und verursacht für die Betroffenen keine Unannehmlichkeiten, da die Hautstruktur erhalten bleibt.

Die Hauptzeichen einer trockenen Form werden als blassrosa flockige Flecken und kleine (nicht mehr als 1 cm Durchmesser) dünne, lamellenartige Schuppen betrachtet. Sie gehen schnell vorbei, wenn die obere Schicht der Epidermis abklingt, gefolgt von einer hygienischen Pflege des betroffenen Bereichs.

Zahl Nr. 2 Trockene Treptodermie der Haut

Zahl Nr. 2 Trockene Streptodermhaut eines Kindes

Lieblingslokalisierung der trockenen Streptodermie:

  • Gesichtshaut (Nase und Kinn);
  • die Haut des Halses.

Bei der Aushärtung anstelle des Hautausschlags bleibt eine vorübergehende Depigmentierung des betroffenen Bereichs.

Zahl Nr. 3 Depigmentierungszonen nach Abheilung von Streptokokken verursachten Erosionen

Oberflächliche Schädigung ist durch entzündliche Prozesse an der Oberfläche und in den oberen Hautschichten gekennzeichnet. Es kann in nasser oder trockener Form ablaufen. Hauptsächlich betroffene Gesichtsbereiche (60% der Fälle), Nacken (12%), Leistenfalten (10%), Gesäß (8%), Hände (4-5%), Beine (2%) usw.

Zahl Nr. 4 Oberflächliche Streptodermie der Gesichtshaut, frühes Stadium

Mit medikamentösen Wirkungen verschwinden alle Anzeichen der Krankheit innerhalb weniger Wochen. Mangelnde Pflege kann zu Komplikationen führen. Die Krankheit kann eine tiefe Form annehmen, in besonders fortgeschrittenen Fällen sind Nekrose und Gewebetod möglich.

Zahl Nr. 4 Oberflächliche Streptodermie der Gesichtshaut, spätes Stadium

Die tiefe Form der Streptodermie betrifft die unteren Schichten der Epidermis, weiche Schleimhäute und die Oberfläche der inneren Organe. In den meisten Fällen ist dies eine Komplikation des Oberflächenverlaufs der Erkrankung.

In dieser Form können verschiedene schmerzhafte Pusteln praktisch auf jedem Teil der Haut gebildet werden, um Zonen intensiver Konfliktansammlung zu bilden. Sie sind voll von körperlichen Einflüssen und können in den tieferen Hautschichten Läsionen (Geschwüre oder tiefe Ulzerationen) hervorrufen. In dieser Form kann der Ausschlag sogar an den inneren Organen auftreten.

Aufgrund der spezifischen Lokalisierung können Streptodorodien auch als Streptokokken klassifiziert werden:

  • Ekthyma (Ausschlag tritt in der Gesäßzone auf, seltener in den Extremitäten);

Zahl Nr. 6 Ekthyma am Unterarm

  • Intertrigo Intertrigo (tritt hauptsächlich in der Leiste, in den Ohrfalten, an der Kontaktstelle des Gesäßes, im Bereich der Achselhöhlen auf);
  • Ich werde kommen (streng in die Mundwinkel);

Zahl Nr. 7. Streptodermie in den Mundwinkeln

  • bullöser Impetigo (an den Gliedmaßen: im Bereich der Hände und Füße, manchmal der Beine);

Abbildung Nummer 8. Streptoderma bullosa

Zahl Nr. 9. Bullosa Streptodermie: Zoomobjektiv

  • Tournamentol (Beschädigung der Nagelwelle, Oberflächenverbrecher);

Zahl Nr. 10. Die Niederlage des Nail Roller Streptococcus

  • Impetigo (tritt im Gesicht auf, besonders häufig im Bereich der Nase, am Körper, seltener an den Extremitäten).

Abbildung Nummer 11. Impetigo: Zoomobjektiv

Bei sachgemäßer Behandlung, stationärer Behandlung, können alle negativen Anzeichen in einem Zeitraum von zwei Monaten bis sechs Monaten beseitigt werden. Nach dem Trocknen und Abschälen von besonders großen und tiefen Herden können Narben am Körper des Patienten verbleiben, die mit korrigierenden kosmetischen Verfahren behandelt werden können.

Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, ist es strengstens verboten, die betroffene Haut zu waschen und zu kämmen (oder vorzugsweise nicht mit bloßen Händen zu berühren). Damit verbreiten Sie nur Krankheitserreger auf der gesamten Hautoberfläche, wodurch neue Herde zur Lokalisierung von Infektionen entstehen.

Adipositas und das damit einhergehende erhöhte Schwitzen sowie Diabetes werden häufig von Streptokokken-Pyodermie begleitet. Übergewichtige Menschen leiden häufiger, weil sich das anaerobe Bakterium an Orten mit geringem Luftzugang ansiedelt (Achselhöhlen und Falten, bei Frauen die innere Oberfläche der Brustdrüsen und die Leistenfalten). Mit einem Übergewicht blockieren die Fettfalten tatsächlich den Zugang von Sauerstoff zu diesen Orten und schaffen ein angenehmes Mikroklima für Kokken, die keine Luft mögen.

Bei Streptokokkenerkrankungen werden bei Patienten neben dem Juckreiz meistens keine subjektiven Empfindungen mehr beobachtet. In seltenen Fällen kann es zu einem leichten Anstieg der Lymphknoten, leicht erhöhter Temperatur, trockenem Mund und Haut kommen.

Unten finden Sie Fotos, die verschiedene Formen der Streptokokken-Pyodermie zeigen.

Abbildung Nummer 12. Streptodermie bei einem Kind: bullöser Impetigo im Ulzerationsstadium

Abbildung Nummer 13. Streptodermie am Gesäß eines Kindes

Abbildung Nummer 14. Schweres Streptoderma-Gesicht

Abbildung 15: Streptodermie bei einer Person mit einem eher tiefen Gewebeschaden. Ohne geeignete Behandlung kann das Ergebnis der Erkrankung zu Narben werden

Abbildung Nummer 16. Streptodermie in der Nase: leichte Form

Diagnose

Beim ersten Verdacht auf Streptodermie müssen Sie sofort ins Krankenhaus gehen. In Ermangelung einer angemessenen Pflege können sich Symptome zu einer schweren Form entwickeln und schwere Nebenwirkungen verursachen (Glomerulonephritis, Rheuma usw.).

Die Hauptmethode zum Erkennen von Pyodermie bleibt die Untersuchung des Patienten. Um die Diagnose zu überprüfen, werden für die Mikroskopie Abstriche aus dem betroffenen Bereich entnommen. Das Standardverfahren für diagnostische Maßnahmen zur genauen Erkennung von Pyodermie umfasst 3 Positionen

  1. Geschichte sammeln. Der Arzt sammelt vorläufige Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand des Patienten (eine Umfrage zu Beschwerden über das Wohlbefinden, schlechte Gewohnheiten, Lebensbedingungen usw.). Der Patient erfährt auch die Möglichkeit einer positiven Reaktion und Kontakt mit verschiedenen Allergenen. Im Anfangsstadium, vor dem Beginn des Konflikts, kann die Steptodermie leicht mit Krankheiten wie Urtikaria, verschiedenen atopischen Dermatitis, Schnittlauch, Ekzem usw. verwechselt werden.
  1. Inspektion Mit Hilfe der visuellen Analyse und Palpation bestimmt der Arzt die anatomischen Anzeichen und Merkmale der Haut und bestimmt außerdem bestimmte Lokalisierungsbereiche und die Art der hervorstehenden Formationen (ob es sich um Rötung, Wunden, Geschwüre oder Flickungen handelt);
  2. Bakteriologische Forschung. In diesem Stadium wird der Erregertyp nachgewiesen (welcher Streptokokken-Typ ist die Komplikation) und seine Anfälligkeit für Antibiotika. Als diagnostische Grundlage werden Ausscheidungen (Eiter) aus den Wunden entnommen, an denen biologisches Scraping durchgeführt wird.

Dies sind nicht alle Tests. Darüber hinaus wird eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt, um Hautausschläge auszuschließen, deren Hauptursache eine nicht streptokokkale Läsion ist.

Streptodermasalbe

Streptodermie ist eine Hautkrankheit, die durch Streptokokken der Gruppe A und deren Stoffwechselprodukte verursacht wird. Infektionen manifestieren sich nicht nur auf der Haut: Infolgedessen können innere Organe und Immunität leiden, daher ist es wichtig, die Krankheit nicht zu beginnen: Neben einem ästhetischen Defekt und Beschwerden kann dies zu ernsteren Komplikationen führen. Streptodermie wird sowohl mit Breitspektrum-Medikamenten als auch zur topischen Anwendung behandelt. Was sind die Indikationen für die Verwendung von Streptodermsalben? Die Krankheit macht sich in einer Woche oder sogar zehn Tagen nach dem Infektionsbeginn bemerkbar. Zuerst erscheinen rötliche runde Flecken auf der Haut, dann verwandeln sie sich in Pusteln und die Haut blättert ab, juckt und wird sehr trocken. Sobald Sie die ersten Anzeichen bemerken, müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden, um die richtige Salbe auszuwählen. Das Medikament verbessert die Immunantwort des Körpers und stoppt die Ausbreitung von Läsionen.

Eine Salbe wählen

Es gibt viele Namen für Streptodermisalben, die schnell und effektiv mit der Krankheit fertig werden können. Welche Art von Behandlung sollte vom Dermatologen festgelegt werden, unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung, des Allgemeinzustands des Körpers und anderer Faktoren.

Antiseptische Salbe

Zinksalbe

Die Salbe bekämpft effektiv Zink-empfindliche Streptokokken. Das Werkzeug macht die Haut weich und befeuchtet und die ölige Basis sorgt für eine lang anhaltende Wirkung der Salbe. Tragen Sie es bis zu 6 Mal am Tag auf die Läsionen auf. Der Effekt wird stärker, wenn Sie Zinksalbe mit Chloramphenicol verwenden.

Zinksalbe hat keine generelle Wirkung auf den Körper und ist daher für fast alle Personen geeignet: Eine erhöhte Anfälligkeit des Einzelnen gegenüber dem Medikament ist selten.

Salicylsalbe

Das Medikament lindert effektiv Entzündungen und wirkt desinfizierend auf die Läsionen. Salbe wird 2-3 mal am Tag angewendet. Die Dauer der Behandlung hängt von der Heilungszeit der Haut ab. Salicylsalbe wird verwendet, bis die Epidermis vollständig regeneriert ist. Dies kann mehrere Tage bis drei Wochen dauern.

Die Salbe darf nicht länger als 28 Tage verwendet werden. Bei einer einmaligen Anwendung sollte die zulässige Salbenmenge zwei Gramm nicht überschreiten, da Salicylsäure in den Blutkreislauf gelangt und schwere Allergien verursachen kann.

Salicylic Zinksalbe

Salbe behandelt schnell Rötungen, beseitigt Entzündungen und fördert die Hautregeneration. Salicylzink-Paste wird 1-2 Mal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen, die zuerst gereinigt und mit einem Antiseptikum, z. B. Wasserstoffperoxid, behandelt werden muss. Das Gerät kann nicht für offene Wunden sowie in Bereichen verwendet werden, in denen die Haut ständig nass wird (in der Leiste, unter den Armen).

Die pharmakokinetischen Merkmale der Salbe ermöglichen es den Wirkstoffen, die Plazentaschranke zu überwinden, da die Verwendung von Salbe aus Streptodermie während der Schwangerschaft kontraindiziert ist. Die Salbe wird auch zur Behandlung der Streptodermie bei Kindern mit Vorsicht angewendet: Sie müssen zuerst einen Kinderarzt konsultieren.

Streptocidsalbe

Das Medikament hat eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung und hemmt die Entwicklung von Infektionen, die durch Streptokokken verursacht werden. Salbe wird mit einer dünnen Schicht auf die Läsion aufgetragen. Die Vielfalt und Dauer der Anwendung hängt von der Schwere der Läsion und der erzielten Wirkung ab. Bei der Behandlung dieser Salbe wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken.

Salbe hemmt das Wachstum und die Entwicklung von Mikroorganismen, indem sie ihren intrazellulären Stoffwechsel beeinflusst. Salbe kann nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Es ist auch bei Kindern und Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion kontraindiziert. Eine Gefahr für einen längeren Gebrauch der Salbe besteht darin, dass einige Bakterien gegen die Wirkstoffe des Arzneimittels resistent werden können.

Norsulfazol-Salbe

Es ist ein Sulfamittel mit chemotherapeutischer Wirkung. Die Wirkung der Salbe zielt auf die Verletzung der Wachstumsfaktoren von Mikroorganismen ab. Diese Salbe wird seltener zur Behandlung von Streptodermie verwendet, da die meisten der klinisch signifikanten Bakterien gegen ihre Wirkstoffe resistent geworden sind. Bei der Anwendung der Salbe muss berücksichtigt werden, dass einige Arzneimittel, z. B. Novocain, die Wirkung des Arzneimittels neutralisieren können. Norsulfazol-Salbe wird nicht bei Nierenerkrankungen, Blut und Schilddrüsenfunktionsstörungen angewendet. Es ist während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert.

Schwefelsalbe

Bei der Anwendung auf der Haut verbindet sich das Medikament mit bestimmten organischen Substanzen. Reaktionsprodukte haben antimikrobielle und antiparasitäre Wirkungen und eliminieren Mikroorganismen, die die Krankheit provozieren. Die Salbe enthält Schwefel, mildert und regeneriert die Haut, heilt kleine Wunden und Kratzer.

Die Salbe entfernt abgestorbene Hautzellen, aktiviert die Durchblutung und den Stoffwechsel in den Hautzellen, da Schwefel die obere Schicht der Epidermis erweicht. Bei der Behandlung von Streptodermie eine stärker konzentrierte Salbe mit 6% Schwefel verwenden. Die Behandlung dauert bis zu 7 Tagen. Das Medikament wird abends auf die gereinigte Haut aufgetragen, 10 Minuten lang gründlich gerieben und nicht innerhalb von 24 Stunden abgewaschen.

Wischnewskij Salbe und Streptodermie

Wahrscheinlich gibt es wenige, die dieses Tool nicht kennen. Wischnewskij Salbe ist immer noch bei Ärzten gegen verschiedene Infektionen im Einsatz. Die Salbe heilt das Weichgewebe sehr schnell bei Entzündungen.

Es ist sicher und hat praktisch keine Kontraindikationen, wenn man es mit modernen Analoga vergleicht: Xeroform-Pulver ist ein hervorragendes Antiseptikum, das viele Arten von Mikroben neutralisiert; Birkenteer aktiviert die Durchblutung und versorgt das Gewebe mit Nährstoffen; Rizinusöl erhöht die Durchdringungsfähigkeit von Wirkstoffen tief in die Epidermis. Für die Behandlung der Streptodermie wird das Medikament zweimal täglich unter dem Verband aufgetragen, der dann fixiert wird.

Oxolinsäure-Salbe

Die Salbe hat antimikrobielle und antivirale Wirkungen. Für die Behandlung von Erkrankungen der Epidermis verwendet 3% Salbe. Es wird bis zu dreimal täglich mit einer dünnen Schicht auf die gereinigte Haut aufgetragen. Kursdauer - von 14 bis 60 Tagen. Die Salbe wird leicht resorbiert, der Wirkstoff Oxolin wird relativ schnell resorbiert und dringt in geringen Konzentrationen in das Blut-, Leber-, Nieren- und Milzgewebe ein. Nebenwirkungen einer Langzeitsalbenbehandlung können sich zum Zeitpunkt der Anwendung als kurzzeitiges Brennen äußern. Oberflächendermatitis; Erwerb einer bläulichen Tönung am Behandlungsort, die jedoch leicht abwaschbar ist. Über Fälle von Überdosierung sind nicht bekannt, aber der Schweregrad dieser Symptome wird vermutlich intensiver.

Alle Nebenwirkungen verschwinden nach Beendigung der Behandlung. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen für die Verwendung von Salben - nur bei Anfälligkeit für ihre Bestandteile. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie zur Behandlung von Kindern wird die Verwendung von Salben nicht empfohlen, da keine Daten zu den Folgen der Anwendung vorliegen. Unter geeigneten Lagerbedingungen beträgt die Haltbarkeit der Salbe 2 Jahre.

Es gibt nur wenige Einschränkungen und Kontraindikationen für die Verwendung von antiseptischen Salben: Die meisten können auch während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie für die Behandlung von Streptokokkeninfektionen bei Kindern angewendet werden, was nicht von antibiotischen Salben gesagt werden kann.

Antibiotika-Salbe Streptoderma

In den späteren Stadien der Krankheit, wenn gewöhnliche Antiseptika im Kampf gegen den Erreger der Streptodermie machtlos sind und sich die Infektion weiter ausbreitet, Salben mit Antibiotika verwenden.

Salbe für Streptodermie bei Kindern, die Antibiotika enthält, wird nur als letzter Ausweg verschrieben. Im Gegensatz zu anderen Formen von Antibiotika führen Salben zur äußerlichen Anwendung jedoch zu den geringsten Gesundheitsschäden des Kindes. Nach Beendigung der Behandlung ist keine zusätzliche Rehabilitationstherapie erforderlich.

Hyoxyson-Salbe

Hyoxizon ist eine Salbe mit kombinierter Wirkung. Es beseitigt Hautentzündungen, insbesondere wenn sie mit Allergien verbunden sind, die durch eine bakterielle Infektion kompliziert werden. Seine pharmakodynamischen Eigenschaften bestehen in der kombinierten Wirkung von zwei Komponenten: dem Antibiotikum Oxytetracyclin, das gegen Bakterien wirkt, und Hydrocortison, das Entzündungen entfernt, allergische Manifestationen auf der Haut und Juckreiz beseitigt. Um Streptodermie zu bekämpfen, wird Hyogysizon in einer Menge von 0,5-1 g mit einer dünnen Schicht auf die Hautläsionen ein- bis dreimal pro Tag aufgetragen.

Die Therapiedauer wird individuell eingestellt. Gegenanzeigen: Anfälligkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels, Hauttuberkulose, Hautneoplasmen, viralen Hautkrankheiten. Das Medikament kann auch während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Baktroban

Salbe auf der Basis von Mupirocin - ein Breitbandantibiotikum. Baktroban hemmt das Wachstum und die Verbreitung von Krankheitserregern und wirkt mit zunehmender Dosierung direkt bakterizid. Die Salbe wird auch als einzelnes Mittel zur Behandlung der Streptodermie verschrieben und kann als Bestandteil des therapeutischen Komplexes verwendet werden.

Die Salbe wird am besten mit einem Wattepad unter der Bandage aufgetragen. Mögliche Nebenwirkungen sind Nesselsucht, Erythem, geringfügige Allergien.

Erythromycin-Salbe

Es gehört zu den Makroliden, die die Streptodermie schnell beseitigen können, sie werden jedoch im Extremfall wegen einer negativen Wirkung auf den Körper verschrieben. Erythromycin ist eine wirksame Salbe für Streptodermie, beseitigt Entzündungen, reguliert die Talgdrüsen und wirkt antibakteriell. Es sollte 2-3 Mal täglich auf die Hautläsionen aufgetragen werden.

Die Behandlungsdauer beträgt sieben bis zehn Tage. Salbe ist kontraindiziert bei Lebererkrankungen sowie bei Überempfindlichkeit gegen Makrolide.

Tetracyclinsalbe

Das Medikament verfügt über außergewöhnliche antiseptische Eigenschaften und hilft dabei, viele Erreger von Hautinfektionen schnell zu bewältigen, und bei Schnitten oder Verbrennungen wird die Salbe die Wahrscheinlichkeit einer Infektion in der Wunde verhindern. Das Medikament enthält ein Antibiotikum aus der Tetracyclinserie. Tetracyclinhydrochlorid beeinflusst die Synthese bakterieller Proteinstrukturen. Dosierung und Verabreichung hängen von der Lokalisation der Läsion und dem Schweregrad der Erkrankung ab. Typischerweise wird bei Streptodermie die Salbe zweimal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen.

Kann als Kompresse verwendet werden. Die Behandlungsdauer kann von mehreren Tagen bis zu mehreren Wochen variieren. Es gibt Merkmale der Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln: Wenn ein Patient gleichzeitig Arzneimittel mit Glukokortikoiden einnimmt, wird die Wirkung dieser hormonhaltigen Arzneimittel verstärkt.

Sintomycinsalbe

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist ein Breitbandantibiotikum. Die Pharmakodynamik basiert auf dem Einfluss auf die Bildung von Krankheitserregern. Chloramphenicol dringt durch die Zellmembran von Bakterien ein und beeinflusst die Bewegung von Aminosäuren, wodurch der Prozess der Peptidkettenbildung und Proteinbildung gestört wird. Salbe bekämpft effektiv Stämme, die eine Resistenz gegen Penicillin, Streptomycin, haben. Bakterienresistenz gegen Chloramphenicol bildet sich langsam. Die Salbe wird auf die betroffene Haut unter dem Verband aufgetragen. Außerdem können Sie Pergament verwenden oder Papier komprimieren. Der Verband wechselt jeden zweiten Tag. Der Wirkstoff der Salbe überwindet die Plazentaschranke, aber Forschungsdaten zeigten keinen negativen Effekt auf den Fötus, wenn er extern verwendet wurde.

Sie sollten wissen, dass durch Nebenwirkungen der Salben von Streptodermie mit Antibiotika die Hautempfindlichkeit erhöht werden kann, was wiederum Hypersensibilitätsreaktionen bei weiterer Verwendung dieser Arzneimittel in Form von Salben oder anderen Dosierungsformen hervorrufen kann.

Da Streptodermie ansteckend ist, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der Infektion während des Behandlungszeitraums zu verhindern. Befolgen Sie die Hygienevorschriften und den Patienten, um eine erneute Infektion zu verhindern, und alles zu Hause. Für eine schnelle vollständige Genesung ist es ebenso wichtig wie die Verwendung von Salben für Streptodermie oder medikamentöse Therapie.

Wie können Sie Streptodermie schnell heilen?

Eine schnelle Heilung der Streptodermie ist notwendig, da sie eine äußerst unangenehme Infektionskrankheit der Haut ist. Die Krankheit kann sich bald unter den Familienmitgliedern ausbreiten, da der Erreger der Krankheit Schnittverletzungen, Pickel und Wunden durchdringt. Gleichzeitig bewirkt es Wucherungen auf der Hautoberfläche. Je früher die Krankheit geheilt wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass andere Menschen infiziert werden.

Streptodermie ist eine Infektionskrankheit. Daher wirkt die Genesung ohne Behandlung nicht, da sich die Erkrankung im Laufe der Zeit auf alle neuen Hautbereiche auswirkt und danach die inneren Organe geschädigt werden können.

Wie kann man diese Krankheit heilen? Ärzte verschreiben Medikamente zur äußerlichen und inneren Anwendung, alle Medikamente haben antibakterielle und antiseptische Eigenschaften.

Externe Therapie umfasst:

  1. 1. Lösungen zur Zerstörung von Mikroben. Ärzte können Boralkohol oder Salicylsäure verschreiben - diese Instrumente sind weithin für ihre antibakteriellen Eigenschaften bekannt. Die Behandlung besteht darin, die betroffenen Hautpartien bis zu zweimal täglich durch Austrocknung zu behandeln, da der Erreger der Krankheit stirbt.
  2. 2. Eine Salbe mit Desinfektionsmittel wie Ichthyol oder Rivanol. Krusten werden regelmäßig mit der Zubereitung geschmiert, danach trocknen sie aus und verlassen die Haut selbst.
  3. 3. Der Arzt kann die Physiotherapie mit ultravioletten Strahlen verschreiben. Gegenanzeigen sind akute entzündliche Prozesse der inneren Organe, eine Reihe von Tuberkuloseformen und einige Stadien der Hypertonie.

Interne Therapie umfasst:

  1. 1. Akzeptanz von Antibiotika Der Arzt verschreibt sie für den Fall, dass sich der Behandlungsprozess verzögert, und Mittel für die äußerliche Anwendung haben nicht den erwarteten Effekt. Bei Komplikationen werden Antibiotika verschrieben - erhöhte Körpertemperatur, Lymphknotenvergrößerung. Penicillin und andere darauf basierende Medikamente werden verschrieben - Novocin, Procain, Benzylpenicillin.
  2. 2. Wenn der Patient unter starkem Juckreiz leidet, werden Antihistaminika zur Linderung verschrieben - Claritin, Suprastin, Tavegil usw. Sie werden mehrere Tage lang eingenommen. Anschließend muss der Juckreiz die durch die Behandlung eingeleiteten Hautreparaturprozesse durchlaufen.
  3. 3. In einigen Fällen wird eine Autohemotherapie verordnet - subkutane Injektion des eigenen Blutes des Patienten. Dieses Verfahren wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und der Körper beginnt, den Erreger aktiver zu bekämpfen.

Die Behandlung der Streptodermie bei Erwachsenen dauert 7 bis 21 Tage.

Wie kann man Streptodermie bei Kindern vollständig heilen? Die meisten Eltern, die die ersten positiven Anzeichen sehen, beenden die Behandlung, aber das ist falsch. Die Ärzte glauben, dass die Medikamente auch nach dem Verschwinden der Krusten noch einige Zeit eingenommen werden sollten.

Während der Untersuchung entscheidet der Arzt, ob verschreibungspflichtige Medikamente verschrieben werden müssen oder ob ausreichend Heilmittel vorhanden sind.

Externe Therapie umfasst:

  1. 1. Ein guter Trocknungseffekt aufgrund seiner antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften ergibt Tetracyclinsalbe und ist ein Antibiotikum mit breitem Spektrum. Tragen Sie eine dünne Schicht auf die betroffene Haut auf, bis zu 2 Mal am Tag. Mit dieser Anwendung können Sie Lotionen herstellen.
  2. 2. Hormonelle Salben werden verschrieben, sie werden kurzzeitig angewendet. Die langfristige Anwendung von Hormonsalben verringert die Schutzeigenschaften der Epidermis und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion, so dass die Behandlung mit ihrer Hilfe in Gegenwart einer Reihe spezifischer Symptome erfolgt. Die beliebtesten Medikamente sind Belogent, Triderm, Betaderm usw.
  3. 3. Krusten werden regelmäßig mit grüner Farbe oder Kaliumpermanganat verarbeitet. Diese Lösungen sind nicht nur für ihre antiseptischen Eigenschaften bekannt, die den Erreger der Streptodermie zerstören können, sondern sie lindern auch den Juckreiz. Der Juckreiz macht den Kindern oft Sorgen, sie können ihn nicht ertragen und die Krusten kämmen.

Externe Therapie umfasst:

  1. 1. Die Einnahme von Vitaminen ist ein wichtiger Punkt bei der Behandlung. Durch die richtige Vitamintherapie können Sie in kürzester Zeit tiefe Hautschichten regenerieren. Die Therapie erfolgt durch oral eingenommene Pillen und durch subkutane Injektionen. Vitamine der Gruppe B und PP werden verschrieben.
  2. 2. Mündlich eingenommene Antibiotika werden Kindern äußerst selten und nur bei schweren Hautschäden verschrieben. Das Medikament wird aus der Penicillin-Gruppe verschrieben, das Medikament mit einer anderen Grundsubstanz wird vom Arzt nur bei allergischen Reaktionen bei einem Kind verordnet.

Viele Menschen bevorzugen es, Streptodermie mit populären Methoden zu behandeln, die von mehr als einer Generation getestet wurden. Eine solche Therapie ist zulässig, jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt und in dem Fall, in dem die Krankheit keine Zeit hatte, ernsthaften Schwung zu gewinnen.

Traditionelle Medizin praktiziert natürliche Heilmittel:

  1. 1. Die Salbe basiert auf zerquetschtem Klee und Ringelblume. Kräuter werden mit kochendem Wasser gefüllt, durch den Tag gefiltert und können verwendet werden.
  2. 2. Ein anderes Rezept enthält in seiner Komposition Brennnessel, Sauerampfer und Millennial. Die Kräuter werden fein gehackt und mit Milch eingegossen. Die Mischung sollte 20-30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden, Honig hinzufügen und nach 10 Minuten vom Herd nehmen. Die Brühe wird gefiltert, gekühlt und kann auf beschädigte Haut aufgetragen werden.

Bei der Herstellung von natürlichen Salben müssen Sie beachten, dass ihre Haltbarkeit 3-4 Tage nicht überschreitet. Daher sollten Sie nicht sofort auf eine große Anzahl von Kräutern bestehen.

Gegen Streptodermie wirksame Lotion. Abkochungen von Salbei oder Hörnern helfen beispielsweise gut. Diese Kräuter werden zuerst zerkleinert und dann mehrere Stunden in kochendes Wasser gegossen. Danach wird die Tinktur gefiltert, eine Mullbinde mit zerquetschtem Gras verarbeitet und auf die Krusten aufgebracht.

Es ist wichtig, das Immunsystem zu stärken, dann kann der Körper den Erreger aktiver bekämpfen. Dazu eignet sich eine Abkochung von Kiefernnadeln und gehackten Zwiebelschalen, diese Zutaten werden gemischt, mit Wasser gefüllt und bei schwacher Hitze 20 Minuten gekocht. Dann wird die Brühe der Hüfte hinzugefügt, die Tinktur von der Platte genommen. Während der Nacht wird die resultierende Mischung infundiert, wonach sie verbraucht werden kann.

Alle diese Regeln müssen befolgt werden, da Streptodermie extrem ansteckend ist und der Erreger sich durch seine Vitalität und Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen auszeichnet.

Regeln während der Behandlung von Streptodermie:

  1. 1. Die Erreger der Krankheit sind Streptokokken, diese Mikroorganismen vermehren sich rasch und breiten sich aus. Während der Behandlung der Krankheit ist es verboten, die betroffenen Wasserstellen mit Wasser zu waschen, da dies zur Infektion gesunder Haut verwendet werden kann. Diese Regel wird in den ersten Tagen der Therapie strikt eingehalten. Anschließend können Sie mit Erlaubnis des Arztes die infizierten Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen.
  2. 2. Streptodermie tritt am häufigsten bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren auf. Ein Kind in diesem Alter versteht nicht die volle Gefahr der Krankheit und kann daher das Wachstum bekämpfen. Während dieser Krankheit ist Juckreiz charakteristisch, die verletzte Haut kann jedoch nicht verletzt werden, um Streptokokken nicht in gesunde Körperbereiche zu befördern. Wenn das Kind weiterhin juckt, müssen Sie einen Arzt konsultieren, Antihistaminika werden verschrieben.
  3. 3. Streptokokken werden durch Spielzeuge übertragen, so dass Sie ein Audit durchführen und dem Kind nur das lassen müssen, was Sie waschen oder waschen können. Es ist unbedingt notwendig, Bücher, Telefone, Gesellschaftsspiele, Tablets und Musikspielzeug abzulehnen.
  4. 4. Es ist wichtig, Bettwäsche, Handtücher und tragbare Kleidung häufig zu wechseln. Streptokokken können sich auf dem Gewebe ansiedeln, bis sie in den Körper gelangen. Der Wiederherstellungsprozess wird daher stark verzögert, da die Infektion immer wieder auftritt und es nach der vollständigen Erholung zu einem Rückfall kommen kann.
  5. 5. Ein Erwachsener oder ein Kind sollte einen Teller, einen Löffel und eine Tasse haben. Es ist wichtig, dass Sie Ihr eigenes Handtuch haben. Nach dieser Regel ist die Chance, Familienmitglieder zu infizieren oder sich erneut anzustecken, gering.

Wenn Sie die ersten Symptome der Krankheit feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ein Facharzt wird den Zustand der Haut beurteilen und die effektivste Behandlung auswählen. Um Streptodermie in kurzer Zeit zu heilen, müssen einige Regeln beachtet werden, ohne die der Heilungsprozess unmöglich ist.

Streptodermie - Symptome, Behandlung, Ursachen, Komplikationen, Diagnose und Prävention

Was ist Streptodermie?

Unter dem Einfluss von Bakterien beginnt sich die Haut mit eitrigen Ausschlägen zu verdecken, die sich später in runde, rosa gefärbte Flecken verwandeln. Die Größe der Herde der Streptodermie reicht von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern Durchmesser. Foci befinden sich hauptsächlich auf dem Rücken, Gesicht und den unteren Gliedmaßen.

Streptodermie betrifft häufig Kinder und Frauen sowie Menschen mit geschwächtem Immunsystem, die an chronischen Erkrankungen leiden. Ausbrüche von Streptodermie treten in Kindergruppen auf, bei denen Streptodermie durch übliches Spielzeug übertragen wird. Erwachsene infizieren sich häufiger von Kindern.

Die Behandlung hängt von der Art der Streptodermie und dem Ausmaß der Ausbreitung der Infektion ab. Die Inkubationszeit dauert 7 Tage, danach geht die Krankheit rasch voran. Wird die Krankheit frühzeitig bemerkt, wird die Behandlung lokal durchgeführt. Verwenden Sie in der Regel Salben, die Antibiotika enthalten.

Symptome

Subjektive Empfindungen mit Streptodermie fehlen. Wenn nicht behandelt, werden Symptome zu den Symptomen hinzugefügt:

  • Erhöhung der Körpertemperatur (bis zu 38 Grad);
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Juckreiz

Trockene Streptodermie

Diese Art von Krankheit wird als schwerwiegend angesehen und tritt häufiger bei erwachsenen Männern oder Jungen im Vorschulalter auf. Trockene Streptodermie zeichnet sich durch das Auftreten von weißen Flecken aus, die normalerweise oval oder rund sind und deren Größe 5 cm nicht überschreitet. Die Läsionen der Haut werden schnell mit Schorf bedeckt und anfangs nur an sichtbaren Körperstellen lokalisiert, wodurch der Rest der Epidermis weiter bedeckt wird. Nach der Genesung bleiben diese Körperbereiche lange Zeit unpigmentiert.

Welche Ärzte sollten kontaktiert werden?

Stufen

Abhängig von der Art der Prozesse und dem Ausmaß der Hautläsionen werden 3 Stufen der Streptodermie unterschieden:

Wie und was zu behandeln

In den Läsionen Hautbehandlung. Pusteln und Blasen werden mit sterilen Nadeln an der Basis geöffnet, und zweimal täglich wird die betroffene Haut mit Anilinfarbstoffen behandelt. Danach tragen sie einen trockenen aseptischen Verband mit desinfizierenden Salben auf die betroffenen Stellen auf. Krustenfett salicylische Vaseline.

Für die Behandlung der Streptodermie zusätzlich zu lokalen Medikamenten verschrieben

  • stärkende Drogen;
  • Vitamine;
  • therapeutische ultraviolette Bestrahlung der betroffenen Haut;
  • ultraviolette Blutbestrahlung (UFOC).

Wenn sich die Streptodermie in einen chronischen Fluss verwandelt, bilden sich auf der Haut Blasen, die geöffnet werden müssen. Bei Tränenerosionen werden Desinfektionsverbände angelegt. Wenn die Behandlung das letzte Stadium erreicht hat, wird den Patienten empfohlen, eine Schwefel-Teer-Salbe anzuwenden, die die verbleibende Entzündung beseitigt.

Behandlung

Allgemeine Behandlungsgrundsätze

  • Kontakt mit Wasser beseitigen;
  • nur Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen;
  • beobachten Sie die Temperatur im Raum;
  • halten Sie sich an eine hypoallergene Diät mit Ausnahme von Fett, Würzig und Süß.

Lokale Behandlung

Bei der lokalen Behandlung der Streptodermie müssen die Blasen mit einer sterilen Nadel geöffnet, der Eiter entfernt und die Haut zweimal täglich mit Anilinfarbstoffen behandelt werden. Um Herde zu vermeiden, wird die Haut um sie herum mit Salicyl- oder Boralkohol bestrichen. Zum Trocknen der nass gewordenen Oberfläche wird Resorcin, Silbernitrat darauf aufgetragen.

Im Stadium des Auftretens von Symptomen der Streptodermie in Form von Krusten werden Verbände mit Salben verwendet:

  • Ficidin;
  • Chloramphenicol;
  • Erythromycin;
  • Tetracyclin;
  • Fiziderm

Medikamentöse Behandlung

Bei der Behandlung von Streptodermie sind folgende Medikamente beteiligt:

  • Antibiotika (Makrolide, Penicillinserie).
  • Immunmodulatorika (immunofan, licopid).
  • Desensibilisierend (Suprastin, Claritin, Telfast).
  • Vitamintherapie (Vit. A, C, P, Gruppe B).
  • Antipyretikum (Paracetamol).
  • Topische Antiseptika (Miramistin, Chlorhexidin, Erythromycinsalbe, Levamicol).

Volksheilmittel für die häusliche Behandlung

In Kombination mit einer antibakteriellen Therapie die von der traditionellen Medizin empfohlenen Mittel anwenden:

Gründe

Es gibt Fälle von Infektionen mit Streptokokken durch den Biss oder die Berührung einiger Insekten sowie bei Kontakt mit dem Boden. Das Risiko, an Streptodermie zu erkranken, steigt bei folgenden Erkrankungen und Zuständen:

  • Krampfadern;
  • Durchblutungsstörungen;
  • endokrine Störungen;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Ungleichgewicht im Hautstoffwechsel;
  • Nierenversagen;
  • Diabetes mellitus.

Faktoren, die das Risiko einer Streptodermie erhöhen:

  • Körperzustand nach langwierigen Infektionskrankheiten;
  • reduzierte Immunität;
  • Stoffwechselstörungen;
  • hormonelle Störungen;
  • neurologische Erkrankungen;
  • Rausch und Vergiftung;
  • Hypovitaminose;
  • unausgewogene Ernährung;
  • physikalische Überspannung.

Externe Faktoren, die die Streptodermie verschlimmern:

  • Überhitzung oder Unterkühlung;
  • Verletzung der Hygienevorschriften;
  • Kontamination der Haut;
  • längerer Kontakt mit Wasser;
  • hohe Luftfeuchtigkeit

Streptodermie bei Kindern

Aufgrund des Alters und der Neugier der Kinder ist die Haut, die eine Schutzbarriere darstellt, regelmäßig mechanischen Verletzungen ausgesetzt. Vor diesem Hintergrund können bereits geringfügige Hautläsionen in Form von Rissen, Kratzern, Abrieb oder Kratzern eine Infektion verursachen.

Kranke Kinder werden zu Trägern der Krankheit und infizieren gesunde, so dass die Patienten isoliert werden, was einen fokalen Ausbruch der Krankheit verhindert. Eine Infektion der Haut ist auch durch staubhaltige pathogene Mikroorganismen, Insekten, die Krankheitserreger an den Beinen tragen, sowie vor dem Hintergrund anderer Krankheiten möglich.

Gründe

Die Ursachen der Streptodermie sind Streptokokken-Bakterien und interne prädisponierende Faktoren. Streptococcus ist resistent gegen Umwelteinflüsse und wird daher auf Objekten aufbewahrt, die von Kindern verwendet werden:

  • Spielzeug;
  • Geschirr;
  • Kleidung;
  • Wasser und Luft;
  • die Oberfläche der Haut und der Schleimhäute.

Für das Eindringen von Streptokokken in die Haut ist ein Einstiegstor erforderlich: Abrieb, Kamm, Insektenstich.

Möglichkeiten der Übertragung der Krankheit:

Es gibt viele Faktoren, die für die Entwicklung von Streptodermie prädisponierend sind, und letztendlich führt ihre Wirkung zu Stoffwechsel- und immunologischen Störungen. Zu den Provokateuren von Drittanbietern, die sich auf Schwere und Dauer der Krankheit auswirken, gehören:

  • Frühgeburt, körperliche Entwicklungsverzögerung;
  • Mangel an Körpergewicht;
  • Erfrierungen, Verbrennungen;
  • Vernachlässigung der Regeln der Körperhygiene;
  • unzureichende Betreuung des Kindes;
  • schlechte Ernährung.

Akute und chronische Krankheiten wirken sich auf die Abnahme der Widerstandsfähigkeit des Körpers eines Kindes aus:

  • Diabetes mellitus;
  • Helminthiasis;
  • Allergie;
  • Hautkrankheiten.

Nur die kombinierte Wirkung dieser Faktoren führt zum Auftreten von Streptodermie.

Wie beginnt Streptodermie bei Kindern?

Die Eltern nehmen die Symptome der Krankheit oft auf Anzeichen von Windpocken an. Nach einer Inkubationszeit von 7 Tagen hat das Kind folgende Anzeichen einer Krankheit:

  • kleine Wasserblasen, umgeben von einem Rand entzündeter Haut;
  • weißliche oder rötliche, ovale, schuppige Flecken;
  • Jucken und Brennen an beschädigten Stellen;
  • Temperaturerhöhung auf 38,5 ° C;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Schwäche

Das Hauptsymptom der Streptodermie bei Kindern ist das Auftreten von kleinen farblosen Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind und von einem bestimmten roten Ring umgeben sind. Dann verwandeln sich diese Blasen in kleine Pusteln und die Haut um sie herum blättert in kleinen Schuppen.

Symptome

Die klinischen Anzeichen von Streptodermie bei Kindern jeden Alters sind ähnlich, nur bestimmte Arten der Erkrankung unterscheiden sich unabhängig von der Ätiologie und dem Alter des Kindes:

  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 38,5 ° C;
  • Vergiftung;
  • Kopfschmerzen;
  • Zusammenbruch;
  • Muskelschmerzen, Muskelatonie;
  • schmerzende Gelenke;
  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen;
  • Entzündung der regionalen Lymphknoten (durch Lokalisierung der primären Läsionen);
  • Änderung der Anzahl der Leukozyten.

Arten der pädiatrischen Streptodermie werden nach der Lokalisation der primären Herde, der Tiefe der Gewebeschäden und der Intensität typischer Symptome klassifiziert.

Wie lange dauert die Krankheit bei Kindern?

Wie behandeln?

Erosive und ulzerative Herde werden mit antiseptischen Mitteln behandelt, wodurch die Blasen getrocknet werden. Danach werden antibakterielle Salben oder Salben angewendet. Um Verätzungen von gesunden Hautpartien zu vermeiden, wird empfohlen, Arzneimittel punktweise zu verwenden. Schmieren die betroffenen Bereiche kann eine Lösung von brillantem grünem, Salicyl- oder Borsäure, Fucorcin sein.

Antibiotika werden unbedingt verschrieben: Bei einem leichten Krankheitsgrad werden diese Medikamente als Bestandteil lokaler Heilmittel verwendet, in schwierigen Situationen muss das Kind Medikamente oral oder in Form von Injektionen einnehmen. Bei gleichzeitig auftretenden Erkrankungen der Haut und der Immunität werden Antibiotika zusammen mit der Steroidhormon-Therapie verschrieben. Häufiger werden Produkte gezeigt, die auf Tetracyclin, Gentamicin, Lincomycin und Chloramphenicol basieren.

Behandlung

Die Behandlung der Streptodermie ohne Komplikationen bei einem Kind umfasst die folgenden Bereiche:

  • Hygieneanforderungen;
  • antiseptische und antibakterielle Mittel;
  • Antihistaminika: Loratadin, Fexofenadin, Cetirizin;
  • Immunmodulatoren und Vitaminkomplexe.

Hygiene wird zu einem grundlegenden Punkt bei der Beseitigung der Streptodermie. Wenn die Haut stark und schmerzhaft juckt, müssen die betroffenen Stellen täglich mit Spiritus-Tinktur aus Jod geschmiert werden. Wenn eine Streptodermieschädigung einen großen Bereich des Körpers einnimmt, empfiehlt es sich, eine Zeit lang keinen Wassergang zu machen, häufiger Kleidung zu wechseln und zu lagern. Geben Sie Geschirr und Toilettenartikel nur für ein krankes Kind, das gründlich mit heißem Wasser und Seife gewaschen werden muss.

Die Streptodermieherde sollten zur schnellen Trocknung lokal mit Antiseptika behandelt werden, erst danach Salbe oder Leinsaft. Anwenden der Punktverarbeitung mit:

  • Salicylsäure;
  • brillantes grün;
  • Fucorcin;
  • Borsäure.

Die medikamentöse Behandlung basiert auf der Verwendung von antibakteriellen Mitteln. In der Regel erfolgt die Verwendung der antibakteriellen Komponente nur in Form eines lokalen Mittels (Salbe, Gel, Liniment) und nur bei der Behandlung eines stark vernachlässigten Kindes - in Form von Tabletten und Injektionen. In schweren Fällen werden Antibiotika mit Steroidhormonen kombiniert. Streptodermasalbe zur Schmierung eitriger Herde enthält die folgenden Komponenten:

  • Tetracyclin;
  • Erythromycin;
  • Chloramphenicol;
  • Gentamicin;
  • Lincomycin.

Es wird zur Behandlung von Streptodermie bei Kindern und in der Kräutermedizin verwendet. Streptokokken-Bazillus töten mit Klette, Knoblauch, Zwiebeln, Schafgarbe. Für die Zubereitung von Lotionen, Pulvern und Salben unter Verwendung von Abkochungen und Aufgüssen auf Heilpflanzenbasis.

Bei einem langen, langsamen, fortschreitenden Krankheitsverlauf werden die Vitamine A, C, P, Gruppe B sowie eine immunostimulierende Behandlung (Autohemotherapie und pyrogener Verlauf) verschrieben. Als zusätzliche Methoden werden physiotherapeutische Verfahren eingesetzt (UV-Bestrahlungsverläufe). Manchmal, um die Infektionsquelle zu beseitigen, wird die Bestrahlung mit Blut im ultravioletten Bereich (Reinigung) durchgeführt.

Darüber hinaus wird die Lasertherapie Streptodermie eingesetzt. Zur Behandlung wird häufig eine Massage verwendet, mit deren Hilfe abgestorbene Zellen aus dem Körper entfernt werden. Die gleiche Methode erhöht die Elastizität der Haut. Mit Hilfe der Massage weiten sich die Blutgefäße aus und überschüssige Sekretionen werden aus den Hautzellen entfernt.

Systemische Antibiotika gegen Streptodermie werden verschrieben, wenn keine lokalen Mittel wirken. Häufig verschreibt der Arzt Cephalosporine, moderne Makrolide oder Penicilline. Eine Rehabilitation nach Abschluss der Behandlung ist nicht erforderlich.

In schweren Fällen, wenn die Streptodermie bei einem Kind in ein chronisches Stadium übergeht, wird sogar eine chirurgische Behandlung zur Entfernung von totem Gewebe verwendet. Manchmal werden die Blister mit einer speziellen sterilen Nadel geöffnet und sofort mit speziellen sterilen Lotionen verbunden.

Diagnose

Typischerweise beruht die Diagnose einer Streptodermie bei einem Kind auf klinischen Anzeichen. Nur zum Ausschluss anderer Erkrankungen oder zur Diagnose von Streptodermakomplikationen Labor- und Instrumentenuntersuchung durchführen:

  • Blut Analyse;
  • Radiographie der Lunge;
  • Ultraschall des Herzens;
  • Lumbalpunktion.

Folgen und Komplikationen

Bei unsachgemäßer Behandlung steigt das Risiko des Übergangs der Krankheit in einen chronischen Verlauf, der regelmäßige Rückfälle der Streptodermie mit dem Einfluss provozierender Faktoren droht. Bei schwerer Streptodermie treten sekundäre Erkrankungen auf, zum Beispiel Psoriasis.

Streptokokken-Bakterien, die die Entstehung von Streptodermie verursachen, verursachen Scharlach, bei dem die Hautläsionen mit einem rosa Hautausschlag auftreten und die Körpertemperatur ansteigt.

Schwere, aber selten auftretende Komplikationen bei Streptodermie - Septikämie (Infektion des Blutes durch Bakterien) und Streptokokken - Glomerulonephritis (Nierenschaden) können schwerwiegende Folgen und manchmal sogar den Tod verursachen.

Streptodermie und Schwangerschaft

Komplikationen

Diagnose

Im Falle eines chronischen Krankheitsverlaufs wird empfohlen, die Organe des Gastrointestinaltrakts, das endokrine System sowie einen Bluttest und eine Untersuchung von Kot auf Wurmeiern zu untersuchen.

Die Differentialdiagnose wird im Vergleich zu Pityriasis versicolor, Ekzemen und Dermatitis gestellt.

Prävention

Fragen und Antworten

Frage: Was genau sollten Antibiotika für Kinder mit Streptodermie gegeben werden?

Antwort: Hallo. Es werden Breitbandantibiotika verwendet, die nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden dürfen. Lesen Sie mehr über die Behandlung von Streptodermie bei Kindern.

Frage: Hallo. Mein Sohn ist 5 Jahre alt, geht in den Kindergarten, vor ungefähr einer Woche, auf seinem Gesäß, fand er eine Wunde mit einem Durchmesser von etwa 0,5 cm, die mit Tetracyclinsalbe verschmiert war und die Wunde war verschwunden. Vor 3 Tagen erschien genau das gleiche neben der früheren Wunde, wir gingen in die Arztpraxis und es wurde uns gesagt, dass mein Sohn eine Streptokokken-Infektion der Haut hatte und nur Tetracyclinsalbe verordnet wurde und sie nicht nass machte. Am nächsten Tag entdeckte ich, dass zwei weitere Pickel auf dem Gesäß auftauchten, und am Morgen bildeten sie sich in derselben Wunde. Sagen Sie mir bitte, kann diese Krankheit schwerwiegender sein, als uns der Arzt gesagt hat? Vielleicht benötigen Sie ein Medikament, um diese Infektion im Körper zu entfernen?

Antwort: Hallo. Wenn die von Ihnen beschriebenen Hautausschläge unter dem Einfluss antibakterieller Salben einer Regression unterworfen sind, handelt es sich zweifellos um Pyodermie, bei der es sich um Streptoderm handelt. Bei der Behandlung von wiederkehrenden, d.h. repetitive Streptoderm Ich verwende auch Antibiotika in und Immunstimulanzien. Ihr Zweck erfordert jedoch eine echte Untersuchung des Kindes und die Kontrolle. Wenden Sie sich erneut an den Dermatologen am Wohnort, und der Arzt wird die geeigneten Profilmedikamente auswählen, um diesen Prozess in der richtigen Dosierung für dieses Alter zu stoppen.

Frage: Hallo. Unser Kind ist 4 Monate alt. Wir erhielten eine Impfung gegen Aksd (Zweite). Dann traten trockene rosa Flecken auf der Schulter des Kindes auf. Wie behandeln?

Antwort: Hallo. Eine Vollzeituntersuchung des Arztes ist am wahrscheinlichsten erforderlich - topische Steroide (Advantan) + Emollients (spezielle Creme Emolium).

Frage: Hallo. Mein Kind hat Streptodermie. Was können Sie über diese Infektion sagen, was ist zu behandeln, was sind die Folgen?

Antwort: Hallo. Dies ist eine Infektion, die durch Streptokokken verursacht wird. Charakterisiert durch Flecken- und Konfliktbildung. Die Infektionsquelle ist eine kranke Person. Die Infektion wird durch engen Kontakt mit dem Patienten unter Verletzung der Hygienevorschriften in Gegenwart eitriger Herde übertragen. Um die Behandlung richtig und richtig zu verschreiben, ist es sehr wichtig, das Baby zu untersuchen. Je nach den Eigenschaften des Babys werden verschiedene Medikamente verschrieben. Und wenn sie in einer Situation effektiv sind, können sie in einer anderen Situation nur den Zustand verschlechtern. Aus diesem Grund kann ich unter den Bedingungen der Fernkommunikation keine Behandlung verschreiben.

Frage: Hallo. Vor ungefähr zehn Tagen hatte mein Kind (4 Jahre) kleine wässrige Pickel im Bereich der Nase, die sich in einen weinenden rosa Fleck verwandelten, um den wieder wässrige Pickel auftraten. Wir haben zuerst Herpes diagnostiziert, die Behandlung mit Aciclovir (Salbe und Pillen) verordnet. Die Behandlung hat nicht geholfen. Bei der nächsten Aufnahme vermutete der Kinderarzt Streptodermie oder Windpocken. Die Behandlung änderte sich nicht und sagte nur, dass der neu erscheinende Ausschlag mit leuchtendem Grün verschmiert sei. Nun erschien die älteste Tochter (7 Jahre) mit den gleichen Pickeln, aber nicht nur im Gesicht, sondern auch hier und dort am Körper. Beide Kinder hatten vor drei Jahren Windpocken. Bitte sagen Sie mir, was ist das Gleiche - Herpes, Streptodemie oder sind wir wieder an Windpocken erkrankt und wie werden wir richtig behandelt?

Antwort: Hallo. Nach Ihrer Beschreibung sieht es aus wie Streptodermie, aber auch eine Herpesinfektion kann nicht ausgeschlossen werden. Farbstoffe helfen dabei: FUKORCIN, METHYLENBLAU, FARBE VON CASTELLANI, im Extremfall grün. Schmieren Sie mit Farbstoffen und Acyclovir-Salbe darüber, baden Sie keine Kinder, um die Infektion nicht zu verbreiten.

Frage: Hallo. Mir wurde Lincomycin-Salbe zur Behandlung von Streptodermie verschrieben. In Apotheken heißt es, sie wurde aus der Produktion genommen. Was kann es ersetzen?

Antwort: Hallo. Für die Behandlung der Streptodermie verschreiben Behandlungselemente Anilinfarbstoffe sowie die Verwendung antibakterieller Salben. Leider habe ich nicht das Recht, Ratschläge zu geben, es liegt im Ermessen des behandelnden Arztes.