Staphylococcus - Wählen Sie einen Arzt

Bronchitis

Manchmal verursachen Staphiken im Darm, im Nasopharynx, auf der Haut und in anderen Organen Erkrankungen.

Arten von Bakterien

Es gibt drei Hauptvarianten von Staphylokokken:

  • epidermal;
  • golden
  • Saprophytikum

Jeder Krankheitserreger kann jede Krankheit auslösen oder nur im menschlichen Körper auftauchen. Staphylococcus aureus gilt als der ungünstigste Typ, insbesondere wenn er bei einem Kind gefunden wird. Es ist jedoch auch ein asymptomatischer Transport dieser Sorte möglich.

Diese oder jene Pathologie hängt wenig von der Art des Staphylokokkus ab. Das Eingangstor der Infektion und der allgemeine Zustand des Körpers sind viel wichtiger. Je geschwächt eine Person ist, desto schwieriger wird die Pathologie, die durch Staphylokokken verursacht wird. Wenn ein Arzt jedoch eine Stauinfektion behandelt, bestimmt er zuerst die Art der Bakterien. Die Schwere des Prozesses und seine Behandlung hängt von der jeweiligen Ätiologie ab. Am schlechtesten behandelt wird Staphylococcus aureus.

Arten von Krankheiten

Staphylokokken verursachen keine Pathologie bei allen Menschen. Die Ursachen von Problemen sind Faktoren, die den Körper schwächen.

In diesem Fall kann eine Person die folgenden Läsionsgruppen mit Staphylokokken erleben:

  • Hautkrankheiten. Dazu gehören Blutgeschwüre, Karbunkel, Abszesse, Cellulitis und so weiter. Die Symptome solcher Erkrankungen werden auf der Haut festgestellt, es können jedoch Verstöße gegen den Allgemeinzustand beobachtet werden. Die Hauptgefahr besteht in der Verallgemeinerung des Prozesses und der Entwicklung von Sepsis.
  • Schäden an den Knochen und Gelenken. Am häufigsten sind sekundäre Phänomene, die durch die Zirkulation von Bakterien im Blut auftreten. Ein Autoimmunprozess ist ebenfalls möglich.
  • Niederlage von HNO-Organen. Die Gruppe umfasst Sinusitis und andere Sinusitis, Halsschmerzen, Otitis und so weiter. In Pathologien gibt es keine Besonderheiten. Der Arzt behandelt die Krankheit jedoch erst, nachdem der Erreger genau installiert und auf Antibiotika getestet wurde.
  • Läsion des Atmungssystems. Dazu gehört eine schwere Lungenentzündung, die zu einem Lungeninfarkt führen kann. Ihre Therapie ist sehr schwierig.
  • Darmerkrankungen. Kann durch Verschlucken des Erregers im Verdauungstrakt oder durch Verwendung seines Toxins mit verdorbener Nahrung verursacht werden. Pathologien sind durch starken Durchfall gekennzeichnet.
  • Endokarditis. Schwere Krankheit, bei der die Herzklappen betroffen sind. Begleitet von der Entwicklung von Herzinsuffizienz.
  • Schädigung des Gehirns und seiner Membranen. Es ist eine Folge der Sepsis und ist äußerst schwierig. Pathologien sind dringend und müssen umgehend behandelt werden.
  • Schädigung des Harnsystems. Zystitis, Pyelonephritis, Urethritis und andere entzündliche Prozesse entwickeln sich. Der Verlauf unterscheidet sich nicht von den Pathologien, die durch andere Bakterien verursacht werden.
  • Augenkrankheiten. Es gibt verschiedene Entzündungen, wie z. B. Konjunktivitis.

Wenden Sie sich sofort an einen Arzt mit Staphylokokken im Hals, Darm, Nieren oder einem anderen Organ. Das Hauptproblem ist, dass es nicht immer möglich ist, den Erreger loszuwerden, auch wenn die Pathologie geheilt wird. Menschen werden Träger der Infektion, sie sind einem Risiko ausgesetzt und dürfen einigen Branchen nicht zugänglich sein.

Zu welchem ​​Arzt sollte ich gehen?

Die Spezialität des zu behandelnden Arztes hängt vollständig von der Art der Erkrankung ab. Wenn Zweifel an der Wahl eines Arztes bestehen, können Sie zuerst einen Hausarzt aufsuchen, der die Diagnose vornimmt und Sie an den von Ihnen benötigten Arzt überweisen.

Der Hauptspezialist für Staphylokokken-Pathologien gilt als Infektionskrankheit. Es wird jedoch in schweren Fällen angesprochen, wenn es Schwierigkeiten bei der Behandlung und Diagnose gibt.

Ärzte, die Staphylococcus aureus behandeln:

  • Chirurg (alle Pathologien der Haut);
  • HNO-Arzt (Nasopharynx, Ohren, Hals);
  • Augenarzt (Augenprobleme);
  • Zahnarzt (Karies und Stomatitis);
  • Dermatologe (ein Arzt behandelt Hautpathologien, die keiner Operation bedürfen);
  • Kinderarzt (Arzt zur Behandlung von Staphylococcus aureus bei Kindern);
  • ein Immunologe (wenn die Ursache ein Mangel an Immunität ist);
  • Endokrinologe (ist ein sekundärer Arzt, der bei Verdacht auf Diabetes mellitus zu Rate gezogen wird).

Grundlage der Staphylokokken-Therapie sind antibakterielle Medikamente, die nur von einem Arzt verordnet werden dürfen. Jeder der Erregerstämme hat seine eigenen Eigenschaften bei der Behandlung, daher werden vor der Behandlung die Bakterien nachgewiesen. Danach verschreibt der behandelnde Arzt Staphylococcus aureus, der sich auf die Ergebnisse der Antibiotika-Empfindlichkeit bezieht, Medikamente. Parallel dazu werden pathogenetische und symptomatische Therapien durchgeführt.

Speichern Sie den Link oder teilen Sie nützliche Informationen im sozialen Bereich. Netzwerke

Was für ein Arzt behandelt Staph?

Wissen Sie nicht, an welchen Arzt Sie sich wenden sollen?

Wir finden umgehend den richtigen Spezialisten und die passende Klinik!

Staphylococcus aureus ist während seiner gesamten Existenz ein ständiger menschlicher Begleiter: von der Geburt bis zum Tod. Laut einigen sind sie mit fast 70% der Bevölkerung infiziert. Welcher Arzt sollte um Hilfe bitten?

Da sich die Mikrobe gerne in den Nasen- und Mundhöhlen ansiedelt, wird Staphylokokkus meistens mit einem HNO behandelt. Staphylokokken-Infektionen werden häufig zur Ursache für Krankheiten wie Sinusitis, Tonsillitis, Rhinitis, eitrige Tonsillitis, Mittelohrentzündung usw.

Mit epidermalem Staphylokokkus stoppen die Chirurgen den Kampf nicht, weil er viele verschiedene postoperative Komplikationen hat.

Warum ist es so häufig, aber nicht jeder entwickelt die Krankheit? Tatsache ist, dass dieses Bakterium, das sich auf der Haut oder auf dem Schleim einer Person befindet, normalerweise keine Bedrohung darstellt. Unter bestimmten Umständen beginnt sich Staphylokokken jedoch zu vermehren, was zu Entzündungsprozessen führt. Eine wichtige Schutzrolle spielt unsere Immunität: Wenn sie stark ist, ist Staphylococcus für uns nicht so schlimm.

Was können wir daraus schließen? Wenn diese Mikrobe beim Pflanzen entdeckt wurde, aber keine spezifischen Beschwerden beobachtet wurden, besteht keine Notwendigkeit, sie zu behandeln. Wenn jedoch goldener Staphylokokkus oder ein anderer Staphylokokkus die Entwicklung der Krankheit auslöst, sollte er unverzüglich und von einem Fachmann behandelt werden. Denken Sie daran, dass die Mikrobe gegen viele Antibiotika, Lichteinwirkung und hohe Temperaturen ausreichend resistent ist. Vertrauen Sie deshalb Ihre Behandlung einem kompetenten Spezialisten an.

Welcher Arzt behandelt Staph

  • Der haupt
  • Mode
    • Trends
    • Prominente
    • Einkaufen
    • Alles für die Hochzeit

    LadyVeka.ru Gesundheitskrankheiten und Behandlung

    Staphylococcus aureus ist als Erreger vieler Infektionen und Erkrankungen vielen leider nicht durch Hörensagen bekannt. Staphylococcus aureus kann den Körper mit einem schwachen Immunsystem beeinträchtigen und ist gegen Antibiotika resistent. In unkomplizierten Fällen ist eine Behandlung jedoch auch wirksam. Die richtige Diagnose hilft dabei, die Umstände der Entstehung der Krankheit zu erkennen und in einigen Fällen - um Komplikationen zu vermeiden. Wenn Sie davon ausgehen, dass die Behandlung von Staphylococcus aureus zu positiven Ergebnissen führt, müssen Sie die Eigenschaften der schädlichen Bakterien kennen.

    Was ist die Behandlung von Staphylococcus aureus?

    Jetzt gibt es eine kleine Anzahl von Antibiotika, die zur Behandlung von durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten beitragen. Darüber hinaus zielen Untersuchungen von Ärzten darauf ab, eine universelle Methode zu finden, mit deren Hilfe alle infektiösen Formen behandelt und die Bakterien vollständig entfernt werden können.

    Zunächst untersuchten Ärzte und Wissenschaftler die Struktur schädlicher Bakterien.

    Der Name Staphylococcus aureus hat, wie sich herausstellte, keinen Bezug zur Farbe des Bakteriums. Die in der Nähe erscheinenden Zerstörungsflächen waren in Gold lackiert.

    Diese Flecken beeinflussten die toxischen Substanzen, die von den Mikroben abgegeben werden. Zusätzlich zu dieser Studie half zu erkennen, wie es möglich ist, eine Behandlung durchzuführen.

    Was ist die Gefahr solcher Erreger?

    Die Zellen von Staphylococcus aureus, über die 1880 zum ersten Mal Biologen sprachen, sind zu den aktivsten Erregern verschiedener Krankheiten geworden. Menschen mit guter Gesundheit und einem guten Immunsystem sind nicht anfällig für Krankheiten, die zu Staphylococcus aureus führen. Trotz der Tatsache, dass sich in normalen Kokkalzellen praktisch jeder Mensch befindet. Sie leben auf den Schleimhäuten und der Haut und erscheinen, wenn die schützenden Eigenschaften des Trägerkörpers geschwächt werden. Infolgedessen muss er möglicherweise zusätzlich zu Erkrankungen wie Blutinfektion, Gefäßsepsis und Osteomyelitis behandelt werden. Staphylococcus aureus, dessen Behandlung bei einer gesunden Person nicht erforderlich ist, wird zusammen mit den übrigen Körperzellen friedlich koexistieren.

    Normalerweise dringen Staphylococcus aureus-Zellen durch Wunden auf der Haut, während der Lungenbeatmung, in den Körper ein, wenn die Ärzte mit infizierten Werkzeugen gearbeitet haben.

    Darüber hinaus besteht bei Hämodialyse-Patienten eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Es kam vor, dass der Transfer pathogener Mikroorganismen stattfand, wenn

    • intravenöse Ernährung;
    • die Verwendung von Haushaltsgegenständen am Ende einer infizierten Person.

    Sobald sie sich im Körper befinden, setzen sich Staph-Zellen in den meisten Fällen im Darm ab. Solche Fälle sind am schrecklichsten, da sie die natürliche Mikroflora aktiv zu unterdrücken beginnen, was die Behandlung der Infektion erschwert. Staphylococcus aureus weckt und vermehrt die Anzahl pathogener Bakterien und löst den Beginn des Entzündungsprozesses im ganzen Körper aus.

    Normalerweise raten Ärzte, die die Art und Weise der Behandlung von Staphylococcus aureus bestimmen, nicht nur dem medizinischen Personal, sondern auch den Patienten dringend, die Regeln der Antiseptika zu befolgen. Dies gilt auch für junge Mütter mit ihren Neugeborenen. Da die Konzentration solcher pathogenen Mikroben in Polikliniken und Entbindungskliniken am höchsten ist. Für Säuglinge ist Staphylococcus aureus sehr beängstigend. Auf dieser Grundlage kann die Beförderung von Staphylokokkenzellen neben der Aufrechterhaltung eines sanitären Systems die Sterilisation medizinischer Instrumente und Haushaltsgegenstände verhindern.

    Lungenschäden durch Kokkenbakterien können sich als Staphylokokken-Pneumonie manifestieren, begleitet von Körpervergiftung und der Bildung eitriger Wunden in der Lunge, die langsam zu Abszessen werden. Wenn Abszesse brechen und pathogene Bakterien in den Gehirnbereich gelangen, müssen Sie Meningitis oder Thrombophlebitis behandeln, die das Ergebnis einer Infektion ist.

    Staphylococcus aureus auf der Haut erscheint wie folgt:

    Arten der Infektion

    1. Lokale Form zu einer Zeit, in der sich Krankheiten auf der Haut und den Schleimhäuten manifestieren. Diese Formen betreffen oft die Gelenke, Knochen und Brustdrüsen. Einer solchen Form kann man die Vergiftung zuschreiben, die durch die von den Kokkazellen ausgeschiedene Substanz Endotoxin verursacht wird.
    2. Generalisierte Form (Sepsis).

    Je nach Anzahl der Bakterien im Träger können verschiedene Infektionsgrade unterschieden werden. So gilt beispielsweise die Stufe IV. Als Norm. Als Prävention lohnt es sich, mehr Zeit für die Hygiene zu verwenden, mehr Vitamine zu verwenden und das Immunsystem zu stärken.

    Es gibt mehr als 25 Arten von Kokkeninfektionen. Goldener Staphylokokkus gilt als der schlimmste unter ihnen. Seine Behandlung ist nicht nur schwierig, weil Bakterien schwer zu erkennen sind, sondern auch, weil pathogene Zellen viele Entzündungsprozesse im ganzen Körper verursachen und sich geschickt an die Wirkung von Antibiotika anpassen.

    In einigen Fällen wird eine unabhängige Behandlung nicht empfohlen, da dies zu Staphylococcus aureus-Bakterien führen kann, die an der Nasenschleimhaut gefunden wurden. Wenn Kokzinzellen im Rachen leben, ist eine Erhöhung der Immunität der beste Weg, um Patienten eine Infektion zu ermöglichen.

    Wenn die Krankheitszellen in der Milch einer stillenden Mutter gefunden werden, hat das Baby auch Staphylococcus aureus. In diesem Fall wird, wie in den meisten anderen Fällen, empfohlen, das Stillen des Babys zu beenden.

    Wie kann die Infektion beseitigt werden?

    Drogengruppen

    Eine durch Staphylococcus aureus-Bakterien verursachte Staph-Infektion kann durch eines von zehn derzeit bekannten Medikamenten unterdrückt werden, die dazu beitragen, pathogene Zellen loszuwerden. In den meisten Fällen werden sie zu einem Zeitpunkt verschrieben, wenn die Behandlung der Infektion der Standardsituation zuzuschreiben ist. Üblicherweise werden sie in 4 Gruppen unterteilt. Um eine Vorstellung davon zu haben, wie Staphylococcus aureus behandelt werden soll, sollten Sie mit dem Prinzip eines jeden von ihnen vertraut sein.

    1. Die erste Gruppe von Arzneimitteln umfasst Arzneimittel, die für die Produktion von natürlichen Antikörpern verantwortlich sind, wodurch eine kokkalzellenresistente Mikroflora gebildet wird.
    2. Die zweite Gruppe besteht aus Medikamenten, deren Wirkung auf die Zerstörung der pathogenen Bakterien von Staphylococcus aureus gerichtet ist, die keine Stimulation des Organismus in Bezug auf die Entwicklung der eigenen Immunkräfte induzieren.
    3. Die dritte Gruppe wird durch Antiseptika und Antibiotika vertreten.
    4. Die vierte Gruppe sind Medikamente, die spezifisch auf den Stoffwechsel wirken und ihn beschleunigen.

    Die effektivsten Medikamente

    Es ist möglich, Staphylococcus aureus mit den folgenden Mitteln zu behandeln:

    • Anatoxin, das die Produktion natürlicher Antikörper aktiviert, um dem Toxin der Kokkenbakterien entgegenzuwirken;
    • Bakterienlysate (IRS-19, Imudon, Bronhomunal), die tote Zellen von Staphylococcus aureus enthalten, führen zu einer Reaktion des Immunsystems in Form von Antikörpern. Die Behandlung mit solchen Medikamenten ist normalerweise am effektivsten;
    • Staphylococcus-Impfstoff, der zur Entwicklung einer Immunität gegen Kokkenbakterien beiträgt;
    • Bacteriophage (Virus Esser) - Arzneimittel, deren Auswirkungen auf die Zerstörung pathogener Zellen gerichtet sind;
    • Anti-Staphylokokken-Immunglobulin - Antikörper gegen Staphylococcus aureus-Exotoxin;
    • Immunglobulin-Medikament - Proteinfraktion, die eine starke bakterizide Wirkung hat;
    • Zubereitungen auf Aloe-Basis;
    • Salben (Baktroban, Baneotsin, Bonderm, Supirotsin), durch die die Behandlung durchgeführt wird, und Prävention von Infektionen, die die Haut betreffen;
    • Chlorophyllipt-Lösung (Alkohol, Öl), die bakterizid auf Staphylococcus aureus wirkt.

    Von Zeit zu Zeit Volksrettungswege

    Oft treten im Kampf die Volksmethoden der Behandlung ein. Erfolgreich unterdrücken Infektionen, die zu Staphylococcus aureus führen, Kräuterabkochungen, Säfte einiger Beeren und Rhizome von Pflanzen sowie Salben, die auf Geschenken der Natur basieren. Die Behandlung mit solchen Mitteln kann sowohl lokal als auch auf den gesamten Organismus einwirken, abhängig von der Art der Infektion und dem Ausmaß der Läsion.

    Eine wirksame Versorgung des Patienten, dessen Haut und Schleimhäute von Staphylococcus aureus getroffen wurden, wird durch Kräuter der Serie Kamille, Johanniskraut, Ringelblume und Schafgarbe gewährleistet. Durch die Anwendung von Infusionen und Abkochungen dieser Kräuter als Flüssigkeiten zum Gurgeln und Spülen der Augen ist es möglich, die Manifestationen von Staphylococcus aureus deutlich schneller zu beseitigen.

    Bei Säuglingen ist es besser, sich mit der Prävention einer Infektion mit Staphylococcus aureus zu beschäftigen. Dazu ist es notwendig, die Hygiene für Kinder durchzuführen und häufiger Haushaltsgegenstände und Kinderspielzeug mit antiseptischen Mitteln zu verwenden. Es ist auch sinnvoll, mit den frühen Stadien der Stärkung der Immunität des Babys zu beginnen und seinen Körper mit Vitaminkomplexen und Mineralien aufzufüllen. Schäden an der Hautintegrität bei älteren Kindern sollten rechtzeitig mit grüner Farbe oder Fucorcin behandelt werden.

    Im Allgemeinen sollte die Behandlung von Staphylokokken mit den kleinsten Manifestationen beginnen. Darüber hinaus sollten kleinere Symptome nicht übersehen werden, denn nur wenn es Zeit ist, Staphylococcus aureus zu finden, können Komplikationen verhindert werden.

    Um eine erneute Infektion zu vermeiden, muss die Immunität erhöht werden. Zuallererst hilft die Korrektur der Ernährung und die Erhöhung der Menge an konsumierten Vitaminen.

    Vergessen Sie nicht, dass der Körper Staphylococcus aureus nur mit eigener Kraftreserve behandeln kann.

    Wie behandelt man Staphylokokken im Hals und in der Nase?

    Staphylococcus gilt als einer der häufigsten Mikroorganismen, mit denen eine Person in Kontakt kommt. Dies ist eine große Gruppe von Bakterien, von denen die meisten opportunistische Krankheitserreger sind, die auf der Hautoberfläche und den Schleimhäuten des Menschen leben. Aber mit der Schwächung der Immunität, dem Vorhandensein von offenen Wunden oder massiven Infektionen können sie verschiedene eitrige Krankheiten verursachen - von völlig harmlos bis extrem gefährlich.

    Merkmale und Formen von Staphylokokken

    Diese Gruppe von Mikroorganismen ist weit verbreitet. Staphylococcus lebt nicht nur von der menschlichen Haut, sondern auch im Boden, in der Luft, in umliegenden Gegenständen und sogar in Nahrungsmitteln. Unter dem Mikroskop sehen sie aus wie unbewegliche sphärische Bakterien. Hierbei handelt es sich um anaerobe, bedingt pathogene Mikroorganismen, die Farbpigmente synthetisieren können.

    Die meisten Staphylococcus-Bakterien sind violett und gruppieren sich ähnlich wie Trauben. Nicht umsonst bedeutet der Name „Staphylococcus“ in der Übersetzung aus dem Altgriechischen „Traubenkorn“. Die Bakterien können jedoch auch in anderen Farben lackiert werden - weiß, gelb, golden.

    Die Person steht in ständigem Kontakt mit Staphylokokken, hat jedoch normalerweise keine Konsequenzen für ihn. Einige Staphylokokkenarten verursachen jedoch einen Entzündungsprozess, sobald sie auf die Haut gelangen.

    Staphylococcus enthält etwa 10 verschiedene Enzyme, die sich negativ auf den menschlichen Körper auswirken. Sie sind in der Lage, die Blutgerinnung zu erhöhen, was zu Immunreaktionen führt und den Stoffwechsel stört. Neben Enzymen werden auch Adhäsine isoliert - Proteine, die für die Anlagerung eines Mikroorganismus an der Zellmembran verantwortlich sind, und Beta-Lactamase, eine Substanz, die die Resistenz des Mikroorganismus gegen Antibiotika der Penicillingruppe erhöht (nicht alle Staphylokokken werden produziert).

    Arten von Staphylococcus

    Es gibt viele Arten von Staphylokokken (mehr als 50), aber die häufigsten sind drei Arten - golden, saprophytisch und epidermal. Es gibt auch gefährlichere Formen wie hämolytischen Staphylococcus, Penicillin - und Vancomycin - resistenten Formen von Staphylococcus aureus. Da diese Gruppe von Mikroorganismen die häufigste ist, unter ihnen der höchste Prozentsatz an Bakterien, die eine Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arten von Antibiotika entwickelt haben.

    Ältere Menschen sind am stärksten von Staphylokokken befallen, deren Körper durch chronische Krankheiten geschwächt ist. Kinder, die das Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet haben und über keine sanitären und hygienischen Fähigkeiten verfügen.

    Übertragungswege

    Staphylococcus wird auf alle möglichen Arten übertragen:

    • In der Luft (dies überträgt Staphylococcus aureus in der Nase oder im Hals). Die Infektionswahrscheinlichkeit steigt signifikant an, wenn Sie sich während der Epidemie von Atemwegserkrankungen an Orten großer Konzentrationen befinden.
    • Kontakthaushalt - in Kontakt mit kontaminiertem Land oder Objekten auf der Wundoberfläche oder beschädigter Schleimhaut. Sie können sich auch mit Ihrer Familie infizieren, wenn Sie Hygieneartikel (z. B. Waschlappen, Handtücher) mit Ihnen teilen oder in demselben Bett wie der Träger der Infektion schlafen.
    • Luftstaub Sowohl Straßen- als auch Hausstaub enthalten eine Vielzahl mikroskopischer Partikel, die aus abgestorbenen Hautzellen, Tierhaaren sowie verschiedenen Mikroorganismen, Pilzen, Viren und Bakterien bestehen. Und wenn wir die staubige Luft einatmen, dringen Krankheitserreger in unseren Körper ein.
    • Lebensmittel (wenn eine große Anzahl von Krankheitserregern mit schmutzigen Händen oder Geschirr gegessen wird). Die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften führt häufig zu schweren Infektionskrankheiten, einschließlich solcher, die durch Staphylococcus aureus verursacht werden.
    • Medizinisch. Eine Infektion mit Staphylokokken ist bei verschiedenen medizinischen Verfahren möglich, wenn diese nicht ausreichend steril sind. Oder in dem Fall, wenn diagnostische Maßnahmen im Zusammenhang mit der Verletzung der Hautintegrität oder bei chirurgischen Eingriffen Instrumente angewendet werden, die mit einem Antiseptikum behandelt werden, gegen das der Staphylokokkus eine Resistenz entwickelt hat.

    Eine Infektion mit Staphylococcus verringert die Immunabwehr des Körpers.

    Die Gründe für diese Bedingung können sein:
    • banale Hypothermie;
    • Erkrankungen der HNO-Organe (Halsschmerzen, Laryngitis, Pharyngitis);
    • Erkrankungen der Atemwege (Bronchitis, Pneumonie, Tuberkulose);
    • Virusinfektionen (Influenza, akute Infektionen der Atemwege, SARS);
    • Erkrankungen des endokrinen Systems (Diabetes mellitus);
    • Immunsuppressiva (HIV);
    • schlechte Angewohnheiten (Alkohol, Drogen, Rauchen);
    • chronischer Stress und Schlaflosigkeit;
    • Hypodynamie;
    • unausgewogene Ernährung, Avitaminose;
    • längerer und unsystematischer Gebrauch bestimmter Arzneimittel (Antibiotika, Vasokonstriktor-Tropfen);
    • Verletzungen im Zusammenhang mit der Verletzung der Hautintegrität;
    • ungünstige ökologie, luftverschmutzung, arbeit in gefährlichen industrien.

    Symptome einer Staph-Infektion

    Die Symptome einer Infektion mit Staphylokokken sind unabhängig von der Lokalisation sehr ähnlich. Ein aktiver Entzündungsprozess entwickelt sich mit der Bildung von Eiter, einer Zunahme der lokalen und allgemeinen Temperatur, Kopfschmerzen und starken Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers. Wenn sich in einem engen Raum Entzündungen entwickeln (Mittelohrentzündung, Abszess, eitrige Hautläsionen), bildet sich ein Geschwür, das allmählich an Größe zunimmt und in benachbarte Organe oder die äußere Umgebung zerbricht.

    Staphylokokken bei Kindern verursachen viel gefährlichere Konsequenzen, die schnell zum Tod führen können. Je jünger das Kind ist, desto gefährlicher ist für ihn die Infektion mit Mikroorganismen, die schnell zur Sepsis wird und das Leben des Babys gefährdet.

    Staphylokokken-Erkrankungen der oberen Atemwege

    Staphylococcus aureus ist der häufigste Erreger von eitriger Tonsillitis, eitriger Mittelohrentzündung, Pharyngitis und Rhinitis. Staph im Hals ist fast immer präsent, so dass es in vielen Fällen nicht sinnvoll ist, über Infektionen zu sprechen. Normalerweise verursachen Bakterien jedoch keinen Schaden, sie werden gefährlich, wenn die lokale Immunität beeinträchtigt wird. Am häufigsten tritt dies bei Viruserkrankungen (Pharyngitis, Rhinitis) oder bei der Ausbreitung von Infektionen aus benachbarten Organen (Mittelohrentzündung, Halsschmerzen) auf.

    Gemeinsame Merkmale von Staphylokokken-HNO-Erkrankungen sind hohes Fieber, starke Schmerzen, starke Schwellung und Rötung im betroffenen Bereich, das Auftreten eitriger Entladungen am zweiten oder dritten Tag.

    1. In der Angina hat eitrige Plaque das Aussehen schmutziger gelber Tropfen,
    2. Bedecken der Mandeln,
    3. bei Rhinitis - gelber oder grüner Nasenausfluss,
    4. mit Pharyngitis kann fast unsichtbar sein.

    Bei Otitis media kommt es zu einem Stau im Ohr, dann kommt es zu einer Perforation des Trommelfells, und grünlicher Eiter wird aus dem äußeren Gehörgang freigesetzt. Der rechtzeitige Nachweis der Pathologie ermöglicht die Analyse auf Staphylokokken und das Vorhandensein des Infektionserregers.

    Lebensmitteltoxikoinfektion

    Dies ist der gebräuchliche Name für kurzzeitige Staphylokokken-Prozesse, die im Darm auftreten. Eine Infektion tritt auf, wenn kontaminierte oder verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen. Die Ursache der Infektion können schmutzige Hände, schmutziges Geschirr, schlecht gewaschenes Gemüse und Obst, freier Zugang von Tieren zu Lebensmitteln, Schädlinge (Mäuse, Kakerlaken, Fliegen) sein.

    Die Vergiftung mit minderwertigen Produkten bei Erwachsenen ist eine kurzfristige und ungefährliche Krankheit. Seine Symptome - ein leichtes Fieber, gesundheitliche Verschlechterung, ausgeprägte dyspeptische Symptome - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, Durchfall und Erbrechen zu bekämpfen. Auf diese Weise werden Giftstoffe aus dem Körper des Patienten entfernt. Es ist jedoch wichtig, eine Austrocknung zu verhindern. Daher sollten Sie viel warme Flüssigkeit trinken, vorzugsweise gesalzen.

    Gute Fastenkur während des Tages. Lebensmitteltoxische Infektionen stellen eine besondere Gefahr für Kinder dar, da sich die Dehydratation des Körpers in einem frühen Alter sehr schnell entwickelt, was zu schwerwiegenden Folgen bis hin zum Tod führen kann.

    Eitrige Prozesse in Wunden

    Wenn Staphylokokken in die Wundoberfläche der Haut und der Schleimhäute geraten, kann dies zu Wunden führen. Eiter ist in diesem Fall ein Film oder gelblich-grüne Klumpen, die deutlich sichtbar sind. Stellen Sie die Diagnose genau fest, um den Abstrich der Wunde zu erleichtern. Zur Verhinderung von Eitern in medizinischen Einrichtungen gibt es ein Sanitärregime, und während der Operationen werden aseptische und antiseptische Regeln beachtet.

    Die Behandlung besteht in der Behandlung von Wunden mit Antiseptika und Antibiotika, der rechtzeitige Verbandwechsel, der Einbau von Abflussrohren, die Hygienestandards werden vom medizinischen Personal sorgfältig überwacht. Bei Bedarf wird eine primäre und sekundäre chirurgische Behandlung der Wunde durchgeführt - Entfernung der betroffenen Bereiche innerhalb des gesunden Gewebes und anschließende Plastifizierung, falls erforderlich.

    Bakterielle Vaginose

    Diese Erkrankung ist keine eigenständige Erkrankung, erhöht jedoch das Risiko gynäkologischer Erkrankungen bei Frauen. Es wird in Verletzung der natürlichen Mikroflora der Vagina ausgedrückt, in der sich Krankheitserreger, einschließlich Staphylokokken, anstelle von Laktobazillen aktiv vermehren. Der Staphylokokkengrad in der Vagina kann unterschiedlich sein, verwenden jedoch häufiger das Konzept des "Reinheitsgrades". Stadium 3 oder 4 zeigt das Vorhandensein von Staphylokokken an, bei einer gesunden Frau zeigt eine Abstrichanalyse 1 Grad.

    In diesem Zustand können schwere Symptome fehlen oder sich als unangenehmer "fischiger" Geruch aus der Vagina manifestieren, spärlicher wässrig-gelblich-grüner Ausfluss, schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch, die während des Geschlechtsverkehrs verschlimmert werden.

    Staphylococcus wird manchmal im Stuhl gefunden, obwohl im Verdauungssystem für diese Erkrankung keine Symptome auftreten. Zur Bekämpfung der bakteriellen Vaginose wird die Sanierung des Genitaltrakts verordnet, Antiseptika und antibakterielle Wirkstoffe werden in unterschiedlichen Dosierungsformen (Tabletten, Suppositorien, Vaginal, Cremes, Salben, Gele) eingesetzt.

    Was für ein Arzt behandelt Staph?

    Die Behandlung einer Staph-Infektion kann von einem lokalen Therapeuten, einem HNO-Arzt, einem Chirurgen, einem Frauenarzt, einem Infektionskrankheiten-Spezialisten und einem Gastroenterologen durchgeführt werden. Es hängt alles davon ab, welche Art von Organen von pathogenen Mikroorganismen betroffen ist. Die Diagnose einer Staphinfektion erfolgt durch Untersuchung von Abstrichen, die von der Hautoberfläche, den Schleimhäuten des Nasopharynx oder aus dem Harnkanal entnommen werden. Zusätzlich werden Blutuntersuchungen durchgeführt (Allgemein und Biochemie).

    Stufen der Behandlung

    Antibiotika werden vor allem zur Behandlung von Staphylokokken eingesetzt. Ohne sie ist die Beseitigung der bakteriellen Infektion unmöglich. Es werden Medikamente verschrieben, in deren Spektrum sich Staphylokokken befinden. Um festzustellen, welche Medikamente wirksam sind, nehmen Sie zuerst einen Abstrich für ein Antibiogramm. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, die Richtigkeit der Diagnose festzulegen und zu bestätigen, welche Antibiotika auf diese Kolonie von Staphylokokken ansprechen.

    Bei der Verschreibung eines Behandlungsschemas muss der Arzt den Grad der Staphylokokken-Erkrankung berücksichtigen und den Schweregrad der pathogenen Wirkung der Infektion auf den Körper bestimmen.

    • Grad 1 - klinische Manifestationen sind minimal oder fehlen vollständig. Bei starker Immunität können Sie auf eine medikamentöse Therapie verzichten.
    • Grad 2 - Symptome einer Infektion leicht ausgeprägt. Wenn während der Diagnose Staphylococcus und das Vorhandensein anderer Arten von pathogenen Bakterien festgestellt wird, wird ein Antibiotika-Kurs verordnet.
    • Grad 3 - der Patient weist charakteristische Beschwerden auf, die auf die Entwicklung einer Staphylokokkeninfektion hinweisen. In diesem Fall entwickelt der Arzt ein individuelles Behandlungsschema unter Verwendung antibakterieller Wirkstoffe und Wirkstoffe, deren Wirkung auf die Stärkung des Immunsystems gerichtet ist.
    • Grad 4 - Vor der Verschreibung eines Behandlungsverlaufs ist eine sorgfältige Diagnose und Identifizierung eines bestimmten Erregertyps erforderlich, um das wirksamste Medikament auszuwählen, das mit diesem Staphylokokken-Typ zurechtkommt. Zusätzlich werden Immunmodulatoren, Vitamine und Mittel zur Vorbeugung gegen Dysbiose (Probiotika, Präbiotika) verschrieben.

    Die Behandlung mit Antibiotika kann nicht um mehr als eine Woche reduziert werden. Es ist notwendig, es zum Ende zu bringen, auch wenn eine sichtbare Verbesserung des Zustands vorliegt.

    Vorbereitungen

    Beliebte Medikamente zur Behandlung von Staphylokokken-Infektionen:

    Unter Berücksichtigung der Manifestationen der Krankheit und der Schwere der Symptome wird die optimale Form der Medikamente (Tabletten, Salben, Injektionen) ausgewählt.

    Das zweitwichtigste Prinzip ist die sorgfältige Beachtung der hygienischen und hygienischen Normen, um eine Wiederinfektion und Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Es umfasst nicht nur Wasserversorgung, sondern auch die Behandlung mit lokalen Antiseptika, die im Gegensatz zu Antibiotika immer wirksam sind, da sie nicht die Krankheitserreger, sondern die Umwelt beeinflussen, was die weitere Vermehrung von Mikroorganismen beeinträchtigt.

    Eine weitere wichtige Behandlungsphase sind Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems und zur Wiederherstellung der Abwehrkräfte. Zu diesem Zweck werden immunmodulatorische Mittel sowie Vitamin-Mineral-Komplexe verschrieben.

    Traditionelle Medizin

    Volksrezepte zur Behandlung von Infektionen, basierend auf der Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe oder pflanzlicher Heilmittel.

    1. Kupfersulfat Für die Behandlung von Wundwunden können Sie Blaustein verwenden, wodurch Staphylococcus aureus abgetötet wird. Sie können es in der Apotheke kaufen.
    2. Apfel (Essig) Bei Hautläsionen, die durch Staphylokokken verursacht werden, nehmen Sie ein Bad mit Essig. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15 Minuten. Zur Behandlung kleiner Läsionen können Essigsäurekompressen verwendet werden.
    3. Chlorophyllipt-Lösung (Öl oder Alkohol). Dieses Instrument kann zu Hause zur Behandlung von HNO-Erkrankungen oder Hautläsionen eingesetzt werden, die durch Staphylokokken hervorgerufen werden. Die Öllösung wird verwendet, um den Hals zu schmieren, Alkohol - zum Spülen.
    4. Zur Stärkung des Immunsystems ist es nützlich, die Beeren der schwarzen Johannisbeere zu verwenden, Tee mit Zitrone und Himbeermarmelade zu trinken. Für die Behandlung von Infektionsherden auf der Haut können Sie das Fruchtfleisch der Aprikose verwenden, das zur Verringerung von Entzündungen geeignet ist. Im Inneren wird empfohlen, eine Abkochung von Klette und Beinwell im 1: 1-Verhältnis zu nehmen. Gemüsesammlung, kochendes Wasser einfüllen, 30 Minuten bestehen lassen, filtrieren und dreimal täglich in Form von Wärme bringen.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Befolgen Sie diese Richtlinien, um eine Staphylokokken-Infektion zu vermeiden:

    • rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Infektionsherden im Körper;
    • Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene.
    • Obst und Gemüse gründlich waschen, nur frische Lebensmittel essen;
    • regelmäßig reinigen, den Raum lüften, Staub bekämpfen;
    • einen gesunden und aktiven Lebensstil führen, schlechte Gewohnheiten aufgeben;
    • Vermeiden Sie in der kalten Jahreszeit Orte mit vielen Menschen, nehmen Sie Medikamente, um die Immunität aufrechtzuerhalten und viralen Infektionen vorzubeugen.
    • Wenn Sie die Haut verletzen, behandeln Sie die Wunde unbedingt mit einem Antiseptikum und decken Sie sie mit einem Pflaster oder einem sterilen Verband ab.

    Staphylokokken - was es ist, Arten, Symptome und Behandlung von Erwachsenen bei Staphylokokken-Infektionen

    Staphylococcus (Staphylococcus) ist ein Bakterium mit regelmäßiger Kugelform, das zur Gruppe der grampositiven fixierten Kokken gehört. Unter einem Mikroskop sieht man meistens eine Ansammlung solcher Bakterien, die äußerlich einer Weintraube ähneln.

    Aufgrund der hohen Resistenz der Mikrobe gegen antibakterielle Wirkstoffe nehmen Erkrankungen der Staphylokokken-Ätiologie einen Spitzenplatz unter allen eitrig-entzündlichen Erkrankungen ein. Jeder muss über Staphylokokken Bescheid wissen: Was ist die Krankheit bei Erwachsenen, ihre Symptome und Behandlung, um irreversible gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

    Staphylococcus: was ist das?

    Staphylococcus ist ein fixiertes globuläres Bakterium, das zur Familie der Staphylococcus (Staphylococcaceae) gehört. Dies ist eine ausgedehnte Gruppe von Bakterien mit 27 Arten, von denen sich 14 auf der Haut und den Schleimhäuten des Menschen befinden. Gleichzeitig können nur 3 Arten Krankheiten auslösen, daher gehören sie zur opportunistischen Mikroflora. Unter günstigen Bedingungen reproduziert es sich aktiv und verursacht verschiedene eitrige Prozesse im menschlichen Körper.

    In Anbetracht der Tatsache, dass Infektionen mit Staphylokokken extrem resistent gegen die Antibiotikatherapie sind, die auf sie angewendet wird, steht die Anzahl der entzündlichen Erkrankungen von Staphylokokken, deren Symptome auf einen entzündlichen Prozess in einem Organ hinweisen, an erster Stelle.

    Staphylococcus verträgt sowohl Hitze als auch Trocknen. Diese Bakterien sterben bei einer Temperatur von 70 - 80 ° C für 20 - 30 Minuten und bei einer Temperatur von 150 ° C fast sofort ab.

    Die häufigste toxische Staphylokokken-Erkrankung ist eine Lebensmittelvergiftung. Fast 50% des gesamten Staphylococcus aureus produzieren Enterotoxin, ein Gift, das schwere Durchfälle, Erbrechen und Bauchschmerzen verursacht.

    Staphylococcus brütet sehr gut in vielen Lebensmitteln, besonders lieben Buttercremes, Gemüse- und Fleischsalate, Konserven. Bei der Fortpflanzung sammelt sich Toxin in der Nahrung an, und mit dem Toxin und nicht mit der Mikrobe selbst verbinden sich die Symptome der Krankheit bei einem unachtsamen Verbraucher.

    Alle Arten dieses Mikroorganismus werden als bedingt pathogene Mikroflora eingestuft. Dies bedeutet, dass sie einen gesunden Menschen nicht bedrohen, aber unter widrigen Bedingungen können sie Krankheiten verursachen.

    Es gibt drei Arten von Staphylokokken, die am häufigsten auftreten und für den menschlichen Körper schädlich sind:

    • Saprophytischer Staphylokokkus betrifft häufig Frauen, was zu entzündlichen Erkrankungen der Blase (Blasenentzündung) und der Nieren führt. Die Bakterien des saprophytischen Staphylokokkus sind in den Hautschichten der Genitalien und der Schleimhaut der Harnröhre lokalisiert. Von allen Staphylococcus-Arten verursacht es den geringsten Schaden;
    • Epidermaler Staphylococcus. Am gefährlichsten bei Frühgeborenen, schwachen Kindern und bei Patienten mit Immundefekten und Krebs. Der Halo des Habitats dieses Schädlings ist die Schleimhaut und die Haut.
    • Staphylococcus aureus. Dies ist die gefährlichste Art von Mikroben, die in der Umwelt besonders häufig vorkommt. Organismen jeden Alters sind ansteckend.

    Jeder Staphylococcus-Typ weist viele Stämme (Varietäten) auf, die sich im Grad der Aggressivität und Pathogenität unterscheiden

    Ursachen der Staph-Infektion

    Die Ursache für die Entwicklung fast aller Staphylokokken-Erkrankungen ist die Verletzung der Integrität der Haut oder der Schleimhäute sowie der Konsum kontaminierter Lebensmittel. Die Höhe des Schadens hängt auch von der Belastung der Bakterien sowie von der Funktion des Immunsystems ab. Je stärker die Immunität ist, desto weniger Schaden können Staphylokokken für die menschliche Gesundheit verursachen.

    Die Quelle dieser Infektion kann entweder ein Kranker oder ein Infektionsträger (asymptomatisch) sein, und solche Träger sind nach bestimmten Angaben etwa 40% der Menschen, die vollkommen gesund sind. Sie können als Träger eines beliebigen Staphylococcus-Stammes wirken.

    Daraus kann geschlossen werden, dass bei Staphylokokken-Erkrankungen in den meisten Fällen eine Kombination von zwei Faktoren erforderlich ist:

    • Infektion im Inneren;
    • Störung des normalen Funktionierens des Immunsystems.

    Besonders wichtige Faktoren bei der Entwicklung von Infektionen sind:

    • reduzierte Immunität
    • Verwendung starker Medikamente, Immunsuppressiva,
    • chronische Pathologien,
    • Schilddrüsenprobleme,
    • betont, Auswirkungen auf die Umwelt.

    Staphylokokkeninfektionen bei Kleinkindern und älteren Menschen sind besonders schwierig.

    Staphylokokken-Krankheit

    Staphylococcus aureus kann die meisten Gewebe des menschlichen Körpers beeinflussen. Insgesamt gibt es mehr als hundert Krankheiten, die durch eine Staphylokokkeninfektion verursacht werden. Staphylokokkeninfektionen sind durch das Vorhandensein vieler verschiedener Mechanismen, Übertragungswege und -faktoren gekennzeichnet.

    Staphylokokken bei Erwachsenen können solche Erkrankungen verursachen:

    • Verletzungen der Haut und der Schleimhäute - Furunkel, Karbunkel, eitrige Wunden.
    • Lebensmittelvergiftung.
    • Entzündung der Lungenbakterien.
    • Bronchitis
    • Endokarditis
    • Osteomyelitis
    • Meningitis
    • Blutinfektion

    Besonders gefährlich in dieser Hinsicht ist Staphylococcus aureus, der in jeden Punkt des Körpers eindringen und eine generalisierte Infektion verursachen kann.

    Wer neigt zur Infektion

    • Schwangere, die innerhalb von 32 bis 36 Wochen mit Toxoid immunisiert werden können.
    • Ältere Menschen sind prädisponiert für die Infektion, insbesondere bei solchen Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes mellitus, Ekzem, onkologischen Erkrankungen.
    • Alle Menschen, sowohl Erwachsene als auch Kinder, deren Immunität verringert ist.
    • Mediziner, Gastronomiearbeiter aufgrund ihres Berufs.

    Die Infektion tritt zu den Zeitpunkten in die aktive Zuchtphase ein:

    • Unterkühlung des Körpers;
    • im Verlauf von ARI und ARVI;
    • bei endokriner Störung;
    • mit entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe und Systeme.

    Wie wird Staphylokokken auf den Menschen übertragen?

    Alle Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden, können als Folge davon auftreten, dass die Infektion durch die Verletzung der Unversehrtheit der Haut oder der Schleimhäute in den Körper gelangt, da sie dauerhaft in der menschlichen Mikroflora lebt. Darüber hinaus kann eine Infektion exogen auftreten, das heißt mit Nahrungsmitteln oder infolge eines engen Kontakts.

    Die Hauptwege der Übertragung des Erregers:

    • In der Luft. Der Übertragungsmechanismus basiert auf der Inhalation von Luft, die Mikroorganismen enthält. Dieser Übertragungsmechanismus wird möglich bei Freisetzung von Bakterien in die Umgebung mit Ausatemluft (bei Atemwegserkrankungen: Bronchitis oder Lungenentzündung).
    • Medizinische Instrumente Wenn keine aseptischen Regeln vorliegen, ist es möglich, sich während einer Routineuntersuchung durch einen Therapeuten in derselben Bezirksklinik zu infizieren.
    • Kontakt und Haushalt: im direkten Kontakt mit einer kranken Person oder besamen Haushaltsgegenständen.
    • Eine Lebensmittelinfektion ist möglich, wenn kontaminierte Produkte zu Lebensmitteln verzehrt werden.
    • Kot oral Direkt mit schlechter Hygiene verbunden. Staphylococcus ist im Kot und Erbrochenem einer infizierten Person vorhanden. Es wird durch schmutzige Hände übertragen, mit schlecht gewaschenem Gemüse, Beeren und Früchten, schlecht gewaschenem Geschirr.

    Sobald sich Staphylokokken im Körper befinden, beginnt sie sich rasch zu vermehren und Giftstoffe zu produzieren, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken und zu bestimmten Pathologien führen.

    Eine Infektion mit Staphylokokken ist gewährleistet, wenn der Zustand des Immunsystems geschwächt ist und die Person mit dem Träger dieser Mikrobe in Kontakt gekommen ist.

    Symptome von Staphylococcus

    Das klinische Bild (Symptome) von Staphylokokken kann sehr unterschiedlich sein und hängt vom betroffenen Organ, der bakteriellen Belastung, dem Alter der Person und der Funktionalität (Gesundheit) der Immunität des potenziellen Patienten ab.

    Alle Staph-Infektionen kombinieren die folgenden Symptome:

    • Temperaturerhöhung, lokale (an der Infektionsstelle) oder allgemeine Hitze.
    • Das Vorhandensein eitriger Prozesse.
    • Intoxikation - allgemeiner Verfall, Appetitlosigkeit, Schläfrigkeit, Gelenkschmerzen.

    Auch durch diese Symptome gekennzeichnet:

    • Geschwüre auf der Haut in verschiedenen Größen: Furunkel, Pyodermie, Abszesse usw.
    • Husten und Rhinitis mit eitrigem gelblich-grünem Sekret.
    • Schleim im Stuhl, verärgerter Stuhl, Übelkeit.
    • Schmerzen an der Infektionsstelle. Wenn beispielsweise Staphylokokken-Osteomyelitis-Knochen zu schmerzen beginnen, kann die Endokarditis von Herzschmerzen begleitet sein.

    Staphylokokken können fast alle Systeme, Gewebe und Organe betreffen, wodurch die Klinik lokale Staphylokokken oder häufige Krankheiten bekommt. Haut, Unterhautgewebe, Nervensystem, Nieren, Leber, Lunge, Harnwege, Knochengewebe und allgemeine Infektionen des Körpers (Sepsis) können betroffen sein.

    Es ist wichtig! Nach der Krankheit ist die Immunität gegen diese Mikroorganismen instabil. Im Laufe des Lebens können Sie sich mehrmals mit diesen Infektionen anstecken. Es gibt keine besonderen Maßnahmen, um Menschen vor dieser Art von Bakterien zu immunisieren.

    Komplikationen

    Wenn jemand weiß, was Staphylokokken sind, weiß er auch, wie gefährlich die aktive Phase dieses pathogenen Mikroorganismus ist.

    • Verschlimmerung bestehender chronischer Erkrankungen des Atmungssystems, des Verdauungstrakts, Diabetes, rheumatoider Arthritis.
    • Andere pathogene Mikroben dringen in den Körper ein (Streptokokken, Pneumokokken usw.).
    • Entwicklung einer Septikämie (Blutvergiftung).

    Eine Staph-Infektion führt nicht nur zu einer Reihe schwerer Krankheiten, sondern kann auch durch lebensbedrohliche Zustände kompliziert sein. Pathogener Staphylokokkus, der in den Blutkreislauf fällt, kann Herz und Gehirn durchdringen und kann sich in manchen Fällen auf viele Organe ausbreiten und Sepsis verursachen.

    Diagnose

    Bei Verdacht auf Staphylokokken - das heißt, wird der behandelnde Arzt dies erklären und diagnostizieren. Die Diagnose wird nach einer Kulturstudie der Erregerproben aus den Infektionsherden gestellt (Eiterstellen, Blasen, getrocknete Krusten usw.).

    Diagnosemethoden hängen davon ab, welche Abteilung infiziert ist.

    • Wenn es zu einer Lungenentzündung kommt, die durch eine Stopfinfektion verursacht wird, reicht es aus, den Auswurf nach dem Husten zu sammeln.
    • Wenn das Urinogenitalsystem infiziert ist, muss eine Urinanalyse gesammelt werden.
    • Mit oberflächlichen Läsionen - Abkratzen der Haut und des Zauns von den Schleimhäuten.

    Für die vorgeschriebene Diagnose:

    • biochemische Blutuntersuchung;
    • Untersuchung von Kot und Urin;
    • Speichelabstrich;
    • Abstrich von der Haut.

    Im Verlauf der Tests ist es auch wichtig zu ermitteln, wie empfindlich das Bakterium auf die Wirkung von Antibiotika reagiert, wodurch es möglich wird, das wirksamste Arzneimittel für die nachfolgende Behandlung zu bestimmen.

    Staphylococcus-Behandlung bei Erwachsenen

    Lokale Formen der Staph-Infektion werden zu Hause behandelt. Ein Krankenhausaufenthalt ist angezeigt bei einer Generalisierung des Prozesses bei Sepsis, Meningitis, Endokarditis oder, falls erforderlich, einer operativen Behandlung von eitrig-nekrotischen Hautläsionen - Furunkeln oder Karbunkeln.

    Der moderne Ansatz zur Behandlung von Staphylokokkeninfektionen umfasst die folgenden Behandlungsbereiche:

    • Die Verwendung moderner antimikrobieller Medikamente und Antibiotika;
    • Chirurgische Behandlungen;
    • Immunmodulationsmethoden;
    • Normalisierung des Hormonstatus und des Stoffwechselprozesses des Körpers mit Hilfe von Lebensmittelzusatzstoffen (Chitosan, Cordyceps), Mineralstoffpräparaten, Vitaminen.

    Antibiotika

    Die bakterioskopische Impfung bestimmt das Vorhandensein der pathogenen Flora und ihr Aussehen. Erst danach werden Antibiotika in Pillen und Injektionen verschrieben, die die schädliche Flora töten können.

    Es ist definitiv unmöglich zu sagen, welches Antibiotikum Staphylokokken abtötet, da jeder Bakterienstamm auf ein bestimmtes Arzneimittel anspricht. Zu den am häufigsten verwendeten Medikamenten gehören die folgenden Antibiotika-Gruppen:

    • Penicillin;
    • Tselofasporinovye;
    • Makrolide;
    • Linosamide.

    Die Behandlung einer Staphylokokkeninfektion erfordert die strikte Einhaltung der Verabreichungshäufigkeit, des Zeitpunkts der Verwendung des Arzneimittels und seiner Dosierung. Es ist wichtig, dass Sie das verschriebene Antibiotikum nicht einnehmen, bis die ersten Symptome verschwinden, aber nicht weniger als 5 Tage. Wenn es erforderlich ist, den Kurs zu verlängern, wird der Arzt darüber informieren. Darüber hinaus sollte die Behandlung nicht unterbrochen werden, die Therapie sollte kontinuierlich sein.

    Chirurgische Methoden

    Der Zweck der Operation bei Staphylokokkeninfektionen ist die Öffnung des Abszesses und die Sicherstellung eines guten Abflusses von eitrig-entzündlichem Exsudat. Geöffnete Abszesse werden mit Antibiotika-Lösungen gewaschen und abgelassen. Proteasen werden häufig verwendet - Enzyme, die Peptidbindungen in Proteinen und Abbauprodukten spalten können, wodurch die Reinigung eitriger Wunden beschleunigt wird.

    Bakteriophagen bei Staphylokokkeninfektionen

    Zur Bekämpfung von Staphylokokken können Bakteriophagen eingesetzt werden - Viren mit selektiver Fähigkeit, Staphylokokken zu besiegen. Für die äußerliche Behandlung Salbe mit antibakteriellen Komponenten mit antiseptischer und regenerierender Wirkung verwenden.

    Für eitrige Prozesse wird nicht empfohlen, Salben zu verwenden, die eine fetthaltige Basis haben (z. B. das beliebte Vishnevsky-Liniment), da Fette den Abfluss des Abflusses aus der Wunde verhindern und dadurch den Prozess verschlechtern.

    Immunmodulatoren

    Um das Immunsystem bei Kindern und Erwachsenen zu stimulieren, ist die Verwendung von Kräuterpräparaten indiziert - Echinacea (Immunal), Ginseng (Ginseng-Tinktur, Medikamente in Form von Tabletten und Kapseln) und Lemongrass-Chinese.

    Verwendung von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten

    Einer der Gründe für die Abnahme der Immunität und das häufige Wiederauftreten von Infektionen (einschließlich Infektionen mit Staphylococcus aureus) ist der Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper. Daher werden Vitamin-Mineral-Präparate erfolgreich bei der Behandlung und Vorbeugung dieser Infektionen eingesetzt.

    Die Verwendung dieser Arzneimittel ist am besten bei anderen Anzeichen von Vitaminmangel oder in der Nebensaison gerechtfertigt.

    Bevor Sie mit der Verwendung von Vitaminpräparaten oder Nahrungsergänzungsmitteln beginnen, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren und die Durchführbarkeit einer solchen Behandlung sowie die damit verbundenen Risiken und Folgen zu besprechen.

    Wie behandelt man Volksheilmittel?

    Bevor Sie Volksheilmittel gegen Staphylokokken anwenden, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren.

    1. Aprikose Bei entzündlichen Prozessen auf der Haut durch Staphylokokkeninfektionen hat sich Aprikosenpulpe bewährt, die auf die Entzündungsherde aufgebracht werden müssen. Für die Behandlung einer inneren Infektion müssen Sie 2-mal täglich Aprikosenbrei essen - morgens und abends, auf leeren Magen.
    2. Staphylokokken-Infektionen der Haut werden auch gut mit Knoblauch behandelt. 50 g Knoblauch werden zerkleinert und zerkleinert und mit 150 ml Wasser gemischt. Nach dem Filtern in der resultierenden Infusion befeuchten Sie einen Verband und tragen ihn auf wunde Stellen auf der Haut auf. Es wird empfohlen, das Verfahren 10 Tage lang zweimal täglich durchzuführen.
    3. Trockenes Johanniskraut Ein Glas kochendes Wasser, um 2 TL zu brauen. Gras, mit einem Lappen bedecken und 30 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie vor dem Frühstück und Abendessen einen leeren Magen ein.
    4. Empfohlen für Gebrauch und Auskochen von Kamille. 2 TL Kamille in einem Glas Wasser etwa fünf Minuten kochen. Dann wird die Brühe filtriert und abgekühlt. Es wird als Mittel zum Spülen, Waschen und Abwischen verwendet.
    5. Eine gute Methode zur Behandlung von Staphylokokken ist die Schwarze Johannisbeere. Schwarze Johannisbeere enthält die größte Menge an Vitamin C, das das Immunsystem stärkt und zur schnellen Erholung beiträgt. Schwarze Johannisbeere ist auch wirksam bei der Behandlung von Streptokokken.

    Es ist strengstens verboten, thermische Verfahren zu Hause anzuwenden, um die Reifung von Geschwüren zu beschleunigen. Heiße Bäder, ein Bad und eine Sauna verschlechtern nur den Zustand des Patienten und führen zu einer weiteren Ausbreitung der Infektion.

    Prävention

    Die meisten Ärzte wissen, wie schwierig es ist, Staphylokokken zu behandeln, und achten auf die Vorbeugung von Infektionen. Es ist einfach unmöglich, verschiedene Arten dieses Mikroorganismus vollständig loszuwerden. Daher besteht die Schlüsselaufgabe nicht darin, die Bakterien zu eliminieren, sondern die Entwicklung eines Infektionsprozesses zu verhindern.

    Es ist wichtig, eine regelmäßige Prävention der Krankheit durchzuführen, ohne auf das Auftreten einer Infektion zu warten. Verwenden Sie als Prophylaxe die folgenden Methoden:

    • Hygiene;
    • Beriberi Prävention;
    • Behandlung von Wunden und Schnittwunden mit antibakteriellen Mitteln;
    • Prävention von Verletzungen;
    • Warnung vor Schwitzen;
    • sorgfältige Verarbeitung von Gemüse und Früchten vor der Einnahme,
    • Ausschluss von Produkten mit beeinträchtigter Packungsintegrität von der Diät.

    Staphylokokkeninfektionen sind für die menschliche Gesundheit äußerst gefährlich, da sie schwerwiegende Komplikationen verursachen können. Infektionen dieser Art müssen unter Aufsicht eines Spezialisten behandelt werden.

    Die Anwesenheit von Staphylokokken im Körper vollständig zu beseitigen ist unmöglich. Sie sind Teil der bedingt pathogenen Mikroflora des Menschen. Kleine Mengen schaden nicht.

    Wann und wie wird Staphylococcus aureus behandelt? Drug Review

    Die Behandlung von Staphylococcus aureus betrifft die medizinische Gemeinschaft seit mehr als einem Jahrzehnt. Wann ist es notwendig, gegen dieses bedingt pathogene Bakterium zu kämpfen, und wann nicht? Was tun mit einer widerstandsfähigen Sorte? Wie soll man damit umgehen? Die Meinungen der Ärzte zu diesem Thema können sich dramatisch unterscheiden. Und die Patienten bezahlen für diese Verwirrung, erschreckt vor der „schrecklichen“ Beförderung von Staphylococcus aureus, die eigentlich völlig harmlos ist. Versuchen wir herauszufinden, wie man Staphylococcus aureus bekommt.

    >> Die Website enthält eine umfangreiche Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Sinusitis und anderen Erkrankungen der Nase. Nutzen Sie die Gesundheit!

    Das erste und wichtigste Prinzip, nach dem Ärzte geleitet werden sollten, ist, dass eine Staphylokokken-Infektion behandelt wird, wenn sie auftritt.

    Tatsächlich führt die übermäßige Sorgfalt von Ärzten (oder deren mittelmäßige Kompetenz) dazu, dass Patienten, die „unter die Hand genommen“ sind, mit der Diagnose von Staphylokokken-Komplikationen beginnen. Die Opfer der Wachsamkeit von HNO-Ärzten werden häufig zu Frauen in einer interessanten Position, von der Getreidekulturen aus allen Arten von Hohlräumen zwingend erforderlich sind. Der Nachweis von Staphylococcus aureus in einem Abstrich der Nasenschleimhaut vor dem Hintergrund der Gesundheitsphase im Nasopharynx erfordert häufig eine hartnäckige und völlig unnötige Behandlung, auch während der Schwangerschaft.

    Bei Verstopfung und Darmkoliken bei Säuglingen wird die geschwächte Immunität bei Kindern, die mit Antibiotika gefoltert wurden, Dermatitis allergischen Ursprungs und vielen anderen Krankheiten, auf den unglückseligen Staphylococcus aureus zurückgeführt. Mittlerweile hat er nichts mit diesen Krankheiten zu tun.

    Damit weder Sie noch Ihre Angehörigen einer übermäßigen Sorgfalt nicht sehr kompetenter Spezialisten zum Opfer fallen, denken Sie daran: Es ist notwendig, nicht den Staphylokokkus zu behandeln, sondern die Infektion! Und dieses Bakterium provoziert nicht zu viele Infektionskrankheiten. Die gefährlichsten und schwersten Manifestationen einer Staph-Infektion sind Meningitis, Pneumonie, toxisches Schocksyndrom und Sepsis.

    Bewaffnet und sehr gefährlich: schwere Infektionen

    Diese Krankheiten können nicht übersehen werden. Die Behandlung schwerer Infektionsformen von Staphylococcus aureus wird von einem Arzt oft auf der Intensivstation behandelt. Die Basis der Therapie sind Antibiotika, und das Hauptproblem, mit dem Ärzte im Behandlungsprozess konfrontiert sind, ist die Antibiotikaresistenz. Nosokomial ausgewählte Staphylokokkenstämme, die in den Wänden des Krankenhauses "wachsen" und sorgfältig mit Antiseptika behandelt werden, haben eine erstaunliche Resistenz gegen Antibiotika. Nur Reserve-Medikamente können damit umgehen - super starke Schwergewichte, deren Existenz zum Glück die meisten Menschen nicht einmal merken.

    Stämme resistenter, gefährlichster und schrecklicher Staphylococcus, die nicht auf die meisten bekannten Antibiotika ansprechen, werden übrigens MRSA genannt (aus dem englischen Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus - Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus). Die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Fall aufzuholen, ist nur bei Menschen mit einer geringen Immunreaktion gegeben:

    • Patienten mit HIV (AIDS), Krebs, schwerem Asthma, Diabetes;
    • die älteren Menschen;
    • Patienten nach Organtransplantation;
    • Patienten, die Langzeitkortikosteroide einnehmen, und andere.

    Antibiotika der Wahl für die Infektion mit MRSA-Stämmen sind zwei Arzneimittel: Vancomycin und Teicoplanin. Aber auch hier: Ein Arzt arbeitet mit solchen Infektionen. Wir fahren mit der Beschreibung der häufigsten Erscheinungsformen von Staphylococcus aureus und seiner Behandlungsschemata fort.

    Staphylococcus aureus: Behandlung einer akuten Darminfektion

    Wenn die Kolonisation von Staphylococcus aureus im Darm vorhanden ist, kann sich die Situation auf verschiedene Weise entwickeln: reaktiv wie eine akute Darminfektion und latent in Form einer Beförderung.

    Die akute Darminfektion, die Staphylococcus aureus hervorruft, verläuft nach der Art der Lebensmittelvergiftung.

    Körpervergiftung, begleitet von charakteristischen Symptomen - Fieber und Schwäche - wird nicht durch das Bakterium selbst verursacht, sondern durch die von ihm produzierten Enterotoxine.

    Deshalb nehmen die meisten in solchen Fällen keine Antibiotika. Die einzige Heilung für eine akute Darminfektion von Staphylococcus aureus ist der Ausgleich des Flüssigkeitsverlusts. Die Krankheit verschwindet von selbst 4-5 Tage nach dem Einsetzen.

    Ein derart einfaches Schema ist jedoch nicht akzeptabel, wenn die Krankheit sehr schwierig ist. Eine aggressivere Behandlung wird für kleine Kinder erforderlich sein, insbesondere für Neugeborene und ältere Menschen mit akuter intestinaler Staphylokokkeninfektion. In solchen Situationen besteht die Gefahr einer akuten Gastroenteritis - einer Entzündung der Magen- und Darmschleimhaut, einschließlich Schleimhautläsionen. Um nicht auf die Peritonitis zu warten, wie der Chirurg aus dem Film "Pokrovskie Vorota" sagte, müssen Sie die Infektion gründlicher bekämpfen.

    Ein gründlicher Kampf beinhaltet die Einnahme von Antibiotika. In der Regel werden Cephalosporine der zweiten oder dritten Generation verschrieben. Wenn der Patient Tabletten einnehmen kann, werden orale Antibiotika verwendet, wenn das Erbrechen nicht gelindert werden kann - injizierbare.

    Im Falle einer akuten Darminfektion werden in einigen Fällen Mittel verschrieben, die das Immunsystem stimulieren sollen - Staphylokokken-Bakteriophagen und Anti-Staphylokokken-Immunglobulin.

    Carrier - ein Problem, das eine Lösung hat

    Das Tragen einer Staph-Infektion ist ein besonderes Gesprächsthema. Wie gesagt, bakterielle Beförderung vor dem Hintergrund der Gesundheit ist keine Grundlage für die Behandlung. Wenn ein vollkommen gesundes Kind oder ein Erwachsener einen goldenen Staphylokokkus hat, der Kot aussieht (Muttermilch, Nasopharynx-Abstrich, Hals, Vagina usw.), ist es nicht sinnvoll, ihn zu behandeln. Es sei daran erinnert, dass Staphylococcus aureus ein bedingt pathogener Mikroorganismus ist, der auf Schleimhäuten so viel wie möglich leben kann und keinen Schaden anrichten kann.

    Mit diesem Argument ist alles klar. Er wird von Ärzten aller Fachrichtungen und Qualifikationen akzeptiert. Dann gibt es aber unterschiedliche Interpretationen. Beispielsweise leidet ein Kind mit einer Staphylokokken-Infektion an Verstopfung. Oder Durchfall. Stellen Sie sich vor, wie eine Versuchung vor einem Arzt erscheint! Legen Sie alles auf Staphylococcus aureus und betrachten Sie die Ursache der Probleme - leichter als je zuvor. Dem Kind werden Antibiotika, Bakteriophagen und Immunglobuline verschrieben. Geben Sie dem Kind Tabletten und Sirupe und setzen Sie "lebensspendende Einläufe". Aber der Therapieverlauf endet, aber die Verstopfung bleibt bestehen. Und der Zyklus wiederholt sich. Wieder Tests, wieder Medikamente, wieder Verstopfung.

    Der Grund ist einfach: Die Probleme mit dem Darm hatten anfangs nichts mit Staphylococcus aureus zu tun, und der Täter war noch zu suchen und zu suchen. Bei Laternen, weil das Bild unscharf ist und das Kind bereits erschöpft ist. Wie kann man das vermeiden?

    Regel Nummer 1. Eine Beförderung ohne Symptome sollte nicht behandelt werden! Nichts und niemals. Lebe ruhig und vergiss diese Analyse.

    Regel Nummer 2. Wenn Sie Symptome mit sich führen, müssen Sie absolut sicher sein, dass sie mit Staphylococcus aureus verwandt sind. Nur in diesem Fall können Sie ein Rezept nehmen und in die Apotheke gehen.

    Regel Nummer 3. Wenn die Behandlung begonnen hat, darf sie nicht ohne Wissen des Arztes unterbrochen, abgesagt oder durch separate Arzneimittel ersetzt werden.

    Beförderung im Darm

    Wenn Staphylococcus aureus, der im Darm besiedelt ist, tatsächlich die Ursache des Entzündungsprozesses ist, sind die Medikamente der Wahl für die Behandlung von Infektionen Mittel, die die körpereigene Abwehrkraft erhöhen:

    • Staphylokokken-Bakteriophagen;
    • Antistaphylokokken-Immunglobulin;
    • Instrumentierung;
    • Chlorofillipta-Alkohol-Lösung (für Kinder unter 12 Jahren nicht zugelassen).

    Antibiotika zur bakteriellen Beförderung in einigen Fällen auch verschrieben, aber die Entscheidung über deren Einsatz fällt auf die Schultern des Arztes.

    Staphylokokken-Hautinfektion: Wie behandeln?

    Staphylokokken-Infektionen der Haut - zahlreiche Furunkulose, Carbunculose, Follikulitis, Impetigo und andere Krankheiten - können zu vielen Leiden führen. Bei einem verallgemeinerten, umfangreichen Verfahren sind Antibiotika unverzichtbar. Viel häufiger tritt die Krankheit jedoch lokal auf und der Hautausschlag konzentriert sich hauptsächlich auf eine einzelne Stelle. Die Therapie basiert auf der Verwendung lokaler antibakterieller Wirkstoffe - Salben (Bactroban, Altargo). Als Ergänzung zum Behandlungsschema für Staphylococcus aureus werden manchmal immunstimulierende Medikamente verabreicht: Staphylokokken-Toxoid, Staphylokokken-Impfstoff (sehr selten) oder Staphylokokken-Bakteriophagen.

    Die Einführung von Impfstoffen, Seren, Toxoiden ist in der Hausmedizin weit verbreitet. Westliche Ärzte behandeln diese Medikamente jedoch eher zurückhaltend und verschreiben sie viel seltener.

    Nasopharynx-Beförderung

    Die Beförderung von Staphylococcus aureus im Nasopharynx ohne klinische Anzeichen einer Erkrankung ist auch kein Behandlungsgrund. Wie bei Darmträgern kann die Besiedlung von Bakterien in der Nasenschleimhaut, den Kieferhöhlen oder dem Rachenraum völlig harmlos sein. Bei einem nachgewiesenen ursächlichen Zusammenhang zwischen dem nachgewiesenen Staphylococcus aureus und den Symptomen der Erkrankung ist jedoch noch eine Behandlung erforderlich. Es sei daran erinnert, dass Staphylococcus aureus Staphylococcus aureus einer der häufigsten Erreger von Sinusitis ist. Es kann durchaus die Ursache einer chronischen Entzündung der Kieferhöhlen sein, die schwer zu behandeln ist.

    Als Erstes möchte ich betonen, dass in diesem Fall am wenigsten Antibiotika benötigt werden. Aber Immunstimulanzien passen nicht mehr. Ideale Medikamente für die Beförderung von Staphylokokken in der Nasopharynxhöhle sind lokale Bakterienlysate - Imudon und IRS 19, und Imudon wird zur Beförderung im Hals und IRS 19 - in der Nasenhöhle vorgeschrieben. Darüber hinaus ermöglicht der Nachweis von Staphylococcus aureus in der Nasenschleimhaut die Verschreibung von Bactroban-Nasensalbe, die eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung hat.

    Antibiotika zur Behandlung von Staph-Infektionen

    Schwere Staphylokokkeninfektionen erfordern die Verwendung von parenteralen (Injektions-) Antibiotika, von denen bevorzugt wird:

    • geschützte Penicilline (Nafcillin, Ampicillin + Sulbactam);
    • Cephalosporine der ersten oder zweiten Generation (Cephalexin, Cefuroxim, Cefazolin) in Kombination mit Clindamycin.

    Für resistente MRSA-Stämme ist Vancomycin vorbehalten und wird verschrieben, wenn die Infektion lebensbedrohlich ist.

    Unter Antibiotika zur oralen (inneren) Anwendung werden am häufigsten verwendet:

    Cephalexin Handelsnamen - Ospexin, hergestellt in Form von Tabletten, Kapseln und Babypuder zur Herstellung von Suspensionen (Produktion Biohemi, Österreich); das russische Äquivalent von Eccephron der Firma AVVF-RUS (Kapseln);

    Cefuroxim ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der zweiten Generation. In Form von Tabletten, die unter dem Handelsnamen Zinnat (Hersteller Glaxo, UK) hergestellt werden;

    Amoxicillin mit Clavulansäure ist ein Penicillin-geschütztes Breitbandantibiotikum. Das Medikament kann unter den Handelsnamen Amoxiclav (Slowenien), Augmentin (Glaxo, UK), Flemoxin Soljutab (dispergierbare Tabletten, hergestellt in den Niederlanden, Astellas) erworben werden;

    Clindamycin ist ein Antibiotikum-Lincosamid. Meistens bei Hautinfektionen verschrieben. Das hochwertige Clindamycin zur oralen Verabreichung wird von der berühmten Firma Pfizer namens Dalacin hergestellt.

    Darüber hinaus ist das bekannte Sulfanilamidpräparat mit Sulfamethoxazol und Trimethoprim (Co-Trimoxazol) auch ein antibakterielles Mittel, das zur Behandlung von Staphylococcus aureus verwendet wird. Trotz des aktiven Wachstums resistenter Stämme sind Cotrimoxazolpräparate überraschenderweise für Staphylokokkeninfektionen immer noch ziemlich wirksam. Sie werden bei Lungenentzündungen, Erkrankungen der Haut und Weichteile, bei Infektionen der oberen Atemwege und im Nasopharynx eingesetzt. Darüber hinaus wird Co-Trimoxazol bei Darminfektionen im Zusammenhang mit Staphylokokken verschrieben. Zu den berühmtesten Analoga des kombinierten Sulfanilamids:

    • Bactrim-Produktion der Schweizer Firma Hoffman La Roche;
    • unverändertes Biseptol, Polen;
    • Inländisches Co-Trimoxazol;
    • Indischer Oriprim und andere.

    Lokale Antibiotika zur Behandlung von Staphylococcus aureus

    Bei Infektionen der Haut und der Weichteile werden Antibiotika in Form von Salben und Cremes eingesetzt. Die Auswahl lokaler antibakterieller Mittel, die zur Behandlung einer Staphylokokken-Infektion verschrieben werden, ist nicht sehr groß. Mittel der Wahl sind Mittel, die auf zwei Wirkstoffen basieren - Mupirocin und Retapamulin.

    Mupirocin

    Mupirocin ist ein natürliches Antibiotikum, das durch Fermentation des Bakteriums Pseudomonas fluorescens produziert wird. Er blockiert die Proteinsynthese in der Zelle von Staphylococcus aureus vollständig und hilft ihr, diese Welt schnell und schmerzlos zu verlassen.

    Mupirocin wirkt nicht nur gegen Staphylococcus aureus. Andere Arten von Staphylokokken, Streptokokken, Hämophilen und E. coli sind dagegen empfindlich. Mupirocin ist ein Teil von:

    • Baktroban, Hersteller Glaxo, UK. Bactroban ist als äußere und Nasensalbe erhältlich. Letzteres ist für die Besiedlung von Staphylokokken in der Nasenhöhle vorgeschrieben;
    • Bonderm-Außensalbe, hergestellt von Belupo, Kroatien;
    • topische und topische Salbe Supirotsin, Hersteller Glenmark, Indien.

    Retapamulin

    Ein innovatives Antibiotikum, das vom berühmten britischen Konzern Glaxo synthetisiert wurde, erschien kürzlich in den Apothekenregalen Altargo. Das Medikament zeigte eine hohe Wirksamkeit bei bakteriellen Infektionen der Haut und der Weichteile, einschließlich Staphylokokken (Impetigo, Furunkulose usw.). Altargo ist für die Anwendung bei Kindern älter als 9 Monate zugelassen und wird daher zur Behandlung von Staphylococcus aureus und bei Säuglingen verschrieben.

    Bakterienlysate und Staphylococcus aureus

    Arzneimittel, die bakterielle Lysate enthalten, sind hochwirksame Mittel, die die lokale und allgemeine Immunität erhöhen. Sie enthalten inaktivierte Bakterien und verursachen meist Infektionen der Atemwege. Zubereitungen von Lysaten von Bakterien sind Impfstoffen sehr ähnlich, mit einem Hauptunterschied - sie werden innen oder sogar lokal injiziert.

    Bakterienlysate für den internen Gebrauch

    Auf dem Inlandsmarkt sind zwei Arzneimittel dieser Gruppe mit identischer Zusammensetzung und Dosierung registriert - das slowakische Broncho-Munal (Hersteller Lek) und das in der Schweiz hergestellte Broncho-Vaxom. Beide Medikamente stimulieren das Immunsystem und erhöhen die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen, einschließlich Staphylococcus aureus. Broncho-Munal und Broncho-Vaxom werden sowohl zur Vorbeugung von Infektionen als auch zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege und des Nasopharynx verschrieben.

    Topische Bakterienlysate

    Zwei weitere Präparate, die Lysate enthalten, werden topisch verwendet - IRS 19 und Imudon.

    IRS 19 enthält eine Mischung verschiedener Streptokokkenarten und hämophiler Bazillen. Es ist für die intranasale Anwendung bestimmt und wird zur Behandlung und Vorbeugung von Infektionen der oberen Atemwege (Bronchitis, Tracheitis) und Nasopharynx (Rhinitis, Sinusitis einschließlich Sinusitis (Arzneimittel gegen Sinus), Laryngitis, Pharyngitis und anderen) vorgeschrieben. IRS 19 wird zur Behandlung der Beförderung von Staphylococcus aureus in der Nasenhöhle bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 3 Monaten bevorzugt.

    Imudons Angriffspunkt ist der Oropharynx. Tabletten, die zur Resorption in der Mundhöhle bestimmt sind, enthalten eine Mischung von Krankheitserregern, die meistens Hals- und Mundinfektionen verursachen.

    Imudon wird zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der Mundhöhle (Stomatitis, Gingivitis, Parodontitis) und Oropharynx (Pharyngitis, Tonsillitis) verschrieben.

    Immunglobuline

    Für Staphylokokkeninfektionen gilt auch:

    • Staphylokokken-Immunglobulin, bestehend aus Antikörpern, die eine Aktivität gegen Staphylokokken-Endotoxin aufweisen;
    • Umfassendes Immunglobulin-Medikament (TRC), das die Menge an Antikörpern gegen Bakterien erhöht und die Immunantwort verbessert.

    Die Therapie einer Infektion mit Staphylococcus aureus ist oft ein langer und komplexer Prozess. Sie sollten nicht hoffen, dass Sie mit Volksheilmitteln oder Kräutern von Staphylococcus aureus geheilt werden. Die Erfahrung zeigt, dass nur ein offizielles Medikament mit einem solch schlauen und lebensfähigen Bakterium fertig werden kann. Finden Sie einfach einen Arzt, dem Sie vertrauen, und befolgen Sie seine Anweisungen.

    Teilen Sie mit anderen.

    Gute Artikel in Fortsetzung:

    • Inga 2018-10-24 19:10:42
      Nur ausgestoßen von Sinuforte schien alles den Anweisungen zu folgen. Ungefähr 30 Minuten Niesen und Ausblasen. Nun ist etwa eine Stunde vergangen, die Nase ist damit gleich gelegt.
    • Elena 2018-10-18 15:43:18
      Ich hatte heute auch einen Reifenschaden. Aber ehrlich gesagt dachte ich, es wäre schlimmer. Sehr unangenehm
    • Kirill 2018-10-02 04:50:44
      Hallo, ich habe Staphylococcus aureus 10: 7 im Blut. Es wurde eine Operation am submaxillären Phlegmon durchgeführt, ich habe bereits seit einem Jahr einen subfebralen operiert.
    • Alexey 2018-09-27 21:49:04
      Versuchen Sie, die Nase und den Hals gleichzeitig Deflu Silber zu spritzen. Und gurgeln Sie morgens und abends 1 Esslöffel Apfelessig in ein Glas warmes Wasser. Behandlung ab 10.
    • Alexey 2018-09-27 21:38:11
      persönliche Erfahrung im Umgang mit Staphylococcus aureus: Der Nasopharynx und die Nasennebenhöhlen haben oft Symptome (verstopfte Nasensymptome, Schleim), der Schleim kann weiter fließen und den Hals (Halsschmerzen) infizieren.

    Danke, ich mochte deine Sachen über das goldene Personal sehr. Ich teile Ihre Meinung zu allen Fragen im Zusammenhang mit S. aureus.

    Vielen Dank, alles ist sehr verständlich geschrieben, aber für Staphyl-Behandlungen im Ohr und in den Augen kann ich nicht angemessen behandelt werden:

    Staphylococcus aureus ist ein schrecklicher bjaka, der sich sehr stark am Körper festhalten kann. Das erste, was es wirklich herausbringen kann, ist die körpereigene Immunität, aber Staphylococcus selbst unterminiert auch diese Immunität. Deshalb müssen Sie nach Hilfsmitteln suchen, aber verlassen Sie sich nicht vollständig darauf, ich wiederhole, die erste sind Ihre eigenen Schutzkräfte.

    Ja, Sie haben Recht. Das ist die sache Wie ein Teufelskreis.

    Aus dem Gefängnis kommt eine Menge goldenes Personal. Dort selbst angesteckt.

    Vielen Dank! Sehr klar gegebene Informationen! Die Erlösung für meinen Fall, wenn es keine Möglichkeit gibt, zum Arzt zu gelangen, und die Medikamente, über die Sie schreiben, sind mir sehr vertraut.

    Danke für die freundliche Rede, den Autor des Unsichtbaren! )

    Im Kampf gegen die Krankheit gibt es kein ausgesprochenes Hindernis - es ist nicht mit Viren verbunden, sondern mit der Abneigung der überwältigenden Zahl von Ärzten, Ärzte zu sein. Entschuldigung Wie kann man behandelt werden? Willig oder unwillig, aber die Episoden, in denen wir Analphabeten auf dem Gebiet der Medizin sind, als würden sie "durch die Nase" geführt, reichen nicht aus. Es gibt viele Beispiele, ich gebe nicht einmal Referenzen. Dieses Problem wird wahrscheinlich komplizierter sein als der Kampf mit den tödlichen Toxinen von Staphylococcus Immortal.

    Und da sich herausstellt, dass die Rettung derer, die in den Händen der Ertrinkenden ertrinken, sich überlegen muss, was die Großmütter mit ihren Kräutern tun können. Sie sind jedoch nicht von Grund auf neu entstanden. Schließlich auch Erfahrung! (Sohn schwieriger Fehler!)

    Hier ist ein Bericht über die wissenschaftliche Untersuchung der Wirkung bestimmter Pflanzen auf den Zustand des Bakterioträgers von Staphylococcus aureus.

    6 Jahre Behandlung, kann nicht heilen. Passen Sie auf sich auf. Ich werde es dem Feind nicht wünschen.

    Nicht wirklich so schlimm. Fand mich (Nase) in einem Kind von 14 Jahren (Nase, Pharynx)

    Versuchen Sie, OTOPHG-Gel enthält 32 Bakteriophagen. Sie sagen, behandelt sogar chronische Manifestationen.

    Chlorophilipta-Öl in die Nase geträufelt, den Hals schmieren, da sind die gleichen

    Pillen zum Saugen.

    Keine Sorge, wir leiden auch 2 Jahre mit seinem Sohn. Sie tranken 10 Tage lang Antibiotika, aber diese Linderung ist vorübergehend und, wie ich es verstand, die Situation nur verschlimmert. Lesen Sie die Arbeit von Makarov-Infektionskrankheiten bei der Behandlung von Staphylococcus Toxoid guten Bewertungen. Wenn Sie Fragen haben, versuchen Sie bitte zu helfen.

    Die Brusttochter wurde mit Antibiotika gegen Staphylococcus aureus behandelt. Nach 2 Wochen kehrte alles wieder zurück. Verschiedene Ärzte. Verschiedene Antibiotika Nach 9 Monaten fand das MIRACLE. Es war ein Bakteriophagen-Staphylokokken. 5 Tage gab einen Teelöffel. Und alle. Nein es

    Galina, können Sie herausfinden, wie Sie Staphylococcus Bacteriophage eingenommen haben?

    In der Anleitung steht alles geschrieben.

    Guten Tag. Schreibe, wie behandelt wurde! bitte aus vergoldetem Stafilakoka.

    Hallo und wie geht es dir mit was? Bitte sag es mir

    Wundervolles, zugängliches Material: alles in den Regalen, strukturiert. Im Allgemeinen vielen Dank an den Autor! Ich bin froh, dich sofort geschlagen zu haben. Dann werde ich gar nichts suchen - alles ist extrem klar! Nochmals vielen Dank, sehr hilfreich!

    Ich wusste gar nicht, dass mein Staphylokokkus noch nicht gezwungen war, eine Analyse im medizinischen Gremium vorzunehmen. Sie sagten, es zu behandeln, wenn sie es gefunden haben, und was zu behandeln ist, denken Sie selbst, und Mutter hat ein Gerät Biomedis. Sie ponazhmala etwas, ich verstand nicht einmal was, trug nur am Hals. Ich ging nach 2 Tagen zur Analyse und es ist negativ. wie so? Ich verstehe das nicht, aber das Ergebnis hat mich überrascht.

    Das Zeug ist gut. Ich habe eine Frage: in regelmäßigen Abständen kocht, lokal Pickel und so weiter. Täglicher Temperaturanstieg am Abend - 37,2-37,4, ständige Schwäche, Lethargie und so die letzten 2-3 Jahre. Im Sommer und Herbst gab es Probleme mit der Kehle, es lag furchtbar. Ich ging zum HNO-Test und fand erhöhte Staphylokokkenwerte. Sie sagten, es gehe nur um ihn. Sie verschrieben Broncho-Vaks sechs Monate lang zu trinken, um die Immunität zu erhöhen. 3 Monate vergingen, bis der Effekt alle gleich war, der einzige Hals war verschwunden. An sich hat er nie wirklich wehgetan, er konnte keine Infektionen ertragen, einen aktiven Lebensstil, einen Sport, ein Bad. Als alles begann, unterzog er sich einer vollständigen Untersuchung, fand nichts. Es geht nur um Staph. Oder was als nächstes zu tun?

    Mut sammeln und warten. In den USA wird derzeit ein Impfstoff gegen Staphylokokken entwickelt, der nun die zweite Testphase durchläuft:

    Verwenden Sie den Online-Übersetzer. Es sollte wirklich eine effektive Sache sein. Es ist jedoch nicht klar, wann die Tests enden werden, und dies umso mehr, wenn sich der Impfstoff in Russland befindet. Ich freue mich auf mit Nasen- und Kehlkopf große Probleme durch Staphylokokken.

    Ich schrieb an die Firma pfizer über das Datum der Produktion und Veröffentlichung und wartete auf eine Antwort.

    Dies ist ein Impfstoff. Kein Heilmittel Es fördert die Entwicklung von Antikörpern, die diese Infektion bekämpfen könnten. Wenn Sie bereits infiziert sind, hilft der Impfstoff nicht.

    Schwefel Monatsbälle trinken weg.

    Als mein Tempo am Abend von 37'1-37'2 anstieg, wurde ich zu einem Endokrinologen geschickt. Ich fühlte die Schilddrüse (es war schmerzhaft), dass sich herausstellte, dass dies der Grund war. Eine entzündungshemmende Behandlung wurde verschrieben (keine Knetung, Metronidazol mit Nystatin), und das Tempo verschwand. Brauchen Sie eine Diagnose der Schilddrüse? Fragen Sie einen Therapeuten

    Natürlich habe ich Angst, mich zu freuen, aber nach acht Monaten Kampf zog er sich von mir zurück. Ich habe sehr gelitten. Einige Ärzte sagten, es sei nicht nötig, sie zu behandeln, aber es klingt absurd, wenn Eiter in den Mandeln und eine konstante Temperatur herrschen. Ärzte müssen sich zwingen, zu heilen. Also schreibe ich meine Geschichte. Ill, nach 7 Tagen hat sich der Zustand nicht verbessert. Ich ging zum Therapeuten und mir wurde Amoxicar-Antibiotikum sowie ein Standard-Sprühset und Lutschtabletten verschrieben. Die Behandlung hat mir nicht geholfen. Zu Lor ging der alte Stumpf, dass er wie ein UFO sein und Faringosept saugen muss. Also bin ich anderthalb Monate im Kreis gegangen. Dann las sie im Internet und ging trotzdem einen Abstrich aus dem Hals und gewann den Goldenen Stab im 6. Grad. Wieder zu Laura sagte er im Allgemeinen, dass er nicht behandelt werden sollte. Ich selbst habe aber in der Apotheke Chlorophyllipt und Alkohol und Öl gekauft. Ich spülte sie aus, schmierte meinen Hals mit Öl. Es half, aber in den Mandeln sammelte sich sogar der ganze Eiter. Ich spülte einen Monat lang mit allem, was mit Miramistin und Kräutern, Salbei, Jäger und Eichenrinde möglich war. Soda mit Jod, Furatsilinom, Furasol usw. Alles blieb genau. Ich ging wieder zum Therapeuten. Verschriebenes Ciprofloxacin und Bakteriophage. Propyl. Der Effekt war für eine Woche. Ich ging wieder zu Laura, UFO und UHF, spülte mit Propolis und Faringosept. Ich ging in die Apotheke und kaufte Argento-Spray, ich kann nicht sagen, dass es super ist, aber der Effekt war ein bisschen. Dann kam ich zu einem Immunologen, der Clarithromycin und Doxycyclin und Bakteriophagen plus Licopid verschrieb. Schneiden Sie den Effekt noch einmal für eine Woche. Einen Monat später, wiederholt licopid, wurde es ein bisschen besser. Im Dezember ging sie in ein Sanatorium. Es gab wieder Halsschmerzen. Ich musste Azithromycin trinken, das mit Furasol gespült wurde. Und sie nahm eine Droge, die sie sich selbst verordnet hatte. Das ist Reshibron. Es basiert auf Lysaten. Und ich glaube, er hat mir geholfen. Aber einen Monat später entschied ich mich, das Ergebnis mit dem zweiten Kurs festzulegen. Nach dem Kurs tat mir der Hals wieder weh. Aber noch etwas Ich bin gegangen und habe einen Abstrich bestanden und ich habe nichts. Aber es gab minderwertiges Fieber und der Hals tat weh in der zweiten Woche. Gemäß der Analyse ist es klar, dass das Virus, da die Lymphozyten erhöht sind, die Leukozyten normal sind, sie normal sind. Aber was für ein Virus. Ein Arzt im Internet schrieb, dass das Personal einfach nicht so lebt, er braucht entweder einen Virus in der Nähe oder etwas anderes. Jetzt muss ich nach einem Virus suchen, ich vermute einen Barbarenvirus. Wir werden sehen. Der Krieg geht weiter. Wie viel Literatur ich durchsuchte. Und auf Englisch und auf Russisch. Ich habe alles meistens selbst gelernt, also hoffe auf den Arzt, aber mache es nicht selbst. Für mich im Allgemeinen wild, wenn Ärzte von guten Vorbereitungen nicht gehört haben und ihnen erzählen müssen.

    Cool Schreiben Sie Ihre Beobachtungen weiter auf, sicher wird es für viele nützlich sein

    Victoria Hallo! Ich möchte mit dir telefonieren. 8-914-609-74-14 ist meine Nummer. Geben Sie Ihre Nummer ab. Ich rufe Sie an, wenn Sie nichts dagegen haben. Ich habe Fragen an Sie, aber ich möchte keine Öffentlichkeitsarbeit. Mit freundlichen Grüßen Natalia.

    Ich teile meine Erfahrungen, die ich in der Milch gefunden habe, als ich ein Kind zur Welt brachte, aus dem Familienhaus, die schrecklichste Dysbakteriose war bei dem Kind, also verschrieben sie keine Antibiotika, fütterten sie, ernannten sie schließlich zu einer unbrauchbaren Zahl, schließlich nach einem Monat künstlicher Ernährung ab einem Monat von einem Kind alles klappte und gab ihm dann den gleichen Bakteriophagen. Alle Dann erkrankte das Kind im Kindergarten an einer Rotovirus-Infektion, trank Enterofuril, half (wer weiß nicht, hilft bei einer Darm-Darm-Infektion), nachdem es irgendwelche Bifobakterien gab. Lungenentzündung selbst (ständiger Husten und Rachen, wie es früher geschrieben wurde), konnte mit nichts geheilt werden. Ich erkläre Stafk die Behandlung mit geschwächter Immunität, Augmentin-Behandlung 10 Tage, Broncho-Munal für 5 Tage, Miramistin für den Hals, Mukaltin und dann mit Ascorbinsäure Die Behandlung dauerte einen Monat, idealerweise geheilt. Ich erkläre aus eigener Erfahrung, dass dieser bjaka während unseres ganzen Lebens überall haften bleibt, ich benutze öffentliche Verkehrsmittel, das Kind geht in den Kindergarten / in die Schule / Klinik, um aufzuzeichnen, wie es nichts zu tun gibt. Die Standardbehandlung besteht aus 10 Tagen Antibiotika, wenn eine Komplikation verschwunden ist, in anderen Fällen 5-7 Tagen, nicht mehr, sie sind im Artikel beschrieben. Nach der Behandlung mit Antibiotika können Sie Immunität gewinnen, Bifobakterien, Vitamin C oder Vitamin-Komplex trinken und Broncho-Munal trinken. Husten, Hals), Imudon (Hals), IRS-19 (zur Vorbeugung von Nase und Hals während der Krankheit). Bei Hautkrankheiten (Pickel, Furunkel usw.) - Biseptol ist besser, aber auch die anderen oben beschriebenen Antibiotika eignen sich ebenfalls, auch 7-10 Tage, Salbe Mupirocin oder Bactroban-Salbe (oder Galavit-Salbe), Abgeschwüre, es ist besser, grüne Farbe zu behandeln, dringend zu erhöhen Immunität von Bakteriophagen (ATSIPOL ist ideal, aber Sie können natürliche trinken) plus einen Vitaminkomplex. Wenn Blutkochen besser als die nach Operationen verschriebenen sind, sind sie teuer, aber effektiv. Ich wollte klarstellen, Sie können die Analyse bestehen und das Ergebnis wird positiv sein, behandelt werden, nachdem Sie die Analyse nach einiger Zeit negativ bestanden haben, dauert es wieder ein oder zwei Jahre, um positiv zu sein. Aber der Hinweis, den Sie gerade wieder gebracht haben, ist überall, wo Sie leben können.

    Wir haben eine andere Geschichte mit dieser Infektion. Das Kind brachte Staphylococcus aureus aus dem Garten, wie sie später ein Jahr später aus Versehen herausfanden. Es begann mit einer Erkältung, einem Kinderarzt, der mit Medikamenten gegen eine doppelseitige Lungenentzündung behandelt wurde, das Ergebnis war ein dringender Krankenhausaufenthalt, sie wurden behandelt, ein trockener Hals und Husten traten sofort auf. Wie viel habe ich sie zu den Homöopathen gebracht? Kinderärzte! Wahrscheinlich haben sie nach der gesamten Apotheke gefragt, sie haben ausschließlich für Medikamente gearbeitet, und kein einziger Arzt gab Abstriche an! Die Frau in der Schlange hörte einen kleinen Husten und sofort wurde Staphylococcus aureus diagnostiziert. Wie sich herausstellte, ist sie eine erfahrene Kinderärztin. Trank Sumomed und alles ging. Es ist wahr, drei Jahre nach einer langen Erkältung kehrte er wieder zurück und sumomed und Bactria und Gurgeln helfen nicht und Ihr Artikel ist sehr willkommen. Wir werden wahrscheinlich Bakteriophagen behandeln. Mehr Probleme, das Kind ist anfällig für Nahrungsmittelallergien und Gemüse auf dem Segment nicht essen.

    Ich lernte den Fall einer vollständigen Genesung von Staphylokokken kennen, bei dem sogar Bakteriophagen nicht geholfen haben! lechattravy.ru/otzyvy/494. ka-v-kishechnike

    Warum werden solche Optionen im Artikel nicht berücksichtigt? Und wenn sie nach Ansicht von Wissenschaftlern nicht funktionieren, müssen Sie wahrscheinlich schreiben: Es ist sinnlos, dieses oder jenes Ding nicht zu benutzen!

    “Hallo! Ich bin 53 Jahre alt. Die letzten 2 Jahre litten unter goldenen Mitarbeitern. Ich werde meine Prüfungen mit dem Nasopharynx beschreiben und Ihre eigenen Schlüsse ziehen. Er gewöhnte sich an den Vasokonstriktor, so dass er in einer halben Stunde tropfte. Ich möchte nicht in der Nacht leben, Schlafmangel, Reizbarkeit, ich konnte normalerweise nicht mit Menschen kommunizieren (es war mir peinlich, Nuggets zu sein). Ich habe alle Tropfen und Bakteriophagen ausprobiert. Leute, wir werden dumm getäuscht. Dieser Vorwurf an die Ärzte (Aussetzer). Er verwendete sechsmal Bakteriophagen, erstickte und nach ein paar Wochen wieder Aureus. Atlantik-Salzwasser, IRS und anderer teurer Müll. Plus Antibiotika in Pillen und Injektionen. Nichts hilft. Dann wandte sich seine Frau an das Labor des Infektionskrankenhauses und kaufte den Mädchen eine Schachtel Pralinen und Tee. Sie gaben listige Zauberstäbe in Reagenzgläser, ich rieb sie in die Nase, unterschrieb und kehrte zurück. Zwei Tage später identifizierten die Mädchen nach der Aussaat einen Stamm und eine Belastung, d. H. Die Anfälligkeit für eine bestimmte Gruppe von Antibiotika. Der Leiter der Krankenhausabteilung gab eine Empfehlung: Um das Antibiotikum "Cefotaxim" zu kaufen, wird es in Injektionsflaschen mit verdünntem Wasser verdünnt. Einmal pro Tag eine halbe Flasche mit einer Spritze in die Flasche getropft, die Nase in Wattepasten gelegt und 20 Minuten gehalten. Für die Mädchen starb ein Abstrich aus dem Nasopharynx, woraufhin der goldene Stab starb, aber ein epidermaler Stab gefunden wurde. Sein Manager empfohlen, wöchentlich Erythromycin (Salbe für die Augen) zu salben. Er ist auch gestorben. Später nahmen sie noch drei Mal einen Abstrich und es gibt keine Staphie. Weder das noch das. Mit dem Beginn der Instillation des Antibiotikums hörte ich auf, Tropfen aller Art und anderen teuren Müll zu tropfen. Leute, ich atme seit einem Jahr wie in meiner Jugend, klar. Wenn ich mir eine kleine Nase in die Nase stecke, schmiere ich sie mit Erythromycin von innen und das ist es. Ich weiß nicht, wie ich meinen Rettungskräften, besonders dem Veteran der Medizin, danken soll. Büros. Liebe Frauen, ich werde immer mit meiner Frau Süßigkeiten und Tee für Sie geben. Dies ist ein kleiner Teil dessen, was Sie für meine Heilung verdienen. Für einen Cent wurde ich ein gesunder Mensch. Ich sollte hinzufügen, dass die Hauptsache darin besteht, genau diese Sorte Antibiotika herauszubringen, die sie töten, d. H. normale Arbeitslabors. Im Ofen befinden sich teure Medikamente und Antibiotika sowie teure Bakteriophagen. Meine Ärzte können meinen Brief lesen und werden dann nicht durch meine Unhöflichkeit beleidigt, aber es war eine Schande, so viel Geld in empfohlene Medikamente zu sippen und nicht zu erholen. Und dann die alte, fast schon Großvaters Methode, und ich lebe wieder ein erfülltes Leben. Wem es interessant ist, schreibt an die Post, ich berate Sie gerne, wo und an wen ich mich wenden soll. Ich versuche so viel wie möglich über meine Erfahrungen in den Foren zu schreiben. Kein Wunder, aber großartig. "

    Er schrieb vor zwei Jahren. Jetzt 55, die Nase in perfekter Reihenfolge. Seitdem gibt es nichts mehr. Bei Symptomen einer Rhinitis werde ich Erythromycin in die Nase einführen und an einem halben Tag wieder gesund sein. Kein Rotz, die Nase atmet wie eine Pfeife.